Anregungen für neue Küchenplanung gesucht

Nepumuk

Mitglied
Beiträge
11
Hallo zusammen,

bei meinen Internet Recherchen bin ich auf euer Forum gestoßen und hoffe nun auf eure Anregungen. Ich habe schon mal ein bisschen bei Euch mitgelesen und bin begeistert über die detaillierten Planungen die da vorgeschlagen wurden.
Bei meiner letzten Küchen Planung musste ich erfahren, das viele Möbelhäuser eher nur meine Vorschläge umgesetzt haben und sonst nicht viel kam.
Wir wohnen nun seit 13 Jahren in unserer Doppelhaushälfte und würden gerne unseren Wohn Essraum/ Küche neu gestalten. Ich habe Euch mal einen Grundriss des derzeitigen Zustandes gezeichnet und hoffe ihr könnt daraus schon einiges entnehmen.
In einem Küchenstudio war ich bisher noch nicht, aber ich habe zumindest optisch schon eine recht genaue Vorstellung was mir als Küche gefallen würde und genau da liegt mein Problem.
Meine neue Küche soll eine weiße Küche mit grifflosen Lackfronten werden.
Bisher habe ich eine Küche in U -Form, mein Wunsch für die Zukunft wäre eine Funtionswand ( mit Backofen/ Kaffee Vollautomat und Kühl/ Gefrierkombi auf der Wand wo jetzt der Herd ist und die verbleibende Fläche rundherum bis zur Decke mit Schränken geschlossen.
Daran quasi wie ein L könnte eigentlich wie jetzt auch eine lange Arbeitsplatte mit Spülbecken, Spülmaschine und Schränken ohne Hängeschränke.
Nun zu meinem Hauptproblem.
Ich hätte gerne eine Insel ( egal ob Funktionslos oder Kochinsel) nur leider weiß ich nicht so recht wie die gestellt werden könnte, denn unser Esstisch muss ja auch irgendwo hin und er soll nach Möglichkeit nicht zu weit auf die freie Fläche Richtung Wohnzimmer da wir diese grosszügigkeit im Moment sehr schön finden.
Habt ihr eine Lösung, wie ihr eine komplett neue Küche planen würdet?

Noch ein paar Worte zur Ausstattung. Bei den Geräten bin ich nicht festgelegt, gefallen würden mir aber die grauen Miele Geräte ( Backofen Grifflos und passender Vollautomat) , Dunstabzug mit Abluft, wir sind auch bereit eine neue Kernbohrung zu machen und am liebsten hätte ich einen Muldenlüfter oder ähnliches. Das Spülbecken soll voraussichtlich ein Unterbaubecken werden, um Dreckkanten zu vermeiden. Die Arbeitsplatte gerne eine recht dünne Corian oder ähnliches oder Granit. Insgesamt soll die Küche sehr modern und reduziert werden, alle Geräte außer meiner Küchenmaschine im Schrank verschwinden. Ich liebe aufgeräumte Arbeitsplatten, nur mit Obstkorb ....
UnsereSpülmaschine wird übernommen, da sie erst 1 Jahr alt ist ( Bosch Serie 8).
Das derzeitige Sideboard kommt weg, das Geschirr darin muss dann auch in die Küche.
Der komplette Boden auf der Ebene wird erneuert durch weiß geöltes Eichen Parkett ( möglichst große Dielen).

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 172
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 92
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: ?
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Einbaukaffeeautomat, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 1,80 x 90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Mehrmals täglich
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Küchenmaschine, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alles
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gekocht wird nur von einer Person täglich für die Familie und ca 1 mal im Monat für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die derzeitige Küche ist zu voll und es wird mehr Stauraum benötigt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Event Miele
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    71,3 KB · Aufrufe: 277
  • image.jpg
    image.jpg
    57,1 KB · Aufrufe: 258
Zuletzt bearbeitet:

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Hi Nepumuk, willkommen im Forum.

Schöne Eröffnung, dann gleich zur Planung. Ich würde statt L/U Layout nur mit zwei Zeilen planen. Rechts Hochschränke mit Geräten, dazwischen eine Nische fürs Kochgelegenheit und eine Deckenhaube (genauso unsichtbar wie ein Muldenlüfter , braucht aber weniger Platz). Davor eine Halbinsel mit Spüle, hier ein schönes Beispiel für solch eine Aufteilung. So habt ihr mehr Bewegungsfreiheit und die Grifflos, moderne Optik käme besser zum tragen.

Wenn noch „mehr“ Küche gewünscht ist, könnte man auch rechts nur Hochschränke stellen und eine große Insel mit Kochgelegenheit und Spüle quer durch den oberen Teil des Raumes. Bei der Lösung müsste der Esstisch weiter nach unten und Wasser über den Keller (wenn vorhanden) verlegt werden.

Noch ein paar Details zu deinen Wünschen:
  • bei einem Unterbau Becken entsteht eine nicht sichtbare schmutzfuge unterhalb der APL, daher wird oft zum flöchenbündigen Einbau geraten. Hierbei gibt es zwar auch eine kleine Fuge, aber düse ist einfach auszuwischen
  • Bei Einbau-KVA und Backofen würde ich auf eine separate Einbau Mikro verzichten. Besser wäre integriert in den BO, sodass du nicht unnötig viel Platz im Schrank opferst und eins der Geräte sehr tief eingebaut werden muss
 

Nepumuk

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Über diese Stellmöglichkeit habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Danke für den Hinweis zu den Unterbaubecken ich werde mir die verschiedenen Arten mal im Küchenstudio ansehen.
Unter der Etage ist noch Wohnraum, daher könnten Wasserleitungen falls möglich nur in den Esstrich umgelegt werden ( wir bekommen ja einen neuen Boden).
Bei 2 Zeilen habe ich Bedenken, dass ich meine umfangreiche Geschirr / Besteck Sammlung unter bekomme.... ich mache mal eine Stauraum Planung
 

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Ein Irrglaube ist, dass Ecken Stauraum produzieren. Bei einem U mit 120cm Zeilenabstand gewinnst du eben diese 120cm an Schrank, verlierst dadurch aber auch in den beiden Ecken einen Schrank a 60cm. Nullsummenspiel also was den Stauraum angeht. Zusätzlich schränkt man sich bei Schrankbreiten und Bewegungsfreiheit ein, sodass meist 2 Zeilen die bessere Wahl sind.

Um wirklich Stauraum zu generieren wäre eine größere, gedrehte Insel, die dann beidseitig Auszüge haben kann, eine gute Option. Das steht und fällt aber mit der Verlegung von Leitungen.

Stauraumplan ist sehr sinnvoll, dazu sollte aber die Küche wirklich schon von den Schrankbreiten geplant sein. Daher am besten sowohl U als auch 2-Zeiler mal auf dem Papier aufteilen.
 

Nepumuk

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo ,
eine U Form habe ich ohnehin nicht mehr geplant. Mein Favorit wäre eine Schrankwand mit allen Geräten plus eine Insel. Oder Alternativ Schrankwand und Unterschränke unter dem Fenster ( also L Form) plus Insel. Wobei ich immer überlege wie ich groß/ breit/ lang die Insel dann am besten wäre um auch rundherum genügend Platz zu haben. Mir kommt für die Insel Lösung unser Raum zu klein vor, da ja auch der Esstisch untergebracht werden muss.
Die beiden Eckfenster links haben eine niedrigere Brüstungshöhe . Bis dahin könnte man die Küche nicht ziehen.
Aber ich glaube das sähe ohnehin nicht aus, dann wäre die küchenzeile ja fast 6 m lang. Daher überlege ich bei einem L die Zeile nach ca 4 m enden zu lassen.
Wieviel Platz wäre denn empfehlenswert zwischen Insel und den anderen Schränken. Reichen 80 cm oder muss es 1 m und mehr sein?
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Die Insel, so wie du sie dir vorstellst, könnte 90x120cm sein, also nicht wirklich als Kochinsel geeignet, aber eine sehr schöne Arbeitsinsel.
 

Nepumuk

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo zusammen,

hat noch jemand von Euch eine Idee wie der Esstisch stehen könnte und welche Form der Küche in unseren Raum am besten passt, damit alles zusammen mit dem Wohnzimmer harmonisch/ stimmig aussieht? Ich habe am Donnerstag meinen ersten Termin im Küchenstudio und bin selbst noch ratlos wie ich die Küche am besten stelle.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.130
Es würde sicher helfen, wenn Du kariertes Papier nehmen und die unterschiedlichen Vorschläge zeichnen würdest. Es sind schon Ideen aufgekommen, aber wenn man sich nicht planerisch damit auseinandersetzt und auch aufzeigt, was gefällt und was nicht, ist es sehr schwierig.

Einen Abstand von ca. 1 m wäre schon angenehm, etwas weniger geht auch, etwas mehr ist zu zweit komfortabler.

Um den Tisch herum musst Du auch 1 m planen, damit man komfortabel aufstehen kann.
 

Nepumuk

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Hi natürlich setze ich mich mit den Vorschlägen auseinander. Der Zollstock liegt seit Tagen in der Küche und ich überlege und schiebe hin und her. Ich gehöre eher zur Kategorie auf dem Boden markieren als zu zeichnen. So kann ich für mich besser einschätzen, ob mich etwas zu sehr einengt
 

Nepumuk

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Ja den Abstand um den Tisch herum, sehe ich genauso. Eigentlich ist mir 1 m eher noch zu wenig ( das haben wir jetzt). Aber leider gibt unser Raum nicht mehr her bzw. ich wüsste nicht wie ich es anders stellen sollte. Ich hatte auch schon an einer langen Tischseite mit einer Bank / Leder mit Rückenlehme geliebäugelt ( direkt an der Wand) um in der Mitte des Raumes mehr Platz zu haben. Bin aber irgendwie unsicher
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.130
Ja, das mit dem Boden ist super, nur wir sind nicht bei Dir und können nicht mitreden. Es sind zu viele parallele Threads und wir kennen die Räumlichkeiten nicht, das macht es unmöglich, sich in die Räume gedanklich hineinzufinden, so nur verbal und auch ganz spärlich.
Und wenn Du beschreibst, dann bitte mit Bezug auf dem Grundriss planunten/planlinks/planoben/planrechts ansonsten kann man nicht folgen. Die Bank wolltest Du an welche Wand platzieren?
 

Nepumuk

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Einen Raumplan habe ich oben in gezeichneter Version zu Beginn des Threads. Ich hatte überlegt eine Bank an die linke Wand an die Stelle wo jetzt das Sideboard steht zu stellen. Dann würde der Tisch ein ganzes Stück vom jetzigen küchenbereich weg rutschen und unsere aktuell 6 Leder Schwingstühle könnten ja rundherum um den Tisch , passend dazu ein modernes Leder Sofa / Bank für Esstische. So wäre etwas mehr Platz im küchenbereich und eine Insel eher möglich
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.228
@Nepumuk ...
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Die sind nun leider in deiner Grundrisszeichnung gar nicht zu erkennen.

Trotzdem mal ein Versuch. Ich würde die Wand zur Treppe verlängern, so dass 3x60er Hochschränke dort eingekoffert hinpassen. Grifflos ist dann aber nicht drin, weil sonst noch mind. weiter 5 cm dazukämen wg. der Greifabstandshalter zwischen den Schränken.

Zu grifflos ... das geht in aller Regel mit Stauraumverlust einher
--> Alno vs. Bauformat grifflos | Küchen-Forum und
unterschiedliche Griffmöglichkeiten bei grifflosen Küchen | Küchen-Forum
.. eine gute Alternative sind daher aufgesetzte Griffe, Beispiel aus Muckelinas Küche:
full


Die von mir geplante Halbinsel könnte dann Richtung Essbereich grifflos durch push to open-Auszüge werden.

Auch kann es Probleme beim Einbau von XXL-GSP geben: Geschirrspülmaschinen Ausschnitt

Hochschrankwand von links:
Nepumuk_20180313_kb1_12b_Ansicht3.jpg
  • Unten Vorrat mit Innenauszügen, dadrüber Klappfach für Standmikrowelle, dadrüber wieder Stauraum
  • unten 2 Auszüge, dann Backofen, dann KVA
  • Kühl-/TK-Schrank
Kochfeldzeile an der Wand von links:
Nepumuk_20180313_kb1_12b_Ansicht4.jpg
  • 40er Auszugsunterschrank ... Gewürze, typische Vorräte, die man am Kochfeld braucht usw.
  • 80er Auszugsunterschrank für Kochfeld, Töpfe, Pfannen, usw.
  • 80er Auszugsunterschrank für Besteck, Geschirr, Schüsseln usw. Da kommt auch ein Tischdecker noch gut ran
  • Dazu Hängeschränke links für Thermoskannen, besonderes Kochöl usw. .. in der Mitte eine Dunstabzugshaube wie die Berbel Formline, und dann Tassen/Gläser
Halbinsel von Arbeitsseite und von rechts:
Nepumuk_20180313_kb1_12b_Ansicht5.jpg
  • GSP
  • 60er Spülenschrank, oberer Auszug typische Küchenputzmittel und Handtuchvorrat, unten Staurum
  • 40er * MUPL * ... sollte für 3 Müllsorten reichen, unten z. B. Öle, Essig etc.
  • 40er Auszugsunterschrank, oben insbesondere Messer, Küchenhelfer .. statt dem 2-rasterigen Auszug könnten auch 2 Schubladen für Sachen wie Folien, Müllbeutel, weitere Küchenhelfer etc. gewählt werden.
Inselrückseite von links:
Nepumuk_20180313_kb1_12b_Ansicht2.jpg
  • 100er Auszugsunterschrank um 10 cm tiefengekürzt, damit dahinter Wasserleitung zum Spülenschrank geführt werden kann
  • 100er Auszugsunterschrank normaltief
Hier insbesondere Serviergeschirr, Tischdeko, evtl. Vasen und was noch so anfällt.
 

Anhänge

  • Nepumuk_20180313_kb1_12b.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 117
  • Nepumuk_20180313_kb1_12b.POS
    11,2 KB · Aufrufe: 119
  • Nepumuk_20180313_kb1_12b_Grundriss.jpg
    Nepumuk_20180313_kb1_12b_Grundriss.jpg
    29,9 KB · Aufrufe: 287
  • Nepumuk_20180313_kb1_12b_Ansicht6.jpg
    Nepumuk_20180313_kb1_12b_Ansicht6.jpg
    30,2 KB · Aufrufe: 309
  • Nepumuk_20180313_kb1_12b_Ansicht1.jpg
    Nepumuk_20180313_kb1_12b_Ansicht1.jpg
    21,3 KB · Aufrufe: 146

Nepumuk

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Vielen Dank für deine Umfangreiche Planung und sorry dass ich erst jetzt antworte. Ich habe ein paar Tage gar nicht hier rein geschaut.
Ich spiele gerade verschiedene Stellmöglichkeiten durch aber keine fühlt sich perfekt an.
Ich benötige unbedingt etwas mehr Stauraum als jetzt aber eine perfekte Lösung hab ich noch nicht gefunden
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.228
@Nepumuk .. dann solltest du dich mal mit meiner Planung befassen ;-) (sie bietet über 300 cm Unterschrankstauraum und den 60er Hochschrank als Stauraum) und eine explizite * Stauraumplanung * machen und durchaus hier veröffentlichen. Dann kann man dir vielleicht auch helfen.
 

Nepumuk

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Das mache ich gerade vielen Dank . Mache gerade eine Stauraum Planung
 

Nepumuk

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Ich habe mich gerade mal mit deiner Planung intensiv auseinandergesetzt.
Bei der verlängerten Hochbauwand bleibt zur Halbinsel nur 70 cm Durchgang.
Das finde ich persönlich etwas wenig.
Hier im Forum wird ja meistens von der U Form abgeraten, wegen der Ecken.
Grundsätzlich hätte ich mich ja auch am liebsten davon verabschiedet und eine L plus Insel gehabt.
Allerdings reicht hierfür unser Platz nicht aus, ohne den Tisch in die Mitte des Raumes stellen zu müssen.
Langsam frage ich mich, ob die U Form für unseren Raum doch die bessere Lösung wäre?
Wenn ja, dann aber nur in deutlich modernerer Form, nicht mit klassischer Wandesse sondern vielleicht einer Deckenhaube in Oberschränke integriert und Schränke bis zur Decke .
Ich finde eure Lösungen mit 2 Zeilen optisch immer schön, allerdings frage ich mich wie ich das umsetzen soll. Das Fenster in der Küche hat keine Fensterbank, an der Stelle geht derzeit die überliefe Arbeitsplatte in die Nische und der Wasseranschluss liegt aufputz auf der Wand. ( da ist ja direkt vor dem Fenster derzeit die Spüle)
Allerdings verliere ich bei der Lösung auch Arbeitsfläche.....
Soll ich mich trotzdem gegen das U entscheiden?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.228
Ja, der Durchgangsbereich in die Küche ist ein kleiner Wermutstropfen

nepumuk_20180313_kb1_12b_grundriss-jpg.262426


Es betrifft aber letztendlich nur eine Stelle von ca. 30 cm. Entspricht einer Türlaibung.

Es sind ja:
338 cm
- 60 cm Hochschrank (eigentlich 58cm: Korpus 56 plus Front, Reserve wg. Meßfehlern)
- 80 cm Unterschrank
- 60 cm Spülenschrank
- 60 cm GSP
- ca. 6 cm Blenden und Sichtseiten
-------------------------------
Bleiben: 72 cm ... stell dir das mal, so eng ist das nicht. Wenn man die 2 cm Meßreserve nicht braucht und insgesamt sogar mit 4 cm Blenden/Sichtseiten auskommt, dann sind es sogar 76 cm.

Die Wasserleitung kann zwischen den Schränken der Insel (siehe grün im Grundriss) zum Spülenschrank. Deshalb ja da planlinks der Unterschrank Richtung Essen auch nicht 60 cm, sondern tiefengekürzt nur 50 cm tief.

Du siehst:
nepumuk_20180313_kb1_12b_ansicht6-jpg.262427

Die APL habe ich in die Fensterlaibung laufen lassen und als Fensterbrett fortgesetzt.

Stauraum und U:
Da der Zeilenabstand nur gut 110 cm beträgt, würde man in einem U planoben max. 100 cm Unterschrank unterbringen ... so sind es jeweils 2x60 in den Ecken statt der toten Ecke.

--------------------
Zeig doch mal deine Stauraumplanung , damit man erkennen kann, wo du Schwierigkeiten der Unterbringung hast. Ich hatte ja in Beitrag 15 einiges vorgeschlagen. Ohne deine Beteiligung kann dir hier keiner helfen, weil wir so nicht erkennen können, wo du Unterbringungsprobleme hast ... OK?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben