Küchenplanung Große Küche aber unglücklich mit der Planung!

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
Soo nach langer Diskussion mit meinem Mann steht nur so viel fest: WHAT A MESS :hand-woman:

In meinem Kopf schwirren sooo viele Gedanken und Fragen und fühl mich grad etwas überfordert das auf Papier zu bringen .... ich versuch's trotzdem mal!

Standpunkte von meinem Mann (die ich absolut nachvollziehen kann)

1) Die Speiß MUSS von der Küche aus begehbar sein (hatten dazu ehrlicherweise auch lange am Grundriss getüfftelt)
2) Idee von der freistehenden Insel findet er gut - ABER er sieht auch das Problem dass eigentlich viel wertvolle Arbeitsfläche verschenkt wird!

so jetzt zu meinen Gedanken


1) ich LIEBE die freistehende Insel aus folgendem Grund: Beim Fragekatalog konnte ich nicht soo genau darauf eingehen aber wir wollen eigentlich keine reine Landhaus-Küche sondern eher einen Mix aus (skandinavisch) modern und Landhaus! Hatte mir matt (gebrochen) weiße Fronten mit schwarz-matten langen Griffen vorgestellt und dann eben eine markant farbige Landhausstil-Insel. Arbeitsplatte soll unbedingt Holz-Optik sein! Muss ehrlicherweise sagen, dass ich so eine Küche selbst noch nie gesehen habe :rofl: aber keine Ahnung in meinem Kopf da würd das schon funktionieren ... aber eben nur mit einer freistehenden Insel. Mit der zusammenhängenden Insel #1 funktioniert es eher nicht!
Hattet ihr sowas im Forum schon mal auf die Art oder ist das eine Schnapsidee, was meint ihr??

Ich stell es mir momentan so vor:

1) 3 HS (Türe auf jeden Fall) sollen wie geplant bündig in die Speis kommen und vielleicht geht sich daneben dann noch das Kochfeld aus? Mittlerweile könnte ich mir auch vorstellen den KS in die Speis zu verfrachten, kenn ich aus meinem Elternhaus nicht anders und hat mich nie gestört und dann würde auch ein richtig großer in die Speis passen) oder eben wirklich BO und DG in Form einer "Arbeitsküche" sowas ist ja immer mehr im Kommen oder? Was meint ihr zu diesen Gedankengängen?

2) Spüle bleibt am Fenster!

Dann frag ich mich noch:
- wohin mit Thermomix und Kaffeemaschine + Wasserkocher (diese Dinge sind ständig im Einsatz)
- GS erhöht ist nicht möglich!

Mein momentanes Bauchgefühl sagt mir #1 wäre eigentlich die bessere Lösung für unsere Anliegen und Vorstellungen (wir haben wirklich schon viel hin und her überlegt)

ABER

# 20 hat es mir jetzt schon auch richtig angetan.

Kaminplan gibt es noch keinen finalen, wir wollten zuerst den Küchen-Grundriss fixieren!

Die Türe möchte ich eigentlich nicht zu weit planlinks schieben da die Ofenbank eigentlich auch ca 90 cm breit sein soll!

Leider habe ich momentan 0,0 Zeit mich mit dem ALNO Planer zu beschäftigen, aber ich werd mich so schnell wie möglich mit unserem Tischler zusammen setzen! Und natürlich würde ich mich rießig über eure weiteren Inputs und Meinungen freuen!

GLG Marie
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
sehr große Küche aber nicht glücklich mit der Planung!
Was stört mich?

- ich möchte am liebsten den Herd von der Insel wegbekommen
- meinem Mann ist es ein mega Anliegen den Geschirrspüler hochzustellen.
Außerdem gefällt mir dieses Schlurf-Eck neben dem Geschirrspüler überhaupt nicht!
- am schwierigsten bei der Küchenplanung finde ich einfach, dass wir so wenig Wandflächen haben.
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine
ich hätte noch mehr markieren können, aber ich weiß ehrlich nicht, wie wir dir helfen sollen, wenn die Küche wie die Tischlerplanung vom layout bleiben soll, weil dein Mann das so möchte, obwohl laut Checkliste er in der Küche nicht viel macht.

Du bist unglücklich mit der Tischlerplanung, das Kochfeld auf der Insel stört dich, schmutziges Geschirr soll möglichst unsichtbar bleiben. Keine Ahnung, wo du bei der Tischlerplanung arbeiten möchtest, der Hauptarbeitsplatz ist am Besten zwischen Kochfeld und Spüle.

Was habt ihr denn für eine Küche jetzt? was stört dich an der Küche, was gefällt dir gut?

Nimm Karopapier und Bleistift und zeichne deine Wunschküche.
 

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
ich hätte noch mehr markieren können, aber ich weiß ehrlich nicht, wie wir dir helfen sollen, wenn die Küche wie die Tischlerplanung vom layout bleiben soll, weil dein Mann das so möchte, obwohl laut Checkliste er in der Küche nicht viel macht.

Du bist unglücklich mit der Tischlerplanung, das Kochfeld auf der Insel stört dich, schmutziges Geschirr soll möglichst unsichtbar bleiben. Keine Ahnung, wo du bei der Tischlerplanung arbeiten möchtest, der Hauptarbeitsplatz ist am Besten zwischen Kochfeld und Spüle.

Was habt ihr denn für eine Küche jetzt? was stört dich an der Küche, was gefällt dir gut?

Nimm Karopapier und Bleistift und zeichne deine Wunschküche.


Genau deswegen habe ich mich ja hier angemeldet - weil wir alleine mit unserer Planung nicht mehr weiterkommen und ich einfach auf ein paar kreative Köpfe hier gehofft hatte. Aber wie es ausschaut gibt es einfach wirklich nicht DIE perfekte Lösung und man muss Abstriche machen.

Bei der Tischlerlösung hätte ich eine rießen Arbeitsplatte von ca. 2,50 m. Im Prinzip ist die Tischlerplanung unserer jetzigen Küche sehr, sehr ähnlich. Und unsere jetzige Küche LIEBE ich und kann nach gut 10 Jahren noch immer nix finden was ich ändern würde.
Vielleicht ist dass das Problem, mir gefällt die jetzige Küche so gut weil der Herd versteckt ist, der Thermomix versteckt ist und ich eine super Arbeitsfläche habe. Vielleicht muss ich einfach bei der neuen Küche mit dem Herd auf der Insel leben und mich einfach umgewöhnen.

Karopapier und Bleistift haben wir durch - ehrlich wir haben schon sooo viel probiert und nix hat funktioniert. Ich glaub wirklich das Problem liegt an mir - ich will zu viel und alles perfekt ist wie auch beim Grundriss planen einfach nicht drin - man muss Abstriche machen. Vielleicht ist das die Erkenntnis die ich hier gewinnen musste ;-)
 

Anhänge

  • IMG_3468.JPG
    IMG_3468.JPG
    143,5 KB · Aufrufe: 120
  • IMG_3471.JPG
    IMG_3471.JPG
    116,9 KB · Aufrufe: 121
  • IMG_3480.JPG
    IMG_3480.JPG
    109,4 KB · Aufrufe: 123

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
die Küche sieht doch gut aus, das Kochfeld in der Ecke, weiß gar nicht, was dich wegen dem Kochfeld stört.Vielleicht ist die Haube nur schlecht, sprich laut. GSP ist im Weg, aber ansonsten würden dich viele um die Küche beneiden. Arbeitsfläche ohne Ende.

Das hast du bei der Schreinerlösung nicht.

Hab mir gerade noch mal das U im neuen Haus angeschaut, du hast dann wirklich weniger als jetzt.

Also male, male und überlege, was dir wichtig ist.
 

Isabel704

Mitglied
Beiträge
289
Wohnort
nördl. Harzvorland
Ich muss da Evelin zustimmen. Bei der derzeitigen Planung ist es wirklich weniger Arbeitsplatte . Bei Evelins Planung ist es ähnlich wie bei eurer heutigen Küche.
Darf ich fragen, warum die Speise von der Küche aus zu betreten sein muss?
Sollen dort Dinge des täglichen Bedarfs untergebracht werden?
In meinen Augen gibt es zwei Varianten:
1. Evelins 2. Planung mit viel Stauraum und gut verteilter Arbeitsfläche, Speise durch den Flur zu betreten

2. Kühlschrank/Gefrierschrank und Voratsschränke kommen in die Speise. Maximal ein Hochschrank in der Küche, sonst alles tief. Zugang zur Speise über die Küche.
So könnte man den Ansatz von Evelins Planung fortsetzen.
 

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
Ich muss da Evelin zustimmen. Bei der derzeitigen Planung ist es wirklich weniger Arbeitsplatte . Bei Evelins Planung ist es ähnlich wie bei eurer heutigen Küche.
Darf ich fragen, warum die Speise von der Küche aus zu betreten sein muss?
Sollen dort Dinge des täglichen Bedarfs untergebracht werden?
In meinen Augen gibt es zwei Varianten:
1. Evelins 2. Planung mit viel Stauraum und gut verteilter Arbeitsfläche, Speise durch den Flur zu betreten

2. Kühlschrank/Gefrierschrank und Voratsschränke kommen in die Speise. Maximal ein Hochschrank in der Küche, sonst alles tief. Zugang zur Speise über die Küche.
So könnte man den Ansatz von Evelins Planung fortsetzen.

In der Speise möchte ich eigentlich alle Lebensmittel (bis auf Dinge die man halt ständig braucht Zucker, Öle, Gewürze etc) aufbewahren, Mülltrennung, meinen Akkustaubsauger und eben auch Dinge die man in der Küche nicht ständig braucht (diverse Geräte etc), unseren TK-Schrank, Brotschneidemaschine etc ... also eigentlich schon sehr, sehr viel.

Das Problem mit dem Zugang über den Flur ist, was machen wir mit der Gaderobe. Dem Vorschlag von Evelin mit der kombinierten Gaderobe/Speis kann mein Mann nix abgewinnen weil er findet Straßenschuhe, etc haben nix in einer Speise verloren. Und sollte das mal wirklich unsere einzige Gaderobe werden ist es wirklich keine schöne Lösung auch für Gäste wenn die ihre Jacken mehr oder weniger in die Abstellkammer hängen müssen.

Vielleicht finden wir wirklich noch eine Lösung wie von dir in Punkt 2. vorgeschlagen.
 

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
Hab mir gerade noch mal das U im neuen Haus angeschaut, du hast dann wirklich weniger als jetzt.
Aber bei der Schreiner-Variante hätte ich doch trotzdem neben dem Kochfeld auf der Insel noch wahnsinnig viel Platz oder? Laut Plan sind dass 1,60 m :think: und ich kann den Thermomix in der Ecke verstauen. Bei deiner Planung tu ich mir einfach schwer wohin mit Kaffeemaschine, TM und Wasserkocher. Und Kitchenaid hab ich eigentlich auch noch vergessen :hand-woman:
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien

Isabel704

Mitglied
Beiträge
289
Wohnort
nördl. Harzvorland
So, ich hab mal versucht etwas zu Stande zu bringen. Die Tür der Speise sollte minimal groß sein, sodass man ein Gefrierschrank hindurch bekommt. Vielleicht reichen hier inkl. Zarge 90 cm? Sonst wird das mit der Planung nichts.
Ich habe jetzt nur einen Kühlschrank als Hochschrank geplant, der Backofen muss in die Speise. Den GS könnte man ggf. erhöht stellen (aber nichts darüber), kommt auf das Fenster drauf an.
Die Insel würde ich persönlich drehen, aber das ist Geschmackssache. Zwischen Insel und Spüle sind 120cm und zum Kühlschrank wären es jetzt 110cm.
In die tote Ecke könnte der Thermo wandern. Die Kitchenaid könnte auch auf der Insel stehen. Die Insel müsste in jedem Fall mit Steckdosen ausgestattet werden.
 

Anhänge

  • 16318645522093391479091770992173.jpg
    16318645522093391479091770992173.jpg
    57,6 KB · Aufrufe: 54

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
So, ich hab mal versucht etwas zu Stande zu bringen. Die Tür der Speise sollte minimal groß sein, sodass man ein Gefrierschrank hindurch bekommt. Vielleicht reichen hier inkl. Zarge 90 cm? Sonst wird das mit der Planung nichts.
Ich habe jetzt nur einen Kühlschrank als Hochschrank geplant, der Backofen muss in die Speise. Den GS könnte man ggf. erhöht stellen (aber nichts darüber), kommt auf das Fenster drauf an.
Die Insel würde ich persönlich drehen, aber das ist Geschmackssache. Zwischen Insel und Spüle sind 120cm und zum Kühlschrank wären es jetzt 110cm.
In die tote Ecke könnte der Thermo wandern. Die Kitchenaid könnte auch auf der Insel stehen. Die Insel müsste in jedem Fall mit Steckdosen ausgestattet werden.

super Gefällt mir sehr gut!! Wie siehst du das mit Backofen und Dampfgarer in der Speise? Ist das machbar oder eher nicht??!
 

Isabel704

Mitglied
Beiträge
289
Wohnort
nördl. Harzvorland
Da die Speise auch ein Fenster zum lüften hat, sehe ich da kein Problem. Aber bei einem Dampfgarer sollte dann auch eine Spüle in der Nähe sein. So liest man es hier oft. Ich selbst habe keinen Dampfgarer.
 

Soßenqueen

Mitglied
Beiträge
177
Vielleicht wäre es auch eine Alternative in die Speise eine 2. Spüle einzubauen. Vorne eine etwas kleinere für den Alltagskram und in der Speise eine größere für Backbleche, Obst verarbeiten und ähnliche Aktionen. Zu meiner Arbeitsweise würde das passen.

In den amerikanischen Küchen sieht man das manchmal im TV: Ein große Arbeitsspüle und noch ein kleineres Becken zum Händewaschen, mal Wasser zapfen etc.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Da es sich um ein Neubau handelt, kannst Du den Speis nicht mit dem aus Deinem Elternhaus vergleichen: In modernen, gut gedämmten Häuser ist der Speis genauso warm wie der Rest des Hauses, und somit nicht besser als ein Schrank in der Küche zur Aufbewahrung von Lebensmitteln. Wenn man dort auch noch ein Kühlgerät hinstellt, wird der Speis zur Sauna.

Abgesehen davon, dass ich kein Dampfgarer sondern immer ein Kombi-Backofen-Dampfgarer empfehlen würde, würde ich das auf keinen Fall im Speis betreiben, da beim Öffnen nach dem Dampfbetrieb ganz viel Dampf rauskommt und das wäre im kleinen Speis nicht so der Bringer. Und ja, eine Spüle in der Nähe wäre gut.

Der Thermomix produziert auch Dampf und sollte daher in der Nähe eines Dunstabzugs (wenn Abluft) oder eines Fensters betrieben werden.

Könntest Du kurz und knapp auflisten was genau an #13 (abgesehen von der Inseldrehung) nicht gefällt? Irgendwie fehlt mit in diesem Thread den roten Faden… :-(
 

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
Da es sich um ein Neubau handelt, kannst Du den Speis nicht mit dem aus Deinem Elternhaus vergleichen: In modernen, gut gedämmten Häuser ist der Speis genauso warm wie der Rest des Hauses, und somit nicht besser als ein Schrank in der Küche zur Aufbewahrung von Lebensmitteln. Wenn man dort auch noch ein Kühlgerät hinstellt, wird der Speis zur Sauna.

Abgesehen davon, dass ich kein Dampfgarer sondern immer ein Kombi-Backofen-Dampfgarer empfehlen würde, würde ich das auf keinen Fall im Speis betreiben, da beim Öffnen nach dem Dampfbetrieb ganz viel Dampf rauskommt und das wäre im kleinen Speis nicht so der Bringer. Und ja, eine Spüle in der Nähe wäre gut.

Der Thermomix produziert auch Dampf und sollte daher in der Nähe eines Dunstabzugs (wenn Abluft) oder eines Fensters betrieben werden.

Könntest Du kurz und knapp auflisten was genau an #13 (abgesehen von der Inseldrehung) nicht gefällt? Irgendwie fehlt mit in diesem Thread den roten Faden… :-(

das ist mir klar, dass das sicher ein Unterschied sein wird! Aber momentan bewahre ich ALLE Lebensmittel in der Küche (Bodenheizung) auf und da denke ich dass es in einer geplanten Speis mit Fenter schon ein bissi kühler sein wird! Und ein Keller für die heiklen Sachen ist auch noch da! D.H. die Speis ist im Prinzip ein großer Stauraum für alle Dinge rund ums kochen, putzen etc.

bei #13 ist das Hauptproblem der Zugang zur Speis außerhalb der Küche!
 

Breezy

Mitglied
Beiträge
867
Wenn die Speis "nur" Stauraumfunktion hat, könnte man aber doch die Wand zwischen Speis und Küche weglassen und den Platz der Küche zuschlagen, oder?!
 

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
Wenn die Speis "nur" Stauraumfunktion hat, könnte man aber doch die Wand zwischen Speis und Küche weglassen und den Platz der Küche zuschlagen, oder?!
Die Variante hatten wir auch schon auf dem Schirm, aber
1. ist da nix wirklich brauchbares an Ideen herausgekommen und
2. wenn die Küche dann soo groß wird sie auch wahnsinnig teuer! Wir hätten geplant in der speis Teile unserer jetzigen Küche (schränke, müllsystem und arbeitsplatte ) wiederzuverwenden!

Aber hättest du eine Idee wie man die speis gut integrieren kann wenn man sie der küche zuschlägt?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben