Unbeendet Große offene Küche mit Sitzecke und Halbinsel für neues EFH

8atho

Mitglied
Beiträge
143
Große offene Küche mit Sitzecke und Halbinsel für neues EFH

Hi,

Wir sind in der finalen Phase unserer Küchenplanung für unser neues Haus, das nächstes Jahr gebaut wird. Die Küche muss für die Elektroplanung des Haustechnikers relativ bald abgeschlossen sein.

Zusätzliche Details:

Wir würden uns über Feedback freuen vor allem in Bezug auf:

1. Position der Küchen(halb)insel im Raum
  • Nimmt Licht von der Terrassentür und becshränkt Raumgefühl beim Reinkommen
  • Die Küche soll aber ausreichend groß sein
  • Der Wohnraum sollte noch als solcher fungieren können
2. Preiseinschätzung
  • Wir haben zwei Angebote ohne Stein im Bereich 36500 (einmal Erstangebot, einmal "letztes" Angebot)
    • Häcker systemat AV 5035 MDF Landhausfront (Preisgruppe 4)
    • Pronorm proline 113 KG Eiche furniert Landhausfront (Preisgruppe 7)
  • Das übersteigt unser Budget von 40000, da wir beim Stein von ca. 12000 ausgehen müssen
  • Uns wurde gesagt es ist realistisch das man etwa ein Drittel jeweils für Naturstein, Möbel und Geräte einplanen muss
  • Bei uns fallen Verzollung und Montage in der Schweiz an, der Weg von der Grenze ist aber nicht weiter als 1h (dafür könnt ihr ca. 4000 abziehen für einen Äquivalenzpreis in D - also 32500 als Referenz).
  • Uns kommen die Angebote trotz der der eher größeren Küche relativ hoch vor, da wir kaum Geräte haben (nur ein BO; KS, Kaffee und MW kommen von uns freistehend), den Stein selbst beziehen und die Möbelhersteller im Mittelklasse bereich sind
  • Wäre zu dem Preis eher etwas von Leicht oder Next125 drin oder andersrum, sollten der Preis mit Häcker/Pronorm deutlich tiefer ausfallen?
Sagt mir Bescheid, wenn ich etwas vergessen habe.
Wir sind gespannt, was ihr denkt :-)

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 187, 167
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 100
Fensterhöhe (in cm): 125
Raumhöhe in cm: 251
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180x90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Tisch: Mahlzeiten
Überstand Arbeitsplatte: Frühstück, Gäste


Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Vegetarische Alltagsküche, Espresso-Getränke, Snacks (Brot)
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Als Familie und gelegentlich mit Gästen

Spülen und Müll
Spülenform:
1 1/2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Angebote mit Häcker und Pronorm vorliegend
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bora /Miele
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 40000 mit Stein (wird von separatem Steinmetz für ca. 10-12k bezogen)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss_EG.jpg
    Grundriss_EG.jpg
    102,9 KB · Aufrufe: 396
  • Küche_1.jpg
    Küche_1.jpg
    60,4 KB · Aufrufe: 377
  • Küche_2.jpg
    Küche_2.jpg
    28,7 KB · Aufrufe: 255
  • Küche_3.jpg
    Küche_3.jpg
    90,5 KB · Aufrufe: 267
  • Küche_4.jpg
    Küche_4.jpg
    97,3 KB · Aufrufe: 267
  • Küche_5.jpg
    Küche_5.jpg
    82,4 KB · Aufrufe: 303
  • Küche_vermasst.jpg
    Küche_vermasst.jpg
    132,5 KB · Aufrufe: 391
Zuletzt bearbeitet:
Aloha und :welcome: auch hier!


Bestimmt werden die anderen euch auch recht bald mit allerlei Fragen bombardieren, ich fange aber schon einfach mal unsortiertem Brainstorming an.

Ist die Möblierung des Allraums tatsächlich so wie auf dem Etagengrundriss und der Visualisierung geplant?
Sprich: der einzige "richtige" Essbereich ist im Erker?
Oder plant ihr noch einen weiteren "richtigen" Esstisch in Richtung planunten?

Warum möchet ihr an der geplanten Stelle überhaupt eine wie auch immer geartete Insel (mit Blick zur Couch statt zum Esstisch, wo z.B. schon die hungrigen Gäste sitzen)?

Wenn Thekenplätze, warum muss man dann vorm potentiell spritzenden Kochfeld sitzen?
Zumal sich der Inselzipfel durch das Kochfeld dann auch für gar nichts anderes nutzen lässt?

Könntet ihr euch auch ein ganz anderes Layout vorstellen?
 
Aloha und :welcome: auch hier!


Bestimmt werden die anderen euch auch recht bald mit allerlei Fragen bombardieren, ich fange aber schon einfach mal unsortiertem Brainstorming an.

Ist die Möblierung des Allraums tatsächlich so wie auf dem Etagengrundriss und der Visualisierung geplant?
Sprich: der einzige "richtige" Essbereich ist im Erker?
Oder plant ihr noch einen weiteren "richtigen" Esstisch in Richtung planunten?

Warum möchet ihr an der geplanten Stelle überhaupt eine wie auch immer geartete Insel (mit Blick zur Couch statt zum Esstisch, wo z.B. schon die hungrigen Gäste sitzen)?

Wenn Thekenplätze, warum muss man dann vorm potentiell spritzenden Kochfeld sitzen?
Zumal sich der Inselzipfel durch das Kochfeld dann auch für gar nichts anderes nutzen lässt?

Könntet ihr euch auch ein ganz anderes Layout vorstellen?
Danke :-)

Kein "richtiger Esstisch, bzw. nur auf der Terrasse planlinks. Möblierung ist so geplant. Das Fenster planunten ist ein Panoramafenster mit Sitzbank.

Die Insel ist in erster Linie aus Platzbedarf (Stauraum und Arbeitsfläche) entstanden.

Lieber Herd dort als Spüle in der Raummitte. Den Herd räumen wir immer auf, bei der Spüle steht eher mal was rum oder drin und sie sollte nach beim GS sein.

Wir wären für andere Layoutideen prinzipiell (zähneknirschend :rofl:) noch offen, aber würden gerne trotzdem Detailfeedback zu der eingestellten Planung, sowie den konkreten Fragen haben :-)
Wir haben so schon eher wenig Wand für Hoch- und Oberschränke zur Verfügung. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man das noch anders anordnen könnte, ohne auf etwas zu verzichten (BO/GS hoch, Stauraum).
Die Terrassentür ist fix, der Erker inkl. Fenstern auch.
 
Zu den preislichen Dingen können wir hier ohnehin immer ganz schlecht etwas sagen, noch dazu im Ausland, ohne nähere Kenntnis aller beteiligten Umstände.

Zu deinen anderen Fragen:
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass euch die Insel zuviel Licht wegschluckt, zumal ihr ja auch helle Farben gewählt habt.

Ob euch im 4-Personen-Haushalt die Küche und der darin enthaltene Stauraum groß genug ist, hängt ja von euren persönlichen Referenzen, euren Abläufen und den angehäuften unterzubringenden Besitztümern ab.
Dabei könnte euch bestimmt eine ausgiebige Stauraumplanung helfen.

Ich finde sie jetzt vom Draufgucken schon ziemlich groß, wundere mich eher über den (für mich gefühlt) "eingezwängten" Essbereich im Erker.

Warum nur Spüle oder Kochfeld auf die Halbinsel infrage kommt, weiß ich nicht so ganz.
Je nach eurer (zähneknirschenden ;-)) Flexibilität kämen ja auch noch ganz andere Layouts in Betracht.



Nachtrag:
Was mich ein bisschen ...verdutzt, ist der viele freie Raum in der Küchenmitte.
Dort kann man ja nahezu Tango tanzen. Nun muss das nicht zwingend etwas Schlechtes sein, ist aber ja eigentlich überhaupt notwendig, wenn man gar nicht oder nur äußerst selten tanzt.
 
Welches andere Layout käme dir denn in den Sinn? Wir haben viel rumprobiert.
 
Ihr hättet eigentlich so ziemlich für alles Platz, der Raum ist ja groß genug.

Wenn ihr da wirklich für empfänglich wärt, würden hier bestimmt so manche ihre Planer anschmeissen.
Seid ihr aber schon ziemlich eingefahren, wäre das sicher vergebliche Liebesmüh.

Da ihr landhausig plant, seid ihr wahrscheinlich eher nicht für sowas wie HS-Wand + freistehende große Insel aka Flugzeugträger zu begeistern, vielleicht aber auch doch, geht ja auch mit Kassettenfront.

Erzählt doch mal, was euch so gefällt, und was gar nicht geht.
Darf man noch Wänder versetzen, verlängern etc.?
Wohin wollt ihr gerne Blicken bei den jeweligen Küchenarbeiten?
Gibt es Fenster mit zwingender Aussicht?
 
Die Fenster und Wände sind fix. Man könnte höchstens die Wand planrechts etwas nach unten verlängern. HS+Insel würde in meinem Augen nur Sinn machen, wenn man die HS-Wand planmittig horizontal setzt. Dann haben wir aber keine offene Küche mehr. Alternativ hätte man sie planrecht vertikal, und die Insel links davor. Schaut dann aber von der Insel an die Wand, die man nicht nutzen kann, weil sonst der Durchgang zu eng wird.

Ich würde jetzt nicht wollen, dass irgendjemand eine Stunde am Planer hängt. Aber ich kann gerne selber Zeit investieren, wenn mir jemand eine Idee mit ein paar Rechtecken ("HS-Wand", "Insel", "KS") skizzieren möchte :-)
 
Mir gefällt dieses Halbinsel mitten im Allraum gar nicht. Ausserdem finde ich, es sieht extrem unpraktisch aus. Spiele für dich mal einen typischen Kochvorgang im Kopf durch: Du nimmst z.B. Gemüse und Eier aus dem Kühlschrank. Ablegen kannst du es neben dem KS nicht. Wenn du es doch möchtest, musst du das Glasrollo hoch schieben, um die Kühlschranktür rumrumtanzen, das möglicherweise 2 mal. Von da ein langer Weg zur Spüle, vielleicht auch 2 mal, weil du nicht alles tragen kannst. Und nochmal, weil du was vergessen hast. Dann zur Arbeitsfläche, kochen und dann einen halben Kilometer bis zum Esstisch. Hast Du kleine Kinder, bist da dabei 3 mal über sie gefallen. Das ist etwas überspitzt, aber so ähnlich wirds werden.

Unpraktisch ist auch die Schubladeneinteilung. Jetzt ist überall 1, 2, 3 also eine Schublade, ein 2-er und ein 3-er Auszug unten, vorgesehen. Normalerweise hat kein Mensch soviele hohe Sachen, dass er dermassen viele 3-er Auszüge füllen kann. Wir haben genau einen, 80 cm breit. Es würde uns auch weniger reichen. So bezahlst du viel Geld für Luft, die im Auszug bleibt.

Zum Preis kann ich auch nicht viel sagen. Ich finde es auch teuer. Preistreiber sind sicher das Glasrollo, die vielen schmalen Schränke und die Landhausblenden.

Bei dem großen Raum kann man ganz sicher was viel praktischeres und schöneres planen.
 
Bei der Raumbreite (finde kein Maß) würde ich 3 Blöcke parallel stellen.

Links den HS/SBS Block, rechts den Wasserblock (weil ihr sie an der Wand haben möchtet) und parallel in der Mitte die Kochinsel Blickrichtung HS.
Die Zeilenabstände würden passen.

Die Insel zu 2(2.4)x0.9m, die Wasserzeile länger als die Wand, weil die Insel mit Abstand zum Tisch stehen muss, ca 1m überstand, auf der Rückseite mindertiefen US.

Mal das mal.

Euer Layout wird zum Marathon.
 
Wenn man tatsächlich eine HS-Wand möchte, böte sich die planrechte (dann verlängerte) Wand natürlich dafür an.

Eine vertikale Positionierung der Insel erlaubt dann via leichter Kopfdrehung sowohl mit den Familienmitgliedern/Gästen im Erker als auch denen im Wohnzimmer zu kommunizieren.
(Ich vermute mal, dass es darum geht, denn das wird hier immer als Grund genannt, überhaupt eine offene Küche zu wollen.

Je nach gewählter Insellänge kann man dann zumindest teilweise noch planlinks aus der Terassentür gucken.
Ob man da was Schönes sieht, weiß ich nicht.

Die planlinke Wand wäre dann zwar nackig, ich weiß das manche das nicht ertragen können, vielleicht findet sich für eine unter 3m Wand aber auch einfach ein schönes großes Bild.

Schöne Sitzplätze an der Insel, ggf. auch nicht direkt vorm Kochfeld, liessen sich trotzdem noch einrichten.


Es gibt aber bestimmt auch noch viele andere Möglichkeiten.
Mehrere Blöcke/Zeilen, keine langen, sondern eher quadratische "knubbelige" Inseln, euer L + Schränke links, aber einfach mit nicht mit soviel Tanzbereich dazwischen...

Zumindest wollte ich nicht, wie bei eurer derzeitigen Planung für jedes Getränk und jeden Joghurt aus dem KS (warum überhaupt SBS?) freischwebend damit erst zur anderen Seite der Küche laufen, um es dort einzugiessen, einen Löffel zu holen etc.

Aber:
Das kann ja bei euch ganz anders sein. :so-what:
Dann ist das ja auch vollkommen in Ordnung.
 
Raumbreite sind 4.04 m

Ich bin am Probieren, wie eure Ideen aussehen könnten (also HS+Insel oder 3 Zeilen). Aber mit dem SBS-KS krieg ich da nichts hin, was auch nur annähernd Sinn macht.

Für die Idee von Evelin (drei vertikale parallele Zeilen) ist planrechts nicht genug Platz für den SBS (der ohnehin ein Problem für die Abstände in dem Layout macht), die Spüle und genügend Fläche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Zeilenabstände müssen auf beiden Seiten nicht gleich sein.

Wenn du bei den fertigen Küchen mal schaust und suche nach spexs, bei ihm ist der Raum 337 oder sowas breit, also Wand und Insel. Er hat aber nur 95cm zwischen der Zeilen und die Insel ist 1m tief.

Planunten wäre von der Breite super.

Bei eurer Planung fehlt eine Ablage in SBS Nähe. Auch Vorrat, wie will man Einkäufe verstauen? Alles davor auf dem Boden abstellen?

2.7m von der Spüle zum SBS ist eine lange Strecke.

Welcher Stein soll es für die AP sein?
 
Die Zeilenabstände müssen auf beiden Seiten nicht gleich sein.

Wenn du bei den fertigen Küchen mal schaust und suche nach spexs, bei ihm ist der Raum 337 oder sowas breit, also Wand und Insel. Er hat aber nur 95cm zwischen der Zeilen und die Insel ist 1m tief.
Danke, das hilft. Der SBS ist ein Problem, aber vielleicht geht das :think:
 
Hi, du fragtest noch nach 2 gut nutzbaren Spülbecken im Unterforum. Jetzt wo ich deine Planung sehe, fällt mir sofort ein Spülstein ein. Ich habe den von Systemceram Centra 90 und bin sehr zufrieden damit. Alternativ den von Villeroy.
 
Hi, du fragtest noch nach 2 gut nutzbaren Spülbecken im Unterforum. Jetzt wo ich deine Planung sehe, fällt mir sofort ein Spülstein ein. Ich habe den von Systemceram Centra 90 und bin sehr zufrieden damit. Alternativ den von Villeroy.
Die gefällt mir von der Aufteilung sehr gut. Ob wir einen Spülstein wollen mit der Front-Unterbrechung weiß ich nicht. Passt eigentlich zum Landhausstil... ist mal gebookmarked :-)
 
Also 3 Zeilen könnte wohl so aussehen. Die Abstände sind auf beiden Seiten aber nur 97 cm bei 90 cm Inselbreite. Beim KS nur 85 cm.

@Kartoffelkamikaze
Planrechts ist nicht genug Platz für eine HS-Wand, die GS, BO und SBS unterbringt. Wir wollen die Wand auch nicht wirklich zu weit verlängern, weil es das Raumgefühl vom Hauseingang her sonst zu beengt ist. Am Ende ist auch deutlich weniger Stauraum übrig und die Spüle muss auch auf die Insel, was wir auch nicht wollen.
Aktuell steht unser KS auch frei und ist etwa 2 m von Spüle und Ablage entfernt. Uns ist das noch nie aufgefallen...

Eine letzte Idee ist noch den Erker für Kochfeld und Spüle zu verwenden, dafür einen normalen Esstisch planlinks an die Wand zu stellen mit HS-Wand planrechts... :think:

Bzgl. der Preiseinschätzung könnt ihr ca. 4000 abziehen für Verzollung und Montage in CH - MwSt hatte ich schon umgerechnet. Also 32500 inkl. dt MwSt wäre wohl der äquivalente Preis in D.
 

Anhänge

  • 3_Zeilen_1.jpg
    3_Zeilen_1.jpg
    93,8 KB · Aufrufe: 162
  • 3_Zeilen_2.jpg
    3_Zeilen_2.jpg
    78,1 KB · Aufrufe: 161
  • 3_Zeilen_3.jpg
    3_Zeilen_3.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 160
das geht nicht, der Erker ist zu kurz und zu tief. Male es dir auf
Also ganz ehrlich. Findest du das mit den drei Zeilen jetzt gut? Mit weniger als 1 m Durchgang, noch enger beim SBS und für einen Großteil des Stauraums sowie BO muss man um die Insel herum. (Der BO neben dem SBS stellt den GS dar.)
Also das ginge höchstens mit 60 cm breiter "Insel" in der Mitte, aber könnt ihr mir irgendein Beispiel zeigen, wo das gut aussieht und funktional ist??

Es ist wohl nicht mein Favorit, aber "gehen" würden das schon im Erker (halt eher nur für eine werkelnde Person):
 

Anhänge

  • Küche_Erker_1.jpg
    Küche_Erker_1.jpg
    132,2 KB · Aufrufe: 111
  • Küche_Erker_2.jpg
    Küche_Erker_2.jpg
    57,6 KB · Aufrufe: 99
Zuletzt bearbeitet:
Das hier wäre jetzt der Vorschlag von @Kartoffelkamikaze umgesetzt.

Größter Nachteil ist, dass man vom Hauseingang gegen eine Wand läuft. Ansonsten haben wir alle Fläche auf der Insel. Wir kennen uns und können uns nicht vorstellen, dass das ordentlich bleibt und das wäre dann eben sehr schade, da die Insel ja auch hier sehr zentral im offenen Raum steht.
 

Anhänge

  • HS_Insel_1.jpg
    HS_Insel_1.jpg
    149,3 KB · Aufrufe: 133
  • HS_Insel_2.jpg
    HS_Insel_2.jpg
    112,6 KB · Aufrufe: 133

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben