Fertig mit Bildern Traumküche für 5 köpfige Familie

kaanap

kaanap

Mitglied
Beiträge
10
Hallo liebe Forumsgemeinde,



ich lese schon seit einiger Zeit hier im Forum. Ich bin echt begeistert, wie kompetent und freundlich hier der Umgang ist. Ihr habt hier bereits besonders tolle Küchen geplant und vielen Leuten sehr geholfen.

Ich möchte Euch hier die derzeitige Planung vorstellen und Eure Meinungen und vielleicht Verbesserungsvorschläge dazu hören. Wir werden eine Wand in der Küche (nicht tragend) entfernen, um die Küche für den Wohnmessbereich zu öffnen. Bisher ist eine Küche in U-Form realisiert, die leider schon lange nicht mehr unseren Ansprüchen entspricht. Wir (2 Erwachsene und 3 Kinder) benötigen einfach mehr Platz. Leider haben wir eine etwas verwinkelte Ecke, die ich jetzt kurzerhand (mangels besserer Idee) hinter 2 Hochschränken verstecke. Zwar verliert man dadurch etwas Raum, aber meiner Meinung nach sieht das viel ordentlicher aus.



Wir möchten gerne eine grifflose Küche. Eigentlich in einem matten Anthrazit mit passender Arbeitsplatte (Keramik, Granit), aber wir haben noch etwas Angst vor unserer Courage. Wird die Küche nicht doch zu dunkel?



Anbei die Checkliste und Ist-Zustand des Raums (Grundriss mit Bemaaßung) und Soll-Zustand. Zudem habe ich mal 2 Szenarien im Alno Küchenplaner erarbeitet.


Vielen Dank schon mal für Eure Meinungen!

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 5
Davon Kinder?: 3
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 165 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 104
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 238
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1,5 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
93 -95 cm?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Handrührgerät, Mixer, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, viel warm.
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 2x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist gemeinsam, auch in grösseren Gruppen (bis 5 Personen)
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu klein, wenig Stauraum, veraltete Geräte, kaum Arbeitsfläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schürle eventuell
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nur Induktion = Neff, der Rest ist noch völlig offen.
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
Hallöle K-a und erst einmal ganz herzlich :welcome: hier.
DAS finde ich eine tolle Threaderöffnung, so weit ich sehe alles dran und alles drin.*top*
Unsere Planungs-feen werden sich sicher bald melden.
Sollte es ein bisschen dauern, keine Panik, das sind samt und sonders Leute mit einem realen leben, und die Weihnachtszeit wirft ihre Schatten voraus;-)
Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
Samy
 
kaanap

kaanap

Mitglied
Beiträge
10
Hi Schreinersam, danke Dir für die Antwort und die nette Begrüßung!

Weihnachten kommt mit grossen Schritten näher, bei allen ist jetzt viel mehr los, ich bin daher für jede Anregung, Tipp oder guten Zuspruch dankbar. So ein Küchenprojekt hat doch grössere Ausmaße als man zunächst annimmt (zumindest war das bei mir so).
Ich freue mich schon.

Gruß

Kaanap
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Tolle Threaderöffnung - und super, wie Du Dich schon in den Alno-Planer eingearbeitet hast *2daumenhoch*. Wie gross ist die Raumbreite von Planlinks bis Planrechts inkl. Essteil?

Hast Du mal darüber Nachgedacht, aus der 'komischen' Nische eine Speisekammer zu machen? Die Seitenschränke würde ich dann entlang der Wand Planunten planen- eine Türe der Seitenschränke führt in die Kammer und die Arbeitsfläche dann als L-Küche unter dem Fenster und an der Wand Planlinks.

Es wäre mal eine Stellprobe wert.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.762
Wohnort
München
Hallo auch von mir!
Die komische Nische, damit meinst du die 93cm breite Nische, rechts 67cm tief, links 31cm tief? Die würde ich auch mit einem Hochschrank zustellen, entweder Backofenschrank oder Kühlschrank, der hier auch für ein schnelles Kaltgetränk holen gut steht. Das passt von der Gesamtbreite des Raumes dort auch sehr gut: 5cm Blende, 60cm Hochschrank, und die entstehende Ecke muss auch mit 65cm geplant werde, passt!

Szenario 2 gefällt mir auf Anhieb besser, da in einer so großen Familie mehr Arbeitsplatz entsteht. In einem U steht man sich permanent im Weg. Da spreche ich aus Erfahrung, mit der gleichen Familiengröße und U-Küche früher ;-).
In deiner U-Planung sind Spüle und Kochfeld auch sehr weit auseinander. Normal rechnet man 90 bis 120cm zwischen Küchenzeilen.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.762
Wohnort
München
Ich habe ein wenig Kosmetik betrieben:

Den Vorratsschrank neben dem Fenster würde ich dort nicht so stellen, wenn die Wand nur 57,5cm tief ist, er ragt dir ja sonst ins Fenster und kollidiert auch evtl mit dem Fensterbrett.

Daher habe ich den Geschirrspüler ganz nach planrechts geschoben. Dort ist er mit offener Tür keine Stolperfalle. Beim Ein/Ausräumen kann einer seitlich und einer direkt davot stehen. Das gebrauchte Geschirr wir von einem anderen Helfer vom Esstisch auf die Halbinsel gestellt und von der Küchenseite aus eingeräumt.
Das Essgeschirr würde ich auf der Esstischseite in den tiefenreduzierten Schränken verwahren.

Neben dem GSP dann die Spüle. Ich komme jetzt wunderbar mit einem großen Becken (Platz genug für Backbleche!) und ohne Abtropffläche aus (Handtuch bei Bedarf auf die AP), wo ich früher auch 1,5 Becken und Abtropffläche hatte.
Dann 40cm MUPL Unterschrank und 80cm Unterschrank (Symmetrie 4x60cm wird überbewertet ;-) ).

Das Kochfeld darf nicht so knapp am Rand sein (Gefahr des Hängenbleibens am Pfannenstil, seitlichen Bodenspritzen), daher habe ich es mittig über die zwei US gesetzt.
Habt ihr euch schon Gedanken über die Abluftführung gemacht? Weniger aufwändig ist Umluft, wo es auch schon sehr gute Systeme gibt heute.

Beim Backofen auf die richtige Einbauhöhe achten. Oberste Schiene nicht höher als Schulterhöhe.

Grifflos - das würde ich mir nochmal überlegen. Ihr verliert Stauraum durch die Konstruktion, und vor allem dadurch, dass ihr die sehr praktische Einteilung eines Unterschrankes in zwei Schubladen und zwei normalhohe Auszüge (1-1-2-2) nicht verwirklichen könnt (Stauraumbeispiel 1, Stauraumbeispiel 2, Zum Lesen über hohe Auszüge). Eine ähnlich reduzierte Optik bieten die aufgesetzten Griffe, die leider im Alnoplaner nicht darstellbar sind, wo euch alle Schrankmöglichkeiten erhalten bleiben.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.kuechen-atlas.de%2Fimg%2Fcontent%2Ftn%2F8a71826692cf23cb9be578c4a2101e80.jpg&hash=274bf6caa91d903c504e27325837bd48

Innenliegende Schubladen sind auch so ein Fall, besonders in einer größeren Familie. Anfangs der Optik geschuldet, im Laufe der Zeit durchaus nervig zu bedienen.

Ob ihr mit den Hängeschränken auskommt, noch dazu in der Höhe, müsst ihr durch eine Stauraumplanung und durch Ausprobieren herausfinden.

Okay, das war viel Text, jetzt ein paar Bilder. Auf der Kochfeldseite mal ein US in 1-1-2-2 neben eurem grifflosen. Die Stangengriffe bitte wegdenken.

Traumküche für 5 köpfige Familie - 311845 - 26. Nov 2014 - 10:25 Traumküche für 5 köpfige Familie - 311845 - 26. Nov 2014 - 10:25 Traumküche für 5 köpfige Familie - 311845 - 26. Nov 2014 - 10:25 Traumküche für 5 köpfige Familie - 311845 - 26. Nov 2014 - 10:25 Traumküche für 5 köpfige Familie - 311845 - 26. Nov 2014 - 10:25
 

Anhänge

stevie12

Spezialist
Beiträge
19
Wohnort
Nebersdorf, Österreich
Kallo Kanaap

Kannst du noch bitte folgende Maße ergänzen?: Breite der Terassentür, und Restbreite bis zu Ecke.
Gibt es eventuell ein Foto vom derzeitigen zustand?
Zwei Bedenken habe ich vorweg:
-) Ist in den bisherigen Vorschlägen wirklich mehr Stauraum und mehr Arbeitsfläche?
-) Wenn die Insel fast bis zur Terassentür geht: Bleibt noch genügend Platz für eine Esstischlösung?
Im Normalfall bringt das Abreissen einer Zwischenwand enorme optische Vorteile- aber keineswegs mehr Stauraum oder Arbeitsfläche.

LG
Stevie12
 
kaanap

kaanap

Mitglied
Beiträge
10
Hallo Zusammen,
WOW, super Feedback, vielen Dank für die schnelle Hilfe und die vielen Tips.

@menorca
Mir gefällt auf Anhieb dein Vorschlag besser. Meine Frau hätte gerne einen hohen Vorratsschrank, ich finde aber deine Lösung aber insgesamt stimmiger. Insbesondere die Umstellung des GSP bringt grosse Vorteile.
Zu deinen angemerkten Punkten:

Spüle:
Das Waschbecken soll möglichst gross sein, damit wir wie du auch schon erwähntest, mal auch ein Backblech problemlos reinigen können. Hast du eventuell ein Spülbecken (Hersteller, Link), den du mir empfehlen könntest? Auf die Abtropffläche können wir sicherlich verzichten. Ein Tuch würde ggf. reichen.

Kochfeld:
Macht durchaus Sinn, es mittig anzulegen. Geht das dabei aber nicht zu Lasten der obersten Schublade?

Abzugshaube:
Wir hätten gerne einen Muldenabzug alà Bora Classic/Professionell, aber der ist zu teuer. Wir können einen Abluftanschluss nach draussen prinzipiell bohren lassen, ich würde aber eine Umluftlösung bei vergleichbarer Leistung bevorzugen. Auch hier eine Empfehlung für eine Inselhaube?

Symmetrie:
Durch die Verlagerung des Backofens in die Mulde, ist die Küchenfront insgesamt "monolithischer". Ideal wäre natürlich wenn die Schränke dann auch symmetrisch sind. Gibt es einen Grund für deine 80/40 Kombination?

Griffe
Ich finde prinzipiell grifflose Küchen sehr schön, werde mir deinen Vorschlag bei Gegebenheit anschauen.


@stevie12
Kannst du noch bitte folgende Maße ergänzen?: Breite der Terassentür, und Restbreite bis zu Ecke.
Von der Wand bis zur Terrassentür sind es genau 309 cm. Die Breite der Terrassentür inkl Türhohem Fenster daneben beträgt 195 cm.
Gibt es eventuell ein Foto vom derzeitigen zustand?
Die würde ich heute Abend mal nachreichen. EDIT: Jetzt angehängt, ist etwas unordentlich sorry.

Zwei Bedenken habe ich vorweg:
-) Ist in den bisherigen Vorschlägen wirklich mehr Stauraum und mehr Arbeitsfläche?
Da sprichst du was an. Derzeit wird die Seite, an der sich die Insel in Zukunft befinden soll, gar nicht verwendet, daher gibt es etwas mehr Stauraum. Eine konkrete Stauraumplanung würde ich jetzt aber angehen wollen.
-) Wenn die Insel fast bis zur Terassentür geht: Bleibt noch genügend Platz für eine Esstischlösung?
Ja ;-)

Danke

Kaanap
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
mir gefällt Annette's Vorschlag sehr gut.

Was ich mir nicht vorstellen kann, dass in der Küche Platz ist für alle Vorräte, Geschirr usw für 5 Personen. Es gibt keinen Vorratsschrank oder?

Ich wollte auf keinen Fall grifflos mit Kindern.

Wie gross ist der Tisch und wieviel Platz ist dann noch von der Terassentür bis zur Wand planrechts im Hausgrundriss? also die komplette Tiefe der Küche + Essbereich?

Edit: maße haben sich erledigt
 

stevie12

Spezialist
Beiträge
19
Wohnort
Nebersdorf, Österreich
Derzeit wird die Seite, an der sich die Insel in Zukunft befinden soll, gar nicht verwendet, daher gibt es etwas mehr Stauraum
Dann sollte es mehr Stauraum geben- vo allem mehr Arbeitsfläche.

Zum Essraum: Wenn die Insellösung fast bis zur Terassentüre geht hast du ca. 10cm bis zur Türe + Breite 195cm + ca. 50cm (genaues Maß fehlt noch) ergibt 255cm. Freistehender Tisch mit Breite 100cm und Sessel rundherum wird knapp. Eine Anrichte an der Mauer ist da nicht mehr drin.
 
kaanap

kaanap

Mitglied
Beiträge
10
Hallo,
@Evelin, @stevie12

Anbei habe ich mal ein Bild von der "Esstisch-Situation". Derzeit ist da noch eine Kommode an der Wand. Die Insel sollte in etwa genau so weit in den Raum ragen dürfen, ohne dass es zu Problemen kommt.
Der Esstisch ist wandseitig mit einer Bank bestückt. Aber seht selbst.

Gruß
Kaanap
 

Anhänge

menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.762
Wohnort
München
Spüle: das ist eine persönliche Entscheidung, welches Material man nimmt. Edelstahl (bekommt Patina, sprich: Kratzer) oder Verbundwerkstoff (günstiger) oder Keramik. Ich selber bin Keramikfan (nicht zu vergleichen mit Sanitärkeramik!) von der Firma Systemceram, Alternative ist noch Villeroy&Boch. Mein Becken ist das
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
. Ein Unterbaubecken hat den Vorteil, dass man die AP direkt ohne Spülenrand ins Becken abwischen kann; das geht aber nur in Stein, Quarzkomposit oder Keramik-AP. Bei normaler Schichtstoff -AP wäre die aufliegende Mera 57 die passende Alternative. Zuuu kantige Ecken, wie sie bei Edelstahl gerade sehr in und chick sind, lassen sich mühsamer putzen.

Kochfeld: da gibt es inzwischen Kochfeldunterschränke mit einem Schutzboden oben drin, so dass die Schubladen normal benutzt werden können (außer vielleicht bei extra dünnen Arbeitsplatten, wo das Kochfeld zu tief in den Schrank eintaucht).
So zB bei mir mit 2cm AP. Auf beiden Bildern sieht man oben das Kochfeld, das auch über zwei US eingebaut ist.
Traumküche für 5 köpfige Familie - 311871 - 26. Nov 2014 - 14:22 Traumküche für 5 köpfige Familie - 311871 - 26. Nov 2014 - 14:22

Haube: wenn das Budget reicht, finde ich die
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
toll. Gibt aber auch andere. Geräteauswahl kommt ja eigentlich erst später.

80-40 statt 60-60: der 40cm US soll der Müllschrank "MUPL " werden. Oben einmal Restmüll und einmal Biomüll (direkt vom Schnibbeln in den Eimer wischen, ohne dass etwas daneben fällt; oder gleich bequem ohne Bücken in den Eimer schälen), unten gelber Sack und evtl Papier. Die 80cm kommen dann dem Vorrat zugute, den man ja lieber nicht mit dem Müll vermischt ;-).
Sollten sich noch 5cm in der Breite finden und ein 45cm US möglich sein, dann kann ich die
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
empfehlen. Davon passen zwei perfekt in einen hohen Auszug ab 45cm Breite und sammeln bei mir brav die Sachen für den gelben Sack.
Die Symmetrie wird doch eh von der Halbinsel verdeckt, und in der Küche steht man zu nah dran um das zu sehen. Außerdem: form follows funktion, erstmal sollte es funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

stevie12

Spezialist
Beiträge
19
Wohnort
Nebersdorf, Österreich
Hallo kanaap

Hoffe es gefällt und du kannst damit etwas anfangen.
Hinter der bestehenden Türe ist links unten eine Abdeckung (Fussbodenheizung, Wasser?). Müsste man dann aus der Rückwand des Highbords ausschneiden, oder diesen Teil komplett weglassen. Die Schiebetüre kann auch einfach vor der Mauer laufen.

LG
stevie12
 

Anhänge

kaanap

kaanap

Mitglied
Beiträge
10
Hallo Zusammen,
danke für das tolle Feedback. Wir mussten uns ausgiebiger damit auseinandersetzen inkl. einer groben Stauraumplanung bevor wir uns melden konnten. Also:

@menorca
Mein Herz schlägt sehr für deinen Vorschlag. So aufgeräumt und "clean", das gefällt mir ungemein gut. Leider bringt es uns kaum mehr Stauraum. Zwar werden wir im Zuge der Küchensanierung möglichst viel unnötiges Gerümpel einsparen wollen, haben aber bei einer 5 köpfigen Familie einfach einen erhöhten Stauraumbedarf für Vorräte, doppeltes Geschirr etc. Da gewinnt leider der Verstand über das Herz.Ich finde aber, dass deine Anmerkungen zu den Schränken trotzdem uneingeschränkt gelten und für den 2. Lösungsvorschlag von Stevie12 unbedingt mitbedachtet werden müssen.
Spüle:
Ein Unterbaubecken aus Keramik ist jetzt unser Favorit. Danke für den Hinweis.

Kochfeld:
Die Lösung über 2 Schränke ist perfekt, so werden wir das auch machen.

Haube:
Wir finden eine Lösung per Deckenlüfter gerade sehr verlockend. Wir finden den eleganter und er bietet einem etwas mehr Sichtraum. Zudem ist bei Verwendung eines Außenmotors der Geräuschpegel deutlich niedriger. Vom Budget wird das aber leider auch nicht günstiger ;-).

Griffe
wir sind jetzt weg von der grifflosen Variante. Die minimalistisch Lösung von dir gefällt uns sehr gut und der Vorteil bei den Varianten wollen wir unbedingt nutzen.

@stevie12
Wahnsinns Umsetzung. Toll gerenderte Bilder, super Detaillösungen für den Vorratschrank und Nischen.
Ich bin echte geplättet wie detailliert die Umsetzung hier vorgegeben ist.

Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob der Raum für die Schiebetür genug Raum bietet bzw. geht es um wenige Zentimeter. Das muss ich mir noch im Detail ansehen.

Hast du die Schränke aus einer bestimmten Modellpalette/Hersteller genommen?

Kochinsel:
Wir würden hier vielleicht die Schränke von @menorca nehmen:
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.kuechen-atlas.de%2Fimg%2Fcontent%2Ftn%2F8a71826692cf23cb9be578c4a2101e80.jpg&hash=274bf6caa91d903c504e27325837bd48


Jetzt geht es darum, das ganze noch etwas zu verfeinern und die Schrankaufteilung nochmal etwas zu konkretisieren.

Vielen vielen Dank für die tolle Unterstützung bisher, wir würden uns sehr freuen, wenn ihr da noch ein paar weitere Ideen hättet.

Gruß

Kaanap
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Wobei - gerade bei einer (kleinen) Grossfamilie würde ich auf das U verzichten und mich für einen 2-Zeiler entscheiden - das gibt weniger Konflikte und Du verlierst KEINEN Stauraum, im Vergleich zum U.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.762
Wohnort
München
Die Nische als Vorratsecke ist eine tolle Idee *clap*, und mit einem Profiprogramm siehts auch gleich viel besser aus als mit dem kostenlosen Alnoprogramm ;-).

Ich finde nur das U mit Kochfeld und GSP/Spüle über Eck für eine 5-köpfige Familie ungeeignet, zumindestens wenn mehr als einer kocht. Wer am Kochfeld steht, versperrt den Geschirrspüler, und an die Spüle (den meistgenutzten Ort in einer Küche!) kommt immer nur einer gleichzeitig, der wiederum dann gleich auch den Schrank neben sich versperrt und womöglich auch noch den Müll unter der Spüle, denn ich sehe keinen MUPL hier.
Das ist nicht nur meine Theorie, denn ich hatte früher nahezu genau diese Konstellation (auch 5-köpfige Familie) und es war nur lästig bis *stocksauer*!


Durch die toten Ecken entsteht da auch nicht mehr Stauraum, sondern nur mehr Arbeitsfläche. Die Vorratsnische könnte den entscheidenden Unterschied machen!
Stauraumvergleich z.B.: die 2 x 100cm US unter dem Kochfeld bei mir sind bei Stevie doch nur noch 2 x 60cm(oder? ist ja leider kein Grundriss dabei), nutzbare Innenbreiten: 2 x 92cm = 184cm zu 2 x 52cm = 102cm!

Vielleicht wäre eine Mischung aus beiden Vorschlägen optimal. Ich geh mal Möbel schubsen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

stevie12

Spezialist
Beiträge
19
Wohnort
Nebersdorf, Österreich
ist ja leider kein Grundriss dabei
Grundriss anbei- ohne Maße; mehr arbeit mache ich mir nicht mehr.
Tote Ecken gibt es keine: Links der Spüle ist ein Magic Corner, rechts davon ist das tote Eck von der Raumteiler Seite mit Laden ausgenutzt.
Über Theorien zwecks mehrerer Personen in der Küche kann ich nicht mitreden, da bei 99% meiner Kunden nur einer kocht, und der andere vielleicht noch irgendwo herum schnipselt.
Zur MUPL Geschichte: Ich weis nicht, wie die Müllrennung in Deutschland läuft. Bei uns in Ö trennen wir Biomüll und Restmüll (sind als Auszug unter der Spüle) sowie Karton und Kunststoff (viel besser in der Vorratsecke aufgehoben). Persönlich habe ich bei mir mein Mülltrennsystem bereits wieder ausgebaut. Plastik geht auf (in einem Sack besser aufgehoben), Papier passt oft vom Format nicht (ein Karton im Vorratsschrank macht da bessere Dienste) und ein größerer Plastikküber (Restmüll) und ein kleinerer Plastikkübel (Biomüll) stehen einfach unter der Spüle.
Aber 100 Leute haben 100 Meinungen- wichtig ist nur was dem Kunden gefällt und passt.
Bitte nicht Böse sein, aber in diesem Forum lese ich zu oft: Ich würde, ich finde, ich meine,...: Jeder der bereits einmal eine Verkaufsschulung gemacht hat, weis dass diese Phrasen im Verkaufsgespräch absolut zu vermeiden sind.
Freue mich, wenn kaanap mit meiner Planung etwas anfangen kann. Wenn ihr etwas anderes Besser gefällt ist es auch gut- ein richtiges Bedarfsgespräch habe wir ja nicht geführt.
Schöne Grüße
Schönes Wochenende
 

Anhänge

Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.218
Wohnort
Lipperland
:rolleyes: wir müßen hier nicht verkaufen. Daher geht schon "ich würde, ich finde, ich meine"
Verkaufen müßen wir nur beruflich...
Hier ist Hobby, Spaß, Austausch etc.
 

Mitglieder online

  • angeliter
  • Larnak
  • moebelprofis
  • Kadderl
  • Razcal
  • tamali
  • Elba
  • Adebartax
  • Käthe
  • Magnolia
  • Weis28
  • Belladonna89
  • Stoffl81
  • Captain Obvious

Neff Spezial

Blum Zonenplaner