Unbeendet Große Küche - fast 20m² Raum mit Insel oder ohne? (Metervertrag)

Sappalia

Mitglied
Beiträge
4
Große Küche - fast 20m² Raum mit Insel oder ohne? (Metervertrag)

Hallo liebe Forenmitglieder,


Wir sind gerade an der Sanierung unseres 60er Jahre Hauses und nun soll endlich unsere Küche geplant werden.


Zur Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass wir einen Metervertrag mit einem Küchenstudio abgeschlossen haben (ja, wie kann man nur so dummnaiv sein?), aber das soll gar nicht Hauptthema sein. Mindestabnahme sind 5m, wobei 6,4m auf dem Kaufvertrag initial überschlagen wurden (wie bindend das nun ist, hab ich noch nicht durchschaut).

Weiterhin wurde mit Schüller PG 6 gerechnet, wobei ich aktuell eine Nobilia PG 4 Front im Auge habe aus Lack.


Dennoch wünschen wir uns eine für unsere Bedürfnisse passende Küche, ob über den Vertrag, Nichtantritt+Strafzahlung oder indem wir die Mindestmenge via Vertrag abnehmen und den Rest individuell planen werden wir dann evaluieren.


Noch ein paar Infos, die nicht direkt über die Checkliste abgefragt wurden:

* Strom = flexibel (wird über den Keller geholt)
* Steckdosen können und werden noch gesetzt (nach Wunsch und Bedarf)
* Versorgungswand = hier liegt bereits Wasser & Abwasser
* angedacht war eine Eckspüle (bin für Alternativen offen, Ecken zählen ja schließlich doppelt)
* Allesschneider: ich würde ihn gerne aus dem Weg haben (zb Schublade) bin aber noch nicht überzeugt, wie der Bereich dann Krümelfrei gehalten werden kann
* Sodastream muss außerdem auf die Arbeitsplatte
* Platz für Römertopf gesucht
* Eventuell ein Regal für die Kochbücher
* Toaster soll untergebracht werden können (nicht auf der Arbeitsplatte)
* Hängeschränke/Oberschränke gerne mit Faltlifttüren (aktuell Drehtüren in der Planung => Faltlifttüren wären nicht besonders langlebig sagte der KFB)
* Fenster unter den Hängeschränken: ist noch nicht existent, ich überlege auch immer noch, ein großes Fenster setzen zu lassen, statt dem schmalen
* Hinweis zum Eckoberschrank: in der aktuellen Planung hat er 90x90 Schenkelmaß, aber ist eben nur 35 (Oder 40?) cm tief (ich kann es in dem Planungsgrundriss, den ich erhalten habe nicht erkennen) => konnte diesen im Alno -Planer nicht präzise nachbilden, sorry.

Grundsätzlich kochen wir eher selten, da wir beide berufstätig und die Kinder noch klein sind, also meistens am Wochenende.

Für mich muss eine Küche praktisch sein und "pflegeleicht".

Ich habe euch ein Bild des aktuellen Planungsstandes (waren jetzt 1x für 3h im Studio) angehängt. Kosten konnte mir der KFB zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nennen, da wir wohl noch nicht weit genug mit der Planung sind.

Ich freue mich über viele Vorschläge und die Diskussionen mit euch.

Herzlichen Dank.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 165, 176
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): In Planung: entsprechend Höhe der Arbeitsplatte (s. Alno Planung)
Fensterhöhe (in cm): in die Nische, mind 55cm notwendig laut Fensterbauer
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstück der Kinder, Hausaufgaben,

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, meist am Wochende, Schnell und einfach
Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine oder zu 2., selten mit und für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: wenig Arbeitsplatte, schmaler Gang (86cm), man sieht jeden Fingerabdruck,
Preisvorstellung (Budget): 15.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Kuechengrundriss-bemaßt+ausgerichtet.jpg
    Kuechengrundriss-bemaßt+ausgerichtet.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 426
  • ALNO-Grundriss.JPG
    ALNO-Grundriss.JPG
    35,3 KB · Aufrufe: 436
  • Erste-Planung.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 86
  • Erste-Planung.POS
    7,7 KB · Aufrufe: 78
  • ALNO-Vollbild01.JPG
    ALNO-Vollbild01.JPG
    111,7 KB · Aufrufe: 441
  • ALNO-Vollbild02.JPG
    ALNO-Vollbild02.JPG
    118,9 KB · Aufrufe: 534
  • ALNO-Vollbild03.JPG
    ALNO-Vollbild03.JPG
    120,5 KB · Aufrufe: 463
:welcome:

Bitte stelle einen Grundriss vom Geschoss ein, damit wir uns orientieren können
 
Hallo und herzlich Willkommen im Küchenforum!

Erzähl mal, warum die Planung so zerklüftet ist: Insel mit tiefere Sitzgelegenheit und eine Arbeitsfläche über Eck, Eckspüle (wo genau in cm von planrechts sitzt der Wasseranschluß?), Kühlschrank von den anderen HS getrennt… ein ziemlichen auf und ab.

Zu den Fragen im Eingangspost können wir eine schnell lösen: Ein Römertopf passt in einem gewöhnlichen Auszug, wenn die Aufteilung steht, kann man eine detaillierte Stauraumplanung machen.
 
Hallo,
und warum endet die Küche so abrupt?
Auch der Raum (Eingang/Fenster/Versorgungswand) erschließt sich mir nicht ganz.
 
Eben, wohin gehts es zu den zwei Fragenzeichen? Und warum ist der blaue Bereich so "leer"?f2.jpg
 
@US68_KFB , Sappalia hat seit threaderöffnung nicht mehr ins Forum geschaut, maybe a dead end?

ich lese gerade über all die Flugprobleme in EU, manche überlegen es sich noch mal mit einer neuer Küche und fliegen lieber in Urlaub? Sie wissen wahrscheinlich, dass sie eh kein Kochfeld bis Weihnachten bekommen können?
 
Hallo und herzlich Willkommen im Küchenforum!

Erzähl mal, warum die Planung so zerklüftet ist: Insel mit tiefere Sitzgelegenheit und eine Arbeitsfläche über Eck, Eckspüle (wo genau in cm von planrechts sitzt der Wasseranschluß?), Kühlschrank von den anderen HS getrennt… ein ziemlichen auf und ab.

Hallo zurück,
erstmal möchte ich mich für die Funkstille entschuldigen, natürlich war ich nicht im Urlaub, zumindest möchte ich einen ungeplanten Aufenthalt in der Kinderklinik nicht so bezeichnen.
Danke für eure Begrüßung :top:

Also der Wasseranschluss ist tatsächlich noch nicht gelegt (dachte es im Eingangspost erwähnt zu haben), es ist lediglich sicher, dass er an der "rechten" Wand ist (werde den Grundriss des EG direkt im Anschluss ergänzen, so wirds klarer).

Warum ist die Planung so zerklüftet? Darüber hab ich jetzt mal genauer nachgedacht. Ist mir vorher nicht aufgefallen, aber du hast Recht!
Ich glaub ein Grund ist, dass ich mich nicht "getraut" hab die Küche über das gesamte L zu planen (und evtl stattdessen auch die Insel weg zu lassen?). Hab Bedenken, dass es zu weitläufig wird.
Kühlschrank: den hab ich bei bisher jeder meiner Versionen an den Rand gestellt, weils ein freistehendes Gerät ist. Hab den Eindruck gehabt, das wäre sinnvoll und notwendig. Ursprünglich hatte ich ihn am anderen Ende (ich glaub das meintest du, warum steht er nicht dort drüben?).

Links der "blaue" Bereich in der Antwort von @US68_KFB ist das Fenster und ich spiele mit dem Gedanken mein Sideboard zu stellen.
"Unten" ist ein 2,5m Durchgang ins Ess-/Wohnzimmer, es wird dort noch eine Schiebetür eingebaut, sodass die Küche geschlossen werden kann.

Edit: kann den Eingangspost nicht mehr bearbeiten, daher der Grundriss hier beigefügt.
 

Anhänge

  • Erdgeschoss_mit_neue_Kueche.jpg
    Erdgeschoss_mit_neue_Kueche.jpg
    90,1 KB · Aufrufe: 220
Ok, danke für die Erklärungen!

Die erhöhte Ecke auf der Insel verstehe ich nicht.

Sideboard: Am Besten stellst Du ein Platzhalter (Wandelement oder Küchenschrank) dort, wo der Sideboard hinsoll, dann kann man ihn berücksichtigen.

Wo genau ist die Zimmertür und wie herum öffnet sie? Sie sollte auch im Plan dargestellt werden, damit man keine unmöglichen Sachen vorschlägt.

Der freistehende Kühlschrank könnte man vielleicht neben den anderen Hochschränken optisch integrieren und die Spüle evtl. vorm Fenster? Die Wasserleitungen können Aufputz verlegt werden, die Arbeitsplatte etwas tiefer…

Bei 20 m2 kann man eine herrliche Wohnküche planen, ich zeige Dir mal ein paar Beispiele:
- Integration freistehendes Kühlschrank:
1. Groß und luftig| Küchenplanung einer Küche von Häcker
2. Küchenzeile mit Spülinsel| Küchenplanung einer Küche von Leicht
- praktische L-Küche mit großem Tisch (kann auch eine valide Alternative zur Insel sein): Moderne schwarz-weiße Küche mit Holztisch| Küchenplanung einer Küche von Leicht
- Spüle, Hauptarbeitsfläche und Kochfeld in Reihe, Hochschränke als kurzes “L”-Schenkel: L-Küche mit Lack und Granit| Küchenplanung einer Küche von ProNorm
 
Die erhöhte Ecke auf der Insel verstehe ich nicht.
Du meinst den von mir orange umkreisten Schrank?
War schwer darzustellen. Die Tischplatte der Sitzinsel steckt sozusagen im Regal/Schrank dazwischen. (Regal hat weiterhin ~90cm Höhe, die Tischplatte eben nur ~60cm)
Wäre laut KFB besser, da man keine Winkel oder Beine für diesen Sitztisch braucht. Ist das so?

Sideboard: Am Besten stellst Du ein Platzhalter (Wandelement oder Küchenschrank) dort, wo der Sideboard hinsoll, dann kann man ihn berücksichtigen.
Habe den ergänzen Alno -Grundriss diesem Beitrag angefügt und exemplarisch 2x 90cm Unterschrank gesetzt.

Wo genau ist die Zimmertür und wie herum öffnet sie? Sie sollte auch im Plan dargestellt werden, damit man keine unmöglichen Sachen vorschlägt.
Diese hab ich im Grundriss des Geschosses ergänzt, der große Durchgang wird durch eine (bzw 2) Schiebetüren vom Ess/Wohnzimmer getrennt werden. Da die Tür auf der Wandseite in der Küche verläuft, müssten dort 10cm für die Schienen eingeplant werden, wir können also nicht bis in die Ecke planen.

Der freistehende Kühlschrank könnte man vielleicht neben den anderen Hochschränken optisch integrieren und die Spüle evtl. vorm Fenster? Die Wasserleitungen können Aufputz verlegt werden, die Arbeitsplatte etwas tiefer…
Du meinst die Spüle unter das kleine Fenster? Oder links das große? Wie sieht es mit dem Abwasser aus? Ist man da limitiert bzgl der Distanzen?

Bei 20 m2 kann man eine herrliche Wohnküche planen, ich zeige Dir mal ein paar Beispiele:
- Integration freistehendes Kühlschrank:
1. Groß und luftig| Küchenplanung einer Küche von Häcker
2. Küchenzeile mit Spülinsel| Küchenplanung einer Küche von Leicht
- praktische L-Küche mit großem Tisch (kann auch eine valide Alternative zur Insel sein): Moderne schwarz-weiße Küche mit Holztisch| Küchenplanung einer Küche von Leicht
- Spüle, Hauptarbeitsfläche und Kochfeld in Reihe, Hochschränke als kurzes “L”-Schenkel: L-Küche mit Lack und Granit| Küchenplanung einer Küche von ProNorm
Vielen lieben Dank für die Eindrücke, die Alternative "Tisch statt Insel" geistert mir auch seit gestern jetzt im Kopf rum.
Grüße.
 

Anhänge

  • ALNO-Grundriss_update_Sideboard.JPG
    ALNO-Grundriss_update_Sideboard.JPG
    35,8 KB · Aufrufe: 152
  • ALNO-Grundriss_aufgesetzte_ecke.jpg
    ALNO-Grundriss_aufgesetzte_ecke.jpg
    43,5 KB · Aufrufe: 149
  • Erdgeschoss_mit_neuer_Kueche+Schiebetür.jpg
    Erdgeschoss_mit_neuer_Kueche+Schiebetür.jpg
    94,9 KB · Aufrufe: 151
Wie sieht es mit dem Abwasser aus? Ist man da limitiert bzgl der Distanzen?
Bei mir ist der Wasseranschluss mitten im Raum, seitdem die Wand dazwischen entfernt wurde. Es wir nur ein kleines Gefälle benötigt:
937051AD-E953-486B-9769-FAFF3796858C.jpeg
Spüle planoben und weg mit der 80er Jahren Ecklösung. Die ganze Wand beplanen, Spüle, Arbeitsfläche mit MUPL drunter, Kochfeld und dann alle Hochschränken planrechts. Freistehendes Kühlschrank optisch integriert.
In der Mitte entweder ein schöner Esstisch oder eine kleine Arbeitsinsel.
Das wäre meine Empfehlung.
 
Du hast einen sehr großzügigen, gut geschnittenen Küchenraum. Die Schiebetür finde ich auch praktisch, somit gibt es eine direkte Verbindung zum Esstisch, die auch offen bleiben kann. Ich würde hier auf einen vollwertigen Esstisch verzichten und mich mit Plätzen an der Insel begnügen, da der direkte Zugang zum Esstisch vorhanden ist, der Tisch deine Planung einschränkt und der Esstisch Gefahr läuft zu verwaisen.

Ich hätte mir zwei Planungen überlegt.
Erstens Zeile plus Insel
Auf der Insel das Kochfeld, den Geschirrspüler erhöht und auf der Wandzeile die Spülennische. Hierzu möchte ich dir gerne zwei schöne Küchen verlinken, eine mit der Spülennische und die andere wegen der Sitzplätze und des Fensters (das ja noch gesetzt werden kann). Vorteile: modern, geradlinig, keine Ecken
Fertige Küchenplanungen der Mitglieder des Küchen-Forum

https://www.kuechen-forum.de/forum/galerie/alben/meine-hauptkueche.1701/

Zweitens L plus Insel.
Wieder erhöhter Geschirrspüler und eine reine Arbeitsinsel. Vorteil: hier kann gut mit den Kindern gebastelt, gebacken, gemalt, etc. Werden. (P.S. Ich hoffe es geht ihnen wieder gut!)
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    61,8 KB · Aufrufe: 159
  • image.jpg
    image.jpg
    64,4 KB · Aufrufe: 151
Dennoch wünschen wir uns eine für unsere Bedürfnisse passende Küche
Grundsätzlich kochen wir eher selten, da wir beide berufstätig und die Kinder noch klein sind, also meistens am Wochenende.
so ganz habe ich das für unsere Bedürfnisse passende Küche noch nicht verstanden. Im Text ist mir jetzt nichts aufgefallen, außer den üblichen Anforderungen wie kurze Laufwege (praktisch) und pflegeleicht, nicht zu viel auf der AP stehen zu haben.

Auch verstehe ich noch nicht, wie soll der Raum gefüllt werden bez Sitzmöglichkeiten. Kannst du mal Beispiele raussuchen, wie du es dir vorstellst? Der Raum ist sehr groß, man kann sich planerisch so richtig austoben.
"Unten" ist ein 2,5m Durchgang ins Ess-/Wohnzimmer, es wird dort noch eine Schiebetür eingebaut, sodass die Küche geschlossen werden kann.

2.5m Schiebetür? die Wand ist nur 4.78cm lang. Wie groß wäre dann eine Tür? Die Tür läuft dann wo, in der Küche, in der Wand, im Esszimmer?

Einen Ausgang von der Küche auf die Terrasse soll es nicht geben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde hier auf einen vollwertigen Esstisch verzichten und mich mit Plätzen an der Insel begnügen, da der direkte Zugang zum Esstisch vorhanden ist, der Tisch deine Planung einschränkt und der Esstisch Gefahr läuft zu verwaisen.
Du hast das Gesamtbudget und die Zimmergröße im Gedächtnis? Abgesehen davon, dass ein Tisch auch was Schönes ist, könnte man vielleicht auch eine Insel später nachrüsten. Die Schränken und APL wollen auch bezahlt werden…
 
Ich hab mich ohnehin vertan. Wenn das Budget knapp ist, wäre ein L und eine günstige mobile Insel eine gute Möglichkeit. Die Schränke würde ich aber nicht abrupt enden lassen. Und keine Eckspüle.
Den Sinn von zwei Tischen direkt hintereinander sehe ich persönlich nicht.
 
hm, Melanie, du verlinkst einmal die Küche von Traumküchegesucht, die 5 x und mehr als das Budget kostet und jetzt die Billigversion mit IKEA ? Budget 15T€, weder das eine noch das andere wird hier angepeilt.
Für mich muss eine Küche praktisch sein und "pflegeleicht".
das sind die Anforderungen plus Sitzplätze für 3. Ich will ja nicht nur meckern, aber im Allgemeinen wird in der letzten Zeit wirklich querbeet verlinkt und vorgeschlagen und zu wenig gefragt, was Sache ist, was gewünscht ist, was machbar ist. Das wäre vielleicht mehr zielführend?

War die Küche immer in dem geplanten Raum? Ich finde, dass der Weg weit vom Hauseingang ist, Getränkekisten bis in die letzte Ecke schleppen usw.?
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Vorschläge sind ohnehin hinfällig, weil ich Länge und Breite vertauscht habe. Nur, weil ich die Küche von Traumküchegesucht verlinkt habe, heißt das ja nicht, dass sie in dieser luxuriösen Variante gebaut werden muss. Da hier ein Metervertrag abgeschlossen wurde, wären keine Ecken sogar preissparend. Und Muckelinas Küche habe ich aufgrund der Sitzplätze verlinkt, also nicht querbeet.

Das Budget ist schon relevant bei der Küchengröße und den steigenden Preisen. Eine Küche aus Lack PG 4 wird angepeilt, da sind 15 000 Euro schnell weg, daher die Idee einer selbstgebastelten Insel. Diese kann man bei Bedarf später nachrüsten, wie Isabella geschrieben hat.
Aber du hast Recht, es ist müßig hier weiterzudiskutieren ohne die Meinung der Themenerstellerin dazu zu kennen.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben