Alles neu macht der April - Neue Insel-Küche für neuen Grundriss im Neubau

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.186
Wohnort
Berlin
Ich würde auch zu einer geschlossenen Hochschrankzeile tendieren, von der 1 Tür in die Speisekammer führt. Kühlschrank griffbereit, ebenso Backofen. Eine Lösung in der Treppe oder gar in der Wand fänd ich viel unruhiger und zudem unnötig aufwändig. ;-)
 

SupaCriz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
33
Hallo alle,
Vielen Dank für die vielen Anregungen!
Die Hochschrank -Zeile bleibt für uns auch weiter eine Option. Wir wollen aber gerne nochmal andere Varianten durchdenken - insbesondere, wenn wir uns gut in die Küche hereindenken können.

Den Zugang zur Speisekammer durch die HS-Zeile haben wir auch schonmal überlegt - wie macht man das genau, wenn man nicht nur 60cm Durchgangsbreite haben will? Wir haben dafür sogar mal bei Nolte angerufen und im Küchenstudio gefragt - die haben das aber wohl zum ersten Mal gehört und könnten uns nicht weiterhelfen.

Bezüglich Laufwegen bei der KS in Vorratskammer-Lösung: das ist ein wichtiger Punkt. Andererseits wären es bei guter Anordnung mit <2 m trotzdem weniger als bei vielen anderen Küchen, z.B. mit randstehendem SBS oder 2-Zeilen- bzw. L-Küchen.
Und die Optik wäre natürlich nur bei geschlossener Schiebetür sehr reduziert- aber wenn gerade gekocht wird, darf es ja auch gerne nach Küche aussehen :-)

Ein großer Vorteil dieser Vorratskammer- Lösung wäre, dass man einen großen SBS wählen könnte Und diesen trotzdem nicht immer im Blickfeld hat. Denn auch durch Umbauungs- und Einkofferungsmaßnahmen bleibt ein SBS ja immer sehr dominant. Um dem Kühlschrank-Platzprobleme zu begegnen, wollte ein Küchenplaner zwei integrierte KGF-Kombinationen nebeneinander in die HS-Zeile einbauen - das kann doch auch nicht die technisch ausgereifteste Lösung sein, oder was meint ihr?
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.186
Wohnort
Berlin
Wieso nicht einen Hochschrank für Kühlschrank und einen für Gerierschrank? Oder letzteren in die Kammer?

Kürzlich wurde das mit dem Durchgang von 90 Breite hier gezeigt... hm, muss mal gucken, ob ich das noch finde.
 

SupaCriz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
33
@isabella: darunter finde ich leider nichts... Die Küche ist aber von der Aufteilung her ähnlich wie unsere derzeitige Planung ;-)
 

SupaCriz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
33
Vielen Dank, isabella! Super, dass man endlich mal sieht, wie so etwas bewerkstelligt werden kann.

Wir überlegen gerade noch, ob man mit 2 (Cabinet-)Schiebetüren/Raumteilern über 360cm Länge und völligem Wegfall der Wand zur Vorratskammer planen könnte. So kann man die Küchenfläche praktisch bei Bedarf erweitern/verkleinern. Z.B. kann dann auch der SBS während des Gebrauchs immer frei zugänglich sein und nur nach Gebrauch verschlossen sein.

@Nörgli: Aufteilung in separaten KS und Gefrierschrank wäre natürlich eine Möglichkeit - uns gefallen Side-by-Side Kühlschränke vom Konzept und der Einfachheit her einfach noch besser. Letztendlich schließen wir diese Aufteilung aber auch nicht aus --> sicherlich besser als 2 Kühl-Gefrier-Kombinationen ;-)

@Anke Stüber: Die angesprochenen Kulissentüren haben schon etwas; wir haben sie schon einmal in einem Möbelhaus in der Poggenpohl Ecke bewundert - das würde allerdings wirklich unser Budget deutlich sprengen und letztendlich würden sie am Ende wahrscheinlich doch meist offen stehen ;-)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.805
SbS hat folgende Nachteile:
- TK-Teil sehr schmal, je nach Modell passt eine TK-Pizzaschachtel nur diagonal
- Die Gemüsefächer sind unten in Bodennähe (man muss sich tief bücken)
- Der Türanschlag ist nicht änderbar, daher ist man in der Platzierung des Gerätes nicht frei

Besser von der Aufteilung her ist ein French Door.
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Tja, und die Cabinet Schiebetüren sind dann zur Seite geschoben, wobei du immer entscheiden musst, welche nun. Nicht so elegant wie Taschentüren.

Was spricht den gegen die anderen Varianten, die ich aufgezeigt habe?
 

SupaCriz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
33
@isabella / Nörgli : Vielen Dank für den Hinweis auf Frenchdoor - der gefällt uns von der Anordnung her wirklich besser. Vom Platzangebot her würden wir wirklich so eine Lösung besser finden.
Eine Aufteilung auf 2 Geräte ist natürlich auch möglich. Dem Sparfuchs in mir widerstrebt es irgendwie noch, 2 Geräte und 1-2 HS zu kaufen (inkl. höherer Stromrechnung), wenn man aus funktionellen Aspekten 1 Gerät ohne jeglichen HS bevorzugen würde.

@Anke Stüber: Vielen Dank für deine Vorschläge: Der Vorschlag mit der reinen durchgehenden HS-Zeile gefällt uns gut - die Optik wäre durch Wegfall der Nische hinter der Insel und die richtige Farbwahl schon ganz anders.
Eine andere Variante wäre vielleicht, nur 2 HS (Kühlschrank und Backofen-HS) im Bereich der Zeile einzukoffern (s. Planungsvariante unten). Auch hier würde es sehr auf die richtige Farb- und Backofenwahl ankommen. Vielleicht ein Miele Artline Backofen in Graphitgrau und eine dazu passende Frontfarbe für HS und Wandfarbe? Gibt es auch ähnlich chice Backöfen von ansderen Herstellern?
1522991756112.png


Durch die große Insel mit vielen Auszügen und die unmittelbare Nähe zur Vorratskammer haben wir eigentlich nicht den Bedarf für 6 HS, die ja auch einiges kosten, wenn man sie mit vielen Auszügen ausstattet.

Wenn wir die Zeile hinter der Insel hingegen mit Unterschränken machen würden, würde dies wieder von der Insel ablenken - gefällt uns eher nicht so gut.

Die von dir vorgeschlagenen Taschentüren gefallen uns auch sehr gut - sind aber wahrscheinlich nicht leistbar. Kennt jemand den ungefähren Mehrpreis bei einer Nolte Küche (z.B. Nova Lack), wenn man die HS-Zeile mit Taschentüren ausstatten würde oder wäre es evtl. möglich nur die 120cm Nische in der HS-Zeile mit Taschentüren zu versehen?

Danke für Eure Anregungen!
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Zum Mehrpreis für Taschentüren kann ich nichts sagen, aber ja klar, kann man auch nur die Nische damit ausstatten.

Deine Bedenken mit US-Zeile kann ich nicht nachvollziehen. Wieso sollte die von der Insel ablenken. Hier genauso mit der Farbe arbeiten und sie ist unsichtbar.

Dein Vorschlag jetzt ist für mich nicht Halbes und nichts Ganzes. Da es ja auf Optik ankommt, kann ich das nicht nachvollziehen. Das fällt auch mit Farbe mehr auf, wie wenn du eine komplette HS-Wand hast.

Ich denke, ihr solltet entscheiden, was ihr braucht und wollt. Wenn ihr die Küche nur für Kaffeekochen, Brot schmieren, Müsli essen und ein Getränk holen braucht, dann eine Insel und eine seitliche Tür in den HWR mit allem anderen. Das ist dann optisch und vor Nutzung her die passende Variante.
Wenn ihr sie aber schon auch zum Kochen nutzt, dann solltet ihr den Praktikabilitätsaspekt nicht außer Acht lassen, dabei aber keine abgespeckten Notlösungen suchen, die dann optisch eher gegensätzlich wirken.
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Ich gebe nicht auf, hier noch mal zwei Fotos. Leider finde ich keines, das genau 1:1 es zeigt.

Hier mit einer weißen HS-Wand. Wenn du dir da die Nische wegdenkst und auch den BO, also nur die Türen weiß der HS, dann hast du mehr den Eindruck einer Wand wie den von Küchenmöbeln.

Screen Shot 2018-04-06 at 10.46.07.png


Und hier farblich noch mal anders rum. Da fällt der BO auch im Sichtfeld natürlich nicht so auf, aber man sieht ihn. Weshalb ich ihn auf der Inselrückseite verbauen würde, wenn ich die Optik so m¨ochte wie ihr. Hier ist nun leider die Wandfarbe nicht angepasst, aber stell sie dir einfach dunkel vor und die Insel ganz weiß und schon siehst du nur die Insel und hast eine sehr reduzierte Optik ohne zu große Einbußen in der Funktionalität zu haben. (Fotos aus Houzz)
Screen Shot 2018-04-06 at 10.46.47.png
 

SupaCriz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
33
Hallo alle,

Danke für Eure Hartnäckigkeit und Kommentare ;-)
wir haben nochmal hin und her überlegt und uns auch über unterschiedliche Möglichkeiten informiert.

Im Prinzip wäre für uns vielleicht eine Lösung mit 2 HS für KGF und Backofen/Einbaukaffeeautomat eine gute Lösung. Das sähe dann ungefähr so aus:

1523192535252.png


Vom Stauraum müssten wir nach unserer Stauraumplanung so auskommen, insbesondere weil die Vorratskammer nur 2 Schritte entfernt ist. Außerdem würden wir überlegen das Nolte Matrix 900 System zu nehmen und so den Stauraum in den vorhandenen Schränken zu maximieren.

Wir wären gespannt auf eure Meinungen und Vorschläge dazu.

Wichtig ist sicherlich auch die Farbwahl, wie @Anke Stüber sehr schön mit den Fotos gezeigt hat. Was wäre aus Eurer Sicht für die beiden HS eine gute Wahl, damit die Geräte nicht so "ins Auge springen"? Es ist auf jeden Fall ein super Vorschlag, die Wandfarbe nach einer Frontfarbe "anmischen zu lassen"!

küche 2 Hochschränke.JPG
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Hi, also auf jeden Fall sind zwei HS an der Seite besser wie in der Mitte. ;-)

Ich würde die HS und Wand entweder in weiß anlegen oder relativ dunkel, wobei das ein schwarz, grau, blau, grün sein kann, es muss halt nur abgestimmt sein. Und da ist es so, dass es auf den Hersteller der Küchenmöbel ankommt. Das heißt also da die Front aussuchen, Musterstück geben lassen, Probefarbe anämischen lassen und ausprobieren, ob es auch wirklich so wird wie gewünscht. Bei hochpreisigen Anbietern kann man auch die Farbe der Front wählen.
 

SupaCriz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
33
Danke! Wir tendieren eher zu dunklen, matten HS und passendem dunklen Wandton - die genaue Farbe müssen wir uns noch aussuchen.

Würdet ihr die Sitzpläte an der Insel machen oder eher nicht? Wenn ja, sollten sie an dieser Stelle bleiben oder woanders hinkommen?
 

doppelkeks

Premium
Beiträge
1.701
Wohnort
Sachsen
Ich sitze gern an meiner Insel und würde daher die Plätze behalten. Ich finde sie da okay, evtl gingen sie auch hinter der Spüle, als etwas weiter planlinks.
Nur Hintern Kochfeld würde ich sie nicht platzieren.
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Mir gefallen Sitzplätze an der Insel, sie sind praktisch, aber am Kochfeld nein. Nicht wirklich.

Da euch die Optik ja sehr wichtig ist, würde ich entweder Sitzplätze über die gesamte Breite machen, also Platte überstehen lassen und an den Seiten runter ziehen.
Oder keine, sondern durchgängig Schränke.

Da ihr sowieso wenig Küche habt, würde ich letztere Variante bevorzugen, zumal der Tisch ja direkt daneben steht.

Wie willst du denn die Insel überhaupt aufteilen?
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Ich habe noch ein Bild für dich gefunden (BOs weg denken, durchgängig nur Fronten, die aufgesetzten Griffe in Frontfarbe statt Edelstahl) ;-):

Screen Shot 2018-04-08 at 22.32.02.png
 

SupaCriz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
33
Hallo Anke, die Insel aus deinem letzten Beitrag sieht echt gut aus. Die Sitzplätze sind aktuell noch das Zünglein an der Waage:
- Wenn wir keine Sitzplätze sondern durchgehend Unterschränke machen, haben wir auf jeden Fall genug Stauraum und auch gefühlt mehr Platz zwischen Insel und Esstisch ---
1523340258996.png


- Wenn wir durchgehend Sitzplätze machen, würden wir vermutlich mind. einen weiteren HS benötigen, dafür wäre die Insel dann eher nur 100 cm statt 120 cm tief
1523340670196.png

- Wir könnten auch nur einen US an der Inselrückseite platzieren und vielleicht eine Sitzbank statt der Stühle wählen - das sähe dann so aus

1523340073418.png


Was findet ihr am besten?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben