Unbeendet Miete - Erstbezug - alles neu

Aspi

Mitglied

Beiträge
4
Miete - Erstbezug - alles neu

Grüß euch alle,

kurz zusammengefasst ziehe ich demnächst aus meiner aktuellen 1-Zimmer Wohnung in eine 2-Zimmer Wohnung. Werde der erste Mieter sein.

Ich habe mir hier schon einige Themen und Beiträge durchgelesen und war oft erstaunt, auf welche Lösungen ihr teilweise gekommen seid.
Da ich derzeit ohnehin den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe, dachte ich vielleicht kann man mir auch ein wenig helfen.

Jedenfalls bin ich Single, aber hab gerne Gäste bei mir, die auch künftig übernachten können. Daher ist das Ecksofa auf dem "Plan" bereits eingezeichnet und es wird von der Wand mit der Balkontür ca. 2,5 Meter in Anspruch nehmen. Somit bleiben knapp 5 Meter für Küche und dazwischen eine Sitzmöglichkeit. Ein Abstellraum ist nicht vorhanden!

Auf den 2 Fotos sieht man ungefähr die Anschlüsse - hab jetzt leider keine genauen Maße parat.

Wie ihr aus einigen der 3D-Screenshots erkennen könnt dachte ich bislang an einen zur Wand gerückten ausziehbaren Esstisch. Bin aber offen für alles, falls jemand Ideen für eine Halbinsel oder Ähnliches hätte, dafür ist der Raum wahrscheinlich zu schmal.

Die Unterschränke sollen breite Griffe haben. Falls es Schränke von IKEA werden, kaufe ich die Griffe seperat, da ich bereits welche gefunden hab, die mir gefallen.

Wo ich mir relativ sicher bin ist die Wand mit dem Wasseranschluss. Also 45er Geschirrspüler und daneben ein Eckschrank mit Tür. Unter der Spüle soll dann der Restmüll auf Schienen sitzen. Für Biomüll ein kleiner verschließbarer Behälter den ich rausnehmen kann und gelber Sack sowie Altpapier in Kunstoffboxen, die ich aus dem Raum der "toten Ecke" herausziehe. Eine Box mit Putzmitteln und sonstigen Sachen wird dort auch Platz finden.

Nun zum anderen Schenkel. Mit 80/40 oder 60/60 und den 2 60er Hochschränken wird es gefühlt schon ein wenig knapp mit Esstisch und den Stühlen. 60/40 wäre wahrscheinlich die beste Lösung, damit nicht alles so einengend wirkt. Was ist eure Erfahrung? Wie viel Platz sollte da verfügbar sein?

In den hohen Schubladen möchte ich jedenfalls die Küchenmaschine (Kenwood Chef) unterbringen. Außerdem hab ich noch einen Airfryer der notfalls in der Ecke auf der Arbeitsplatte stehen kann, da er ohnehin fast täglich zum Einsatz kommt. Sonst noch ein Kontaktgrill (passt in niedrige Schublade unter dem Backofen) und kleiner Reiskocher (ca. 22 cm hoch).

Was die Wandschränke angeht, sollen diese grifflos sein und ich hätte gerne über der Spüle 2 horizontale Schränke.
Beim IKEA gibt es allerdings keine Faltklappen und ich hätte unglaublich gern geteilte Fronten, unten Rauchglas, oben passend zu den restlichen Fronten oder etwas als Kontrast.
Auf der anderen Seite hängt es von der DAH ab. Am liebsten wäre mir ein Lüfterbaustein oder Flachschirmhaube. Hier weiß ich allerdings nicht ob die IKEA-Geräte was taugen. Im Forum habe ich bislang keine positiven Berichte zu IKEA Underverk gefunden.

Aufgrund mangelnder Optionen bei IKEA in Bezug auf DAH, geteilte Klappen und Ecklösung, dachte ich dann, ich hol mir die Wandschränke wo anders. Eventuell findet sich da eine Farbkombi, die stimmig mit den unterschiedlichen Fronten der Unter- und Hochschränke aussieht.
Die grifflosen Optionen, bei zum Beispiel DanKüchen, gefallen mir sehr gut, da die Beleuchtung auch gut gelöst ist. Außerdem gibt es dort Faltklappen.

Der Stil soll modern sein, ich hab es gern halbwegs symmetrisch und die Geräte vorzugsweise in Schwarz. Bei den Farben der Fronten bin ich offen für monochromes und Holzoptik.

Geräte von IKEA, die mir zusagen:
MATTRADITION
EFTERSMAK
BEJUBLAD
FINPUTSAD

Spüle wird entweder KILSVIKEN oder Blanco Etagon 6.
Armatur vorerst egal, aber möchte ausziehbare Brause.

Unschlüssig:
Kühl-Gefrierkombi oder Kühlrschrank/Gefrierschrank getrennt
Dunstabzug

Bin also grundsätzlich noch ganz am Anfang und brauche Inspiration. Was mir helfen würde, wären ein paar Vorschläge von euch, wie diese Küche einerseits nur mit IKEA Metod aussehen könnte und welche Optionen sich ergeben, wenn man sich bei anderen Marken umsieht.
Hoffe ich hab nichts vergessen.

Bedanke mich im Voraus.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 120x75/80 ausziehbar
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Essen, Gäste, eventuell Teig ausrollen falls zu wenig Arbeitsfläche

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Unter der Woche normalerweise nur Abendessen (nicht immer warm) außer bei Gästen; am Wochenende warm und "preppen"
Wie häufig wird gekocht: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, alle 2-3 Wochen für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Bei DIY IKEA; es werden aber noch Angebote bei Möbelhäusern und einem Küchenstudio eingeholt
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Einige Geräte von IKEA
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bisher: Unterbau-Kühlschrank, Mikro mit Backofenfunktion, Tischgeschirrspüler

Nun gewünscht: Kühl-Gefrierkombi (mind. 150/70 Liter) oder eigenständige Geräte, eigenständige Mikrowelle und Backofen, Vollwertiger Geschirrspüler (45cm)

Preisvorstellung (Budget): 7000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • grundriss.jpg
    grundriss.jpg
    112,5 KB · Aufrufe: 127
  • Screenshot 2023-01-17 205808.jpg
    Screenshot 2023-01-17 205808.jpg
    63,4 KB · Aufrufe: 128
  • Screenshot 2023-01-17 193443.jpg
    Screenshot 2023-01-17 193443.jpg
    58,9 KB · Aufrufe: 127
  • Screenshot 2023-01-17 193528.jpg
    Screenshot 2023-01-17 193528.jpg
    94 KB · Aufrufe: 129
  • Screenshot 2023-01-17 193603.jpg
    Screenshot 2023-01-17 193603.jpg
    69,1 KB · Aufrufe: 124
  • Screenshot 2023-01-17 211116.jpg
    Screenshot 2023-01-17 211116.jpg
    86,2 KB · Aufrufe: 127
  • Screenshot 2023-01-17 211254.jpg
    Screenshot 2023-01-17 211254.jpg
    60,8 KB · Aufrufe: 121
  • Screenshot 2023-01-17 211220.jpg
    Screenshot 2023-01-17 211220.jpg
    61,4 KB · Aufrufe: 118
  • PXL_20221212_120744636.jpg
    PXL_20221212_120744636.jpg
    47,7 KB · Aufrufe: 112
  • PXL_20221212_120751681.jpg
    PXL_20221212_120751681.jpg
    45,6 KB · Aufrufe: 122

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.133
Hallo und herzlich willkommen im Küchenforum :welcome:

Zunächst einmal- ich fürchte du schätzt die Dimensionen von Tisch und Sessel falsch ein - zusätzlich zum Tisch musst du mindestens noch je 80 pro Sessel einplanen, damit man auch aufstehen kann. ;-)

Was hältst du von einem runden ausziehbaren Tisch, der mittiger im Raum ist?

45 Geschirrspüler reicht dir? Auch für Nachmieter wäre die Überlegung einen 60er Geschirrspüler und dafür einen 50er Spülenunterschrank. Ich wollte ursprünglich auch unbedingt die Blanco Etagon nehmen und habe aus Platzgründen eine kleinere Spüle genommen, die immer noch ausreichend groß ist.

Du hast in deiner Planung kaum Arbeitsfläche- und Abstellfläche. Wenn da noch ein Airfryer oder vielleicht eine Kaffeemaschine Platz finden sollen, wo willst du dann arbeiten?

Wichtig wäre es die Tischposition zu klären, damit man weiß, wie lange die Küche werden kann.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.865
Wohnort
München
Hi!
Kleine Küchen sind einfach immer eine Herausforderung!
Ich finde es auch, dass dir bei dem jetzigen Plan wenig freie Arbeitsfläche bleibt. Noch dazu machen die beiden Hochschränke die Optik ziemlich eng.
Daher folgende Idee:
Du schreibst, dass kleinere Umbauten möglich sind: wäre es denkbar, für den Kühlschrank eine Öffnung/Beule in Richtung Flur zu bauen?
Aspi_Kühlschrankbeule.jpg


Siehe auch hier: Thea-Beule - Küchen-Lexikon
 

Aspi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Abend, danke für das herzliche Willkommen! :-[

Zunächst einmal- ich fürchte du schätzt die Dimensionen von Tisch und Sessel falsch ein - zusätzlich zum Tisch musst du mindestens noch je 80 pro Sessel einplanen, damit man auch aufstehen kann. ;-)
Ja, 80 cm wären bestimmt optimal und mir war bewusst, dass im aktuellen Plan alles sehr eng ist. Eventuell muss ich beim Sofa was kleineres wählen, da hier ja tatsächlich jeder Zentimeter zählt.

Was hältst du von einem runden ausziehbaren Tisch, der mittiger im Raum ist?
Ich dachte allgemein an eine mittigere Platzierung, aber hatte das Gefühl, dass es dadurch auch wieder einengend wirkt, da man durch die Tür kommend erstmal den Tisch fokusiert.

45 Geschirrspüler reicht dir? Auch für Nachmieter wäre die Überlegung einen 60er Geschirrspüler und dafür einen 50er Spülenunterschrank. Ich wollte ursprünglich auch unbedingt die Blanco Etagon nehmen und habe aus Platzgründen eine kleinere Spüle genommen, die immer noch ausreichend groß ist.
Ja, 45er würde auf jeden Fall reichen. Bislang hatte ich einen Tischgeschirrspüler :tounge:
Sollte es nicht IKEA werden, würde ich den 60er jedenfalls in Betracht ziehen, da man dann mehr Arbeitsfläche hat.

Du hast in deiner Planung kaum Arbeitsfläche- und Abstellfläche. Wenn da noch ein Airfryer oder vielleicht eine Kaffeemaschine Platz finden sollen, wo willst du dann arbeiten?
Ja, dessen war ich mir ebenfalls bewusst, daher wäre zumindest irgendwo ein 60er Schrank wahrscheinlich notwendig, über welchem freie Arbeitsfläche zur Verfügung steht.
Airfryer, Sodastream sowie Wasserkocher würden auf der Arbeitsplatte stehen - am ehesten im Eck zwischen Spüle und Kochfeld.

Wichtig wäre es die Tischposition zu klären, damit man weiß, wie lange die Küche werden kann.
Macht Sinn den Esstisch als Ausgangspunkt zu wählen. Ich werde nochmal die Größe des Sofas überdenken, wobei mir ein "Ottomane" sehr wichtig wäre und ich viel Zeit darauf verbringen würde. Da bleiben nicht viele Modelle die kleiner sind.

Kleine Küchen sind einfach immer eine Herausforderung!
Ich finde es auch, dass dir bei dem jetzigen Plan wenig freie Arbeitsfläche bleibt. Noch dazu machen die beiden Hochschränke die Optik ziemlich eng.
Ja, ich wünschte mir natürlich auch, dass die Küche ein wenig breiter wäre und sich somit viel mehr Optionen eröffnen würden... Ich hatte mit den Hochschränken begonnen, da ich der Meinung war so das meiste unterzubringen, ohne auf Schubladen verzichten zu müssen.

Daher folgende Idee:
Du schreibst, dass kleinere Umbauten möglich sind: wäre es denkbar, für den Kühlschrank eine Öffnung/Beule in Richtung Flur zu bauen?
Bei kleineren Umbauten dachte ich eher an den Wasseranschluss und die Steckdosen.
Aber ich hab tatsächlich überlegt, ob man die ganze Wand ein wenig verschieben könnte.

Habe heut einen Plan erhalten:

detailplan.jpg

Meint ihr ist da was möglich, das mehr Optionen schafft?
Jedenfalls wäre die "Beule" an der Stelle nicht möglich, bzw. nur ca. 30cm tief, da an der angrenzdenden Wand die Multimediaverteiler sind.

Danke euch schon mal :-)
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.865
Wohnort
München
Eventuell ist die Beule ja mehr mittig möglich.
Ich zeig dir mal ein paar Bilder, die den Vorteil deutlich machen.

Aspi_mca_V2_A1.JPGAspi_mca_V2_A2.JPGAspi_mca_V2_A3.JPGAspi_mca_V2_G.JPG
 
Beiträge
1.543
Wohnort
Baden-Württemberg
Wenn es meine wäre, würde ich wohl (ggf. schweren Herzens) auf den hochgebauten Backofen verzichten und mir per Herdset so zumindest mehr Arbeitsfläche verschaffen.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.865
Wohnort
München
@Kartoffelkamikaze Herd, also BO unten mit Kochfeld habe ich auch probiert. Dabei wird es schwierig, einen breiten Unterschrank unterzubringen und/oder genug freie Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld zu haben. Das Kochfeld soll ja auch weder direkt neben der Wand noch direkt am Rand sein.
Und noch dazu soll ja BO und Einbaumikrowelle untergebracht werden.

@Aspi Apropos BO und Einbau-MW: es gibt Backöfen mit Mikrowelle drin. Das würde den Platz für ein Gerät sparen. Falls doch zwei Geräte: es schont das Budget, wenn eine einfache MW in eine Schranköffnung mit/ohne Klappe gestellt wird. Einbau-MW sind unverhältnismäßig teuer.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.865
Wohnort
München
Und wegen @Melanie 75 s Vorschlag (Tisch mehr in die Mitte) habe ich mir die Möblierung vom Rest des Raums auch mal genauer angeschaut.

@Aspi Dein eingezeichnetes Schlafsofa ist unrealistisch, denn kein Sofa ist nur 60cm tief ("in die Tiefe des Raumes gehend"), und schon gar nicht, wenn man darauf schlafen möchte. Ein fixes L-förmiges Sofa halte ich in einem Allraum auch für zu unflexibel. Besser ist ein normales Sofa mit einem Anstellelement oder einem einzelnen Sessel dazu.

Und dann finde ich es geschickter, nicht alle "großen" Dinge an die planobere Wand zu stellen: Sofa, Esstisch mit Stühlen, lange Küchenzeile.
Daher mein Vorschlag: stell das Sofa an die planuntere Wand. Leider sind die Balkontüren und die planuntere Tür nicht vermaßt, also konnte ich ihre Breite und Lage nur schätzen.
In der Hoffnung also, dass es mit den Türen passt, habe ich das Ikea Friheten Schlafsofa (das sich in unserer Familie bewährt hat) mit realistischen Größen (225cm x 105cm) als Beispiel planunten eingezeichnet.
So ist oben genug Platz für TV-Lowboard und Esstisch. Ein mittiger Esstisch frei im Raum fühlt sich ungemütlich an und muss permanent umrundet werden.

Aspi_mca_V3_G.jpg


Interessanterweise ähnelt der Raum jetzt diesem hier (außer der Küche) in Größe und Einrichtung, den wir selber vor über 10 Jahren für Mieter renoviert haben und der sich immer noch bewährt.

WoZi 3.jpg Küche-WoZi 1.jpgWoZi 2.JPG
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.133
Das ist eine gute Idee, Couch und Wohnwand zu tauschen und verschafft etwas Platz für die Küche.
Mir hat dieses Aufgefädelte Küche - Tisch / Couch auch nicht gefallen.
 

Aspi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Guten Abend euch,

ich freue mich über die rege Beteiligung, danke dafür!

Sind natürlich tolle Vorschläge dabei, aber ich füge mal den gesamten Raum ein, samt zusätzlichen Maßen:

detailplan_2.jpg

Alle TV-Anschlüsse sind bereits an dieser Wand, zudem öffnet in diese Richtung die Balkontür.

Ohne jetzt alle Beiträge zu zitieren, fasse ich nochmal kurz meine derzeitigen Gedanken zusammen.

1) Sofa: @menorca Ja, du hast natürlich recht, dass die Sitztiefe bzw. die Tiefe des Sofas kein realer wert war. Jedenfalls wird es Stand jetzt in dieser Ecke Platz finden müssen, jedoch werde ich mich nach einem kürzeren Sofa umsehen, ohne Ottomane und stattdessen einen Hocker oder Sessel.

2) Beule: Mittig gesetzte Beule wäre anscheinend die einzige Option das Layout der Küche zu verändern. Ich werde mich erkundigen ob das tatsächlich verändert werden kann.

3) Heutige Möbelhaus-Planung war nicht bahnbrechend - hab nur eine Handskizze.
PXL_20230124_181503531.jpg

Unten in der Ecke ist ein 115er Eckschrank in welchem die Spüle sitzt. Auf jener Wand waren noch 2x 75er Wandschränke teils verglast und in der Ecke ein Eckschrank mit Tür. Gesamtlänge von der Wand bis Ende des letzten Hochschrankes waren 285 cm.

4) Aktuelle Tendenz ohne Umbauten wäre bei den 2x 60er Hochschränken zu bleiben. Zusätzlich zum 60er Unterschrank für das Kochfeld ein 40er US in der langen Zeile sowie Eckschrank + 60er GSP an der anderen Wand. Ja, die Arbeitsfläche ist nicht allzugroß, aber beim Vor- und Zubereiten, könnte ich das Kochfeld mit Abdeckung nutzen falls mehr Platz benötigt wird - oder einfach den Esstisch. Habe ich schon in der Vergangenheit gemacht.

5) Andere Alternative ist wie von @Kartoffelkamikaze erwähnt auf den HS mit MW und BO zu verzichten. Stattdessen einen Kombibackofen unter dem Kochfeld oder Backofen und MW im Wandschrank. Zwischen HS für Kühlschrank und 60er US mit Kochfeld würde ich dann einen 80er US reinstellen.

Donnerstag und Freitag finden noch Planungen in unterschiedlichen Firmen statt. Freue mich bis dahin über weiteren Input und melde mich sonst mit den Ergebnissen.

Schönen Abend!
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.865
Wohnort
München
@Aspi Ich bin immer noch auf der Suche nach mehr Arbeitsfläche, besonders, weil du ja auch gerne Gäste bekochen möchtest. Die Küche wird also nicht nur dazu benutzt, um eine Tiefkühlpizza zu machen. ;-)
Geschirrspüler und Spülenschrank über Eck wie in der Studioplanung sind extrem unpraktisch: wenn die GSP-Klappe offen ist, kommst du weder ans Wasser noch an den Müll im Spülenschrank.

Daher noch ein Vorschlag, falls die Beule nicht zu verwirklichen ist.

Aspi_mca_V4_G.jpg


Ja, der Eingang ist eine gewisse Engstelle (Kühlschrank - Herd gute 60cm), aber in der Küche hat man 120 x 130 Bewegungsspielraum, größer als jede Schiffskombüse. ;-)

Von links nach rechts: 80cm mindertiefer US mit Schubladen/Auszügen - 60cm Herd (also Backofen unten mit Kochfeld drüber) - 45cm US - 115cm Spüleneckschrank - 60cm GSP
Oben 80 + 90cm Oberschränke (ganz vielleicht geht 90-90).

Die Flurwand wurde verlängert, um den Kühlschrank/die ganze Küche optisch etwas abzutrennen. Und der seitlich Blick auf einen Kühli wäre nicht toll.
Gute Beleuchtung ist natürlich zwingend nötig.

Und zusätzlich kannst du einen Tisch an diese Wand stellen, wenn er oben neben dem Sofa nicht so prickelnd aussieht. Ich würde einen Ausziehtisch nehmen, der sich ohne Besuch schön klein macht, ca 70 x 80, zB so etwas, und ausgezogen trotzdem für 4 Leute reicht, 70 x 120.
Für noch mehr Gäste könnte ein zweiter solcher Tisch in den Keller, ebenso zusätzliche Stapel-/Klapp-Stühle.
 

Anhänge

  • Aspi_mca_V4_A1.JPG
    Aspi_mca_V4_A1.JPG
    128,1 KB · Aufrufe: 66
  • Aspi_mca_V4_A2.JPG
    Aspi_mca_V4_A2.JPG
    137,9 KB · Aufrufe: 66
  • Aspi_mca_V4_A3.jpg
    Aspi_mca_V4_A3.jpg
    93,7 KB · Aufrufe: 68
Zuletzt bearbeitet:

Aspi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Guten Abend,

ich bin begeistert, Annette. Ich fühle mich hier besser beraten, als bei den bisherigen Planungen. Die heutige Besprechung für die Planung war im Endeffekt ähnlich wie die letzte - also nicht erwähnenswert. Da ich die Planung nicht beauftragt habe, hab ich auch keine Bilder.

Sollte eine "Halb-Beule" möglich sein, dann könnte es vielleicht auch so aussehen:

Screenshot 2023-01-26 223842.jpg

Eventuell sogar mit dem 80er US in voller Tiefe.

Bezüglich des Esstisches, denke ich mittlerweile auch, dass ein kleinerer die bessere Option ist und einen aufklappbaren samt Stühlen im Keller aufbewahren.

Danke für die bisherigen Ideen!
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben