Unbeendet Küche im Neubau in Ö - fast alles ist möglich

Neuhausen

Premium
Beiträge
305
Zur Küche:
Ihr habt mit dem Neubau alle Optionen!
Wohin geht denn die schönste Aussicht? Darauf würde ich den Sitzplatz und auch den Arbeitsplatz der Küche ausrichten. Die Schränke kann man dann drum herum sortieren.

Der von dir erwähnte Hang im Norden - geht es da hinter dem Haus den Berg hinauf oder hinunter?

Kühle Speisekammern sind mittlerweile tatsächlich durch die Bauvorschriften weggedämmt, und auch ohne Dämmung wären sie auf der Südseite eines Gebäudes nicht kühl. Für eine Abstellkammer finde ich den Platz neben dem Hauseingang zu schade.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
@Adsaluta, es geht mich nichts an, aber schau dir doch mal dieses Haus an, Grundrisse und Video. Ich finde, der Platz, 176m2, wurde super genutzt, Süden ist auch planunten und die Garage am Haus angebaut mit Eingang ins Haus.

Das fehlende Eck planunten links erlaubt, dass Sonne auch noch in den Essbereich gelangt.

Baufritz: Haus Reuter
 

Adsaluta

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Bin wieder da :-)

Ich versuch so viel wie möglich zu beantworten.
@Evelin der 176m² Grundriss wäre nur mit sehr viel Anpassungen für uns Übertragbar. Unser Grundstück ist "nur" 448m² groß. Ich hab mal einen Lageplan angehängt. Die Treppe vorziehen haben wir durchgespielt, gefällt uns aber beiden nicht.

Noch bleiben wir was den Grundriss anbelangt sehr beratungsresistent.

@Neuhausen Die schönste Aussicht geht nach planunten (süden) zur Straße...
Im Norden ist ein aufsteigender Berg/Hang, im Osten und Westen gleich angrenzendne Häuser und im Süden hat man die beste Fernsicht.
Die Mittelachse der Treppe und des Hauses sind nicht übereinander, finden wir aber nicht schlimm. Im Norden sieht das Haus eh nur eine Person, bzw. wenn dann in ein Paar Jahren eine Wohnanlage hingebaut wird ist es uns auch egal wenn die was unsymetrisches sehen.

Fenster hab ich ja im Eingangspost erwähnt das die alle noch nicht passen. Und Ehrlichgesagt gefällt mir das "Bockfenster" besser. Gibt mir mehr Stellfläche an den Wänden.

@Kartoffelkamikaze die Schräge Wand ist dem Gang Lauf zu verschulden. Mit einer "normalen" Wand würdeder AR wieder kleiner Werden. Die gerade und die schräge Wand haben beide Vor- und Nachteile. Mir war eine große Küche und Gangschränke wichtiger als ein großes Wohnzimmer.

Im angehänhgten Grundriss sieht man nochmal die Angepasste Speisekammer, die Möbel im Gang und dann wäre eine rechteckige Wand wieder zu eng.
Im Grundriss hab ich auch noch versucht das Haus 50cm kürzer zu machen. (Kosten sparen). Die Türe zu Kochen/essen wurde versetzt. Dadurch ergibt sich jetzt ein Kochbereich von 3,75 x 3,4m.
Ich häng hier auch mal Bilder meiner aktuellen Küche an. Aktuell hab ich eig nur Arbeitsfläche auf und um den Herd. Gegenüber vom Herd ist eine Anrichte auf der eine Mirkowelle und die Kenwood stehen. Daher sind meine Ansprüche an die neue Küche, viel Arbeitsfläche und viele Schubladen.

Im Ikea Palner hab ich mal versucht die neue zu Planen, dafür mach ich aber einen neuen Post.
 

Anhänge

  • 20231026091122_001.jpg
    20231026091122_001.jpg
    108,7 KB · Aufrufe: 62
  • lage.jpg
    lage.jpg
    88,4 KB · Aufrufe: 61
  • Küche (4).jpg
    Küche (4).jpg
    175,4 KB · Aufrufe: 58
  • Photo0112.jpg
    Photo0112.jpg
    191,3 KB · Aufrufe: 57
  • IMG-20220518-WA0012.jpg
    IMG-20220518-WA0012.jpg
    126,6 KB · Aufrufe: 60

Adsaluta

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Meine Gedanken zu dieser Planung.

Insel als reine Arbeitsinsel mit Steckdosen in der Wand. Für Waffeleisen, Toaster, Kekse ausstechen, Teig ausrollen, etc.
Plan Rechts 3 Hochschränke mit Kühlschrank, hochgestelltem BO und einem Schrank für ?.
Plan unten eine Zeile mit Geschirrspüler, Waschbecken, MUPL , Herd und vielen Schubladen.

Aktuell haben wir eine Arbeitshöhe von 84,7cm, was für mich sehr angenehm ist.

Im AR Planrechts zwei Hochschränke, einen Unterschrank für Stellfläche (Mikrowelle die nicht so oft verwendet wird, von der ich mich aber noch nicht trennen möchte, und Stellfläche die nicht sofort Sichtbar ist kann man immer brauchen ;-) ) und einen Wandschrank für Stauraum. Planunten ein Fenseter? Planlinks unten ein Wagen auf dem die Kenwood in einer guten Höhe stehen kann. Planlinks oben Steckdosen und eine Wandhalterung für den Staubsauger.


Beim AR würde zwar eine Positionierung der Möbel Plan unten und oben eine Schrank mehr bringen, allerdings war dann mein Gedanke das der Wagen für die Kenwood immer bewegt werden müsste wenn man was aus den Planrechten Schränken brauchte. Einen Durchgang zum Eingang kommt für mich nicht in Frage, da fehlt mir dann der Stauraum im Gang.

Ich hab auchmal simuliert wie das mit einem Eckbank und einem freistehenden Tisch aussehen könnte. Wir werden am Anfang einen runten Tisch mit Durchmesser 120cm, der sich ausziehen lässt, verwenden.

Der Ikea Planer ist bei den Fenstern etwas eingeschränkt oder ich habe keine Kreativiät sie richtig einzubauen, daher hier meine Gedanken.
Fenster stell ich mir ein großes Planunten vor, das sich in einem drittel öffen lässt. Da ich so klein bin möchte ich Planunten sowieso keine Oberschränke. Planlinks unten ist noch die Frage ob ein hohes Fenster zwischen Zeile und Insel oder ein normales Fenster mit Brüstungshöhe höher wie die Insel, sinnvoll ist. Die Balkontür ist gegenüber der Zimmertür. Anschließen an dieses kommt nochmal ein 3er oder 2er Fenster.
 

Anhänge

  • AR_option.jpg
    AR_option.jpg
    33,4 KB · Aufrufe: 49
  • ansicht_nach _so.jpg
    ansicht_nach _so.jpg
    48,9 KB · Aufrufe: 50
  • ansicht_nach_o.jpg
    ansicht_nach_o.jpg
    30,7 KB · Aufrufe: 50
  • ansicht von oben.jpg
    ansicht von oben.jpg
    65,1 KB · Aufrufe: 53
  • tisch_mittig.jpg
    tisch_mittig.jpg
    57,4 KB · Aufrufe: 52
  • simulation eckbank.jpg
    simulation eckbank.jpg
    48,7 KB · Aufrufe: 50
  • abstand_insel_rest.jpg
    abstand_insel_rest.jpg
    61 KB · Aufrufe: 45
  • ca_fenster_westen.jpg
    ca_fenster_westen.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 44
Zuletzt bearbeitet:

Sabs

Mitglied

Beiträge
140
Der GS versperrt Dir an der Stelle geöffnet den Weg in den AR. Auch würde ich die Höhe der APL überdenken. Ich bin so groß wie Du, mein Mann so groß wie Deiner. Mit 87cm würde er wohl Rückenschmerzen kriegen. Wir haben 91cm.

Wie wäre es, wenn die Insel eine höhere Platte bekäme? Das würde sich doch anbieten. So hätte jeder einen passenden Arbeitsbereich. Dann könnten z.B. Spüle/GS in die höhere Insel. Zum Spülen angenehm. Und der Herd gegenüber wäre tiefer um auch in höheren Töpfen gut rühren zu können.

Die Insel würde ich dann etwas länger und mit weniger Abstand zur langen Zeile stellen. Auch praktischer zum Befüllen des Kühlschranks.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.282
Hi, die Insel kann mindestens 30 cm länger werden. Der Durchgang zu den HS ist jetzt da 149 cm.
Der Abstand zw. Zeile und Insel ist zu gross, hier würden auch 1,20 cm reichen, insbesondere wenn dort die Spüle sein könnte (sabs Vorschlag) und man zw. Kochfeld und Spüle hin und her muss.
Ich würde den Vorratsraum mit Hochschränken planoben und US planunten machen, mit Fenster und dann dort einen Platz für die Küchenmaschine lassen. Die Tür wird eh meist offen stehen, kann man sich sparen. Der Blick in den Vorratsraum ist jetzt nicht so prickelnd so wie es in der Ikea Simulation gerade aussieht.
Insgesamt wird dann aber immer mehr Freiraum in Richtung Tisch und Sitzbank entstehen. Als ob die Küche und der Essbereich nichts miteinander zu tun haben.
 

Anhänge

  • Screenshot_20231026-115609_Chrome.jpg
    Screenshot_20231026-115609_Chrome.jpg
    103 KB · Aufrufe: 31

Adsaluta

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Das mit dem GS hat mir meine Mutter auch schon gesagt :-)
Allerdings wäre er mit dem Waschbecken Planlinks auch nicht gut aufgehoben. Da ist dann der Laufweg zu lang. Wie oft geht man mit offenem GS in den AR? Da wir ein kleines Kind haben und wohl noch ein zweites kommen soll, kann der GS sowieso nie lange offen stehen.

Ist dir 91cm nicht zu hoch? Mein Mann bekommt ein dickes Schneidebrett, das gleicht ihm die fehlende höhe aus. So oft arbeitet er nicht in der Küche, das ich die Insel höher machen möchte.

Wenn die Insel länger kann, um so besser. Ich hab mich nicht getraut sie länger zumachen, da ich mir mit den Abständen echt unsicher bin.
Ich würde den Vorratsraum mit Hochschränken planoben und US planunten machen, mit Fenster und dann dort einen Platz für die Küchenmaschine lassen. Die Tür wird eh meist offen stehen, kann man sich sparen.

Da hast du Recht. Wenn ich mich nicht an dem Wagen mit der Kennwood festrenne, macht das viel mehr Sinn.


Insgesamt wird dann aber immer mehr Freiraum in Richtung Tisch und Sitzbank entstehen. Als ob die Küche und der Essbereich nichts miteinander zu tun haben.

Da hier ja auch der Ausgang in den Garten ist und ich die Insel von drei Seiten verwenden möchte, hat sich das so ergeben.
 

Sabs

Mitglied

Beiträge
140
Das Spülbecken müsste dann mit umziehen.

Meine Kinder (2+4) helfen mega gerne bei Ein-/Ausräumen. ;-)

Ich komm mit 91cm super zurecht. Für meinen Mann dürfte es höher sein. Aber das ist individuell. Ich hab lange Beine und einen kurzen Oberkörper. Daher passt das.

Habt ihr denn mal nach der vielzitierten Methode hier ausgemessen, welches die optimale Arbeitshöhe wäre?

Zwei unterschiedliche kommen gar nicht in Frage? Wie gesagt, zum Spülen ist eine höhere APL auch für kleinere Leute praktisch.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben