Küchenplanung Verzweifelt, kleine Küche mit zwei Türen und Fenster - welche Küchenform?

_Vanessa_

Mitglied

Beiträge
10
Verzweifelt, kleine Küche mit zwei Türen und Fenster - welche Küchenform?

Liebes Küchenforum, ich bin Vanessa und ich ziehe mit meiner Familie in unser Eigenheim.
Die zukünftige Küche ist leider etwas klein und, für mich zumindest, schwierig geschnitten.
Als Familie, mit perspektivisch 2 Kindern, brauche ich viel Stauraum, trotzdem möchte ich nicht in der Küche "erdrückt" werden. Wir haben zwar eine kleine Abstellkammer, aber keinen Keller.
Leider sind wir noch nicht in dem Haus, daher kann ich die Küche nicht exakt ausmessen, ich habe also auch nur die Angaben aus dem Grundriss und manche Maße fehlen dort leider. Ich liefere die natürlich schnellstmöglich nach. Insbesondere die Brüstungshöhe ist bei uns wichtig, da ich die AP gerne bis in die Fenster laufen lassen würde.
Ich gehe davon aus, dass die Anschlüsse wie im Grundriss eingezeichnet liegen - aber wir planen schon damit, dass wir diese verlegen. Eine Spüle vor dem Fenter ist ja heutzutage kein Problem mehr.

Ich habe mich an drei Varianten versucht und bestmöglich die Maße angegeben, aber so richtig glücklich bin ich noch nicht. Am besten gefällt mir aktuell die Variante mit den zwei Zeilen. Aber reicht da der Platz zwischen?
Bei der L-Form fehlt mir der Stauraum und die U-Form ist mir zu eng.

Ich habe auch leider nur die beiden Bilder der aktuellen Küche, die Heizung neben der Tür wird entfernt um dort mehr Platz zu haben.
Der Esstisch ist neben der Schiebetür, von daher ist es Okay ohne Essplatz in der Küche. Wir möchten keine offene Küche, von daher ist die Wand einreißen keine Option.

Kann mir jemand helfen, wie wir die Küche am sinnvollsten anordnen? Zum aktuellen Stand ist die genaue Schrankeinteilung und Höhe noch zweitrangig, aber wohin mit den Spüle, Herd, Backofen, GSP und Kühlschrank?

Vielen lieben Dank für eure Anmerkungen!

Vanessa

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 165 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: entsprechend Fensterbank

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch unbekannt
Fensterhöhe (in cm): noch unbekannt
Raumhöhe in cm: ca. 250cm
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60 - 80cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens alleine, ab und zu mit Kind

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: noch offen, evtl Ikea (wegen Fronten von Superfront)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Ich wünsche mir ein MUPL, der offen stehende Müll stört mich sehr.
Preisvorstellung (Budget): 10.000 €

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss 2 Zeilen mit Maße.PNG
    Grundriss 2 Zeilen mit Maße.PNG
    367 KB · Aufrufe: 198
  • Grundriss EG.jpg
    Grundriss EG.jpg
    109,6 KB · Aufrufe: 198
  • Grundriss Küche.jpg
    Grundriss Küche.jpg
    65,5 KB · Aufrufe: 210
  • IMG_20191201_100129.jpg
    IMG_20191201_100129.jpg
    95,9 KB · Aufrufe: 191
  • L-Form mit Maßen.jpg
    L-Form mit Maßen.jpg
    101,1 KB · Aufrufe: 184
  • IMG_20191201_100145.jpg
    IMG_20191201_100145.jpg
    89,5 KB · Aufrufe: 172
  • U-Form mit Maße.jpg
    U-Form mit Maße.jpg
    92,3 KB · Aufrufe: 157

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.082
Wohnort
Frankfurt
Hallo,
Durch die 2 Türen bleibt nicht viel Stellfläche für Schränke. Wäre es vielleicht eine Option, eine der Türen zu schließen? Ich denke da eher an die Tür zwischen Küche und Flur. So viel weiter ist der Weg ja für die Einkäufe dann nicht.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.657
Wohnort
Perth, Australien
bitte alle Pläne gleich ausrichten wie der der EG plan

ja, die Flurtür ist zuviel.
 

_Vanessa_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo,
Durch die 2 Türen bleibt nicht viel Stellfläche für Schränke. Wäre es vielleicht eine Option, eine der Türen zu schließen? Ich denke da eher an die Tür zwischen Küche und Flur. So viel weiter ist der Weg ja für die Einkäufe dann nicht.

Ja, das hatten wir auch schon überlegt. Aber weil die Schiebetür ja in diese Richtung öffnet, haben wir das dann wieder verworfen. Welche weiteren Möglichkeiten würden dadurch entstehen?
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.082
Wohnort
Frankfurt
Auf die Schiebetür habe ich nicht geachtet. Entweder man lässt zwischen Schrank und Wand etwas Luft, wo sie dann reinschiebt, oder man tauscht sie aus gegen eine, die in die andere Richtung läuft.
Ich denke, dass sich die Wand Richtung Flur gut für Hochschränke eignet (Kühlschrank, hoher Backofen, Vorräte...). 2x60cm bekommst du da unter, dann vielleicht noch einen schmaleren.
 

_Vanessa_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10

Anhänge

  • Grundriss 2 Zeilen mit Maße_gedreht.png
    Grundriss 2 Zeilen mit Maße_gedreht.png
    225,4 KB · Aufrufe: 44
  • U-Form mit Maße_gedreht.jpg
    U-Form mit Maße_gedreht.jpg
    60,3 KB · Aufrufe: 45
  • L-Form mit Maßen_gedreht.jpg
    L-Form mit Maßen_gedreht.jpg
    63,6 KB · Aufrufe: 45

_Vanessa_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Wow, das ist ja der Hammer, was ihr so schnell für Ideen habt. Wir überlegen hier wochenlang und es kommt immer das Selbe raus.
Ich werden nochmal mit der Tür überlegen, ob das mit der Schiebetür funktioniert.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.177
Hallo und einherzliches :welcome:im Küchenforum!

Das Haus scheint aus den 80er zu stammen, und das spiegelt sich auch im Grundriss wieder. Habt Ihr Euch bewußt dafür entschieden, den unverändert zu lassen?
Was plant Ihr denn mit dem großen Wohnzimmer?
Bei einer jungen Familie würde ich denken, dass eine zum Garten gewandte Küche mit gemütlichen Essplatz sehr schön und praktisch wäre, hell und freundlich und insb. im Sommer, wenn die Kinder und man selbst viel Zeit im Garten verbringt, einfach toll.
Wie es jetzt ist, bleibt Mama in der Nordküche eingesperrt und die Kinder toben sich im Garten aus. Wenn sie Durst haben, rennen sie dann durch das repräsentative Wohnzimmer, dann Esszimmer in die Küche, um ein Glas Wasser zu holen. Beim Grillen draußen ist der Weg zum Kühlschrank genauso.

Schonmal darüber nachgedacht, den Grundriss anzupassen? Oder ist es Budget-mäßig nicht drin?

Unabhängig davon, sollte die Arbeitshöhe zu Dir passen, und nicht vom Fenster vorgegeben werden. Also erstmals bestimmen:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.657
Wohnort
Perth, Australien
man kann aus einer Schiebetür auch eine normale Tür machen
 

_Vanessa_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Das Haus ist von 1997, aber tatsächlich nicht unbedingt modern. Ein kompletter Umbau ist leider außerhalb von unserem Budget und fällt daher raus. Das würde wohl auch auf eine offene Lösung hinauslaufen und das gefällt uns nicht. Wir haben jetzt eine offene Küche und es gefällt uns nicht, immer mit den Gästen in der Küche zu sitzen, alles muss aufgeräumt sein, der Geruch etc...

Eine Arbeitshöhe von 92 - 94 cm wäre ideal, wir haben jetzt 92cm und das passt eigentlich ganz gut, davor hatten wir 95cm und das war auch schön.
 

_Vanessa_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Liebes Forum,
der Gedanke die Tür zum Flur zu schließen gefällt uns immer besser, Danke für diese Idee.
Basierend auf dem Vorschlag von Evelin habe ich jetzt einmal die Küche im Ikea -Planer angeordnet (der Alno-Planer funktioniert bei uns leider irgendwie nicht...).
Die Spüle in der Mitte der Zeile finde ich praktisch, dann müssen wir auch den Anschluss nicht verlegen.
Aktuell würde ich den GSP neben die Hochschränke planen, da ist einfach mehr Platz als zwischen den Zeilen und die Gläser sollen in den schmalen Hochschrank . Würdet ihr das auch so empfehlen, man kann dann ja nur von einer Seite an den GSP ran.
An der langen Zeile habe ich bewusst nur 60cm Unterschränke geplant (außer den letzten), weil ich einfach eine einheitliche Frontenaufteilung haben möchte. Alles mit Schubladen (und Innenauszügen) und breitem MUPL neben der Spüle.
Auf der Seite mit dem Herd kommen dafür zwei 80er Unterschränke und evtl. ein schmaler Schrank, je nachdem wieviel Platz tatsächlich ist.

Oder habt ihr noch eine andere Idee,wie man die Schränke in dem Raum ohne Tür anordnen könnte?

Ich hab schon so viele tolle Anregungen hier gelesen und bin ganz neidisch auf die vielen tollen Küchen, da steigen plötzlich die eigenen Ansprüche :-)

Danke
 

Anhänge

  • ohne Tür_3D.jpg
    ohne Tür_3D.jpg
    67,8 KB · Aufrufe: 70
  • ohne Tür_gedreht.jpg
    ohne Tür_gedreht.jpg
    51,6 KB · Aufrufe: 70

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.473
Wohnort
München
Deinen eigenen Vorschlag finde ich von der generellen Aufteilung her recht gut! :2daumenhoch:

Etwas Feintuning bei der Schrankaufstellung kann noch sein:
Ich würde den Backofenschrank in die Mitte der drei Hochschränke stellen, dann bedient er sich etwas leichter, und es sieht besser aus (finde ich).
Es ist nicht ganz ersichtlich, wo der Geschirrspüler steht. In dieser Küche würde ich ihn oberhalb der Spüle stellen, damit der Gang zwischen Spüle und Kochfeld bei offener Klappe frei bleibt.
Hast du schon mal das MUPL -Konzept gelesen? MUPL dann unterhalb der Spüle.
 

_Vanessa_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Danke und guten Morgen,
den GSP habe ich als erstes nach der Toten Ecke geplant.

-tote Ecke
-GSP
- 60 US (1-3-4)
- 60 Spüle (Spüle-2-4) mit Müll für Papier und Plastik
- 60 US (4-4) MUPL Bio, Restmüll, Altglas, Reinigungsmittel
- 60 US (1-3-4)
- 40 US (1-3-4)

Den Backofen hatte ich auch erst in der Mitte geplant, aber ich war mir nicht sicher, ob ich dann noch gescheit an den 40 HS rankomme, da soll das "kleine" Geschirr verstaut werden. Oder ist diese Sorge unbegründet?

Würdet ihr bei den Hochschränken im unteren Bereich auch Schubladen planen oder eher mit Türen und Innenauszügen, damit es nicht so unruhig wirkt?

An die Ikea -Spezialisten:
Bei den Hochschränken fehlt eine Front, die kann mir der Ikea-Planer nicht einplanen. Gibt es etwa nicht jede Front in jeder Größe?

Und, ich hätte gerne eine einheitliche Front und möchte daher mit Innenauszügen arbeiten (von außen 4-4). Ich habe da dann nur eine Aufteilung von 1-3-4 gefunden, gibt es da auch andere Möglichkeiten? Am besten 2-2-2-2?
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.473
Wohnort
München
40 HS rankomme, da soll das "kleine" Geschirr
Etwa mit Drehtür? Keine gute Idee, ein Schrank mit so wenig Innenbreite und so tief. Da kommst du an die vorderen 20cm dran, alles dahinter wird ein "Dingegrab".
Auch in einem Apotheker ist Geschirr keine gute Idee, weil Platzverschwendung. Den empfehlen wir nicht einmal für Vorräte.
Wenn die Wandbreite da nur noch 40cm hergibt, dann am besten Innenauszüge. Dabei aber bedenken, dass die nutzbare Innenbreite nur noch ca. 32cm beträgt. Das geht am besten mit Vorräten. Und es ist gut machbar, dass man an diesen Schrank nur noch von vorne und einer Seite drankommt, die Arme sind lang genug ;-).

60 MUPL ist sehr großzügig. 40 wird wohl reichen: oben zwei Eimer hintereinander für Bio- und Restmüll (der Biomüll soll ja nicht alleine nach draußen laufen, besonders im Sommer) und unten Altglas plus Putzmittel, sollte doch auch 40cm reichen.
 

_Vanessa_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo liebes Forum,
wir haben in der Zwischenzeit fleißig weiter geplant und viele Ideen wieder verworfen - entweder waren die Laufwege unpraktisch, keine Arbeitsplatte oder zu wenig Stauraum....
Ich war auch mal in einem Küchenstudio und habe mir eine Küche planen lassen - am Ende war es ein L-Küche von Nobilia mit Zanussi -Geräten, bei der ich viele Kompromisse eingehen müsste und die trotz toller Rabatte (*hüst*) 13.000 € kosten soll.

Nun ist insbesondere bei meinem Mann die Idee gewachsen, dass wir die Wand zum Wohnzimmer entfernen (bzw. das Wandstück an der Außenwand) und die Tür zum Flur schließen.
Hier haben wir auch schon überlegt und sind bei einer G-Küche rausgekommen - viel Stauraum, aber drei tote Ecken und eigentlich ist der Raum dafür zu klein.

Haben die Experten im Forum vielleicht eine Idee?

Danke Danke Danke
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben