Küchenplanung Verzweifelt an 16m2 neuer Küchenplanung

majuem

Mitglied

Beiträge
42
Verzweifelt an 16m2 neuer Küchenplanung

Hallo Liebe Forum-Mitglieder,

um ehrlich zu sein, bin ich am verzweifeln und ich habe nun all meinen Mut zusammen genommen und versuche mal mein Anliegen zu schildern :-[ :
Seit gut einem halben Jahr bin ich immer mal wieder an unserer Küchenplanung dran. Wir kernsanieren ein altes Bestandsgebäude und sind mit der Elektrik und den Anschlüssen daher noch vollkommen frei. Ich war bereits in zwei Küchenstudios, doch leider ist bis dato der Funke nicht übergesprungen und ich verzweifele nur noch an dem Thema Küche, sodass ich schon die ein oder andere schlaflose Nacht wegen unserer neuen Küche hatte :hand-woman:
Ich habe euch mal die letzten beiden Varianten angefügt. Ich wünsche mir so sehr eine Küche mit guter Arbeitsfläche und einer schönen Sitzgelegenheit mit normaler Tischhöhe, damit mein Sohnemann auch mal seine Hausaufgaben dort machen kann oder der Kleine einfach mal am Tisch frühstücken kann. Wir haben zwar ein Esszimmer, aber ich würde sehr gerne auch in der Küche eine gemütliche Sitzmöglichkeit haben. Daher gefallen mir auch diese Tresenlösungen nicht. Bei der Variante 2 mit der Kücheninsel in der Mitte, habe ich dann keine Möglichkeit mehr hinter den Stühlen Hochschränke zu stellen, weil es dann eng wird. Kann mir bitte jemand helfen oder mir Tipps geben, wie ich das besser planen könnte?

Dankeschön an alle, die sich mein Anliegen durchlesen :(

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 162
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): bodentief
Fensterhöhe (in cm): bodentief
Raumhöhe in cm: 235
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstücken, mal Hausaufgaben machen

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Täglich Alltagsküche, Snacks, Backen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsames kochen mit Ehemann

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Arbeitsfläche und eine Sitzmöglichkeit für 3-4 Personen
Preisvorstellung (Budget): 20.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • GrundrissEGundKüche.jpg
    GrundrissEGundKüche.jpg
    176,4 KB · Aufrufe: 312
  • Küche1.jpg
    Küche1.jpg
    61,4 KB · Aufrufe: 308
  • Küche2.1.jpg
    Küche2.1.jpg
    144,1 KB · Aufrufe: 279
  • Küche2.2.jpg
    Küche2.2.jpg
    126,6 KB · Aufrufe: 310

Catinka

Mitglied

Beiträge
412
Hallo und herzlich willkommen! Nicht verzweifeln, hier kann dir bestimmt noch jemand helfen!

Frage von mir wäre
- warum wurde das Fenster zu Bodentief geändert? Ist das auch ein Ausgang ? Auf eine Terrasse?
- die wand zum Esszimmer bleibt? Warum?
- kannst du bitte den ganzen Raum vermaßen? Handskizze reicht

Viele Grüße
 

majuem

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Hallo Catinka,
herzlichen Dank für deine lieben Worte. Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich mich trauen soll, hier etwas zu schreiben, aber diese Küchenplanung bringt mich wirklich zum verzweifeln :(
Hallo und herzlich willkommen! Nicht verzweifeln, hier kann dir bestimmt noch jemand helfen!

Frage von mir wäre
- warum wurde das Fenster zu Bodentief geändert? Ist das auch ein Ausgang ? Auf eine Terrasse?
- die wand zum Esszimmer bleibt? Warum?
- kannst du bitte den ganzen Raum vermaßen? Handskizze reicht

Viele Grüße
Zu deinen Fragen:
- Richtig erkannt :-[ Das Fenster auf ein bodentiefes Fenster haben wir geändert, um von dort auf die Terrasse in den Garten zu kommen.
- Wir hatten uns damals dafür entschieden die Wand zwischen Wohnzimmer und Esszimmer einzureißen. Um ehrlich zu sein, war es auch ein Kostenaspekt, da wir pro Wand rund 3000 Euro zu zahlen hätten. Dann haben wir uns halt nur für eine entschieden :so-what:
- Zu den Maßen habe ich gerade ein Bild eingefügt, meinst du das mit den ganzen Raum vermaßen? :-[

Danke dir vielmals
Screenshot_20220510-174112_GMX Mail.jpg
Screenshot_20220510-174112_GMX Mail.jpg
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.171
Hallo und herzlich Willkommen im Küchenforum!

Ist wirklich ein separater Tisch erwünscht? Kinder sitzen gerne an leicht erhöhten Stühlen und für die Älteren es ist auch bequemer, insb. zum Aufstehen.

Bleibt die Küche ohne Verbindung zum Esszimmer, dafür Tür im Eingangsbereich? Ist das Bodentiefe Fenster nur zum Gucken oder auch zum Rausgehen in einem Garten?

Sind schon Fakten geschaffen, und wenn ja, welche? Sanitäranschlüsse? Türen?
 

majuem

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Hallo Liebe Isabella,
herzlichen Dank für die liebe Begrüßung :-[
Zu deinen Fragen:
Hallo und herzlich Willkommen im Küchenforum!

Ist wirklich ein separater Tisch erwünscht? Kinder sitzen gerne an leicht erhöhten Stühlen und für die Älteren es ist auch bequemer, insb. zum Aufstehen.
Zur Not könnte ich auch mit einer Tresenlösung leben, wenn Sie gut gemacht ist und man z.B. nicht vor eine Wand schaut, sondern in den Raum rein oder zum bodentiefen Fenster rausschauen kann.
Meine beiden Varianten haben ja diese erhöhten Stühle, einmal als Kocheninsel (wo ich dann aber viel Küche zur rechten Wand verliere oder die andere Variante mit dem Tresen rechts oben :think:
Bleibt die Küche ohne Verbindung zum Esszimmer, dafür Tür im Eingangsbereich?
Korrekt, die Wand zwischen Küche und Esszimmer ist fix. Die Tür ist quasi rechts unten 75 cm von der rechten Wand
Ist das Bodentiefe Fenster nur zum Gucken oder auch zum Rausgehen in einem Garten?
Ja, das bodentiefe Fenester ist dann auch zum rausgehen in den Garten gedacht, wir planen da eine kleine Terrasse mit Zugang zum Garten. Ich möchte dann halt gerne, wenn die Kinder im Garten spielen das Fenster offen lassen können, damit sie sich mal was zu trinken nehmen können oder ich mal raus kann. Oder beim Grillen der Weg praktisch ist. hoffe, ich konnte das verständlich erklären :-[
Sind schon Fakten geschaffen, und wenn ja, welche? Sanitäranschlüsse? Türen?
Ne, alles frei planbar. Da wir hier die komplette Elektrik und Leitungen neu verlegen lassen, ist alles flexibel planbar. Nur die Position vom bodentiefen Fenster (zweiflügelig) und die Position der Tür (75cm von rechten Wand unten) sind fix.


Dankeschön, dass du dir die Zeit genommen hast, mein Verzweiflungsthema zu lesen :-)
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.965
Hallo,
wäre es vielleicht möglich einen Durchgang zum Esszimmer zu machen- also ohne die Wand gleich wegzureißen?
 

majuem

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Hallo Liebe Melanie,
herzlichen Dank für deine Idee :-[
Hallo,
wäre es vielleicht möglich einen Durchgang zum Esszimmer zu machen- also ohne die Wand gleich wegzureißen?
Leider ist die Wand wirklich fix mittlerweile. Wir haben jetzt auf der gegenüberliegenden Seite schon unseren Heizungsverteiler für die Fußbodenheizung und die Elektrik hängt auch schon über die Wand verteilt. Und um ehrlich zu sein, haben wir einen Punkt beim Thema Abriss und Änderungen gemacht, weil wir so seit gut 18 Monaten Kernsanierung auch nur noch fertig werden wollen :(
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.965
Okay, die zündende Idee habe ich leider noch nicht. Das L mit den Hochschränken fände ich gar nicht soo schlecht, aber die beengte Eingangssituation gefällt mir nicht. Auf jeden Fall würde ich bei der Insel nicht das Kochfeld einplanen, wenn du dort mit deinem Kind sitzen möchtest.
Öffnet das bodentiefe Fenster nach außen?
Ich verlinke dir noch diese Küche mit kleiner Insel und Sitzplatz (Wandlänge 3.43)

Familienküche bei diesem Grundriss nicht möglich? - Fertig mit Bildern -
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
621
Hi. Ich habe ein L geplant, mit HS planunten, offener Ecke und dann GS, Spüle, MUPL , US, Kochfeld, 40 US.
Gegenüber eine Eckbank, wenn gewünscht hochgebaut und eine Art Bartresen davor, dann bis zur Tür passen noch 2x 80er Schränke, in 45/ 50 er Tiefe, zur Tür ist es sonst zu eng.
Ich glaube @Schreinersam hat so ein Projekt mal gezeigt?
 

Anhänge

  • 20220510_202128.jpg
    20220510_202128.jpg
    235,1 KB · Aufrufe: 129
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.965
Sabine, das gefällt mir :2daumenhoch:
Wenn es am Eingang zu beengt ist, kann man den Vorratsschrank weglassen oder die zwei 80er mindertief machen.
Die zwei Schränke neben der Tür werden eher Abstellfläche sein. Reicht der Arbeitsbereich mit 1m und 60cm links der Spüle? Der Sitzbereich bekäme viel Licht und muss ja nicht unbedingt erhöht geplant werden..
Die Wandzeile könnte auch Übertiefe bekommen.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
621
Ja, die Wandzeile übertief. Abzüglich der 65 er Ecke bleiben 335 cm, die gilt es aufzuteilen. Nur 80er Kochfeld und 30er planoben.
Noch was, wir hatten genau diese schwarzen Barhocker mit dem runden Chromfuss, die du in deiner Planung dargestellt hast: NIIE wieder! Die Dinger sind doof, saudoof, der Fuss ist nur versifft, sperrig, nervig....Ich mag die Barhocker generell nicht, deshalb die Bank
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
16.171
Meine beiden Varianten haben ja diese erhöhten Stühle, einmal als Kocheninsel (wo ich dann aber viel Küche zur rechten Wand verliere oder die andere Variante mit dem Tresen rechts oben :think:
Ja, habe ich gesehen, aber ich hatte auch gelesen, dass Dir die Planungen nicht zusagen, und, dass Du ein separater Tisch wünschst. Ich würde mir eher einen Arbeitsplatz wünschen, aus dem ich in den Raum und nach Draußen schauen kann.

Der Raum ist mit der Platzierung der Öffnungen und der quadratischen Form leider nicht einfach. Aber vielleicht gefällt Dir Sabines Vorschlag. Da muss man nur noch ein wenig rechnen, weil 65(Ecke)+60 (GSP)+60(Spüle)+40(MUPL )+60(US)+90(Kochfeld)+40(US) macht schon 415 cm ohne Blende, also passt noch nicht ganz.

Ich persönlich hasse Eckbänke, aber es gibt sehr schicke und bequeme Küchensofas.

Wie öffnet das bodentiefe Fenster? Handelt es sich um eine Hebe-Schiebe-Tür?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.171
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 162
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91
Und überprüfe die Arbeitshöhe, die könnte ggf. zu hoch für Dich sein:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Warum Ceran und nicht Induktion ? Induktion ist präzise, schnell, sicher (kein Topf -> keine Hitze), pflegeleicht (nichts brennt ein) und Energieeffizienter. Eigentlich gibt es heutzutage keinen Grund, das für Ceran spricht.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
621
;D uups, da hab ich zu viel hin und her geschoben. Dann spar 10 cm beim Kochfeld und nur 30 US planoben, dann passt auch noch eine Blende. Die HS Zeile ist auch eng bis zur Tür. Der Vorratsauszug muss schrumpfen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

ich verstehe deinen Küchenfrust, wir kennen das Problem mit quadrischen Küchenräumen und tun uns auch schwer.

Erst mal Glückwunsch zu diesem schönen Haus. Es hat Innenwände, Räume und ist groß. Nicht selbstverständlich bei Neubauten.

Es wäre vielleicht sinnvoller gewesen, die Küchenwand zu entfernen anstelle der Woziwand, weil es zwischen Tisch und Küche eben einen "Bezug" gibt (Essen hin- und hertragen). Trotzdem bin ich nicht sicher, ob das am Ende dem Küchenlayout mehr geholfen hätte.

und jetzt das ABER,
erkläre uns doch mal, wie ihr das große Wohnzimmer nutzen wollt? Der Raum ist ca 4.2 x 6.2m2 groß, da passt sowohl ein Esstisch und eine Küche rein. Der perfekte Raum.

1652255360342.jpg
1652230224361.jpg

mal abgesehen davon, dass Wasser/Abwasser an der Kellerdecke verlegt werden müsste und die BRH des Fensters sicherlich zu niedrig ist, wäre dieses Raumlayout für 95% der Leute ein Traum.

Zum Schluss, bitte zitiere nicht jeden Satz, das erschwert den Lesefluß, die posts werden unnötig lang und man muss mehr suchen. Nur wenn nötig, zitiere, wir verstehen auch ohne, oder schreibe @Name.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
16.171
Ja, der Raumtausch hatte ich auch im Kopf, deswegen meine vorsichtige Fragen. Ich weiß nur nicht, ob man das Wasser da unten hinbekommt - vielleicht ist das Haus unterkellert?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
Das Haus ist unterkellert sonst hätte ich es nicht vorgeschlagen. auch ist planlinks der Treppe eine Toilette.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
621
Das Budget mit 20 TE ist knapp für die Entfernung der Wand, Trägereinzug und die deutlich größere Küche.
Quatsch, die Wand zw. Ess und Wohnzimmer ist doch schon entfernt, oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
16.171
Achso, @Evelin, ich konnte nicht wissen, dass Du das Haus kennst. Ich habe nur „Keller“ als Stauraum gelesen, ob das Haus komplett unterkellert ist, und zwar so, dass man das Wasser auch über die Treppe dahin bringen kann, konnte ich aus der Angabe alleine nicht erahnen.
Auf jeden Fall eine bessere Raumnutzung, leider ist der Gartenzugang etwas weit vom Schuß.
 
Beiträge
206
Wohnort
Baden-Württemberg
Ich hatte es so verstanden, dass in der jetzigen Wand zwischen Küche und Ess-Wohnraum (also die Wand, die ihr einreissen wollen würdet) bereits allerhand Technik verbaut wurde, die im Zuge der Sanierung extra dorthin gelegt wurde.
Ein Rückbau scheidet dann wohl aus.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben