1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Unsere erste neue (kleine) Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Meiphan, 5. März 2013.

  1. Meiphan

    Meiphan Gast


    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für dieses tolle Forum. Ich bin auf der Suche nach Tipps und tricks bei der Küchenplanung darauf gestoßen und habe seitdem ziemlich viel hier gelesen.

    Im Moment bauen bzw lassen wir ein Reihenmittelhaus bauen und haben im Moment noch die Möglichkeit relativ frei Strom und Wasser zu planen.
    Wir waren schon zweimal zu einer Planung, wobei eine eher enttäuschend war (es wurde nur unsere Planung "verarbeitet", ohne selbst kreativ zu werden), und eine sehr gute.
    Wir wollen gerne das Kochfeld zum Wohnzimmer ausgerichtet haben. In einer Ecke habe ich einen LeMans geplant, in einer eine tote Ecke (ja, den Thread hab ich gelesen, LeMans hab ich trotzdem geplant um doch noch etwas Platz raus zu holen).
    Das Problem dass wir haben ist die eingeschränkte Möglichkeit Hochschränke zu stellen, da es dafür nur den Platz zwischen Fenster und Versorgungsschacht oder die Wand zum Flur gibt. Wir sind sehr unschüssig was die Beste Lösung ist. Mir gefallen die Hochschränke mit Kühlschrank und Backofen besser an der Wand zum Flur. Dies ließe auch noch Platz eine Mikrowelle über dem Backofen zu integrieren. Meine Frau würde lieber nur einen Hochschrank neben dem Fenster haben, und den Backofen unter dem Kochfeld.
    Diese Lösung hab ich auch in den Dateien angehängt.
    Als Übergang zum Wohnbereich haben wir noch eine Bank in 180x45x45 geplant um zusätzlichen Stauraum zu schaffen.

    LG,
    Meiphan





    Checkliste zur Küchenplanung von Meiphan

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170 und 185
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 95
    Fensterhöhe (in cm) : 155
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : keine
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60-80
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 180x90
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Essen, Zusammensitzen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Gemeinsam, mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Platz zwischen den Zeilen ist zu gering, hat nur ca. 90 cm (die Farbe :-) )
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Neff bzw Bora
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2013
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    *welcome*

    Schöne Vorstellung, allerdings habe ich bei dem Architektenplan den Eindruck, da ist mal wieder nur mit Puppenhausmöbeln möbliert worden. Habt ihr schon eure Möbel ausgeschnitten und auf die Pläne gelegt?




    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    Zu Nolte im Vergleich zu anderen Herstellern mit nur drei Zentimeter höherem Korpus (zB Häcker):
    Der größte und auch für Laien sichtbare Unterschied ist das Raster und das spricht eindeutig für den 78 cm Korpus . So kann eine Stauraumoptimierung erreicht werden.
    Selbst größere Töpfe bekommt man in 26cm hohen Auszügen unter, bei 30cm Auszügen hast du einfach 4cm mehr Luft, also ungenutzten Stauraum dazu.
    In die hohen 39cm Auszüge bekommst du dafür zB Flaschen, Mixeraufsätze, Cornflakesschachteln, die aber für 30cm Auszüge wiederum zu hoch sind.
    Und dein Besteck braucht auch keine 15cm hohe Schublade, 13cm reichen.

    Wenn ihr euch also nicht in eine spezielle Noltefront verliebt habt, solltet ihr vielleicht nochmal darüber nachdenken.
    In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL -Höhe
    - 12 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 94 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
    ARBEITSHÖHE ermitteln​


    • [*=1]z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
      [*=1]Höhe Beckenknochen sollte nicht überschritten werden.

    Sobald man anfängt die Schultern hochzuziehen, ist es zuhoch; Wenn man sich vornüberbeugt, zu niedrig


    Lies mal hier über Tote Ecken und deren Vorzüge:
    Tote Ecken gute Ecken

    Und hier noch ein nettes Bild zu dem Thema *kiss*
    Du sollstest den Tote-Ecken-Link nochmal genau lesen, damit Dir klar wird, dass Du mit einem LeMans nur in Ausnahmefällen zusätzlichen Platz generierst - in der Regel sind sie Platzverschwender. Es ist ganz einfach: wenn ein Eckschrank zu einem zusätzlichen Schrank führt, dann verschwendet er Stauraum.

    Eine Kochinsel sollte mindestens 90cm tief sein - mehr ist besser. Mit dem angrenzenden Tisch wird es besonders gemütlich, wenn das Steak in der Pfanne spritzt.

    Insgesamt finde ich euer Budget von 10' ziemlich sportlich, wenn da Wünsche wie Inselkochen & Bora drin sein sollen ;-)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. März 2013
  3. Meiphan

    Meiphan Gast

    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Ja, wir haben unsere Möbel schon drauf gelegt. Das einzige was nicht mehr rein passt ist die Couch mit ihren 3,50m, bzw wir werden Sie auf die Fensterflächen zum Garten, nicht auf den Fernseher ausrichten.

    Danke für den Tipp mit den Korpushöhen. Wir sind nachher nochmal zur Planung "verabredet", da kann ich die Höhen ansprechen. Geplant wird mit Prisma Küchen, also
    Bauformat, Burger, Schüller, Nobilia, oder Nolte wenn ich's richtig gelesen hab, und da fällt schonmal ein großer Teil raus...

    Wenn ich mir die Bilder der Ecken so anschau ist's wahrscheinlich schon erschreckend das eine Ecklösung eigentlich so gar keine Vorteile bring. Mal gucken was der *kfb* nachher dazu sagt.

    Du sagst dass eine Kochinsel mindestens 90cm tief sein sollte, macht hier eher Sinn tiefere Unterschränke zu wählen, oder noch flache (30cm) von der anderen Seite dazu zu stellen?

    Beim Budget hast du auch recht, nach dem ersten Angebot liegen wir bei 11,6k, aber die 15k in der Auswahl waren mir zu hoch ;-)

    Danke und LG,
    Meipahn
     
  4. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    So ganz spontan, dem Grundriss vom Alnoplaner ausgehend, würde ich:

    Planrechts:
    Hochschrankzeile mit BO, Mikro, Kühlgeräten

    Planoben:
    Spüle mittig unter Fenster

    Planlinks:
    Kochfeld

    Hier, so meine ich, halte ich ein L besser, als das Kochfeld zum Wohnraum/Essplatz hin.

    Auf den Grundriss bezogen, könnte ich mir sogar vorstellen, eine reine Arbeitsinsel zu realisieren, an der der Essplatz individuell "angedockt" werden kann.

    Zwischen Wohnbereich und Essbereich stelle ich mir einen Raumteiler vor, der einerseits zum Wohnbereich hin einen Medicenter unterbringt, zum Esszimmer hingegen Raum bietet für eine Unterbringung von Essgeschirr....
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Das sehe ich wie Du Snow - dem Raum fehlt imho die Tiefe um eine Insel zu vertragen. Allerdings würde ich das Funktionszeilen-L in Uebertiefe bauen, wenn das mit dem Budget zu machen ist, und bei der Grösse auch unbedingt 6er-Raster.

    Das gibt so viel mehr Stauraum, dass ihr gut auf Hänger verzichten könnt, was den Raum grosszügiger und wohnlicher wirken lasst.

    Die gute Nachricht dabei ist: Wandkochen ist günstiger, sowohl finanziell, als auch von den Querströmungen her betrachtet. Inselhauben kosten einen deftigen Aufschlag.
     
  6. Meiphan

    Meiphan Gast

    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Danke euch beiden für die Ideen.

    Wir haben Backofen und Kühlschrank jetzt tatsächlich an die Wand rechts geschoben, allerdings ohne die Kochinsel zu verwerfen.
    LeMans ist weiterhin drin (die Regierung besteht drauf), durch die Hochschränke bekommen wir jetzt trotzdem mehr Platz.

    In den Planungsdateien werden die Hochschränke mit einem Fehler dargestellt, liegt daran dass ich die Umfassung mit Leichtbauwänden nicht richtig lösen kann.

    LG,
    Stephan
     
  7. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.514
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Hallo Stephan,

    oft denkt man nur weil es eine "Neuentwicklung" ist muss es einfach gut sein.
    Also bei Lemans trifft das difinitv nicht zu.;-)

    Mal von dem nichtgewonnen Mehr an Stauraum sind diese Teile total unpraktisch. (2 Ebenen statt 3 Ebenen usw.)

    Hier zählt für mich der Komfort

    - Auszug auf
    - alles im Überblick
    - direkter Zugriff
    - Auszug zu

    Bei Lemans
    - Drehtüre auf
    - Teil in den Raum ziehen
    - steht dann erst mal blöd im Raum (weg)
    - dann wieder rein drehen
    - Drehtüre zu

    Also ehrlich.... wo findet die Freundin denn den Vorteil eines Lemans *rose*
     
  8. Meiphan

    Meiphan Gast

    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Hallo Magnolia,

    ich hab ne Menge Argumente für und gegen den LeMans gelesen und diskutiert, letztendlich wird's aber ne Bauchsache.
    Ich denke ich werd nochmal die Variante 60er Auszugsschrank mit toter Ecke rechnen lassen und dann werden wir sehen was uns die Differenz wert ist.

    LG,
    Stephan
     
  9. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.299
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Mich würden mal die Argumente dafür interessieren. Ich hab die bis jetzt scheinbar immer überlesen.

    LG
    Sabine
     
  10. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.514
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Guten Morgen Stephan,

    ich will was dazu lernen *rose*
    Kläre mich auf, wo sind die Vorteile von einem Lemans. Ich habe nicht einen einzigen gefunden, außer "ich will haben oder Bauch". Und das sind keine Vorteile oder vernünftige Argumente. :cool:

    Von den Vorteilen für Lemans fwürden ür mich schon 1 oder 2 reichen.
     
  11. Meiphan

    Meiphan Gast

    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Guten morgen zusammen!

    Als Argument dafür fällt mir dieser Post ein:


    Eine Bauchentscheidung mag kein vernünftiges Argument sein, aber sicher auch eine Methode Entscheidungen zu treffen.

    LG, Stephan
     
  12. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.514
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Hallo Stephan,

    Ich denke, das ist bei dem User tatsächlich gut aufgegangen.;-)
    Ich würde den Lemans aber sowieso nicht mit soviel Schwerem beladen.
    Auf die Dauer gibt es da evtl. Probleme.
    Vorallem wollte ich da keine Dinge drin haben, an die ich ständig ran muss.
    Bauchgefühl ist nicht unbedingt ein "sachliches Argument".

    Aber von den vielen Vorteilen für einen Lemans ist ja nur ein einziges übrig geblieben *w00t*. Finde ich etwas mau :cool:
    So stehen noch viele Nachteile dem einen evtl. Vorteil (der evtl. bei Dir anhand von Topfgröße gar nicht zum Tragen kommt bzw. wenn der Mechanismus mal schlapp machen sollte nicht mehr so benutzbar) viele Nachteile gegenüber.

    Aber natürlich kann das jeder so machen wie er will.
    Wenn die Frau / Freundin gerne dieses Ausschwenken hat, das dann umständlich ist und erstmal im Weg rumsteht, dann macht es natürlich Sinn keine Mißstimmung aufkommen zu lassen. ;-)

    PS:
    Hier ein Link. Es sind 20 kg Zuladung möglich. Einzurechnen ist aber m.M. die Hebelwirkung. Andere Auszüge haben zum Vergleich 80 kg Zuladung.
    An das Limit würde ich nie gehen.
    Mal schauen, ob die Technik der Lemans in 10 Jahren wirklich keine Problem macht (schon mal auf Grund der Hebelwirkung).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2013
  13. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.514
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    .... zu meinem PS oben und dem Link (hast Du das noch gelesen ???) noch folgende Alternative:

    Man könnte auch einen Auszugsschrank mit 2-2-2 Raster verbauen.
    (statt 1-2-3 oder aber unter dem BO einen 2-rastrigen Auszug)
    (Innenhöhe natürlich messen, ob das für die Töpfe reicht)

    So hättest Du alle Vorteile (die ja massenhaft vorhanden sind ;-)) noch zusätzlich eine dritte Ebene für die Pfannen.
     
  14. Meiphan

    Meiphan Gast

    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Danke für den Link.
    Der *kfb* hat's so erklärt das an der Aufhängung bis 80kg möglich sind, am vorderen Rand nur noch 30kg.

    Und nur um's ganz klar zu sagen: Ich versteh ja die vielen Vorteile eines Auszugschrankes ggü. einem LeMans. Rein sachlich betrachtet spricht sehr wenig für den LeMans. Nur nutzen die besten sachlichen Argumente nichts wenn Entscheidungen emotional getroffen werden.

    LG,
    Stephan
     
  15. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Ich würde in deiner Planung, auch noch einmal das Kochinselchen überdenken... Beim Braten wird dir ständig Fett auf den Tisch spritzen. Wenn der für Gäste schön eingedeckt wurde, ist es besonders ärgerlich. ;-) ...und noch schlimmer ist es, wenn schon jemand am Tisch sitzt und vollgespritzt wird. Von der Optik her, finde ich so eine kleine Kochinsel, auch nicht besonders ansprechend. *rose*

    Wie soll der Raum ansonsten eingerichtet werden? Kannst Du das einmal im Alnoplaner darstellen. Du musst dazu etwas basteln. Entweder nimmst du Möbel aus dem Küchenprogramm und passt sie mit der F4 Taste in der Größe an oder du bastelst aus Zusatzwänden, APL oder Frontmaterial entsprechende Möbel zusammen.
     
  16. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Lemans und kein Ende.

    Bei meinem ersten Besuch im Küchenstudio zur Planung meiner neuen Küche hatte der KFB *kfb* eine tote Ecke geplant. Ich bestand aber auf einem LeMans, weil ich ihn so praktisch fand. Dann entdeckte ich das KF:-) und den Thread über die tote Ecke. Ich kann dir gar nicht sagen, wie oft ich ihn las, bevor ich die Logik verstand. Mittlerweile hat meine Planung eine tote Ecke.
     
  17. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.514
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Hallo,

    ich habe hier nochmals versucht eine kurze Zusammenfassung Contra Lemans zu machen.

    Siehe hier Beitrag 249
    https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/warum-tote-ecken-gute-ecken-sind.1616/page-13#post-240197

    Über die Zuladung bin ich mir auch nicht sicher, ob die Angaben des KFBs so stimmen, wie Dir mündlich zugesagt. Ist evtl. auch verschieden, das kann ich als Laie nicht wirklich beurteilen.
    Dazu kann sicherlich einer der*clap*@Profis *clap*was zu sagen, wie das bei den Küchen-Herstellern so ist.
    Risikoreicher sehe ich die Beladung auf alle Fälle ;-) Wie schnell lässt man evtl. doch mal ein Topf versehentlich vorne (Hebelwirkung !) mit zuviel Schmackes plumsen. *rose*

    Eine echte Alternative sehe ich wie gesagt in der 2-2-2 Rasterung. :cool:
    Damit hätte man auf alle Fälle mehr Stauraum, wobei man natürlich die Töpfe messen muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2013
  18. Meiphan

    Meiphan Gast

    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Hallo zusammen,

    ich lasse Freitag nochmal mit Auszugschrank planen um zu sehen wie groß die preisliche Differenz ist.
    Und ich sagt jetzt mal etwas direkter: Ja, ich verstehe alle Argumente! Ja, sachlich betrachtet macht ein LeMans nur in Ausnahmefällen Sinn. ABER: Bauch ist Bauch, und wenn der sagt es wird ein LeMans, dann ist das so.

    Also weiter:
    @Conny: Ich mach heute Abend die komplette Raumplanung mti diesem Testwürfel im Alno-Planer.
    Der Gedanke mit dem Fett ist uns auch schon durch den Kopf gegangen:
    1. Kochinsel zur Arbeitsinsel machen, Kochfeld an die Wand
    2. Kochinsel tiefer machen
    3 Ne art Glasscheibe an die Kochinsel zum Tisch hin machen?

    LG,
    Stephan
     
  19. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Ich habe mir einmal deine letzte Planung angesehen. Sie funktioniert so nicht.

    Die bekommst die rechten Schubladen planoben rechts wegen der Hochschränke nicht auf. Schränke benötigen zur Wand hin eine Passleiste, die mindestens 3 cm noch besser 5 cm breit sein sollte, damit die Türen bzw. laden gut zu öffnen sind.

    Was soll noch in den Raum, weil der Esstisch so press an die Küche gesetzt ist?

    Deine Hochschränke sind rot, da du die Einkofferung nicht angepasst hast. Ich finde es optisch aber nicht schön, wenn du 175er hohe Schränke bis zur Decke einkofferst. Dann hast du oben 75 cm. Finde ich eindeutig zu viel.
     
  20. Meiphan

    Meiphan Gast

    AW: Unsere erste neue (kleine) Küche

    Hallo Mela,

    ich werd nachher noch ne Wandleiste oben rechts einbauen.
    Die Schublade geht auf, aber nicht komplett (ca 4cm). Wir habens im Küchenstudio nachgemessen.

    Vom Esstisch rechts ist das Treppenhaus, an der Wand unten links wirs das Medienregal stehen, Breite 120cm, Tiefe 40cm sowie ein Schrank, 60cm breit, 40 tief, 200 hoch.
    Unten Recht steht eine U-Couch, 350 breit, offen zum Fenter (Garten). Irgendwann folgt da eine andere Couch-Lösung.

    Die Einkofferung finde ich grade super. Vermittelt den Eindruck die Schränke sind nur noch 2/3 so tief und kommen aus der Wand raus. Die Highboards werden auf ein Podest gesetzt, ohne Sockel, und dann verlängern wir den Versorgungsschacht einfach bis auf die Kante.

    LG.
    Stephan
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unsere erste Küche für eine Mietwohnung Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Juli 2016
Unbeendet Wir bauen ein EFH und planen unsere allererste Küche Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2015
Fertig mit Bildern Wir planen unsere erste eigene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 8. Jan. 2015
Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Aug. 2014
Unsere erste eigene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 13. Juni 2014
Unsere erste eigene Küche - Preis OK? Küchenplanung im Planungs-Board 10. Mai 2014
Unsere erste Küche - unschlüssig Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2014
Unsere erste Einbauküche Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2014

Diese Seite empfehlen