Küchenplanung Unsere erste neue Küche, Rückmeldung zur Küchenplanung

Darkghost

Mitglied

Beiträge
23
Unsere erste neue Küche, Rückmeldung zur Küchenplanung

Hallo zusammen,

wir ziehen in ca. 2 Monaten um und wollen in der neuen Wohnung uns eine neue Küche gönnen.
Eigentlich ist es unsere erste Küchenplanung und Kauf einer Einbauküche. Bisher hatten wir entweder gebraucht gekauft oder es war schon in der Wohnung eine Küche vorhanden.

Wir sind eigentlich so weit mit der Planung fertig und würden gern von Euch mal Feedback zu unser Planung bekommen. (.z.B. Positionierung der E-Geräte, wie kann man die Mülltrennung realisieren, Laufwege so ok?, die Theke wollen wir eigentlich nicht IKEA hat aber keine andere)

Thema Theke:
- Eigentlich wollen wir keine hohe Theke, da dies die Sicht in die Küche versperrt aber auf der anderen Seite ist so was schon praktisch
Ist eine eine Überstehende Arbeitsplatte besser?
Toll wäre es eine ausziehbare Theke/Arbeitsplatte zu haben, dass diese nur bei Verwendung "sichtbar" ist.

Es geht hier um eine offene Küche von IKEA. Siehe Fotos.

Wir sind gespannt auf Eure Rückmeldungen.

Liebe Grüße
Stefan

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
5
Davon Kinder: 3
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 60, 98, 168, 186, ?
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 0
Raumhöhe in cm: 265
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Einbau-Kaffeeautomat, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Für die Kinder, dass die beim Kochen schon mal was essen können.
Für Besuch, wenn man sich unterhalten will und der Besuch sich setzen möchte bzw. was trinken möchte.


Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Wasserkocher, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam, Mit und für Gäste

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele oder Siemens, SbS von Samsung
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 15000 bis 18000 mit E-Geräten

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Ansicht.PNG
    Ansicht.PNG
    213,7 KB · Aufrufe: 166
  • Grundriss.PNG
    Grundriss.PNG
    156,8 KB · Aufrufe: 158
  • Kücheninsel_Esstischseite_offen.PNG
    Kücheninsel_Esstischseite_offen.PNG
    43,2 KB · Aufrufe: 140
  • Kücheninsel_Herseite_offen.PNG
    Kücheninsel_Herseite_offen.PNG
    51,9 KB · Aufrufe: 123
  • Küchenzeile_Ost_offen.PNG
    Küchenzeile_Ost_offen.PNG
    119,7 KB · Aufrufe: 119
  • Kücheninsel_Esstisch_Seite.PNG
    Kücheninsel_Esstisch_Seite.PNG
    28,2 KB · Aufrufe: 116
  • Kücheninsel_Herdseite.PNG
    Kücheninsel_Herdseite.PNG
    39 KB · Aufrufe: 110
  • Küchenzeile Ost.PNG
    Küchenzeile Ost.PNG
    71,8 KB · Aufrufe: 116
  • Ansicht oben.PNG
    Ansicht oben.PNG
    74,9 KB · Aufrufe: 72
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
12.241
Hallo @Darkghost, ein herzliches :welcome:im Küchenforum!

Ja, eine Theke auf Stelzen ist so ziemlich umbequem, man braucht richtig hohe Hocker, wenn etwas (ein Glas, z.B.) aus dem schmalen Brett runterfällt, gibt es sofort Sauerei und es sieht auch noch so 80er Jahre aus. Ein Arbeitsplattenüberstand ist vielseitig nutzbar, auch zum Basteln mit den Kinder oder beim Plätzchen Backen, Pizza ausrollen und gemeinsam belegen, eine Torte verzieren oder für eine Feier ein Büffet anrichten...

Ich möchte außerdem auf ein paar Angaben in der Checkliste eingehen:
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): ... 168, 186, ...
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95cm
...
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Also, wenn Ikea „standard“ genommen wird (mit Aufbauservice), ist die Arbeitshöhe fest: 8 cm Sockel + 80 cm Korpus + 2 bis 3,8 cm Arbeitsplatte.
Wenn man selbst aufbaut, dann kann man Füße eines anderen Herstellers kaufen und ein Sockel aus Sichtseiten schneiden.
Dennoch: Die kleinere Person ist so groß wie ich. Meine ideale Arbeitshöhe ist 92 cm. Ihr solltet den Wert bestimmen und eine Weile austesten. Faustregel:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Dann schreibst Du:
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
...
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Einbau-Kaffeeautomat, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein

SbS schon mal „live“ richtig angeschaut, oder ist das so ein „haben wollen“-Ding? Passen die Pizzakartons in dem TK-Teil? Gefällt Dir das Gemüsefach auf Bodenhöhe?
Einbaumikrowelle ist teuerer als eine Standmikro und Du bist dann an die Optik gebunden (muss irgendwie zum BO passen). Ich empfehle eine Standmikrowelle hinter einer Klappe.
Einbau-Kaffeeautomat: Abgesehen von der Kaffeequalität (Geschmacksache) und die Hygieneproblematik: Teuer, Optik ist auch vom BO abhängig... warum tut man sich sowas freiwillig an?
Und dann alles High-End, aber der GSP nicht erhöht? Warum?

Zu guter Letzt:
Art des Kochfeldes: Induktion
...
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher
Bei Induktion brauchst Du kein Wasserkocher mehr. Einfach ein Topf nutzen, oder ein schickes Wasserkessel.

Beschreib Deine Planung und die Gedanken dahinter. Wo ist das Kochfeld und warum?
Warum ist die Küche nicht am Garten, wo man im Sommer öfter den Grill anschmeißt, die Kinder spielen, man vielleicht gemeinsam am Wochenende draußen frühstückt...
 

Darkghost

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Hallo Isabella,

danke für Deine Rückmeldung und die Gedanken, die Du dir gemacht hast.



Theke

Ja, eine Theke auf Stelzen ist so ziemlich umbequem, man braucht richtig hohe Hocker, wenn etwas (ein Glas, z.B.) aus dem schmalen Brett runterfällt, gibt es sofort Sauerei und es sieht auch noch so 80er Jahre aus. Ein Arbeitsplattenüberstand ist vielseitig nutzbar, auch zum Basteln mit den Kinder oder beim Plätzchen Backen, Pizza ausrollen und gemeinsam belegen, eine Torte verzieren oder für eine Feier ein Büffet anrichten...

-> sehen wir auch so. IKEA hat leider so was nicht im Programm. Eigentlich brauchen wir den Arbeitsplattenüberstand auch nicht immer bzw. wird auch teilweise stören. Aktuell überlegen wir ob wir unter der Arbeitsplatte noch eine Arbetisplatte machen bei der man einen Teil ausziehen kann. Eine Theke wie auf dem Bild wird es aus den von dir o.g. Gründen nicht geben.
Wir waren bzgl. der Theke zum Ausziehen auch schon beim Tischler. Der will uns mal nen Angebot machen. Meinte aber, dass eine Theke auf dieser Höhe nicht zum hinsetzen passt. Für normale Tischstühle zu hoch und für Thekenhocker zu niedirg.

Welche Stühle verwendet ihr?

Der Tischler hat uns eigentlich auch von einer Arbeitsplatte aus Holz abgeraten und Naturstein empfohlen. Ihr habt auch eine aus Naturstein, richtig? Seid ihr damit zufried? Mit welchen Mehrkosten muss man rechnen?

Arbeitshöhe
Guter Punkt müssen wir mal überlegen, was da eine gute Arbeitshöhe ist. Wenn wir die Theke zum Ausziehen machen, dann würde ich sagen ist die IKEA Höhe ok aber mal schauen...

SbS
SbS schon mal „live“ richtig angeschaut, oder ist das so ein „haben wollen“-Ding? Passen die Pizzakartons in dem TK-Teil? Gefällt Dir das Gemüsefach auf Bodenhöhe?

Ehrlich gesagt zum Teil "ein haben wollen" ding und die Eiswürfelmaschine und das der Kühlbereich größer (Kühlfach 383l) als bei einem normalen Kühlschrank ca. 280L ist.
Das mit der Pizza ist aber ein guter Tipp. Das werde ich vorher mal prüfen ;-)

Einbaumikrowelle ist teuerer als eine Standmikro und Du bist dann an die Optik gebunden (muss irgendwie zum BO passen). Ich empfehle eine Standmikrowelle hinter einer Klappe.
Einbau-Kaffeeautomat: Abgesehen von der Kaffeequalität (Geschmacksache) und die Hygieneproblematik: Teuer, Optik ist auch vom BO abhängig... warum tut man sich sowas freiwillig an?

Hinter einer Klappe finde ich unpraktisch. (Jedes mal Klappe auf und so...) Werden den BO und die Microwelle auch nicht jetzt kaufen aber dann gemeinsam neu. Erst mal den alten verwenden und so unsere aktuelle Microwelle dort reinstellen. Trotzdem Danke für den Spartipp ;-)

Einbau-Kaffeeautomat ist ein "haben wollen" ding meiner Frau. Ich sehe das auch eher skeptisch, da sie so viel Kaffee auch nicht trinkt....

Und dann alles High-End, aber der GSP nicht erhöht? Warum?
Das ist eine gute Frage. Ich hätte das eigentlich gern aber IKEA meinte, dass man den GSP nicht in die Küchenzeile bekommt und in der Kücheninsel gehts ja nicht erhöht.
Hast du da einen Idee, wie man das noch realisieren kann?

Bei Induktion brauchst Du kein Wasserkocher mehr. Einfach ein Topf nutzen, oder ein schickes Wasserkessel.

Wir haben aktuell schon einen Induktionsfeld und trotzdem noch einen Wasserkocher. Ich finde das schon bequemer als einen Topf zu nehmen. Wasser rein, schaltet auto. ab und man kann es ohne, dass man sich verbrennt oder so direkt in die Tasse schütten. (Trinken viel Tee)

Beschreib Deine Planung und die Gedanken dahinter. Wo ist das Kochfeld und warum?
Warum ist die Küche nicht am Garten, wo man im Sommer öfter den Grill anschmeißt, die Kinder spielen, man vielleicht gemeinsam am Wochenende draußen frühstückt...

Grundsätzliches umplanen geht nicht mehr, da schon alles fertig ist. Nur der Boden, die Tapeten und die Küche fehlen noch in der Küche. Den Herd habe ich in der Skizze "Ansicht oben" noch eingezeichnet. Die Küche wollten wir nicht "in der Mitte" haben sondern vom Wohnzimmer etwas versteckt. Da wir viel am Esstisch machen sollte das der "Mittelpunkt" werden. Wir wollten auch die Möglichkeit haben vom Esstisch aus noch fernzusehen.

Bin gespannt auf Deine Antworten.

Viele Grüße
Stefan
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.241
Der will uns mal nen Angebot machen. Meinte aber, dass eine Theke auf dieser Höhe nicht zum hinsetzen passt. Für normale Tischstühle zu hoch und für Thekenhocker zu niedirg.

Welche Stühle verwendet ihr?
Ich habe keinen Sitzplatz an der Insel, aber gefühlt eine Zillion Küchen haben Sitzplätze an einer APL-Verlängerung. Ich mag die Hocker von @menorca, vielleicht kommt sie vorbei und verrät Marke und Modell. Aber es gibt enorm viele auf dem Markt, auch höhenverstellbar.

Ich habe Granit (aus Überzeugung), viele haben Quarzstein (z.B. Silestone ), noch exklusiver und teuerer ist Keramik... wieviel teuerer, keine Ahnung, da musst Du Angebote holen.

MW hinter einer Klappe warum unpraktisch? Man nutzt sie doch nicht ständig und die Klappe steht offen nicht im Weg.

Die Ausführungen zum Wasserkocher finde ich witzig - Wasserkessel ist Dir unbekannt?

Mir wäre zu wenig Arbeitsfläche. Ich würde die „haben wollen“ auf Alltagstauglichkeit prüfen, das Kochfeld in der Nische an die Wand verbannen (so oft nutzt man das nicht und es vernichtet die schöne Inselarbeitsfläche) und wenn Sitzplätze an der Insel dann mit APL-Überstand ohne ausziehbaren Gedöns.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
vielleicht kommt sie vorbei und verrät Marke und Modell
Hier bin ich ;-)
Bild vom Hocker unten im Link zu meiner Küche.
Den Hocker findet man unter „La Palma Lem“. Gibt es in vielen Farben, Ausführungen und ist höhenverstellbar. Trotz nicht vorhandener Rückenlehne sitzt man sehr bequem.
In EBay und Co findet man diese öfters mal als wenig gebrauchte Messe-/Ausstellungsstücke deutlich günstiger.
 

Darkghost

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Ich habe Granit (aus Überzeugung), viele haben Quarzstein (z.B. Silestone), noch exklusiver und teuerer ist Keramik... wieviel teuerer, keine Ahnung, da musst Du Angebote holen.

Ich habe mir gerade die Fotos angeschaut. Sieht schon sehr gut aus. Du hast keine Abtropffläche, wie machst du das denn mit den Sachen, die du abspülst?

MW hinter einer Klappe warum unpraktisch? Man nutzt sie doch nicht ständig und die Klappe steht offen nicht im Weg.
Muss ich mir mal überlegen...

Die Ausführungen zum Wasserkocher finde ich witzig - Wasserkessel ist Dir unbekannt?
Wäre eine Idee, hatte ich so nicht auf dem Schirm

Mir wäre zu wenig Arbeitsfläche. Ich würde die „haben wollen“ auf Alltagstauglichkeit prüfen, das Kochfeld in der Nische an die Wand verbannen (so oft nutzt man das nicht und es vernichtet die schöne Inselarbeitsfläche) und wenn Sitzplätze an der Insel dann mit APL-Überstand ohne ausziehbaren Gedöns.

Wo sollte die denn noch bei uns hin?
An der Seite ist ja schon die Spüle. Evtl. könnte man diese noch etwas mehr nach rechts schieben (wenn man vor dem Herd steht)...
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
Die paar Sachen, die ich mit der Hand spüle, stelle ich auf ein hingelegtes Handtuch, trockne sie ab, verräume sie und schon ist auch das Handtuch wieder weg und die Arbeitsfläche frei.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben