Fertig mit Bildern Unsere erste eigene Küche :)

Zaldrizes

Mitglied
Beiträge
83
Titel des Themas: Unsere erste eigene Küche :-)

Hallo liebe Küchenforumsmitglieder!

Ich lese bereits seit längerem im stillen mit und habe mir bereits einige Anregungen holen können.

Mein Mann und ich haben uns dazu entschlossen in unserer Wohnung die Küche zu erneuern und jetzt sind wir im totalen Planungseifer (okay sofern es die Arbeit zulässt), ich hab alledings recht rasch festgestellt, dass es schon fast eine eigene Wissenschaft ist die perfekte Küche zu planen und deswegen brauch ich auf alle Fälle Unterstützung von Profis.

Küchenstudios, Möbelhäuser sind bei uns leider recht weit entfernt, wir wohnen recht abgeschieden am Land in einem Mehrfamilienhaus wobei wir die ausgebaute Dachgeschosswng. bewohnen und die Schwiegerellis das Erdgeschoss :-)

Unsere Küche ist derzeit noch die ursprünglich eingebaute und sehr zusammengewürfelt, alt und unpraktisch. Wir möchten im Zuge der Neuerung auch den Boden und die Decke erneuern, zusätzlich spachteln und ausmalen (weiß).

Angehängt habe ich bereits Fotos von unserem derzeitigen IST Zustand und auch von meinen Planungsergebnissen, leider komme ich aber auf keine vernünftige Lösung was ein paar Punkt anbetrifft.
Wo fang ich am besten an?

Die Wngs Skizze kann ich gerne nachreichen, liegt mir aber im Augenblick leider nicht vor.

Unsere Küche ist ein großer Raum mit unserem Wohnzimmer. Das Wohnzimmer befindet sich (länglich gesehen) dort wo die Dachschräge ist, die Küche "im Zentrum" in unserer Wng, also ohne Schräge.
Wir haben längsseitig an der Außenwand einen großen Balkon den wir von beiden "Raumstellen" betreten können (Terrassentüren). Die Küche solle eine L Form haben und auch genau dort stehen wo die jetzige ist, aber optimaler und vor allem "aus einem Guss".

Unseren Kühlschrank (Stand Alone von Gorneje) Würden wir gerne in die neue Küche integrieren, als kurze Anmerkung, ich würde sehr gerne eine Seite des Kühlis quasi auch "offen" lassen zumindest in der Höhe wo die Arbeitsfläche des US beginnt, weil ich so gerne Magneten kleb usw. :-) ist vielleicht ein kleiner Spleen.

Sooo... die restlichen E-Geräte möchten wir erneuern, allerdings die Mikro könnten wir so beibehalten, wir wärmen dort eigentlich nur Cafe auf... sonst wird meistens frisch gekocht.

Ich mach mal einfach paar Punkte bzgl. der neuen Küche:

*) ARBEITSHÖHE :

Vermutlich weiß das mein Mann, aber den kann ich grad nicht befragen, aber ist die Arbeitshöhe davon abhängig wie hoch die US gebaut werden oder ändert sich mit der Höhe der Arbeitsschränke auch der Korpus also insofern, dass mehr Platz dann auch verfügbar wäre?


*) ARBEITSPLATTENTIEFE:

Meine Idee wäre jetzt noch gewesen, da wir keine Insel haben können, weil einfach der Platz nicht reicht dafür (der Kaminschacht geht zw. Küche und Wozi durch, dh. wir haben dort eine ca. 2 qm große "Einbuchtung" in unserer Wng die nicht verbaut werden kann, das stört sonst den "Durchgang"), dass wir statt dessen die Arbeitsplatte , dort wo das Kochfeld hinkommt, zu vertiefen. Die Ikea Arbeitsplatten sind doch ca. 63 cm oder? Wenn man jetzt Arbeitsplatten sonderanfertigen lässt gewinnt man ja eigentlich Platz "oben"... gibt es auch tiefere Korpusse oder wäre das dann quasi so, dass die Platten überstehen und der Platz der US aber nicht "mehr" wird dadurch (wäre dann eigentlich luftleerer Raum hinter der Wand)?


*) ECK:

Weiß jemand wie man im IKEA Planer tote Ecken macht? Ich hab eine Skizze mit Rondell eingestellt, aber hab mich nach der Recherche dagegen entschieden und möchte lieber breitere US statt dessen.


*) KÜHLSCHRANK:

Unser derzeitiger Kühlschrank sollte eben integriert werden in die neue Küche. Mir wärs am liebsten, wenn er dort stehen bleibt wo die Außenwand ist und nicht dahin kommt wo die Türe ist, weil die "Rückansicht" ja nicht die schönste ist. Aber ich hab noch nicht viel Plan wie man den am besten integriert in den Raum, deswegen ja.. mal sehen was wir noch finden diesbzgl.


*) KOCHFELD:

Wir haben uns in den Teppan Yaki Grill verliebt und würden gerne dieses Dominosystem verbauen. Quasi einen Teppan und eine Induktionsdominoplatte. Das würd sich gut anbieten und passt auch an sich in unser Budget. Allerdings wissen wir noch nicht von welchem Hersteller, unser Plan wäre, dass wir mit der gesamten Wunschliste mal zu einem Studio gehen und eventuell schaut dann ein Rabatt aus (online hab ich schon wo nachgefragt, da ist das durchaus möglich). KF hab ich im Plan keines einscizziert, aber es sollte sich unter der DAH natürlich befinden :-)


*) VORRATSSCHRANK:

Vorratsschrank brauchen wir auf alle Fälle, ob es jetzt ein Hochschrank sein muss, ist die Frage... Allerdings haben wir viel Krims und Krams, auch in der Küche (auch so Dinge wie zB. Raklette, Waffeleisen) und das wäre im HS denk ich mir gut untergebracht im Schrank oben.


*) HÄNGESCHRÄNKE:

Eben auf der Seite wo das KF hinkommt, möchten wir keine HS, weil die Erfahrung jetzt hat gezeigt, dass das die Küche irgendwie "erdrückt" und auch vom Reinigen her ist es recht unpraktisch wg. Fett. Auf der andern Seite ist es auch kein muss, wobei für die Tassen und Gläser ich schon gerne einen geplant gehabt hätte. Geschirr würd ich sonst gerne "unten" unterbringen. Im Auszug.


*) DAMPFABZUGSHAUBE:

Möchten wir gerne eine haben die "schräg" angebracht wird. Wir haben leider nur Umluft, baulich möchten wir das nicht verändern.


*) BACKOFEN:

Hätte ich gern mit dampfunterstützung. Einen extra Dampfgarer brauchen wir nicht. Den möcht ich unbedingt so hochgestellt wie in der Skizze dargestellt.


*) HOCHCHRANK:

In der Skizze hab ich den Ofen einmal im ganz großen HS und einmal im nicht so hohen. Der nicht so hohe hat den optischen Vorteil, dass er den Platz dahinter nicht so abdunkelt, ich finde die Hochschränke "Richtung WoZi" zu wuchtig, deswegen hätte ich den nur so "nieder".


*) ANSCHLÜSSE GENERELL:

Also die Anschlüsse für Starkstrom und Wasser sind lt. Plan da wo sie eben sind. Wasser kann auf keinen Fall verlegt werden, beim Strom würd sich eventuell reden lassen. (Mal sehn was mein Mann dazu sagt, wenn er diese Zeilen liest :-) ...)


*) WANDPANEEL:

Mein Traum wär ein Paneel mit Tafelfolie also das man mit Kreide draufschreiben kann (auf Acryl? ... ich hab das schon wo gesehen, kostet leider eine Menge, aber das wär es mir wert).
Okay...

Achja die Fronten hätte ich recht gerne grifflos, da gibts auch eine Front vom IKEA, es muss auch nicht das allerhochwertigste verwendet werden (ausser die Küchengeräte). Eventuell, wenn wir genug gespart haben, werden wir uns noch den Traum von einem eigenen Haus realisieren, es geht aber jetzt mal darum, dass wir uns eine Küche zulegen in der wir uns wohlfühlen, wir die Gewürze, Vorräte usw. vernünftig verstauen können, wo alles schön erreichbar ist und die uns einfach gefällt.

Natürlich bin ich für alle Anregungen und Informationen offen, den ALNO Planer hab ich mir bereits installiert, scheitere aber noch ein wenig bei der Bedienung, eventuell werd ich es mal mit einer älteren Version versuchen...
Farbe weiß, Arbeitsplatte nuss? Mein Wunsch war ursprünglich kühle Farben zu verwenden, auch für den Boden.

Bereit zum "Auseinandernehmen" :-) Wünsche euch schon mal einen wunderbaren Freitag und einen kurzen Arbeitstag!

Liebe Grüße
Zaldrizes

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178, 176
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: mind. 95 eher höher

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): n/a
Fensterhöhe (in cm): n/a
Raumhöhe in cm: 237
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Einbaumikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): gewünscht 70-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Für alles mögliche, essen, trinken, basteln, nähen,...

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, es wird auch ab und zu gebacken, Cafe, würden gerne mehr kochen.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: beides

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Plastik, Alu, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: event. IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bosch , Neff , Siemens , event. auch günstiger je nachdem was sich anbietet
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: An der bisherigen Küche stört uns vor allem der fehlende Stauraum, sie ist alt, Hängeschränke mit Glaseinlagefächer, zusammengewürfelt, unpraktisch, niedrige Arbeitsfläche, Dunstabzugshaube hätten wir gerne "schräg" und die neue Küche soll keine Hängeschränke im Bereich des Kochfeldes haben. Als Paneel wünsch ich mir eine Tafelwand Event. auf Acryl, da muss ich erst mal sehen was sich anbietet. Wir erneuern den Boden und auch die Decke.
Preisvorstellung (Budget): 5-10k

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • DOSE 1.png
    DOSE 1.png
    496,1 KB · Aufrufe: 377
  • DOSE 2.png
    DOSE 2.png
    309,3 KB · Aufrufe: 322
  • IKEA mit Eck etwas anders geplant ohne Eck oben Drauf.png
    IKEA mit Eck etwas anders geplant ohne Eck oben Drauf.png
    262 KB · Aufrufe: 287
  • IKEA mit Eck etwas anders geplant ohne Eck.png
    IKEA mit Eck etwas anders geplant ohne Eck.png
    731,8 KB · Aufrufe: 326
  • IKEA mit Eck etwas anders geplant.png
    IKEA mit Eck etwas anders geplant.png
    866,5 KB · Aufrufe: 329
  • IKEA Planer erster Versuch.png
    IKEA Planer erster Versuch.png
    746,7 KB · Aufrufe: 381
  • IMG_6224.JPG
    IMG_6224.JPG
    149,6 KB · Aufrufe: 330
  • IMG_6225.JPG
    IMG_6225.JPG
    79,3 KB · Aufrufe: 261
  • IMG_6226.JPG
    IMG_6226.JPG
    161,6 KB · Aufrufe: 304

Zaldrizes

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
83
Noch eine Skizze vom Raum hoffe man kennt sich aus :-)
 

Anhänge

  • 91BCA687-1DA0-4DE7-83AA-08BFB23D8244.jpeg
    91BCA687-1DA0-4DE7-83AA-08BFB23D8244.jpeg
    54 KB · Aufrufe: 202

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Frage bezüglich IKEA : Plant ihr Selbstaufbau, Montage durch "freie" Handwerker/innen oder Montage durch IKEA-Monteur/innen? Das wäre vorab gut zu wissen, da einige Vorschläge von uns (z.B. hochgebaute Geschirrspüler, andere Sockelhöhen oder Samy-Schrank mit MUPL ) von IKEA-Monteur/innen nicht umgesetzt werden.

Die toten Ecken findest du unter Küche -> Küchenschränke -> Arbeitsplatten (ziemlich weit unten) -> Eckarbeitsplatten - und ja, tote Ecke ist viel besser als Rondell! :2daumenhoch: Ich schau gleich mal genauer drauf, jetzt wo vermaßter Plan da ist. Schon mal zur Arbeitshöhe :

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Zaldrizes

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
83
Danke für die Antwort :-) Nörgli!

Hier noch weitere Details, ich hab hier den Kamin eingezeichnet, ich denke da kann man sich ein besseres Bild machen. Vielleicht gibts doch noch eine Idee, dass man kein L macht sondern an der Wand (lange Wand) die Fläche verbaut und gegenüber (also jetzt quasi parallel halt nicht da wo der Kamin ist, das aber trotzdem ein Durchgang ist)...

Zwecks Aufbau, grundsätzlich schon selbst, je nachdem ob es dann machbar ist oder nicht, kommt sehr drauf an was es im Endeffekt dann wird... ein hochgebaute Geschirrspüler wird es leider nicht werden, denke das passt nicht von den Anschlüssen her, da sind wir leider nicht so flexibel.

Ich hab schon gesehen, dass MUPL etwas mit Müll unter der Arbeitsplatte zu tun hat richtig? :-) Wir wollten den Müll unter der Spüle in einem Auszug haben oder daneben, ich denke ich werd mal sehen was ein Samy Schrank ist. Generell hätten wir aber selbst aufgebaut, weil wir doch (okay mein Mann) sehr geschickt ist.

Danke für die Info wg. den toten Ecken, das hilft!!

Danke für die Ermittlung der Arbeitshöhe , das werd ich mir am WE auch mal näher ansehen.

PS.: Hinter dieser Trennwand gehts natürlich noch weiter, der Raum ist nicht zu ende... :-)

PPS.: Auweia die Bezeichnung ist etwas schlecht geraten "Kaminschacht der durch unsere Wng geht nach oben" ... ihr wisst was ich meine "der nach oben geht" :-)
 

Anhänge

  • DETAIL 3.png
    DETAIL 3.png
    298,8 KB · Aufrufe: 249
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Genau, MUPL ist super. Hier mal ein kleiner Info-Spam dazu. Hab mir jetzt Tee gekocht (bin krank) und guck mir deine Planung mal an. :-)

Für einen IKEA -MUPL mit drei Eimern (z.B. Bio-, Plastik- und Restmüll) empfehle ich folgende Kombination:

full


  • Auszug: MAXIMERA hoch mit zwei Trennstegen (wir haben selbst - siehe Foto - akuell nur eine mittlere Schublade ohne Trennstege, aber darin wackeln die Eimer leider etwas).
  • Für Bio- und Restmüll jeweils folgenden Eimer: Franke Garbo Abfallsorter 12 L schmal - Maße (TxBxH): 15 x 30 x 34 cm
  • Für Plastikmüll folgenden Eimer: Franke Garbo Abfallsorter 18 L - Maße (TxBxH): 22,5 x 30 x 34 cm
(Wichtig ist, dass bei allen Eimern die Henkel entfernt werden, sonst passen sie nicht. Da man aber i.d.R. nur die Mülltüten wechselt, sollte das kein Problem darstellen. Deckel gibt es bei Bedarf auch für alle Eimer.)

Bei uns steht vorne der Biomüll, da wir direkt darüber an der Arbeitsplatte arbeiten können und den Auszug nur leicht öffnen müssen, um Schnippelreste hineinzuwischen. Danach kommt der Plastik- und ganz hinten der Restmüll (bei uns mit Deckel, da der am langsamsten voll wird). Man kann die beiden schmalen Eimer aber auch um 90° drehen und nebeneinander stellen, dahinter dann den großen, passt genauso.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Hast du noch einen Wohnungsgrundriss? Muss nicht vermaßt sein, geht um Laufwege, da es sich hier ja um einen offenen Raum zu handeln scheint?
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
PS: Beschneide mal deine Bilder, da steht deine Mail-Adresse drin.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Wenn Wasser nicht verlegt werden kann, bitte mal die genauen Maße liefern (warm - kalt - Abwasser). Ebenso die genauen Maße des Kühlschranks. Ist der ein MUSS? Ein Einbaukühlschrank würde den Anblick deutlich beruhigen, und man muss auch keine Abstände lassen. Und wo plant ihr den alleinstehenden Gefrierschrank? Ich würde zu einem Einbaukühlschrank mit Gefierteil raten, wenn ihr den anderen ggf. anderweitig unterbringen könnt? Denn dann wäre auch der GSP hochbaubar.

Die grifflose VOXTORP-Front von IKEA greift sich nicht gut und ist extrem teuer. Dann lieber dezente Griffe verwenden, da gibt es bald auch neue weiße, ähnlich BLANKETT. Auch die von euch gezeigte Holzfront wird das Budget sprengen und ist durch die Kassettenform auch nicht so toll zu reinigen. (Oder war die nur beispielhaft für die alte Küche?)

IKEA hat keine übertiefen Schränke, d.h. bei einer übertiefen Arbeitsplatte wäre dahinter Luft. Muss man gucken, wieviel, damit die Dunstabzugshaube noch gut arbeitet.

Wollt ihr echt nur zwei Platten und Rest Teppanyaki , oder eher was Breiteres? Man kann ja auch über zwei Schränke gehen.

Darf an dem Kaminschracht etwas befestigt werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
So, einfach mal frech ins Blaue, ohne deine Antworten abzuwarten. Den Kühli habe ich bewusst weggelassen, um dir zu zeigen, was alles möglich ist und eine sehr ruhige Optik bringen kann. ;-)

Vorteile der Planung: Drei saubere Hochschränke mit Backofen, Kühl- und Gefrierschrank und hochgebauten GSP (gibt hier im Forum mehrere Anleitungen), Spüle mit Abtropfe, die aus dem Weg zeigt und trotzdem ein breites Becken, große und übertiefe(? -> siehe PS am Ende) Hauptarbeitsfläche mit MUPL zwischen Spüle und Kochfeld, breite Schränke, Platz für großes Kochfeld. Alles wie aus einem Guss!

Breite Schränke = besser nutzbarer Stauraum, da du in einem 60er Schrank (Innenmaße ca. 50x50cm durch Korpuswand und Auszugsschienen) z.B. keine zwei 30er Pfannen nebeneinander stellen kannst, in einem 80er Schrank (Innenmaße ca. 70x50cm) jedoch locker. Unten im Hochschrank habe ich bewusst Türen gesetzt, damit ihr dahinter Innenauszüge in für euch optimal gewählten Abständen setzen könnt (z.B. für Vorräte). Somit wird das IKEA-Raster deutlich flexibler und sieht zudem außen ruhiger aus.

Vorm Kamin steht noch eine Abstellmöglichkeit für Kaffeemaschine und bei Bedarf Mikrowelle (diese sonst überm Backofen in den Schrank). Die linke Seite des Geschirrspülers könntest du mit Magnetfarbe streichen. Von IKEA gibt es auch schwarze Kreidemalfronten, finde sowas aber sehr dunkel. Griffe würde ich die weißen Aufsetzgriffe nehmen, die bald erscheinen. Front ist VEDDINGE.

PS: Wenn dir die Ellenbogenfreiheit am Backofen nicht ausreichen würde (durchaus möglich, wie ich im Nachhinein sehe), dann die Übertiefe lieber doch reduzieren / weglassen und eine breite Blende setzen (dahinter ließe sich auch clever eine Leiter verstecken, wenn man sie wie eine Tür baut). Arbeitsfläche wäre ja trotzdem sehr groß. Backofen und Kühlschrank würde ich nicht tauschen, weil der Weg zum Kühli sonst immer weiter wird...
 

Anhänge

  • zaldrizes_noergli_V01_3D_01.png
    zaldrizes_noergli_V01_3D_01.png
    557 KB · Aufrufe: 282
  • zaldrizes_noergli_V01_3D_02.png
    zaldrizes_noergli_V01_3D_02.png
    587,3 KB · Aufrufe: 220
  • zaldrizes_noergli_V01_3D_03.png
    zaldrizes_noergli_V01_3D_03.png
    623,4 KB · Aufrufe: 297
  • zaldrizes_noergli_V01_3D_grundriss.png
    zaldrizes_noergli_V01_3D_grundriss.png
    375,9 KB · Aufrufe: 259

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Hier mit mehr Armfreiheit: Übertiefe gekillt, neben Backofen breite Blende und ganz rechts einen 60er Wandschrank gesetzt, da man da eh besser rankäme.

zaldrizes_noergli_V01_3D_01b.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Zaldrizes

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
83
Oje... gibt es eine bekannte Tastenkombination die den ganzen Antworttext den man schon mühsam erfasst hat, löscht? :( Grad zum 2. mal passiert, ich werde jetzt alles im Editor vorschreiben und dann reinkopieren :-) Bis gleich! Und danke schon mal für die Antwort und wunderschöne Planung!
 

Zaldrizes

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
83
Auf ein Neues :-)

Alsooo...

Jaaa MUPL ist super, brauchen wir unbedingt!

Wohnungsgrundriss hänge ich an, kein Problem. Die Maße darf man aber nicht 100% von da raus nehmen, speziell zB. die "Tür" zum Wozi/Küche, weil da ist keine Tür sondern ein "Durchgang" gemacht worden (wir haben die Wng. hier im OG übernommen vom Schwager, mein Mann hat dann noch einiges nachrenoviert und jetzt zu zweit machen wir uns an die Feinheiten, aber baulich können wir es halt nicht ändern).

Danke für den Hinweis, werde ich dann gleich machen (Mailadresse)

Okay, die Maße für das Wasser sind:

Von der Ecke rein quasi (wo jetzt die Spüle ist) fängt bei 84 cm die kalte Leitung an und endet mit warm bei 105cm. Dazwischen ist der Abfluss. Die Höhe beträgt 50 cm (Oberkante Abfluss).
Auch der Spüli muss leider dort bleiben wo er ist, ist glaub ich auch dadurch bedingt.
Wenn ich keinen Platz gewinne "in" den Kästen, halte ich es auch nicht für eine gute Idee die ABPL übertief zu machen... das stimmt.

An sich würde das so reichen mit den Kochfeldern, ja. Wir haben uns das angesehen, wenn wir zB: Teppan nehmen u 2 Platten, dann sind das leicht mal 104 cm! Das erscheint uns etwas groß :-) aber mal sehen was wir alles noch sehen und worin wir uns dann tatsächlich verlieben. Viel haben wir leider "in echt" noch nicht gesehen. Selbst das eine große Möbelhaus hatte keinen Teppan aufgebaut. Zumindest keines an das ich mich erinnern würd.

Der Kaminschacht ist derzeit mit Holzdielen vertäfelt, also aufhängen ist derzeit nicht möglich. Da dahinter viele Rohre zusammengehen und offenbar die Fußbodenheizungssteuerung dort auch einen Teil hat der zugänglich sein muss, haben wir dort auch nicht die Möglichkeit den Teil zu verbauen. ABER, wenn wir jetzt renovieren, werden wir vermutlich auch diese Holzdielen entfernen und eine andere Lösung finden (mit Trockenbauwänden und eine Öffnung bzw. Tür für die Technik in der Wand - frag mich nicht wie das dann funktioniert, aber scheinbar ist das keine Unmöglichkeit :-) lt meinem Mann)...

Zu deiner Planung:

Das sieht wirklich wirklich schön aus, sehr klar und geradlinig. Auch das kein Stand Alone Kühli da ist sondern ein Einbau hat seine Vorteile, das ist richtig.
Dort wo das eine Regal zusätzlich steht ist derzeit unser Essplatz. Wir haben quasi dort einen Tisch stehen mit Stühlen ich schau, dass ich das mit dem IKEA Planer noch verdeutlichen kann. Dieser Tisch ist halt ziemlich übergroß, sodass es dementsprechend "blöd" aussieht, aber früher war ein ovaler Riesenmonstertisch der war außerdem "schief" reingestellt und man hat da nichtmal rundherum sitzen können sondern ein Teil davon ist angestanden dort beim Kaminschacht. Also unsere derzeitige Lösung finden wir zwar sehr "gemütlich", weils auch praktisch ist, weil ich dort viel basteln kann und auch schon einige Nähsessions abgehalten habe, aber da wir nur zu 2. sind ist es für eine Essgelegenheit natürlich überdimensioniert. Ich hab irgendwo hier eine Küchen-/Esslösung gesehen, da war quasi die ABPL verlängert an der Kücheninsel. Jetzt schwirrt mir da noch eine Idee im Kopf herum die schön aussehen könnte, aber bin mir nicht sicher ob das umsetzbar ist. Aber von dem Tisch können wir uns genauso gut verabschieden, also da hängt unser Herz nicht so dran. Da wär uns der Kühli leider wichtiger, aber wenns wirklich gar nicht anders "schön" aussieht, dann muss man auch das überlegen.
Wir möchten auf alle Fälle wirklich ein schönes, rundes Ergebnis haben mit dem wir dauerhaft zufrieden sein können :-)

Wenn der Kaminschacht nicht wär, wär vieles einfacher, aber der ist halt nun mal da. Regale wird man zukünftig eventuell befestigen können (wenn die Wand steht), aber das geht derzeit leider gar nicht :(

Aber was nicht ist, gö... :-)

Ps: Ich hab das Eck immer noch nicht gefunden (krawuzikapuzi….....)

PPs: Gute Besserung, hoffentlich geht's dir bald wieder besser, aber Tee hilft doch immer :-) :-)

PPs.: Die Front in Holzoptik hab ich nur deswegen, weil ich die weißen Fronten nicht gut erkenne, hätte natürlich auch die Wände etwas ändern können, klar... anhand deiner Planung seh ich das jetzt! :-)
 

Anhänge

  • IMG_0823.JPG
    IMG_0823.JPG
    98,1 KB · Aufrufe: 284
  • IKEA mit Esstisch 2.png
    IKEA mit Esstisch 2.png
    672,8 KB · Aufrufe: 277
  • IKEA mit Esstisch.png
    IKEA mit Esstisch.png
    29,9 KB · Aufrufe: 278

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Haha, ja, deshalb mache ich die Wände immer farbig. ;D

Maße vom Wohnungsgrundriss sind nicht so wichtig, geht darum, Laufwege zu erkennen... der Esstisch könnte doch auch locker woanders stehen? Wenn nicht, die Ablagefläche ist ja nicht zwingend notwendig, hätte nur nett ausgesehen. Aber den Riesentisch würde ich auf jeden Fall killen! :w00t: Wie kommt ihr da überhaupt durch die Tür?

Darf euer Stand Alone denn komplett eingebaut werden? Kenne das i.dR. nur mit 5cm Abstand zu allen Seiten, sonst läuft er zu heiß. Geschirrspüler wäre an der Stelle kein Problem, da der nur über Schläuchte angeschlossen wird. Spüle passt ja in meiner Planung. Wo habt ihr denn euren Gefrierschrank bisher?

Anbei mal die gleiche Planung (hab ich vorhin natürlich auch probiert) mit eurem Kühli inkl. Abstand - die genauen Maße hab ich ja noch nicht. Kochfeldseite ist identisch:

zaldrizes_noergli_V02_3D_01.png


Danke @Michael! :top:
 

Anhänge

  • eckarbeitsplatte.png
    eckarbeitsplatte.png
    188,2 KB · Aufrufe: 180

Zaldrizes

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
83
Hehe ja, habs dann auch erkannt :-)
Bzgl. Tisch, ich fand den aber bis jetzt halt doch ziiiemlich praktisch, ich bastel, näh usw. echt gern und hab dabei immer gerne Gesellschaft. Klar wir haben zwar ein Büro u ein Gästezimmer das vormals auch mein Bastelzimmer war, aber durch die Dachschräge hat man leider auch nicht soviel Stauraum wie man das gerne hätte. Wir haben generell vor auch diese beiden Zimmer in nächster Zukunft umzukrempeln sowie das Vorzimmer, weil man einiges an Stauraum schaffen kann, wenn man nur die richtigen Lösungen hat.

Zwecks dem basteln, nähen usw. hab ich aber (natürlich) noch andere Möglichkeiten bloß war es in der Küche (wo es eigentlich ja nicht hingehört) immer am gemütlichsten für mich :-) hab da einen seeeehr toleranten Mann, dem das auch gar nix ausmacht.

Maa der Kühli schaut soo deplaziert aus irgendwie in der neuen Küche. Ist eben ein weißer der oben kühlt unten gefriert, also Kombination.

Danke @Michael !!

Ah jetzt hab ichs auch kapiert, danke. Das liebe tote Eck :-)

Ich hätte jetzt noch eine andere Möglichkeit, wenn wir den Kühli einbauen und den Tisch kübeln, dann könnte sich sogar die heiß geliebte Insel ausgehen die wir uns beide eigentlich immer gewünscht haben aber dachten, dass sich das platmäßig NIE ausgehen wird, aber schaut doch eigentlich nicht schlecht aus oder?

Wir würden da irgendwie noch gerne ein Sitzmöglichkeit haben. Allerdings fällt mir da so richtig nichts ein, vielleicht die ABPL stirnseitig verlängern, sodass dort höhere Stühle Platz finden?
Ich muss vielleicht dazusagen, dass wir derzeit den Esstisch nicht zum Essen verwenden... wir essen eigentlich meistens im Wozi... das hat sich irgendwie immer so ergeben, sitzen dann auch meistens wie die Asiaten am Boden :-) und haben extra Sitzkissen gekauft dafür... also ja. Der Tisch ist eigentlich echt unnötig... :-)

Die Türe hatten wir tatsächlich nie aufgemacht, weil es der Platz nicht hergegeben hat. Mit der Insel wär das anders, da wäre das total offen und ich bin irgendwie total begeistert von der Idee.

Ein wenig Stauraum vermiss ich dann allerdings, wobei ich hier 80er US geplant hätte, also insofern, so wenig wärs glaub ich gar nicht.

Hat noch wer Ideen wg. Sitzmöglichkeiten?

Die Nachteile wg. KF auf der Insel sind mir bekannt, ich kenne aber ein paar Leutchens die das genau so haben und die total happy sind damit :-) also insofern ja... vielleicht dann ja sogar einmal Teppan und 2x Induktionsdomino.

Ich seh schon, die Küche wird dann das doppelte kosten als geplant :-) :-) :-)
Hier die Bilder davon...

Schönen Freitagabend euch allen :-)
 

Anhänge

  • IKEA mit Insel.png
    IKEA mit Insel.png
    808,4 KB · Aufrufe: 202
  • IKEA mit Insel 2.png
    IKEA mit Insel 2.png
    885,2 KB · Aufrufe: 250

Zaldrizes

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
83
Maße vom Kühli sind übrigens in der Skizze im oberen Beitrag (da ist die ganze alte Küche skizziert) also ca 180*60*67 (Tiefe inkl. Türe)
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Kannst du die Tür mal beschreiben? Also ist die einflügelig oder zweiflügelig, wenn ja, wie breit ist welcher und wie genau öffnet sie (Richtung, welcher Flügel zuerst etc.)?
 

Zaldrizes

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
83
Gerne, die Türe ist 2 flügelig, 120 cm breit, rechts öffnet zuerst (also Griffe sind mittig) danach optional zur kompletten Öffnung. Damals waren Schiebetüren noch nicht so drinnen ^^

EDIT: im "Ganzen" ist der Platz der Tür 136 breit. Also .. ja … :-) versteht man mich halbwegs? Mit Rahmen - drum u dran.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Rechts, also planoben, die weiter weg vom Kamin? Und öffnet nach außen oder innen? Ich hab sie im Plan mit 136 Breite, was stimmt denn? Wieviel Platz ist vom Kamin bis zu dem Flügel, den man noch öffnen könnte? Also dass man die Tür nur einseitig benutzt.
 

Zaldrizes

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
83
Also der ganze Bereich der Türe ist 136cm breit. Die Türe selbst 120cm (Glas + Rahmen). Aber da die Tür ja nicht genauso breit ist wie die Wand, ist ja links und rechts immer noch bisschen Platz bis die Wand wieder die gleiche breite hat. Hoffentlich drück ich mich richtig aus!

Öffnet nach innen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben