1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Offene Küche mit Kochinsel im EFH

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Anna28, 1. Nov. 2014.

  1. Anna28

    Anna28 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2014
    Beiträge:
    17

    Hallo liebes Planungsboard,

    ich bin hier ganz neu im Forum und habe bis jetzt nur fleißig mitgelesen.
    Wir sind 3 Personen, später vielleicht auch 4 im Haushalt. Gekocht und gebacken wird bei uns sehr viel, weil ich einfach gerne immer wieder was neues ausprobiere.
    Die Pläne für das neue Haus stehen schon bereits fest, das bedeutet Wände können nicht verschoben werden.
    Geplant ist eine offene L-Küche mit einem Kochinsel in der Mitte.
    Es ist meine erste Küche, die ich planen darf, deswegen brauche ich so sehr eure Hilfe!

    Ich war bereits bei mehreren Küchenstudios und alle haben so ziemlich das gleiche Ergebnis rausgebracht.
    Die Skizzen sind im Anhang mit dabei.

    Ich hätte gerne eine schlichte moderne Landhausküche mit Rahmenfronten, als Arbeitsplatte haben wir an Keremik gedacht.

    Müll ist unter der Spüle geplant - ich würde sehr gerne MUPL haben wollen, doch die Umsetzung macht mir Kopfzerbrechen. Habt ihr vielleicht eine sinnvolle Lösung für mich? Die Küchenberater gehen drauf nicht ein und meinten, es würde die Optik der Küche zerstören.
    Die Spülmaschine ist bisher rechts neben dem Müll eingeplant.
    Die Mikrowelle soll über dem Backofen hinter der Klapptür ihr zuhause finden.
    Im Rolloschrank soll Toaster, Wasserkocher usw.. verschwinden.

    Kühlschrank ist in der Nische links mit eingebautem Gefrierfach geplant. Danach folgt Hochschrank mit Backoffen, unten ist ein Schrank mit Inenauszügen geplant. Nächstes ist ein Vorratsschrank mit Innenauszügen.
    Rolloschrank
    Tote Ecke
    100er Auszugsschrank für Vorräte
    Spülenschrank mit Müllauszug
    Geschirrspüler
    Vorratsschrank mit Innenauszügen
    100er Auszugsschrank

    Bei der Abzugshaube haben wir uns für Berbel Skyline entschieden.
    Die Kochinsel war auch mit 6 Raster mit 1-2-3 Aufteilung gedacht ( hoffe es heißt so). Die Frontseite (Richtung Wohnzimmer) würde mit
    3/4 Unterschränke mit Einlegeböden bestückt.

    Die Insel sollte 1 Meter breit sein und 1.80 oder 2 Meter lang.
    Hier ist meine Frage, was ist bei unserem Grundriss wirklich sinnvoll????


    Insgesamt verstehe ich nicht so ganz, warum der *kfb* bei der ganze Küche nur diese Aufteilung genommen hat…ist es wirklich normal?

    Mir ist sehr wichtig, dass die genügend Platz für die Vorräte und Küchenzubehör vorhanden ist, weil wir ohne Keller und ohne Vorratsraum bauen.
    Daher bin ich für alle Tipps und Hilfe, die wir bekommen können super dankbar!!! Falls noch irgendwelche Infos fehlen, versuche ich diese natürlich so schnell wir möglich noch herzubringen.

    p.s.: Leider kann ich nicht geschafft, den Alno-Planer mit meinem Mac zu benutzen...:(

    Liebe Grüße

    Anna

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 167 und 182
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Bündig mit der Arbeitsplatte
    Fensterhöhe (in cm): Standard
    Raumhöhe in cm: 259
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Ca. 2.5 Meter lang
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche jeden Tag, Menüs für die Gäste
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Vorhandene Küche ist sehr klein, kaum ein vergleich möglich.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: stehen noch nicht fest
    Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Nov. 2014
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    :welcome: im Forum. Bitte stelle den Grundriss als .pdf ein. So sind die Maße nicht zu entziffern.

    Ein Wasserkocher ist bei Induktion entbehrlich. Du sparst weder Zeit noch Energie und hast kein lästiges Kabel. Wir kochen unser Wasser in einem Milchtopf mit Deckel. Das hat den Vorteil, dass dieser Topf auch mal anderweitig verwendet werden kann. Dieser Topf steht ständig auf dem Kochfeld oder in der Nähe.
     
  3. Anna28

    Anna28 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2014
    Beiträge:
    17
    Vielen Dank für die Begrüßung!
    Ich habe den Grundriss noch mal als PDF hochgeladen, hoffe, jetzt kann man die Maße besser rauslesen.
    Stimmt, über die Möglichkeit eines Wasserkessels bzw. Milchtopf habe ich noch gar nicht nachgedacht! Es ist eine schöne Idee, da muss ich noch meinen Mann überzeugen!
     
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Anna,

    ich habe mal willkürich schränke zusammengestellt mit einem 2.50m langen Tisch, 1m breit. Die Insel ist 1.80m lang. Zwischen Tisch und Insel sind 1.30m Zwischenraum, um die Insel herum 1m.

    Thema: Offene Küche mit Kochinsel im EFH - 309006 -  von Evelin - Anna_Grundriss.JPG
     

    Anhänge:

  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ich würde Dir zu 3 Seitenschränken raten und die Fensterzeile in Uebertiefe (80-90cm) als Funktionszeile mit grosser Spüle & Kochfeld. Die Insel als reine Buffet & Vorbereitungsinsel belassen, evt. mit kleiner Wasserstelle. Als Kochinsel ist sie eigentlich zu klein.

    Schau Dir mal meine Küche an - ich habe die Funktionszeile in 80cm Uebertiefe, das ist super praktisch; ebenfalls die reine Vorbereitungsinsel.

    Da man für einen Esstisch 3m in der Breite rechnet kann die Insel nicht breiter werden - nochdazu bei eurem grosszügigen Wohnraum, sähen Engstellen nach schlechter Planung und unschön aus.
     
  6. Anna28

    Anna28 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2014
    Beiträge:
    17
    Vielen Dank für die Antworten!

    Ich habe den alten Laptop von meinem Mann rausgeholt und Alnoplaner drauf installiert, nach stundenlangem Kämpfen mit dem Programm könnte ich eigenes Entwurf erstellen, wie ich es mir ungefähr vorstellen könnte.
    Die Idee mit der reinen Kochinsel möchte ich so ungerne verwerfen, weil es schon immer ein Traum von mir gewesen war...meint ihr 2 Meter wäre eindeutig zu lang für unseres Zimmer?
    Liebe Evelin, du hast bei deiner Zeichnung ein recht großes Tisch genommen (2,50) unser Tisch ist nur 1.80 lang, finde es macht von der Optik etwas anderen Eindrück, oder nicht?

    Ich habe versucht den MUPL bei dem Fenster zu intigrieren, wie findet ihr die Lösung? Ich habe hier im Forum immer wieder gelesen, dass die beste Lösung für die Schränke 1-1-2-2 ist. Sollte ich diese Rasterfolge auch bei der Insel übernehmen?
    Oder wäre der 1-2-3 Lösung auch in Ordnung?
    Den Entwurf hänge ich als Anhang mit ein.
    Freue mich sehr über die Rückmeldungen.

    Liebe Grüße

    Anna
     

    Anhänge:

  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ich verstehe ja, dass Kochinsel ein Traum von Dir ist/war; hervorgerufen durch die TV-Kochshows - in der Realität wird wohl nicht so häufig bei Dir eine Kochshow aufgezeichnet werden? Du verbringst die wenigste Zeit Deines Küchenlebens rund um das Kochfeld, sondern rund um die Spüle. Spiele mal geistig Deine diversen Mahlzeiten-Zubereitungen durch, und beobachte Dich bei der Mahlzeitenzubereitung.

    Abgesehen davon ist eine Wand-DAH günstiger UND effizienter in der Beseitigung von Fett & Gerüchen, wegen der reduzierten Querströmungen.
     
  8. Anna28

    Anna28 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2014
    Beiträge:
    17
    Wir haben es uns lange Zeit überlegt und so möchten wir es auch realisieren. ;-)
    Für uns ist es die beste Lösung: Spüle an der Wand, Kochfeld gegenüber in der 100 cm tiefen Insel.
    Umluft-Haube mit hoher Leistung. Da möchten wir ja auch etwas Geld ausgeben, dass es zur Geruchsbelastung nicht zu stark kommt. Eine Berbel Skyline sollte doch da die richtige Wahl zu sein, oder? (da Abluft durch die Decke nicht möglich).
    Der Herd inclusive Ablufthaube wird dadurch optisch zum Mittelpunkt unseres kompletten Wohn-/Essbereichs.

    Eine Spülbecken vor dem Fenster finde ich persönlich auch sehr schön!

    Was sagt ihr zu der Plannung?
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Also mir gefällt der Stilmix von Rahmenfronten mit den Glaslamellen und den Glashängeschränken sowie der Berbel DAH überhaupt nicht.
    Für die Unterbringen von was hast du dir denn den Glaslamellenschrank anbieten lassen?

    Welcher Küchenhersteller mit welcher Front (Material) ist euch denn bisher angeboten worden? Denn Keramik-APL, Berbel und Rahmenfront sehe ich mit 20000 Euro als sehr sportlich an.

    Ich bin ja auch eher ein Kochen in der Zeile-Fan *kiss* und gerade fürs Backen, auch mit Kindern etc. fände ich eine schöne große Insel mit evtl. nur kleinem Spülbecken tatsächlich optimal.

    Wenn schon Zeile als Hauptarbeitszeile würde ich auch gerade den Bereich vorm Fenster immer eher als möglichst freie Fläche planen, damit man dann dort schnippeln kann. Gerade, wenn man auch die APL in die Fensterlaibung laufen lassen will, ergibt das immer ein schönes Stück APL.


    Als gewünschte Tischgröße hast du übrigens 250 cm angegeben. Fände ich bei der Raumgröße und der Anlage des Erkers auch sinnvoll.

    Übrigens der EG-Grundriss gefällt mir. Auch Garderobenstauraum gut vorgesehen.

    Im OG-Bad würde ich überlegen, das Fenster noch etwas weiter nach planrechts zu schieben, damit mehr direktes Licht Richtungs Waschtisch kommt. Macht es auch etwas einfach bei der Fensterreinigung.

    Grundsätzlich gibt eure Raumgröße es her, auch von der Inselrückseite normaltiefe Unterschränke mit Auszügen zu stellen. Das schafft nochmal extra Stauraum.
     
  10. Anna28

    Anna28 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2014
    Beiträge:
    17
    Bei uns ist leider kein Keller wie auch keine Speisekammer geplant, HWR wird auch relativ voll sein, mit dem restlichem Zeug….deswegen muss der Stauraum in der Küche so optimal ausgenutzt werden wie es geht. Ich bin auch kein Fan von Glaslamellenschrank, doch diese Ecke möchte ich sehr ungerne komplett verschenken, deswegen die Lösung. In Aluminium gefällt es mir persönlich gar nicht, da blieb als Material nur Glas üblich.
    Es sollten sehr schlichte Rahmenfronten werden, so eine richtige Fuge sollte da nicht zu sehen sein, ein Beispiel an was ich so gedacht habe füge ich mit ein.

    In einem Küchenstudio habe ich ein Angebot für diese Küche von dem Häcker Systmat liegen, mit lackierten Rahmenfronten, Keramik APL und Berbel, allerdings ohne Aufzug. Anderes Küchenstudio hat Bauformat Küche mir angeboten, mit ähnlicher Ausstattung. Bei beiden bin ich unter 21.000 vorausgesetzt ich bleibe bei Siemens Geräten.
    Mein Problem ist, ich mag die DAH aus Metall nicht ganz, eine andere, schöne, leistungsstarke, schlichte weiße Abzugshaube habe ich bis jetzt noch nicht gefunden. Falls ihr dazu Tipps habt, bin ich nur dankbar!
    Ich persönlich würde es sehr schön finden, die Inselrückseite normaltief zu lassen, die Vorraussetzung von meinem Mann war, das die und Inselaußenkarte nicht über Wandausenkante hinausgeht…ich hoffe ihr versteht was ich meine:rolleyes:. Zudem sollte der Kochinsel nicht zu sperrig wirken.

    Mit dem Grundriss haben wir uns lange genug beschäftigt, bin ich froh das diese Sache erstmal abgeschlossen ist;-)

    Ich verstehe natürlich, warum ein Spülbecken bei der Insel optimaler wäre, in Bezug auf Vorbereitung usw. in einer geschlossener Küche, hätte ich warscheinlich das auch umgesetzt. Unser Wohn-Essbereich ist komplett zusammen gestellt, deswegen rein aus ästhetischen Gründen möchte ich die Spüle bei dem Fenster haben, um die etwas zu verstecken;-)
     

    Anhänge:

  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Die Spüle sieht man aber so oder so ;-)

    Berbel Skyline:
    [​IMG]

    Etwas besser zu Rahmenfronten paßt meiner Meinung nach
    die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    [​IMG]

    Statt des Glaslamellenschrankes kann man auch einen Ulla-Schrank in die Ecke setzen.

    Was mir auch noch aufgefallen ist:
    [​IMG]

    Warum ist über dem Glaslamellnschrank keine Rahmenfront bis zur Wand?

    Und trotzdem noch mal die Frage, was genau du dort unterbringen willst. Das kann ja nur schönes sein.

    Und, gerade um die Insel auf Linie der Hochschränke enden zu lassen, bietet es sich an, die Insel 120 cm tief zu gestalten. In so einem großen Raum wirkt das auch nicht wuchtig sondern passend.
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.853
    Ort:
    SchleswigHolstein
    ...und mir stellt sich auch die Frage, wie putzt man so einen Glaslamellenschrank von innen? Wenn die Lammellen runtergelassen sind, kommt man von innen nicht dran, sind sie oben, kommt man auch nicht ran zum Putzen.
     
  13. Anna28

    Anna28 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2014
    Beiträge:
    17
    Im Glaslamellenschrank sollte Kaffeemaschine, Teetassen, Tee, ganz Oben Schallen, Teller die man nicht so oft braucht, Süßigkeiten sowie meine Kochbücher. So ungefähr;-)
    Über Novy DAH habe ich auch nachgedacht. Die Berbel gibt es ja auch in weiß;-)
    Großes Vorteil für mich bei Berbel gegenüber Novy ist die LED Effekt -Beleuchtung.
    Ist zusätzlich noch ein kleines Blickfang.
    Über die Möglichkeit Rahmenfront bis zur Wand habe ich gar nicht nachgedacht, weil ich nicht wusste, das es so was gibt. Das ist gerade eine Offenbarung!
    Der Verlauf der Küche sieht dadurch wirklich sehr sauber aus. Was mache ich dann mit den 30 cm die üblich bleiben?
    Jetzt ist ja ein Glaslamellenschrank mit 90 cm geplant…ein Apotheker würde ich nur ungerne rein setzen.
    Ein Insel mit 120cm tiefe…ist echt eine schöne Idee, hast du da mehr an Auszüge oder Einlegeböden gedacht?
     

    Anhänge:

  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Natürlich an Auszüge ;-)

    Ich setzt mich heute Abend mal an den Planer.

    An welche Farbe habt ihr denn bei den Küchenmöbeln gedacht?
     
  15. Anna28

    Anna28 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2014
    Beiträge:
    17
    Ich dachte an die weiße/Magnolia farbige Front und Cappuccino farbige Arbeitsplatte.
    Zuerst wollte ich alles, auch die Arbeitsplatte weiß machen, doch ich denke ein paar Kontraste bringen Leben in die Küche rein!
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Magnolie und die weiße DAH .. muss man prüfen.

    Die Sachen für den Glaslamellenschrank ergeben ansichtsmäßig schon ein tüchtiges Durcheinander. Was hältst du denn vom Ulla-Schrank?
     
  17. Anna28

    Anna28 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2014
    Beiträge:
    17
    Kerstin, es gibt bei Systemat so ein Frontfarbe die Zwischen weiß (polarweiß glaube ich) und Maglonie liegt. Es ist so eine warme weiß Farbe…ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll.
    Grundsätzlich bin ich nicht abgeneigt gegen Ulla-Schrank. Hat sich so ein Schrank auch in der Praxis bewährt? Mit aufmachen usw?
     
  18. floppinchen

    floppinchen Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2014
    Beiträge:
    117
    Prima Frage ! Bei einem Glaslamellenschrank sollte dieses Thema ganz besonders beachtet werden.
    Ich habe auch kurz mit einem Glaslamellenschrank geliebäugelt. Sehen ja im Küchenstudio und im Katalog auch toll aus. Ich habe dann meinen *kfb* gefragt wie man denn die Lamellen putzt und er hat es mir gezeigt. Für diese Glaslamellenschränke gibt es extra Putzschwämme die magnetisch sind. Das heißt man hat eine Art Schwamm mit Filzauflage auf der Außenseite und muß das Gegenstück auf der Innenseite anbringen. Dann bewegt man den inneren Schwamm mit Hilfe des äußeren Schwamms. Wer ein Aquarium hat kennt das Prinzip.

    Überzeugt hat es mich weder von der Handhabung noch von der Putzleistung, auch ist der innere Schwamm oft einfach runtergefallen, also selbst mein *kfb* hat mir abgeraten.

    Ich empfehle jedem, der mit dem Gedanken an die Anschaffung eines Glaslamellenschrankes spielt, sich die Putztechnik im Küchenstudio zeigen und erklären zu lassen. Ich habe es getan und in meine Küche wird kein Glaslamellenschrank einziehen.
     
  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.853
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Das kann ja sicher auch nur trocken geschehen und jeder der mal versucht hat, eine Schranktür aus Glas nur trocken zu reinigen, wird festgestellt haben, das das Reinigungsergebnis schmierig wird...
     
  20. Anna28

    Anna28 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2014
    Beiträge:
    17
    Ja Glaslamellenschrank hat sicherlich seine Nachteile (Putzen usw.) aber wo versteckt man in so eine Küche die Geräte des täglichen Bedarfs? Kaffeemaschine, Toaster, Smoothiemacher und Co?
    Mich würde es glaube ich ziemlich nerven, wenn die gesamte Gerätschaften auf der Arbeitspatte stehen müssten..das habe ich momentan in meiner Küche und würde die gerne irgendwo verstecken.
    Dafür wäre in meinen Augen Jalousienschrank schon super geeignet.

    Ein Ullaschrank ist auch eine tolle Sache, nur brauche ich dann einen Platz, wo ich Geräte unterbringe!
    Ideen dazu?

    Kerstin ich bin schon auf dein Entwurf gespannt!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen