1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Offene Küche mit Kochinsel im Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von MarcoK, 15. März 2015.

  1. MarcoK

    MarcoK Mitglied

    Seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    52

    Hallo liebe Forumgemeinde,

    meine Frau und ich sind für unseren Neubau auf der Suche nach einer schönen Küche mit Kochinsel.
    Wir waren gestern in einem großen Möbelhaus und haben uns dort eine Küche angesehen bzw. ausgesucht - die hat uns gut gefallen. Der Verkäufer fragte uns ziemlich "schnippig" nach unserem Budget, und meinte das das knapp realisierbar wäre, wenn keine Mi**egeräte verbaut werden. Auch Fragen bzgl. der Fenster in der Küche oder der kleinen Speisekammer beantwortete er nur wiederwillig. Planen wollte er uns nichts, da wir Neubauen. Ist das normal? Oder war er nur schlecht gelaunt?
    Ziemlich enttäuscht sind wir dann gefahren...nun lese ich schon einige Stunden hier im Forum rauf- und runter.
    Nun erhoffen wir uns mit euer Hilfe, dass wir ein Stück weiter kommen....
    Anbei ist unten unser Grundriss und mal zwei Fotos der Küche die uns "ganz gut" gefallen hat.


    Gruß Marco

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 165
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 88 cm -- Fenster kann lt. MarcoK noch beliebigst hin und her geschoben oder verkleinert oder vergrößert werden
    Fensterhöhe (in cm): 126
    Raumhöhe in cm: 251
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: noch nicht festgelegt
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Landhaus
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    nur um mal einen kleinen Snack zu sich zu nehmen, oder dem Partner beim kochen Gesellschaft zuleisten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: noch unbekannt - 91 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
    Wasserkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Mo-Fr- ,Mittags kleine Mahlzeit für 1 Person, abend unter woche gar nicht.
    Wochendene, Mittags- und Abendessen für 2-4 Personen-

    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: in der Regel alleine, bzw. am Wochenede zu zwei
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: noch offen
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, auch noch offen
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Apr. 2015
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    :welcome:
    im Küchen-Forum!

    . Ist diese noch änderbar?
    Denn als Erstes solltet ihr eure Arbeitshöhe ermitteln:
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    Ist zum anschließenden Esszimmer ein Durchbruch geplant?

    Die Speisekammer finde ich sehr klein. Wie wollt ihr die nutzen? Es würde zwar Raum von der Diele abgehen, ich denke dort ist momentan die Garderobe geplant, aber wäre eine Vergrößerung möglich? Ich denke an eine durchgehende Wand WC und Speisekammer.

    Kann die Tür zur Speisekammer als Schiebetür ausgeführt werden? Idealerweise in der Wand laufend.
     
  3. MarcoK

    MarcoK Mitglied

    Seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    52
    Hallo Mela, danke für deine Antwort.
    -Ja, die Brüstungshöhe ist noch änderbar, danke für Tipp.
    -Ja, ist ein Durchbruchgeplant, ist auch auf dem Grundriss zu sehen, ca. 2,70m breit.
    -Wir wollten in die Speicekammer zwei Ragel stellen und ein Getränkekasten.
    -Wenn wir die Wand vorziehn in die Dile rein, haben wir fast ekeine Garderobe mehr. -Dann lieber die Speisekammer ganz weglassen und ein große Garderobe stattdessen.
    - Klar, könnten diese Tür auch als Schiebtür ausführen

    Gruß Marco
     
  4. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Dann würde ich einer großen Garderobe mit Einbauschränken den Vorzug geben. Wo ist die Unterbringung des Putzzeugs geplant (Schrubber, Staubsauger, Besen etc.)?
     
  5. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Ich habe einmal den Grundriss rudimentär im Alno angelegt. Wie du siehst stört die Tür zur Speisekammer.

    Schön finde ich die Doppeltür zum Wohnbereich! :-)
     

    Anhänge:

  6. MarcoK

    MarcoK Mitglied

    Seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    52
    Also findest du die Speisekammertür störend in Anbetracht der Küchenplannung.

    Putzsachen, Staubsauger kommt unter die Kellertreppe.
     
  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Die Küche, die Euch gefällt, hat Kassettenfronten - diese sind nur mit Lack (teuer) oder Folie (günstig, aber ggf. nicht langlebig) oder natürlich Vollholz möglich. Daher die Aussage des KFB zur Machbarkeit. Ein guter KFB hätte dies Euch erklärt und eine Küche gezeigt, die eher in Eurer Preisvorstellung passt. Tja.
     
  8. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Wozu braucht Ihr eine Speisekammer? Müsst Ihr sehr viel bunkern?
     
  9. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Ja, dem ist definitiv so.
     
  10. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.296
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Du darfst hier übrigens ruhig "Miele" schreiben. Wir sind hier nicht beim "Leben des Brian" wo man für jedes "Jehova" gesteinigt wird. ;-)

    Also wenn ihr Wunschgeräte habt dann am besten die auch mal auf die Herstellerseite verlinken. Nur Links auf Onlineshops mögen wir nicht so gerne.

    Ich würde auch auf das Speisekämmerchen verzichten, dafür die Garderobe großzugiger wählen und wenn es sein muß dort einen Schrank für Staubi und Co unterbrigen.

    LG
    Sabine
     
  11. MarcoK

    MarcoK Mitglied

    Seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    52
    Hallo,
    viel müssen wir nicht Bunkern, aber dann könnte man das eine oder andere lagern, ohne immer gleich in den Keller zu gehen.
    Darf ich eigentlich den Hersteller und Model der Küche nennen um die es ging (siehe Fotos)
     
  12. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    NRW
    Wie Isabella sagt, kannst du die Hersteller nennen. Um so realistischer kann man mit dem Budget planen. Für die *kfb* ist es dann deutlich einfacher. Natürlich sollte ein Verkäufer immer freundlich sein. Nur ist Samstag am meisten los und da möchte man keine Küche für 2016 planen.
    Ich lasse mir dann aber den Grundriss geben und plane in einer ruhigen Minute ( Stunde )
     
  13. MarcoK

    MarcoK Mitglied

    Seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    52
    Okay, also es war eine Nolte, Modell Windsor Lack Magnolia (Soft) , Korpus: AWD Magnolia, Arbeitsplatte: A19 Altholz, hell(aufdem Foto zu sehen). Unser Budget hat noch ein wenig Luft nach oben.

    Übrigens haben wir uns gestern abend dazu entschieden die kleine Speisekammer weg zu lassen, dafür das wc hoch zuschieben (an die Kuchenwand) und am Eingangsbereich eine geräumige Garderobe zu haben , dank Euch ;-)

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2015
  14. Strandparty

    Strandparty Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    223
    Du planst eine große Küche, da solltest Du alles wichtige unterkriegen.
    Selten genutzte Sachen wie Raclette, Weihnachts-Backformen, etc. kannst Du im Keller lagern.

    Getränkekisten kannst Du gut z.B. im untersten Auszug (3-er Raster) hinstellen.
     
  15. MarcoK

    MarcoK Mitglied

    Seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    52
    Was meint ihr zu den Fenstern? Sind das zu viele?
    Wie soll ich beim nächsten Gang zum freundlichen vorgehen?
     
  16. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Zwei Fenster in der Küche finde ich nicht zuviel. Jetzt lass uns einmal planen. Leider ist es für eine komplette Planung heute zu spät. Aber morgen ist auch noch ein Tag.
     
  17. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    NRW
    Heute keine Lust mehr, morgen stelle ich den Rest ein.
     

    Anhänge:

  18. MarcoK

    MarcoK Mitglied

    Seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    52
    Alles klar, danke vorab...

    Gruß Marco
     
  19. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    Marco, kannst du mal den Garderoben/Speisek Bereich vermaßen? Ich bin mir da nicht so sicher, ob Staubsauger und co da platzhaben.
     
  20. MarcoK

    MarcoK Mitglied

    Seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    52
    Hey Evelin, also die Speisekammer ist gestorben. Wir haben uns vorgestern abend dazu entschieden die kleine Speisekammer wegfallen zu lassen, dafür dann das WC hoch zuschieben (an die Kuchenwand) und am Eingangsbereich, links neben der Hautür eine geräumige Garderobe zu haben , dank Euch.

    Gruß Marco
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2015
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Offener Küchen-, Wohn,- Essbereich. Optik Bodenbeläge Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Okt. 2016
Status offen Halb-offene L-Küche mit Trennwand zum Essbereich Küchenplanung im Planungs-Board 23. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen