1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Familienküche planen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Magnus, 28. Juli 2010.

  1. Magnus

    Magnus Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    9

    Liebes Küchenforum,

    wir sind eine Familie mit 2 Kindern (9 Jahre, 1 Jahr).
    Zur Zeit bauen wir einen Altbau um. Nach mehreren Besuchen in Küchenabteilungen verschiedener Möbelhäuser bin ich nicht viel schlauer als vorher. Es gibt zwar eine Küchenplanung, aber ich bin verunsichert, ob es nicht auch noch andere bessere Lösungen gibt. Ich hoffe ihr könnt uns weiterhelfen.

    Die Küche sollte alltagstauglich sein. Ich koche und backe gerne und viel für meine Familie und Gäste, aber keine großen Menüs. Einen Essplatz brauchen wir nicht, da im Nebenraum ein Esszimmer ist. Wir haben keine Vorratskammer. Alles müßte daher in der Küche untergebracht werden. Ich brauche also viel Stauraum.
    In unserer aktuellen Küche haben wir:
    3 Unterschränke 60cm jeweils mit 2 Auszügen und 1 Schublade
    1 Unterschrank 60cm mit 3 Schubladen und 1 Auszug
    1 Spülschrank 90cm
    1 Oberschrank 60x93
    2 Oberschränke für Geschirr 43x67

    Dazu habe ich 6,60m Regale auf denen viel steht, was in der neuen Küche verschwinden sollte. Auf der Arbeitsplatte stehen: Toaster, Wasserkocher, Kaffemaschine und eine Küchenmaschine.

    Mir wurden Fronten aus Schichtstoff empfohlen. Was mich daran stört sind die angeklebten Kanten. Ich frage mich, ob sich dort nicht Schmutz sammelt?

    Die Küche ist zur Diele offen, d.h. die Tür im Grundriss existiert gar nicht. Wie man das mit dem ALNO-Planer hinbekommt, haben wir noch nicht rausbekommen.

    Die Küchenplanung bauen wir gerade mit dem ALNO-Planer nach. Sobald wir fertig sind, laden wir diesen auch noch hoch.

    Könnt ihr ein Küchenstudio im Raum Frankfurt empfehlen?

    Vielen Dank für eure Hilfe!!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2010
  2. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Familienküche planen

    Na, denn - herzlich Willkommen, nach Frankfurt!

    Zu einer Frage von Euch möchte ich gleich Stellung nehmen:

    Schichtstoff ist in der Tat ein sehr robustes und auch bobbycartaugliches Material für eine Küchen-Front. Kann auch mit Scheuermilch gereinigt werden. Das Problem mit den Kanten ist besonders bei rein weißen Fronten sichtbar. Bei dunkleren Farben kein Problem.

    Oft kann man das lösen, indem man eine Front mit aufgesetzter Griffleiste wählt. Dann ist die obere Kante komplett abgedeckt, siehe ein Beispiel-Foto aus meiner Küche.

    Oder man wählt eine Front mit Alu-Kanten. Auch dann ist diese "Kante" nicht mehr sichtbar.

    Bei Lack-Fronten ist das Problem nicht vorhanden, da die Fronten umseitig lackiert werden.

    Soweit... lasst Euch vom Forum inspirieren! :-)
     

    Anhänge:

  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Familienküche planen

    *w00t* Ulla *w00t**w00t**w00t*

    Scheuermilch enthält Schleifmittel. Damit ruinierst Du jede Küchenfront auf Dauer, auch Schichtstoff! Lediglich eine gefühlvolle Reinigung von Edelstahlfronten in Bürstrichtung verursacht keine sichtbaren Schäden.

    (Dick-) Kanten an Schichtstoff können heute so gefertigt werden, dass es keine Schmutzfänger werden. Hier gibt es allerdings gewneuige Unterschiede bei den Herstellern. Will man der Gefahr von sichtbarem Schmutzeintrag entgehen, empfiehlt es sich, die Kanten in einem anderen Farbton als die Front zu wählen. Sehr elegant sehen z.B. Kanten in Alu oder Edelstahl aus. Diese gibt es auch als Nachbildung in Kunststoff.
     
  4. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Familienküche planen

    Ok - Martin - nehme ich damit zurück. Scheuermilch hatte ich in meiner neuen Küche tatsächlich im Einsatz, aber nicht auf Dauer. Bei hartnäckig eingetrockneten Fettspritzern war sie einfach sehr wirkungsvoll.

    Sagte ich. *top* Danke!
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Familienküche planen

    Hallo Magnus,
    habt ihr die Möglichkeit einen Komplettgrundriss der Wohnung/Haus einzustellen? (Name und Adresse abdecken ...evtl. statt scannen mit der Digicam fotografieren). Man gewinnt dann einfach einen besseren Eindruck wg. Laufwegen usw.

    Die Heizung, ist die in einer Nische oder steht sie in den Raum? Wenn ja, wieviel?

    Gibt es schon ein Abluftloch? Wenn ja, wo genau und welchen Durchmesser? Heute sollten es sinnvollerweise 150 mm sein.
     
  6. MaDe

    MaDe Spezialist

    Seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bermatingen-Ahausen
    AW: Familienküche planen

    Das warso wirkungsvoll weil du ja die Oberfläche damit abgetragen hast :-)*tounge*:-).

    Man sollte nach Möglichkeit auch keine Microfaser mit Schleifpartikeln zum Fronten putzen verwenden, gerade bei glänzenden Fronten auf dauert tötlich.

    Liebe Grüsse
    MaDe

     
  7. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Familienküche planen

    ...hm war eine matte Front, klappte 6 Jahre lang ganz gut :-\ Hab ich aber nur 2 Mal im Jahr gemacht.
     
  8. Magnus

    Magnus Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Familienküche planen

    Hallo Kerstin,

    wir haben keinen brauchbaren lesbaren Grundriss. Habe daher mal handschriftlich einen entworfen und unserem ersten Beitrag beigefügt. Ich hoffe, damit lässt sich etwas anfangen.

    Die Heizung wird erst noch installiert, d.h. kann von der Position noch variiert werden.

    Das Abluftloch gibt es auch noch nicht. Würden wir dann abhängig von der Küchenplanung bohren lassen.

    Viele Grüße

    Magnus
     
  9. Magnus

    Magnus Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Familienküche planen

    Hallo zusammen,

    jetzt haben wir auch die Küchenplanung fertig. Die Arbeitsplatten sind nicht bündig mit den Schränken verbunden. Das haben wir irgendwie nicht hinbekommen. Gibt es da einen Trick?
    Die Planung haben wir ebenfalls unserem ersten Beitrag hinzugefüht.

    Viele Grüße

    Magnus
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Familienküche planen

    Hallo Magnus,
    ich überarbeite die Datei gerade.

    Stimmen diese Werte:

    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): kl.90, gr. 83
    Fensterhöhe (in cm): kl. 94, gr. 90

    Sind die Fenster bei einer Raumhöhe von 255 wirklich so klein und gedrungen?

    Und, Brüstungshöhe von 90 cm .. wieviel Platz ist denn, damit sich der Fensterflügel noch öffnen läßt?

    Habt ihr schon mal eure Wunscharbeitshöhe ermittelt? Ich habe mit 180 cm Größe eine Arbeitshöhe von 98 cm.

    Sehr gut gefällt mir übrigens die große Arbeitsinsel mitten drin ;-)
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Familienküche planen

    So, Magnus, ich habe mal angepaßt.

    An der 220 cm Wand bekommst du wg. notwendiger Blenden leider max. noch einen 30er Hochschrank hin. Ich habe jetzt den Aufsatzschrank verbreitert. Da müßten dann Kaffeemaschine etc. Platz finden. Im 30er Unterschrank könnten Tabletts, Handtuchhalter, nicht benötigte Backbleche etc. untergebracht werden.

    Die GSP links von der Spüle, dann muss man beim Ausräumen nur in eine Richtung räumen und die Auszüge an der Insel gehen auch auf. Außerdem schafft es mehr Platz zwischen Spüle und Kochfeld.

    Spüle mal ohne Abtropfe geplant.

    An der Insel jetzt einen 60er und einen 80er übertiefen Unterschrank

    Ganz wichtig, dass ihr versucht hohe Korpusse zu bekommen mit möglichst 6 Rastern, das schafft Stauraum, siehe auch Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung , da sind am Ende des Beitrags auch Links zu Küchenbildern mit Stauraumbeispielen.
     

    Anhänge:

  12. Magnus

    Magnus Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Familienküche planen

    Hallo,

    vielen Dank für die Planungen.

    Die Fensterhöhe hatten wir missverstanden. Die eingestellten Werte waren das Maß Fußboden bis Unterkante Fenster. Wir dachten es geht um dieses Maß, um die maximale Arbeitshöhe ermitteln zu können.
    Die korrekten Höhen der Fenster sind:
    kleines Fenster 100 cm
    großes Fenster 140 cm.

    Die Wand mit dem Schacht ist 230 cm. Haben wir heute nochmal nachgemessen (Flur dafür nur 120 cm breit - Ist im Gesamtgrundriss leider falsch.). Am liebsten hätten wir dort 2 60er Schränke und einen 45er Schrank. Lässt sich das bei 2,3 m nicht realisieren?

    Idee mit Geschirrspüler finde ich gut. Ist auf alle Fälle praktischer, wenn man alle Auszüge bei geöffneten Geschirrspüler voll öffnen kann.

    Seht ihr auch Möglichkeiten, die Küche komplett anders aufzuteilen? Das relativ niedrige große Fenster schränkt die Arbeitshöhe massiv ein (max. 90 cm).

    Viele Grüße

    Magnus
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Familienküche planen

    Hallo Magnus,
    mal ganz ohne großen Kommentar meine Variante 1.

    - mit 60er Vorratsschrank
    - mit hochgebauter GSP
     

    Anhänge:

  14. Magnus

    Magnus Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Familienküche planen

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für den Vorschlag.
    Dinge, die mir wichtig sind, aber in unserer Variante nicht unterzubringen waren, können in deiner Variante umgesetzt werden - hoher Geschirrspüler und 60er-Vorratsschrank. Stauraum hätten wir bei dieser Variante auch genug.
    Was ich mir aber nicht so recht vorstellen kann, wie der Block wirkt, wenn man direkt darauf zugeht. Ob man da nicht auf Dauer das Gefühl hat, gegen eine Wand zu laufen.

    Ich muß noch mal eine Nacht darüber schlafen um es mir besser vorstellen zu können.

    Viele Grüße Magnus
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Familienküche planen

    Hallo Magnus,
    da hätte ich weniger Bedenken, weil ja beim Reinkommen bis zu dem Block doch recht viel Platz ist:
    [​IMG]

    Mehr Bedenken habe ich bei den Sitzplätzen an der Halbinsel. Wie war es da mit der Heizung? War die in einer Nische unter dem Fenster? Wenn nämlich nicht, dann wird es da recht eng. Da könnte man aber überlegen, ob man die Heizung an die linke Wand vor den Hochschrankblock setzt.
     
  16. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Familienküche planen

    Hallo,

    ich glaube nicht, dass es erdrückend wirkt. Damit es leichter aussieht, kann man ansonsten einen Spiegel auf die Wand kleben.

    Warum tauscht Ihr nicht Spüle und Kochfeld, dann kann man den Schrank im U verkleinern und hat genug Sitzfreiheit.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Familienküche planen

    Tausch Spüle und Kochfeld ... ? Und die hochgebaute GSP? Und der schöne zweite 80er Auszugsunterschrank? :cool::cool::cool:
     
  18. Magnus

    Magnus Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Familienküche planen

    Hallo Kerstin,

    die Heizung neben den Block zu legen, darüber hatten wir auch schon nachgedacht. Wird bei der U-Variante wohl am praktischten sein. Ausserdem überlegen wir, das gr. Fenster in ein doppel-flügeliges zu tauschen. Andernfalls wäre die Arbeitshöhe mit 90 cm zu niedrig. Dadurch würden wir 4-5 cm Arbeitshöhe gewinnen. Ich denke diese Investition wird sich auf Dauer lohnen.

    Viele Grüße

    Magnus
     
  19. Magnus

    Magnus Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Familienküche planen

    Hallo,

    mein Traum wäre, die Wand (2,30m) am Eingang zur Küche komplett mit einem Block aus Hochschränken (Kühlschrank, Backofen etc.) zu stellen.
    Seht ihr da eine Möglichkeit die Küche noch sinnvoll zu planen?

    Viele Grüße Magnus
     
  20. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Familienküche planen

    Hallo Magnus

    Du meinst die Wand mit der Spüle?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unbeendet Frage an die Profis - taugt unser Entwurf als Familienküche Küchenplanung im Planungs-Board 3. Juni 2016
Umbau Familienküche in DHH Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Feb. 2016
Familienküche auf kleinem Raum Küchenplanung im Planungs-Board 6. Dez. 2015
Status offen Familienküche Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2015
Status offen Familienküche auf 5qm... Küchenplanung im Planungs-Board 8. Okt. 2015
Unbeendet Erste Familienküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juli 2015
Fertig mit Bildern Familienküche mit Dachschrägen Küchenplanung im Planungs-Board 27. Apr. 2015
Neue Familienküche im Doppelhaus Küchenplanung im Planungs-Board 5. Dez. 2014

Diese Seite empfehlen