Status offen Traumküche für Neubau-EFH

Beiträge
7
Hallo ihr Küchen-Forumler,

wir planen gerade unser neues Häuschen und sitzen jetzt an der Planung der neuen Küche. Ich hab schon sehr viel Infos aus eurem tollen Forum aufgeschnappt und so konnten wir uns schon einen Küchen-Plan machen. Da es noch nicht 100 %ig passt, hoffe ich, dass ihr mit eurer Erfahrung und Ideen uns weiterhelfen könnt.

Wir hätten gerne eine offene Küche mit dem Herdbereich Richtung anliegendem Esszimmer. Der Bereich daneben soll leicht abgetrennt sein (u.a. um Geräte, Messerblock, etc. etwas zu verstecken). Allerdings soll das ganze keine Theke sein, sondern ein Schrank, der vom Esszimmer aus genutzt werden kann. Es wäre also eine U-Küche mit dem Kochbereich als Halbinsel. Wir haben auch über eine Insel-Variante nachgedacht, diese aber wieder verworfen aus Platzgründen (zu wenig Breite, keine zusammenhängende Arbeitsfläche, …).
Unsere Speisekammer ist als „im-Schrank“-Speise geplant, diese passt aus meiner Sicht perfekt hinter die Hochschrankwand (die ist durch eine Terassentür abgetrennt vom Rest der Küche).
Das Fenster über der Spüle ist als Festverglasung geplant, daher gibt es keine Probleme mit der Höhe des Wasserhahns. Die APL soll ins den Fenstersims reinlaufen. Dafür planen wir die Brüstungshöhe entsprechend ein.
Als Dunstabzug wollen wir unbedingt die Homaier Down Air Mistral einbauen => die kann der Alno Planer nicht darstellen, daher haben wir das Kochfeld entsprechend breiter gemacht. Für die Down Air Mistral wird ein 1m breiter Schrank benötigt, der ist also fix.
Die APL in Richtung Esszimmer haben wir in Übertiefe mit etwa 75 cm geplant.

Der Hausgrundriss ist fast final, kleinere Änderungen an der Lage der Fenster und Türen könnten aber noch meist noch gemacht werden. Der Küchengrundriss kann nur noch bedingt geändert werden, die Anschlüsse sind aber noch nicht geplant. Der Block neben der Speisekammer ist ein Kamin-Ofen.

Habt ihr zu unserer Planung noch Ideen, Anregungen, Tipps? Wir sind für alle Hilfe dankbar, schließlich soll es unsere Traumküche werden!


Vielen Dank schon mal!

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 1,61 cm und 1,74 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): etwa 86 cm (ohne Fenstersims); ist aber noch flexibel, Arbeitsplatte soll unterm Fenster rein laufen
Fensterhöhe (in cm): etwa 130 cm
Raumhöhe in cm: 248,5 cm
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80 cm, mit Mistral Downair etwa 90 cm
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: ---
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: ---
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist alleine oder zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unsere aktuelle Küche hat zu wenig zusammenhängende Arbeitsfläche, und diese ist durch die vielen herumstehenden Sachen (siehe oben) doch recht eingeengt.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Offen, Hersteller mit 6er Raster, evtl. Schüller C2 Gala
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Bosch, Neff
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
 

Anhänge

Beiträge
2.622
Hallo Samarah und herzlich willkommen im Forum!
Ihr habt Euch ja schon gut Gedanken zu Eurer Küche gemacht. Weiter so! Und zwar z.B. an folgenden Punkten: genaue Arbeitsplatten-Höhe (gute Tipps zum Ermitteln hier im Forum), warum kochen auf der Insel (die wenigste Zeit steht man wirklich am Herd, viel mehr wird geschnippelt, gewaschen, gespült), wie soll die Kammer gut nutzbar eingerichtet werden...
Für uns im Forum das wichtigste: ein vermaßter Grundriss. In deinem Plan sind -wenn ich das richtig sehe- nur die Außenmaße des Hauses.
Es reicht eine Handskizze mit allen relevanten Maßen.
LG Oma
 
Beiträge
7
Hallo Oma,
Zum Thema Kochen auf der Insel: viele haben ja die Spüle auf der Insel, das würde bei uns nur gehen wenn Spüle und SpüMa getrennt sind, da ich die SpüMa in XXL nicht unter die APL bekomme. Das find ich nicht so praktisch, hätte das gerne zusammen.
Ich könnte allerdings das Kochfeld seitlich machen, das würde gut in die kurz Seite passen. Probiere ich gleich aus.

Die Speise soll ein reiner Lagerraum sein, also nur normale Regale.

Wegen der Arbeitsplatte: meinst du das die Höhe nicht passt? Wir haben aktuell diese Höhe und kommen damit sehr gut zurecht.

Den bemassten Grundriss stelle ich nachher auch noch ein ...

Viele Grüße, Samarah
 
Beiträge
7
So anbei noch der Grundriss der Küche mit den entsprechenden Maßen.

Noch als Ergänzung zu unserer Planung: In der Hochschrankwand soll in dem Schrank ganz unten der Gefrierschrank sein, der zweite von unten mit Dampfgarer und evtl. Backofen. Der zweite von oben soll der Durchgang zur Speise sein und in den obersten soll der Kühlschrank rein. Traumküche für Neubau-EFH - 451289 - 11. Dez 2017 - 22:12
 
Beiträge
2.622
Ok. Mit den Maßen ist die Kammer nutzbar; das sah mir auf dem ersten Post so schmal aus. Aber so habt Ihr Platz für je ein 80-90cm breites Regal planoben und planunten, dazwischen einen guten Meter Platz zum bewegen. Reicht Euch eine 60cm breite Tür in die Kammer? Ich könnte mir vorstellen, dass man mit einer Sprudelkiste vor dem Bauch und entsprechend angewinkelten Armen breiter ist.
Nun zu Eurer Küche: dank der vielen und großen Fensterflächen ist Eure Küche herrlich hell und kochen auf der Insel tatsächlich die einzige Option, wenn man beim Braten nicht ein Fenster voll spritzen will.
Wo planst Du ansonsten was? GSP und Hochschrank -Zeile ist ja erkennbar. Im ‚rosa Grundriss‘ im Eingangspost sind viele schmale Schränke eingezeichnet. Ich denke, das könnte man optimieren.
 
Beiträge
7
Hallo Oma,
Den integrierten Durchgang bieten die meisten Hersteller die wir bisher gesehen haben, nur in 60 cm an, nur Leicht hatte den auch in 70 cm. Und die Leicht-Küche wäre dann halt auch generell entsprechend teurer. Allerding wären die 60 cm auch nicht so ein großes Problem. Unsere aktuelle Speise hat auch nur 58 cm und das geht schon mit seitlich reinlaufen. Getränke-Kisten schleppt man ja nicht jeden Tag.

Die Schränke aus dem Grundriss sind noch vom Architekten, der hat einfach irgendwas reingezeichnet. Wir haben uns die Einteilung folgendermaßen gedacht:
Zeile planoben (jeweils von links nach rechts):
Traumküche für Neubau-EFH - 451444 - 12. Dez 2017 - 23:13
30 cm Auszugsunterschrank
100 cm Auszugsunterschrank für Kochfeld mit Muldenlüftung
30 cm Auszugsunterschrank
80 cm Auszugsunterschrank

Zeile planrechts:
Traumküche für Neubau-EFH - 451444 - 12. Dez 2017 - 23:13
40 cm Auszugsunterschrank
60 cm Auszugsunterschrank (wäre da 1x 100 cm sinnvoller?)

Zeile planunten:
Traumküche für Neubau-EFH - 451444 - 12. Dez 2017 - 23:13
80 cm Auszugsunterschrank
60 cm Spülenunterschrank (ohne Abtrofpfläche) mit Auszügen
40 cm Auszugsunterschrank mit MUPL (macht der an der Stelle Sinn? Wirklich arbeiten tu ich hier ja nicht auf der APL, wäre halt in der Nähe von Spüle und Spülmaschine)
60 cm erhöhte SpüMa mit einem Auszug darunter

Hochschrankwand planlinks:
Traumküche für Neubau-EFH - 451444 - 12. Dez 2017 - 23:13
60 cm Hochschrank mit GS
60 cm Hochschrank mit DGC/BO
60 cm Durchgang Speise
60 cm Hochschrank mit KS

Schränke Esszimmer:
Traumküche für Neubau-EFH - 451444 - 12. Dez 2017 - 23:13
3x 60 cm Schrank separat
2x 60 cm Schrank

Was denkst du zu der Einteilung? Ich hab versucht mir vorzustellen, wie ich in der neuen Küche arbeiten würde und dann alles danach verteilt...

Nochmal wegen des Kochfeldes am Fenster: Hast du Erfahrung wegen der Spritzern? Wenn ich die APL dort 70 cm tief mache wäre das Fenster ja dann schon etwa 40 cm vom Kochfeld entfernt. Und der Muldenlüfter sollte ja (theoretisch zumindest) das Fett auch noch etwas wegsaugen.

Viele Grüße,
Samarah
 
Beiträge
2.622
Prima! Du hast Dir schon viele Gedanken zur Nutzung der Küche gemacht!
Ein bisschen würde ich noch ändern, wenn es meine Küche wäre:
- die Trockentücher unter dem GSP sind schlecht zu erreichen, wenn der GSP offen ist (und man ein Trockentuch braucht). Hier würde ich etwas unterbringen, das Spülmaschinen-unabhängig ist. Z.B. Kleingeräte, Vorräte, gelber Sack oder so.
- MUPL ist am besten unter der Hauptarbeitsfläche aufgehoben: mit einem Wisch alle Krümel, Schalen etc. in den Müll gewischt. Den zu leerenden Teller kannst Du auch nach links vom Spülbecken halten.
- brauchst Du alltäglich so viel Tupper? Ich dachte schon, ich hätte viel... *rofl*. Das würde ich genau sortieren und was seltener gebraucht wird in der Kammer lagern.
- der geöffnete GSP blockiert den Topf-Schrank und Deinen Besteckschrank.
- der Weg des sauberen Geschirrs in die rückseitig gestellten Schränke ist sehr weit. Auch hier würde ich Dinge unterbringen, die man nicht täglich in der Hand hat, und das Alltagsgeschirr so, dass es mit einem Griff aus der GSP weg geräumt werden kann.
- Putzzeug würde ich in der Kammer lagern und nur Spül-bezogenes in der Küche verwahren.

Hier nun mein etwas modifizierter Vorschlag ab GSP gegen den Uhrzeigersinn:
60 GSP
40 Auszüge 3-3 mit Innenauszug für Allesschneider, darunter Siebe und ähnliches, was man gerne an der Spüle griffbereit hat, unterer Auszug Platz für z.B. Geräte. Oben drauf Stellplatz für Kaffeemaschine.
60 3-3 Spüle mit oben Spülzeug, unten gelber Sack.
40 3-3 MUPL oben Müll, unten Essige und Öle, vom KF aus mit einer Drehung zu erreichen
40 Auszüge, ggf. zum Samy mit dem MUPL gekoppelt
Tote Ecke
100 Auszüge (hier drin alles, was du zum täglichen Zubereiten brauchst)
Tote Ecke
100 Auszüge 1-1-2-2 oder 2-2-2 mit Kochfeld, innen Kochbesteck, Töpfe, Pfannen
80 Auszüge 1-1-2-2 Oben Bestecke, drunter Gewürze, in den beiden Auszügen das Geschirr für jeden Tag.
60 Auszüge 1-1-2-2 oder 2-2-2 je nach Nutzung. Dieser Schrank wird vom geöffneten GSP blockiert, würde sich also für Vorräte anbieten.

Bei diesem Vorschlag würde das Kochfeld hinter die höheren Schränke rutschen, wo es wahrscheinlich für die DAH besser aufgehoben ist, weil weniger im 'Durchzug'. Ich habe gerade mal Euren Wunsch-DAH angesehen: da stand was von empfohlen bis 75 cm breite KFs, oder habe ich das falsche Modell gelesen?
Du hättest zwei großzügige Schnippelplätze: einen planrechts, einen links vom KF, bei deren Nutzung man sich nicht in die Quere kommt.

Was ich an allen Entwürfen noch nicht optimal finde ist, dass der geöffnete GSP den Eingang in die Küche so blockiert. Ich genieße (Küchen-Forum sei Dank!) bei großen Koch- oder Back-Aktionen, dass meine GSP offen in der Ecke steht und ich alles dreckige sofort versenken kann, nichts steht mehr rum und wartet auf das verladen-werden.
Vielleicht wäre es eine Idee, den TK in die Kammer zu verlegen und in den planuntersten HS den GSP zu integrieren? Die Klappe ragt dann fast bis an die planuntere Zeile heran, in der Du dann 60cm mehr Stell- und Arbeitsfläche hättest.
 
Beiträge
7
Guten abend,
- Herd hinten die höheren Schränke schieben finde ich sehr gut, dann bleibt noch genügend Platz auf der Halbinsel um beim Schnibbeln auch den Blickins Wohnzimmer zu haben. Außerdem spritzt das Fett dann nur die Trennwand zu den höheren Schränken an und nicht die komplette Insel.
- Auch die Einteilung der planoberen Zeile gefällt mir sehr gut.
- Die DAH kann von der Technik her auch mit größeren Kochfeldern verbaut werden. Wir sind aktuell noch am überlegen, ob wir den nehmen oder ob wir doch den eine Stufe größer nehmen (der ist natürlich aber wieder deutlich teurer).
- Tupper hab ich tatsächlich nicht so viel, die zweite Schublade war eher als Platzhalter gedacht. Wenn ich den Platz jetzt verlagere und fürs Alltagsgeschirr nutze, passt das sehr gut.

zum GSP: Den Gefrierschrank in die Speise zu verlagern wollen wir auf gar keinen Fall. Dies Speise ist eh schon viel kleiner geworden als ursprünglich gewünscht, mit dem GS drin wäre die Schmerzgrenze definitiv unterschritten. Außerdem bin ich eher ein Chaos-Koch => ich räume erst auf, wenn ich fertig bin mit kochen. Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass ich eine ständig geöffnete SpüMa vermissen würde. Und Arbeits- und Stellfäche haben wir schon sehr viel, dass muss reichen, sonst wird ausgemistet.

Die Ecke im Plan rechts-unten gefällt mir noch nicht so gut, ich finde die 3x 40cm Schränke mit den vielen 3er Rastern unpraktisch, da verschenke glaub ich trotz des Samys viel Platz. Ich könnte es mir so vorstellen:

Ab GSP gegen den Uhrzeigersinn:
60 GSP
40 Auszüge 1-2-3 mit Tücher, Siebe, Rührgerät
60 3-3 Spüle mit oben Spülzeug, unten gelber Sack
80 Auszüge 2-2-2 für Tupper, Schüsseln, etc.
tote Ecke
60 Auszüge 1-1-2-2 für die täglichen Kochhelfer
40 3-3 MUPL oben Müll, unten Essige und Öle
Tote Ecke
100 Auszüge 1-1-2-2 mit Kochfeld, innen Kochbesteck, Töpfe, Pfannen
80 Auszüge 1-1-2-2 Bestecke, Gewürze, Alltags-Geschir
60 Auszüge 1-1-2-2 oder 2-2-2 Vorräte

Der MUPL wäre so direkt beim Kochfeld und an der Arbeitsfläche. Nachteil: er ist dann nicht an der Spüle und bei der GSP. Wäre der MUPL da also sinnvoll?
 
Beiträge
2.622
Ja, mit der Spülenzeile war ich auch noch nicht richtig glücklich: zu viele Kleinteile.
Aber an Deiner Position blockiert der Koch den MUPL . Bei uns rührt oft einer im Topf, während der andere einen Salat macht oder so (und demzufolge den MUPL braucht).

Vielleicht wäre Spülenzeile planlinks nach rechts auch so denkbar:
60 GSP
80 Spülenunterschrank mit 60er Spüle linksbündig (ggf. sogar die Schrankseitenwand ausklinken, um das Becken so weit wie möglich nach links zu bekommen)
40er MUPL
60 Auszüge

So hast Du einen Meter Schnippelplatz direkt über dem Müll für mal eben fix, den großen Platz im Wischradius des MUPL am Fenster.
 

Samarah

Mitglied
Beiträge
7
Hallo zusammen,
waren seit meinem letzten Beitrag mit anderen Haus-Themen beschäftigt, daher hats jetzt ein bisschen gedauert bis zu meiner Antwort.

Haben noch viel hin und her überlegt und ein paar Dinge angepasst:
- statt dem breiten, etwas höheren Schrank Richtung Esszimmer würden wir jetzt einen schmalen, hohen Schrank machen wollen. Gefällt uns optisch besser, weil das nicht so massig wirkt. Der Schrank soll auf der Arbeitsplattenhöhe von der Küche aus "hohl" sein so dass wir ein paar Geräte wie Rührmaschine unterstellen können.
- Den Abstand zwischen den Küchenzeilen würden wir 1,30 m statt 1,10 m machen. Dann haben wir mehr Platz zwischen den Zeilen. So kann man die GSP offen haben und die Auszüge gegenüber fast komplett öffnen.
- Die GSP würden wir nun doch nicht hochsetzen. Anders hab ich keine akzeptable Lösung für die Spülenleiste gefunden (mit dem 80er Spülenschrank hätte ich wieder große 3er-Schubladen die ich eigentlich nicht brauche) . Außerdem hat mir der hochstehende Schrank optisch nicht so gefallen. Das ist nicht ideal, aber der Kompromis mit dem wir am ehesten leben können.
- Das Kochfeld haben wir wieder nach links geschoben wegen des hohen Schrankes. Es bleibt jedoch dazwischen noch genügend Platz zum schnibbeln/Vorbereiten, wenn Gäste oder so da sind.
- Die Insel wird insgesamt etwas weniger tief, dafür machen wir die APL planrechts 70 statt 60cm tief.

Mit den neuen Punkten würden wir die Anorndung wir folgt machen (ab plan oben im Uhrzeigersinn):
50 mit 1-1-2-2 für Besteck, Geschirr, Gläser
100 mit (1)-1-2-2 für Kochfeld und Pfannen, Töpfe
80 mit 2-2-2 für Tupper, Auflaufformen, Backzeugs
tote Ecke
40 mit 1-2-3 für Gewürze, Essig, Öl
80 mit 2-2-2 für Vorräte
tote Ecke
80 mit 1-1-2-2 für Schüsseln, sonstige Helfer
30 mit 3-3 für MUPL
60 mit (1)-2-3 Spüle
60 GSP

So würden GSP/MUPL und Spüle gut zusammenpassen und der MUPL wäre direkt neben einem großen Arbeitsbereich.

Meinst ihr das passt so? Oder habt ihr noch Ideen/Anmerkungen dazu?

Viele Grüße, Samarah
 

Anhänge

Beiträge
131
Hi,
ich habe nur eine kurze Anmerkung zu der Optik - würde die Griffe nämlich alle einheitlich (insbesondere bei der Hochschrankwand) anordnen, bei mir wären sie also alle mittig angebracht.

Auf welcher Höhe habt ihr das obere Heißgerät geplant?
 
Beiträge
2.622
Die Idee mit dem ‚hohlen‘ HS an der Insel gefällt mir gut.
Ein paar Kleinigkeiten würden mich persönlich noch stören, deshalb möchte ich Sie erwähnen:
Ich gehe in Deiner Planung die Schränke entlang.
In dem ersten 50er alles unterzubringen, was man oft braucht, bedeutet, dass man sich oft zum unteren Auszug bücken muss. Da würde ich mit dem Inhalt des 80ers rechts vom KF etwas mischen/tauschen, sodass in den oberen Auszügen oft gebrauchtes gut erreichbar ist, in den unteren die seltener gebrauchten Teile.
Unter dem KF müsstest Du Dich mal informieren, wie tief das KF in den Schrank ragt. Bei uns sind das nur wenige Zentimeter. Der obere Auszug ist bei uns auch zwei Raster hoch, ein Zwischenboden schottet das KF ab. So haben wir die maximale Stauraumhöhe im Auszug, sodass auch Schneebesen und so da rein passen. Bei einer 1-er Blende und darunter 1-rastrigem Auszug könnte es knapp werden mit größerem Kochbesteck.
Planrechts würde mich der Bruch in den Frontlinien stören. Wenn Du die Flaschen im Auszug unter dem MUPL lagerst, könntest du den 40er planrechts auch 1-1-2-2 machen und hättest durchgehende Linien.
Den 80er neben dem MUPL würde ich 1-2-3 machen. Zum einen hast du dann planunten einheitliche Fugen und du hast noch einen hohen Auszug für höhere Teile: Schneidebretter, Flaschen (30er unter dem MUPL würde für meine Essige und Öle nicht reichen), höhere Schüsseln/Deckel...

Grundsätzlich hast du jetzt den Hauptarbeitsplatz neben der Spüle, am MUPL mit Rücken zum Raum. Vielleicht wäre es angenehmer, den Platz an der komfortabel übertiefen Platte planrechts zu haben. Ab tote Ecke hinter dem ‚hohlen‘ Schrank: 80 Auszüge, 40 MUPL, tote Ecke, 60 Auszüge, 60 Spüle, 40 oder 50 Auszüge, 60 GSP (ggf. doch hochgebaut). So könntest Du Dir den MUPL von links an die Spüle ziehen, hättest ihn aber auch unter der großen Arbeitsplatte planrechts. Rechts von der Spüle hättest du noch Stellfläche bis zum GSP. Koch und Spüler stünden nicht Po an Po, sondern leicht versetzt zueinander.
 
Beiträge
7
@Oma:
Das sind nochmal ein paar gute Punkte, hab ein paar davon direkt übernommen, danke!
- Beim Kochfeld müssen wir mal schauen, ob da überhaupt so viel Platz übrig bleibt. Da wir immer noch mit dem Muldenlüfter planen, wird der vermutlich den größten Teil der oberen Schublade brauchen.
- Mit dem MUPL haben wir auch nochmal lange hin und her überlegt. Wenn wir den an die kurze Seite machen wäre das natürlich toll wegen der tiefen Arbeitsplatte. Allerdings hat das für mich auch einige Nachteile. Der Platz für den Müll wäre dann ziemlich knapp => denn wenn unten Essig/Öl ist, muss oben der Papier-Müll auch noch mit rein. Außerdem wäre dann Essig/Öl maximal weit weg vom Herd. Und wenn man vom EZ was in den Müll werfen will, muss man auch durch die ganze Küche. Ich glaub, ich würde den MUPL lieber da lassen und dann eher übers Eck arbeiten und mich je nach Arbeit auf beiden Platten ausbreiten...

@Esspressobohne
Die Griffe hätte ich vom optischen her an der Schrankwand auch gerne mittig. Da da aber auch Kühlschrank und Gefrierschrank drin sind, hab ich Bedenken, dass man die Schränke mit einem mittleren Griff nicht richtig aufbekommt. So ein 180er KS/GS hat schon auch sein Gewicht... Hast du da Erfahrung?
Den BO (Unterkante) hätten wir auf ca. 35 cm Höhe und den DGC auf ca. 95 cm. Ist relativ niedrig, aber da wir beide recht klein sind, war das recht angenehm für uns. Der DGC soll das Hauptgerät werden, daher sollte der noch gut zum Beladen und Bedienen sein. Im Alnoplaner konnte ich die Höhen nicht richtig darstellen, da gibt es nicht die richtigen Schränke.

Viele Grüße,
Samarah
 

Anhänge

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben