1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Traumküche im Neubau umsetzbar?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Vicy, 29. März 2011.

  1. Vicy

    Vicy Mitglied

    Seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    12

    Hallo zusammen,

    bin erst vor Kurzem auf dieses Forum gestossen und begeistert, wie toll einem hier weitergeholfen wird *2daumenhoch*

    Da wir momentan die Einreichplanung für unser EFH machen sind wir auch schon auf der Suche nach einer passenden Küche. Gebaut wird im Sommer, aber man kann ja nie früh genug anfangen, alles durchzuplanen.

    Anbei findet Ihr den Grundriss unseres EGs. Die Küche soll auf die rechte Seite, der Essbereich rechts unten zu den Eckfenstern. Wir ihr seht, haben wir eine Nische in der Wand, an die die Küchenschränke bündig anschließen sollen. Meine ursprüngliche Traumküche hat an dieser Wand eine verblendete Front aus Hochschränken (die Blende sollte eigentlich schön breit werden....eigentlich). Einer dieser Hochschränke soll dann auch als Durchgang zur dahinterliegenden Speis genutzt werden (denkt euch die Türe bei der Speis weg, das soll natürlich nur ein Durchgang sein). Dann sollte im entsprechenden Abstand eine zweite Küchenzeile als Kochinsel entstehen. Achja: die Dunstabzugshaube soll so ein ausfahrbares Teil sein, nichts was von der Decke hängt!
    Um sich das besser vorstellen zu können habe ich schonmal eine erste Spielerei im Alno Planer mit angehängt (Anordnung völlig flexibel!).Das angehängte Bild ist eine neue Planung, da hatten wir (leider) noch die falsche Küchenbreite, so ähnlich solls aber aussehen.

    Zur Bemaßung:
    - an der kurzen Wand, die an die Speis angrenzt haben wir leider nur 3,12m, wieviele Hochschränke man da sinnvoll hinbekommt überlasse ich mal euch *g* wenn sich eine schöne Blende an den Seiten ausgeht, wäre das super

    - an der langen Wand haben wir knapp 5m bis zum Fenster, gesamte Raumlänge ist knapp 7m, wobei man dazusagen muss, dass die kleine Wand bei WC/Speis auch noch variabel nach vorn oder hinten verschiebbar ist.


    Mein größtes Problem momentan:
    - zu wenig Arbeitsfläche? Da ich nur Arbeitsfläche auf der Insel habe, könnte das knapp werden, oder? ca 90cm bräuchte ich denke ich schon (nutze ich in der momentanen Küche)
    - Position des Spülbeckens: um genug Arbeitsfläche zu schaffen muss es an die Wand ran, nicht optimal, oder?
    - Geschirrspüler: wohin damit? Nehme ich ihn mit auf die Insel habe ich unten zu wenig Stauraum auf dieser Seite. Denkbar wäre er in den Hochschränken, da ich dort eigentlich genug Platz habe. Wie in der Checkliste zu sehen werden wir eine Speisekammer und einen Abstellraum haben, dass heisst der Stauraum in der Küche muss nicht überdimensioniert sein.

    Und mein allergrößtes Problem: ich bin sehr auf diese zweizeilige Lösung eingefahren. Die Planerin im Möbelhaus meinte, dass ein U mit Eckschränken viel besser sei. Nur gefällt mir das optisch nicht ganz so gut.

    Muss ich mich von meiner Traumküche verabschieden, oder was sagt ihr dazu?

    Ich bedanke mich bereits im Voraus für eure Hilfe. Ich hoffe ich hab jetzt nichts vergessen in den Beitrag reinzuschreiben, falls doch...entschuldigt :rolleyes:

    Liebe Grüße
    Verena


    Checkliste zur Küchenplanung von Vicy

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 175
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : kein Fenster in Küche
    Fensterhöhe (in cm) : kein Fenster in Küche
    Raumhöhe in cm: : 2,75 m
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : noch variabel
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Dampfgarer mit Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 6 Personen, ausziehbar für 8 Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein Sitzplatz in der Küche da angrenzender Essbereich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Messerblock, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, ab und an wenn Gäste da sind auch etwas aufwendiger
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : moder, grifflos
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Hallöle Verena, und erst mal ein herzliches:welcome: hier

    Schöne Eröffnung, man weiss gleich um was es geht.

    Was mir nicht gefällt ist der Zugang zu Speis. Geheimtüren waren im neuen England in Bibliotheken üblich, nichtmal damals in Küchen;-).
    Das Problem ist, dass das schlecht ausschaut, wenn das Teil breiter als 60 wird, man aber durch den Tunnel kaum durchkommt wenn´s so schmal ist.
    312 abzgl 70 Tür und 30 für 2 Blenden sind noch 212, das reicht grade mal für 3 stück 60-er Schränke.

    Muss die Speiss denn sein ?

    Das wars mal für´s Erste
    Samy
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Gibt es den Grundriss auch noch komplett vermaßt? Sind die Fenster alle bodentief?

    Deine herausfahrbare DAH kostet auch Unterschrankplatz ... nur mal so zur Info. Und als Umlufthaube halte ich so ein Teil für recht ungünstig.

    Schon mal Deckenhauben gesehen --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ?
     
  4. Vicy

    Vicy Mitglied

    Seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    12
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    @ KerstinB: Das ist nur der Grundriss, den ich auf meinem Hausplaner hier am PC erstellt habe. Der bemaßte Plan vom Baumeister kommt erst in einigen Wochen. Ich kann in dem Programm zwar die Bemassung einstellen, allerdings sieht man dann vor lauter Maßen gar nix mehr ;-) habs dir trotzdem mal angehängt
    Und ja, die Fenster im Wohnen/Küche Bereich sind alle bodentief.

    @Schreinersam: Die Speis ist ein Muss, davon träume ich schon lange. Wir haben viel hin- und herüberlegt wo die Speis denn am besten positioniert wird, im Endeffekt blieb nur mehr diese Variante übrig. Es ist einfach super praktisch, wenn ich nicht erst durch den Vorraum muss, um an meine Vorräte zu kommen, sondern schwups durch die Küche durchkann.
    Ich hab in einem anderen Beitrag gelesen, dass 60cm Durchgang reichen würden? Wir sehen das nicht als Wohnraumtür sondern halt ein kleiner Durchgang, wo man nicht sonderlich viel Platz benötigt.
    Ich werd noch ein bisschen dran tüfteln, aber befürchte, dass die Anordnung der Räume sich nicht viel ändern wird.

    Danke und LG
    Verena
     

    Anhänge:

  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Hallo Verena

    Für was ist der AR-Raum?

    60cm Durchgang reicht - Du musst aber bedenken, dass Du dann in die Speisekammer keinen grossen TK stellen kannst - der muss da ja auch durchpassen ;-).

    Vergiss die Downdraft-Dinger und richte Dein Auge auf Deckenhauben *kiss*
    Die funktionieren besser, klauen keinen U-SchrankPlatz, sind leise und erprobt. Wenn ihr neu baut, kann man das auch weiter in der Decke versenken.

    90cm Arbeitshöhe bei 170cm halt ich für zu niedrig. Probiere die passende Höhe für Dich aus.

    Warum soll diese schöne Küche kein Fenster bekommen????
     
  6. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Hallo,der Durchgang reicht mit 60cm Breite völlig aus.Technisch ist die Umsetzung kein Problem-eher die Motivation mancher Küchenanbieter, solche Sonderlösungen auszuführen.Grüße,Jens
     
  7. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Nur mal ein Gedanke, wäre es möglich den Einganz zu dem Wohnküchenbereich zu verlegen und somit die Nische für die Hochschränke zu verbreitern? Also quasi die Planlinke Trennwand zwischen Hochschränken und Vorraum nach planlinks richtung Treppe verschieben und die dortige Tür verlegen nach planlinks neben der Treppe.
    Das wären dann bis zu 5m an Hochschrankwand, oder sehe ich das falsch? DA Wäre Platz genug für alles ;-) und die Halbinsel davor könnte doch dann auch so 4m betragen, da dürfte trotz Kochfeld und Spüle genug Platz zum schnippeln sein.
    Oder unterliege ich da einem denkfehler?

    Nachtrag: noch eine Frage wieviel Platz ist planrechts neben dem Durchgang zur Speisekammer?


    littlequeen
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2011
  8. Vicy

    Vicy Mitglied

    Seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    12
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Abend zusammen,

    komme gerade von einem Küchenplaner und der hat mir einige Bedenken genommen. Erst einmal möchte ich eure Fragen beantworten.

    @nice-nofret: der Abstellraum ist...nicht lachen...für unsere Katzen. Wir haben 3 Stück und demenstprechend brauchen die Katzenklos auch ein bisschen Platz. Diese werden also schön im AR untergebracht. Ausserdem hab ich dort dann Stauraum für Putzzeug, Staubsauger und solche Sachen. Lebensmittel möchte ich dort (bei den Katzenklos) allerdings nicht lagern.
    Die Küche bekommt deshalb kein Fenster, weil auf dieser Seite die Garage an der Hauswand ist. Stört mich aber ehrlich gesagt nicht, da wir südseitig die großen Fensterfronten haben, die genug Licht in den Raum bringen soll(t)en.

    @ littlequeen: Deine Idee für den Grundriss wäre zwar eine Möglichkeit, aber wir haben uns jetzt bewusst für die gezeigte Variante entschieden. Drehpunkt des Hauses ist die Treppe, die es quasi in zwei Hälften teilt. Wir wissen, dass wir vom Platz bzw von der Aufteilung her uns mit dieser Treppe sehr einschränken, aber es ist einfach unser Traum und sagt uns optisch seeeeehr zu. Die Idee dahinter war, dass wir auf jeden Fall vom Vorraum in die Küche und Essbereich kommen, da dies für uns als Mittelpunkt für Familie und Gäste stehen soll. Das Wohnzimmer wollten wir bewusst beruhigt und als Rückzugsort gestalten (das kommt auf die linke Seite der Treppe).
    Rechts neben der Speis ist der Platz noch variabel, den Durchgang können wir noch so setzen wie wir es wollen (also quasi auf die Küche abgestimmt)

    @ all: Die Deckenhaube hat uns überzeugt. Auch unser Planer hat uns heute abgeraten, so ein versenkbares Teil zu machen (Platz im Unterschrank, schlechte Abzugsleistung, Kosten). Und mit einer verbauten Decke schön mit Spots und etwas Farbe schaut das sicher klasse aus. Wir wollten nur nicht eine in den Raum herabhängende DAH.

    Bezüglich Höhe der Arbeitsfläche. Ich habe mal ausgemessen und hab in der jetzigen Küche auch 90cm. Passt eigentlich gut für mich. Ein paar Zentimeter werden wir trotzdem noch draufpacken, dann dürfte es ideal sein.

    Wie gesagt, nach dem Gespräch mit dem Planer sind wir zuversichtlich, dass wir alles schön in dieser Küche unterbringen.

    Der Durchgang zur Speis wird in einen 65er Verbau gepackt, da die Türe auch noch Anschläge benötigt. Zum Durchgehen haben wir dann die vollen 60cm, die uns sicher reichen. Eine Kühltruhe o.ä. wird ohenhin dort nicht hineinkommen.

    Er hat uns auch empfohlen die Wand zum Vorraum noch in die Blende mit reinzunehmen, somit gewinnen wir auch ein paar cm.

    Er hat auf der Insel nun eine 60er Spüle (ohne Abtropf) und eine 60er Induktionsplatte (diese Breite haben wir momentan auch und eigentlich reicht uns das) eingeplant. Dazwischen habe ich 90cm Arbeitsfläche und auch neben der Platte nochmal 60 plus die Fläche die dann quasi um die Ecke auf die andere Seite der Insel geht. Ich muss mich am Abend mal hinsetzen und schauen, wie ich das im Alno verbildlichen kann damit man sich auch was drunter vorstellt.

    Da die Spüle links an die Wand soll hat er uns ausserdem vorgeschlagen einen Schrank mit 125 (oder so ähnlich *g*) auf die gegenüberliegende Seite zu packen. Der ist dann quasi als Glasschrank für Weingläser etc gedacht (von der Rückseite aus), die Kaffeemaschine kommt drauf und die Spüle wird zum Essbereich etwas abgeschirmt dadurch.

    Was jetzt zur Debatte steht ist eine Theke. Wir haben tatsächlich genug Platz um eine zu verwirklichen. Die Frage ist nur: Steh- oder Sitztheke. Bei einer Stehtheke hätten wir die gesamte Rückfront der Insel als Stauraum mit Schränken. Bei einer Sitztheke hätten wir nur das rechte Eck mit 90er Schrank. Um den Platz geht es weniger eher um die Sinnfrage. Macht eine Sitztheke Sinn, wenn ich direkt dahinter ohnehin den Esstisch habe....hmm...?

    So, ich hoffe ich hab euch nicht zu sehr verwirrt, wie gesagt ich werde probieren das ganze im Küchenplaner zu verdeutlichen (wenn ich das hinkriege).

    Fürs erste bin ich beruhigt, dass alles seinen Platz findet und auch noch die gewünschte Optik hat. Für weitere Ideen/Vorschläge bin ich dennoch sehr dankbar *g*

    LG
    Verena
     
  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Hast Du Dir mal überlegt das Gästeklo rüber zum AR zu legen - dort die Wand etwas weiter Richtung Eingang ziehen und natürlich teilen. Dafür wird die Speise grösser und besser nutzbar. Da kannst Du auch mal vorbereitete Kuchen, Platten etc. oder grössere Mengen gebrauchtes Geschirr deponieren. ;-)

    Das würde den "Sichtschutz" auf die Spüle ersetzen - der bringt eh nicht wirklich viel ;D.

    Im Eingang könnte dort dann noch Einbaugarderobenschränke realisieren ;-).
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Hallo Verena,
    kannst du das mal alles kurz skizzieren oder vom KFB skizzieren lassen? Ich kann es mir jetzt schon in etwa vorstellen, es ist aber mühsam. Den Alnoplaner kennst du? Es ist übrigens immer hilfreich, den Gesamtraum anzulegen.

    Schon mal gut, dass ihr doch eher auf eine Decken-DAH abfahrt. *2daumenhoch*
     
  11. Vicy

    Vicy Mitglied

    Seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    12
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Huhu,

    ich bin bisher leider nicht dazu gekommen, das Ganze zu skizzieren. Muss schauen, ob ichs heut Abend schaffe, wir haben nämlich gleich noch einen Termin beim Kaminmenschen (es gibt so vieles zu planen *g*). Im Alnoplaner hab ich gestern rumprobiert, aber da hab ichs nicht hingekriegt (die Sache mit dem höheren Schrank und der Theke).

    Bezüglich der Aufteilung der Räume, am Anfang war es sogar so, wie nice-nofret vorgeschlagen hat. Allerdings sind wir dann mit der Wohnzimmerwand weiter hochgerutscht und somit wäre nicht mehr soviel Platz für AR und WC...das wären dann so schlauchige Räume, mag ich nicht ;-)
    Und zum Thema Sichtschutz, den brauche ich eigentlich nicht auf die Spüle, da ich immer sofort alles wegräume, auch während dem Kochen...bin etwas eigen was das angeht*g*. Denke das war nur ein "Mensch-hab-ich-tolle-Ideen" Argument vom Küchenplaner *tounge*, aber wenns gut aussieht sag ich nicht nein.

    Also wie gesagt, ich versuche heute noch eine Skizze zu machen...Betonung liegt auf versuche *g*

    Euch einen sonnigen Nachmittag und liebe Grüße
    Verena
     
  12. Vicy

    Vicy Mitglied

    Seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    12
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Abend,

    ich hab euch mal einen von mit skizzierten Entwurf angehängt. Ist nicht die optimale Perspektive...ich bin allerdings auch nicht die Beste darin Dinge räumlich darzustellen *g*. Aber ich denke man kann erkennen um was es geht.

    Das ist quasi der Vorschlag vom Küchenplaner. Rechts einen Gläserschrank/Vitrine, der erhöht ist, kann als Abstellfläche für die Kaffeemaschine schön genutzt werden und mündet in die Theke. Ich habe jetzt hier eine Sitztheke eingezeichnet, die blau hinterlegte Fläche ist also nach hinten gerückt damit man Beinfreiheit hat. Irgendwie verständlich *g*?
    Die Front mit den Hochschränken im Hintergund soll wie in meiner ersten Datei aus dem AlnoPlaner mit einer Blende umrandt werden, die dann farblich schön gestaltet wird. Die ist auf der Skizze jetzt nicht mehr drauf, da plötzlich das Blatt zu Ende war ;-)

    Wie gesagt von der Anordnung komme ich nun super zurecht und theoretisch hab ich auch genug Stauraum um die Rückwand der Insel mit einer Theke zu nutzen (anstelle von Unterschränken für Stauraum). Die Frage ist nur OB überhaupt eine Theke oder lieber ein klarer, sehr strenger Look ohne Besonderheiten. Und WENN eine Theke dann eben die Frage ob zum Sitzen oder zum Stehen...? Fragen über Fragen, ich bin unsicher.

    Wenigstens gings beim Kamin aussuchen heute überraschend schnell...hab mich sofort in eine Lösung verliebt. Wieso kann es bei der Küche nicht auch so einfach sein *g*?

    Schönen Abend
    Verena
     

    Anhänge:

  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Hallo Vicy

    Probiere verschiedene Theken-Lösungen aus - der Platz dazu wäre.

    ABER wenn Du an der Theken-Lösung zweifelst würde ich mich für eine ganz cleane Insel entscheiden.

    Eine wirklich gelungene, ausgewogene, passende, funktionale, optisch Ueberzeugende Thekenlösung ist nicht einfach zu finden - häufig geht es schief und weniger wäre mehr...:-\

    Die skizzierte Lösung überzeugt mich jetzt nicht.
     
  14. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Also mir persönlich gefällt dieses hoch/tief an der Insel auch nicht.

    LG
    Sabine
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Da würde ich auch nichts erhöhen, sondern in APL-Höhe lassen, dann hat man diesen ganzen Bereich auch mal zum Arbeiten zur Verfügung.
     
  16. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Nur als Idee - habe noch keine Stellprobe gemacht, Wie wäre es denn seitlich mit einer Thekenlösung in Arbeistplattenhöhe, dann könnte man den rückwärtigen Teil auch als Stauraum verwenden, die "klare Optik" wäre gegeben, da man den Thekenplatz ja nicht einsehen kann,(Arbeistplatte einfach weiterlaufen lassen und an der Seiten mit Wangen versehen -quasi wie ein U auf dem Kopf) und trotzdem könnte man dort 2 Leute platzieren.

    Nachtrag: Diese hoch und tief mag ich auch nicht. stört die ansonsten klare Linie finde ich

    Nachtrag 2:Zu deiner Frage welche Varinate besser ist von der optik, klar oder doch nicht zu klar, kann man eigentlich nur was sagen wenn man weiss wie der Rest der Möbel/Einrichtung ist. Habt ihr alles Bauernmöbel würde ich auch eine eher verspieltere lösung+Front suchen, habt ihr ansonsten auch sehr gradlinige Möbel, wenig "Kurven" etc, dann würde ich auch in der Küche etwas sehr gardliniges wählen. Aber ich finde sowas hängt vor allem von der Front ab, ein und die selber Lösung kann mir zwei unterschiedlichen Fronten Gaaaaaaaaanz anders aussehen.


    littlequeen
     
  17. Vicy

    Vicy Mitglied

    Seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    12
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Je länger ich mir die hochgestellte Lösung anschaue umso weniger gefällt sie auch mir.

    @ littlequeen: ich kann mir leider grade nicht vorstellen, wie du das meinst. kannst du für mich ein Bild raussuchen wie du dir das vorstellst? Meinst Du mit seitlich die kurze Seite der Insel? Ich möchte halt nicht, dass man da dann mitten im "Durchgang" sitzt, da der Weg vom Vorraum zum Esstisch oder ins Wohnzimmer genau dort entlanggeht.

    Bezüglich des übrigen Einrichtungsstils. Ich bin ein großer Freund von klaren Linien und eher "kantigen" Strukturen. Deswegen ging auch mein erster Gedanke bei der Küchenplanung in diese Richtung. Aber man lässt sich dann eben in seiner Unwissenheit/Unsicherheit gerne vom netten Küchenplaner Dinge einreden. Im Endeffekt möchte ich wenig Verspieltes in der Küche und somit ist die von mir skizzierte Lösung hinfällig.

    Bei der Front bin ich mir jedenfalls sehr sicher: weiss, hochglanz, grifflos. Farbe und Leben kann ich dann mit Accesoires, Deko und vor allen Dingen Wandgestaltung reinbringen. Da fällt mir bestimmt was ein :-)

    Trotzdem wäre es toll, wenn sich in die "cleane" Insel doch irgendwie eine schlichte, passende Theke integrieren ließe. Ich kann mir das immer soooo schlecht vorstellen deswegen weiss ich auch nicht in welche Richtung ich da ansetzen müsste...bin also für weitere Tipps dankbar.

    LG und einen schönen Tag wünsch ich euch
    Verena
     
  18. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Ich meinte eigentlich deinen "blauen" bereich einfach an der Seite nur nicht hochgesetzt

    in etwa so wie in der Skizze von mir "dran gebastelt", leider finde ich aktuell kein Bild dazu. Mich würde hierbei nicht stören das es im Durchgangsbereich ist, da es ja keine Stelle zum stundenlangen rumsitzen und gemütlich quatschen sein, sondern eher eine gelegnheit dem adneren nah zu sein wenn dieser kocht oder dem Koch zu helfen, oder? Ich würde jedenfalls keine aufgesetze Theke wählen sondern eine in APL Höhe.

    Nachtrag: Habe jetzt doch Bilder gefunden

    vielleicht so, aber nicht aufgesetzt sondern flächenbündig

    und nur mal so, um abzuklären was du magst

    das ist auch eine recht cleane Lösung die je anch Material/farbwahl aber auch gut warme akzente setzen kann

    oder wie wäre es mit einer schwenkbaren Thekenlösung die planrechts ansetzt und bei bedarf vor die Kochinsel gerollt werden kann zum sitzen, oder vor die Wand als Buffetlösung?

    also sowas nur dann passend zu der Küche, das bein auch in der optik wie die Thekenplatte


    sowas ist auch sehr clean - aber dann wohl eine schreinerlösung ;-)

    oder so ganz schlicht

    Die Frage ist aber wohl wofür soll die theke sein? Als Platz für Gäste beim "Vorkochen", als kommunikationsplatz für deinen Gatten, als Frühstücksplatz, als Vorbreietungsplatz oder für was? Frag mal Opa google nach Küche thekenlösung oder etwas in der Art, da gibt es gaaaaaaaaanz viele Bilder, dann kannst du dir schon einmal einen Eindruck verschaffen was überhaupt alles möglich ist. Viel Spaß
     

    Anhänge:

  19. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    *w00t* Queeny *w00t*
    ...
    Sch... Sch... Schreinerküche *w00t**w00t*

    Schreib doch nich so was.

    Samy
    liest aber weiterhin einfach mal mit
     
  20. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Traumküche im Neubau umsetzbar?

    Hast du einen Filter dafür? Also jedemal wenn hier irgendwo das Wort "Schreiner" fällt dann blinkt bei dir was auf? ;-)

    littlequeen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unbeendet Planung unserer Traumküche (ca. 17 qm) im Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 8. Okt. 2015
Traumküche für Neubau-DHH gesucht (Grundriss noch offen) Küchenplanung im Planungs-Board 24. Apr. 2015
Große Traumküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 29. Apr. 2014
Erste Planung unserer kleinen Neubau-Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 8. März 2012
Fertiggestellte Küche Unser Neubau sucht seine Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 6. Sep. 2011
Unsere Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Nov. 2016
Traumküche für 7m² gewünscht Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
Wie planen wir unsere Traumküche am besten? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen