Traumküche für Neubau gesucht

Beiträge
9
Hallo zusammen,

ich habe durch Zufall dieses Forum entdeckt und bin total begeistert, was es hier für tolle Tipps gibt.
Daher hoffe ich, dass ihr uns auch weiterhelfen können.

Mein Mann und ich planen gerade die Küche für unseren geplanten Neubau. Wir können also momentan noch bei Bedarf, kleinere Änderungen am Grundriss der Küche vornehmen, z.B. Fenstergrößen und Höhen, Wände etc.
Die Küche wird vom Wohn-/Esszimmer durch eine große Glasschiebetür abgeteilt. Links ist dann ein kleiner Vorrat.

In unserer bisherigen Küchenplanung haben wir links einen Teil mit mittelhohen Schränken geplant. Als erstes mit Kühlschrank, gefolgt von einem Schrank mit BO und Dampfgarer und dann einem Schrank mit Klappe für die Mikrowelle (im Alno Planer als BO dargestellt ;-)) und Gefrierschrank. Wir haben Kühlschrank und Gefrierschrank momentan getrennt, weil wir gerne große Geräte hätten und uns dann ein Schrank mit Kühlgefrierkombi in der Ecke zu hoch erschien. Auch mein eigentlich gerne gewünschter Hochschrank mit Innenauszügen ist bisher aus optischen Gründen nicht umgesetzt.

Wo ich mir bisher auch noch unsicher bin, ist mit dem 120er Hängeschrank. Einmal aufgrund der hier im Forum beschriebenen Durchbiegung und eine 120er Faltklappe ist sicherlich auch nicht so gut zu bedienen. Auch unter dem Kochfeld würden mir 90er statt 120er Auszüge reichen. Jeweils daneben sind momentan noch kleine Apothekerschränke (ich weiß, dass die hier nicht sehr beliebt sind, aber für die Symmetrie und als Stauraum am Kochfeld fand ich die ganz praktisch).

Soo, ich hoffe, die wichtigsten Infos habe ich damit gegeben und bin schon ganz gespannt auf eure Verbesserungsvorschläge :-)

Viele Grüße

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 187/168
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 110
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80-90
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Frühstück oder für die Kinder zum zuschauen beim Kochen etc.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, ab und zu für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Alte Küche hat zu wenig Arbeitsfläche und Stauraum
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: wir liebäugeln mit Nobilia oder Nolte, sind aber noch für alles offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, aber gute Mittelklasse gewünscht
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Breezy

Mitglied
Beiträge
739
Nobilia hat den Maxikorpus mit 86,7cm als 6er Raster, allerdings wenig Auswahl. Und, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, starten sie im neuen Jahr mit einer neuen Korpushöhe.
 
Beiträge
9
Ja genau. Den Maxikorpus würden wir ungerne nehmen. Aber in dem 2018 Katalog ist eine XXL Variante mit 79,2 cm Höhe. Das find ich ganz interessant.
 
Beiträge
9
Huhu,

Hat vielleicht doch noch jemand Verbesserungsvorschläge für unsere Küchenplanung? Wir wären für jede Idee sehr dankbar. :-)
 
Beiträge
8.072
Hi, ich werde mit der Planung im Eingangspost nicht warm, das enthält so ziemlich alles, was ich in meine Küche nich wollte: G-Layout, Kochfeld im Raum, Sitzplätze in Reihe und am Kochfeld, halbhohe Schränke... ich bin mir also gar nicht sicher, ob ich hier überhaupt Impulse setzen könnte.

Wie kommst Du auf eine Arbeitshöhe von 95 cm? Ich bin 1,68 und meine Wohlfühlarbeitshöhe ist 92.
Hier ein paar Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 
Beiträge
9
Hallo Isabella,

mit dem Kochfeld auf der Insel bin ich mir auch noch total unsicher. Wir hätten aber gerne die Spüle unter dem Fenster. Daher ist uns keine gute Alternative eingefallen, wie man es sonst am besten aufteilt.
Die halbhohen Schränke haben wir geplant, weil wir dachten, dass es dann lockerer aussieht in der Niesche. Der Vorteil von hohen Schränken wäre allerdings, dass wir dann einen tollen großen Vorratsschrank mit Innenauszügen planen könnten.

Ich weiß, dass die Arbeitshöhe für mich nicht ganz optimal ist. Sie ist auf meinen Mann ausgerichtet, da er bei uns kocht und die meiste Zeit in der Küche verbringt. Ich hatte aber auch schonmal überlegt, ob man ähnlich wie beim Gattenblock einfach zwei Bereiche macht. Einen höheren, wo mein Mann besser arbeiten kann mit der Spüle und einen niedrigeren mit dem Kochfeld für mich.
 
Beiträge
8.072
Wozu soll in Euren Augen die Spüle am Fenster gut sein? Was verspricht Ihr Euch davon?
Beim Kochen - wenn man nicht auf Convenience zurückgreift - verbringt man die meiste Zeit bei der Vorbereitung. Dabei braucht man oft die Spüle. Bei mir ist sie daher auf der Halbinsel. Die Halbinsel könnte dann die optimale Höhe für Deinen Mann, und Du könntest dennoch die Spüle nutzen. Und Dein Mann würde mit dem Gesicht zum Raum und zu den Gäste arbeiten.
Das Kochfeld könnte man nach hinten an die Wand verbannen.
Layout-Mäßig würde ich Halbinsel und Zeile um 90° drehen, damit keine Barriere zum Esszimmer entsteht. Kein U/G. Und was ähnliches wie Joahenes Küche planen:https://www.kuechen-forum.de/forum/...ere-neue-traumkueche.16634/page-4#post-310759
 

SuseK

Mitglied
Beiträge
593
Wenn Du in die Nische hohe Schränke machst und, falls oben trotzdem noch Platz ist, mittels Trockenau alles zu machst, dann sieht das aus, wie eine durchgehende Wand. Sowas erschlägt den Raum überhaupt nicht. Das Bild wird ruhiger.

Braucht ihr Sitzplätze auf der Insel? Der Esstisch steht ja nicht weit weg. Die beiden Hängeschränke finde ich hässlich. Versuch' mal Isabellas Idee, wenn das mit dem Platz hin haut. Leider kann ich die Maße in dem Grundriss nicht erkennen, sonst würde ich mal versuchen.
 
Beiträge
9
Vielen Dank für die bisherigen Ideen. Wir haben jetzt nochmal umgeplant. Wie das genau mit der um 90 Grad gedrehten Halbinsel gedacht war ohne U-Format, war mir nicht klar. Daher haben wir jetzt mal eine ganze Insel eingeplant. Die seitliche Anordnung gefällt uns jetzt auch besser wegen dem Durchgang zum Esszimmer.
Eine kleine Sitzmöglichkeit in der Küche hätten wir schon gerne. Zumindest mal zum schnellen Frühstück oder für die Kinder während wir kochen. Das ist für Kinder mit der nun geplanten Bank wahrscheinlich auch praktischer als vorher die Barhocker. Dazu passend haben wir jetzt auch das Fenster gegen eine Terassentür umgeplant, da sind wir ja noch flexibel.

Wir sind uns allerdings unsicher, ob das von den Durchgängen insbesondere zwischen Insel und Schiebetür ausreicht. Wie würdet ihr das einschätzen? Da habt ihr ja wesentlich mehr Erfahrung.

Einen MUPL (den ich hier überhaupt erst durch das Forum kennengelernt habe) finde ich auch interessant, allerdings habe ich noch keine Möglichkeit gefunden den unterzubringen ohne zu viel Stauraum zu verlieren bzw. ungünstige Schrankbreiten bei den übrigen Schränken. Und es ist schon wichtig, dass wir möglichst viel in der Küche unterbekommen, da wir im Ess- und Wohnzimmer kaum Platz für Schränke haben.

Die Spüle hätten wir eigentlich gerne unter dem Fenster, weil man wie gesagt da relativ viel Zeit verbringt, auf die Straße gucken kann und es durch das Fenster schön hell ist. Würde es denn Sinn machen Kochfeld und Spüle zu tauschen, wenn dann das Kochfeld unter dem Fenster ist? Ich stelle mir das wegen dem Sauberhalten und Fettspritzern eher unpraktisch vor. Aber vielleicht habt ihr ja auch noch ganz andere Ideen ;-)
 

Anhänge

Beiträge
775
Wir sind vor über 20 Jahren in unser Reihenhaus gezogen und damals haben mir die Leute bereits von Spüle vor dem Fenster vorgeschwärmt. Ich hatte es damals nicht und auch in der neuen Küche nicht, da ich Isabella Recht gebe und sage, die meiste Zeit verbringt man beim Vorbereiten - also durchaus neben der Spüle ;-).

Bei euch würde sich die Spüle definitiv auf Insel bzw. Halbinsel anbieten und die wenigen Male wo man zu den Kindern rausschauen will, trägt man die Lebensmittel halt rüber. Prinzipiell wird bei euch aber auch Frühstück und Abendessen bei Dunkelheit oder Regen stattfinden, da ist ein Arbeiten im Mittelpunkt immer angenehm. In diesem Fall könnte auch der Herd auf die Fensterzeile kommen und dort eine andere Arbeitshöhe - für dich - realisiert werden. Eventuell sollte dort das Fenster noch etwas weniger mittig geplant werden.

MUPL sollte in jedem Fall in Spülennähe realisiert werden und bei einer Familienküche auch so, dass gut vom Wohnbereich erreichbar - mal schnell die Bananenschale oder das Bonbonpapier entsorgen....

Bei der derzeitigen Planung gehen meiner Meinung nach die Sitzplätze absolut nicht - Fettspritzer!!!
 
Beiträge
8.072
@AlexandraS, den Link auf joahenes’ Küche hast Du nicht angeschaut? Dann wäre die Layout-Idee vielleicht verständlicher. Sogar mit Sitzplätze.
Und versuch Dich von den Eckschränken zu lösen, die nehmen nur Platz und bringen kein Gewinn.
 
Beiträge
9
Stimmt, das mit dem Mülleimer ist auf jedem Fall ein wichtiges Argument.
Das mit der Spülinsel überdenken wir dann nochmal :-)

Die Küche von joahenes hab ich mir schon angesehen und fand die Idee mit der Bank auch toll. Ich konnte das dann wahrscheinlich nur nicht so auf unsere Räumlichkeiten übertragen ohne immernoch die Barriere zum Esszimmer zu haben.
Naja, immerhin hätten wir so schonmal nur noch eine statt drei toten Ecken ;-)
 
Beiträge
9
Hallo zusammen,

nach längerer Pause komme ich nochmal auf euch zu :-)

Der Grundriss der Küche hat sich minimal geändert, weil wir aufgrund von Hausanschlüssen noch etwas mehr von der Küche an den Abstellraum abgeben werden. Somit ist de Breite nun auf 3,70 m geschrumpft.

Wir haben uns nochmal intensiv Gedanken gemacht und uns von der Idee der Kochinsel verabschiedet.

Der Plan ist jetzt:
Planlinks:
  • Kühlschrank (Gefrirr kommt in Speisekammer)
  • 30er Apotheker (Gewürze, Öl, Essig etc)
  • 90er Auszüge mit 80er Induktionskochfeld (Kochlöffel, -utensilien, Pfannen, Töpfe)
  • 30 er Apotheker (Vorrat) oder Trockentücherschrank
  • 80er Hängeschrank (Gläser, Tassen)
Planoben:
  • tote Ecke
  • 30er MUPL
  • 90er Auszüge (Geschirr)
  • 60er Spülenschrank (Schwämme, Putzmittel, etc.)
  • hochgebauter Geschirrspüler, mit Auszug drunter und Klappe drüber (Gläser etc)
  • Backofen, Dampfgarer, Auszug
Arbeitsinsel: zur Küchenzeile hin einmal 60er und 90er Auszüge, zum Kühlschrank hin 100er Schrank und und unterm Sitzbereich ebenfalls Schränke.

Ich bin gespannt auf eure Meinung.
 

Anhänge

Beiträge
3.984
Das Kochfeld wäre mir zu nah am Kühlschrank, die Spüle zu nah am Geschirrspüler.
Und zuwenig Arbeitsfläche wäre es mir auch.

Gerätschaften stehen bestimmt auch noch auf der APL.
 
Beiträge
2.507
Wohnort
Frankfurt
Hi AlexandraS,

schließe mich den Vorrednern an. An sich finde ich vom Layout ein L + Halbinsel aber gut. Ich würde die Hochschränke für mehr optische Ruhe zusammenfassen und plan-links stellen. Dazu das Kochfeld dann oben rechts.

Grüße
 
Beiträge
9
Statt den Apothekerschränken dann lieber Schränke mit Innenauszügen oder was wäre noch praktisch für Gewürze, Essig-/Ölflaschen, Vorräte wie Reis, Nudeln etc.?

L-Form mit Kochen rechts hatten wir auch schonmal überlegt wie auf dem Bild. Die Aufteilung der Auszüge dabei bitte nicht beachten. Die müsste ich dann nochmal neu machen, weil das eigentlich ein Entwurf war, den wir schon wieder verworfen hatten.
GSP hoch eingebaut in den Schrank rechts neben dem BO wäre dann aber wahrscheinlich zum Ausräumen eher unpraktisch und mehr Arbeitsfläche wird es dadurch leider auch nicht. Aber ruhiger wirkt das Bild mit allen Hochschränken links natürlich schon.

Weiß nur nicht wie ich das Problem mit der effektiven Arbeitsfläche lösen soll. Mein Mann möchte ungern eine Spülinsel. Die Argumente von euch gegen unsere ersten Entwürfe mit der Kochinsel kann ich gut nachvollziehen, zumal ich gerne auf eine Inselhaube oder einen Kochfeldabzug verzichten würde.
Das bedeutet dann aber, dass Kochfeld und Spüle an die Wände müssen und das wird im L-Format echt eng.
Oder übersehe ich noch eine mögliche Lösung? Mit den Fenstern wären wir noch flexibel. Planoben sollte nur irgendwo ein Fenster hin (sonst ist die Außenansich hässlich) und planrechts sollte ein Fenster / oder Terassentür hin, weil dorr der Garten sein wird.
 

Anhänge

Beiträge
2.507
Wohnort
Frankfurt
Also bei einem L-Layout mit 3 HS ist die letzte Variante von der groben Aufteilung schon recht ideal. Ein richtiger Arbeitsplatz wäre in der Zeile, Abstellfläche wäre in der Ecke und der erhöhte GSP würde auch gut funktionieren. Für geselligeres Kochen müsste man an die Insel. Entzerren kann man das Ganze nur, wenn Kochfeld oder Spüle auf die Insel wandern.

Könntest du nochmal die Maße prüfen bzw. ergänzen:
  • Plan-obere Wand bis runter zum Esszimmer 3,91m
  • Plan-obere Wand bis zur Abstellkammer Tür?
  • Gibt es den Vorsprung um die Abstellkammer-Tür noch?
  • Breite des Raumes 3,70m
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben