Planung einer relativ kleinen Küche im Neubau

derron

Mitglied
Beiträge
11
Guten Abend!

Seit zwei Wochen sind meine Freundin und ich dabei, eine Küche zu planen. Aktuell befinden wir uns "mitten" in einer Küchenberatung. Den Plan oder ein Foto haben wir aber nicht bekommen. (Dank des informativen Forums und des einschlägig bekannten Buches, welche wir in den letzten Tagen durchgewälzt haben, wissen wir nun auch, warum...)
Der Grundriss ist auf unserem Mist gewachsen, die Architekten haben dies 1:1 übernommen. Auch der Küchenplaner hat an unserer Idee nicht sehr viel geändert. Wir sind uns allerdings unsicher, ob unsere Planung optimal ist. Zumal der Küchenraum auch nicht gerade groß geplant ist. Unsere Idee ist, dass die Essecke direkt hinter der Küche Lebensmittelpunkt wird und wir Geräte, Konserven, Getränke in der kleinen Speisekammer unter der Treppe unterbekommen.
Wir hoffen sehr, dass wir von Euch noch ein wenig Input bekommen, um am Ende eine schöne und vor allem sinnvoll geplante, ergonomische Küche zu haben.

Wir möchten noch ein paar Hinweise zu der Checkliste geben:
- Wir benötigen Arbeitsfläche für einen Hefeteig
- der Kühlschrank soll möglichst groß sein, notfalls TK getrennt, falls der Platz das hergibt
- Spülmaschine gerne XXl
- Sockerschubladen klingen interessant
- wir haben im Familienkreis gute Erfahrungen mit Schüller gemacht, zufällig wurde uns auch so eine angeboten (Modell unbekannt, mit gelasertern Kanten)
- Die Mikrowelle würden wir gerne hinter einem Faltaufsatzschrank verschwinden lassen
- Dampfgarer ist ein Nice-To-Have
- Sitzmöglichkeit für 1-2 Personen: Tresen in Barhöhe wäre nett, aber kein Muss. (Um beim Kochen zu schnacken.)
- die Arbeitsplatte sollte die Fensterbank ersetzen

Habt vielen vielen Dank im Voraus!!

Ron & Ela

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 186cm und 174cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90cm
Fensterhöhe (in cm): 140cm
Raumhöhe in cm: 258cm
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 1 Person
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 200cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: 1-2 Gäste sollen sich beim Zubereiten dazusetzen können, zur reinen Kommunikation und evtl. "Mitschnippeln"
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94,5
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine oder zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Größtmögliche Kühl/Gefrierkombination
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo derron und herzlich willkommen im Forum.

In der Checkliste hast du als Heissgeräte Mikro - DG - BO, 3 Heissgeräte? Oder meinst du Mikro + DGC, also ein DG Combi mit BO?

Die Wand planlinks ist 225cm lang, planrechts bis zum 386cm und der Raum ist 263cm breit?

Kannst du uns noch ein Bild des Alno Grundriss deiner Planung zeigen? Das geht mit dem snipping tool von windows.
 

derron

Mitglied
Beiträge
11
Hallo,
ich habe den Grundriss der Küche noch einmal abfotografiert, da ich nicht zu Hause bin. Ich hoffe, man erkennt es jetzt besser?

Die Rohbaumaße sind
Links 225m
Oben 2,63m
Rechts 3,50m

Insgesamt möchten wir 3 Heißgeräte, wobei die Mikrowelle nicht als Einbauvariante hinter dem Rolladenaufsatzschrank verschwinden soll. Leider ist die Kombi DG-Mikrowelle unseres Wissens nach nur ganz neu und teuer von Miele erhältlich? Sonst wäre das wohl die beste Lösung.

Viele Grüße und einen schönen Pfingstsonntag!
Ron
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
von einem reinen Dampfgarer wird hier meist abgeraten, weil der Nutzen begrenzt ist. Meist ein Combigerät, also mit Backfunktion gewählt.

Einen normalen BO gibt es auch mit Mikro. KerstinB hat irgendwo eine Zusammenstellung gemacht, welche Komninationen es gibt. Muss mal suchen, bzw vielleicht liest sie mit.

Den Grund, warum ich eine Kombi anspreche, ist der Platz.

Ich hätte die HS gerne an der kurzen Seite. Wenn die Küche ein U sein soll, passen links keine 3 x 60er HS, die du bräuchtest, um 3 Heissgeräte (Mikro hinter Lifttür) unterzubringen.

Wenn ein 2-Zeiler, dann passen links 3 x HS + 1 x 30, in den nicht viel reinpassst. Rechts dann von planoben

Blende
GSP
60er Spüle 3-3
40er MUPL 3-3
80er US 1-1-2-2
100er US 1-1-2-2 mit Kochfeld linksbündig.
Wange

so, das ist ja nun nicht viel.

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
und wo?

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
und wo?

Ist die 1m breite Terrassentür notwendig, wenn gleich daneben noch mal ein grösserer Ausgang ist?

Wo soll der Esstisch hin?

Der Wegfall der Terrassentür würde die Lage etwas entspannen. Hier ein Plan mit und einer ohne. Die Halbinsel ist ein 100er US, ein 80er würde wohl ausreichen. Diesen Platz würde ich als Ablage vorsehen, da sonst in der Küche nirgendwo was hinpasst. Die Kaffeemaschine planben auf dem GSP, vorausgesetzt die Spüle hat keine Ablage.

Die Zeile planrechts hat übertiefe US, 75cm.

Der Grundriss ist nicht ganz euer Haus, es fehlen planlinks 50cm, da der Alno nur 3m darstellen kann.

Planung einer relativ kleinen Küche im Neubau - 338002 - 25. Mai 2015 - 02:20 Planung einer relativ kleinen Küche im Neubau - 338002 - 25. Mai 2015 - 02:20
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ich würde ja trotzallem einen direkten Zugang zum WZ haben wollen - gegenüber der Haustüre; Einerseits ist die Eingangssituation dann freundlicher - vorallem wenn zum WZ eine Glastüre gewählt wird, andererseits hatscht Dir sonst jeder durch die Küche - das würde mich doch sehr stören.
 

derron

Mitglied
Beiträge
11
von einem reinen Dampfgarer wird hier meist abgeraten, weil der Nutzen begrenzt ist. Meist ein Combigerät, also mit Backfunktion gewählt.
Hallo Evelin,
das klingt auch für mich plausibel. Gibt es denn Dampfgarer/Backofen Kombigeräte, die NICHT so klein sind? Ich habe Bedenken, dass mir ein kleiner Backofen nicht genügt (bspw. von Neff). Auch wenn ich wohl nie einen Truthahn backe...
Einen normalen BO gibt es auch mit Mikro. KerstinB hat irgendwo eine Zusammenstellung gemacht, welche Komninationen es gibt. Muss mal suchen, bzw vielleicht liest sie mit.
Das klingt interessant. Ich werde einfach mal mit der Suche KerstinB's Beiträge abgrasen.
Den Grund, warum ich eine Kombi anspreche, ist der Platz.

Ich hätte die HS gerne an der kurzen Seite. Wenn die Küche ein U sein soll, passen links keine 3 x 60er HS, die du bräuchtest, um 3 Heissgeräte (Mikro hinter Lifttür) unterzubringen.

Wenn ein 2-Zeiler, dann passen links 3 x HS + 1 x 30, in den nicht viel reinpassst. Rechts dann von planoben

Ist die 1m breite Terrassentür notwendig, wenn gleich daneben noch mal ein grösserer Ausgang ist?
Die Küche sollte nicht so "schlauchig" wirken. Meine Liebste hat heute Nachmittag die Terassentür umgesetzt und ein wenig umgeplant. Ergbnis anbei. Was hältst Du von diesem Vorschlag. Es sieht unserer Meinung nach viel angenehmer aus.

Ungünstiger dafür ist im Vergleich der lange Weg von der Spüle zur großen Arbeitsfläche. Aber vermutlich erledigt man das Meiste dann neben der Spüle. Vielleicht könnte jetzt sogar das Kochfeld auf die Insel (diese "Fettinsel" wollten wir eigentlich nicht).

Der Esstisch kommt genau im Anschluss, wie von Dir eingezeichnet. Das Fenster daneben ist fest.

@Vanessa: die Türplanung ist ein Kompromiss (wie leider so vieles bei der Grundrissplanung), den wir nach Abwiegen aller Vor- und Nachteile so entschieden haben. Grundsätzlich würde wohl jeder Architekt Deine Ansicht teilen.

Anbei auch noch einmal die Von-Oben-Ansichten beider Varianten.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Lieber derron,

frage deine Frau, wie sie es sich vorstellt in "ihrer, nichtschlauchigen Küche" zu arbeiten.

Wo ist ihre Arbeitsfläche? die 50cm links vom Kochfeld?
Wegen der Spüle MIT Ablage, gibt es links der Spüle auch keine richtige Arbeitsfläche.

Das Kochfeld muss linksbündig eingebaut werden, damit rechts 20cm bleiben und das ist nicht üppig.

Wenn sie an den 50cm schneidet, kannst du nicht mehr an den Müll oder ans Wasser.

Ihr habt zu zweit 1.5 x 1.5 m zum Drehen und Wenden.

Arbeitsfläche und Stauraum ist minimal. Ihr müsst vielleicht ein paar Abstriche machen, was das "design' der Küche betrifft.

Ganz ehrlich, es wundert mich, dass bei einer EG Fläche von ca 100m2 so wenig Platz für eine Küche eingeplant wurde. Ohne beleidigen zu wollen, die meisten Reihenhäuser hier im Forum haben mehr Platz für eine Küche.

möbliere mal deinen Wohnraum, damit man versteht, warum die Küche so klein ist.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.080
Die Zusammenstellung zeigt die möglichen Nutzungskombinationen, wenn man 2 Heißgeräte wählt, wovon eines ein Dampfbackofen (DGC) ist und eines ein Backofen mit integrierter Mikrowelle ist.


grundriss-jpg.186120

@derron .. .wie fix ist denn der Grundriss, kann man rechts die Terrassentür noch recht frei schieben? Terrasse soll planrechts und unten über Eck gehen?

Im HWR soll auch die Haustechnik unterkommen? Da würde ich überlegen den Ausgang zu streichen. Das schafft mehr Stellmöglichkeiten. Mir sieht der Raum nämlich sehr eng aus.

Dann gibt es diese seltsame Ecke im HWR ... Kaminschacht?

Und, eine Bitte, zitieren nur, wenn der Zusammenhang sonst gar nicht klar wird. Je nach Länge des Threads ist es aber immer sinnvoll, die Grundrisse oder Bilder, auf die man sich gerade bezieht nochmal mit einzulinken, weil dann jeder schneller den Überblick hat.


Die Garderobenlösung finde ich eigentlich gut und ich würde da wohl auch auf den direkten WZ-Zugang verzichten.

Könntet ihr mal ein wenig skizzieren, wie ihr euch die Einrichtung des Wohn/Essbereiches vorstellt?
 

derron

Mitglied
Beiträge
11
Hallo Evelin, hallo Kerstin,

zuerst einmal vielen lieben Dank, dass ihr mich bzw. uns bei der Planung so unterstützt und wichtige Fragen in den Raum stellt!!


frage deine Frau, wie sie es sich vorstellt in "ihrer, nichtschlauchigen Küche" zu arbeiten.

Wo ist ihre Arbeitsfläche? die 50cm links vom Kochfeld?
ICH bin der Koch :-)

Die 50cm links vom Kochfeld werden wohl für alles Schnelle bzw. Kleine herhalten müssen.
Ich würde daher auch rechts vom Kochfeld nur max. 10cm Platz lassen, es also mittig platzieren. Was die Fettspritzer angeht, so vermute ich, dass da auch 20cm nicht genügen würden. Schwierig.
Grundsätzlich wollen wir nämlich so wenig putzen, wie möglich (da ist dann meine Liebste wieder dabei ;-))

Die eigentliche Arbeitsfläche soll die Insel sein. Daher dort keine Spüle oder Kochfeld.

Wegen der Spüle MIT Ablage, gibt es links der Spüle auch keine richtige Arbeitsfläche.
Derzeit haben wir nur einen kleinen Geschirrspüler. Ich denke aber, dass wir grundsätzlich immer mal wieder einen Topf oder Geschirr abspülen. Und ohne Abtropffläche wäre das ja nur schwer möglich, oder?

Wenn sie an den 50cm schneidet, kannst du nicht mehr an den Müll oder ans Wasser. Ihr habt zu zweit 1.5 x 1.5 m zum Drehen und Wenden.
Ist das wirklich zu klein?
Unser "Lebensmittelpunkt" soll der Essbereich werden, nicht so sehr der Kochbereich. Daher der große Platz bei der Essecke. Ich liefere nachher noch ein Bild mit Möbeln nach.

Arbeitsfläche und Stauraum ist minimal. Ihr müsst vielleicht ein paar Abstriche machen, was das "design' der Küche betrifft.
Du sprichst die "Schlauchwirkung" an? Ich meinte das übrigens nicht so negativ, wie Du es vermutlich verstanden hast. Wir haben bei unseren ersten Versuchen immer gekämpft mit der schmalen Raumwirkung. Daher der Befreiungsschlag durch Veränderung der Terrassentür, was durch Euch hier ausgelöst wurde! Danke dafür!!

Meine Freundin ist aktuell ganz glücklich mit dem letzten Entwurf. Die Vorteile überwiegen die Nachteile.
Aber was haltet ihr Profis davon?

möbliere mal deinen Wohnraum, damit man versteht, warum die Küche so klein ist.
Liefere ich umgehend nach!!
 
Zuletzt bearbeitet:

derron

Mitglied
Beiträge
11
.wie fix ist denn der Grundriss, kann man rechts die Terrassentür noch recht frei schieben? Terrasse soll planrechts und unten über Eck gehen?
JA, die kann gerne geändert werden! Auch das Ostfenster (hier ganz oben im Norden abgebildet)! Auch wenn die Morgensonne schon schön wäre.

Die doppelflügelige Tür ist nun ein festes Fenster, da daneben der große Tisch stehen soll.
Die Zusammenstellung zeigt die möglichen Nutzungskombinationen, wenn man 2 Heißgeräte wählt, wovon eines ein Dampfbackofen (DGC) ist und eines ein Backofen mit integrierter Mikrowelle ist.
Ganz aktuell gibt es (nur?) von Miele jetzt eine Kombination Dampfgarer + Mikrowelle. Meiner Vorstellung nach die beste Kombi, aber viel zu teuer.

Im HWR soll auch die Haustechnik unterkommen? Da würde ich überlegen den Ausgang zu streichen. Das schafft mehr Stellmöglichkeiten. Mir sieht der Raum nämlich sehr eng aus.
Genau unser Gedanke, zumindest diskutieren wir das schon seit einiger Zeit. Die Vorstellung, trocken vom Carport reinzukommen und die Dreckschuhe im HWR abzustellen, überwiegt zumindest derzeit noch.

Die Ecke im HWR resultiert aus der Nische für den Wohnzimmerschrank auf der andere Seite. Bzw. ganz konkret geht es darum, Wand hinter der Sofa zu haben. Und im HWR kann an der Stelle ein Besen stehen oder etwas Technik untergebracht werden. Stört uns also nicht so.

Und, eine Bitte, zitieren nur, wenn der Zusammenhang sonst gar nicht klar wird.
Werde ich berherzigen! :-) Ich hoffe, das war in diesem Beitrag nicht schon zu viel?

Wie gesagt, ich werde einen Möbelgrundriss schnellstmöglich nachreichen.

Lieben Gruß
RON
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Was soll den alles in den HWR-Raum reinkommen? Schuhe? Putzzeug? Mhhh

WaMa, Tumbler, Boiler, Heizung? das düfte sehr eng werden. Wird es im oberen Geschoss nochmal einen Raum geben? WaMa & Tumbler wären im Schlafgeschoss eh besser aufgehoben, da fällt die Wäsche an, und da wird sie auch wieder benötigt.
 

derron

Mitglied
Beiträge
11
Oben gibt es eine Abstellkammer. Von der Idee, dort die WaMa bzw. laute Geräte zu betreiben wurde uns wegen des Körperschalls + Vibrationen abgeraten. Dies würde sich wohl auf alle Räume (Schlafzimmer) auswirken.

In den HWR unten kommen also Anschlüsse, Gasbrennwerttherme, 300l Solarspeicher, WaMa+Trockner übereinander. Ein wenig Putzzeug. Schuhe/Kleidung/Garderobe haupsächlich im Flur: in Form von Garderobe und Schubfächern unter der Treppe.

Hier nun endlich einmal der "Möbelgrundriss", der hoffentlich einiges klarer macht:
grundriss_eg_10lb-jpg.186404


Das Sofa soll NICHT in die Ecke.

Bei den Fenstern können wir noch schieben, sollte es Sinn machen.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.080
Hmm .. da kommt man aber schlecht zum Klavier hin .. und irgendwie wirkt das ja dann auch gar nicht mehr so.

Spontan würde ich so umstellen:
Planung einer relativ kleinen Küche im Neubau - 338154 - 26. Mai 2015 - 20:08


Bevorzugt allerdings Einzelsofa .. so ca. 230 cm breit und schönen Einzelsessel dazu.

Zu Wama etc. im OG ... wenn da Schall auf alle Zimmer übertragen wird, dann ist aber schlecht gebaut worden ;-). Ich habe hier in meiner Wohnung direkt neben meinem Wohnzimmer meine kleine Abstellkammer mit der Wama. Die höre ich gar nicht, wenn die Tür zu ist.

Ist die Haustechnik schon mal ernsthaft eingeplant worden in dem HWR?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.080
Jetzt mal ein 2-Zeiler-Ansatz (ich arbeite mit dem Alnoplaner 12b).

Die einzelne Terrassentür habe ich weiter nach planunten geschoben.

Die Wand Küche/Flur habe ich bündig mit der Wand im Treppenauge gesetzt.

Tisch ist mit 100x200 cm eingesetzt.

Hochschrankblock so, dass der Kühlschrank auch gut Richtung Esstisch steht, die Einkäufe auf der Halbinsel können super verstaut werden. Vom Kochfeld kommt man gut ran, und man kann sich super die Sachen zum Vorbereiten auf die Halbinsel holen.

Daneben dann ein Schrank mit Vorratsbereich und Innenauszügen, dadrüber Backofen mit z. B. integrierter Mikrowelle. In dem Vorratsbereich unten auch Wasseranschluß/Abfluß für die GSP, die erhöht im nächsten Schrank steht. Da ihr groß seid, dadrüber dann z. B. ein Dampfbackofen (Backofen mit integriertem Dampfgarer).

Die reine Arbeitszeile dann in 70 cm Tiefe, eine Standardtiefe, die Schüller auch anbietet. Hier 80-80-40. In der Nische der KVA, gut von der Halbinsel zu erreichen und stört bei keiner Arbeit.

Die Spülenzeile ab Fenster mit einem 90er Unterschrank , dann einem 90er Spülenschrank für 2 große Becken. Sachen können nämlich auch gut unsichtbar in einem Becken abtropfen. Auch hier wieder übertief. Dann in leichtem Winkel ein 60er MUPL, der mit einer 90 cm tiefen APL-Halbinsel für 2 Sitzplätze endet.

Rechts und links der Spüle gibt es damit 2 vollwertige Vorbereitungsplätze. Der Hauptvorbereitungsplatz liegt mit Blick schon in den Wohnbereich an der Halbinsel am MUPL . Der ist damit auch ggü. der erhöhten GSP.
 

Anhänge

Mixfee

Mitglied
Beiträge
91
Da wir auch ein Wohnzimmer mit Flügel gebaut haben:
In der Ecke wird es mit dem Flügel natürlich ziemlich hallig werden, da die Ecke wie ein Trichter wirken wird. Deswegen haben wir iunseren Flügel mitten im Raum platziert und trennen dadurch auch gleich optisch die Essecke vom Wohnzimmer. Ist für den Klang auch besser-möchte ich nur als Anregung anmerken.
 

derron

Mitglied
Beiträge
11
Hallo Kerstin,

Dein Umstellungsvorschlag sieht auch für mich schön stimmig aus.
Der Zugang zum Klavier ist aber nicht (mehr) so wichtig bzw. wird nur Gelegentlich angesteuert ;-)
Und wir wollen unbedingt vom Sofa aus rausblicken können. (Das rote Quadrat ist übrigens der aktuell geplante Kamin)

Zu Wama etc. im OG ... Die höre ich gar nicht, wenn die Tür zu ist.
Ist die Haustechnik schon mal ernsthaft eingeplant worden in dem HWR?
Auch beim Schleudergang? Ich kann mir das kaum vorstellen. Aber den Platz haben wir im OG jetzt auch nicht mehr wirklich.
Unser Bauunternehmen hat keine Einwände, was den HWR angeht. Aber richtig, die gehen bestimmt von Minimalanforderungen aus.
Hmm.. wie wichtig ist denn ein überdachter (Neben-) Eingang? Im Familienkreis haben wir gesehen, dass so ein Eingang gerne auch fast hauptsächlich genutzt wird.

Zu Deinem 2-Zeiler-Ansatz:

WOW! Das sieht spontan sehr schön aus. Meine Freundin und ich müssen das erstmal sacken lassen.. Ich finde die Idee mit dem Tresen an dieser Stelle sehr schön. Hast Du den Hochschrankblock aus ergonomischen Gründen nicht nach oben geschoben?
Leider hat sich die U- bzw. G-Form schon in unser Hirn gebrannt und wir tendieren immer wieder dazu, vor dem Fenster noch einen Arbeitsbereich zu planen...

Hab vielen Dank für den tollen Lösungsvorschlag!

Mixfee, Dein Einwand klingt nachvollziehbar. Gerade was die erwähnte Akustik betrifft. Denn Fliesen und keine Vorhänge sind geplant... Aber ich möchte gerade nicht am Flügel vorbeimanövrieren. Das haben wir jetzt so, es sieht zwar nicht so schlecht aus, nervt aber ein wenig. Und beim Spielen möchte ich auch nicht mitten im Raum sitzen.
 

Mixfee

Mitglied
Beiträge
91
Dann muss da wohl ein dicker Flokati drunter. Ich stehe auf das "Bühnenfeeling" mitten im Raum, muss ich gestehen.
Unsere Wohn-Esszimmer sind übrigens sehr ähnlich.
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben