Warten Planung einer halboffenen U-Küche in Mietwohnung

DanielT

Mitglied

Beiträge
27
Planung einer halboffenen U-Küche in Mietwohnung

Hallo zusammen,

wir haben derzeit eine Mietwohnung in Aussicht, bei der leider keine Küche eingebaut ist. Es handelt sich um einen Neubau im gehobenen Standard mit zwei Wohneinheiten. Die für uns in Frage kommende Wohnung wäre im oberen (Dach-)Geschoss mit entsprechenden Dachschrägen.

Wir haben bisher noch keine Planung in einem Küchenstudio /Möbelhaus in Anspruch genommen und möchten daher nun mit einer guten Planung vorbereitet in einen Beratungstermin gehen. In erster Linie geht es uns darum, eine sinnvolle Planung der einzelnen Elemente zu haben, die in unser Budget passt. Beim Stil sind wir noch nicht wirklich festgelegt, eher dunkelgraue/schwarze matte Fronten, ggf. mit einzelnen dunkleren Holzelementen fänden wir ganz hübsch.

Vor allem würden wir uns über Vorschläge bestimmter Hersteller freuen, die realistisch wären. Danach könnten wir einen passenden Händler suchen, der ihn vertreibt. Ins Auge gefasst hätte ich so etwas wie Nobilia , Burger, Nolte , ggf. auch Häcker (Concept 130) oder Schüller , wobei ich glaube, dass das Budget für ein 6er-Raster vermutlich nicht ausreichen würde. Welches 5er-Raster wäre noch empfehlenswert?

Ich habe bereits im Alno -Planer versucht, meine grundsätzliche Idee darzustellen (Planungsdatei ist angehängt). Außerdem habe ich ein Foto der Raums und einen Grundriss der gesamten Wohnung beigefügt. Bei dem Raum handelt es sich um einen halboffenen Küchenbereich zum offenen Wohn-/Essbereich hin. Den Alno-Plan habe ich um die wesentlichen Maße des Raums ergänzt. Mehr Angaben habe ich derzeit leider nicht.

Zur Planung:
Die AP-Höhe ist wohl von der Brüstungshöhe (mir derzeit unbekannt) des Fensters abhängig, da der Eigentümer bereits ohne Fensterbank geplant und gebaut hat (Platte soll ins Fenster laufen). Ich habe erst einmal aus Kostengründen mit einem 5er Raster geplant.

Meine Idee aktuell, von plan-unten rechts nach links im Uhrzeigersinn:
Blende 7,5 cm
Backofen-Hochschrank 60 cm
Auszugschrank 100cm 1-2-2
Kochfeldschrank 100cm 1-2-2 (mit 80er Induktionskochfeld)
Tote Ecke
Spülen-Unterschrank 60 cm (mit einzelnem Becken ohne Abtropfbereich)
GSP 60 cm
Auszugschrank 60cm 3-2 (als MUPL )
Tote Ecke
Auszugschrank 50 cm 1-2-2
Auszugschrank 80 cm 1-2-2
Abschlusswange
Freistehende Kühl-Gefrier-Kombination 60 cm

Wandbereich von plan-unten rechts nach links im Uhrzeigersinn:
Wandschrank 100cm mit zwei Drehtüren
Wandschrank für Dunstabzug 100cm
Wandschrank 60 cm
Blende

Ich habe eine U-Form geplant, weil es mir in dem Raum als die einzig sinnvolle Variante erscheint. Dennoch freue ich mich über Ideen, die das ganze vielleicht besser, oder auch interessanter (?) machen würden.
Die Seite plan-unten würde ich gern im Wand- und Hochschrankbereich deckenhoch planen, da uns das optisch gut gefällt. Die Seite plan-oben weist eine Dachschräge auf (siehe Alno-3D-Bild); die Wand ist dort 2 m hoch, bevor die Schräge beginnt.

Ich würde mich über Tipps und Anregungen sehr freuen.
Besten Dank euch bereits vorab!

Viele Grüße,
Daniel

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 180; 184
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Noch nicht festgelegt, teilw. abhängig von Fenster

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): unbekannt
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 256
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche; regelmäßiges Backen von Kuchen und Torten
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: zu 90 Prozent allein

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Neff /Bosch /Siemens sofern möglich
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): circa 10.000 EUR

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss Wohnung.jpeg
    Grundriss Wohnung.jpeg
    295,7 KB · Aufrufe: 210
  • Grundriss_Küche.JPG
    Grundriss_Küche.JPG
    103,5 KB · Aufrufe: 205
  • Ansicht 1.JPG
    Ansicht 1.JPG
    157,9 KB · Aufrufe: 194
  • Ansicht 2.JPG
    Ansicht 2.JPG
    126 KB · Aufrufe: 190
  • Foto Raum.jpeg
    Foto Raum.jpeg
    182 KB · Aufrufe: 211
  • PLAN_DanielT.POS
    5,5 KB · Aufrufe: 11
  • PLAN_DanielT.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.269
Hallo Daniel, willlommen im Forum!
Stell bitte noch die Datei mit der Endung ".Kpl" mit ein, dann können wir die Dateien zum Schränke schieben weiter benutzen.
Wenn man die Fensterzeile ca 10 cm vorzieht, könnte der Wasseranschluss 60 cm nach rechts/ planoben gelegt werden. Damit kannst du GS, Spüle und eine grossen Müllschrank MUPL ) an die Fensterseite planen. Planunten den Arbeitsbereich mit Kochfeld. Planoben den Kühlschrank, Vorratsschrank und den Backofenhochschrank. Die 2 Meter Höhe reichen aus. Nach oben könnte man mit einer Blende schliessen.
Man müsste es sich mal anschauen, auf welcher Seite die HS besser aussehen.
 

Anhänge

  • Screenshot_20231127-192051_Chrome.jpg
    Screenshot_20231127-192051_Chrome.jpg
    79,4 KB · Aufrufe: 73
Zuletzt bearbeitet:

DanielT

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Hallo Sabine,

danke dir für den Hinweis, ich habe die KPL-Datei eben noch dem Ausgangsbeitrag hinzugefügt.

Einen interessanten Vorschlag hast du auf jeden Fall schonmal gemacht, eine etwas tiefere Arbeitsfläche finde ich sowieso sehr angenehm. Ich habe nur Bedenken, dass der GSP an der Ecke dann geöffnet den danebenliegenden (Hoch-)Schrank blockiert, deswegen hatte ich ihn ursprünglich mittig geplant.

Da man aus dem Wohn-/Essbereich eher auf die Seite planunten schaut, fände ich die "saubere" und gradlinige Optik der HS dort wahrscheinlich schöner. Der freistehende Kühlschrank ist aber auch nicht in Stein gemeißelt, ich habe ihn in erster Linie aus Kostengründen und wegen dem Mehr an Stauraum geplant.

Viele Grüße,
Daniel
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.269
Die Blockaden übers Eck sind nicht zu vermeiden. Es ist halb so wild, wenn man den Stauraum entsprechend plant: Geschirr, Besteck und alles was sonst regelmässig aus dem GS kommt, sollte nicht im Schrank der durch die GS Klappe blockiert wird lagern. Backzutaten, Bleche etc. stören nicht.
 

DanielT

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Ich habe deinen Plan versucht im Alno -Planer annähernd umzusetzen, leider ist es mir nicht ganz gelungen. Die Eck-Blenden wollen irgendwie nicht so dargestellt werden, wie ich das gern hätte. Vielleicht mag da jemand einmal helfen, die Dateien habe ich angefügt :-)

Den 60er-Schrank für den MUPL habe ich gegen einen 45er getauscht, da ich glaube, dass der 60er etwas zu groß bemessen sein könnte. Wir bräuchten dort nur zwei Eimer (Restmüll und Kunststoffe), den Rest (also Papier und Glas) sammeln wir im Hauswirtschaftsraum.

Ergänzt habe ich die Zeile um einen 15er-Schrank mit einem Auszug, ggf. für Bleche oder Handtücher.

In der Zeile planoben haben wir, wie von dir vorgeschlagen, einen 60er-Vorratsschrank mit Innenauszügen eingeplant, den Kühlschrank zudem als Einbaulösung, was wir mit der geradlinigen Optik sehr schön finden (mit dem Nachteil des verringerten Platzes würde es uns aber immer noch schwer fallen, zu leben).
Es fehlt mir zudem noch eine sinnvolle Lösung für die tote Ecke planoben, die nun durch den angrenzenden HS nur schwer nutzbar ist.

Insgesamt gefällt uns das schon sehr gut. Ich habe jedoch starke Zweifel, dass eine solche Planung im Budget liegen würde. Dennoch ist es sicher nicht schlecht, eine "Optimal"-Planung zu haben und im Anschluss hier und da Abstriche machen zu können.

Viele Grüße,
Daniel
 

Anhänge

  • PLAN2_Schrankwand_planoben_6er.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 15
  • PLAN2_Schrankwand_planoben_6er.POS
    5,3 KB · Aufrufe: 11
  • Ansicht_planunten.JPG
    Ansicht_planunten.JPG
    150,1 KB · Aufrufe: 102
  • Ansicht_planoben.JPG
    Ansicht_planoben.JPG
    144,1 KB · Aufrufe: 101

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.685
Wohnort
München
Ecken findest du unter (passender) Unterschrank -> Blenden -> die unterste = Eckblende. Im Gegensatz zu der im Auswahltool wird diese Eckblende in der Planung dann incl. Arbeitsplatte und Sockel angezeigt.

Damit die Ecke besser nutzbar ist, kannst du den Vorratshochschrank weglassen und durch Unter- plus Oberschrank ersetzen. Wenn du ansonsten genug Platz für Vorräte hast (unter und über dem BO, auf der Kochfeldseite, Stichwort Stauraumplanung ), kann dieser neue Unterschrank auch einen Tiefkühler beherbergen, und der Kühli daneben hat die volle Höhe.

Bei der Budgetfrage muss ich dir leider Recht geben.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.269
Einsparpotenzial sehe ich beim Verzicht auf den Einbaukühlschrank. Ein freistehendes KG Kombigerät mit 60 cm Breite und 201 cm Höhe gibt's in solider Qualität für um 700 €.
Den Vorratsschrank mit Fachböden ausstatten und später nach Bedarf Auszüge nachrüsten.
Statt des Mupl könntet ihr ein Müllsystem im Spülenunterschrank nehmen. Bei einem 2 P Haushalt ist das durchaus ok.
Statt einem Mini 15 cm Schrank einen 60 US stellen. Handtücher an einen Haken versteckt seitlich am Backofenschrank und Bleche kann man auch in eine Schublade oder über den Backofen in ein Fach legen.
Auf der Kochfeldseite je nach Stauraumbedarf keine durchgehenden Hängeschränke, ggf. nur eine Einbauhaube und seitlich nach Wunsch ein Regalbrett, aus dem Baumarkt statt dem Küchenstudio .
Bei den Elektrogeräten gibt's eine riesige Spannweite von gut/ funktional und günstig bis absurd teuer mit Schnickschnack.
 

DanielT

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Ich melde mich bei euch erneut, da die Überlegungen etwas weiter fortgeschritten sind.

Aufgrund des engeren Preisrahmens haben wir uns nun auch bei Ikea umgeschaut und zwei verschiedene Planungsvarianten erstellt.

Das Versetzen der Spüle wie in der ersten obigen Planung scheint mir nicht mehr so sinnvoll zu sein, da das Fenster dann kaum noch zu öffnen wäre. Eine Vorfenster-Armatur kommt aus Gründen der geringen Auswahl und der verbleibenden Höhe von häufig 2-3cm nicht in Frage (die APL läuft in die Laibung, sodass der Fensterflügel nur sehr wenig „Luft“ darüber hat).

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch die beiden unten angehängten Varianten einmal anschauen könntet.

In beiden Varianten ist derzeit neben dem BO-Hochschrank ein weiterer Hochschrank mit ausziehbaren Böden vorgesehen, um darin Kleingeräte zu verstauen bzw. zu betreiben. Das finde ich eine sehr praktische Idee und spart zusätzlich Platz auf der Arbeitsfläche ein.

Variante 1 belässt Kochfeld und Backofen planunten, dort wo baulich auch die separaten Anschlussmöglichkeiten geschaffen worden sind (neben einer Herdanschlussdose zB auch zwei separat abgesicherte Anschlüsse für Backofen/Dampfgarer in Hochschrankhöhe).
Der freistehende Kühlschrank findet seinen Platz planoben (er könnte jedoch auch mit dem weiteren Hochschrank planunten getauscht werden).

Variante 2 verschiebt das Kochfeld nach planoben. Dieses müsste aufgrund der Dachschränge dann mit einem Kochfeldabzug ausgestattet sein. Der freistehende Kühlschrank und Backofen sind planunten eingeplant.

Vielen Dank bereits vorab für eure Einschätzungen! :-[
 

Anhänge

  • Variante 2 planunten.jpg
    Variante 2 planunten.jpg
    64,1 KB · Aufrufe: 86
  • Variante 2 planoben.jpg
    Variante 2 planoben.jpg
    87,6 KB · Aufrufe: 80
  • Variante 2 planlinks.jpg
    Variante 2 planlinks.jpg
    114,7 KB · Aufrufe: 91
  • Variante 2 Skizze.jpg
    Variante 2 Skizze.jpg
    90,8 KB · Aufrufe: 87
  • Variante 1 planunten.jpg
    Variante 1 planunten.jpg
    88,4 KB · Aufrufe: 83
  • Variante 1 planoben.jpg
    Variante 1 planoben.jpg
    78,7 KB · Aufrufe: 79
  • Variante 1 planlinks.jpg
    Variante 1 planlinks.jpg
    85,5 KB · Aufrufe: 78
  • Variante 1 Skizze.jpg
    Variante 1 Skizze.jpg
    99,9 KB · Aufrufe: 79

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
V 1 entspricht etwa meiner Küche, habe damit kein Problem. Also Kochfeld neben HS, dann um's Eck MUPL und dann die Spüle. Diese Variante ist mit dem geringsten Aufwand zu realisieren. Ihr seid zu zweit.

Den restlichen AP Bereich für Küchenmaschine, Torten, Salate, Pizza usw.
 

DanielT

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Lieben Dank für deine Antwort Evelin.

Stimmt, deine Küche ist ja sehr ähnlich aufgebaut. Dann sollte die Nähe des Kochfeld links zum HS und der Platz zur Spüle ja in Ordnung sein. Ich hatte erst Zweifel, ob 2x40cm (plus die Ecke) noch ausreichen. Man liest ja immer von empfohlenen min. 80 cm bis besser 120 cm, aber selten etwas zu Empfehlungen über Eck.

Bei V 1 habe ich derzeit noch Bedenken, ob mir der gegenüberliegende freistehende Kühlschrank wirklich gefällt. Ein Einbau-Kühlschrank ist aus Gründen des geringeren Stauraums keine Option, aber ich mag es eigentlich lieber, wenn der freistehende KS ein wenig "umbaut" ist (so wie in V 2).

Gibt es etwas, was gegen V 2 spricht bzw. was daran stören könnte? Mit Mehraufwand wäre hier wahrscheinlich das Verlegen der Herdanschlussdose gemeint, oder?
 

DanielT

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Gibt es vielleicht noch Meinungen insbesondere zu Variante 2?

Derzeit stellt dies meine favorisierte Planung dar, da meines Erachtens die Anordnung von Spüle, Ofen und Kochfeld am ergonomischsten ist.
Das „Problem“ der Notwendigkeit eines Kochfeldabzugs besteht wider Erwarten doch nicht, da ich eine DAH gefunden habe, die exakt bis zum Beginn der Dachschräge reichen würde (Novy Vision).

Bei Variante 1 wirkt für mich alles sehr nach planunten gedrängt und der Bereich planoben irgendwie nicht sinnvoll genutzt.

Viele Grüße!
 

DanielT

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Hallo zusammen,

inzwischen habe ich eine überarbeitete Planung der zweiten Variante erstellen lassen, die ich in dieser Form eigentlich gern bestellen würde.

Ich würde mich dennoch sehr freuen, wenn ihr noch einmal darüber schauen könntet. Vielleicht habe ich ja etwas Wesentliches nicht beachtet.

Konkret habe ich folgende Fragen:

1.
In der unten angehängten Planung ist der freistehende Kühlschrank zwischen die Hochschränke gewandert und umbaut. Das vorgesehene Modell würde ca. 8-10 cm aus der Zeile hervorstehen.
Kann man das gut so machen oder sieht das optisch unschön aus? Auf Fotos finde ich meist nur umbaute SBS oder French Door Kühlschränke und kann es mir derzeit noch nicht so ganz vorstellen.

2.
Geplant ist an der Fensterseite:
20er Auszugschrank - 60er Spülenschrank - 60er GSP - 40er MUPL
Ist diese Anordnung vom Arbeitsablauf her sinnvoll? Der Küchenplaner riet mir davon ab und empfahl den Müll klassisch unter der Spüle. Der MUPL an dieser Stelle an der Ecke zwischen Spüle und Kochfeld sei unergonomisch, man würde sich zu zweit auch ständig im Weg stehen.

Vielen Dank für eure Unterstützung und noch einen entspannten Sonntagabend. :-)
 

Anhänge

  • Variante 2 überarbeitet SKizze.jpg
    Variante 2 überarbeitet SKizze.jpg
    101,7 KB · Aufrufe: 48
  • Variante 2 überarbeitet planunten.jpg
    Variante 2 überarbeitet planunten.jpg
    75,2 KB · Aufrufe: 44
  • Variante 2 überarbeitet planoben.jpg
    Variante 2 überarbeitet planoben.jpg
    93,7 KB · Aufrufe: 49
  • Variante 2 überarbeitet planlinks.jpg
    Variante 2 überarbeitet planlinks.jpg
    76,2 KB · Aufrufe: 46

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.881
Hallo, ich empfinde den Mupl dort auch nicht als ideal. Gut ist die Reihenfolge Mupl - Spüle - Geschirrspüler. Warum jetzt eigentlich der 20er? Wegen der Wasseranschlüsse? Passt das dann mit der Armatur?
Von Bosch gibt es Perfect Fit Geräte, neben die man Schränke stellen kann. Diesen Überbau würde ich mir sparen, viel Geld für kaum Stauraum.
KGN39AICT Freistehende Kühl-Gefrier-Kombination mit Gefrierbereich unten | BOSCH AT

Die Idee habe ich von @Radix geklaut
8qm Küche in Eigentumwohnung sucht Optimierung - Fertig mit Bildern -
 

DanielT

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Danke für deine Rückmeldung!

Genau, der 20er ist in erster Linie aufgrund der Wasseranschlüsse geplant. Wenn ich die Fensterseite mit einem 40er als MUPL beginnen würde, würden die Wasseranschlüsse ziemlich genau mit dem folgenden 60er Spülenschrank beginnen (siehe Foto unten, weißer Kasten symbolisch für die Position der Anschlüsse). Oder würde das noch passen?

Was genau meinst du mit der Armatur?

Vielen Dank für den Hinweis auf die Bosch Perfect Fit Geräte. Ich hatte bisher einen Liebherr im Blick, bei dem meinem Verständnis der Montageanleitung nach auch eine Platzierung unmittelbar neben Möbeln möglich ist. Zudem ist der Bosch nur einen Zentimeter weniger tief, sodass er ja ähnlich weit hervorstehen würde.
Daher kann ich gerade den wesentlichen Unterschied der Bosch-Geräte für meine Einbausituation nicht erkennen, aber vielleicht übersehe ich da ja etwas.

Der Überbau gefällt mir ehrlich gesagt sehr gut, weil er ein schönes einheitliches Bild ergibt. Ohne stelle ich mir die dann entstehenden unterschiedlichen Höhen an der Wandseite sehr unharmonisch vor.
 

Anhänge

  • Position Wasseranschlüsse bei 40er links.jpg
    Position Wasseranschlüsse bei 40er links.jpg
    65,8 KB · Aufrufe: 21

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.881
Schöne Beispiele, Isabella. Bei Radix wäre es oben nicht verbaut, wenn du dir das zum Vergleich ansehen willst. Ich weiß nicht, wie das bei Liebherr ist. Das Besondere am Perfect Fit ist, dass er direkt an Schränke angebaut werden kann und auch beim Öffnen weniger Platz braucht. Mich haben in meiner alten Küche diese Staubecken beim freistehenden KS genervt, die man nicht ordentlich putzen kann.

Vielleicht wäre ein 30er Mupl links der Spüle eine Option, @isabella hat einen 30er. Hast du nicht geschrieben, die Armatur soll nicht ins Fenster ragen? Wo ist denn ganz genau der Wasseranschluss?

Oder du pfeifst auf den Mupl und machst einfach 3 mal 60.
 

DanielT

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Vielen Dank für die tollen Beispiele @isabella! Besonders das dritte Beispiel überzeugt mich eigentlich, dass die von allen Seiten umbaute Variante sehr ansehnlich ist. Und das trotz der Tatsache, dass der Kühlschrank ein ganzes Stück aus der Zeile heraussteht.
Ich denke, dass wir es genau so umsetzen werden.

@Melanie 75: Ich habe mir das Perfect Fit von Bosch nochmal genauer angeschaut. So wie ich es sehe, unterscheidet es sich zu Liebherr vor allem bei der Aufstellung direkt an einer Wand. Liebherr fordert hier nämlich min. 13mm Abstand, bei Bosch ist das nicht nötig.
Beim Aufstellen zwischen Schränken mitten im Raum (so wie bei mir geplant), sehe ich jedoch keinen Unterschied. Hier stößt die Tür beim Öffnen um mehr als 90 Grad ja nirgendwo gegen.

Liebherr nennt die Tatsache, dass bei den Geräten seitlich kein Lüftungsabstand erforderlich ist, offenbar auch "InteriorFit" und weist darauf hin, dass der Kühlschrank "nur" um die Tiefe der Tür hervorstehen muss.

Ein 30er MUPL ist bei Ikea , womit wir derzeit ja planen, leider nicht möglich. Als 30er gibt es nur einen "Unterschrank -Apotheker", aber keinen normalen Auszugschrank.

Würdest du eher ganz auf einen MUPL verzichten, als ihn an der ursprünglich geplanten Stelle zu platzieren?

Wäre auch 60er Spülenschrank - 40er MUPL - 60er GSP eine sinnvolle Variante? Ist es problemlos möglich, auch OHNE übertiefe APL den GSP weiter entfernt von den Wasseranschlüssen zu planen?

Zur Armatur: Diese sollte nur nicht vor dem rechten Fensterflügel sitzen, da dieser zuerst geöffnet wird.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.881
Liebherr ist auf jeden Fall eine gute Marke. Vielleicht ist der Thread von @Apfelmus auch für dich interessant, da mit Ikea und Kühlschrank
Ikea L-Küche mit Halbinsel| Küchenplanung einer Küche von Ikea

Ich würde auf den Mupl verzichten, habe selbst auch den Biomüll in einem schönen Behälter auf der Arbeitsplatte stehen. Du könntest auch im Spülenschrank. Es wäre es mir nicht wert, den Schrank zu zerstückeln und den Mupl dann als Draufgabe an einer nicht optimalen Stelle zu haben. Was jetzt noch dazu kommt, ohne Mupl hättest du mehr durchgehende Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle und sparst Geld (1 Unterschrank statt 2).
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
Melanie hat nach den genauen Wasseranschlüssen gefragt? wurde das beantwortet?
ich finde auch gar keinen vermaßten Raumplan, du benutzt Rohbaumaße ohne Verputz.

gibt es einen Plan mit dem Maß der Länge der Dachschräge? bis Pfeil vielleicht 150cm?
rechts daneben passt doch das Kochfeld mit Haube oder nicht?
a64ee1f7-059d-4ee5-b7a4-0f6a15b2877b-jpeg.387437


hab nicht alles gelesen, Strom verlegst du dann auf die Seite für's Kochfeld?
Der MUPL an dieser Stelle an der Ecke zwischen Spüle und Kochfeld sei unergonomisch, man würde sich zu zweit auch ständig im Weg stehen.
das ist bei mir so und kein Problem. Aber, besser ist, wenn nicht in der Ecke, schlechter ist gar keiner sondern nur unter der Spüle.

Wenn deine Planung keine andere Option bez layout erlaubt, lebe mit dem MUPL in der Ecke.

Es wäre hilfreich, wenn du einen ALNO Grundriss mit dem aktuellen Layout einstellen könntest, denn jetzt wird es ja IKEA oder?

Im anderen thread fragst du bez der Haubenposition.
Warum kann die Haube/Kochfeld nicht rechts oder links vom Knick eingeplant werden?

und wo werden jetzt die Torten gebacken?
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
planunten stehen 330 (+1-2cm) cm zur Verfügung. Mit IKEA passt ab planlinks

65 totes Eck
80er US
60er HS Spacetower
60er HS BO
60er Liebherr KS

Auf der Liebherr Seite steht mit Abstanzklötzchen sind es bis zur KS Tür 65cm, dazu kommt die Tür mit 7.5 cm, insgesamt 72.5 cm.

Die kurze Nischenwand planunten rechts ist ca 62cm, dh du könntest den Liebherr bang in die Ecke stellen, weil die Tür hervorsteht

Lt chrome-extension://efaidnbmnnnibpcajpcglclefindmkaj/https://home.liebherr.com/external/products/products-assets/e039a0d1-8091-486e-8346-613ba82f85a4/AII_CNsff5704_003_20_de_DE.pdf muss auf der Seite zum HS 1.3cm Abstand bleiben.

Das würde alles gut passen, notfalls ohne Wange am HS neben dem Kühli. Nur die Reihenfolge muss stimmen, wegen dem Weitwinkelscharnier des Spacetowers.

Wenn du die Fensterzeile vorziehst, passt mit IKEA nichts auf der Seite.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben