offene Küche im Neubau

molly

Mitglied
Beiträge
22
Wohnort
Worms
Hallo,

über Tante Google bin ich auf dieses tolle Forum gestossen *clap* . Wir planen also einen Neubau mit offener Küche.
Unsere ersten Ideen haben wir mit dem Alno Planer mal umgesetzt.
Meine Frau ist 168cm und ich 178cm gross. Unsere beiden Kinder sind 3 und 11 Jahre. Wir möchten soweit wie möglich ohne Hängeschränke auskommen. Neben der Küche gibt es noch einen HWR Raum in dem die Gefriertruhe und Getränkevorräte unterkommen.

Meine Frau war zwar einfach mal so in einem Küchenstudio aber dort war die Beratung ala -> 10000 unterschreiben Sie jetzt. 3 Stunden später wurde der Preis per SMS *crazy* um 3000 gesenkt. Meine Frau hatte ich mit dem Limit von 7000 dorthin geschickt *2daumenhoch* es kommt also wohl oft der Preis raus den man vorher nennt.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: offene Küche im Neubau

Hallo Molly
das sieht doch schon recht vollständig aus. Wir haben da seit neuestem noch einen erweiterten Fragenkatalog ... wäre schön, wenn die Fragen auch noch beantwortet werden.

Tote Ecken ist ja schon gut beachtet ;-)

Das Kochfeld sollte bei einer Halbinsel aber 90 cm Arbeitsplattentiefe spendiert bekommen. Ihr habt da noch einen Tresen angedeutet ... ragt der nicht in den Öffnungsradius von den Terrassentüren? Und, der Esstisch ist gleich daneben?

Warum keine Abluft, warum nur Umluft?

Kann bei den Fenstern noch geschoben werden oder stehen die Positionen fest?

Bei Angeboten solltet ihr euer Augenmerk auch auf das Frontmaterial setzen. KEINE Folie, dafür Lack oder robusten Schichtstoff .

Der Hängeschrank in der Ecke ist nicht besonders effektiv und mit den Regalen rechts und links auch nicht unbedingt günstig. Was wollt ihr da unterbringen?

--> Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
 

molly

Mitglied
Beiträge
22
Wohnort
Worms
AW: offene Küche im Neubau

Hallo Kerstin,

das geht ja superschnell hier.


Welche Arbeitshöhe ist angedacht? (Faustregel = abgewinkelter Ellenbogen ./. 15cm; bzw. nicht höher als Oberkante Hüftknochen; gemessen mit der im Haus üblicherweise getragenen Fussbekleidung)
ca. 90-95cm. Zum genauen messen brauche ich noch meine Frau die gerade nicht da ist.

Was steht auf der APL rum?
Brotkorb, Messerblock, Wasserkocher, Kaffeeautomat, Küchenmaschine

Welche Küchenmaschinen habt ihr in Gebrauch? Mixer, Küchenmaschine


Was soll in der Küche untergebracht werden? Vorräte, Geschirr,
Getränke und Putzzeug im HWR Raum

Was habt ihr sonst noch an Stauräumen? HWR Raum, Sideboard mit Aufsatz im Wohn/Esszimmer für Geschirr und selten gebrauchte Schüsseln.

Wie häufig und aufwändig wird bei euch gekocht?
täglich, am Wochenende etwas aufwändiger

Kocht ihr allein oder gerne gemeinsam?
Zu zweit
Für und mit Gästen?
Für Gäste aber eher unregelmäßig

Wie gross ist der Esstisch bzw. soll er werden?
6-8 Personen

Was stört euch an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Hochgebauter Backofen und ein Induktionsfeld hätten wir gerne. Auf Türen würden wir gerne verzichten weil wir Auszüge wesentlich praktischer finden. Unsere neue Küche war sehr dunkel. Daher zwei Fenster und die Beleuchtung wollen wir besser gestalten.

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Die Theke unter der Woche morgens für das Frühstück - i.d.R. eine Scheibe Brot und Kaffee


So nun noch zu deinen weiteren Fragen:

Der Einwand mit der Theke ist natürlich richtig korrekt und der Tisch ist wirklich nicht weit weg.

Die Fenster stehen soweit fest. Falls ihr noch schlagende Argumente habt kann ich aber noch nachfragen um sie zu verschieben.

Die Abzugshaube müsste auch als Abzug realisiert werden können. Dort fehlte mir die Auswahl - noch offen.

Der Hängeschrank dort gefällt mir auch nicht sonderlich - eher eine Verlegenheitslösung. Gedacht war er für Gläser, wobei es für die Kinder dort eher unpraktisch ist.
Meine Stauraumplanung habe ich mal durchgeführt und daraufhin auch drei Schränke geändert.
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: offene Küche im Neubau

Hallo Molly

Der Abfall so unter der Spüle klappt aber nicht ;-) .. wo denkst Du ist das Becken und die Abflüsse?

Die oberste Schublade ist immer etwas flacher, von der nutzbaren Innenhöhe her, wie die übrigen Fächer ... von daher dürfte das mit Gläser dort nicht klappen... hab ja schon Mühe Gewürzdosen unterzubringen :rolleyes:

Warum plant ihr mit den niedrigen (5-rastrigen) Korpen? Versucht ab einer APL-Höhe von 91 auf die hohen Korpen zu gehen, da habt ihr mehr Stauraum.

Bei den Landhausküchen unbedingt drauf achten, dass ihr Lack wählt - keine Folie (sonst such mal Folienfront im Forum).

Kochfeld: entweder auf die Zeile verlegen, oder dahinter ein Mäuerchen oder mind. 30cm Platte - alles andere ist zwischen gefährlich und unpraktisch.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: offene Küche im Neubau

Gläser werden in einer obersten Schublade vermutlich nicht passen. Dort ist wg. der Traverse in aller Regel ca. 2 cm weniger Höhe als in der zweiten Schublade. In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung habe ich diesbezüglich mal meine Schüller Creativ Küche vermessen. Hier mal, was ich meine:
picture.php?albumid=4&pictureid=1397


Unter dem Kochfeld sollte man auf jeden Fall eine Schublade einkalkulieren für Kochbesteck --> Induktion und Schublade und
picture.php?albumid=4&pictureid=700

Reicht dir eine 60er Schublade für Besteck?
Was ist mit Küchenhelfern, Vorlagebesteck usw.
picture.php?albumid=4&pictureid=707
picture.php?albumid=4&pictureid=707


picture.php?albumid=4&pictureid=706

picture.php?albumid=4&pictureid=705

Ich schlage daher vor, die Planung 6-rasterig auszurichten und Korpushöhe von mind. 78 cm zu planen. Deshalb im obigen Link mal nach entsprechenden Herstellern suchen.

Im Arbeitsbereich (Kochfeld bis Spüle) sollten eher Schüsseln, Bretter etc. sein, die man für die Vorbereitung braucht. Teller und Besteck dann eher dort, wo auch eine zweite Person rankommt, wenn der Koch in der Endphase ist.

Das mal so als erste Anmerkungen.
 

molly

Mitglied
Beiträge
22
Wohnort
Worms
AW: offene Küche im Neubau

Hallo,
vielen Dank für eure Hilfestellungen und Anregungen. Ich habe es mal versucht weitestgehend im Alno Planer umzusetzen. Mit Schublade hab ich es nicht bekommen ein Kochfeld einzusetzen. Die Abzugshaube deutet es ja an was da sein soll.

Eine prinzipielle Frage noch zu unserem Budget - ist das machbar mit vernünftigen Fronten (keine Folie) inkl E-Geräte?
 

Anhänge

molly

Mitglied
Beiträge
22
Wohnort
Worms
AW: offene Küche im Neubau

Noch etwas...macht es Sinn die Spüle und den Geschirrspüler zu vertauschen damit man die Maschine besser ausräumen kann?
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: offene Küche im Neubau

Hallo Molly, aus meiner Sicht gibt sich das nicht viel. Ich persönlich habe den Abfall und die Spüle lieber zentral, damit man von rechts und links dran kann. Also so wie auf der letzten Skizze.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: offene Küche im Neubau

Ich würde das nicht tauschen, weil man sonst immer um die offenstehende SpüMa-Klappe rumlaufen muss.

Zum Stauraumplan:
Du solltest bei den unteren Auszügen nicht 3 Raster neben 2 Rastern haben, das sieht unruhig aus. Mein Vorschläg wäre:
- rechts neben der SpüMa 3 x 2 Raster mit oben Gläser und Tassen (die "dekorativen" vielleicht auch auf ein Regalbord drüber an der Wand)
- Die unteren beiden Raster nur Vorräte. Am besten in diesem Schrank überhaupt nur Vorräte und die Gläser woanders. Weil bei geöffnetem Auszug kannst aus der SpüMa nicht den oberen Korb rausziehen.

- der nächste Schrank mit oben 2 x 1 Raster Schubkästen für Besteck und sonstiges Flaches Zeugs (damit bekommst die zwei Schubkästen sicher voll)
- Darunter 2 x 2 Raster mit Tellern und restlichem Geschirr. Diese Auszüge wären dann auch nicht durch die geöffnete Spülmaschinenklappe blockiert.

- Unter dem Backofen dann am besten eine Drehtüre mit dahinter Innenauszügen, damit bist viel flexibler, was hohe Auszüge angeht (für die großen Dinge, die bei 2 Raster net reingehen)

- Ums Kochfeld rum würde ich dann auch eher oben 2 oder 2 x 1 Raster machen und unten 2 x 2 Raster. Schau doch mal alle Töpfe genau an: wieviele sind dabei, die wirklich höher sind als 20cm? Kann man die nicht unter dem Backofen unterbringen? Weil so oft nutzt man den Spargeltopf sicher nicht, oder? Würde da nicht alles so vollstapeln, sondern möglichst auf mehr Ebenen verteilen.

Außerdem:
Ich sehe keine Blende zwischen Kühlschrank und Wand. Da müssen aber schon mindestens 5cm Platz sein, wenn die Kühlitüre richtig aufgehen soll. (Türrahmen, Griff)
Verzichte lieber auf diesen schmalen 15cm Lückenfüller-Schrank. Der ist unnötig teuer und die Flaschen bringst auch besser im 30er neben dem Herd unter. Dafür dann einen der Auszugschränke noch breiter machen und eine Blende einplanen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: offene Küche im Neubau

Hallo Molly,
ich habe mal noch ein wenig umgestellt, Blenden eingebaut und den Raum passend nachgebildet.

Die Hochschränke würde ich eher Richtung Höhe 170 bis 175 cm werden lassen. Bei 145/150 cm enden sie oft als Ablagefläche für alles mögliche. Außerdem kommt ein Kühlschrank so ein wenig höher.

Unter dem Backofen eine Drehtür wie Andrea es vorgeschlagen hat, könnte je nach Stauraumplan auch gut sein. Allerdings habt ihr ja für größeres gleich den HWR nebenan. Der Standardhochschrank hat hier noch dieses Klappfach über dem Backofen. Dort kann eine einfache Standmikrowelle stehen, man kann es aber auch zum Fach für Kaffeetassen oder so machen.

Die Spüle jetzt mal nicht so genau vors Fenster ... viel schöner ist eigentlich richtige Arbeitsfläche dort vorm Fenster. Gut, ihr hättet da noch das andere Fenster, aber, erfahrungsgemäß erledigt man ein Großteil der Arbeiten zwischen Kochfeld und Spüle.

Die GSP jetzt an der anderen Fensterwand. Wenn man den 50er dazwischen eher für Vorräte etc. einplant, dann läßt sich die GSP so recht ergonomisch ausräumen.

Die Halbinsel jetzt mal mit einer ordentlichen Tiefe von ca. 96 cm und noch etwas Abstand zur Terrassentür.

Damit man die Verhältnisse mal besser sieht, habe ich mal einen Esstisch mit den Maßen 180x100 platziert.
 

Anhänge

molly

Mitglied
Beiträge
22
Wohnort
Worms
AW: offene Küche im Neubau

Hallo Kerstin und alle anderen,

vielen Dank für die Mühe *2daumenhoch* werde eure Anregungen morgen gleich mal meiner Frau näherbringen. Schaut mit Tapete gleich viel gemütlicher aus.
Mit deinem Entwuf kann ja trotzdem noch beim spülen aus dem Fenster schauen. Ich gehe aber davon aus mit der 1er Schublade unter der Spüle das geht nicht wegen dem Becken?

So langsam fühle ich mich gerüstet um nächste Woche mal ein Küchenstudio zu besuchen :-) und nicht dabei übers Ohr gehauen zu werden.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: offene Küche im Neubau

Das soll nur eine Blende sein .. ob man wg. Optik da einen Griff macht oder nicht ... egal. Ich habe halt im Alnoplaner etwas gebastelt um die Linienführung hin zu bekommen :cool::cool:

EDIT:
Warum wird eigentlich immer das Spülen mit dem Blick nach draußen verbunden? Wieviel spült man denn? ;-) .. und, blickt man wirklich nach draußen, wenn man spült oder auch schneidet oder blickt man eher nach unten? Deshalb .. Schnippeln am Fenster, man sieht zwar nicht unbedingt nach draußen, hat aber das Tageslicht an der Arbeitsfläche.
 

molly

Mitglied
Beiträge
22
Wohnort
Worms
Hi Kerstin,
das mit der Blende dachte ich mir. Finde das was Du verbessert hast auch alles super :-) tausend Dank!

Das Fenster ist bei uns wichtig damit wir sehen was unsere beiden Jungs und der Hund dann im Garten fabrizieren ;-) spülen soll natürlich in der Hauptsache die Spülmaschine.
 

molly

Mitglied
Beiträge
22
Wohnort
Worms
AW: offene Küche im Neubau

Sooo - der Plan ist erstmal von uns beiden erstmal für gut befunden *2daumenhoch* Stauraum und Arbeitsfläche haben sich gegenüber unserer früheren Küche stark verbessert. Ob wir die Hängeschränke benötigen sind wir noch am überlegen.

Als nächstes würden wir die E-Geräte planen. Sollen wir hierzu einen Thread im E-Geräte Forum eröffnen oder hier weitermachen?

  • Beim Kochfeld ist Induktion pflicht
  • Beim Backofen hat uns das Neff Slide System angesprochen - ist es nützlich?
  • Spüma - sollte auf jeden Fall ein Kurzprogramm haben
  • Abzugshabe - k.a. auf was wir achten sollten

Worauf können wir bei den einzelnen Geräten sonst noch achten?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: offene Küche im Neubau

ich sehe keine Vorteile bei Slide & hide von Neff. Der Backraum ist niedriger, die Backofentüre kann nicht mehr als Abstellort benutzt werden...

Aber cool ist das schon :cool:
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: offene Küche im Neubau

Das wird bei dem Plan:
32444d1288070693-offene-kueche-im-neubau-planeg.jpg


aber etwas eng .. oder? Die Terrassentüren sollen ja auch noch aufgehen und vermutlich aus dem Küchenbereich schnell mal erreichbar sein.

Hmm .. man müßte mal schieben ... aber so tief ist der Raum ja auch nicht, zumal da noch die Schräge mit der Eingangstür ist.
 

molly

Mitglied
Beiträge
22
Wohnort
Worms
Eine Insel wäre mir zu unflexibel. Der Tisch kann falls es mal mehr Personen sind so einfach in Richtung Wohnzimmer verschoben werden. Abgesehen davon macht es eine Insel nicht kostspieliger?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: offene Küche im Neubau

eine Arbeitsinsel kostet nur ein bisschen mehr (zusätzliche Seitenwangen & Verkleidungen, grosse APL, Kantenbearbeitung) eine Kochinsel mit Wasser kostet ne Ecke mehr ;-)
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: offene Küche im Neubau

Wenigstens wird jetzt mal diskutiert ohne diese Barrieren im Kopf... es gibt bestimmt auch noch weitere kreative Ansätze... lößt euch von den Einschränkungen und stellt mehr in Frage... auch mal Wände... (wenn sie nicht der Statik dienen...)

mfg

Racer
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben