Küchenplanung Kleine offene Küche im Neubau

mfg

Mitglied

Beiträge
98
Kleine offene Küche im Neubau

Hallo liebe Planungsprofis,

wir planen gerade eine offene Küche für eine Neubau-ETW. Vor einem Jahr hatte ich bereits eine Küche geplant, aber zu spät das Küchenforum entdeckt, sodass ich nur noch Teilfragen stellen konnte. Diesmal soll es anders laufen. Meine Küche damals:

Küche klein schwarz-weiß

Jetzt planen wir für eine Wohnung, die wir erst vermieten und später selbst bewohnen wollen.

Grundsätzlich habe ich mich an der "alten" Küche orientiert (s. Link). D.h. das meiste hat sich bewährt und gefällt uns. Allerdings ist es diesmal eine offene Küche - da sollte man vielleicht anders rangehen?

Bin für alle Ideen dankbar.

Das Ziel war, genügend Geräte, Stauraum...zu haben und trotzdem der Küche nicht zu großen Raum zu geben. Die Küche soll bis oben an die Decke reichen und eine Arbeitshöhe von ca. 91 cm haben. Es gibt keinerlei Fenster, Heizkörper, nur leider einen Mauervorsprung.

Geplant habe ich das Kochfeld im "Thekenbereich", könnte aber auch rechts an der Wand sein. Nur kommt man dann weiter rein in den WoZi-Bereich, was wir vermeiden wollen. Der raumhohe Mauervorsprung oben rechts (26 x 90) kam durch Umplanung des Bauträgers zustande (hier war ursprünglich ein Gäste-WC vorgesehen). Ich habe deshalb die Zeile oben (Blöcke 1, 2, 3, 4) um 34 cm nach links verschoben, damit die Zeile rechts (5, 6, 7, 8) an den Vorsprung anschließt und sich 3 und 6, also Kühlschrank und Spüle nicht in die Quere kommen.

Zeile oben: links 1 HS mit hochgebautem Backofen, darüber Mikrowelle, dann 2 Apotheker (bin absolut überzeugt), dann 3 HS Kühl-/Gefrier-Kombi.

Zeile rechts: Der Bereich beim Mauervorsprung (4 ) wäre Ablagefläche plus OS geplant, im Bereich 5 evtl. ein US 30 cm breit, 30 tief. 6 Spüle + Abfall, 7 Spülmaschine. Wasseranschluss ist direkt bei der Spüle (6).

Die Ecke unten rechts (8) ist nur halbtot und kann vom WoZi aus geöffnet werden.

Zeile unten: Das Kochfeld (9) ist 60 breit plus Ränder ca. 10 cm und darunter sind 80er Unterschränke (Auszüge) geplant. Daneben US (10).
OS sind geplant über Spüle (5) und SpüMa (6), sowie über der "Ecke" (8).

Im Thekenbereich hatte ich mir einen Tresen überlegt – bin aber davon abgekommen, weil der Block ohne hochgebauten Tresen offener wirkt. Außerdem wäre die Kaffeemaschine (Siebträger) rechts in der Ecke angedacht – die stünde dann etwas hoch oben. Auf der WoZi-Seite wären dann US mit 30 Tiefe. an Ecke 11 evtl. offenes Regal...

Arbeitsfläche wäre also insgesamt Block 7 (Spülmaschine) plus Ecke 8, plus Block 10, ein wenig auch Block 4 und 5. Müsste reichen.

Als DAH könnten wir uns ein Deckengerät vorstellen. Gibt es da Erfahrungen, Empfehlungen? Frage zum Block 8 in der Ecke: was kann man hier unterbringen, bzw. welche Gestaltung wäre schön - mit OS oder ohne? Auf der AP sollte eine Kaffeemaschine Platz haben.

Gegenüber der Küche links hätte ich gerne ein Sideboard für Geschirr (13). Im WoZi habe ich schon mal einen Essplatz skizziert. Welchen Platzbedarf hat ein Tisch mit 4 Stühlen mindestens? Rechts ist eine Sofa/Sessel-Kombi plus Tischchen, unten rechts eine Vitrine / ein Bücherregal o.ä. und links zwischen Essplatz und Balkon ebenso. Diese Einrichtung ist aber natürlich erst bei unserem Einzug realisierbar. Nur wollte ich den Platzbedarf für solche Möbel abschätzen.

Zu den beigefügten Bildern: einmal Gesamtraum im Maßstab 1:50, einmal Detailplanung Küche im Maßstab 1:25. Habe noch den Grundriss, leider nicht vermaßt, des Bauträgers eingestellt.

Dankbar wäre ich generell für alle Tipps und Korrekturen - kann auch komplett anders aussehen. Farblich weiß ich auch noch nicht so recht, wie gestalten. Unsere WoZi-Möbel sind Kirschbaum mit schwarzen Teilen. Robust sollte die Küche auch sein, falls zunächst Familie mit Kindern einzieht. Unsere Häcker -Küche Concept 130 mit Perfect Sense Oberflächen ist jedenfalls nicht wirklich putzfreundlich.

Jetzt freue ich mich auf viele Tipps und sage schon mal Danke!

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 185, 165 - bisher Arbeitshöhe 91 ist super
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): keine vorhanden
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: ca. 240
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, Brot backen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: manchmal zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
evtl. Häcker oder ähnliche Preisklasse (Schüller ?)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Liebherr Kühlschrank, BSH Backofen, Neff Kochfeld
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): N. a.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Kueche Detail neu.jpg
    Kueche Detail neu.jpg
    322,1 KB · Aufrufe: 161
  • Kueche gesamt neu.jpg
    Kueche gesamt neu.jpg
    288,2 KB · Aufrufe: 317
  • Grundriss_Maßstab 1 100.pdf
    68,3 KB · Aufrufe: 59
Zuletzt bearbeitet:

Radix

Mitglied

Beiträge
179
Hallo und herzlich willkommen :-)

Wie lang soll den die Wohnung vermietet werden?
Davon würde ich stark abhängig machen ob ich eine Küche für mich oder zu Vermietung plane.
Gerade falls ihr ein paar Mieterwechsel habt, geht das auch ganz schön über die Einrichtung. Außerdem weiß man nie wie seine Mieter mit der Küche umgehen, da gibt es ja eine riesen Spannweite.
Auch würde ich dann die Farben nicht an euren Geschmack, sondern "allgemein neural" halten.

Ansonsten: kannst du einen vermaßten Grundriss reinstellen? Also an die Wände und Abschnitte die Maße ran schreiben?

Wenn es ein Neubau ist: Sind die Anschlüsse komplett fix oder gibt es da noch Spielraum?
 

mfg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
98
Hallo und herzlich willkommen :-)

Wie lang soll den die Wohnung vermietet werden?
Davon würde ich stark abhängig machen ob ich eine Küche für mich oder zu Vermietung plane.
Gerade falls ihr ein paar Mieterwechsel habt, geht das auch ganz schön über die Einrichtung. Außerdem weiß man nie wie seine Mieter mit der Küche umgehen, da gibt es ja eine riesen Spannweite.
Auch würde ich dann die Farben nicht an euren Geschmack, sondern "allgemein neural" halten.

Ansonsten: kannst du einen vermaßten Grundriss reinstellen? Also an die Wände und Abschnitte die Maße ran schreiben?

Wenn es ein Neubau ist: Sind die Anschlüsse komplett fix oder gibt es da noch Spielraum?
Hallo,
erst mal habe ich noch neue Bilder eingestellt mit Maßangaben - sorry, ich dachte, der angegebene Maßstab reicht. Ich habe leider noch keinen vermaßten tatsächlichen Grundrissplan von der Firma - also alles nur abgemessen vom Prospekt. Der Wasseranschluss ist fest (hier war ursprünglich das Gäste WC geplant, s. Text). Und inzwischen ist bereits tapeziert, es fehlen nur noch Bodenbelag und Sanitär.
Zur Vermietung: Zeitraum ist noch offen - angedacht sind etwa 10 Jahre, sodass die Küche auch für uns noch taugen sollte. Neutrale Farbe ist klar, vermutlich irgendwie hell.
Danke schon mal für die Hinweise. Wenn noch was fehlt, bitte melden - bin gerade etwas betriebsblind.
Gruß, Maria
 

mfg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
98
das meinst du jetzt nicht im Ernst? wir sollen für dich die Maße in den Plan reinschreiben oder wie?
Sorry, ich habe nachgebessert und neue Bilder eingestellt. War der Meinung, der angegebene Maßstab reicht. Aber so ist es natürlich besser. Leider hatte ich noch keinen vermaßten Grundriss der Firma. Deshalb Werte nur abgemessen vom Prospekt bzw. PDF. Wenn noch etwas fehlen sollte, bitte melden. Und danke schon mal für den Hinweis und fürs Drüberschauen.
Gruß, Maria
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.438
Und inzwischen ist bereits tapeziert, es fehlen nur noch Bodenbelag und Sanitär.
Mir fällt an der Planung auf, dass der Hochschrankblock länger als die 2m-Wand ist und damit mit ca. 15 cm übersteht.

Tendenziell würde ich eher aus dem geplanten Geschirrsideboard den Hochschrankblock machen, der nach planoben in einen Garderobenblock übergehen kann. EDIT: Im Gesamtgrundriss ist im Plan planoben ein Flurfenster eingezeichnet ... wie weit ist das denn von der planlinken Flurwand entfernt und welche Brüstungshöhe hat das?

Kochfeld dann eher da, wo jetzt der Hochschrankblock geplant ist, dann kann man auch mit Wand- oder Flachschirm-DAH planen.

Spüle an der planrechten Wand, soweit wie möglich nach planunten, bevor dann die Halbinsel kommt. Dazu wäre vielleicht mal ein Foto, wie der Wasseranschluss genau aussieht, gut.

Wird es unterschiedliche Bodenbeläge geben?

Balkontür, wo ist das öffnende Element? Evtl. auch ein Foto, denn Anordnung Tisch/Sofa finde ich auch noch nicht so ideal.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.438
Der Flur ist planunterhalb der Tür 150 cm, planoberhalb der Tür 170 cm ... siehe
kueche-gesamt-neu-jpg.378279
 

mfg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
98
Hallo,
genau, der Raum ist so, wie du ihn gezeichnet hast (besser als meine Skizze). Die von dir eingezeichnete Lücke sollte eigentlich gefüllt werden: In meinem Detailplan sind das die Punkte 4 und 5: 4 ist reine Ablagefläche mit einem 30er Oberschrank oder offenem Regal darüber, 5 ist ebenfalls Ablagefläche (für Dinge aus dem Kühlschrank z.B.), mit evtl. einem US im Format 30 tief, 30 breit - falls es das gibt, oder auch ein offenes Regal. Damit wäre die Lücke ausgenutzt.
Die Wohnung hat 4 Zimmer und insgesamt 88 m2. In der ursprünglichen Planung mit Gäste WC neben Eingang wäre der Küchenbereich wesentlich kleiner gewesen. Deshalb bin ich froh über die Umplanung der Baufirma.
Auf den vermaßten Architektenplan warte ich leider immer noch, erst gestern nochmal angefragt.
Mir ist klar, dass die Zeile oben mit dem Hochschrankblock 15 cm in den Raum steht. Dafür hätte ich folgende Idee: An Rückwand des Blocks 1 (Backofen, Mikrowelle...) um 90 Grad gedreht Richtung zur Tür ein hohes Regalteil oder auch ein geschlossenes Teil? Maße ca. 60 breit und 15/20 tief.
Kerstin hat noch nach öffnendem Element Balkontür gefragt. Habe ich versucht, im Gesamtplan einzuzeichnen: ca 80 cm breite Tür planrechts.
Einrichtung ist erst mal so grob, um den Platzbedarf der Küche abzuschätzen im Verhältnis zum Gesamtraum.
Danke erst mal für deine Einschätzung. Gerne nehme ich weiter Kritik und Vorschläge entgegen.
Liebe Grüße, Maria
 

mfg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
98
Mir fällt an der Planung auf, dass der Hochschrankblock länger als die 2m-Wand ist und damit mit ca. 15 cm übersteht.

Tendenziell würde ich eher aus dem geplanten Geschirrsideboard den Hochschrankblock machen, der nach planoben in einen Garderobenblock übergehen kann. EDIT: Im Gesamtgrundriss ist im Plan planoben ein Flurfenster eingezeichnet ... wie weit ist das denn von der planlinken Flurwand entfernt und welche Brüstungshöhe hat das?

Kochfeld dann eher da, wo jetzt der Hochschrankblock geplant ist, dann kann man auch mit Wand- oder Flachschirm-DAH planen.

Spüle an der planrechten Wand, soweit wie möglich nach planunten, bevor dann die Halbinsel kommt. Dazu wäre vielleicht mal ein Foto, wie der Wasseranschluss genau aussieht, gut.

Wird es unterschiedliche Bodenbeläge geben?

Balkontür, wo ist das öffnende Element? Evtl. auch ein Foto, denn Anordnung Tisch/Sofa finde ich auch noch nicht so ideal.
Erst mal vielen Dank für deine Ideen und Fragen.
Ja, der Hochschrankblock steht 15 cm über. Dafür hätte ich folgende Idee: An Rückwand des Blocks 1 (Backofen, Mikrowelle...) um 90 Grad gedreht Richtung zur Tür ein hohes Regalteil oder auch ein geschlossenes Teil? Maße ca. 60 breit und 15/20 tief.
Fenster im Flur: genaue Maße habe ich nicht - vermaßter Grundriss des Architekten fehlt leider immer noch. Ich habe ca. 20 cm Abstand von der planlinken Flurwand gemessen. Brüstungshöhe? Ist so wie in allen Zimmern - gibt es da einen Standard? Ich weiß nur, dass nach meinen Abmessungen ein Schuhschrank mit ca. 80 x 40 Platz hätte.
Wenn ich planlinks im Flur den Hochschrankblock plane, bleiben 90 cm Durchgang auf die ganze Flurlänge, bei einem 40er Sideboard und Überstand 15 cm wären es 95 cm an einer Stelle gleich nach der Tür. Macht nicht viel aus. Aber ist es praktisch, wenn ich z.B. was aus dem Kühlschrank nehme oder aus dem Apotheker und damit praktisch über den Flur zu einer Ablagemöglichkeit gehe? Vielleicht hänge ich da aber auch zu sehr an meiner "alten" Küche, wo diese Wege sehr praktisch sind.

Wasseranschluss: habe ein Foto eingestellt. Wieso Spüle möglichst weit nach rechts planunten?
Bodenbeläge vermutlich nicht unterschiedlich: überall Parkett. Ganz einfach auch wegen Zeitplanung. Die Bodenbeläge müssen kurzfristig entschieden werden, und so schnell wird die Küche nicht geplant sein. Außerdem wäre man dann ja langfristig auf diese Küche festgelegt, oder?

Öffnendes Element Balkon ist planrechts ca 80 cm breit - habe versucht, dies auf dem Gesamtplan zu skizzieren.
Einrichtung ist erst mal so grob, um den Platzbedarf der Küche abzuschätzen im Verhältnis zum Gesamtraum. Denn erst mal ziehen Mieter ein.

Was ich mir noch nicht so gut vorstellen kann, ist der "Thekenbereich", also die Küchenzeile planunten. Überbreit (nur im Fall Kochfeld)? Mit oder ohne Theke? zum Wozi hin geöffnete US?
Ich lasse mir deine Ideen nochmal durch den Kopf gehen. Danke erst mal dafür!
Gruß, Maria
 

Anhänge

  • Wasseranschluss.jpg
    Wasseranschluss.jpg
    94,4 KB · Aufrufe: 38

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.917
Hallo Maria, zunächst einmal Kompliment für deine ordentlichen handschriftlichen Zeichnungen :top:
Ich will ehrlich sein, den Küchenplan selbst finde ich leider gar nicht praktikabel. Der Geschirrspüler blockiert geöffnet den Kochfeldunterschrank, welcher der einzige Breite Unterschrank ist, wo du (Koch-)Geschirr verstauen kannst. Zudem sehr wenig Arbeitsfläche. Von hohen Apothekern würde ich abraten, weil ich sie unhandlich finde und Platz verschenkt wird. Viel mehr Platz hast du in Vorratsschränken.
Der Apothekerschrank in der Küche - Planungsaspekte

Kerstins Vorschlag die Flurwand miteinzubeziehen finde ich gut. Ein Dreierblock aus Vorratsschrank, BO HS und Besenschrank (eventuell mit Kleiderschrank) übergehend in die Garderobe. Den Kühlschrank im U, Kochfeld an die Wand, Spüle auf die Insel.
Oder Kühlschrank auslagern und HS mit Geschirrspüler, Spüle an die Wand, Kochfeld auf die Insel.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
'Tschuldigung, die linke Flurwand ist 20cm zu weit nach planrechts gerutscht.

Es ändert aber nichts an der Tatsache, wie eng es in der Küche ist, weshalb ich die geöffnete KS Tür eingezeichnet habe. Du stehst an der Spüle, dein Mann kommt und öffnet den KS, schon gibt's Ärger. Wo willst du hin? du kannst nicht ausweichen.

Aber, was ich überhaupt nicht hinkriege, ist die Wohnraummöblierung. Schreib mal ein paar echte Zahlen, wenn du darin wohnen wirst, wie Tischgröße, Couchgröße.
 

mfg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
98
Hallo Maria, zunächst einmal Kompliment für deine ordentlichen handschriftlichen Zeichnungen :top:
Ich will ehrlich sein, den Küchenplan selbst finde ich leider gar nicht praktikabel. Der Geschirrspüler blockiert geöffnet den Kochfeldunterschrank, welcher der einzige Breite Unterschrank ist, wo du (Koch-)Geschirr verstauen kannst. Zudem sehr wenig Arbeitsfläche. Von hohen Apothekern würde ich abraten, weil ich sie unhandlich finde und Platz verschenkt wird. Viel mehr Platz hast du in Vorratsschränken.
Der Apothekerschrank in der Küche - Planungsaspekte

Kerstins Vorschlag die Flurwand miteinzubeziehen finde ich gut. Ein Dreierblock aus Vorratsschrank, BO HS und Besenschrank (eventuell mit Kleiderschrank) übergehend in die Garderobe. Den Kühlschrank im U, Kochfeld an die Wand, Spüle auf die Insel.
Oder Kühlschrank auslagern und HS mit Geschirrspüler, Spüle an die Wand, Kochfeld auf die Insel.
Hallo Melanie,
Danke für dein Kompliment - tut gut bei all dem Hin und Her.
Den Flur einbeziehen ist eine gute Option. Besenschrank kommt ins Bad (statt Badewanne). Und stimmt: geöffneter Geschirrspüler kollidiert mit 80er Schubladen. Nur deswegen den Block planrechts verlängern, nimmt dem WoZi wieder Platz weg. Also doch ganz umplanen. HS mit BO und Vorratsschrank an die Flurwand, Kühlschrank Wand planoben? Spüle wegen wasseranschluss Wand rechts. Spülmaschine? Eigentlich wegen Anschluss daneben. Aber dann habe ich wieder die gleiche Kollision. Also bleibt nur: HS mit Kühlschrank, Spüle und Spülmaschine Wand oben - wären Breite 170 oder 180. Dann muss ich aber wegen Öffnung der 60 tiefen Blöcke nach dem Mauervorsprung planrechts noch 30 cm nach unten gehen, um weitere Blöcke anzuschließen. Hmmmh?
Muss mal Pause machen - dann kommt sicher die rettende Idee.

Aber danke fürs Mitdenken. Hoffe, ich habe deine Vorschläge richtig verstanden.
Liebe Grüße, Maria
 

mfg

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
98
'Tschuldigung, die linke Flurwand ist 20cm zu weit nach planrechts gerutscht.

Es ändert aber nichts an der Tatsache, wie eng es in der Küche ist, weshalb ich die geöffnete KS Tür eingezeichnet habe. Du stehst an der Spüle, dein Mann kommt und öffnet den KS, schon gibt's Ärger. Wo willst du hin? du kannst nicht ausweichen.

Aber, was ich überhaupt nicht hinkriege, ist die Wohnraummöblierung. Schreib mal ein paar echte Zahlen, wenn du darin wohnen wirst, wie Tischgröße, Couchgröße.
Ja, eng ist es schon. Aber das ist nun mal so vorgegeben. Mit eurer Hilfe wird sicher was Sinnvolles daraus.
Danke!
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben