Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung

Adeltraut

Mitglied

Beiträge
10
Hallo liebes Forum,

für eine Neubau Eigentumswohnung bin ich gerade auf der Suche nach einer neuen Küche. Es soll eine grifflose, mattweiße Inselküche mit einer dunklen Steinplatte oder Keramikplatte werden. In der näheren Auswahl befinden sich derzeit eine Glas Küche von Schüller und eine mattweiße Y-Line Küche von Plana . Wir mögen es gerne schlicht und modern aber nicht zu Kühl. Die Kombination mit dem Eichenparkett, mattweiß und Steinplatte gefällt und sehr gut.

Folgende Fakten und Informationen zum Raum und zur Küche
  • Wir haben einen offenen Wohnessbereich. Das gesamte Zimmer hat knappe 43 qm. Alle Fenster sind bodentiefe Terrassentüren. Siehe auch Expose Bild des Raumes
  • Grundsätzlich haben wir uns eine Inselküche vorgestellt
  • Neben der Kücheninsel soll wie im Grundrissplan ein Esstisch mit 180x100 cm stehen.
  • Daher sollte bei einer Breite von 550cm die maximale Tiefe der Kochinsel 100cm betragen. Ansonsten wird es mit dem Esstisch und den Stühlen zu eng.
  • Wände des Zimmers bleiben soweit weiß
  • Der verlegte Boden ist ein Eiche-Landhausdielen-Parkett

Wir haben 1 bis 2 x im Monat Freunde eingeladen und Kochen gemeinsam. Daher ist es wichtig auf der Insel viel Arbeitsplatzu zu haben.
Technischer Schnick-Schnack an den Geräten ist für mich nicht sonderlich wichtig. Die Geräte sollen einfach möglichst energiesparend sein.


Rückwand/Küchenzeile
Ein paar Angaben zur Rückwand. Der Abstand zur Tür beträgt 284cm. Daher sollte die Küchezeile maximal 280cm breit sein.
  • In der aktuellen Vorstellung haben wir ganz links ein getrennte Kühl-Gefrierkombination im Hochschrank (60cm)
  • dann einen Auszugschrank mit großer Klappe und 2x integrierten Schubladen (50cm)
  • dann einen Spühlschrank mit Auszug und Mülleinsatz (60cm). Wir möchten die Spüle zentriert in die Mitte setzen.
  • dann einen 50er Schrank mit integrierter Spühlmaschine(50cm). Rechts und links kommen Blenden mit je 2,5 cm rein.
  • und ganz rechts einen Hochschrank mit integriertem Backofen. Unterhalb des Backofens befindet sich wieder ein großer Auszugschrank mit 2 integrierten Schubladen(60cm)
  • In der Mitte würden wir 2 x 80 cm Hochschränke mit Klappen nach oben platzieren. Beide Schränke mit Glas-LED-Böden.
  • Rückwand der Küche haben wir uns mit weißem Glas und evtl. horizontaler Systemschiene gedacht. Next hat so ein System im Angebot
Mit dieser Lösung hätten wir insgesamt 280 breite und 160cm Arbeitsfläche. Im unteren Bereich eine schöne Symetrie, da es nur eine durchlaufende Griffleiste über die gesamte Breite gibt.

Kücheninsel
Die Kücheninsel sollte zwischen 270-285 breit sein. Nicht sehr viel breiter, da wir ansonsten Angst haben, dass der Raum zu vollgestellt wirkt.

Aktuell haben wir geplant, dass wir einfach 3 x 90er Schränke mit jeweils 2x Schubladen und 1x großem Auszug an der Vorderseite platzieren. Auf der Rückseite die gleiche Aufteilung nur mit einfachen Türenschränken, ohne Schubladen.

Das Kochfeld möchten wir möglichst zentriert auf der Insel platzieren.

Als Kochfeld möchten wir gerne folgendes von Oranier verwenden.
http://www.oranier-kuechentechnik.de/flaecheninduktion-mit-kochfeldabzug-kfl-2094
Hier gefällt uns zum einen die Optik wie auch die Funktion sehr gut. Das Küchenstudio mit der Schüller -Küche würde uns auf das Gerät auch 5 Jahre Garantie geben.

An der Seitenwand der Kücheninsel wollen wir später ein schönes Wein-Wandregal hängen.

Beleuchtung
Für die Küchenzeile wie oben bereits angesprochen die Glasböden mit LED
Für die gesamte Küche planen wir einen abgehängten Deckenkoffer mit integrierten Spots.


Allgemein
Wir sind uns insgesamt etwas unsicher, ob der große Hochschrank mit Kühlschrank nicht zu klobig wird und ob es nicht besser wäre die Küche nach links offen zu lassen.

Budget
Budget liegt bei 15.000 - max. 17.000 EUR

Ich würde mich sehr über euer Feedback bzw. Anregung zur Optimierung bzw. über Alternativen freuen. Gerne auch Vorschläge für Detaillösungen


lg
Philipp

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 174cm und 178cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0cm
Fensterhöhe (in cm): 260
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe:
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90cm
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
92 - 95
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Wochenende Steaks, Braten, etc.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam und gerne und oft mit Freunden
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: mich stärt an meiner jetzigen Küche nicht viel
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Bio/Restmüll ungetrennt
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schüller und Plana sind in der näheren Auswahl
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens oder Bosch
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
 

Anhänge

  • 01_Kueche-Plan-Top.jpg
    01_Kueche-Plan-Top.jpg
    134,7 KB · Aufrufe: 267
  • 02_Kueche-Ansicht.jpg
    02_Kueche-Ansicht.jpg
    77,4 KB · Aufrufe: 313
  • 03_Kueche-Ansicht.jpg
    03_Kueche-Ansicht.jpg
    103,1 KB · Aufrufe: 261
  • 04_Kueche-Ansicht.jpg
    04_Kueche-Ansicht.jpg
    153,2 KB · Aufrufe: 285
  • 05_Kueche-Wohnung-Grundriss.jpg
    05_Kueche-Wohnung-Grundriss.jpg
    120,9 KB · Aufrufe: 280
  • 06_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    06_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    80,1 KB · Aufrufe: 299
  • 04_b_Kueche-Ansicht.jpg
    04_b_Kueche-Ansicht.jpg
    88,7 KB · Aufrufe: 240
Zuletzt bearbeitet:

Adeltraut

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Eine Alternative wäre vielleicht auch noch die Rückwand komplett mit Hochschränken und die Spüle auf die Insel.. oje das wird schwierig mit der Entscheidung:-(
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.274
also wenn spüle und kochfeld auf die insel sollen dann sollte man keinesfalls unter 3 metern länge planen, ansonsten hast du nicht genug arbeitsfläche. ich würde ja den allraum spiegeln. küche und essen nach planrechts und wohnen nach links. dann ist mehr platz in der breite für die küche, oder die tür an der küchenseite nach rechts rücken, dann wäre mehr platz für die niesche und das kochfeld hätte an der wand platz
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.934
Die Planung ist für den Raum und für den Anfang gar nicht so schlecht. Wenn Euch so wenig Küche ausreicht, würde ich Spüle und Kochfeld tauschen, u.a. damit man bei den zeitintensiven Vorbereitungsarbeiten im Raum reinschaut und nicht gegen die Wand und beim Essen nicht auf dem meistens unordentlichen Kochfeldbereich schaut. Auch ist es ungünstig wenn beim Vorbereiten mit Freunde, Schalen oder Werkzeug auf das Kochfeld unsanft landen und Kratzer o.ä. verursachen.

Zum Kochen mit Freunden ist es außerdem besser und praktischer eine Spüle auf der Insel zu haben (Gemüse putzen, Hände Waschen, Messer/Schneidebrett kurz abspülen...)

Die Kochzeile würde ich dann wie in dieser Küche gestalten:

also die Hängeschränke bündig mit den Hochschränken und die DAH schön unauffällig integriert. Details dazu in diesem Thread: Fertig mit Bildern - Vorschläge für unsere neue TRAUMKÜCHE

Ein 50er GSP gibt es m.E. nicht, ich kenne nur 45 oder 60 cm breite Geräte.

Die Symmetrie bei den US ist eigentlich nicht so wichtig, zumal man bei den Raumverhältnisse nie so direkt auf die komplette Zeile schauen wird. Bei den übersichtlichen Raumverhältnisse würde ich eher auf eine optimale Platznutzung achten.

Grifflos geht je nach Ausführung mit Stauraumverlust einher und auch die Einteilung in der Vertikale (Schubladen/Auszüge) ist aus ästhetischen Gründen eingeschränkt. Ich würde daher in der Kochzeile und auf der nach Innen der Küche gewandte Inselseite dezente aufgesetzte Griffe nehmen.

In der Insel würde ich von der Wand ausgehend GSP(60)-Spüle(60)-MUPL (60)-US(100), die Spüle absichtlich eher Richtung Wand, damit man eine schöne, große, zusammenhängende und von drei Seiten zugängliche Arbeitsfläche hat, zum Kochen mit Freunde oder auch zum Teig ausrollen oder zum Plätzchen Backen.

Zum MUPL-Konzept Link anklicken: * MUPL *

Auf der Rückseite dann mindertiefe US mit Drehtüren (dadurch nicht "küchig") 100-80-80-100, evtl. wenn benötigt auch Vitrinenschränke für das schöne Porzellan und/oder die schönen Weingläser.

Da Ihr Euch noch nicht festgelegt habt, solltet Ihr die Arbeitshöhe mit Hilfe diesen Faustregeln bestimmen, wobei auf jeden Fall ein 78er-Korpus in 6-rasterige Ausführung (* 6 Raster - was heißt das? *) möglich ist:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Hallo Philipp,

ich finde folgende Aussagen passen einfach nicht zusammen.

"Freunde eingeladen und Kochen gemeinsam. Daher ist es wichtig auf der Insel viel Arbeitsplatz zu haben."

"Wir möchten die Spüle zentriert in die Mitte setzen. (...) Im unteren Bereich eine schöne Symmetrie" und "Das Kochfeld möchten wir möglichst zentriert auf der Insel platzieren."
Entweder möchtest du eine praktische Küche mit großen Arbeitsbereichen oder du unterwirfst alles der Optik und musst halt Abstriche bei der Funktion.

Ich schließe mich Isabella an, Spüle auf die Insel um dort einen tollen Arbeitsplatz zu schaffen und das Kochfeld in eine Nische zwischen die HS. Mehr Fläche und Stauraum, bessere Ergonomie und Nutzbarkeit, bessere Lösung für die DAH.

Grüße
 

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Nachtrag:

Eine Insel mit Kochfeld und Spüle sollte wie erwähnt länger als 3 Meter sein, wäre bei euch möglich in dem die Insel um 90 Grad gedreht und nach oben verlängert wird. Der Esstisch würde entsprechend weiter mittig in den Raum rücken.
 

Adeltraut

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für Euer bisheriges Feedback.

@Dieentebertram
Am Grundriss selber kann ich leider nichts mehr ändern. Der Rohbau steht bereits. Einzig bei den Sanitär- und Stromanschlüssen können wir noch mitreden. D.h. wir können entscheiden ob die Spüle auf der Insel oder auf der Wand sein soll. Das mit dem Spiegeln habe ich nicht so recht verstanden

@isabella
Das sind sehr gute Vorschläge: Was mir besonders gut an dem Beispielbild gefällt, dass der dir Rückwand bis zur Decke eingebaut ist. Das gibt der Rückwand eine schöne Form und Linie. Ich habe ebenfalls drei Bilder gefunden mit sehr ansprechenden deckenhohen Lösungen. Hänge ich hier mal an.

Bei dem GSP würde es sich um ein 45er Gerät handeln mit links und rechts 2,5 cm blenden.

Die MUPL Idee finde ich toll!!! :-)

@isabella & @Nilsblau
Ich bin mir nicht sicher ob mir das Kochfeld in der Nische wirklich gefällt. Zumal ich ich in meiner jetzigen Küche die Zutaten vorab immer schön um das Kochfeld platziere. Da würde mir glaube ich an der Rückwand der Platz fehlen. Bei einem 80er Feld bleiben ja links und rechts max. 50cm. Wäre es eine Idee das Kochfeld auf der Insel etwas weiter links zu platzieren und die Spüle hinten zu belassen?

@Nilsblau
Das mit der gedrehten Insel ist ein sehr interessanter Vorschlag. Ich werde das gleich mal konfigurieren. Ein bisschen Angst habe ich, dass dadurch zu viel Raum in dem eh schon nicht so großen Raum verloren geht.
 

Anhänge

  • img_0052.png
    img_0052.png
    789,1 KB · Aufrufe: 283
  • img_0053.png
    img_0053.png
    1.004,3 KB · Aufrufe: 231
  • img_0058.png
    img_0058.png
    958,3 KB · Aufrufe: 265

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Wie du selbst erkennst, brauchst du um das Kochfeld herum eigentlich nur Abstellfläche. Ein Kochfeld integriert sich zudem nahezu unsichtbar, daher muss es auch nicht mittig eingebaut werden. Somit bietet die Nische mehr als genug Platz.

Viel wichtiger ist die Fläche neben der Spüle, da reichen 60cm definitiv nicht. Sämtliche Vorbereitungen, kalte Zubereitungen, Aufräumen und Konservieren findet in der Nähe der Spüle statt, daher sollte man dort schon 90-120cm einplanen. Beobachte dich mal selbst bei der Küchenarbeit, die effektive Zeit am Kochfeld wird maximal 20% der Gesamtarbeit sein. Die 80% in Spülennähe möchte man dann doch lieber auf der Insel als mit Blick zur Wand verbringen.

Die verlinkten Küche wären alle so ähnlich bei euch umsetzbar, aber bei jeder würde ich eine im Alltag praktische Insel mit Spüle vorziehen. Eine echte Kochinsel braucht man nur als TV oder YouTube Koch, sodass man am Herd gefilmt werden kann.

Zur gedrehten Insel: Soll Küche und Essen echter Lebensraum sein, würde ich jedem der beiden Bereiche ähnlich viel Fläche geben wie dem Wohnzimmer. Spielt sich das Leben, gerade mit Gästen, eher im Wohnzimmer ab, können sich Kochen und Essen auch 50% der Fläche teilen.
 

Adeltraut

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
@Dieentebertram
Dank Dir - Leider kann ich die Küche so nicht mehr stellen.

@Nilsblau @isabella
ich habe mal alle 3 Ideen visualisiert. Es ist noch nicht wirklich sauber geplant was Höhen und Griffe etc. angeht. Ich finde alle 3 Ideen jetzt mit der Verkofferung recht gelungen und deutlich besser als ohne. Was meint ihr?

Der vierte Vorschlag mit der Insel quer im Raum habe ich getestet, dabei geht zu viel Raum verloren.
 

Anhänge

  • 06_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    06_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    90,9 KB · Aufrufe: 197
  • 07_Kueche-Wohnung-Hohe-Rueckwand.jpg
    07_Kueche-Wohnung-Hohe-Rueckwand.jpg
    108,2 KB · Aufrufe: 205
  • 09_Kueche-Wohnung-Rückwand-mit-Kochfeld.jpg
    09_Kueche-Wohnung-Rückwand-mit-Kochfeld.jpg
    89,8 KB · Aufrufe: 299

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Mir gefällt 09 gut. Viel Fläche und eine schöne Optik

Kannst du auch noch ein Bild von der Variante mit quer gestellter Insel hochladen? Ich hätte vermutet dass der Raum davon sogar profitiert weil in der Mitte dieser unschöne breite Bereich zwischen Türen ist, da würde ein langer Tisch toll wirken.
 

Adeltraut

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Ich lade den Entwurf gerne später noch hoch. Der Raum ist dafür einfach zu klein.

Ich war gerade bei Plana , die haben mir jetzt die Küche mit hochgebauten Schränken, gekoffert, und einer 300cm Insel geplant. Gefällt mir wirklich richtig gut.

In der Mitte der Rückwand befinden sich 2 Siemens Backöfen. Die Rückwand hat nur horizontale Griffleisten. Links befindet sich der Kühlschrank, rechts eine Klapptür mit integrierten Schubladen. Auf der Insel habe ich zwischen Spüle und Kochfeld 90cm Platz. Links von der Spüle habe ich auch noch 70cm Platz.

Als Kochfeld hat er mir ein Gerät von Miele geplant mit integrierter Müldenlüftung. Das Gerät kommt erst Anfang nächsten Jahres auf den Markt:
Miele TwoInOne - hier alle Infos zur Neuheit

https://youtu.be/_KoP4UsfwRc


Mir gefällt die Lösung mit diesem Kochfeld sehr gut

Spüle als Unterbau und das Kochfeld Eben eingelassen. Das alles in einer schöne 2cm Granitplatte.
Die Lösung mit dem Mülleimer unter Arbeitsplatte wollte er noch einmal planen.

Preis liegt bei 17.500€..

Was haltet ihr davon?
 

Anhänge

  • IMG_0060.JPG
    IMG_0060.JPG
    136,8 KB · Aufrufe: 179
  • IMG_0061.JPG
    IMG_0061.JPG
    129,9 KB · Aufrufe: 180
  • IMG_0062.JPG
    IMG_0062.JPG
    126,9 KB · Aufrufe: 186

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Mmmh schick anzusehen ist die Variante, aber so 100% überzeugt sich mich nicht. Der Hauptarbeitsbereich ist relativ klein, 120cm Auszüge sind nur unbeladen in Studios schön, beladen haben sie ein ordentliches Moment und sind offen eigentlich immer im Weg, und ein Kühlschrank mit horizontaler Griffleiste ist relativ klein weil er nur ober- oder unterhalb, aber nicht dahinter eingebaut werden kann. Viel Platz hast du auch nicht, effektiv gibt es nur einen Schrank mit Auszügen und der wird vom Muldenlüfter arg eingeschränkt, so einen Luxus würde ich mir hier nicht erlauben und eine Deckenhaube planen.

Kann man durchaus so gestalten, aber zwei Heißgeräte zeugen von gewissen Koch-Ambitionen, denen der Rest der Küche dann doch nicht gerecht wird. Was spricht denn gegen die vorher hochgeladene 09? Da war viel Arbeitsfläche und Stauraum ohne die ganzen Einschränkungen der letzten Variante.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Falls wirklich Kochfeld und Spüle auf die Insel müssen und die Insel nicht länger als 300cm sein kann, würde ich folgendermaßen aufteilen:

Blende
60er GSP
50er US Spüle
30er US MUPL
80er US
80er US mit Kochfeld mittig über beiden 80ern​

Alle Schränke in Übertiefe, rückseitig mit mindertiefen 100er Schränken mit 50er Drehtüren.

In den HS würde ich aber wahrscheinlich eine Nische wie bei Frepas Küche oder ggf. auch mit Taschentüren planen, um Platz für Kaffeemaschine und Co. zu schaffen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.934
Ich haben oben alles beschrieben und für mich wäre 09 in Post 10 (Kochnische + Spülenhalbinsel) die einzige brauchbare Konstellation in dem gegenenen Raum, weil die Arbeitsfläche groß und frei ist und die DAH etwas geschützt arbeiten kann (bessere Strömungsverhältnisse als mitten im Raum). Sieht auch nicht so küchig aus, da Kochfeld und DAH fast unsichtbar sind und die Spüle etwas eher in Richtung Wand nicht so präsent ist, was sich in einem Allraum besser macht.
 

Adeltraut

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Danke für euer Feedback. Ich habe ehrlich gesagt Angst, dass ich mit der Lösung Kochfeld auf der Rückseite zu wenig Platz dort habe..

@Nilsblau
In der aktuellen Planung sind es zwei getrennte Geräte für KS und GT. Daher geht es gut von der Größe.

Dein Vorschlag mit der Aufteilung der Insel finde ich richtig gut. Die Aufteilung ist so wirklich praktisch und 2x80 cm macht mehr Sinn.

Dann würde ich entweder das Oranier Feld nehmen. Mit dem Feld kann ich die oberen Schubladen noch fast vollständig nutzen.
ORANIER Flächeninduktion mit Kochfeldabzug Umluftmodul oder Abluftmodul KFL 2094 (rahmenlos)

oder eben eine Deckenlösung. Was wäre denn hier zu empfehlen welche optisch schön ist, gut zieht und auch noch bezahlbar ist?
 

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Alle Kochfelder mit Downdraft Lösung können nicht über zwei Schränke platziert werden, da wäre ein Dunstabzug an der Decke zwingend nötig. Da würde ich z.B. mal bei Novy schauen.

Und mit dem Kochfeld auf der Rückseite hast du doch mehr Platz links und rechts des Feldes als auf der Insel. Plus auf der Insel wirklich viel Fläche.
 

Adeltraut

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
@Nilsblau
Anbei jetzt noch einmal alle Entwürfe. Auch der von dir vorgeschlagene mit der gedrehten Insel. Ich habe auch noch ein gezeichnet mit einer frei stehenden Insel.

Meine Favoriten sind derzeit 06 und 07. Wenn 07, dann auf jeden fall mit der von dir vorgeschlagenen Einteilung
 

Anhänge

  • 06_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    06_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    67,5 KB · Aufrufe: 168
  • 06b_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    06b_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    77,7 KB · Aufrufe: 184
  • 06c_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    06c_Kueche-Wohnung-Exposebild.jpg
    67,4 KB · Aufrufe: 228
  • 07_Kueche-Wohnung-Hohe-Rueckwand.jpg
    07_Kueche-Wohnung-Hohe-Rueckwand.jpg
    65 KB · Aufrufe: 208
  • 07b_Kueche-Wohnung-Hohe-Rueckwand.jpg
    07b_Kueche-Wohnung-Hohe-Rueckwand.jpg
    74,7 KB · Aufrufe: 266
  • 08b_Kueche-Wohnung-hochschränke-rechts.jpg
    08b_Kueche-Wohnung-hochschränke-rechts.jpg
    70,2 KB · Aufrufe: 174
  • 09_Kueche-Wohnung-Rückwand-mit-Kochfeld.jpg
    09_Kueche-Wohnung-Rückwand-mit-Kochfeld.jpg
    89,8 KB · Aufrufe: 168
  • 10_Kueche-Wohnung-Insel-gedreht.jpg
    10_Kueche-Wohnung-Insel-gedreht.jpg
    70 KB · Aufrufe: 171
  • 10b_Kueche-Wohnung-Insel-gedreht.jpg
    10b_Kueche-Wohnung-Insel-gedreht.jpg
    83,4 KB · Aufrufe: 165
  • 11b_Kueche-Wohnung-Insel-freistehend.jpg
    11b_Kueche-Wohnung-Insel-freistehend.jpg
    84,1 KB · Aufrufe: 170

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Einzigen Küchen, die meinen Ansprüchen an Fläche gerecht würden wären Nr. 9 und 10. Alles andere eignet sich nur sehr bedingt zum aufwändigeren Kochen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben