Küchenplanung PLANUNG neue 2 zeilige Küche/Landhausstil im Neubau geplant

newengland

Mitglied

Beiträge
16
neue 2 zeilige Küche/Landhausstil im Neubau geplant

Guten Tag liebe Forenmitglieder,

wir planen an unsere Küche schon einige Zeit, haben viele Ideen, viele verworfen und möchten jetzt endlich mal loslegen und hoffen auf Eure Unterstützung und bedanken uns schon jetzt sehr herzlich.

Stauraumplanung wurde bereits grob gemacht, jedoch fehlt mir die Schubkasteninnenhöhe bei dem oberen Auszug unter der APL bzw. die Innenhöhe bei einem Auszug im unteren Rasterbereich (passen her unsere 10,5cm hohen Töpfe in einem Auszug hinein ?)

Am liebsten wäre es uns Kochfeld und die 2 Spülbecken mit der 1,50m Arbeitsfläche auf der Fensterzeile zu integrieren, funktioniert im Moment aber irgendwie nicht. Wenn Ihr Ideen/Hinweise zur Umsetzung habt wären wir sehr froh darüber.

Haus im Newenglandstil mit sichtbaren weiß lasierten Holzbalken und Holzdecke.
Wandstärke: 31 cm
An den Küchenzeilenenden planen wir ggf. nochweils 2 senkrechte Holzbalken auf jeder Seite ein mit einer Z Form oder waagerechten Verstrebung was jedoch nur eine Idee ist

Hochschränke sind mit 217cm geplant
Unterschränke sind mit 80cm Korpus geplant


Wir möchten gerne 1 Arbeitsfläche von ca. 150cm vor dem Fenster wo nichts abgestellt wird.

Das Fenster ist 1m hoch und die Länge haben wir auf 1,50 bis 1,60m angepasst. (Ursprünglich 1m lang). Brüstungshöhe ist veränderbar jedoch halten wir es für nicht komfortabel die APL in das Fenster zu integrieren.

Was muss in die Küchenschränke hinein:
- Vakuumiergerät B 480 x T 282 x H 135
- Brotbox ggf. in einer Schublade oder draussen
- sonstige Alltagsgläser/Alltagsgeschirr/Tassen sollen in der Küche sein
- Wok


Weingläser finden im Wohnbereich in einem Schrank Platz

Spüle: kann auch Edelstahl ggf. werden BEDINGUNG: Backblech muss vollständig hinein passen (Threads bereits gelesen)

Arbeitsplatte : Nero Assoluto 2cm

Kühlschrank: ggf. durch einen Umbau integrieren oder frei stehen lassen ?


Es ist mit Abluft im KFW 55 Haus alles ohne Hängeschränke geplant.

Doppelspüle an der Fensterfrontzeile und Kochfeld an der zweiten Zeile

Die folgenden Geräte sind geplant:

Kühlschrank: Siemens KF96NVPEA
Kochfeld: Novy Induktionskochfeld Pro 1778
Dunstabzug: Novy Vision 7833 noch nicht näher informiert
Backofen: VZug Combair V6000 60P
Dampfgarer: VZug CombiSteamer V6000 45F
Spülmaschine: nicht näher spezifiziert aber sichtbarem Bedienungsfeld
Spüle im 90 er Schrank :

Links: Blanco Andano 340-U
Rechts: Blanco Etagon 500-U



Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 172 / 186 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93 cm ohne Schneidbretter (3 und 4cm stark)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): ist vakant
Fensterhöhe (in cm): 1m
Raumhöhe in cm: Zeile Fensterfront 290cm / Fensterlose Zeile ca. 400 cm mit Sichtbalkendecke
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Frenchdoor (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer mit Wasseranschluß, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, Wok, es wird auch auf Vorrat gekocht, Salate, Brot backen,
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alles

Spülen und Müll
Spülenform:
2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Leicht Verve FS
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens , VZug, Novy
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: 150 cm freie Arbeitsfläche ohne das etwas weggeräumt werden muss
Preisvorstellung (Budget): ohne Geräte/Spüle max. 15000,00€ gerne mit Arbeitsplatte

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Schnitt B03 260721.jpg
    Schnitt B03 260721.jpg
    101,6 KB · Aufrufe: 153
  • EG B02 260721.jpg
    EG B02 260721.jpg
    112 KB · Aufrufe: 155
  • Küche Detailplan.jpg
    Küche Detailplan.jpg
    79,9 KB · Aufrufe: 146
  • V1 Küche mit Doppelspüle.jpg
    V1 Küche mit Doppelspüle.jpg
    49,9 KB · Aufrufe: 105
  • V2 Küche mit Doppelspüle_Seite_1.jpg
    V2 Küche mit Doppelspüle_Seite_1.jpg
    51,3 KB · Aufrufe: 102
  • V3 Küche mit Doppelspüle.jpg
    V3 Küche mit Doppelspüle.jpg
    51,3 KB · Aufrufe: 94
Zuletzt bearbeitet:

charli

Mitglied

Beiträge
446
Hallo und herzlich willkommen.
Es fehlen die Maße rechts und links neben dem Fenster.

ich verstehe nicht, was du mit Pilaster meinst. Hast du ein Foto? Willst du da jeweils die Zeile unterbrechen?
Im Grundriss ist die Fensterzeile 419cm lang, in deinen Plänen unter 4m, was ist richtig?

Es ist gar kein Problem auf 4m eine gut funktionierende Zeile mit KF und Spüle unterzubringen. Brauchst du wirklich 2 große Spülbecken? Eigentlich ist es praktischer den GSP nicht zwischen Spüle und KF zu haben, aber das wird dann schwierig, mit den zwei Becken wenn es 150cm Arbeitsfläche zwischen beiden sein soll.

Um Herd und Spüle auf der gegenüberliegenden Seite zu stellen, finde ich die Raumbreite mit knapp 3m zu groß. Selbst wenn du rechts und links übertiefe Zeilen planst, bleiben mindestens 150cm.

Die Innenhöhe der oberen Schublade ist bei meiner Leicht-Küche ca. 8cm, die darunter liegenden Schubladen haben etwa 11cm. Am besten im Küchenstudio nachmessen.
Ich würde mich auch nicht scheuen mit dem fraglichen Kochtopf im Küchenstudio aufzukreuzen.
 

newengland

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Hallo Charli,

Maße an den Fenstern ergänzt
Pilaster sind gestalterische Elemente können auch die Funktion einer Blende übernehmen
Wir würden die Küche gerne auf max. 4,00m/4,05 planen und nicht bis an den Wandabschluss Richtung Wohnzimmer. Das geht optisch überhaupt nicht und eine Trennung zu den anderen Räumen sollte vorhanden sein...ich erwähnte Balken ....

Spülbecken:
Die Pseudo Gemüse und Aussgiessfächer in den Spülen sind ein Witz. Wir haben sehr oft Sachen im Spülbecken während der andere gerne das Gemüse wäscht und putzt, oder etwas ausgießen tut.

Wir wären auch mit einem 220er kleinen Becken zufrieden wenn es das gäbe.

Danke für die Maße der Schubladen. Hast Du einen 80er Korpus ? Dann wäre es sehr schön vielleicht es genau ausmessen zu können ?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.880
Spüle: kann auch Edelstahl ggf. werden BEDINGUNG: Backblech mss vollständig hinein passen (Threads bereits gelesen)
Welche Threads? Und warum spült Ihr die Backbleche per Hand?
Und einen richtigen Backofen der mehr als 230°C kann wollt Ihr nicht?

Ein reiner Dampfgarer ist von seinen Anwendungsmöglichkeiten sehr beschränkt und am ehesten mit den Dampfgar-Einsätzen für Töpfe vergleichbar. Die bessere Wahl ist ein sogenannter DGC, also eine Kombination aus Dampfgarer und Backofen. Er beherrscht die klassischen Funktionen beider Geräte, was ihn aber wirklich interessant macht, ist der Kombi-Betrieb von beidem. Dadurch kann man Speisen so zubereiten, wie es Profi-Küchen mit Konvektomaten machen.
Zusammen mit einem Backofen, der noch eine integrierte Mikrowelle hat, hat man dann sämtliche Nutzungskombinationen zur Verfügung:
full

Und in Neuigkeiten von Neff | Backofen kaufen - Tipps und Kaufberatung - der komplette Neff Guide kann man das mal aus der Sicht von Harald sehen und hören.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 172 / 186 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93 cm ohne Schneidbretter (3 und 4cm stark)
Nicht zu hoch für die kleinere Person? Nutzt diese Faustregeln und zwar mit dem üblichen Schuhwerk für zu Hause:

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

newengland

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Hallo Isabella,

danke für den Link und den Hinweis mit den DGC.
Ich habe nochmal recherchiert und wäre zu folgender Kombination gekommen
VZug Combair 60P und CombiSteamer V6000 45F.

Arbeitshöhe : bleibt bei 93cm

Backbleche: Es gab mehrere Diskussionsbeiträge über die Backblechreinigung. Wir Reinigen unsere Backbleche im Becken und nicht in der Spülmaschine da wir die Bleche sofort reinigen möchten und nicht erst 2 Tage später wenn alles angetrocknet ist. Und ein Extraspülgang mit einer 1/2 vollen Spülmaschine halten wir für sinnfrei.

ALLERDINGS: Habe ich mit meiner liebsten Telefoniert und wir sind zu dem Schluss gekommen das wir im Waschraum/UG ja ein großes Becken haben.
Somit wäre ein kleinere Spüle möglich.
Dennoch möchten wir NICHT auf ein 2 Becken verzichten.

Mit dem Alnoplaner bin ich am verzweifeln da ich den schräge Decke nicht hinbekomme....

Herzliche Grüße

Meli und Sven
 

newengland

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Guten Morgen zusammen,

ich habe mal weiter an dem Plan gebastelt und bitte um eure Meinungen.... DANKESCHÖN !!!
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.880
Die bunte Kästchen sind Planungen? Was ist der Farbcode? Wie wär‘s mit skalierte Handskizzen auf kariertes Papier? Warum ist der GSP gegenüber der Spüle?
 

charli

Mitglied

Beiträge
446
Ich weiß, was ein Pilaster ist, aber ich verstehe nicht, wie man sowas in eine Küchenzeile integrieren will. Vielleicht hast du mal ein Beispielbild.

Edit: Inzwischen hast du die Bilder im Eingangspost geändert, da erscheinen die nicht mehr mitten in der Zeile.

Warum beginnst du bei planoberen Zeile nicht rechts mit dem GSP statt dem 45er US?

Aber nochmal , ich finde den Zeilenabstand zu groß.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.275
Wohnort
Perth, Australien
vielleicht verabschiedest du dich erst mal von deinen bunten Bildern, lädst den ALNO Planer, machst von jeder Seite ein Ansichtsbild (blende die Seite gegenüber aus)und beschriftest die Schränke. Da wird man ja blind mit den bunten Kästen. Immer schauen, wie es die anderen machen ...

Du willst eine Hampton Style Küche, wieso Pilaster und noch unschöner einen Frenchdoor dazu? Was hat denn die Nerve mit Pilaster gemeinsam? nichts. Die Nerve ist doch eine moderne Rahmenfront.

Auch die schwarze Nero platte findet man selten in Hampton/Country Style Küchen, eher Calacatta oder wenn Granit, wie hier bei Nadscha (bei den Fertigen Küchen zu finden)
1641344948640.jpg

Beispiele
Shaker Kitchens | Traditional & Contemporary Kitchens | Tom Howley

Warum keine vollintegrierte Spülmaschine?

Der 3m breite Raum macht das arbeiten auch nicht leichter, Kochfeld auf einer Seite, Spüle auf der anderen und dazwischen 180cm Lauferei? Der Spüler auf der anderen Seite von der Spüle mit 180cm Abstand? Das sieht sehr unausgewogen aus, die Küche ist das Durchgangszimmer nach draußen, weil es der einzige Ausgang in den Garten ist.

Wollt ihr das wirklich so haben? Die Küche ist teuer, die Geräte sind teuer, nichts davon wird entsprechend präsentiert.

Warum dieses Kochfeld? zuviel Tipperei, wirkt altmodisch
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.275
Wohnort
Perth, Australien
ich könnte es mir eher so vorstellen

newengland1.jpg newengland2.jpg

newengland3.jpg

newengland5.jpg


ignoriere Farben und Raster. Die Wand planunten ist möglicherweise ein paar Zentimeter zu kurz für 2 x 90er US, LEICHT macht das aber passend.

Ich würde planlinks einen 178er KS stellen, planrechts einen 90er TK (3 Fächer). Wenn ein

BRH nach Wunsch, die Fensterseite auf jeden Fall übertief, so tief wie möglich, eine reine Arbeitsinsel.

BORA PUXU weil ihr groß seid. Die Rückwand muss nicht all zu hoch sein.
 

Anhänge

  • newengland-PLAN1.POS
    11,9 KB · Aufrufe: 19
  • newengland-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 19

charli

Mitglied

Beiträge
446
Im EP stand was von dem Wunsch nach 150cm Arbeitsfläche vor dem Fenster zwischen KF und Spüle. Das kann man erreichen, wenn ihr links direkt mit dem GSP anfangt.

Aber habt ihr das ausprobiert? 150cm ist ganz schön viel, selbst wenn man nebeneinander arbeiten will. Zu weit entfernt ist auch nicht praktisch.
 

newengland

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
VIELEN DANK für die vielen Inputs/Antworten und die erste Visualisierung von Evelin.

GRUNDSÄTZLICH stimme ich überein das Kochfeld und Spüle auf einer Fläche sein sollten wenn es die Möglichkeit hergibt.

Die nächsten sagen der GSP muss aber auch dahin, dann kommt der nächste und sagt dieXYX ......und ich sage, auch wir werden Kompromisse eingehen.

Hampton Style, Neptune Küchen, Häcker Bristol usw...gefällt uns alles sehr, jedoch denken wir das durch die dicken Rahmen das Nutzvolumen noch kleiner wird oder liege ich falsch ?

- Wem soll ich unsere Küche oder die Geräte präsentieren und WARUM ?

- bunte Bilder: dort Stand die maximal Verbaubare Länge der Küchenzeile

- Raumgröße ist wie Sie ist denn das Haus besteht nicht nur aus der Küche/sonst gebe es Einheitsküchen
- vorher war Angedacht den Esstisch dort zu platzieren, haben dann Umgeplant um nicht jedesmal daran vorbei zu müssen

- Durchgangszimmer: Hanggrundstück nach Westen, darunter befindet sich das UG und somit ist die Küche KEIN Durchgangszimmer sondern man ist im Sommer näher an den Cocktails;-)
- die Küche befindet sich im EG mit überdachten Balkon

- GSP rechts/links: hatten wir auch schon überlegt - fragt sich dann wo das Geschirr aufbewahrt wird und dann wird der nächste kommen und sagen das ist Ihm zu weit weg

- GEDANKENANSTOSS:
Wann wird der GSP eingeräumt ? - mit AUSGEZOGENEN Schubladen
Wann wird der GSP eingeräumt ?- mit AUSGEZOGENEN Schubladen
Wo kommt das Geschirr hin ? - in einer AUSGEZOGENEN Schublade entweder auf der anderen Zeile oder auf der selbigen Zeile
Somit ergibt sich zwischen 2 ausgezogenen Schubladen ein gutes Verhältnis. Und wenn ich noch die übertiefen Auszüge hinzunehme habe ich ja fast Platzmangel :rofl: und Geldmangel.
Deswegen werden die übertiefen Auszüge nur da geplant wo diese Effektiv sind und der Rest durch die APL aufgefüllt.


zurück zur Thema Küche:

- Abstand Küchenzeile sind 160 - 140 je nach Tiefe der APL/Schränke und den Kompromiss gehen wir ein
- wir möchten NICHT das die Küchenzeile bis an den Abschluss der Wand geht zum Wohn/Esszimmer sondern ca. bei 400cm endet und nicht 420 ausgereizt wird,
20cm müssen frei bleiben da ggf. noch 2 Balken 20x20 nach oben gehen

- es wird Abluft und keine Umluft geplant und Bora schon mal gar nicht
- die Abluftvariante wäre mit Standort am Vorschlag von Evelin nicht möglich, sondern nur wenn man das Kochfeld nach links nimmt

- im Eingangspost steht OHNE Hängeschränke


- Kühlschrank: haben uns von dem French Door bereits gestern verabschiedet und bei den Einbaukühlschränken sind die Gemüsefrischezonen mit zwei Fächern gefühlt zu weit unten jedoch stimmt wieder das Kühlvolumen oben
- optisch gesehen wäre natürlich ein Einbaukühlschrank wesentlich besser
- Arbeitsfläche sollte zusammenhängend ca. 140 bis 150cm sein, was wiederum nur
funktioniert wenn die 2 Spülbecken wieder getrennt werden
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.275
Wohnort
Perth, Australien
Ich sehe gerade, im EP steht 15k für's Holz. Dafür bekommst du in der Verve Ausführung vielleicht 1/3 der Küche. Preis und Wunsch passen überhaupt nicht zusammen.
 

newengland

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Im EP stand was von dem Wunsch nach 150cm Arbeitsfläche vor dem Fenster zwischen KF und Spüle. Das kann man erreichen, wenn ihr links direkt mit dem GSP anfangt.

Aber habt ihr das ausprobiert? 150cm ist ganz schön viel, selbst wenn man nebeneinander arbeiten will. Zu weit entfernt ist auch nicht praktisch.
Liebe Christiane,

ich finde es schön das Du Bezug auf meinen Eingangspost nimmst, dort stehen ja einige Sachen drin.
Eine Frage habe ich: Warum liebst Du es den GSP immer an die Randseiten zustellen ?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.275
Wohnort
Perth, Australien
naja, 1/3 ist vielleicht etwas übertrieben, aber sicher bekommst du nicht mehr als die 1/2 Küche. LEICHT ist gehobene Mittelklasse, spielt in einer anderen Liga als Schüller , Nobilia , Nolte ....

meine Tochter hat auch eine LEICHT Küche in 2018 gekauft, 1/2 Bondi (billigste Front) und die andere Hälfte Echtholzfunier, das war nicht gerade pocket money. Die AP hat sie woanders her bestellt (Silestone ), weil von LEICHT recht teuer.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.275
Wohnort
Perth, Australien
GSP Position
einmal ist das Ausräumen eines GSP von einer Seite komfortabel, außerdem hat sich diese Reihenfolge als praktisch erwiesen

GSP - Spüle - MUPL - AP - Kochfeld oder umgekehrt, wie Fließband ...

Ich hab mir die Verve noch mal angeschaut, Ganz abgesehen, dass es eine sehr moderne Front ist, verlangt sie, meiner Meinung nach, Symmetrie, also alles 60er Schränke, um zu wirken. Nix Hampton

aber ich habe gerade deine längere Antwort überflogen, ich glaube, ich kann hier nicht viel beitragen.
 

newengland

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
naja, 1/3 ist vielleicht etwas übertrieben, aber sicher bekommst du nicht mehr als die 1/2 Küche. LEICHT ist gehobene Mittelklasse, spielt in einer anderen Liga als Schüller , Nobilia , Nolte ....

meine Tochter hat auch eine LEICHT Küche in 2018 gekauft, 1/2 Bondi (billigste Front) und die andere Hälfte Echtholzfunier, das war nicht gerade pocket money. Die AP hat sie woanders her bestellt (Silestone ), weil von LEICHT recht teuer.
Liege ich richtig das die Häcker Bristol und Neptun als Bsp. mit Ihren dicken Rahmenfronten zu Lasten des Stauraumes gehen von dem ja immer hier die Rede ist ? Wenn ja wieviel ? Ich habe das komplette VKH von Leicht vor mir liegen, war ein Zufall.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben