1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Brownie, 1. Juli 2012.

  1. Brownie

    Brownie Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Stuttgart

    Hallo ihr Küchenverrückten (absolut positiv gemeint ;-)),

    ich lese jetzt schon eine ganze Weile hier mit und bin immer wieder erstaunt, was ich bei meiner Küchenplanung noch alles nicht beachtet hab *idee*

    Nun rückt der Termin näher an dem wir (mein Freund und ich) uns für eine Küche entschieden haben müssen, damit diese noch rechtzeitig vor unserem Umzug in der neuen Küche steht. Wie ich in der Checkliste geschrieben habe, favorisieren wir momentan eine Ikea-Küche. Dies hat verschiedene Gründe:
    - Unsere neue Wohnung wird - wenn auch für mehrere Jahre - nur eine Übergangslösung sein, spätestens wenn irgendwann mal die Kinderplanung konkret wird, werden wir wohl umziehen.
    - Unser Budget ist nicht gerade riesig (max. 6000, vielleicht 6500€ inkl. Geräten) und bei Ikea würden wir das grad so hinbekommen.
    - Wenn wir mal ausziehen, würden wir die Küche evtl. mitnehmen, da wär's halt praktisch, wenn man die Küche einfach umbauen/erweitern kann.
    - Falls die Küche bei unserem Auszug in der Wohnung bleiben sollte, könnte man die Arbeitshöhe relativ einfach durch neue Füße&angepasste Sockelblende verändern... ist ja nicht jeder so groß wie wir ;D

    Die 100 cm Arbeitshöhe haben wir auch schon ausgetüftelt: 21-22 cm Sockel, 70 cm Korpus + 8 cm Arbeitsplatte (sind in Wahrheit nur 4 cm AP, diese liegt auf 4 cm hohen "Planken" auf und vorne ist einfach eine 8 cm Blende dran).

    Was ich bislang geplant habe, hab ich unten angehängt.
    Dabei hab ich noch folgende Ergänzungen zum Grundriss/zur Checkliste/zu meiner Planung:
    - Die Unterkante Fensterbrett ist bei 91,5 cm, die Oberkante bei 94 cm. Das Fenster fängt bei ca. 97,5 cm an. Da das immernoch zu niedrig ist als Arbeitshöhe, haben wir uns überlegt die AP nicht ganz aufs Fensterbrett zu ziehen, sodass man das Fenster zumindest noch kippen kann.
    - Ein hochgebauter Geschirrspüler wäre zwar schön, allerdings sehe ich da momentan nicht wirklich eine Möglichkeit diesen zu realisieren ohne viel Bastelei und ohne einen weiteren Hochschrank, der mich entsprechend viel Arbeitsfläche kosten würde.
    - Ob wir ein Ceran- oder Induktionskochfeld bekommen steht noch nicht fest. Induktion wäre schon schön, hängt aber davon ab, wieviel Budget letztendlich dafür noch übrig ist.
    - Das Spülbecken soll nicht rund werden, habe im Alnoplaner nur kein eckiges Spülbecken ohne Abtropffläche gefunden :rolleyes:

    Ich hoffe, ich habe alles angehängt, was ihr benötigt, um meine Küchenplanung "auseinanderzunehmen" ;-)

    Vielen Dank schonmal für eure Rückmeldungen :danke: und liebe Grüße
    Brownie




    Checkliste zur Küchenplanung von Brownie

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : ca. 183 und 186
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 91,5
    Fensterhöhe (in cm) : geschätzt 120
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : schön wären 70 oder mehr, budgetabhängig
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 100
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Messerblock, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, es wird viel gebacken
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist wird zu zweit gekocht; evtl. auch mal für, aber ohne Hilfe der Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : - Die niedrige Arbeitshöhe der jetzigen Küche nervt!
    - Wenn möglich, keine "normalen" Schränke, sondern Schubladen/Auszüge.
    - Möglichst kurze Wege.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Momentan wird IKEA favorisiert (ich weiß, das ist eigentlich kein Küchenhersteller ;-) ).
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Siemens, Bosch, Neff o.ä.
    Preisvorstellung (Budget) : bis 6.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2012
  2. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Hallo Bownie, herzlich :welcome: hier im Forum!


    Gönnst du denen, die keinen Alnoplaner haben, auch einen Grundriss deiner Planung (entweder durch Bildschirmkopie oder STRG+S+ALT)

    Hast du schon einmal eine Küche aufgebaut gesehen, die einen 21cm hochen Sockel hat? Ich stelle mir das wie Hosen, die Hochwasser haben vor...:-X
    Ich verstehe natürlich eure Beweggründe für Ikea, aber Ikea ist nicht immer günstiger. Deshalb würde ich vorschlagen, zum Vergleich, eine Küche im Küchenstudio rechnen zu lassen, vorzugsweise eine mit einem 6er Raster. Ich würde die Brinkmeier und Nobila vorschlagen, das sind Küchenanbieter, die nicht ganz so hochpreisig sind.
    Ansonsten würde ich, wenn ihr sowieso basteln wollt, versuchen eine zusätzliche Schubladenebene, auf den Ikea-Korpus zu bauen.
     
  3. Brownie

    Brownie Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Hallo Conny,

    vielen Dank für's Willkommen-heißen :-)

    Natürlich bekommt ihr auch einen Grundriss mit meiner Möbelplanung ;-) Den hatte ich sogar schon fertig als ich den Thread eröffnet hab, hab ganz offensichtlich aber vergessen ihn anzuhängen :-[
    Momentan ist da noch ziemlich viel rot, sind aber oft nur Millimeter die da fehlen...
    Thema: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-) - 202779 -  von Brownie - AufstellungMöbel.JPG
    An der Wank planlinks wären das ein 60 cm Schrank mit Innenauszügen, Kühl-Grierkombination, ein 15 cm Schrank für Backbleche etc., ein 60 cm Auszugschrank, Kochfeld/Backofen.
    Planunten ein 50 cm Auszugschrank mit Innenauszügen, Geschirrspüler, ein 60 cm Auszugschrank.
    Und dann planrechts der Spülenschrank und ein 30 cm Handtuchschrank.

    Ja, nachdem ich hier schon sehr, sehr viel gelesen habe, haben wir auch beschlossen auf jeden Fall noch einen Termin in einem Küchenstudio zu machen. Schon allein deswegen, weil ich mit dem Alnoplaner den Platz (scheinbar) viel besser ausnutzen kann, z.B. mit den 50 cm Schränken, wo ich bei Ikea nur einen 30 oder 40 cm Schrank mit einer riesigen Blende nebendran hinstellen könnte. In einem Küchenstudio waren wir auch schon, aber der wollte knapp 9000€. Allerdings hab ich beschlossen diesmal nicht ohne eigene Planung dort aufzuschlagen, deswegen wollte ich zuerst meine Planung mit euch diskutieren.

    Die zusätzliche Schublade auf die Ikea-Schränke will mein Freund glaub eher nicht... ist halt ne Menge Zusatz-Gebastel (ich bastel ja gern :saegen:) und er meint, das würde bestimmt nach nix aussehen :rolleyes:

    Bislang hab ich noch keine Küche mit 21 cm-Sockel gesehen, aber dieselben Bedenken wie du hab ich dabei auch... nächste Woche kann ich mir eine Ikea-Küche mit so 'nem hohen Sockel anschauen, dann bin ich schlauer was das angeht :-)

    Liebe Grüße
    Brownie
     
  4. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Wieso sollte so ein Gebastel nach nix aussehen, wenn der Bastler ist etwas geschickt ist, wird das schon! ;-) Tipps für die Ausführung, werdet ihr hier bestimmt genug bekommen.

    Es ist schonmal gut, das ihr euch eine Küche mit einem so hohen Sockel anschauen könnt, da könnt ihr dann entscheiden, ob ihr damit leben könnt oder nicht. Aber es ist ja nicht nur der hohe Sockel, die Arbeitsplatte wird auch ein ganz schöner Klotz, dazwischen dann der kleine Korpus...:-\ ...und wie du schon festgestellt hast, mit Ikea planen ist schwierig, wenn die Raummaße nicht dafür ausgelegt sind. ;-)

    Sucht euch ein Küchenstudio, welches auch günstigere Hersteller im Angebot haben, z.B. Nobilia, die haben sogar einen extra hohen Korpus, Brinkmeier, Bauformat, Pronorm...

    P.S. Hängst du den Grundriss auch deinem 1. Post an, dann ist alles beisammen. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2012
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Hallo,

    für große Leute wäre eine Nobilia mit einer Korpushöhe von ca. 86 cm in Erwägung zu ziehen. Nobilia ist auch ein recht günstiger Hersteller.
     
  6. Brownie

    Brownie Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Hallo Conny, hallo Magnolia,

    vielen Dank für eure Tipps :-) Habe mir die Küchenhersteller mal alle aufgeschrieben und werde recherchieren, in welchem Küchenstudio in meiner Nähe ich mir die mal durchplanen lassen kann.

    @Conny:
    Ich denke, mein Freund scheut eher die Arbeit die ein zusätzlicher Schubladenaufbau mit sich bringen würde und das mit der Optik ist nur "vorgeschoben" ;-) Ich mein zum Teil kann ich das verstehen, ist halt ein zusätzlicher Zeitaufwand...
    Aber ich werde mir auf jeden Fall mal noch einen der Küchenanbieter mit höherem Korpus anschauen.
    Die 8cm hohe Arbeitsplatte find ich eigentlich ziemlich schick... gibt's halt in verschiedenen Dekoren und mit verschiedenen Blenden. Angetan hat's uns da eine weiße Arbeitsplatte mit edelstahlfarbener Blende vorne *2daumenhoch* Aber du hast schon Recht, im Vergleich zum Korpus ist sie natürlich ziemlich "wuchtig".

    Mein Möbelplan ist jetzt auch am 1. Post :-)
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Brownie, genau das meine ich, im Vergleich zum Korpus...;-)

    Die Sache mit der Arbeit scheuen, ist wohl typisch Mann, meinen musste ich auch ständig überzeugen, das ich das genau so haben muss! :knuppel: *stocksauer* ;D ;-)
     
  8. Brownie

    Brownie Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    *lach* Tja, die Männer halt, gell ;-)

    Wobei ich ihn ja da ein bisschen in Schutz nehmen muss, weil er - im Gegensatz zu mir, ich bin noch Studentin - erst abends nach Hause kommt. Und unsere neue Wohnung ist knapp eine Stunde Fahrt entfernt, das heißt für das "Gebastel" müssten wir halt auch immer erst dahin fahren.

    Ich schau mir jetzt mal die von euch empfohlenen Küchenhersteller an, vielleicht bekomm ich da ja für's gleiche Geld auch ohne Gebastel Korpusse, die groß genug für uns sind :-)
     
  9. Brownie

    Brownie Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    So, ich habe die Küche jetzt nochmal im 6er Raster geplant und dabei bin ich auf folgende Frage gestoßen: Planunten hab ich ja links einen 50 cm Schrank, dann 60 cm Spülmaschine und rechts einen 60 cm Schrank. Wäre es stattdessen praktischer einen 80 cm und einen 30 cm Schrank zu nehmen und dazwischen die Spülmaschine?

    Kosten übertiefe Schränke eigentlich arg viel mehr als normal tiefe?
     

    Anhänge:

  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Brownie, ich habe zwar übertiefe Unterschränke, weiß aber nicht was sie mehr kosten, gegenüber einen normaltiefen. Ich wollte sie haben, da war mir der Preis nebensächlich...:-[ :girlblum: Deine Küche bietet nicht so wirklich viele Stellmöglichkeiten...:-\ Ist der 2. Hochschrank ein Besenschrank oder könnte man da vielleicht den Backofen reinplanen?
     
  11. Brownie

    Brownie Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Hallo Conny,

    der 2. Hochschrank sollte der Vorratsschrank werden ... wobei wahrscheinlich auch ein halber reicht ;D
    So gern ich auch einen hochgebauten Backofen (und möglichst noch eine hochgebaute Spülmaschine ;-)) hätte, ich bin mir nicht sicher, ob unser Budget für ein autarkes Kochfeld + autarken Backofen reicht :-\

    Viele Grüße
    Brownie
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Notfalls, wenn ihr den Backofen nicht ganz dringend und ständig braucht, könnte man das Fach auch eine Zeit lang leer lassen und darauf sparen. ;-)
     
  13. Brownie

    Brownie Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Ich glaube, ICH könnte eher auf das Kochfeld als auf den Backofen verzichten ;-) Ich backe (in dem Fall: leider) viel zu gern als dass ich längere Zeit auf einen Backofen verzichten könne... Mein Freund würde das wahrscheinlich anders sehen, aber egal ;D

    Aber mal eine blöde Frage: vom Stauraum her wäre es doch egal, ob der Backofen unterm Kochfeld oder im Hochschrank ist, oder nicht? Also man hätte doch so oder so gleich viel Stauraum, nur halt an unterschiedlichen Stellen, oder täusche ich mich da?
     
  14. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Richtig, ob Stauraum oben oder unten ist "gehupft wie gesprungen".

    Auszüge machen halt bis einer gewissen Höhe Sinn. Bei der BO-Höhe wäre aber auch ein Auszug besser. Also ist es von daher egal.

    Ich persönlich habe unter dem Kochfeld gerne Schubladen, weil ich dann die Töpfe auch gleich an der richtigen Stelle habe.
     
  15. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Ja, genau wegen den Auszügen unter dem Kochfeld, habe ich gefragt. Dann wäre auch ein 80er Auszugschrank + 30er für Gewürze gegangen. ;-)
     
  16. nichtcilli

    nichtcilli Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2012
    Beiträge:
    29
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Pardun
    Nichtcilli
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2012
  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Hallo Browie,
    unabhängig vom Budget habe ich einmal geplant, als Anregung für dich. Die Maße eurer Küche sind nicht optimal. Bei deiner Planung hast du auf Blenden verzichtet. Die benötigst du aber, um die Schränke öffnen zu können. Dann ist mir aufgefallen, dass das Fenster eine Brüstungshöhe von 91,50 cm hat. Wollt ihr wirklich alles im 100 cm Arbeitshöhe machen? Wie kommst du dann ans Fenster zum öffnen und putzen?

    Meine Planung:

    planlinks
    9,5 cm Blende
    60 Kühli
    60 BO
    2x 60 in 6-Raster, Herdplatte mittig
    Tote Ecke

    planunten -angepasst auf auf 91,5 cm
    45 für Müll unter der Arbeitsplatte
    60 Spüle
    Spülmaschine
    tote Ecke wieder in normaler Höhe

    planrechts
    80 Auszug - Oberschränke bis zur Fensterwand
    ca. in Höhe der Heizung ein kleiner Tisch in Arbeitsplattenmaterial für 1 - 2 Personen, darüber ein Hängeschrank, oder noch schöner Regale
     
  18. Brownie

    Brownie Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    @Conny & Magnolia: Ah ok, sowas hatte ich mir schon gedacht. Das fände ich allerdings auch sehr komfortabel, allerdings habe ich wie gesagt momentan Zweifel daran, dass getrennter Backofen&Kochfeld budgettechnisch drin sind... aber ich werde mich mal auf Gerätesuche begeben, vielleicht krieg ich's ja doch hin :-)

    @Mela: Vielen Dank für deine Planung, gefällt mir :-)
    Ja, dass die Küche nicht optimal ist, habe ich auch schon feststellen müssen :( Am Anfang dachte ich "juhu toll, selber planen" ... bis ich gemerkt habe, worauf man alles achten muss und dass das nicht alles genauso geht, wie ich das gerne haben will ;-)
    Braucht man die Blenden immer? Weil z.B. direkt neben dem Kühlschrank ist ja nur eine "kurze" (75 cm) Wand, d.h. der Griff würde beim Aufmachen quasi in den Durchgang ragen. Und auf der Seite planunten rechts wären in deinem Plan ja Schubladen, braucht man da auch eine Blende daneben?

    Ich hätte schon sehr gern Arbeitshöhe 100 vorm Fenster, einfach weil ich schon seit Jahren auf Küchen mit knapp 92 cm arbeite und mir das einfach viel zu niedrig ist. Und da ich tendentiell am meisten direkt vor dem Fenster vorbereiten/schneiden/... würde, bräuchte ich da glaub schon meine 100 cm. Ich würde in dem Fall die Arbeitsplatte nicht ganz bis aufs Fensterbrett ziehen, weil bis zur Unterkante Fenster sind's auch nur knapp 97,5 cm. D.h. ich würde das Fensterbrett selbst wahrscheinlich frei lassen, sodass man das Fenster noch kippen kann. Putzen kann ich's von der Arbeitsplatte aus und außen vorm Fenster ist ein Weg, sodass ich's dazu nicht öffnen brauche.
    Wobei ich deinen Einwand schon verstehe, optimal ist diese Lösung nicht :'(

    In deiner Planung wäre ja die Spüle vorm Fenster, hätte ich da mit dem Wasserhahn nicht auch das Problem, dass ich das Fenster dann nicht mehr öffnen kann?

    Kann man z.B. 1 von 3 Schubladen in einem Schrank kürzer (also von der Tiefe her) machen als die anderen? Habe nämlich gerade nochmal Fotos vom Wasseranschluss angeschaut, der ja in der Nische planrechts ist ... der steht das ganz schön blöd rum, da befürchte ich, das der sich mit den Schubladen in die Quere kommen würde.

    Viele Grüße
    Brownie
     
  19. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Ja die Blenden brauchst du immer, damit zu z.B. den Kühlschrank bis mindestens 90 Grad öffnen kannst, unabhängig vom Griff.
    Und wenn du die Arbeitshöhe der Fensterbank anpasst? Du hättest dann immerhin 97,5 cm. Mit den 100 cm vor Fenster kann ich mich nicht anfreuden.
    Für Spülen vor dem Fenster gibt es klappbare Armaturen.
    Selbstverständlich sind tiefengekürzte Schubladen möglich. Evtl. dann auch in den Korpus ein Ausschnitt, je nachdem wie der Wasseranschluss sitzt.

    Ich habe einmal die Planung deinen Wünschen angepasst. Allerdings Fensterseite nur 97,5 cm hoch. Wie wäre es, die Fensterbank durch die Arbeisplatte zu ersetzen?
    Nachteile: Du hast nicht einen breiten Auszugsschrank, die SpüMa ist mitten im Laufweg und es gibt einen 15cm Schrank, der im Verhältnis sehr teuer ist.
     
  20. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Meinungen zu Küchenplanung gesucht :-)

    Hallo,

    Schublade in der Tiefe kürzen halte ich für gar kein Problem.
    Evtl. ist die "Rückwand" etwas anders (Holz).
    Sicherlich gibt es außerdem ja sowieso auch Schubladen für mindertiefe Schränke, da muss der KFB halt entsprechend bestellen. Aber m.M. ist eigentlich (fast) alles möglich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Meinungen zu erster (oberflächlicher) Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 21. März 2016
Meine Küchenplanung - Meinungen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 7. Okt. 2013
Unsere frische Küchenplanung.. Gerne bitte Meinungen oder Verbesserungstipps Küchenplanung im Planungs-Board 12. März 2013
Meinungen zur Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Juli 2012
Meinungen und Vorschläge zu Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 18. Juni 2012
Anregungen u. Meinungen zu meiner Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 12. Juni 2012
Meinungen zur Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 18. Aug. 2009
Status offen Meinungen und Kritiken zu meiner geplanten DAN-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen