1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche für unser neues Haus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von myVISION, 17. Mai 2012.

  1. myVISION

    myVISION Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2011
    Beiträge:
    10

    Offene Küche (U-Form und Tresen) für Neubau

    Hallo, liebes Forum!

    Folgende Angaben können wir noch in Ergänzung des Fragebogens bzw. zur Erläuterung machen.

    1. Die Küche wird vom Gang aus durch den Durchgang (ca. 110 cm) ohne Türe betreten.

    2. Die vorhandene Tür, die aber leider mangels echter Wand vom Alno-Planer nicht angezeigt wird, führt in die Speisekammer und weiter in die Garage. Der Raum hat ca. 8 qm und wird nahezu vollständig für Küche / Putzmittel zur Verfügung stehen. Eventuell steht hier noch ein zweiter vorhandener Standkühlschrank.

    3. Hinter dem Tresen schließt sich offen das Esszimmer an, welches über sich einen Luftraum von ca. 20 qm hat. Der Tresen konnte leider nicht im Alno-Planer korrekt dargestellt werden, da wir keine Barplatte mehr finden konnten, die passte (früher war die noch da, keine Ahnung wo die hin ist).

    4. Es exisitiert ein Samsung Side-by-Side Kühlschrank. Den Platz dafür haben wir einfach frei gelassen. Die Maße sind t: 72 cm / b: 91 cm / h: 175 cm. Den Wasseranschluß dafür können wir unter dem Fußbodenaufbau realisieren.

    5. Bezüglich der Fronten stellen wir uns weißen Lack vor.

    6. Bezüglich der Arbeitsplatte sind wir noch nicht festgelegt. Die anthrazit-farbenen großen (60 x 30 cm) Fliesen sollten jedoch damit korrespondieren. Aus Kostengründen dürfte Stein nicht in Frage kommen.

    7. Die Ecklösung im Durchgang mit dem offenen Regal (30 cm) ist nur als Platzhalter gedacht. Es ging im Plan vor allem darum, den Durchgang noch etwas breiter zu machen. Deshalb die abgeschrägte Ecke. Die Regalböden sollten aber eher geschlossen sein.

    8. Neben dem Fenster links können wir uns noch gut 2 Regalböden frei schwebend vorstellen für Gewürze, Kräuter, Radio, etc.

    9. Aus Gründen des Stauraums, aber auch weil wir dann bequem bestimmte Dinge für den Esstisch (Kerzen, Glasreiniger, Sets, etc.) dort lagern können, haben wir die verkürzten Unterschränke unter die Barplatte gesetzt. Haben jetzt aber die Sorge, dass durch Schuhkontakt relativ schnell Kratzer in den Fronten entstehen könnten.

    10. Dunstabzugshaube: Wir denken, hier bedarf es einer leistungsfähigen Lösung, da alles offen ist (Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, Flur, Luftraum nach oben zum 1. OG, also allein im Erdgeschoß rund 90 qm miteinander verbundener Raum existieren). Gibt es hier Empfehlungen aus dem Forum?

    11. Herd und Dampfgarer werden wie auf den Fotos erkennbar hoch montiert. Gibt es hier noch eine saubere Lösung, auch die Mikrowelle (neu anzuschaffen) mit unterzubringen?

    12. Unterhalb eines Induktions-Kochfeldes, ist da eine Schublade möglich bzw. wie viel Abstand geht da zunächst durch eine Blende zum Abstandhalten drauf?

    13. Da wir bzgl. Hersteller noch nicht festgelegt sind, hören wir auch gerne Eure Vorschläge im Rahmen des genannten Budgets und natürlich auch Hinweise auf gute / günstige Küchenbauer im Rhein-Main-Gebiet (wir bauen zwischen Wiesbaden und Frankfurt).

    14. Die Bemassung der PDF-Pläne ist nicht mehr zu 100% korrekt, da es noch Änderungen gab. Es geht hier nur um den Gesamtzusammenhang im Haus.

    15. Auf dem Handyfoto vom Plan sind die korrekten Maße an der Seite abgetragen.

    Bereits jetzt vielen Dank für Eure Hinweise und die Unterstützung. Wir freuen uns auf Eure sachkundigen Kommentare!

    Lieben Gruß
    Tini und Jörg


    Checkliste zur Küchenplanung von myVISION

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 193 cm / 183 cm
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 104,5
    Fensterhöhe (in cm) : 153
    Raumhöhe in cm: : 270
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 200 x 80 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Am Tresen nur für kurzes Frühstück oder mal einen Drink und Zuschauen beim Kochen.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 99 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Täglich Frühstück, Mittagessen, Abendessen, davon mind. eine Mahlzeit mehrgängig bzw. mit Hauptspeise inkl. mehrerer Beilagen warm. Es wird viel gebacken.
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Auch gemeinsam. Mit Gästen selten.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Viel zu eng, weil zu wenig Stauraum, in dem auch zusätzlich alle Vorräte untergebracht werden müssen. Kaum Oberschränke wegen Dachschräge möglich. Keine Abstellfläche neben Herd. Arbeitsplatte zu niedrig. Unterschränke mit Drehtüren. Schlechte Nutzbarkeit des Eck-Unterschrankes.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Tendenz: Siemens / Bosch
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2012
  2. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    810
    AW: Küche für unser neues Haus

    Hi ihr Zwei,

    ich bin zwar selber auch Forumsfrischling, trotzdem :welcome:.
    Da mein Schatz den Laptop blockiert und ich am iPad sitze nur schriftliche, keine planerische Antwort.

    Ein paar Meinungen...

    Eine schöne große moderne Küche!
    Erfahrungsgemäß könnte es bei der Größe und Lack preislich knapp werden.
    Ggf könnte es mit Nobilia klappen, auch Schichtstofffronten machen es günstiger.

    Bei der DAH haben uns sehr viele *kfb* bislang zu Gutmann geraten, da große Saugleistung und trotzdem leise. Zb die Gutmann Campo Inselhaube könnte was sein, damit liebäugeln wir auch gerade.

    Wäre es auch eine Option die Wand mit den Hängeschränken mit Hochschränken auszustatten und vor die Vertiefung wo aktuell der KS steht mit Schwebetüren eine Art Abstellkammer zu bauen. Nur so ne erste Idee...

    LG und viel Erfolg :-)
    Muckelina
     
  3. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    810
    AW: Küche für unser neues Haus

    Wobei eine Abstellkammer habt ihr ja schon, ich blicke zugegeben beim Grundriss nicht ganz durch... ;-)
     
  4. myVISION

    myVISION Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2011
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für unser neues Haus

    Hallo!

    Danke für Deine Hinweise. Wir können verstehen, wenn Du mit dem fotografierten Grundriss im JPEG-Format nicht so viel anfangen kannst, der ist aufgrund der Bemaßungen und weil er eine Vorstufe der Ausführungspläne ist doch etwas überfrachtet mit Informationen. Deshalb haben wir noch die beiden PDF-Grundrisse beigefügt. Die sind eigentlich recht übersichtlich. Vielleicht hilft Dir das?

    LG
    TuJ
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: Küche für unser neues Haus

    Hallo,

    dieser erhöhte Tresen ist sehr kontraproduktiv.

    Vielmehr würde hier eine breite APL Nutzen bringen.

    Diese abgeschrägten Schränke finde ich persönlich zu "neubacken", aber das ist wohl Geschmackssache.

    Ich habe einen Kompaktbackofen mit integrierter Mikrowelle seit über 20 Jahren und bekoche damit eine 4-köpfige Familie.

    Das würde Dir Stauraum bringen (kein zusätzlicher Platz für die Mikrowelle)
    + eine 15cm Schublade

    Eine Gans geht in diesen BO allerdings nicht rein. Aufläufe etc. sind natürlich unproblematisch.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Küche für unser neues Haus

    Die Vorstellung ist ja schon mal recht komplett *top*

    Ich habe mal die Alnodatei etwas erweitert und die kleinen Wandstück gegen lange Wandstücke ausgetauscht. Außerdem den kompletten Essbereich dazugenommen, die Tür zur Speisekammer auch von Esszimmerseite sichtbar gemacht. Es sollte also mit diesen Dateien weitergearbeitet werden. Ich habe auch den SbS reingesetzt.


    __________________________Grundriss von Tinis und Jörgs Planung:
    Thema: Küche für unser neues Haus - 196026 -  von KerstinB - kf_myvision_EigplanGrundriss.jpg
    __________________________Bei eurer Größe solltet ihr wirklich auf hohe Korpusse, die auch 6 Raster ermöglichen, achten.

    Was heißt 6rasterig werden:
    [​IMG]
    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL-Höhe
    - 10 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
    Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina, Bauformat, Beckermann, Brion, Leicht, Alno usw.
    __________________________Dann solltet ihr euch mal Tote Ecken gute Ecken durchlesen. Ihr habt gleich zwei 125er Eckschränke verplant. Die nutzen den Raum nun wirklich nicht sehr geschickt.

    __________________________Wenn es noch einen neuen Standkühlschrank für die Vorratskammer gibt, warum muss es der SbS in der Küche sein? Die lassen sich immer schlecht integrieren.

    Zur Planung ansonsten, 2x30er Vorratsschränke lassen sich wesentlich günstiger mit 1x60er Vorratsschrank mit Innenauszügen realisieren. Auch im Küchenbereich habt ihr nur einen breiten Auszugsunterschrank verbaut, ansonsten 40er und 60er. Ideal ist die Verwendung von 80ern bis 100ern. Auch vom Preis, hier mal ein Beispiel aus einem neuen Verkaufshandbuch der Fa. Cristini:
    [​IMG]

    Wie man sieht, kostet ein 40er z. B. 590, ein 80er aber nicht 1180, sondern 841 Euro. Und zu allem Überfluß hat man in einem 80er noch mehr Platz als in 2x40ern, weil die ganze Auszugsmechanik nicht anfällt.

    __________________________
    Den Tresen .. würde ich wohl so nicht machen.
    __________________________EDIT:
    FRAGE: Ist eigentlich die 45cm Wand neben dem SbS fest oder soll das eher Trockenbau zur Seitenabdeckung vom Sbs werden und kann auch entfallen?
     

    Anhänge:

  7. myVISION

    myVISION Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2011
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für unser neues Haus

    Hallo Kerstin!

    Vielen Dank für Dein Feedback!

    1. Super, dass wir jetzt den Raum noch etwas realistischer dargestellt haben, irgendwie sind wir mit den Wänden und Türen nicht so zurecht gekommen.

    2. 6er-Raster hatten wir im Alno-Planer gewählt. Er zeigt uns als Gesamthöhe 99 cm an. Das dachten wir eigentlich, wäre so ok.

    3. Die Sache mit den Eck-Unterschränken - ja, da waren wir auch noch nicht so sicher, wie wir das machen wollen. Die bisherige Planung ist da wohl eher davon getriggert gewesen, überhaupt die korrekte Breite hinzubekommen. Wir lesen uns das Thema mit den "Toten Ecken" mal durch. 125er wurden es zum Beispiel erst später, weil wir noch ein wenig nach unten Richtung Esszimmer / großes Fenster rücken wollten (aus Platzgründen). Wie schätzt Du denn die Dimensionen der Küche bisher ein? 230 cm in der Breite und 270 cm in der Tiefe ist so circa die "Lauffläche", also der Bereich innerhalb des U und bis rüber zum Kühlschrank. Tini hat immer das Gefühl, dass es etwas eng sein könnte. Ich denke eher, das müßte passen.

    4. Der SBS wird geliebt! :-) Das habe ich mal in einem anderen Thread gelesen. Nein, also der ist da (rate mal, wer den mit gebracht hat) und eigentlich auch ganz praktisch. Eiswürfel und Wasserspender finden wir beide ganz praktisch. Wieso meinst Du, dass er schwer zu integrieren ist? Einfach wegen der Dimensionen?

    5. Die Sache mit den schmalen Schränken - ich glaube, das ist aus Wünschen bzgl. der Symmetrie entstanden. Werden wir nochmal überdenken. Der Preisunterschied ist natürlich schon enorm, da hast Du völlig recht.

    6. Die 45 cm Wand neben dem SBS ist Trockenbau angedacht und aus optischen Gründen. So dick würde sie natürlich nicht. Eher ca. 5-7 cm, aber im Planer gab's keine andere Wand. So schön der SBS von Vorne ist, von der Seite gibt es sicher nettere Anblicke und wenn man den Gang runter vom Eingang her kommt, dann fällt da ja der Blick definitiv drauf.

    7. Mit dem Tresen sind wir auch noch nicht so zufrieden. Auf der einen Seite gefällt uns der Gedanke, irgendwo sitzen zu können im Küchenbereich und nicht immer an den Esstisch zu müssen. Auch die Position gegenüber vom Herd ist im Grunde kommunikativ und gefällt uns. Aber die Frage, wohin die Füße sollen, wenn wir die Schränke Richtung Esszimmer drin lassen, ist natürlich berechtigt. Außerdem sitzt man ja so richtig bequem nicht auf den Hockern. Ich habe dann mal vorgeschlagen, eine Art Bank mit Kissen zu verwenden, man säße dann auf Höhe der Arbeitsplatte, aber Tini meint, das wäre zu wuchtig und deshalb auch nicht gut zu bewegen, etwa beim Putzen.

    Also wenn wir mal Bitte, Bitte machen dürfen, dann wären für uns besonders Anregungen und Hinweise bzgl.

    - Sitzmöglichkeit im Küchenbereich (statt Tresen)
    - Innenorganisation der Küche (Laufwege, Platz)
    - Vorschläge bzgl. SBS bzw. Alternativen dazu

    hilfreich.

    Die Planung verändern wir mal im Hinblick auf die Tipps von Dir, Kerstin, bzgl. Breite der Unterschränke und ggf. auch Eck-Unterschränke.

    Vielen Dank schon mal und wir freuen uns auf Eure Nachrichten.

    Lieben Gruß
    TuJ
     
  8. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: Küche für unser neues Haus

    Hallo,

    an einer breiteren überstehenden APL in Arbeitshöhe kann man genauso gut sitzen.
    Nur dieser Aufsatz deiner momentangen Trese ist unpraktisch.
    Bild kommt gleich



    [​IMG]
     
  9. myVISION

    myVISION Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2011
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für unser neues Haus

    Habe jetzt einfach mal zum Testen auf Kerstins Vorschläge hin die Unterschränke "preis-optimiert", also breiter gemacht.

    Das paßt ganz gut an der Nordwand, also unterhalb der Hängeschränke (2 x 90 cm statt 3 x 60 cm). Wird das dann auch tatsächlich günstiger, oder ist 90 cm schon wieder ein Sonderformat?

    Vor der Kochstelle habe ich jetzt 80 / 40 / 40 cm durch 80 / 80 cm ersetzt. Das dürfte dann beim Kochen unpraktisch sein, wenn man immer einen Schritt zur Seite machen muß, um an Sachen ranzukommen, die bisher in den beiden 40 cm Unterschränken ganz gut im Zugriff waren. Glaube, das war damals auch so ein Gedanke, der da mitspielte. In den 80er vor der Kochstelle die Töpfe und Pfannen, in die 40er daneben Gewürze, Soßen, Messer, Bretter, etc. pp.

    Wie seht Ihr das?

    Lieben Gruß
    TuJ
     

    Anhänge:

  10. myVISION

    myVISION Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2011
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für unser neues Haus

    Ja, da hast Du recht - gefällt uns so in der Form ja auch nicht. Aber wir wollten einfach gerne den Durchgang zwischen SBS und Arbeitsplatte etwas verbreitern. Da dürfte diese angeschrägte Ecke doch das Mittel der Wahl sein, oder?

    Klar, man könnte auch schmalere Unterschränke in dem Bereich einsetzen und so 10-20 cm schinden. Aber wir würden auf diesen Platz ungern verzichten.

    In der Ausführung würden wir an der Stelle sicher eine geschlossene Variante nehmen, bspw. eine Art Apothekerschrank in mini oder so.

    War das verständlich? ???
     
  11. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Küche für unser neues Haus

    Sitzplätze gegenüber dem Kochfeld find ich auch sehr kommunikativ. ;-) Man kann sich dann stundenlang lautstark gegen das brutzeln der Steaks in der Pfanne und gegen das Geräusch der Dunstabzugshaube unterhalten wie man die vielen Fettspritzer jetzt aus der schönen Seidenbluse herrausbekommt.

    Da das Esszimmer ja direkt anschließt würde ich die Sitzgelegenheit dort sowieso weglassen und da ihr den Stauraum auch haben wollt dort nur Unterschränke unter die APL.

    Warum nicht hinten an der Wand das Kochfeld und vorne eine schöne Arbeitsinsel? Dort könnte man wunderbar Buffets anrichten, beim Plätzchen backen von allen Seiten mitarbeiten ect.
    Frontcooking is doch nur im Fernsehen interessant weil man es sonst schlecht filmen kann. überleg mal wie lange du wirklich am Kochfeld stehst. Außer bei Risotto und wenn ich Rührei mache ist das wirklich minimal. Außerdem ist eine Wandhaube günstiger. Geld das du in hochwertigere Möbelfronten investieren kannst.

    LG
    Sabine
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Küche für unser neues Haus

    Ich habe mal komplett umgestellt ;-)

    Eine Spül-/Arbeitsinsel, damit die hochgebaute GSP an der Rückwand gut erreicht werden kann und auch der Weg von der angedachten Kaffeebar nicht so weit zum Wasser ist.

    Planoben:
    - Tote Ecke drüber einen Ullaschrank, unten mit Klappe. Da könnte die Küchenmaschine hinterstehen und bei Bedarf an die schöne Arbeitsfläche gezogen werden. Klappe könnte so aussehen:
    [​IMG]
    - daneben Backofenhochschrank, obendrüber Standmikrowelle hinter Klappe
    - hochgebaute GSP ... damit auch wundervoll aus dem Weg
    - noch ein Hochschrank für den DG, obendrüber auch eine Klappe, wo natürlich auch anderes untergebracht werden kann.

    Wand rechts:
    - Kaffeebar .. ca. 145 cm breit mit den flachen Hängeschränken, dort dann die Kaffeemaschine, vielleicht auch mal ein KVA. Hier könnte ich mir im 100er Auszugsunterschrank das ganze Geschirr/besteck etc. vorstellen und im 45er könnte ich mir Frühstücksutensilien wie Marmelade, Brot usw. vorstellen. Ist dann auch praktisch, wenn man sich mal schnell eine Stulle machen will, weil ja gleich daneben Besteck und Geschirr und auf der anderen Seite der SbS ist.
    - der SbS speziell eingekoffert, Öffnungsrichtung schön zur Spüleninsel hin (Gemüse raus, dort abwaschen und zubereiten usw.). Außerdem auch dem Tisch näher.

    Insel:
    - links ein 30er Müll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum:
    [TABLE="width: 363"]
    [TR]
    [TD][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    damit auch nah zur GSP hin, Reste evtl. abstreifen und Geschirr in die GSP
    - 60er Spülenschrank, oben noch Platz für Putzmittel, unten könnte z. B. Gelber-Sack-Müll rein.
    - 90er Auszugsunterschrank insbesondere für alle Küchenhelfer Schüsselchen etc.

    Kochfeldzeile:
    Jede Menge Platz für die typischen Kochvorräte, Tupperware, Elektrokleingeräte, die man nicht ständig braucht, vielleicht mal noch eine Schneidemaschine in der Schublade usw. Unter dem Kochfeld dann Töpfe, Pfannen, Kochbesteck etc.
    Zum Abschluß mit Innenauszügen z. B. Platz für hohe Flaschen wie Öle/Essige, aber auch Gewürze etc.
    Für die Abluft-DAH kann der direkte Weg nach draußen gewählt werden. Keine Verkleidungen etc. dafür notwendig. Hier wäre die Novy Sail eine gute Möglichkeit.

    Den Tresen als Drehtresen. So kann man ihn leicht schräg stehen lassen und zu zweit auch mal dransitzen, oder als Stehtresen für Gäste, wenn man in der Endphase der Zubereitung ist.

    Den Tisch mit 100x200 eingeplant. Soll er länger werden, wird der Tresen als Abstellfläche an die Wand gedreht, die Hocker haben untendrunter Platz.
     

    Anhänge:

  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Küche für unser neues Haus

    ... und hier die Alnodateien:
     

    Anhänge:

  14. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    810
    AW: Küche für unser neues Haus

    Hi,

    so mal was ganz anderes ... inspieriert durch Kerstins Vorschlag und durch die und die Küche..

    Wie wäre sowas? Erstmal die Idee an sich, nicht die Schrankwahl / -zusammenstellung.
    Thema: Küche für unser neues Haus - 196078 -  von Muckelina - muck_myVision_01.jpg Thema: Küche für unser neues Haus - 196078 -  von Muckelina - muck_myVision_02.jpg Thema: Küche für unser neues Haus - 196078 -  von Muckelina - muck_myVision_03.JPG

    LG
    Muckelina
     

    Anhänge:

  15. myVISION

    myVISION Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2011
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für unser neues Haus

    Hallo, Ihr Lieben!

    Viele Dank schon mal für Euere Anregungen und Ideen. Vieles davon ist gut durchdacht und wir werden sicher das eine oder andere davon umsetzen können.

    Zunächst zu Deinem Vorschlag, Kerstin:

    Man merkt ganz deutlich, dass Du das schon ein paar Mal gemacht hast. Die verschiedenen Aspekte im Hinblick auf die Abläufe - da wäre uns das eine oder andere sicher nicht eingefallen.

    Grundsätzlich gefällt uns auch die Insellösung sehr gut - optisch und auch von den Abläufen.

    Allerdings fanden wir an unseren Entwurf die Idee gut, dass die Küche durch die Kochstelle / Theke in Richtung des Esszimmers und auch des Wohnzimmers optisch ein wenig abgeteilt wurde. Auch die DAH und eventuell sogar deren Abluftkanal haben das noch etwas unterstützt. Das fällt in Deiner Lösung weg.

    Was vielleicht aus den Plänen nicht direkt hervorgeht: über dem Esszimmer ist ein Luftraum von ca. 4 x 5 m. Das heißt, über dem Esszimmer ist nichts als 6 m Luft. Im Obergeschoß kann man dann an einer Galerie aus Glas runter schauen. Und genau deshalb wollten wir den Küchenbereich nicht zu sehr nach Süden Richtung Esszimmer ausdehnen, sonst schaut man am Ende von oben auf die Töpfe... :-)

    Das mal als erste Zwischenmeldung - jetzt gibt's eine leckere Tom Kha Gai, natürlich selbst gekocht!

    Lieben Gruß und bis später,
    Tini und Jörg
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Küche für unser neues Haus

    Die Küche endet doch aber fast 500 cm von der Wand planunten entfernt und ist wirklich nur unwesentlich "länger" als eure Planung.

    [​IMG]

    Mal zum direkten Vergleich den Grundriss eurer Planung:

    Thema: Küche für unser neues Haus - 196085 -  von KerstinB - kf_myvision_EigplanGrundriss.jpg

    Was soll z. B. an der Arbeitszeile planoben passieren?

    Ich finde ja die Insellösung wesentlich kommunikativer als das Kochen an der Halbinsel. Und dann zu dritt auf der Hühnerstange ;-)

    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Auch gemeinsam. Mit Gästen selten.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Viel zu eng, weil zu wenig Stauraum, in dem auch zusätzlich alle Vorräte untergebracht werden müssen. Kaum Oberschränke wegen Dachschräge möglich. Keine Abstellfläche neben Herd. Arbeitsplatte zu niedrig. Unterschränke mit Drehtüren. Schlechte Nutzbarkeit des Eck-Unterschrankes.

    Ich denke, Stauraum, und zwar guten Stauraum in Auszügen mind. 60 cm breit, viele sogar 100 cm breit, hast du in meiner Lösung.
    Du hast die Möglichkeit Backofen UND Dampfgarer jeweils in Idealhöhe zu positionieren. Was auch immer ihr in den 2x30er Schränken verstauen wolltet, es wird Platz haben z. B. in den Auszügen und den Heißgeräten.

    Ihr seid groß und werdet auch eine hochgebaute GSP schätzen.

    Wasser in Raummitte dürfte bei Neubau kein Problem sein.

    Hängeschränke für die wichtigsten Sachen gibt es, ansonsten passen Gläser, Teller usw. wundervoll in Auszüge und Schubladen:
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    Es ist mehr als ausreichend Arbeitsfläche vorhanden, die auch mal ganz nah liegt, halbe Drehung vom Kochfeld und du bist an der Spüle.

    Der Esstisch kann mit Gästen praktisch bis zur Insel verlängert werden. Die Gäste können rechts und links durch die Küche an den Tisch. Das ermöglicht auch mal eine 550 cm lange Tafel :cool:

    Die optische Abtrennung durch einen Tresen gleich hinter dem Kochfeld halte ich für überschätzt. Ist der Tresen auf Stelzen, kann man auch hindurchsehen, schafft sich aber zusätzlich schlecht zu putzende Teile, wenn es vom Kochfeld spritzt.

    Optische Abtrennung bzw. Bereichskennzeichnung kann man allein schon durch die Möblierung schaffen. Außerdem müssen Zeile und Insel ja auch beleuchtet werden. Entweder in einer Abhängung oder man plant es gleich für den Bau ein.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Küche für unser neues Haus

    Muckelina *top**top*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Warten Offene Küche für unser neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 30. Sep. 2016
Neue Küche Neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2016
Warten Neues Haus, neue Küche Küchenplanung im Planungs-Board 29. Mai 2016
Status offen Neue Küche in Planung für unser neues Familienglück Küchenplanung im Planungs-Board 14. Mai 2016
Unbeendet Küche für ein neues Zuhause in der Natur Küchenplanung im Planungs-Board 28. Feb. 2016
Status offen Neue Küche für unser neues Haus :-) Küchenplanung im Planungs-Board 8. Nov. 2015
Neues Induktionskochfeld für meine 12 Jahre alte alma Küche Montage-Details 19. Okt. 2015

Diese Seite empfehlen