Warten Neues Haus (Neubau) -Standort Küche

PeeKlee

Mitglied
Beiträge
376
Wohnort
Flandern
Neues Haus (Neubau) -Standort Küche

Hallo liebes Forum,

Es ist noch nicht so wahnsinnig lange her dass ihr mir mit der Planung einer neuen Küche für eine Neubewohnung geholfen habt. Jetzt hat sich meine persönliche Situation geändert und meine Wohnsituation wird sich dadurch ändern.
Ich habe ein Neubauhäuschen mit Zwergenhaften im Visier. Ich zweifele ob die Küche da wo sie vom Bauträger gepland wurde, gut steht oder ob es bessere Optionen gibt. Deshalb werfe ich den Grundriss in die Runde und hoffe auf ein paar Tips. Vor allem zum Standort, die Planung richtet sich ja dann je nachdem. Ausserdem schreit alles nach Zweizeiler - und damit habe ich ja jetzt Erfahrung :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 162
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): bodentief
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 90 x 190
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: häufig - ich bin "Tischsitzer" statt Sofasitzer. Auch häufig abends.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): täglich einfaches, manchmal auch ausführlicher. Auf jeden Fall wird gerne gekocht!
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: auch gemeinsam mit Gästen

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Meine neuer Zweizeiler ist super. Würde ich 1:1 so übernehmen!
Preisvorstellung (Budget): offen (gerne unter 10.000)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • neues Haus EG ohen Namen.pdf
    311 KB · Aufrufe: 182

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Hallo!
Hab mal ein Foto gemacht. ;-)
Screenshot 2019-09-16 at 11.13.02.png
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Du ahnst sicher, dass es hier welche geben wird, die dir raten, die Küche mit Essen zusammen in den Bereich zur Terrasse zu verlegen und das Wohnzimmer nach vorne ins geplante Esszimmer.
Im Durchgangsbereich kann man super einen Einbauschrank planen, wo man noch viel unter bekommt und einen Schreibplatz... so mal z.B.

Gut gefällt mir, dass der Grundriss mal anders ist, da hat sich einer schon Gedanken gemacht und auch endlich mal genug Platz für eine Garderobe!

LG Anke
 

Dieentebertram

Mitglied
Beiträge
1.274
Du ahnst sicher, dass es hier welche geben wird, die dir raten, die Küche mit Essen zusammen in den Bereich zur Terrasse zu verlegen und das Wohnzimmer nach vorne ins geplante Esszimmer.
Im Durchgangsbereich kann man super einen Einbauschrank planen, wo man noch viel unter bekommt und einen Schreibplatz... so mal z.B.
genau mein gedanke :psst:
 

thundersteele

Mitglied
Beiträge
164
Hallo!

Erstmal, toller Grundriss. Hat man natürlich die Qual der Wahl (oder auch nicht, je nachdem wie flexibel die Wasseranschlüsse sind).

Ich kann der Planung im Grundriss viel abgewinnen. Ich stelle mir eine 11 Meter lange, weisse APL vor, die fliessend von Küche z.B. in einen Schreibtisch übergeht, oder eine Sitzbank (dann natürlich tiefer), etc. Extrem flexibel. Stauraum z.B. in Rollwagen unter der APL. Der "küchige Teil" mit Backofen, Kochfeld, Dunstabzug wird in der anderen Nische versteckt. So ein bisschen wie hier (von Houzz):

minimalistisch-kueche.jpg


und dann so weiter:
modern-arbeitszimmer.jpg


Ohne die Fenster halt... und natürlich macht es nur Sinn wenn das vom Stil her zu Euch passt ;-)
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
@thundersteele – Ich kann mir das auch gut in dem Zwischenraum vorstellen und hatte genau das Houzz-Bild auch vor Augen. Nur ist es hier so, dass es ja kein Fenster gibt, was ich für eine Küche schon ungünstig finde. Kommt aber halt auch auf die Nutzung an.
Von daher lohnt sich meiner Meinung nach die Überlegung, was man macht.
 

thundersteele

Mitglied
Beiträge
164
@Anke Stüber Ja vielleicht mit webcam und flatscreens die Fenster ersetzen ;-)

Auf jeden Fall lohnt es sich bei diesem Grundriss alle Optionen durchzudenken. Was ist denn unter dem Reihenhaus? Ist es möglich Wasser beliebig zu verschieben, z.B. auch zu einer Kochinsel planoben?

Ich nehme an bei der vorherigen Küche handelt es sich um diese:
Fertig mit Bildern - Neubau-Wohnung: Standort und Planung Küche

Ich finde ja die grobe Spanplatte auch cool...
 

PeeKlee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
376
Wohnort
Flandern
Ich benantworte mal die einfachen Dinge zuerst:
jein, die andere Küche ist quasi fertig, bis auf die AP. Das ist ein Drama in drei Akten geworden. Am kommenden Samstag kommt jemand und hilft mir die AP zu installieren. Dann ist hoffentlich die Küche wirklich fertig. Und dann gibt es nochmal Fotos. Versprochen! Ich kann schon verraten dass ich meine Johannes-Nische aus Versehen in einer spektakulären Farbe gestrichen habe. Ich habe mich selbe erschrocken. :rofl:

Unter dem Reihenhaus ist Bodenplatte. Es gibt keinen Keller. Das Haus hat sich zufällig ergeben. Es steht bereits im Rohbau. Die eigentlichen Käufer sind abgesprungen so dass das einzige bezahlbare Häuschen wieder frei wurde. Ich plane eine Co-Housing -WG zu zweit. ("Mittelalter-WG" sagt mein Vater dazu. Er findet das was für Studenten.:rofl:). Das Haus hat oben drei Schlafzimmer von ca 12 qm. Das dritte Zimmer wird Wäschetrockenzimmer und Stauraumzimmer und Wohnzimmer für die Person die nicht unten im Trubel sein will.

Die Idee einer super langen Arbeitsplatte ist ja sehr cool! Da habe ich selber noch nicht dran gedacht. Auf den Fotos finde ich es super chique. Ist das Haus dazu nicht ein bisschen zu klein?

Küche an den Garten verlegt habe ich natürlich auch schon gedacht. Aber irgendwie stellt sich kein "Aha- das ist es!" Gefühl ein. Ein Grund ist dass ich den Mittelteil der die Küche darstellt, zu gross finde zum Schreibtisch oder Bücherregal hinstellen. Das würde bei mir ausser Kontrolle geraten und nur zukramen mit Gedöns. Und es ist die am wenigsten attraktivste Stelle im EG, weil am wenigsten Licht. Zum Sitzen oder musizieren erscheint es mir nicht einladend genug, so im Durchgang und im wenigsten Lichte des Raumes.

Ein weiterer Gedanke war dass die Küche in der Mitte die beiden Räume etwas trennt. Für eine Erwachsenen-WG vielleicht nicht das schlechteste. :think:

Danke für den Foto-Dienst. Das habe ich ganz vergessen dass ihr Fotos besser gebrauchen könnt als jpg.

Was glaubt ihr, werden die Lichtverhältnisse? Das Fenster planunten ist ja eher klein. (und ich bin sehr lichtverwöhnt hier mit zwei sich gegenüberliegenden grossen Fensterfronten zum Osten und zum Westen hin. Das wird noch eine Umstellung).
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Dann fangen wird doch mal anders an: In welchem Raum hälst du dich vornehmlich auf, wenn du zuhause bist? Wo ist der Lebensmittelpunkt? Wie ist es bei dem Mitbewohner?
Wie wird da in einem WG-Leben sein?

An deiner jetzigen Küche hatte dir ja besonders gefallen, dass sie im Raum ist, sich öffnet und kein abgeschiedenes Dasein hat. In dem wahrscheinlich schon eher dunkleren Mittelteil wird sie eher ein Schattendasein haben. Man macht sich schnell was und dann weg ins Licht, also mehr Arbeitsstätte. Kann ich mir für einem Haushalt, in dem nicht viel gekocht wird, gut vorstellen. Wenn ich mir aber eine Gemeinschaft vorstelle, in der gerne gekocht wird, auch zu mehreren, wird die Küche nicht erfreuen. Also mal in sich hineinhorchen, was wohl so kommen mag, wie man tickt und was man braucht.

Ich könnte mir in dem Durchgang auch gut eine Schrankwand mit eingebautem Ethanolkamin und zwei Sessel vorstellen...

Und eine Trennung durch Schiebetüren würde ich in jedem Fall einplanen, egal wie die Verteilung ist, damit einer mit Freunden im Esszimmer sitzen kann und der andere sich zurückziehen kann. Denn wenn der Allzweckraum oben vielleicht auch noch Schreibtische oder so bekommt, wird es da nicht so heimelich werden.
 

PeeKlee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
376
Wohnort
Flandern
Ich weiss noch nicht genau wie sich das WG-Leben gestalten wird. Ob viel und gerne gekocht wird. Ich koche auf jeden Fall recht gerne. Ich sitzt auch viel am Tisch und auch gerne auf dem Sofa. Beides halt. Wenn ich lese, wird es das Sofa. Abends zum im Internet rumhängen, sitze ich auch auf dem Sofa. Zum Gitarre spielen sitze ich auf einem Stuhl, aber dann gerne am schönsten Platz, nahe an einem Fenster. Am Tisch sitze ich gerne zum Zeitung lesen, zum Buchhaltung machen, zum Essen, zum Klönen mit Freunden.

Ich glaube, den planunteren Teil finde ich zu dunkel und zu klein zum Küche + Essen. Ich würde die Küche dann gerne planeben an der Terrasse planen. Schiebetüren sind eine sehr gute Idee!

Kann man vom WC Wasser und Abwasser verlängern zur planoberen Küche? Das Haus befindet sich im Rohbau, Fenster und Dach sind fertig, als nächstes wird die Fussbodenheizung gelegt. Ich muss mich also sputen mit Änderungen (der Bauträgäer sagt dass Änderungen des Rohbaus nicht mehr möglich sind. Ich glaube, er meinte die Zimmeraufteilung. Heute nachmittag habe ich einen Termin und werde das mal genau erfragen.
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Na, da hatte ich doch schon mal was gezeichnet: Zeile mit HS und Nische kennst du ja schon und dann eine Insel davor, an die Wand rechts durchgängig eine Bangend ich habe mich mal für einen runden Tisch entschieden, weil man den gut Richtung Fenster platzieren kann, damit der Eingang schön frei ist.

Screenshot 2019-09-17 at 10.47.56.png
 

PeeKlee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
376
Wohnort
Flandern
hui, das sieht ja schon mal nach was aus! Spontan hätte ich die Küche Planrechts an die Wand und den Tisch nach links geschoben. Ohne gutes Argument allerdings (ich glaube, es hat zu tun mit dass ich nicht gerne in Türnähe sitze. Das hatte ich in meiner alten Wohnung, wo der Tisch gefühlt im Durchgang stand und das war nix für mich.

Die Sitzecke in dem Mittelteil erscheint mir dunkel. Zumindestens so dunkel dass ich nicht weiss ob ich sie wirklich nutzen würde.

Ich schneide mir mal Möbel aus und schiebe hin und her. Meine jetzige Insel von 180 x 90 ist wirklich ausreichend gross. Ich kann alles noch mit einer Armbewegung putzen. Finde ich ein gutes Mass für Inselgrössen :rofl:

Die Idee die Küche an die Terrasse zu legen, gefällt mir. Jetzt suche ich noch eine schöne Ecke zum Gitarre spielen. Mit Licht so dass ich mich wohlfühlen kann.

Die Bank ist eine witzige Idee. Allerdings würde sie bei mir zum Müllhaufen verkommen, fürchte ich. Ich habe ein bisschen Angst vor Ablageflächen die bequem zu erreichen sind. :-\
 
Zuletzt bearbeitet:

thundersteele

Mitglied
Beiträge
164
OK Bodenplatte heisst vermutlich das die Abwasserleitungen darunter liegen und fix sind. Man kann Abwasser im Prinzip auch im Bodenaufbau (Daemmung + Fussbodenheizung) verziehen, aber es ist möglich dass der Bauträger sich hier verweigert. Nur damit du vorbereitet bist.

Wasser und Abwasser an der Wand Aufputz zu verschieben sollte kein Problem sein.

Btw, was ist ein "Neubauhäuschen mit Zwergenhaften" ?!?
 

Dieentebertram

Mitglied
Beiträge
1.274
für den weg mit einkäufen würde ich die küche eher rechts sehen. allerdings hat man dann da ein fenster das stören könnte.
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Also die Entscheidung müsste dann fix fallen, denn mit der Fußbodenheizung zusammen kann man noch gut Rohre/Leitungen verlegen.

Ich habe die Küche nach links geplant, weil an der Seite schon Wasser ist und weil ich beim betreten des Raumes lieber auf einen Tisch schaue. Damit du nicht so im Durchgang sitzt, hatte ich den Tisch extra Richtung Terrasse geschoben.
Die Bank ist ein schönes Detail, lädt zu unterschiedlicher Nutzung ein, man ist flexibel, hat für Partys genug Platz und damit sie nicht zur Ablagefläche verkommt ist unter der Bank Stauraum, was auch sehr praktisch ist. Und Vermüllen kann man alles. ;-)

In den Durchgang hatte ich ja einen Ethanolkamin angedacht, da stört es nicht, wenn es dunkel ist. Wenn dir der Part gar nicht gefällt, könnte man ihn auch nachträglich mit Trockenbau abtrennen, Nische vom Wohnzimmer für Schrank und von der Küche aus eine Speisekammer.
 

PeeKlee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
376
Wohnort
Flandern
Ach man, das Zwergenhafte sollte "zwergenhafter Garten " heissen. Aber der Garten ist irgendwie verschwunden beim Schreiben.

Ich war gerade mal in dem Haus (durfte aber keine Fotos machen. Grmmpf). Der Werksleiter war auch da und konnte mir versichern dass man sowohl zur rechten Seite als auch zur linken Seite eine Küche installieren kann mit Spülinsel. Yeah (I love Spülinseln:-)). Also, ich bin wirklich noch frei in allem.

Das mittlere Stück ist zwar dunkler als der Rest aber nicht so sehr wie ich mir das vorgestellt habe. Ich zweifele sehr und muss wirklich nochmal Möbel schieben.
Beim nächsten Besuch versuche ich mal Fotos zu machen.
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Supi! :clap::2daumenhoch::girldance:

Das mittlere Stück wird am Ende dunkler wie jetzt, da ist der Rohbau heller, trotzdem positiv und vielleicht doch eine Bibliothek mit Sessel und Kamin, da will man es ja auch bisschen kuschelig.

Schieb mal und melde dich dann wieder!
Liebe Grüße, Anke
 

PeeKlee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
376
Wohnort
Flandern
Ich habe mal die Möbel ein bisschen rumgeschrien. So richtig 1a passen tut nichts. Am besten gefällt mir im Moment noch diese Aufstellung. Ich habe ungefähr den echten Massstab genommen, auf Sicht vom Plan gemessen. Also nicht so sehr korrekt aber hoffentlich nicht zu klein geraten.
Küche planrechts mit Tisch planlinke oben an der Terrasse (rot). Es sieht mir ein bisschen eng aus für den Esstisch links.
Planunten Sofa planrechts mit Couchtisch und einem kleinen Cocktailsessel (blau).
Gelber Kreis für Gitarre, Stuhl und Notenständer.
Das graue sind ein Lowboard und ein Kleinmöbel.
Plan Haus ohne Namen Küche oben rechts, Sofa unten rechts-bewerkt_p001.jpg
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Hi, kannst du uns bitte mal die genauen Maße wissen lassen. Ich kann sie nur so ungefähr erraten.

Wenn ich richtig lese und die Zeile 60cm tief ist und 100cm Durchgang und eine Insel von 90cm Tiefe, dann bleiben ca. 330cm für den Essplatz. Das reicht gut, zumal wenn du den Gedanken mit der Bank aufgreifst.

Ich plane das gerne mal, wenn ich die Maße habe.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben