Status offen Kochen, essen und wohnen auf 40 qm im REH

bobbykocht16

Mitglied
Beiträge
35
Liebe Mitglieder des Küchen-Forums,

seit einiger Zeit verfolge ich die spannenden Küchenplanungen und habe mir einige Ideen für unsere Planung abgeschaut (MUPL , Spülinsel, Tote Ecken, Ulla-Schrank, kein Apotheker, kein Eckrondell...). Wirklich faszinierend, was ihr aus so manch einem komplizierten Grundriss zaubert.

Ich möchte mich hiermit herzlich für Eure viele Arbeit, die Ihr in Eurer Freizeit leistet, bedanken. Wirklich toll!

Heute möchte ich Euch endlich meine ersten Planungen zeigen mit der Bitte um konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge. Uns geht es insbesondere um Praktikabilität (GSP-Spüle-Müll, Entfernungen zwischen Fenster und Kochinsel…).

Wir haben uns ein Reihenendhaus gekauft, welches neu von einem Bauträger gebaut wird und Ende 2017 fertiggestellt werden soll. Da jedoch schon bald die Planung der Elektrik und der Wasseranschlüsse auf dem Programm steht, wollte ich es nicht versäumen, mich rechtzeitig um die Küchenplanung zu kümmern. Der gesamte Raum ist 4,25 m breit und 8,87 m lang. Es soll nur eine Tür vom Flur in den Wohn-/Ess- und Kochbereich geben.

Anbei erhaltet Ihr folgende Unterlagen:
  • Grundriss des EG
  • Grundriss des OG
  • Vermaßter Grundriss der Küche
  • ALNO-Planungen jeweils in eigenen Posts
Hinweise:

Fenster:
Zum Erdgeschoss ist anzumerken, dass der derzeitige Grundriss in der Küche derzeit planoben (Norden) 2 bodentiefe Fenster vorsieht. Nach Rücksprache mit dem BT kann dies auf 2 normale Fenster geändert werden (wir sind da noch unschlüssig, wollen aber das Maximum an Helligkeit vs. Arbeitsfläche herausholen ;-)). Es steht noch nicht fest, wie breit und wie hoch die normalen Fenster werden und wo sie hingesetzt werden (müssen). Es wäre natürlich schön, wenn zwischen beide Fenster das Kochfeld hingesetzt werden könnte. Bislang ist hier aber nur ein Abstand von 62,5 cm vorgesehen.

Ferner ist unser Wunsch, dass das bodentiefe Fenster planlinks nach außen aufgehen soll. Ob das geht, steht ebenfalls noch nicht fest.

Planoben rechts (wo derzeit ein Jalousienschrank geplant ist) ist ein Schacht mit einer Größe von 20x20 cm.

Arbeitsfläche:
Gerne hätte ich planoben eine übertiefe APL (welche in die Fenster rein läuft). Da die Küche aber nur 2,45 m "lang" ist, ist es wohl nicht zu realisieren. Ferner würde ich gerne einen größeren Abstand zwischen Insel und der Arbeitsfläche als 90 cm haben. Ich möchte nicht direkt vor dem Fenster kochen. Hinsichtlich der DAH bin ich gerade am Überlegen, ob es nicht doch ein Downdraft werden soll (aus Platzgründen).

Halbinsel:
Am liebsten hätte ich auf der Rückseite Auszüge. Ließe sich das irgendwie einrichten?

Bitte berücksichtigt, dass ich mich um die Farben für Fronten und Arbeitsplatte sowie die Art der Griffe noch nicht gekümmert habe. Einen erhöhten GSP habe ich im ALNO-Planer nicht gefunden. Er ist im folgenden im HS planoben, ganz links dargestellt.
Eine Stauraumplanung liegt auch noch an. Ich habe mit einem 6er Raster geplant.

Ein Gefrierschrank soll in den HWR und Getränke in die Abstellkammer unter der Treppe.

Ich bedanke mich schon jetzt für Euer Feedback!

Eine Frage habe ich noch: Kann man auch Sofas im ALNO-Planer darstellen?

Bitte seht nach, wenn ich nicht sofort antworte - ich melde mich voraussichtlich abends, wenn Ruhe ist...

Viele Grüße
Marie

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 172
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ca. 95 cm
Fensterhöhe (in cm): noch offen
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90 cm
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 200 cm x 100 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum, Abseiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: hauptsächlich alleine bzw. mit Unterstützung eines Kindes; an den Wochenenden auch zu zweit. Eher nicht für Gäste (bislang).
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Arbeitsfläche, zu wenig Stauraum; kein Platz zwischen Spüle und Kochfeld.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: am liebsten Miele
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

bobbykocht16

Mitglied
Beiträge
35
und hier kommt die erste Planung mit einer Spülinsel (die Anordnung der US und der Auszüge ist noch nicht durchdacht):

von Planoben links:
60 HS (mit GSP?)
100 US
90 Kochfeld mit DAH
25 US (als Lückenfüller...) für Bleche/Geschirrhandtücher?
90 US
60 Aufsetzschrank mit Jalousie? (gefällt mir optisch eigentlich nicht so gut)

Planrechts:
60 HS BO
60 HS DGC
60 HS KS

Insel:
Kochseite von links:
80 US für Spüle (60)
40 MUPL
60 US

Rückseite:
3x60 tiefengekürzte US
 

Anhänge

bobbykocht16

Mitglied
Beiträge
35
Und hier die 2. Idee mit einer Halbinsel:

von Planoben links:
60 HS (mit GSP?)
100 US
90 Kochfeld
25 US
90 US
60 Aufsetzschrank

Planrechts:
60 HS BO
60 HS DGC
60 HS KS

Halbinsel:
Spülseite von links:
60 US
40 MUPL
80 US für Spüle
60 US

Rückseite:
4x60 tiefengekürzte US

Ich danke Euch für Eure Ideen und Anmerkungen.
 

Anhänge

Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.729
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Hallo Marie! :welcome: im Küchenforum!

Mir gefällt Variante 2 besser. Wobei ich die Spülmaschine nicht in so einem hohen Turm setzen würde sondern den Schrank über der Spülmaschine enden ließe.
Wenn schon Aufsatzschrank, dann als Ullaschrank das wirkt gleich ruhiger.
Backofen und DGC sind für eure Größe zu hoch angeordnet. Oberste Einschubebene sollte maximal auf Schulterhöhe liegen.

Ich würde die Fensterhöhe so wählen das die APL in die Fenster laufen kann, das erweitert die Arbeitsfläche.

LG
Sabine
 

Schneeleopard

Mitglied
Beiträge
469
Hallo Marie,

Eure beiden Planung gefallen mir beide. Ob Insel oder Halbinsel wäre mir relativ
egal. Beides macht als Planung Sinn. Meine Frau wäre für die Insel um Wege zu
sparen. Ich eher für die Halbinsel um einen breiten Durchgang zu haben.

Einige Anmerkungen:

- Alle deine Maße sind Rohbaumaße. Dazu kommt Verputz, Fliesen usw.

- An der Außenseite der Insel die Türen in einer 'Wohnraumfarbe' wählen
.. und ebenso eine HS-Wange planrechts. Das betont den Übergang.

- der Jalousieschrank macht alles unruhig und ist vom Sinn her fraglich
.. lieber eine Nische mit Hänger drüber oder einen Ullaschrank

- beide Heissgeräte auf eine Höhe setzen. Dazu entweder einen Kompakt-BO
.. kaufen von 45 cm Höhe oder den DGC mit Wärmeschublade auf 60 cm ergänzen.

- den 25er US weglassen. Die Ecke braucht 65 cm und links muss eine Blende
.. von min 5 cm hin. Dazu beide Vorratsschränke auf 100 cm - fertig.

- Auszüge in tiefengekürzten Schränken sind technisch machbar aber recht teuer
.. und eher sinnfrei da das Innenmaß ziemlich mickrig wird. Lieber Drehtüren.

- Den planrechten 60er US der Insel auf der Innenseite tiefengekürzt und aussen
.. die volle Tiefe. Das gibt variablere Nutzungsmöglichkeiten durch Schubladen.

- Ein DGC mit Wasseranschluss braucht auch eine Ablauf - wäre mir zu aufwendig.

- Wie soll eure Ablufthaube auf 60 cm Breite ein 90er KF absaugen?

- denkt bei der Planung der Fussbodenheizung an die Bodenanker der Insel.

- überleg doch mal planoben übertiefe (75 cm) APL und Schränke einzuplanen.

- Bodybiene hat in allem recht ;-)
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Bobby,

alle Achtung für deine detaillierte Beschreibung/Planung, eine super Leistung, nur wenige machen sich die Mühe, obwohl es in deren Interesse sein sollte. *2daumenhoch**2daumenhoch**2daumenhoch*

Wie hast du dir die Abluftlösung gedacht? zwischen die Fenster passt es nicht. Einen Deckenlüfter übder den Fenstern in Trockenbau?

Das bodentiefe planlinks Fenster ist an der falschen Stelle oder sollte erst in AP Höhe beginnen. Denn, wenn die Küche deshalb nur 245cm tief sein darf, hast du ein Problem.

Fensterzeile planoben 60cm tief
Zeilenabstand 85cm (viel zu wenig)
Insel 100cm tief
ergibt 245cm

Das Fenster muss geändert werden, denn 85cm ist ein no-go. In einem 4-Personenhaushalt sind 120cm die bessere Wahl. Ihr tretet euch sonst ständig auf die Füsse.

10cm kannst sparen, indem du die Insel US 70-75cm tief nimmst und auf der Rückseite nur 15-20cm tiefe Regale zB für Bücher. Die Insel wäre dann 90cm tief, was ok ist. Der Vorteil, du hast mehr Stauraum auf der Kochseite und musst nicht um die Insel laufen. Aber, du hättest dann immer nur noch 95cm Zeilenabstand, das ist zu wenig.

BRH schreibst du 95cm, AP Höhe 92cm. Das passt nicht zusammen, wenn die AP in die Brüstung laufen soll. Also BRH eher 88cm? bei Stein 90cm.

Nein, Sofas gibt es nicht. Ich nehme einen Stuhl, setzte in auf 90cm Tiefe und entsprechende Länge. ABER, mir ist schon aufgefallen, dass das Stuhlenlängenmass im Plan etwas länger dargestellt wird (etwas).

zu V2 in #3

du hast vergessen die pos Datei hochzuladen.

Generell, man kann die Schränke nicht "knirsch" an die Seitenwand stellen, denn dann würden Auszüge an der Wand lang kratzen. Ausserdem sind deine Masse Rohbaumasse (oder?). Dh, du musst an den Zeilenenden 5cm Blende einplanen.

Tote Ecken sind 65x65 und nicht 60x60.

25cm breite US sind nicht Standard und verursachen Mehrkosten.
Eine einsame, hohe Säule planoben links sieht etwas seltsam aus. GSP an der Stelle erhöht möglich, aber dann über einem 2-3 rastigen Auszug, dh Gesamthöhe ca 125cm. Du kannst das besteln mit Sonderartikeln und einem GSp darüber. Die Fussleiste verlängerst du vom rechten US daneben.

Die Fensterzeile wäre dann
7.5(Blende)
60er GSP hochgebaut
2.5 Blende (wegen GSP)
100er US
90er US mit Kochfeld
100er US
65er tote Ecke

Inselrückseite. Vermeide zu breite US, weil die Türen dann zu weit in den Raum stehen. Bei 240cm Insellänge, sehen 3 x 80er US besser aus und sind wahrscheinlich etwas günstiger als 4 x 60cm.

Insel 60-40-80-60, warum hast du den Spülen US 80 breit genommen und den US daneben 60? Du willst doch nur ein breites Becken (50cm), den US daneben dann 80cm breit, für Besteck und Geschirr vielleicht.


zu V1 in #2

eine angedockte Insel ist in eurer Küche die bessere Wahl.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
hier deine Variante etwas modifiziert.

Grundsätzlich müssten die Fenster der Küche angepasst werden und nicht umgekehrt. Nur 62cm zwischen den Fenstern planoben und ein 80er Kochfeld geht nicht.

70cm planlinks vom Fenster werden knapp für einen hochgebauten GSP, passt gerade so. Min 2.5 cm Blende rechts und links vom GSP + Verputz ....

Das bodentiefe Fenster muss verschoben werden.

Welchen Sinn machen 2 Zimmertüren im Abstand von 110cm? das ist doh ein Witz oder?

Hier die Küche. Ignoriere, dass der DGC zu hoch eingebaut ist. Zeilenabstand nach planoben 120cm, nach planrechts 105cm.

Blende
60er GSP hochgebaut
Blende
100er US 2-2-2
90er US 2-2-2 mit Kochfeld
100er US 2-2-2
65x65 tote Ecke mit Rolloschrank darüber

60er HS mit DGC
60er HS mit BO
60er HS mit KS
Sichtseite

Insel von Wand
Blende
60er US 1-1-2-2
60er US 3-3 mit Spüle
40er US 3-3 mit MUPL oben, ölflaschen unten
90er US 1-1-2-2
Sichtseite

Kochen, essen und wohnen auf 40 qm im REH - 384114 - 21. Mai 2016 - 04:56 Kochen, essen und wohnen auf 40 qm im REH - 384114 - 21. Mai 2016 - 04:56
 

Anhänge

russini

russini

Mitglied
Beiträge
2.330
Zu der letzten Planung von Evelin würde ich vorschlagen zwischen den Zeilen eine Balkontür zu setzten, aus zwei Fenstern oben ein breiteres machen um Platz fürs Kochfeld zu schaffen.

Über dem Bereich des Esstischs ein Doppelfenster mit Brüstungshöhe um Licht am Esstisch zu haben. Gegenüber würde ich eine doppelflügelige Glastür nehmen als einzigen Eingang in Küche/ Wohnzimmer. Das würde auch etwas Tageslicht in den Flur bringen.
 

bobbykocht16

Mitglied
Beiträge
35
Hallo Zusammen,

schon mal vielen Dank für Eure vielen Anmerkungen und Tipps und Deine Planung, Evelin.

Das mit den Fenstern ist wirklich eine komplizierte Sache. Ich kann nicht sagen, inwieweit sich der Bauträger auf großartige Änderungen (insbesondere Planlinks) einlässt. Das erfahren wir erst Mitte Juni, wenn wir das erste Planungsgespräch mit dem Architekten haben werden. Eine Tür vom Flur ins WZ kommt selbstverständlich weg. Etwas Stellfläche muss man ja doch haben...

Ich antworte Euch nachher noch ausführlich, jetzt wollte ich nur kurz Bescheid geben, dass ich Evelins Datei mit dem ALNO-Planer aus 2011 (nutzt Du, Evelin, eine andere Version?) nicht öffnen kann und dabei folgende Fehlermeldung erhalte:

Kochen, essen und wohnen auf 40 qm im REH - 384151 - 21. Mai 2016 - 13:19
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
was ich nicht ganz verstehe, sollten die Fenster planoben anfänglich bodentief werden, a) wie hat man sich die Küchenplanung dabei vorgestellt und b) wo schaut man eigentlich hin nach planoben bzw planlinkproier ml, ob es mit dieser Front klappt, eventuell noch andere Griffe, da happert's manchmal auch.

Vielleicht solltest du noch über eine Alternativplanung nachdenken, wenn dein L+U nicht in die "Fensterrahmen" im Juni passt.
 

Anhänge

isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
Auch von mir herzlich willkommen im KF! Ich muss erstmal ein großes Lob für die vorbildliche Threaderöffnung aussprechen! Alles da, was man braucht, und das KüchenForum-Slang hast Du auch schon drauf. Super! *2daumenhoch*

Insel oder Halbinsel? Mhmmm... weißt Du was, ich würde das Konstrukt um 90° drehen und evtl. ein Fenster bodentief machen... oder beide... Nordseite im Erdgeschoss ist eh eher dunkel, da ist jeder cm2 Fensterfläche ein Gewinn.

Dann könntest Du ein Dreizeiler verwirklichen, planlinks Zeile mit Kochfeld in normaler Tiefe, in der mitte eine Spüleninsel (oder auch Halbinsel) 100 cm tief, planrechts Hochschränke. Jeweils 1 m Abstand müsste drin sein (die Summe ist 4,20 m).
Damit könnten die Fenstern wie geplant realisiert werden, alle Küchenschränke wären ohne Slalom aus dem Wohn-/Esszimmer erreichbar (keine Barriere), und Du hättest massenhaft Stauraum.
 

bobbykocht16

Mitglied
Beiträge
35
:danke:Danke für Eure Willkommensgrüße!

@Evelin: Leider kann ich die neue Datei auch nicht öffnen... Egal welche Front oder welche Griffe ich anklicke, es wird nichts in den ALNO-Raum geladen. Aber ich baue sonst Deine Planung morgen "einfach" mal nach.

Bislang hatte man die Küche wie in EG-Grundriss in #1 geplant:
L-Lösung mit Kochzeile planlinks und Halbinsel zum Esszimmer. Dazu HS planrechts.
(siehe Anhang). Im HWR ist auch noch eine Terrassentür. Das sind mir eigentlich zu viele Türen. Es gibt übrigens auch noch ein Dachgeschoss mit Gästezimmer und Gästebad, wo nach derzeitiger Planung auch WaMa und Trockner hinsollen.

Hier noch ein Lageplan:
planlinks: Westgarten mit Hecke und dahinter schmaler Weg.
planoben: Nordseite mit Hecke und dahinter Schrebergärten.

Die Abluftlösung steht noch nicht fest (ggf. Downdraft?). Also das Kochfeld und die DAH kommen keinesfalls vor ein Fenster(teil).

@isabella: Witzig, diese Woche kam mir auch die Idee, die Insel um 90 Grad zu drehen. Allerdings kam es mir dann so vor, als hätte man zu viel Lauferei vom KS zum Kochfeld usw. Und wo würde man die GSP sinnvollerweise hinstellen? Ich hatte hierzu auch mal eine Skizze gemacht, siehe Anlage (bitte die Sitzplätze ignorieren). Man kann doch eine Halbinsel nicht direkt an Fenster bauen, oder doch?

Ich werde diesen Vorschlag auch noch im ALNO planen. Wie viel Abstand zwischen der Insel und den Fenstern planoben sollte man dann einplanen? Reichen 50 cm, damit man bequem drum herum laufen kann?

Vielen Dank an Euch!
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
der 3Teiler gefällt mir weniger gut, weil man weniger grosse AP Flächen hat.

Jedoch könnte ich mir ein G vorstellen. Der Vorteil, du hast 425cm Arbeits- und Ablagefläche am Stück, das hat kaum jemand.

Die Halbinsel von der toten Ecke
80er US-30er MUPL -80er US mit Spüle, links bündig eingebaut.

Der GSP ist erhöht unter dem DGC.

Die Küche ist 270cm tief, der Zeilenabstand zur Fensterfront planoben 110.

Der Tisch steht 90cm von der Inselrückseite. Problematisch sehe ich das nicht, denn in der Küche gibt es shr viel Stauraum und die rückseitigen US mit Türen können für andere Dinge genutzt werden.

3 x 100
1 x 90
1 x 80
1 x 80 mit Spüle
1 x 30 MUPL

Ohne Spüle und MUPL sind das 4.70m Stauraum x 4, wenn man überall eine 1-1-2-2 Rasterung hätte (ca 19m Stauraum!).

Die grüne Fläche ist die geöffnete GSP Tür.

Kochen, essen und wohnen auf 40 qm im REH - 384193 - 22. Mai 2016 - 01:50 Kochen, essen und wohnen auf 40 qm im REH - 384193 - 22. Mai 2016 - 01:50
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
G ist mein persönliches "rotes Tuch"... auf der Spüleninsel oder -halbinsel würde eine schöne Arbeitsfläche entstehen, und am Kochfeld wäre auch genug Platz. Man könnte im Alno - bin gerade am iPad und auch so kein Alno-Crack - verschiedenen Varianten ausprobieren.
Wegen Insel vor bodenlangen Fenstern möchte ich auf die schöne Küche von @White Tiger verweisen:
Küchentraum ist Wirklichkeit geworden - Fertiggestellte Küchen - Nolte Nolte Trend Lack
 

bobbykocht16

Mitglied
Beiträge
35
Vielen Dank für Eure Anregungen. Ich habe jetzt zunächst den 3-Zeiler im ALNO nachgebaut. (Achtung, die Anordnung der Raster/Auszüge ist nicht durchdacht.)

Die G-Lösung muss ich nochmal auf mich wirken lassen, sie wirkt im ersten Moment etwas wuchtig bzw. einkesselnd auf mich.

Uns ist schon wichtig, dass der GSP nicht stört bei den Laufwegen, weil die GSP-Tür häufig offen steht. Ferner stört mich bislang am G, dass man vom KS zum Kochfeld doch ganz schön Strecke zurücklegen muss. Ich muss mich hier nochmal intensiver mit befassen.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Wangen und Blenden?

Nun zum 3-Reiher:

Planlinks:
60 erhöhter GSP
30 US
90 Kochfeld mit DAH
60 US
Blende

Halbinsel links:
80 US
60 Spüle
40 MUPL
60 US
Blende

Halbinsel rechts:
3x 80 US verkürzt auf 30er Tiefe

Planrechts:
60 HS Putzschrank
60 HS BO
60 HS DGC
60 HS KS
Blende

Planlinks:
Kochen, essen und wohnen auf 40 qm im REH - 384323 - 23. Mai 2016 - 00:31
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
sieht gut aus.

Blende ist ein Passtücke zwischen Schrank und Wand, quasi ein "Brett" in Frontmaterial um eine Lücke zu schliessen.

Wangen decken die Schrankseiten am Zeilenende ab, gehen bis zum Boden.

Sichtseiten sind dito, aber nur in Korpushöhe. Beide sind teuer, wenn in Lack.
 
Zuletzt bearbeitet:
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
Gefällt mir - aber war der Abstand zwischen den Fenstern wirklich so? Oder hast Du geschoben?
Es sieht hell und luftig aus...
 

bobbykocht16

Mitglied
Beiträge
35
nein, ich habe die breite der fenster verkleinert, weil sie sonst nicht dargestellt worden wären. allerdings ist mir aufgefallen, dass die Wege zwischen Kochfeld und Kühlschrank auch nicht kurz sind. Ich muss noch etwas weiter überlegen.
 
Dieentebertram

Dieentebertram

Mitglied
Beiträge
786
naja vom kühlschrank zum kochfeld direkt geht man ja selten.
häufg ist es doch zb so das gemüse oder fleisch das zubereitet werden soll eh erst mal an der spüle gewaschen und dann daneben zerkleinert, gewürzt und sonstiges damit getan wird, dann eine drehung von der halbinsel zum kochfeld.
 

Mitglieder online

  • Anke Stüber
  • UweM
  • Larnak
  • kuechentante
  • Captain Obvious
  • jemo_kuechen
  • tanzbaer
  • Pimkyblossom
  • palermo1
  • Puro

Neff Spezial

Blum Zonenplaner