1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Viel Arbeitsfläche für schmale Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Thea79, 9. Nov. 2014.

  1. Thea79

    Thea79 Mitglied

    Seit:
    9. Nov. 2014
    Beiträge:
    55

    Hallo an alle fleißigen Küchenplaner,

    mein Freund und ich haben uns eine Eigentumswohnung gekauft, die voraussichtlich September 2016 fertig gestellt wird.
    Es ist aber nie früh genug, mit der Küchenplanung anzufangen, da vor allem die Anschlüsse noch geplant werden müssen. Deshalb ist in meinem Grundriss auch noch nichts vermerkt. Das einzige was ich bisher weiß ist, dass der Wasseranschluss wohl nicht unters Fenster verlegt werden kann, da die Wasserleitungen an der gegenüberliegenden Wand untergebracht sind, neben der Küche befindet sich nämlich das Duschbad.

    Obwohl die Küche sehr klein ist, brauchen wir viel Arbeitsfläche für unsere KitchenAid und die Siebträgermaschine plus Mühle. Da die Küche aber direkt vom Wohnzimmer weggeht, benötigen wir keinen Sitzplatz in der Küche. Auch Speisevorräte können wir in einer separaten Abstellkammer unterbringen. Zur Zeit sind wir auch noch zu zweit, was sich aber vielleicht irgendwann mal ändern wird.

    Neben den normalen Kochabläufen zwischen Kühlschrank, Spüle und Herd ist bei uns die sogenannten "Kaffeestraße" sehr wichtig (Siebträger - Kühlschrank - Spüle) ;-) Die Kaffeestraße sollte sich kaum mit der Frühstücksvorbereitung überkreuzen, da mein Freund den Kaffee zubereitet während ich den Frühstückstisch decke.

    Unsere momentane Küche in unserer Mietwohnung habe ich selber mit Ikea geplant und selbst aufgebaut. Obwohl es noch Faktum ist, bin ich sehr glücklich mit der Aufteilung und der Arbeitsplatte aus Eichefurnier. Den Backofen (von Fagor mit Pyrolyse), Induktionsfeld und Einbaumikrowelle (letztere von IKEA) würden wir mitnehmen. Der Backofen muss nicht umbedingt hochgebaut werden, da bei Fagor die Teleskopschienen beim öffnen automatisch heraus gefahren kommen und man ihn sozusagen von oben bedienen kann.

    So ich hoffe das reicht erstmal an Infos und einen ersten Entwurf habe ich bereits im Alno-Planer erstellt. Mit dem IKEA-Planer und Metod bin ich im Moment nicht so glücklich, da mir Schränke in 10cm Abstufungen fehlen…

    Vielen Dank schon einmal für euere Ideen und Feedback!


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 178cm und 180cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 117,5cm
    Fensterhöhe (in cm): 117,5cm
    Raumhöhe in cm: ca 2,40m
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse:
    Ausführung Kühlgerät:
    Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60cm
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    100cm (im Moment haben wir 95cm, was auch funktioniert)
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Küchenmaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche unter der Woche, am Wochenende etwas aufwändiger.
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Ab und zu auch größere Kochaktionen mit und für 7-8 Freunde, da vor allem Indisch und Thailändisch, weshalb ein Dunstabzug definitiv benötigt wird.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die aktuelle Küche ist für ihre Größe perfekt.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Alno, wenn möglich gerne auch IKEA
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    Hat etwas gedauert, da hier z. Z. der Teufel los ist ;-)

    176 cm Raumtiefe ist ja nicht besonders viel.

    Würde es dir etwas ausmachen, mal den Gesamtplan der Wohnung einzustellen? Am besten mit Vermaßung, evtl. auch als PDF, weil dann besser lesbar. Vielleicht gibt es ja noch ein paar Ideen.

    Erste Frage ... Brüstungshöhe, also Fertigboden bis Unterkante Fensterbrett wirklich 117 cm? Und Fenster dann wirklich 117 cm hoch, so dass über dem Fenster nur ca. 6 cm Platz sind?

    Generell denke ich, dass du hier mit Ikea nur sehr begrenzt agieren kannst, da die Unterschränke nur in Breiten von 20, 40, 60 und 80 cm angeboten werden.

    Grundsätzlich ist die Planung schon ganz ok. Was versprichst du dir von dem Aufsatzschrank, noch dazu mit Glaslamellen?
     
  3. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    Hallo Thea,
    viel ändern kann man ja in deiner Planung nicht, aber bei den hoch hängenden Mikrowellen stellen sich mir immer die Nackenhaare auf, da oben eine Tasse Milch raus nehmen, die just in dem Moment beschließt, doch überzukochen *w00t*, wenn man nicht gerade in einer Kombüse kochen muss... *pfeif*

    Außerdem habe ich auch in der Funktionszeile übertiefe eingebaut, allerdings nicht die von Alno (=75 cm) sondern die von z.B. Schüller oder Häcker mit rund 70 cm und die Glasschränke habe ich auch gekillt, selbst bei satiniertem Glas sieht es nur gut aus, wenn da einfarbiges Geschirr hinter steht, aber nicht z.B. Tee und Kaffee und bunte Tassen.
    Thema: Viel Arbeitsfläche für schmale Küche - 310355 -  von Angelika95 - thea-79-1-1.JPG

    Die Mikrowelle steht nun im unteren von zwei gestapelten Oberschränken (OS; je nach Hersteller ergeben sich da etwas andere Höhen!), der Kaffeeautomat +Mühle kann in der Nische stehen, darüber ein weiterer OS. Kleingeräte in den 40-er.
    Thema: Viel Arbeitsfläche für schmale Küche - 310355 -  von Angelika95 - thea-79-1-2.JPG

    Die DAH habe ich mal als Lüfterbaustein in einen OS eingebaut, die DAH sollte ja eh möglichst breiter als das Kochfeld sein. Und damit die ja eh´ kleine Küche nicht so voll gestopft aussieht, habe ich auch nur noch einen OS dazu gehängt und nicht die ganze Wand voll. Versteckter Stauraum findet sich ja in den übertiefen Schränken.
    Thema: Viel Arbeitsfläche für schmale Küche - 310355 -  von Angelika95 - thea-79-1-3.JPG


    Der Platz zwischen Spüle und Herd wäre mir etwas knapp, darum hier noch mal GSP und Spüle getauscht, hat aber zwei Nachteile, einmal steht die GSP-Klappe im Weg, wenn einer kocht und schon gleich das Werkzeug weg räumen will und 2. ist es rund um den KVA etwas wenig Platz, aber halt als Anregung.
    Thema: Viel Arbeitsfläche für schmale Küche - 310355 -  von Angelika95 - thea-79-1-3-x.JPG Thema: Viel Arbeitsfläche für schmale Küche - 310355 -  von Angelika95 - thea-79-1-4.JPG
     

    Anhänge:

  4. Thea79

    Thea79 Mitglied

    Seit:
    9. Nov. 2014
    Beiträge:
    55
    Toll, schon eine neue Idee und das für so wenig Raum :-)

    Das mit der Mikrowelle ist ne gute Idee. Ich habe mir auch schon überlegt neben dem Kühlschrank noch nen Aufsatzschrank zu planen. z.B. statt dem Glaslamellenschrank, der ist im Moment als Unterbringung für Toaster und Wasserkocher geplant.

    Den GSP hätte ich schon gerne in der Ecke, dann habe ich auch rechts neben der Spüle Platz um mal ne Pfanne zum trocknen abzulegen.

    Mit Glasoberschränken habe ich eigentlich kein Problem. Wir haben im Moment auch einen mit Innenbeleuchtung und Frostglas über dem Siebträger. Da wir kein buntes Geschirr haben ergibt das eine schöne indirekte Beleuchtung (ich kann ja demnächst mal Bilder unserer aktuellen Küche hochladen ;-).

    Zu den übertiefen Schränken hätte ich eh noch eine Frage. Um wieviel tiefer sind denn dann die Schubladen? Wir haben im Küchenstudio mal nachgemessen und bei Alno waren die nur 10cm tiefer, obwohl der Schrank ja 15cm tiefer ist. Die übertiefe Funktionszeile wird aber glaube ich sehr knapp, da dann die Kühlschranktür nicht mehr 90° aufgehen wird (75+40+60, dann bleibt nur 1cm zum Türöffnen).

    @KerstinB
    Ja, leider ist die Küche nur 1,76m breit (da muss man beim Alno-Planer etwas aufpassen, die Mindestraumbreite ist dort 1,80m). Die Wohnung wurde kurzfristig von einer 3-Zi-Whg in eine 4-Zi-Whg umgeplant, den Grundriss habe ich mal angehängt (ich hoffe die Auflösung reicht). Die genaue Raumhöhe weiß ich noch gar nicht, es kann also auch 2,45m sein.


    Vielen Dank schon einmal für das erste Feedback!
     

    Anhänge:

  5. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    Ich hoffe es hilft dir:
    Meine 60er Schüller Auszüge haben eine Tiefe von 48 cm, die 70er haben genau 10 cm mehr: 58 cm.
    LG, Blumenlady
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    Hmm, entweder hast du den Plan sehr schief gescannt, aber für mich sieht es so aus, als wenn die rechte Wand der Küche noch weniger als 176 cm hat und die planobere Wand leicht schräg nach oben weggeht:
    [​IMG]

    Habt ihr mal erwogen, Kochen/Essen/Wohnen offener zu gestalten?
     
  7. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    Auf dem Plan ist ne Falte, der ist nur fotografiert, wette ich jedenfalls.
    Bei übertiefe hast du immer das tiefer, was es halt mehr gibt. Bei Schüller etc. die 10 cm und bei Alno wundert es mich, dass das innen nur 10, statt 15 sein sollen.
    Zu deinem Budget würde Schüller wahrscheinlich auch besser passen.

    Spielraum bei der Übertiefe wäre ja dieser 40-er Schrank, den könnte man ggf. ja auch als 30-er ausführen und den breiten 100-er auf der anderen Seite (Fenster) zu einem 90-er umwandeln, das ergibt dann ja das genau Aufmass vom Küchenstudio.
    Aus dem Grund würde ich auch keine Ikea-Küche nehmen!

    Aufsatzschränke mit Rollo lohnen sich wenn überhaupt nur in Unterschranktiefe (rund 56 cm) in die schmalen Teile geht ja kaum was rein, weil schon viel Stauraum an der Rückwand durch Technik verloren geht. Deswegen halt meine Idee mit gestapelten Oberschränken.

    Zu den satinierten Schränken; da MUSS dann immer Glas oder weißes Geschirr hinter stehen, man kann nie mal umräumen und sagen, da oben passt mir der Tee aber besser. Mal abgesehen davon, dass schweres Geschirr in Auszügen besser unter gebracht ist. Ansonsten ist es natürlich Geschmackssache, aber wir haben hier halt auch schon abschreckende Beispiele gesehen;-) und in kleinen Küchen sieht weniger *Chichi* meist ruhiger und wertiger aus.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    Angelika, habe ich auch erst gedacht, aber, sieh dir mal die Wand zum Schlafzimmer an. Von rechts, da wo sie an der Wandsäule Badezimmer losgeht. Das sieht doch leicht schräg aus.

    Auch der Balkon läßt mich das vermuten.

    Den kleinen Wellenwurf vom Papier kann man ja sehen.

    Na ja .. Thea muss das mal prüfen.
     
  9. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    Ich glaube, der Knick im Gebäude ist auch erst an der Schlafzimmerwand, wir haben auch mal in so einer Wohnung gewohnt und der Rest der Wände war gerade.
    Aber grundsätzlich würde meine Planung immer noch passen;D
     
  10. Thea79

    Thea79 Mitglied

    Seit:
    9. Nov. 2014
    Beiträge:
    55
    Erwischt, der Plan ist leider nur abfotografiert. Der Originalplan enthält leider alle Wohnungen aus der WEG und ist in unhandlichen DIN A0.
    Die Wände der Küche verlaufen wirklich parallel, Und im Schlafzimmer haben wir nen Knick weil wir ein Stück von der Nachbarwohnung bekommen haben. Ich habe auch nochmal nen farbigen aber unvermaßten Plan gefunden!




    Eine offene Lösung wollten wir gerade nicht, im Gegenteil wir waren so froh endlich eine Wohnung ohne offene Küche gefunden zu haben. Aber durch die Schiebetür kann man, wenn Gäste da sind, die Küche gut zum Wohnzimmer hin öffnen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Aug. 2015
  11. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    Mir gefällt der Schnitt der Wohnung und die nicht-offene-Küche!
    Auch wenn die Küche etwas größer sein könnte.

    Übertiefe Unterschränke würde ich aber nur vorm Fenster nehmen. Auf der Langsseite wäre Übertiefe fast nur ein Gewinn an Arbeitsfläche, bei Herd Spüle und GSP bringt es ja keinen zusätzlichen Stauraum, nur bei einem Unterschrank.

    LG, Blumenlady
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    Ja, ich denke auch, Angelikas Plan, nur die Zeile planoben in Standardtiefe von 60 cm. Angelika hat nämlich keine "Kunstwand" eingebaut, sondern die 180 cm Raumtiefe, die Alno nicht unterschreiten kann, als Basis genommen. Und da alles noch Rohbaumaße sind, denke ich auch, besser planoben mit 60 cm planen.
     
  13. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    Ooch, der Plan ist doch flexibel ;-) und ich finde die Idee mit kompletter Übertiefe gar nicht so schlecht, Abstellfläche kann man ja auch immer gebrauchen, gerade wenn man schon zwei Großgeräte hat und auch gerne mal asiatisch kocht.
     
  14. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.418
    Ort:
    Lipperland
    ...wobei ich die Mikrowelle links untergebracht hätte.
    Dazu für die "exotischen" Kochveranstaltungen einen Deckenlüfter damit man noch gut in den Wok gucken kann.
    Die Flachschirmhaube ist da wohl zu niedrig.

    So etwa:

    Thema: Viel Arbeitsfläche für schmale Küche - 310573 -  von Wolfgang 01 - 110 er Auszug.JPG Thema: Viel Arbeitsfläche für schmale Küche - 310573 -  von Wolfgang 01 - Gesamtansicht.JPG Thema: Viel Arbeitsfläche für schmale Küche - 310573 -  von Wolfgang 01 - Siebträger.JPG Thema: Viel Arbeitsfläche für schmale Küche - 310573 -  von Wolfgang 01 - Thea 1.JPG
     
  15. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    Mir ist die Mikro dann wieder zu hoch und so quer über die APL langt man da ja noch schlechter ran. Deckenhaube ist nicht schlecht, aber dann gibt es gar keine OS mehr, müsste man sehen, ob man darauf verzichten kann.
     
  16. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.418
    Ort:
    Lipperland
    ....besser man verzichtet ganz auf die Mikro;D
    Die Mikro kann ja niedriger gehangen werden.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    Ich habe auch mal geplant. Wäre das meine Wohnung, würde ich mir eine "Beule" im Wohnzimmer bauen *kiss*

    In die Beule dann von Küchenseite einfach ein Stand-Alone Kühlschrank.

    Dann ein L in Normaltiefe und planunten links noch mal 120 cm (2x60) tiefenreduzierte Unterschränke für insbesondere Serviergeschirr etc. Man könnte sogar überlegen, die dann etwas höher zu wählen .. z. B. so dass die APL als Fensterbank in die Brüstung mit reinläuft. Ihr seid ja groß, wäre dann Oberkante ca. 117 bis 120 cm. Man müßte auch prüfen, ob es dann noch einsatzbereiter Stellplatz für die Küchenmaschine sein kann. Dem Obstteller macht das nichts aus ;-)

    Das L von rechts:
    • Blende
    • GSP, ganz außen Abstellplatz der Siebträgermaschine
    • 45er MUPL , oben Bio/Restmüll, unten Stauraum, z. B. höhere Teile. Mupl wäre dann nicht an Idealposition, aber durchaus noch brauchbar
    • 105er Spüleneckschrank mit Tür. Hier unten einfach ein großer Behälter für Gelber Sack Müll ... die Ecke kann man nutzen, um besonders große Töpfe oder so abzustellen. Über der Ecke könnte evtl. die Kaffeemühle stehen
    • 80er Auszugsunterschrank, Rasterung 1-1-2-2
    • 90er Auszugsunterschrank, Rasterung 1-1-2-2, Kochfeld linksbündig
    • 60er Schrank für Backofen
    • 30er Schrank für Öle/Essige, Gewürze
    DAH entweder als 90er Flachschirmhaube recht hoch in einem 120er Schrank oder einfach nur eine 90er DAH.

    Mit etwas gutem Willen ;-) könnten hier 4 Leute tatsächlich arbeiten.
    • Links vom Kochfeld
    • am Kochfeld
    • zwischen Kochfeld und Spüle
    • rechts zwischen Kaffeemühle und Siebträgermaschine
    • Notplatz ... ein Bediener der Küchenmaschine planunten
    :cool::cool: ... kein Ballsaal, sondern wuselige Enge, aber machbar.

    6 Raster - was heißt das?
     

    Anhänge:

  18. Thea79

    Thea79 Mitglied

    Seit:
    9. Nov. 2014
    Beiträge:
    55
    Mhh, die Beule ist echt mal ne Überlegung wert!
    Vorteil wäre natürlich auch, dass der TV nicht mehr im Mittelpunkt des Wohnzimmers ist. Zudem wird das Fernsehbild nicht mehr von der Sonne geblendet, das Wohnzimmer ist ja gegen Süden ausgerichtet und befindet sich im DG (keine Angst, ohne Dachschrägen *2daumenhoch*)

    Ein weiterer Vorteil: Mein Freund favorisiert im Moment eh einen Standalone-Kühlschrank, und zwar den von |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| mit Auszugs-Gefrierschubladen.

    Aber ich glaube statt dem L wäre das U mit übertiefen Schränken vor dem Fenster auch nicht schlecht. Dann hätte ich ne schöne tiefe Arbeitsfläche zum Teig ausrollen.

    Als DAH überlegen wir gerade auch mehr zu investieren und uns eine Berbel Kopffreihaube anzuschaffen, da die wirklich schön leise ist. Auch beim indisch Kochen ist immer viel Ghee im Spiel und das Fett will ich nicht in der Küche sondern lieber im Abzug hängen haben.

    Zur Mikrowelle. Die darf bei und auch gerne etwas höher hängen. So in etwa auf Augenhöhe, dann sehe ich auch, ob die Milch überkocht. Bei der Siebträgermaschine messen wir nochmal aus wieviel Platz wir darüber brauchen um den Wassertank problemlos zu befüllen. Die Milchdüse ist übrigens links, weshalb eine Wand rechts kein Problem ist.
     
  19. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    die gesparte Ecke in Kerstins Planung hat halt den Vorteil, dass du mit mehr Personen in der Küche stehen resp. arbeiten kannst, jede Ecke nimmt dir Stehplatz und den Staurraum*verlust* hat Kerstin ja durch die mindertiefen Schränke raus geholt.
    Ich würde wahrscheinlich trotzdem übertiefe nehmen und auf die Schränke planunten verzichten (ich gebe nicht auf:cool:)
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    :cool::cool:

    Thea .. bei dem Haier-Kühlschrank müßte die Beule einen Hauch größer werden. Ca. 10 cm weiter nach planunten in den Raum rein und knapp 5 cm breiteres Beuleninnenmaß ;-)

    Angelika, genau .. .es ist mir aber nicht gelungen 8 arbeitende Personen in der Küche unterzubringen *rofl*
    Wobei halt die planobere Zeile in Übertiefe auch toll wäre. MUPL dann auf 30 cm reduziert. Allerdings sind es dann eben auch nur 30 cm neben der GSP bis zur Wandzeile. Das könnte auch ganz schön eng werden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
RH-Küche mit viel Stauraum und Arbeitsfläche gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 11. Okt. 2015
Fertig mit Bildern kleine Küche, trotzdem viel Stauraum und Arbeitsfläche... Verbesserungsmöglichkeiten? Küchenplanung im Planungs-Board 12. Jan. 2013
Oh je- 8qm, 5-eckiger Grundriss m. Dachschräge, brauche viel Arbeitsfläche & Stauraum Küchenplanung im Planungs-Board 30. Sep. 2012
Unbeendet Küchenplanung mit viel Arbeitsfläche für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Aug. 2011
viel Arbeitsfläche & Stauraum auf wenig Fläche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juli 2011
Viel Arbeitsfläche und trotzdem Spülmaschine hochgebaut? Küchenplanung im Planungs-Board 27. Mai 2011
Wie viel Arbeitsfläche benötigt man eigentlich in seiner Küche? Küchen-Ambiente 11. Mai 2009
Wieviel Gemüse oder Kartoffeln in Dampfgarer? Einbaugeräte 29. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen