Küchenplanung Knappe Küche mit viel Technik: Auf der Suche nach Arbeitsfläche

Wolflay

Mitglied

Beiträge
15
Wohnort
Bremerhaven
Knappe Küche mit viel Technik: Auf der Suche nach Arbeitsfläche

Hallo zusammen!

Wir bauen gerade ein Einfamilienhaus bei Bremerhaven und würden uns freuen, wenn Ihr mal ein Auge auf unsere Planung legen könntet:

Dem Grundriß und den Bildern unserer besten bisherigen Planung (Next125) könnt Ihr entnehmen, dass der Fußabdruck der Küche ziemlich vorgegeben ist: Eine vier Meter Zeile mit davor stehender Insel. Letztere 2,20 breit, damit man links und rechts noch mit 90 cm vorbei kommt (wichtige Laufwege!).

Damit - und aus den nicht wenigen von uns ausgesuchten Elektrogeräten (s.u.) - ergibt sich, dass wir eines nicht haben: Viel Arbeitsfläche.

Der bisherige Plan optimiert diese, indem das Kochfeld auf der Insel asymetrisch platziert ist und daneben ein knapper Meter Platz ist.

Fällt euch etwas ein, um das Setup noch zu verbessern?

Die bisherige Planung beinhaltet übrigens den Next125 87,5 cm Korpus in mattem Glas "Lava-Schwarz" mit Arbeitsplatten in Quarzstein basaltino.

Folgende Geräte sind geplant:

1597325257984.png


Da es der Optik halber eine grifflose Küche werden soll, sind wir auf Push-to-open angewiesen. Die mechanische Lösung von Next125 hat es uns aber nicht angetan - gerade bei den Schubladen nach unserem Eindruck eher nicht so zuverlässig. Elektrische Öffner gibt es bei Next aber nur für bestimmte Schränke.

Aus diesem Grund - und weil Next125 auch noch in einigen anderen Teilen unserer Planung eher etwas "schwerfällig" ist (insbesondere Sondermaße) erwägen wir, mit unserer Planung zu Leicht zu wechseln: Auch hier soll es bald einen 86er Korpus geben:

LEICHT > LIVE > KORPUS 86 CARBONGRAU

Wie seht Ihr diesen Wechsel? Preislich sind wir schon bei den vorliegenden Angeboten allerdings eher skeptisch?!

Vielen Dank und beste Grüße
Wolflay

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 185 und 198 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 98

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
250
Raumhöhe in cm: 290
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer mit Wasseranschluß, Einbau-Kaffeeautomat, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Im Alltag extrem rationell - am Wochenende ausgiebig
Wie häufig wird gekocht: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Mal so mal so...

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Leicht
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil:
Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget):


Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 200813 Grundriss Küche-HWR.pdf
    65,4 KB · Aufrufe: 105
  • 300813 Bild Küchenplanung.JPG
    300813 Bild Küchenplanung.JPG
    52,8 KB · Aufrufe: 186
  • 300813 Bild Küchenplanung 2.JPG
    300813 Bild Küchenplanung 2.JPG
    45 KB · Aufrufe: 184

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.458
Wohnort
Ruhrgebiet
Wenn du das Thekenbrett weglässt hast du mehr nutzbare Arbeitsfläche und kommst besser an die hinteren Schränke.
Üppig ist euer Stauraum und auch die Arbeitsfläche nicht.
Und ob die Insel immer so frei und aufgräumt ist ????
 

Wolflay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Bremerhaven
Vielen Dank für Deine Gedanken, Bibbi!

Mit dem Stauraum hast Du natürlich völlig recht - auch der ist extrem knapp. Da haben wir aber im nebenan gelegenen Hauswirtschaftsraum noch zwei weitere Hochschränke "Reserve"...

Die Theke ist uns jedoch "heilig" - wo sollten sonst die ganzen Gaffer bequem sitzen, wenn sich eine Person am Herd abrackert ;-)
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.115
Wohnort
Frankfurt
3 Miele -Schubladen, davon zweimal Wärme? Braucht man das ernsthaft? Da wäre mir normaler Stauraum wichtiger. Das Vakuumiergerät (von dem ich wegen dem hohen Plastikverbrauch sowieso kein Fan bin) kann doch auch ein mobiles sein und bei Nichtbenutzung im HWR verschwinden?
Stimme @bibbi zu, ohne Theke lässt sich die Insel besser nutzen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.427
Wohnort
Schweiz
Naja, der nebenliegende 'HWR' ist als solcher kaum zu gebrauchen .. .die Wände sind ja mit Türen durchlöchert...:rofl:
 

Wolflay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Bremerhaven
3 Miele -Schubladen, davon zweimal Wärme? Braucht man das ernsthaft? Da wäre mir normaler Stauraum wichtiger. Das Vakuumiergerät (von dem ich wegen dem hohen Plastikverbrauch sowieso kein Fan bin) kann doch auch ein mobiles sein und bei Nichtbenutzung im HWR verschwinden?
Stimme @bibbi zu, ohne Theke lässt sich die Insel besser nutzen.

Nee - natürlich brauchen wir nicht wirklich alle Schubladen ;-) Aber die Kombination ergibt eben ein Rechteck und macht die Geschichte optisch runder - und sooo viel Stauraum geht auch nicht verloren. Das Vakuumiergerät ist fürs sous vide garen ziemlich unerlässlich. Bisher haben wir daher ein mobiles Gerät und packen es immer wieder aus und ein...

Naja, der nebenliegende 'HWR' ist als solcher kaum zu gebrauchen .. .die Wände sind ja mit Türen durchlöchert...:rofl:

Das ist unfair ;-) Ich habe 3 Meter des Raumes für eine HWR-Zeile gerettet. Mein Architekt und diverse Handwerker wollten auch in diesen Raum irgendwelchen (technischen) Kram integrieren. Ist aber natürlich auch nicht die Masse.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.226
Und ob die Insel immer so frei und aufgräumt ist ????
Bei dem monstruösen Gerätepark müsste eigentlich alles ziemlich aufgeräumt bleiben - Du bist nur neidisch, weil Du auch gerne so ein Kunde hättest, der mal den Lager leer kauft, mit den ganzen Miele-Gedöns... :cool:

Eigentlich die perfekte Kundschaft für den Dialoggarer - gibt es den noch?

Ich würde bei diesen beiden Herstellern immer Leicht bevorzugen, schon mal wegen des Rasters - bei Next 125 halt 12,5 cm und damit ziemlich niedrig. Es gibt Leute die es hier schon mal zu mehrseitige Diskussionen wegen Platz für die Suppenkelle gebracht haben - miss mal Deine Suppenkellen aus.

TipOn ist immer ein Krampf und wenn man dann mal die Fronten abwischen möchte gibt es was zum Lachen.

Ich gehe davon aus, das Ihr nicht die Typen seid, die Teige ausrollen - wenn doch, dann ist das aufgesetzte Brett ganz besonders störend. Auch beim Absetzen des Aperitivglases muss man zielen, bzw. aufpassen, dass man den Glas nicht über den Rand schiebt - einfach nur nervig, sowas.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.115
Wohnort
Frankfurt
Ich würde nochmal überdenken, ob wirklich alle Einbaugeräte notwendig sind. Kann den Wunsch nach der cleanen Optik verstehen. Letztens gab es aber irgendwo die Diskussion, dass der Kaffee aus Einbaumaschinen eher bescheiden schmeckt. Ich nehme an, die Geräte sind alle aus einer Serie? Was ist denn dann, wenn eins kaputt geht? Muss man dann alle austauschen für die Optik oder behält Miele das Aussehen bei?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.458
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Theke ist uns jedoch "heilig" - wo sollten sonst die ganzen Gaffer bequem sitzen, wenn sich eine Person am Herd abrackert ;-)
Dann ist ja gut,für ein One Men Show ist die Planung ja bestens geeignet.
Für Kochen mit Familie oder mit mehreren aktiven Helfern eher nicht.
Jeder hat halt andere Prioritäten.
Schick und edel ist es auf jeden Fall.
 

Wolflay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Bremerhaven
TipOn ist immer ein Krampf und wenn man dann mal die Fronten abwischen möchte gibt es was zum Lachen.

Ich gehe davon aus, das Ihr nicht die Typen seid, die Teige ausrollen - wenn doch, dann ist das aufgesetzte Brett ganz besonders störend. Auch beim Absetzen des Aperitivglases muss man zielen, bzw. aufpassen, dass man den Glas nicht über den Rand schiebt - einfach nur nervig, sowas.

Die Küche ist - wie so häufig im Leben - ein Kompromiss zwischen Praktikabilität und Optik: Das Ding steht im Wohnraum und soll einen Tresen bekommen um Wohnen und Küche zu verbinden. Und wenn wir dann denn Teig ausrollen (ja, soll passieren ;-), werden wir vielleicht ein wenig fluchen. Und push-to-open kommt nur elektrisch ins Haus - das hat uns sehr gut gefallen. Übrigens zur Putzfrage: Die entsprechenden Steckdosen werden per Wandschalter kurz ausgeschaltet und: Voilá!

Ich würde nochmal überdenken, ob wirklich alle Einbaugeräte notwendig sind. Kann den Wunsch nach der cleanen Optik verstehen. Letztens gab es aber irgendwo die Diskussion, dass der Kaffee aus Einbaumaschinen eher bescheiden schmeckt. Ich nehme an, die Geräte sind alle aus einer Serie? Was ist denn dann, wenn eins kaputt geht? Muss man dann alle austauschen für die Optik oder behält Miele das Aussehen bei?

Wir haben bei dieser Planung soviel in die Wand gesetzt, wie es ging: Die Küche hat zwar nicht viel Stauraum, aber - wie erwähnt - noch weniger Arbeitsplatte. Weniger Geräte wären zwar möglich, würden uns aber im Endeffekt auch nicht soviel neuen Raum bringen.

Übrigens: Momentan haben wir einen WMF 1000 Kaffeevollautomaten. Wenn wir den behalten würden, wäre ein Drittel unserer Arbeitsfläche futsch...

Dann ist ja gut,für ein One Men Show ist die Planung ja bestens geeignet.
Für Kochen mit Familie oder mit mehreren aktiven Helfern eher nicht.
Jeder hat halt andere Prioritäten.
Schick und edel ist es auf jeden Fall.

Naja, zu zweit sollte gerade noch gehen: Zwischen Insel und Zeile liegen 1,4 m. Und von einer großen Familie habe ich auch nichts geschrieben ;-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.226
Tja, muss Dir gefallen und das tut es, offensichtlich. Gibt es Fragen ans Forum, außer zum Hersteller? Hast Du meine Antwort zum Hersteller verstanden? Raster ist klar? Egal?
 

Wolflay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Bremerhaven
Tja, muss Dir gefallen und das tut es, offensichtlich. Gibt es Fragen ans Forum, außer zum Hersteller? Hast Du meine Antwort zum Hersteller verstanden? Raster ist klar? Egal?

Du missverstehst meine Antworten: Es ist ja nicht so, dass wir uns bisher keine Gedanken gemacht haben. Die genannten Punkte sind uns natürlich auch schon gekommen, das Ergebnis ist bisher aber so wie es ist. Und ganz wichtig: Jeder Jeck ist anders! Das finde ich, macht auch eine solche Diskussion aus. Und doch werden immer wieder Punkte aufgeworfen, die man selbst - vielleicht weil man zu lange in eine Richtung gedacht hat - nicht gesehen hat...

Zum Raster: Das ist uns in der Tat wichtig! Nach meinem Verständnis hat Leicht eines von 13,25 - also auch nicht so weit weg von Next. Zum neuen 86er Korpus gibt es natürlich auch noch nicht so viele Informationen. Hier verlieren wir 1,5 cm...

Kannst Du etwas zum Vergleich der beiden Hersteller sagen? Uns haben die Auszüge von Grass gut gefallen. Die Einfassung der Glasfronten in Metall finde ich sogar deutlich hochwertiger...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.226
Du missverstehst meine Antworten: Es ist ja nicht so, dass wir uns bisher keine Gedanken gemacht haben. Die genannten Punkte sind uns natürlich auch schon gekommen, das Ergebnis ist bisher aber so wie es ist. Und ganz wichtig: Jeder Jeck ist anders!
Das war keine Wertung - es ist wie Du sagst, jeder Jeck ist anders. Deine Küche muss Dir gefallen. Und ja, man sieht schon, dass mengenmäßig viele Gedanken eingeflossen sind.

Mag sein, dass Dir der Unterschied in der Rasteraufteilung gering vorkommt, es ist aber tatsächlich so, dass es sehr ärgerlich ist, wenn man nach der Montage feststellt, dass in der teueren, neuen Küche die Suppenkelle, die Schaumkelle, die Gewürzdosen nicht in den Schubladen reinpassen.

Ich habe mich seinerzeit für LEICHT entschieden und bin nach wie vor (immerhin 6 Jahre schon) sehr glücklich damit. Next125 hat mich damals nicht überzeugt, ich habe allerdings dezidiert andere Erwartungen und Anforderungen an der Küche.
Ein objektiver Vergleich findest Du im Herstellerranking, hier habe ich den Vergleichlink schon mal für Dich erstellt: Vergleichen
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.226
Noch was - wenn Du an besondere Geräte/Gartechniken interessiert bist und offensichtlich auh das passende Budget zur Verfügung hast, solltest Du Dich tatsächlich mit dem Miele-Dialoggarer auseinandersetzen - das ist schon was Anderes als in Plastikfolie verschweißten Lebensmitten zu garen und zu essen und das würde sicher der Höhepunkt Deiner Kühenausstattung werden.
 

Wolflay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Bremerhaven
Noch was - wenn Du an besondere Geräte/Gartechniken interessiert bist und offensichtlich auh das passende Budget zur Verfügung hast, solltest Du Dich tatsächlich mit dem Miele-Dialoggarer auseinandersetzen - das ist schon was Anderes als in Plastikfolie verschweißten Lebensmitten zu garen und zu essen und das würde sicher der Höhepunkt Deiner Kühenausstattung werden.

Danke - schau ich mir tatsächlich mal an!
 

doppelkeks

Premium
Beiträge
1.688
Wohnort
Sachsen
Wie wäre es denn, die Insel an die Wand anzudocken und als Halbinsel auszuführen?
 

Wolflay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Bremerhaven
Wie wäre es denn, die Insel an die Wand anzudocken und als Halbinsel auszuführen?

Die Idee ist gut - kam mir auch schon. Ist wohl die einzige Möglichkeit, nochmal 90 cm Fläche zu gewinnen.

Das Problem: Der Laufweg ist der meinst frequentierte im Haus und man müsste auf dem Weg zur Garage dann immer die Insel umrunden... Das ließ uns bisher von einer solchen Planung Abstand nehmen...

Aber "by the way": Kennt Ihr eine Möglichkeit, eine temporäre Arbeitsfläche z.B. "auszuklappen" - quasi wie bei einem ausziehbaren Tisch?
 

marcohh

Mitglied

Beiträge
138
Beim Vakuumierer bitte nicht immer nur an Sous vide garen denken. Es gibt so unfassbar viele Dinge die man damit nutz- und haltbar machen kann. Und gerade ein Kammervakuumierer - wie es die Schublade ist - bringt nochmal deutlich mehr. Und vor allem ist wichtig das dieser ständig in Reichweite steht - dann nutzt man ihn auch. Es gibt ist nicht ohne Grund so, das in allen - auch seinen sie noch so umweltbewusst - Restaurant (die Kochen und nicht nur Aufwärmen) ein Vakuumierer bis heute nicht zu ersetzen ist. Insofern von meiner Seite Top Wahl!

Ansonsten: Unfassbar wenig Arbeitsfläche und Stauraum. Und an dem Brett will niemand sitzen wenn du das erste Stück Fleisch in die Pfanne packst. Wir haben leider auch die Kochfläche in der Insel - absolut nicht zu empfehlen wenn man viel kocht.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben