1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Küchenplanung mit viel Arbeitsfläche für Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von mirli, 8. Aug. 2011.

  1. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52

    Wir planen gerade unser Haus, somit auch die Küche. Grundsätzlich steht der Grundriß fest, auch der von der Küche. Im Grunde genommen, weiß ich schon ziemlich genau, was ich möchte, bin mir aber nicht sicher, ob alles Sinn macht bzw. ob die Anordnung der Geräte praktisch ist.

    Eine Anforderung an unsere Küche: gebündelter Stauraum UND viel Arbeitsfläche. Meine derzeitige Küche hat 11m2 inkl. einem Sitzplatz für 4 Personen und zwei Längen Arbeitsfläche, zueinanderstehend im rechten Winkel, also alles andere als ergonomisch.

    Anbei der vorläufige Küchenplan. Bei Fragen - gerne.

    Den Hausplan selber kann ich leider nicht einstellen (mag mein Mann nicht), aber die kurzen Wege sind jedenfalls gewährleistet. Stelle Euch dann auch noch eine Skizze zumindest mit dem Drumherum um die Küche ein.

    Danke u. Gruß von
    Mirli


    Checkliste zur Küchenplanung von mirli

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 172 - 180
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : noch offen
    Fensterhöhe (in cm) : 140
    Raumhöhe in cm: : 260
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 57
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte auf der Kochinsel (Herdrückseite)
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Kein Tisch erwünscht
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Kein Esstisch in der Küche gewünscht.
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Zum Dabeisitzen beim Kochen, zum Mitschnippeln, Frühstücken.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Obstschale, Radio, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Radio
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer nebenan, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Wochenende täglich mindestens einmal, wochentags oft nur kalt oder max. eine Mahlzeit. Es wird viel gebacken, experimentiert. Kochen ist oft Gemeinschaftserlebnis für Familie und Gäste.
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x, wochentags nicht so oft warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : allein und mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : mehr Tageslicht, mehr Arbeitsfläche, mehr Stauraum
    Preisvorstellung (Budget) : ohne Geräte EUR 12.000.-- max.,
    Geräte kann ich vorauss. selber günstig beziehen (BSH).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2012
  2. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Hier der momentane Grundriss u. soweit die Planung mit unseren Ideen. Happy bin ich allerdings nicht, wirkt unausgegoren. Kann übrigens da ich kein Windows hab, den Alnoplaner nicht verwenden, musste mit N*lteplaner arbeiten.

    Bin auf Eure Meinungen gespannt. Ein paar Inputs dazu vielleicht noch:

    Ich hätte gerne einen hochgestellten Geschirrspüler. Das Problem: Geschirrspüler hochgestellt bedeutet, keine passende Abstellfläche beim Ausräumen, wenn unmittelbar daneben die Spüle ist. Geschirrspüler unten lassen - auch nicht wirklich eine Alternative in der heutigen Zeit.
    Die Spüle in die Ecke beim Fenster? Hm. Das einzelne Fenster links kann man öffnen. Ist das praktisch - eine Armatur vorm Fenster? Würde das Fenster eigentlich gerne öffnen können. Das grosse Fenster ist übrigens dreiteilig, nur das rechte Drittel davon wird man öffnen können, so schaut es zumindest jetzt im Plan mal aus. Hat praktische Gründe, dort beginnt nämlich die Terrasse, wo man dann gleich Speisen u. Getränke hinausreichen könnte.

    Beschreibung Lage Küche in Haus:
    Auf der Seite, wo jetzt der Herd eingezeichnet ist, ist keine Zwischenwand, es geht hier offen in Richtung Wohn-Esszimmer weiter. Der Essbereich ist gleich gerade aus vom Herd geplant, freistehend, nicht angrenzend an die Kochinsel. Man kann rundherum gehen u. zwischen Kochinsel und Esstisch wird eine grosse Terrassentür sein.

    Im hohen Küchenblock möchte ich gerne folgendes unterbringen:
    Backrohr (höhergestellt), evtl. Dampfgarer, Einbaukühlschrank.

    Im Rollladenschrank hätte ich gerne:
    Standgerät Mikrowelle, Toaster, Kaffeemaschine, Küchenmaschine, Wasserkocher.
    Die Brotschneidemaschine soll in die nebenan gelegene Speis kommen.

    Bin gespannt auf Eure Meinung. Wer gute Ideen für eine völlig andere Aufteilung hat - auch willkommen, ich glaube, wir sind selber nämlich schon ein bisschen "betriebsblind".
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 8. Aug. 2011
  3. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Küchenplanung für Neubau

    So. Hier noch zwecks besserer Vorstellung Anordnung Küche/Essen/Speis im Haus.

    Pfeil = Weg ins Haus, gepunktete Linie: Durchgang bzw. Unterzug

    Die Speis ist der Raum unterhalb der Küche (hab die Beschriftung vergessen!).

    Fehlt noch etwas?

    Maße der Küche: 3,35 x 3,80m.
    Türen noch variabel.

    Tür zwischen Speis u. Küche: wird eine Schiebetüre sein, die in der Wand verschwindet.

    Wir hätten gerne eine bis zum Fensterstock bündige Arbeitsfläche, sprich keine Innenfensterbretter. = Brüstungshöhe: noch variabel.

    Ansonsten freu ich mich total über die Küchenplanung, es ist zum ersten Mal, dass ich noch relativ flexibel planen kann u. meinen Ideen freien Lauf. Bisher hab ich immer eine Küche eingerichtet, die fix bestand, wo nichts mehr "verschiebbar" war.

    lg
    Mirli
     

    Anhänge:

  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Küchenplanung für Neubau

    :welcome:
    das ist ja schon mal recht vollständig ;-)

    Leider keine Küchenmasse ... die Fensterwand ist 335? Die Tür zur Speisekammer verschiebbar und als Schiebetür? Geht das Fenster in der Küche über die gesamte Wandbreite oder welche Breite soll es haben? Was wird das für ein Fenster? Wieviele Elemente und Flügel?

    Die angedachte Kochhalbinsel soll doch dann sicherlich in Übertiefe sein ... oder? Ist dir der Weg Spüle/Kochfeld nicht etwas zu weit?

    Jalousienschrank soll der Schrank in der Hochschrankwand sein .. da finde ich aber
    Standgerät Mikrowelle, Toaster, Kaffeemaschine, Küchenmaschine, Wasserkocher recht viel.

    Kaffeemaschine, Küchenmaschine sollten auf der APL stehen und insbesondere die Küchenmaschine (hat die z. B. auch ein Schnitzelwerk) sollte noch etwas Platz haben.

    Mikrowelle dann auf einem oberen Fachboden?

    Was soll denn in den Eckrondells untergebracht werden? Effektiver wären breitere Auszugsunterschränke, ideal 80 bis 100 cm, denn die Karrussells sind gerade für Töpfe noch halbwegs geeignet --> Tote Ecken gute Ecken
    __________________________
    Auf jeden Fall ist die Hochschrankwand schon mal eine gute Idee.
     
  5. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Guten Morgen!

    Ja genau, die Fensterwand hat 335 cm, die Fenster an dieser Seite werden maßgenau gemacht u. zwar noch variabel in der Breite. Wir werden die Fensterfläche dritteln, also wenn das Fenster 295 breit ist (was auch noch variabel ist bis ca 300 ) jeweils 12,5 cm links und rechts Abstand zur Mauer. Dh ein Fensterteil wäre ca 98 cm breit. Von diesen Fenstern soll nur das ganz rechte (das bei der Kochinsel) aufmachbar sein, die beiden anderen könnten fix sein (günstiger u. brauchen wir eigentlich nicht), dh drei Elemente, davon 1 Flügel, 2 Fixverglasungen. Fensterhöhe: vorauss. 140 cm.
    Raumhöhe, hab nochmal geguckt: vom Fußboden (Fliesen od. Schiefer) weg 260cm.

    Schiebetür gen Speis: ja, in der Wand verlaufend, Durchgangsbreite stell ich mir ca. 80 cm vor. Wo sie genau ist, können wir noch definieren - Einreichplan ist noch nicht ertellt. Das ist ja das Gute! Zuerst plan ich mir die Küche, dann lass ich den Einreichplan machen! :-)


    Kochinsel: ja soll tiefer sein. Erstens, damit man schön Platz in den Laden u. auf der Arbeitsfläche hat, damit nichts vom Herd auf der Rückseite aufs Parkett spritzt und zweitens, da ich gern die Rückseite der Kochinsel (Richtung Wohnen/Essen) als Frühstückplatzerl oder zum Klönen beim Köchen verwenden könnte. Das ist nämlich morgens das sonnigste Plätzchen im Haus. Hier strahlt genau die Morgensonne durch die Küchenfenster rein - daher auch die Schrägstellung der Küchenfenster :cool:.

    Distanz Herd - Spüle: ja, Kerstin, Du bringst es auf den Punkt. Ist ein Minuspunkt, mir fällt aber keine schöne, praktischere Lösung ein. Vor die 3 Fenster die Spüle? Hm, ... Expertenmeinung? *Ratlosbin*.

    Hochschrank: Der Rollladenschrank muss nicht dort sein, mir fiel nur kein besserer Ort dafür ein.
    Mikro: ja hätte mir gedacht auf Höhe Dampfgarer aber eben als Standgerät im Fach des Jalousienschranks. Dampfgarer behalt ich mir noch frei ob ja od.nein, würd halt mal den Platz aussparen, mit Tür versehen u.späer kann ich ihn noch immer einbauen lassen, oder?

    Küchenmaschine: hab noch kein gutes Gerät, im Moment ein steinneues, nur zum Rühren. Gönn mir dann nach der Küche ein tolles, neues.

    Jedenfalls, was mir ganz, ganz wichtig ist: Es soll so wenig wie möglich auf der Arbeitsfläche stehen. Ich mag keine angeräumten Küchen.

    Brotschneidemaschine zB wird fix in der Speisekammer stehen. Dort könnte man evtl. auch eine Küchenmaschine hinstellen, was meint Ihr - unpraktisch?

    Eckschränke: hm, ich dachte das ist toller Stauraum für Töpfe, Pfannen, Wok, Tupperware u. Co.?

    Aja, ich hätte auch gern ein praktisches Mülltrennsystem. Mein jetziges befindet sich unterhalb einer Eckspüle, ... zu wenig Platz, ständiges Rumschlichten beim Entleeren, total unpraktisch.
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Warum willst du den festverglasten Teil des Fensters unterbrechen? das ist auch beim Putzen mühsamer... würde ich nicht machen.


    80cm reichen aus für die Speisekammer. Innenwände etc. kannst Du auch NACH dem Einreichen der Pläne noch ändern .. sogar noch Fenster grösser/kleiner/etwas in der Wand schieben ;-)

    Klappe vor Geräteeinbauplatz: einfach nicht den Strom vergessen, dann klappt das so ;-)

    Speisekammer: Du kannst in der Speisekammer verschiedene Küchenwagen habe mit den diversen Geräten; z.b. einen Wagen auf dem die Küchenmaschine draufsteht, unten hast Du das Back-Zubehör drin, wenn Du backen willst, ziehst Du da Maschine inkl. Zubehör in die Küche :cool:

    Eckschränke: nein Eckschränke sind eine teure Umverteilung von Stauraum, in den wenigsten Fällen bringen sie ein "mehr" an Stauraum; genauso unpraktisch wie Eckspülen .
     
  7. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Küchenplanung für Neubau

    öhm, den Satz

    "Warum willst du den festverglasten Teil des Fensters unterbrechen? das ist auch beim Putzen mühsamer... würde ich nicht machen."

    Verstehe ich nicht ganz? Wie unterbrechen? Meinst Du den fixverglasten Teil statt zwei nur eine Fensterfläche? Hm, optische Frage, muss ich mir überlegen. Könnte wirklich praktisch UND schön sein - danke f.d. Idee!

    Geräte aus Speis rausfahren, wie :cool: ist das denn? Das ist G E N I A L, nice-nofret!!!! Mir ist grad eingefallen, dass ich das mal meiner Mutter empfohlen hatte, die das aber doof fand. Siehste, ich find's hingegen wieder richtig gut! *dance*

    Geräteklappe: was meinst Du damit? Den Jalousienschrank?
     
  8. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Öhm und wie steht's um mein Spülenproblem bzw. der Positionierung des Geschirrspüler? Grübel, grübel ;-) ...

    Vielleicht hätte ich gaaanz anders anfangen sollen, ohne Plan, nur Grundriss u. um Ideen fragen. Ich glaub, ich hab Euch jetzt einfach zu sehr vorbelastet :-X ;-) *tounge*.
     
  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau

    ;-) um die Gesamtplanung hab' ich mich noch garnicht gekümmert, ich muss jede Planung erstmal "neue" Denken - das waren nurmal die ersten Gedanken, welche mir zu Deiner Planung eingefallen sind.

    Geräteklappe: damit meine ich ein Türchen/Klappe vor einem Fach 45cm hohen Fach in einem Seitenschrank, in das später /oder gleich eine Microwelle bzw. ohne Klappe ein DGC gestellt werden kann.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Hier mal der Leergrundriss für Schiebewillige .. die Schiebetür in die Speisekammer habe ich mir geschenkt und einfach eine Glastüre verbaut.
     

    Anhänge:

  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Hier mal eine Planung - begeistert mich noch nicht... mhh. Der Originalgrundriss wäre schon hilfreich, dann sähe ich, wohin ich welche Wände schieben könnte.. für einen 2-Zeiler sind die Abstände zu gross. Für freistehende Insel reicht es aber auch nicht ....

    Um wieviel Grad wird die Küche aus dem Quader gedreht? Wo ist Norden? Die Schiebetür zur Speisekammer habe ich mal passend zu den Fronten gestaltet. Sieht einheitlicher aus.


    Seitenschränke: der Vorletzte mit der Microwelle drüber, soll der hochgebaute GSP sein ;-) - deshalb auch die Spüle an der kurzen Seite; vor dem Fenster das Kochfeld mit Deckenhaube. Dass die Insel halb im Esszimmer steht. ... mhhh.
     

    Anhänge:

  12. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Hallo Vanessa,

    wow, das schaut ja wirklich schon recht gut aus! Danke! Mir ist gerade klar geworden, dass mein gezeichneter Plan nicht korrekt ist, ... tut mir sehr leid!!!! Der Winkel stimmt dort nämlich nicht :-[ :( :-X. Neben der Hochschrankwand ist ein Stückerl Mauer, das wohl sein muss, dahinter ist der Kamin. An der Seite, wo die halbe Kochinsel eingezeichnet ist, befindet sich darüber ein Unterzug (da tragende Mauer), ist vielleicht auch nicht unwichtig zu wissen.

    Wg. des Winkels, mit welchem die Küche aus der restl. Hausfront rausragt, kann ich Dir noch den Planausschnitt anhängen, allerdings stehen da keine Maße drinnen, da der Plan eben noch nicht einreichfertig gezeichnet ist. Ich hoffe, es hilft trotzdem weiter. Die Wand mit dem Hochschrank kann man nicht versetzen, alles andere ja (also Türen, Fenster, Schiebetür). Die Tür Küche -> Flur lassen wir definitiv weg!

    Weg. dem Herd: Meine erste Idee war auch, ihn vor das Fenster zu positionieren. Wir kriegen konrollierte Wohnraumlüftung u. wir brauchen einen Dunstabzug (Umluft), wie wirkt ein Dunstabzug vor dem Fenster? Geht das überhaupt? Mein Mann, der Hobbykoch, der am liebsten Fleisch brät, besteht auf ein leistungsstarkes Gerät.

    Geschirrspüler im Hochschrank: hatte ich auch im ersten Entwurf so. Dann dachte ich mir aber, wo stell ich das Geschirr ab beim Ausräumen. Andererseits wäre dann auch ein Hängeschrankchen nahe der Spüle möglich - für Trinkgläser u. Co zB.

    Hätte mir gerne Deine Anhänge angeguckt, kann sie aber leider nicht öffnen, das Dateiformat scheint mit meinem Betriebssystem nicht kompatibel zu sein. Wie kann ich es noch umspeichern? Html?

    Wg. der Küchenbreite: Vielleicht ein Stückerl die halbe Kochinsel reinrücken - so dass man, wenn man bei der Halbinsel sitzt (wir hätten gern dort eine Sitzmöglichkeit, da genau da die Morgensonne hinscheint!), mit den Stühlen tatsächlich innerhalb der Küche sitzt? Wobei: wieviel Abstand zwischen den Küchenreihen ist optimal, wenn mitunter zu 2 oder bei Besuch sogar zu 3 gekocht wird, Kind darin auch noch herumwuselt?

    Man könnte auch die Unterschränke auf der einen Seite (Richtung Speisekammer) tiefer machen - abgsehen von der sicher grösseren Kostenfrage, sag ich mal. Keine Ahnung, wie gross der Kostenunterschied zw. normal und übertiefer Tiefe ist? Brächte mehr Stauraum u. Ablagefläche, auch hinter der Spüle.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Aug. 2011
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Hallo Mirli
    Du musst Dir den Alnoplaner auf Deine Maschine laden; und die beiden Planungs-Dateien auch. Dann startest Du den Alno-Planer und von dort aus öffnest Du die Planung...

    Wenn Du in meine Signatur schaust, siehst Du meinen Herd vor dem Fenster, mit Deckenhaube - das funktioniert prima.

    *stocksauer*Deshalb habe ich lieber Originalpläne ... die Wände sind ja genau andersrumlang als auf Deiner Skizze... :-\ - somit taugt die ganze Planung nix.

    • Wie lang ist den der Wandstummel von der Küchenseite her, den es unbedingt braucht?

    hochgestellter GSP & Ausräumen: Die Körbe ragen zum Ausräumen 60cm in den Raum - die Schränke rund um den GSP sollten mit dem häufigsten GSP-Inhalten bestückt werden; ausserdem ist ja 60cm Platz neben der Spüle zum abstellen; ausserdem habe ich Dir ja schon den Tipp mit den Küchenwagen / Servierwagen gegeben, welche in der Speisekammer griffbereit stehen ;-)
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Planungsversuch mit Insel. Die Seitenschränke sind alle 60cm breit.
     

    Anhänge:

  15. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Alnoplaner downloaden: geht ja nicht, siehe Eingangspost. Habe Mac u. nicht Windows. Deswegen hab ich ja meine Zeichnung mit dem Nolte-Planer gemacht. ;-)

    Der Mauerstumpen ist 100 - max. 110 cm lang.

    Hm, die Idee mit der Insel. Mal was ganz Anderes. Muss ich sacken lassen! Hab da grad Bedenken, dass wir einander beim Kochen im Weg sind. Hinter der Insel. Mit geöffnetem Spüli u. Co.

    Nachdenk :smoke:..., nur symbolisch 'ne Rauchpause, quasi. Und ne :-[-Pause wg. dem Plan.

    Hinter dem Unterzug liegt übrigens ein 6,20 langer x 7,25 m breiter grosser Raum, wo Essplatz und Wohnen stattfinden soll, falls das auch relevant ist (für die Ansichten).

    Deine Küche gefällt mir recht gut, sowohl die Fronten, Farbe, sehr ansprechend. Deckenabzug - schaut sehr dezent aus, nehme an, das gibt es auch als Umluftgerät. Eure Fensterlösung ist auch interessant. Schiebefenster? Somit ist keine Armatur vorm Fenster in Weg. Ist bei uns aber eh egal, da wir ja nur die beiden äußeren Fenster öffnen können wollen.
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Ja, Schiebefenster ... ist aber ein teurer Spass - wollte ich aber halt unbedingt haben, weil einen sonst die Flügel immer stören ... :-[

    110cm .. dann geht das so mit der Insel sowieso auch schon wieder nicht - wollte ich halt mal planen um sich von der Ausgangsplanung zu lösen und neu zu denken.
     
  17. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Küchenplanung für Neubau

    So "ausgeraucht" - hab nochmal meinen Mann gefragt, 100 könnten es kürzestens sein.
    Und jetzt geh ich weiterzeichnen, hab da grad so ne Idee *dance*.
     
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Nochmal anders: Herdseite ist übertief geplant. Die Insel (120x60) könnte auch gut mobil sein
     

    Anhänge:

  19. mirli

    mirli Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Küchenplanung für Neubau

    So, nach mehreren Besuchen in Möbelhäusern u. Küchenstudios hier vor Ort, beharrt mein Mann auf dem Standpunkt, dass er einen supereffizienten Dunstabzug will und da uns von 4 von 5 Beratern vom flachen Deckendunstabzug abgeraten haben, will er den nicht. :'( Nun gut, die sollten ja wissen, wovon sie sprechen, günstig ist er nämlich nicht, also sprechen sie ja gegen das eigene Geschäft. ... Das heisst, der Herd kann nicht vor dem Fenster sein. Dann die Spüle. Mit fixer Armatur. Die fenstertaugliche wurde Armatur wollen wir nicht, wirkt nicht sehr stabil, mag da lieber etwas Handfestes. Macht aber nichts, wir haben ja zwei Fixverglasungen.
    Zusätzlich haben wir heute in unserer bestehenden Küche ausgemessen, wieviel Platz zwischen den beiden Küchenzeilen bei der Variante mit dem Sitzplatz vorm Fenster wäre. Für uns zu wenig.
    Wir haben jetzt ein L und daher nicht hinten keinerlei Einschränkung. Dh viel Platz in der Mitte ist uns lieber, dann besser einen Servierwagen od. Arbeitstisch aus der Speisekammer rausrollen, falls einmal erforderlich.

    Ich wollte gestern eine Variante mit dem Nolteplaner planen, bei der die Kochinsel ein Stückchen (ein kleines) weiter innerhalb der Küche ist, sodass die beiden Stühle gerade noch komplett in der Küche wären, wenn jmd darauf sitzt. Der gute Planer lässt die Variante aber nicht zu, obwohl ich die Seite des Raumes offen gelassen habe, "zwingt" er mich dazu, die Kücheninsel an die Wand zu stellen, ... >:D abgesehen davon gibt es in dem Programm auch keine verlängerte, freihängende Arbeitsplatte, wie Du sie gezeichnet hattest, wo man angenehm sitzen kann.
     
  20. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau

    Hallo Mirli

    Die wenigsten KFB *kfb*kennen Deckenhauben aus eigener Erfahrung. Mir wurde hier in der CH auch davon abgeraten - schlicht aus Unkenntnis, sie wollten mir partout eine hängende Haube verkaufen. Ich habe den Fachleuten hier im Forum, die diese Hauben selber verbauen und kennen mehr vertraut.

    Wenn ich hier lese, was manche *kfb*ihren Kunden erzählen (das ist so abwegig, da kämen die Kunden kaum selber drauf), zweifle ich massiv an der Kompetenz dieser Leute; noch dazu scheinen die meisten weder selber zu kochen, noch ein wirkliches Interesse an Küchen zu haben. Das ist bei den hier im Forum aktiven Leuten ganz anders.

    Nur als Beispiel: KerstinB kennt die Novy aus eigener Erfahrung; ich habe die O+F; Mozart/Jens verbaut sowohl Novy, als auch O+F-Hauben, bei Martin kannst Du Dich genau über die Novy informieren - er verkauft sie auch ( |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ) und er kann auch sehr gut auseinandersetzten, wie / warum sie funktionieren, und wie man sie verbauen muss, dass sie funktionieren.

    Eigentlich müsste ich froh sein, dass sich die Verkäufer hier in der Schweiz so blöd angestellt haben wegen der Deckenhauben - das hat dazu geführt, dass ich eine viel schönere Küche von Mozart/Jens *kiss*bekommen habe *clap*

    Für einen Herd wird bei Dir die Halbinsel zu kurz, weil ja die andere Wand soweit in die Küche steht - da fehlt Dir der Platz.

    Wenn Du kein U stellen würdest, sondern einen 2-Zeiler (dann wäre die Kochinsel 180cm lang) dann ginge es ..
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Küchenplanung mit viel Stauraum im Holzständerhaus.. Küchenplanung im Planungs-Board 21. Sep. 2016
Erste Küchenplanung vielleicht geht es besser? Küchenplanung im Planungs-Board 26. März 2015
Küchenplanung - große Küche, aber doch nicht viel Platz Küchenplanung im Planungs-Board 2. Dez. 2014
Wieviel sind Kunden bereit für eine Küchenplanung zu bezahlen? Feedback zum Forum 25. Nov. 2014
Viel Platz, wenig Ideen - Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 17. Jan. 2014
Küchenplanung Neubau Etagenwohung, nach einem Jahr immer noch viele Fragen… Küchenplanung im Planungs-Board 21. Sep. 2011
Küchenplanung für Neubau mit viel Stauraum Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2011
Viele Fragen rum um die Küchenplanung Küchen-Ambiente 12. Aug. 2010

Diese Seite empfehlen