Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Kerstin1977

Mitglied
Beiträge
10
Hallo,

nachdem wir uns seit langer Zeit Gedanken über unsere neue Küche machen, kommen uns jetzt in der heißen Phase der Entscheidung immer mehr Zweifel, ob wir an alles denken, bzw. ob das, was wir uns überlegt haben, wirklich Sinn macht (und "gut" aussieht).

Unsere ersten Planungen habe ich mal angehängt, ebenso das erste Angebot (leider nur mit der Handykamera vom Bildschirm abfotografiert). Alle anderen Vorschläge gehen in diese Richtungen, da man sich immer nach unseren Vorstellungen gerichtet hat.

Wir sind in unseren Entscheidungen völlig frei, da wir aus unserer aktuellen Mini-Küche nur die Kleinelektrogeräte mitnehmen werden. Auch ansonsten sind wir möbeltechnisch noch total jungfräulich (soll alles nach und nach gekauft werden).

Zu den Gegebenheiten:
- Im Planungsgespräch mit unserem Bauträger haben wir gesagt, dass der Wasseranschluss an die Fensterseite soll (wurde im Plan aber nicht eingezeichnet)
- Ich möchte möglichst viel frei zugängliches Fenster haben, also keine durchgehende Arbeitsplatte auf der Seite.
-Geräte, die noch verstaut werden müssen: Sandwichtoaster, Waffeleisen, Tischgrill und was in Zukunft noch so angeschafft wird ;-)

So, was ist noch wichtig???

Wir haben uns entschieden, neben einem Backofen noch einen Konvektomaten anzuschaffen und die Mikrowelle soll möglichst in einem der Hochschränke verschwinden (hinter einer Lifttür). Ansonsten hätte ich gerne möglichst nur Auszüge und die Hochschränke waren mal in 150 cm angedacht (andere Vorschläge lagen bei 170 bzw. 180 cm).
Und ich mag keine Eckschränke (daher sind die Ecken bislang jeweils tot).

Ich sollte noch schreiben, dass die ersten Bilder spiegelverkehrt und 25 cm zu schmal sind, da unser Haus danach noch gedreht und verlängert wurde, aber leider habe ich keine aktuellen Planungsbilder. :(

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und entschuldige mich schonmal für den chaotischen Text (irgendwie will mir gerade nichts einfallen)



Checkliste zur Küchenplanung von Kerstin1977

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170 & 180
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 112
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: :
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Für 6 und mehr Personen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Der Sitzplatz (überstehende Arbeitsplatte) soll in erster Linie zum schnellen Frühstück (oder sonstigem Essen) und zum "Küchenplausch" dienen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Momentan Alltagsküche, aber in Zukunft hoffentlich mal öfter und mehr.
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meist zu zweit, auch für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Da es sich um einen Neubau handelt und wir von einer Standard-2,4 m-Zeile auf eine "Riesenküche" wechseln, kann an der neuen eigentlich nur alles stören.
Die neue Küche soll möglichst ergonomisch (rückenschonend) sein und auch für "normalgroße" Leute ohne Leitern und Kletteraktionen nutzbar sein.
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Angebote liegen von Contur und Nobilia vor
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Herd, Kochfeld und Kombi-Dampfgarer AEG, DAH O+F, Rest noch unbekannt
Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,- bis max. 20000,--
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Hallöle Kerstin, und erst mal ganz herzlich:welcome: hier .

Schöne Threaderöffnung, allerdings brauchen unsere Planerinnen sicher noch den Plan der Küche mit allen Maßen in "gross".

Das Budget ist wohl eher a Spässle ?, das wird kaum für die Geräte reichen.
(wir stellen diese Frage nicht umsonst, viele Planungsdetails sind Budgetabhängig)

Ansonsten viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
Samy
 

Kerstin1977

Mitglied
Beiträge
10
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Vielen Dank für die nette Begrüßung.

Das Budget hatte ich offengelassen, wahrscheinlich ist beim Bearbeiten was schiefgegangen :-[

Den Plan habe ich jetzt mal angehängt. Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus - 266173 - 25. Okt 2013 - 11:30
 

Frankie72

Mitglied
Beiträge
11
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Hallo dann auch mal von der zweiten Person, die die Küche nutzen wird. :-)

Wie Kerstin ja schon geschrieben hat, haben wir bereits zwei Angebote (1x Nobilia, 1x Contur).
Beide Varianten, von denen wir leider keine Pläne oder Fotos haben, haben für uns Vor- und Nachteile, was die einzelnen Elemente angeht. Kerstin sprach ja schon von den unterschiedlichen Schrankhöhen bei den "Hochschränken", die so niedrig wir möglich sein sollten, um auch mal etwas darauf abzustellen (z.B. Backblech auf Untersetzer).

Ich persönlich finde ja diese Rollädenaufsatzschränke sehr schön, in denen man die Kaffemaschine oder den Vollautomaten "verschwinden" lassen kann. So einen auf der Seite der "Kochhalbinsel" als Abschluss für die Hängeschränke wäre schon schön.
Der Anbieter der Nobilia-Küche sagte jedoch, dass es so einen nicht mit der "großen" Schranktiefe und in Höhe der Hägeschränke gäbe. Bei Contur konnte man uns den widerum anbieten. Jedoch sind die Hochschränke in der niedrigsten Version wider bei Contour höher, als bei Nobilia.

Das mal so als Beispiel. Ein Mix aus allen Herstellern wäre wahrscheinlich die "perfekte" Wunschküche. ;D
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.680
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Würdet ihr bitte den Gesamt-Grundriss als pdf. hochladen. Denn auf den eingestellten Grundrissen sind die Maße nicht lesbar, zumindest für mich.
 
Blumenlady

Blumenlady

Mitglied
Beiträge
473
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Hallo,
ein kleiner Hinweis von mir:
Contur = Schüller
Auf der Hompage von Schüller kann man sich unter dem Typenprogramm => System XX cm die Schrankvarianten runterladen. Die Hochschschränke beginnen bei 149,5 cm und dann geht es in 13 cm Schritten (1 Raster) aufwärts.
Letztlich hängt die genaue Schrankhöhe aber von der gewählten Sockelhöhe ab, bei den Schüllerangaben sind - glaube ich - 10 cm eingerechnet, je nachdem kann die Höhe also ein paar cm rauf oder runter gehen.

LG, Blumenlady
 
Zuletzt bearbeitet:
Weis28

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.178
Wohnort
Niedersachsen
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Bei eurer Größe solltet ihr euch auch mal mit dem 6er Raster befassen, das viele Hersteller im Programm haben: meistens 78 cm Korpushöhe für Unterschränke verteilt auf 6 Ebenen. Hier ist ein Bild mit Erläuterungen: https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/link-liste.12434/#post-261127

Und Angaben zum Budget sind z.B. dafür wichtig, ob sowas überhaupt ins Budget passt (anhand der Geräteliste schließe ich mal darauf, dass das der Fall ist) und damit man nicht komplett am Budget vorbei plant. Es wäre also hilfreich, wenn ihr mal 'ne Hausnummer nennt.

Viele Grüße
Silke
 

Kerstin1977

Mitglied
Beiträge
10
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Mir ist bewusst, dass eine Angabe zum Budget durchaus hilfreich sein kann, allerdings haben wir uns nicht wirklich eines gesetzt, da wir eine Küche möchten, die zu uns gefällt und zu uns passt und nicht eine, die etliche Kompromisslösungen enthält, weil es das Budget nicht hergibt ;-)
(Okay, irgendwann ist das Ende der Fahnenstange mal erreicht, wo man doch dreimal drüber nachdenkt, ob man das Geld anlegen möchte oder nicht - da wären wir dann bei 20.000+ €)

Edit: Natürlich gilt: Je günstiger (ohne Abstriche), desto besser ;-)
 

Frankie72

Mitglied
Beiträge
11
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Hallo Silke,

davon habe ich in noch keinem Beratungsgespräch etwas gehört.
Das heißt also, dass die Unterschränke, um es mal vereinfacht darzustellen, in 5 oder 6 gleichgroße Ebenen eingeteilt sind, wobei eine "normale" Schublade dann aus einem Raster/Ebene besteht und ein großer Auszug aus z.B. 2 oder 3 Rastern bzw. Ebenen.

Um dann bei 6 Rastern auf eine "Arbeitshöhe" von ca. 92cm zu kommen, wäre halt der Sockel entsprechend niedriger und man hat dadurch mehr Stauraum.

Interessanter Aspekt. Danke dafür!
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.680
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Hier den Link zur Schüller Contur:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Weis28

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.178
Wohnort
Niedersachsen
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

@Frankie: das sagt anscheinend kein Verkäufer den Kunden, obwohl es doch echt wichtig ist... Wenn du dir mal den Link zur Schüller von Mela ansiehst, findest du da genau den hohen Korpus!
 

Frankie72

Mitglied
Beiträge
11
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Danke Mela, danke Silke!

Ja, es fällt auf dem ersten Bild auf der Schüllerseite direkt auf, dass der untere Auszug nochmal etwas größer ist als der Mittlere und darüber halt noch die "normale" Schublade. Ich denke das ist damit gemeint. :-) Zumal der Sockel recht klein ist und man das dann perfekt auf die Hochschränke mit 149,5 Korpushöhe umsetzen könnte, damit die insgesamt nicht zu hoch werden.

Traurig, dass man sowas nicht von "Fachleuten" bei den Händlern erfährt.

Kleine Info am Rande: Wir sind gleich für den Rest des Tages nicht mehr online. Danke bis hierhin schonmal und auch für die Infos, die hoffentlich noch kommen werden. *top*:-)
 
Jaydee2307

Jaydee2307

Premium
Beiträge
158
Wohnort
Bayern im Paß, Westfalen im Herzen
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Hallo Ihr,

ich habe mich mal an Eurer Planung versucht. Hoffentlich stimmen die Maße des Grundrisses (bitte kontrollieren!)

Zuerst finde ich es schade, dass Ihr nur ein 10-Raster als Hochschränke wollt, aber ich habe die mal geplant. Bei der Mikrowelle müsste man beim KFB mal fragen, ob man die mit einer Klappe versehen kann, um dahinter eine Standmikrowelle unterzubringen.

Ich habe Euch kein Stand-Alone-KS geplant, weil ich einen eingebauten harmonischer finde. *rose*

So, nun zu meiner Planung:

Planunten:
Hochschrankwand mit
Vorratsschrank mit Auszügen
Kühlschrank
Schrank für Mikro
Schrank für BO
Tote Ecke

Planrechts (weil die Anschlüsse ja schon fix sind):
GSP
60er Spüle
90er Auszugschrank
30er Müll unter APL
90er Auszugschrank

Insel:
60er Auszugschrank
90er Kochfeld
60er Auszugschrank
auf der anderen Seite ebenso

In der Küche müsstet Ihr viel Platz für alles haben. Eventuell mal eine Stauraumplanung machen.

Einen extra Platz an der APL habe ich nicht geplant, weil 2 Meter von der Insel der Tisch ist.

Normalerweise finde ich Kochinseln nicht wirklich gut, wegen der Querströmungen (vor allem in Eurem großen Raum direkt neben der Tür), aber anderweitig ist die Kochstelle schwer unterzubringen, weil die Wasseranschlüsse schon fix sind.
 

Anhänge

Kerstin1977

Mitglied
Beiträge
10
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Herzlichen Dank jaydee für den Planungsvorschlag! *2daumenhoch*

Das große ABER ist der Arbeitsbereich unterm Fenster, den ich so gar nicht möchte. ;-)

Wir waren heute nochmal in einem Küchenfachgeschäft und wir sind uns beide einig: wenn der Preis passt, wird das unsere Küche!

Grob skizziert ist es ähnlich der Planung von jaydee, allerdings rückt der Arbeitsbereich von unterm Fenster an die linke (bzw. rechte) Wand und die Insel in die Mitte, somit ist die Fensterseite komplett frei, wir können einen halbhohen GS platzieren, den ich gedanklich schon abgeschrieben hatte und ein paar Finessen sind auch noch drin.

Der Küchenberater hat uns das alles in weniger als 90 min per Hand skizziert und den PC gar nicht erst bemüht (was ich sehr gut fand). Jetzt erstellt er uns die Ansichten und dann sehen wir weiter.

Frank hat vor, die Küche schonmal am PC zu zeichnen, Ergebnisse gibt es dann von ihm (die gerne mit Anregungen und Kritik bedacht werden dürfen) :-)

Vielen Dank auch für die guten Tipps von euch!
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Yaydees Vorschlag ist die funktional überlegene Planung, mit besserem Stauraum und funktionelleren Arbeitsabläufen und -Bereichen.
 

Frankie72

Mitglied
Beiträge
11
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Ich kann mich Kerstin nur anschließen. Die Tipps, die wir hier bis jetzt bekommen haben, sind Gold wert. DANKE dafür! Zum Beispiel wird die Küche, die wir heute auf dem Papier präsentiert bekommen haben, erstmal mit 6er Raster geplant und wenn das im Vergleich zum Standard (5-rastig) nicht exorbitant teurer ist, wird das dann auch so umgesetzt.
 
Jaydee2307

Jaydee2307

Premium
Beiträge
158
Wohnort
Bayern im Paß, Westfalen im Herzen
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Hallo Kerstin,

leider kann ich Deiner Beschreibung nicht folgen. Wo genau soll jetzt der Arbeitsbereich hin? Welche linke bzw. rechte Wand meinst Du? Ausgehend von Grundriss habe ich die Planung so eingestellt, wie sie auch auf dem Grundriss zu sehen war.

Bei mir ist planunten die Hochschrankwand, planrechts das Fenster, usw.

Einen hochgebauten GSP hatte ich auch geplant, aber dann verworfen, weil dieser zuviel Platz weg genommen hat.

Wo genau sind denn jetzt die Anschlüsse? Ich bin davon ausgegangen, dass der Wasseranschluss an der Wand unter dem Fenster liegt und dieser fix ist.
 

Kerstin1977

Mitglied
Beiträge
10
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Hallo Julia,

Frank ist gerade dabei, die Planung in den PC zu bringen. Mit dem anschaulich beschreiben hab ich es nicht so :-[



Der Wasseranschluss liegt an der Wand vom Fenster. Wo, da scheiden sich noch unsere Geister, da uns das Bauamt unsere ursprüngliche Hausplanung nicht genehmigt hätte und wir deshalb das Haus gespiegelt haben (und jetzt mal davon ausgegangen sind, dass der Anschluss dahin kommt, wo wir ihn haben wollen). Passenderweise kam gestern ein Brief vom Bauträger bzgl der Entwässerung. Und laut dem Plan wäre es am sinnvollsten, wenn der Anschluss in der Ecke bzw. an der Wand zum Gäste-WC liegen würde.
 
Weis28

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.178
Wohnort
Niedersachsen
AW: Unsere erste selbstausgesuchte Küche im neuen Haus

Seit wann gibt denn das Bauamt vor, wo der Wasseranschluss hin darf?

Edit: gemeint sind natürlich nicht die Hausanschlüsse, sondern die Position von Anschlüssen innerhalb des Hauses...
 

Mitglieder online

  • Conny
  • jemo_kuechen
  • Wolfgang 01
  • Captain Obvious
  • johnnyger
  • Tweety1966
  • Bettina B.
  • Flo0815
  • tamali
  • PhilippWDR
  • Puro
  • russini
  • Snow
  • marcohh
  • DaniR.
  • 305er
  • Razcal

Neff Spezial

Blum Zonenplaner