1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Moeriee, 26. Jan. 2012.

  1. Moeriee

    Moeriee Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    206

    Hallo ihr Lieben!

    Auf Anraten einer lieben Freundin, habe ich mich hier in diesem Forum angemeldet. Wir haben vor 2,5 Jahren unser Haus gekauft, in dem praktischer Weise schon eine Küche vorhanden war. Nichts Besonderes und sicher nicht DER Traum aller Küchen, aber doch zweckmäßig.

    Nun hat es sich aber so ergeben, dass ich zwei Bandscheibenvorfälle hatte und mein persönliches Umfeld ein wenig umgestalten möchte. Da ich derzeit Hausfrau bin und mich leidenschaftlich gerne in der Küche austobe, ist dies der erste Punkt, an dem wir ansetzen, denn unsere derzeitige Küche ist einfach ziemlich unpraktisch. Der Raum ist schlecht genutzt. Die Küche bietet also wenig Stauraum. Zudem sind die Elektrogeräte in keiner guten Höhe, von minderer Qualität und die Arbeitsplatte ist bloß 86 cm hoch.

    Na jedenfalls soll es jetzt eine neue Küche sein und ich würde gerne eure Hilfe in Anspruch nehmen. Hier unsere Ansprüche:
    • Hochgebaute Spülmaschine
    • Hochgebauter Backofen
    • Pyrolyse Dampfgarer evtl. inkl. Vollauszug
    • Induktionsherd ab 60 cm
    • Gedämpfte Türen und Schubladen
    • Arbeitsplatte aus hitzebeständigem und schnittfestem Material
    • Spritzschutz aus Glas
    • Wandverkleidung aus demselben Material wie Arbeitsplatte
    • Lichtspots über der Arbeitsplatte
    • Spülbecken aus Granit
    • Herausziehbare Brause bei Wasserhahn
    • Schräge Dunstabzugshaube
    • Möglichst Schubladen und keine normalen Schränke mit Türen
    Es wäre natürlich nett, wenn das alles für einen Preis von rund 10.000€ machbar wäre. Aber wenn nicht, werden eben Abstriche gemacht werden müssen oder wir müssen mehr Geld locker machen. Aber erst einmal sollte das als Obergrenze gelten.

    Heute waren wir bereits in einem Küchenstudio und man sagte uns, dass wir unter 20.000€ sicher nicht anfangen bräuchten!? Ich hoffe, dem ist nicht so...

    Ehrlich gesagt haben wir von dem Aufbau noch keine konkrete Vorstellung. Herd und Spüle sind durch die Anschlüsse wohl recht eindeutig. Evtl. könnte man aus der Spüle eine Eckspüle machen. Die größten Hindernisse stellen wohl Backofen und Spülmaschine dar, da ich die ja gerne hochgebaut hätte.

    Über Materialien haben wir uns bisher wenig Gedanken gemacht. Ich weiß nur, was ich nicht will. Und das ist eine Arbeitsplatte, auf der man gleich jeden Kratzer sieht. Und Hochglanzfronten sind nicht unser Favorit. Zwar sind sie wunderschön, aber sehr pflegeintensiv. Und das will ich meinen Bandscheiben nicht auch noch antun, da wir schon sehr viele Hochglanzfronten zuhause haben. Ansonsten müssten wir sehen, was preislich drin ist.

    Auf der Arbeitsfläche muss derzeit eine ganze Reihe Sachen untergebracht werden:
    • Zwei Wasserkocher
    • Messerblock
    • Tassimo TAS6515
    • KitchenAid Artisan
    • AVENT Dampfsterilisator
    • BEABA BIB'Expresso
    • BEABA Flaschenständer
    Ich hoffe, ich habe den Grundriss zu eurer Zufriedenheit erstellt. Eine Info fehlt noch. Mein Mann hat mir gerade gesagt, dass es die Türinnenmaße sind. Der Rahmen wurde zur Wand mit dazugerechnet und kann mit 7,5 cm pro Seite veranschlagt werden.

    So, ich hoffe, das reicht erst einmal an Infos! Wenn nicht: Bitte fragen! Ich wäre für Vorschläge sehr dankbar, denn aufgrund meines Rückens soll es schnell gehen, bis die Küche steht. Und wir sind momentan etwas planlos, da der Raum ja auch nicht ganz "einfach" ist.

    Ich danke euch recht herzlich im Voraus!

    Liebe Grüße

    Marie

    PS: Da ich mit Mac arbeite, funktioniert der Alno-Planer leider nicht. Und soweit ich gelesen habe, gibt es für Mac-User auch keinen adäquaten Ersatz!?


    Checkliste zur Küchenplanung von Moeriee
    Ergänzungen in lila durch Infos aus dem Threadverlauf
    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 172 und 173
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 87 und 128
    Fensterhöhe (in cm) : 118
    Raumhöhe in cm: : 249
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten >kleines Fach oben <
    Dunstabzugshaube? : Abluft >Abluftloch vorh. 120x50 mm rechteckig<
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : mind. 60
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt >1 Becken ohne Abtropfe <
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen >2 bis 3 Personen <
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Es soll kein weiterer Tisch untergebracht werden.
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Essen, kleinere Schreibtätigkeiten, ca. einmal täglich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 94 oder 95 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Snacks, Kuchen, Brot, Brötchen
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 2x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meistens alleine, manchmal mit Partner. Meist für Familie, manchmal für Gäste.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Zu wenig Stauraum vorhanden
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,->wirklich max. 20.000,- <

    Sonstige Infos:




    • Speisekammer-Nutzung:
      Puh, in der Speisekammer steht viel. Zu viel, aber das ist OK. Wir haben dort ein selbstgebautes Regal, um den Platz optimal nutzen zu können, denn riesig ist sie nicht. U.a. stehen dort Getränke (PET-Flaschen) und ein Mülleimer für leere PET-Flaschen, Kleingeräte (z.B. Mixer, Brotmaschine, Toaster, Vakuumiergerät, ...), Backutensilien (z.B. Kuchenformen, Plätzchenausstecher), Konserven (Obst und Gemüse), Babygläschen, Fläschchen von unserem Sohn, Getränketüten (z.B. Milch, Säfte, Babywasser), Gemüse, das nicht im Kühlschrank gelagert werden muss (z.B. Kartoffeln, Zwiebeln), andere Vorräte (z.B. Mehl, Zucker, Brötchen, Müsli), zwei große Mülleimer für Papier und Plastik, eine Kiste mit Hundeutensilien, eine Kiste mit KitchenAid-Zubehör, Putzutensilien (z.B. Eimer, Mop, Kehrblech, Handfeger, aber keine Putzmittel), die Mikrowelle und zwei Körbe für Altglas. Puh, ich denke das war's.

    • Speisekammertür kann nicht nach planunten, da dort auf Speisekammerseite Installationsschacht



     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Feb. 2012
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    :welcome: Marie,
    das ist ja mal ein ordentlich vermaßter Grundriss ;-)

    Für heute nur noch ein paar Fragen, die sich gleich mal so ergeben.

    - wirklich für 4 Leute eine Sitzgelegenheit?
    - hitzebeständige und schnittfeste APL ... hmm, das könnte tatsächlich teuer werden. Fällt mir Keramik oder Edelstahl ein. Was willst du wg. hitzebeständig auf der APL machen?
    - Pyrolyse Dampfgarer evtl. inkl. Vollauszug ... Einen Dampfgarer gibt es nicht mit Pyrolyse. Möchtest du Backofen UND Dampfgarer? Dann wäre ein Backofen mit Pyrolyse denkbar. Vollauszüge müssen aber vor der Pyrolyse ausgebaut werden und manuell gereinigt werden. Deshalb würde ich zu dem "Standard mit Rillen" tendieren. Ich habe so etwas als Kompaktbackofen mit int. Mikrowelle und habe Vollauszüge noch nie vermißt. Wenn du beide Geräte möchtest, wird auch das die Preisvorstellung vermutlich sprengen.

    So, soll für heute erstmal reichen.
     
  3. Moeriee

    Moeriee Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    206
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Danke schon mal für deine Antwort!

    Hm, also es muss nicht zwingend für vier Personen eine Sitzgelegenheit sein. Es war nur so die erste grobe Idee. Ich glaube, wenn man so eine Art Tresen hat, wenn auch auf "Tischhöhe", dann ist gemeinsam Essen sowieso irgendwie ungemütlich. Da hockt man dann wie die Hühner auf der Stange. Rein gefühlsmäßig. Wir haben im Esszimmer einen großen Tisch stehen, an den bis zu 10 Personen passen. Das sollte eigentlich zum Essen reichen. Eine kleine Sitzgelegenheit wäre trotzdem ganz nett, wenn ich mal Einkaufszettel schreibe oder einen Menüplan für eine Woche erstelle.

    Wegen der Arbeitsplatte... Tja, das weiß ich ehrlich gesagt auch nicht so genau. Ich dachte nur, es wäre von Vorteil, wenn man einen Topf auch mal ohne Untersetzer abstellen könnte, aber wirklich notwendig ist das nicht. Also streichen wir das. Schnittfest sollte die Arbeitsplatte aber sein, da mein Mann gerne mit dem Brotmesser säbelt und dabei schon jede Menge Kratzer in unsere aktuelle Arbeitsplatte geschnitten hat. :knuppel: Ist ja nicht so, als hätten wir eine Brotmaschine... :rolleyes:

    Ja schade Mensch! Da hatte ich doch tatsächlich gehofft, dass es eine eierlegende Wollmilchsau gibt. Jetzt bin ich echt unsicher geworden. Dampfgarer oder Backofen mit Pyrolyse? Meine Mutter schwört auf ihren Dampfgarer... Ich persönlich mache meist Aufläufe im Ofen, backe Kuchen und backe Brötchen. In einem anderen Forum hatte ich mal gelesen, dass es Öfen gibt, die solche Vorrichtungen zum Einfüllen von Wasser haben, sodass man direkt schwaden kann. Das wäre ja mein Traum. Was ist denn sinnvoller? Lohnt sich so ein Dampfgarer für Otto Normalverbraucher überhaupt? Beide Geräte wären natürlich ein Traum, aber da sehe ich einfach zwei Probleme: Nämlich den Kostenfaktor und auch den Platzfaktor. Unsere Küche ist ja nun leider kein riesiger Raum... Darüber muss ich mir noch mal Gedanken machen und würde mich auch über Erfahrungswerte freuen! Achja: Vollauszug war nur so eine Idee! Aber du hast natürlich Recht. Meine Mutter hatte das in früheren Jahren schon und die sauber zu bekommen...*stocksauer*
     
  4. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Hallo,

    lass dich durch die Aussage vom KFB "nicht unter 20.000,-- Euro" nicht durcheinander machen. Granit-APL ist natürlich teuer, das muss aber meiner Meinung auch nicht sein, die haben auch Nachteile. Ich habe bewußt darauf verzichtet.

    • ;-)

    Brot schneiden auf der APL ist natürlich eine Unart, die aberzogen werden muss. :rolleyes:

    Ich wollte keine elektrische Brotschneidemaschine und schneide das per Hand. Deshalb habe ich immer ein Brotschneidebrett in der Schublade, die einfach herausgehoben werden muss. Das sollte Dein Mann bei der neuen Küche als Ausstattung bekommen.

    Bandscheibenvorfall!!! Kenne ich leider. Um so schöner ist ein "Müll direkt unter der APL". Sehr komfortabel, gerade für uns Rückengeschädigte. Unten ein Beispiel, ist aber einfacher und günstiger diesen zweigeteilt im Raster 3-3 zu machen. So etwas lohnt sich aber für Dich.

    PS: 2 Wasserkocher ?????? Mit Induktions brauchst Du gar keinen mehr, Induktion geht so schnell, die zwei ???? müssen wirklich nicht mehr auf der APL stehen.

    Ich finde Deine Küche übrigens nicht klein. Außerdem ist sie gut geschnitten bezüglich der Türensituation.

    PPS: Ich habe seit über 20 Jahren immer einen Kompakt-Backofen mit Mikrowelle und bin begeistert. Auch ich bin der "Auflauf-Typ". Das geht für meinen 4 Personenhaushalt wunderbar. Nachteil ist das Backblech, das ca. 20 % weniger Fläche hat. D.h. z.B. weniger Back-Pommes. Bei Plätzchen-Backen finde ich es nicht schlimm. Dann macht man halt ein Durchgang mehr. Eine Gans im Ganzen geht auch nicht rein. Ansonsten bekommst Du dafür mehr Stauraum.
    Nämlich eine Schublade mehr im Hochschrank und der Platz für Mikro hast Du auch zusätzlich.
     

    Anhänge:

  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Klein ist die Küche nicht, aber ein paar Probleme kann es schon geben, da die einzelnen Wandstücke nicht so lang sind.

    Marie, wg. der Zargen:
    [​IMG]

    Die 170 cm Wand planrechts zur Speisekammer hin, wäre dann also nur 162 cm, und die 67 cm Wand nur knapp 60 cm?

    Gibt es Rolladengurte rechts oder links der Fenster?

    Wieviel Platz ist von Oberkante Fenster bis zur Decke?

    Das vorhandene DAH-Abzugsloch, welchen Durchmesser hat das? Moderne DAHs hätten gerne mind. 125 mm besser 150 mm.

    Was wird in der Speisekammer untergebracht?
     
  6. Moeriee

    Moeriee Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    206
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    (Moderatoren-Hinweis: Zusätzliche Infos in Eröffnungsbeitrag eingepflegt - Kerstin)
    Ich habe noch mal eine Nacht darüber geschlafen und bin zu dem Schluss gekommen, dass wir dann entweder ein Kombigerät (Backofen / Dampfgarer) nehmen würden. Ohne Pyrolyse, wenn's das nicht gibt. Oder wenn das zu teuer ist bzw. sich als unklug herausstellt (Erfahrungsberichte zu solchen Geräten muss ich erst noch lesen), dann würde ich einen normalen Backofen mit Pyrolyse und ohne Vollauszug wählen.

    Das mit dem Mülleimer direkt unter der Arbeitsplatte ist eine super Idee! Ich habe mir das Foto zu Demonstrationszwecken im Möbelhaus / beim Küchenplaner mal "geklaut".

    Warum zwei Wasserkocher? Das ist mir jetzt echt peinlich. :-[ Wir haben so kalkhaltiges Wasser bei uns und unser Sohn leidet sehr unter Verstopfung. Da er ein Frühchen war und es mit dem Stillen nicht mehr klappte, bekam er Kunstmilch und unser Leitungswasser bekam ihm nicht gut. Eben wegen der Verstopfung. Wir haben dann einen Wasserkocher gekauft, bei dem man die Temperatur auf 10°C genau einstellen kann und den benutzen wir ausschließlich für meinen Sohn. Eben mit Babywasser. Der andere Wasserkocher ist für den normalen Alltag in der Küche. :-[

    Ja, es ist genau wie du sagst, Kerstin. Die Maße wären dann 162 cm rechts neben der Tür und links neben der Tür knapp 60 cm.

    Rolladengurte gibt es keine. Wir haben solche Kurbelstangen, die direkt neben dem Fenster hängen, also schon zu dem Maß der Fenster hinzugerechnet wurden.

    Von der Oberkante der Fenster sind es 43 cm bis zur Decke. Allerdings muss ich dazu sagen, dass dort eine Holzverkleidung aus Paneele angebracht ist, damit man leichter an den Rolladenkasten kommt, falls mal ein Defekt vorliegen sollte. Diese Paneele sind ca. 12 mm dick.

    Das Abzugsloch unserer DAH ist rechteckig (!?) und 120 x 50 mm groß. Ist das normal? Mein Mann hat extra noch mal genau nachgeschaut, aber da ist nichts rund. Das Rohr kommt schon rechteckig aus der Wand... :-\

    Puh, in der Speisekammer steht viel. Zu viel, aber das ist OK. Wir haben dort ein selbstgebautes Regal, um den Platz optimal nutzen zu können, denn riesig ist sie nicht. U.a. stehen dort Getränke (PET-Flaschen) und ein Mülleimer für leere PET-Flaschen, Kleingeräte (z.B. Mixer, Brotmaschine, Toaster, Vakuumiergerät, ...), Backutensilien (z.B. Kuchenformen, Plätzchenausstecher), Konserven (Obst und Gemüse), Babygläschen, Fläschchen von unserem Sohn, Getränketüten (z.B. Milch, Säfte, Babywasser), Gemüse, das nicht im Kühlschrank gelagert werden muss (z.B. Kartoffeln, Zwiebeln), andere Vorräte (z.B. Mehl, Zucker, Brötchen, Müsli), zwei große Mülleimer für Papier und Plastik, eine Kiste mit Hundeutensilien, eine Kiste mit KitchenAid-Zubehör, Putzutensilien (z.B. Eimer, Mop, Kehrblech, Handfeger, aber keine Putzmittel), die Mikrowelle und zwei Körbe für Altglas. Puh, ich denke das war's.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Jan. 2012
  7. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Hallo,
    guck aber hier im KF noch nach anderen Fotos für den Müll unter der APL.
    Besser ist ja, wenn du zwei Schubladen im Schrank hast. Meiner ist ja "Speziale" wegen der Linienführung.

    Wenn der KFB das nicht kennt oder dir das ausreden will, probier man im Spülenunterschrank die Müllbehälter zu haben und schau mal, wie tief man da greifen muss bzw. noch blöder ist es, wenn du eine hohe Front am Spülenschrank hast. Dann stelle dir vor, wie du da Speisereste vom Teller abkratzt.

    OK, dann hast Du aber trotzdem nur noch einen Wasserkocher für das Baby.
     
  8. Moeriee

    Moeriee Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    206
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Als ich gestern in dem Küchenstudio nach einer solchen Lösung für den Mülleimer fragte, sagte der Berater, dass es max. die Möglichkeit gäbe, Aussparungen in die Arbeitsplatte einzuarbeiten, damit man dort den Müll hineinwerfen könne. Aber das finde ich unpraktisch, denn ersten will ich keine Löcher in der Arbeitsplatte, weil das auch wieder verschwendeter Arbeitsplatz ist und zweitens sind die Löcher sicher auch nicht sooo riesig, dass man da bequem Essensreste von Tellern kratzen kann. Und wie ist es da mit dem Geruch? Müffelt es nicht, wenn der Mülleimer nicht verschlossen ist?

    Ansonsten zeigte er uns einen Mülleimer direkt unter einer Eckspüle, den man herausziehen und schwenken kann, um z.B. noch Putzutensilien unterzubringen. Aber da schrie mein Rücken schon vom Zusehen "Aua!"

    Ich werde mal auf die Suche nach geeigneten Fotos gehen!
     
  9. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Hallo Marie,

    so ein unkreativer KFB **kopfschüttel**

    • ;D

    Im Prinzip ist der "Müll direkt unter der APL" nur ein Auszugsschrank, in dem die richtigen Müllbehälter im oberen Teil stehen oder hängen.

    EDIT: Also genau das selbe wie im Spülenunterschrank nur eben weiter oben.
    Für Rückenprobleme / geschädigte eine tolle Sache.

    Also es ist eine ganz simple Sachen, die für den Benutzer erhebliche Vorteile bringt.
    hier mal ein Link für die Müllbehälter. Da siehst Du auch, dass es 2 Varianten gibt:

    1.) Stehend im Auszug (oben ist ein Deckel im Korpus als Geruchsverschluß)
    2.) hängend im Auszug (-"-)

    Behälter gibt es auch mit separaten Deckel, den musst du dann aber immer mit der Hand aufmachen, was ich persönlich unpraktisch finde.

    Es bedarf beim Auszug mit 2 Schubladen nicht mal einer Sonderanfertigung!!!!


    Hier der Link |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Du siehst, es gibt für diverse Breiten etwas. Für meinen 30er Schrank habe ich einen Behälter genommen für die flexible Einteilung. Das ist alles ganz simpel.

    Hier mal ein Beispiel Schrank mit 2 Auzügen und hängenden Müllbehältern:
    - Küchen-Forum

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Jan. 2012
  10. Moeriee

    Moeriee Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    206
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Vielen Dank für deine Mühe! Den Link habe ich mir mal gespeichert! Das Foto ebenfalls.

    Wir sind dann jetzt auch gleich unterwegs und suchen ein zweites Küchenstudio auf.

    Vielen Dank schon mal für die Anregungen! *rose*
     
  11. Moeriee

    Moeriee Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    206
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    (Moderatoren-Hinweis: Zusätzliche Infos in Eröffnungsbeitrag eingepflegt - Kerstin)
    Puh, heute waren wir doch nicht in einem Küchenstudio, sondern in einem Möbelhaus. Und ich muss sagen: Never ever! Der Verkäufer war sehr unflexibel und wir haben uns überhaupt nicht wohlgefühlt, obwohl wir dort bisher all unsere Möbel gekauft hatten und alles zu unserer Zufriedenheit war. Aber heute war es irgendwie... Nicht so unser Ding.

    Wir waren gestern ja bereits bei einem richtigen Küchenplaner und da war es einfach super! Unsere Wünsche wurden aufgenommen und dann wurde geplant. In dem Möbelhaus wurden wir nichts großartig gefragt. Die erste Frage war: "Welches Design gefällt ihnen denn?" Als ich dann sagte, dass das Design zweitrangig ist und die Funktionalität in Vordergrund steht, ignorierte er das einfach. Ich hatte meine Checkliste und irgendwie feilte er die ganze Zeit am Design. :-\ Unseren finanziellen Rahmen sprengte das Ganze ohne großartig Schnickschnack. Knapp 14.000€ sollte die Küche kosten. Da waren keine besonderes Geräte verbaut. Und der Witz kam dann! Wenn wir was Hochwertiges wollten, müssten wir natürlich mehr investieren. :( Einen Ausdruck haben wir nicht bekommen, aber der Entwurf sagte uns eh nicht ganz zu.

    Nach langem Hin- und Her haben wir nun beschlossen, unser Budget aufzustocken. Wir wollten eigentlich nicht so viel Geld ausgeben, aber diese Küche soll eine langfristige Investition werden, die nicht aufgrund des Budgets zur baldigen Reue führen soll. Also haben wir als absolute Obergrenze jetzt 20.000€ angesetzt. Das ist aber wirklich die absolute Schmerzgrenze und es sollte wirklich auch nicht 100 oder 200€ mehr kosten.

    Wir werden dafür aber auch versuchen, alles zu realisieren, was wir uns wünschen. Dazu gehören auch ein Backofen mit Pyrolyse und ein Dampfgarer. Evtl. würde ich mir auch einen größeren Kühlschrank gönnen, aber das müssen wir mal schauen, ob alles hinhaut.

    Ich bin jetzt wieder aus dem Krankenhaus zuhause und habe eben den Alno Planer auf dem Laptop meines Mannes installiert. Ich werde mal einen ersten Entwurf wagen und dann hier online stellen!
     
  12. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    ... wir haben gerade unsere selbstgemachte Pizza verschlungen und sind froh über die Pyrolyse. Unser Backofen: einfachste Version von Siemens (deshalb nicht sooo teuer), ohne Schnickschnack-Programme, aber mit Pyrolyse und 300 Grad und Unterhitze für leckere Pizza. Gut, dass Du Dich für Pyrolyse entscheiden willst, kann ich nur empfehlen.
     
  13. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Hallo Marie,

    selbst in 2 größeren Küchenstudios war es bei mir so, daß beim 1. Termin einiges besprochen wurde, was für Wünsche etc. und an bei diesem Termin einen Termin für ca 1 bis 2 Wochen später ausgemacht wurde, dass der KFB sich mit dem Plan in Ruhe beschäftigen konnte.

    Das schien ja dann doch
    • *stocksauer*
    die Ratsch-Klatsch-Variante zu sein, was Du in dem Möbelhaus erlebt hast.
     
  14. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Sowas ganz grob in der Art habe ich hier auch!!! *dance**dance* Und die Entscheidung war TOP! Pizza, Flammkuchen, Brot... und wenn es mal etwas feuchter im Ofen sein soll, hat meiner etwas, was sich Hydrobacken nennt.

    Und wenn das immer noch nicht reicht, kann ich die Fettauffangschale ja immer noch mit Wasser füllen und unten rein stellen (hat Oma schon so gemacht). Ach ja... *flüster* ich habe gesehen, daß es für meinen BO auch einen Dampfgareinsatz gibt, falls ich es mir *unbedingt* einbilde. (kostet aber auch irgendwas um die 200 Euronen...)

    Wirklich schnittfeste Arbeitsplatten, bei denen dann im Gegenzug auch die Messer nicht leiden, sind mir ehrlich gesagt noch nicht unter gekommen. Deswegen bevorzuge ich Holz- oder Plastikbrettchen. Letztere kann man in den GSP stecken, deswegen ziehe ich die bei verderblichen Lebensmitteln (Fisch/Fleisch) vor, Obst und Gemüse geht auch gerne mal auf Holz.

    Müll... sowas vielleicht? Das ist ein normaler Auszug, in den 2 Mülleimer gestellt wurden. Das muß natürlich nicht so klein sein, das geht auch in größer und mit mehr Eimerchen. [​IMG]


    neko
     
  15. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Irgendwie fehlen mir Ansichten, um mich in den Grundriss zu versetzen, außerdem würde mich interessieren, mit welcher Lösung das Studio aufwartet.
    Vor dem "Eingriff" wird sicher gestrichen und ausgebessert, dabei könnten die Stromanschlüsse für Kühlschrank und Backöfen verlegt werden, oder?

    Schiebeergebnisse zum Verbessern:
    Erster Versuch, nicht schön, GSP nicht hoch,

    Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175223 -  von Elke Heldt - Maria1 plan.jpg Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175223 -  von Elke Heldt - Marie1 draufsicht.jpg

    zweiter, nutzt den Raum nicht gut aus, denk ich

    Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175223 -  von Elke Heldt - Maria2 plan.jpg

    dritter, hmmm

    Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175223 -  von Elke Heldt - Maria3 plan.jpg

    Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175223 -  von Elke Heldt - Marie3 draufsicht.jpg Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175223 -  von Elke Heldt - Marie3 planrechts.jpg
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Elke, genau, der Raum ist nicht einfach. Und, mal kurz erwähnt, das planlinke Fenster hat leider nur 87 cm Brüstungshöhe.

    Die Wandstücken zur Speisekammer sind irgendwie echt ungünstig.

    Mir schwirrt dazu die ganze Zeit im Kopf, die Speisekammertür nach planunten zu legen *kiss* ... Marie, wäre das evtl. eine Option?

    Das Problem ist halt, dass selbst oberhalb der jetzigen Speisekammertür keine 2x60er Hochschränke passen.
     
  17. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Stimmt, die Fenster habe ich ohne zu denken eingesetzt, bei Versuch 3 würde das nichts machen.
    Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175304 -  von Elke Heldt - Marie3 draufsicht.jpg
    Die Hochschränke planrechts mit GSP, Backofen, Kühlschrank und Vorrat geht auch noch? Unterschränke Planlinks eventuell übertief, vor der Heizung Sitzplatz? Könnte gut gehen.
     
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Hier ein Vorschlag bei dem die Türe in die Kammer verlegt werden muss - dafür gibt es viel Stauraum und eine wirklich gut zu bespielende Küche.

    Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175328 -  von Nice-nofret - Marie10.JPG Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175328 -  von Nice-nofret - Marie14.jpg
    Unter dem niedrigen Fenster auf Fensterbankhöhe ein kleiner Sitzplatz für zwei (Baby füttern, Kinder malen, gemeinsam Plätzchen ausstechen); daran anschliessend
    2x 100cm mittig Kochfeld drüber - danach tote Ecke

    Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175328 -  von Nice-nofret - Marie13.jpg
    40cm Biomüll unter der APL, drunter Essig/Oel
    60cm Spüle
    60cm Küchenhelfer / Handtücher - tote Ecke
    Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175328 -  von Nice-nofret - Marie11.jpg
    nach der toten Ecken der
    - hochgebauter GSP drüber ein Fach z.Zt für die Microwelle- spätermal für den Combidampfgarer
    - 50cm (oder bei Platz) 60cm Vorrats & Geschirrschrank
    - BO
    - Kühli
    Thema: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht! - 175328 -  von Nice-nofret - Marie12.jpg
     

    Anhänge:

  19. Moeriee

    Moeriee Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    206
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Wow! Vielen, vielen Dank für eure tollen Ideen! Ich hätte schon früher geantwortet, aber heute haben wir ein Wasserbett gekauft und waren noch fast fünf Stunden in einem Küchenstudio. Es war ein seeeehr anstrengender, aber ziemlich erfolgreicher Tag. Wir haben ein erstes Konzept für eine Küche, das uns wirklich 100%ig anspricht.

    Gestern habe ich schon einmal versucht, das erste Konzept nachzuarbeiten, das wir vorgestern bekommen haben, aber ich bin nicht fertig geworden. Ich muss mich auch erst in den Alno-Planer einarbeiten. :-[ Ist es normal, dass ich z.B. die Breite der Türen nicht individuell anpassen kann?

    Oh Mist! Mein Kleiner weint! Ich mache mich morgen wieder an die Arbeit und hoffe, dass ich mit dem Programm einigermaßen zurecht komme.
     
  20. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Unsere erste eigene Küche - Planungshilfe gesucht!

    Doch, du kannst die Breiten/Höhen/Tiefen von allem anpassen: Gegenstand anklicken, F4-Taste drücken, dann erscheint ein Fenster mit allen Maßen und Positionen. Dort kannst du alles ändern.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unsere erste Küche für eine Mietwohnung Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Juli 2016
Unbeendet Wir bauen ein EFH und planen unsere allererste Küche Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2015
Fertig mit Bildern Wir planen unsere erste eigene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 8. Jan. 2015
Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Aug. 2014
Unsere erste eigene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 13. Juni 2014
Unsere erste eigene Küche - Preis OK? Küchenplanung im Planungs-Board 10. Mai 2014
Unsere erste Küche - unschlüssig Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2014
Unsere erste Einbauküche Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2014

Diese Seite empfehlen