Ratlos - bitte Hilfe bei (Neff-)Heißgeräten

Frepa

Frepa

Mitglied
Beiträge
248
Hallo,

mein Freund und ich beschäftigen uns gerade intensiver mit dem Thema Elektro-Geräte. Bisher war bei der Planung immer klar: Einbaukühlschrank, Dampfgarer, Backofen, Wärmeschublade.

Nun ist seit gestern alles auf den Kopf gestellt und ich bin hier halb am verzweifeln, weil ich mich nicht so recht auskenne und möglichst keinen Fehler begehen will.

Da uns die Einbaukühlschränke immer zu klein (und vor allem wahnsinnig teuer) vorkommen, und wir von unserem
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
.

Nun haben wir es uns irgendwie in den Kopf gesetzt, dass wir einen Side-by-Side oder French-Door-Kühlschrank haben wollen statt einem Einbaukühlschrank. Hier müssten wir unsere Planung etwas umwerfen, aber gut. Was wir dann gestern noch festgestellt haben ist, dass wir ja dann auf jeden Fall Platz an der Seite brauchen und 10cm dann zu wenig wären für den Kühlschrank. Er müsste weiter nach innen und ein Vorratsschrank nach rechts. Oder kennt ihr Kühlschränke (SbS, FrenchDoor), die auch mit 90°-Winkel so aufgehen, dass man die Schubladen raus nehmen kann? Was könnt ihr hier besonders empfehlen? Preis bis max. 1600€....

Das Argument mit der TK-Pizza haben wir im Hinterkopf, finden es aber auch nicht schlimm die dann eben diagonal oder waagerecht hinzustellen.

Was aber jetzt noch hinzu kommt ist das überdenken der E-Geräte. Eingeschossen habe ich mich auf die Neff-Geräte wegen dem Slide+Hide und da werden wir auch nichts anderes nehmen wollen. Ursprünglich geplant war 1 Dampfgarer mit Wärmeschublade und ein normaler Backofen. Da wir mit dem SbS oder FrenchDoor aber weniger Platz haben sind wir am überlegen, diese entweder übereinander zu stellen oder auf ein Kombi-Gerät auszuweichen.

Jetzt grübeln wir die ganze Zeit, weil wir selbst NULL Erfahrung mit Dampfgaren haben, was denn jetzt die beste Variante wäre. Eine Wärmeschublade fänden wir schon echt toll, zum Teig gehen lassen, zum warm halten etc pp. Wir sehen da viele Vorteile und würden das schon gerne nehmen wollen.

Aber beim Dampfgarer denken wir uns immer, dass ein Kombi-Gerät doch eigentlich am praktischsten ist. Zumal man hier backen und garen gleichzeitig kann und das wird hier ja viel gelobt. Die neuen Geräte gehen bis max. 250°, wenn ich richtig gesehen habe?! Das wäre ja dann noch heiß genug, um einen Pizzastein reinzulegen und die Pizza darin zuzubereiten.

Frage: Die Neff-BO können ja CircoTherm. Das heißt doch eigentlich, dass man mehrere Gerichte zeitgleich zubereiten kann. Ist es da dann nicht auch möglich zum Beispiel Gemüse zeitgleich mit dem Fleisch zuzubereiten? Oder gibt es hier ein Problem, was ich nicht erkenne? Im Moment käme für mich dieser DGC in Frage:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Kann man darunter dann noch eine Wärmeschublade packen?!

Reicht ein Kombi-Backofen dann auch aus? Für uns käme vom Preis her nur ein Kombi-Backofen oder Dampfgarer mit Backofen in Frage, weil Dampfgarer und Kombibackofen einfach zu teuer wäre. Wir würden, denke ich, hier max. 1300€ ausgeben wollen.

Liebe Grüße,
Frepa
 
Zuletzt bearbeitet:

Kücheplanlos

Mitglied
Beiträge
1.698
Ihr könntet doch auch 2 große Einbaugeräte nehmen als Kühlschrank und Gefrierschrank und direkt nebeneinander stellen als "europäischer" SBS. Ich finde abgesehen davon das Pizza nur hochkant passt, ein großer Vogel gar nicht, dass trotzdem das Gefrierteil extrem wenig Platz bietet. Da würde ich wohl vorher wenn es am Platzmangen liegt auch eher den Gefrierschrank in den Hauswirtschaftsraum stellen.
 

Mitglieder online

  • Snow
  • Belladonna89
  • mozart
  • Susanne Gross
  • Captain Obvious
  • coja
  • tamali
  • Makljaza
  • nobbi1991
  • Magnolia

Neff Spezial

Blum Zonenplaner