1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Offene U-Küche für's erste Eigenheim

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Memphis, 27. Nov. 2014.

  1. Memphis

    Memphis Mitglied

    Seit:
    27. Nov. 2014
    Beiträge:
    16

    Hallo zusammen,

    Wir sind seit zwei Monaten glückliche Hausbesitzer (Bj. 2006).
    Nachdem die allgemeinen Renovierungsarbeiten soweit erledigt sind soll jetzt die neue Küche kommen.

    Nachdem wir viel gelesen haben und in einigen Küchenhäusern waren (teilweise nur umgeschaut, teilweise incl. Erstberatung) sind wir noch viel Unsichererer als am Anfang deshalb wende ich mich hoffnungsvoll an Euch.

    Ich habe im Alnoplaner zwei Entwürfe erstellt. Der erste scheint auf den ersten Blick am logischsten, ich wollte aber noch etwas anderes versuchen (der zweite Entwurf).

    Beide Entwürfe haben keine Apothekerschränke und tote Ecken (ja, ich habe fleißig gelesen). Ich bin mir aber nicht sicher ob unsere Küche nicht evtl. eine der wenigen ist in denen LeMans-Auszüge oder Karussells sinnvoller wären.

    Außerdem war ich sehr sparsam mit Oberschränken da mir die Küche so besser gefällt, sollte es aus Platzgründen nötig sein bin ich aber grundsätzlich für alles offen.

    Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir mit eurer Erfahrung etwas unter die Arme greifen könntet, sollte ich etwas vergessen haben meldet euch einfach.

    Danke und Grüße,
    Karl-Heinz

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 174 und 190cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 125,5 -- nein 115 cm
    Fensterhöhe (in cm): 120
    Raumhöhe in cm: 255
    Heizung: Keine Heizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 70
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 140*90
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 2x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist alleine, manchmal zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: ausreichend Stauraum, da keine Speisekammer; offene Optik, die aktuelle Küche ist sehr zugebaut
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dez. 2014
  2. Memphis

    Memphis Mitglied

    Seit:
    27. Nov. 2014
    Beiträge:
    16
    Hier noch die zweite Planung, im ersten Post war die maximale Anzahl an Anhängen erreicht.
     

    Anhänge:

  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    *welcome*

    Schöne Eröffnung mit toller Vorarbeit :-) und Du hast Dich auch schon super in den Alnoplaner eingearbeitet.

    Ich tendiere zu Vorschlag 2 - wobei ich auf den Apo verzichten würde und dafür die Kochseite in Uebertiefe vorschlage - damit kompensierst Du den Stauraum vom Apo mehrfach und Du gewinnst eine komfortable tiefe Arbeitsfläche.
     
  4. Memphis

    Memphis Mitglied

    Seit:
    27. Nov. 2014
    Beiträge:
    16
    Danke für die freundliche Begrüßung und den Tipp Vanessa. :danke:

    Hier mal noch ein ganz neuer Vorschlag als G (wie ihr seht bin ich noch ziemlich unschlüssig).

    Würde mir eigentlich sehr gut gefallen weil die Küche so optisch etwas abgetrennt wird und ich einiges an Fläche und Stauraum gewinne.

    Viele Grüße,
    Karl-Heinz
     

    Anhänge:

  5. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Auch von mir ein herzliches Willkommen.
    Leider geht es auf Weihnachten zu und wir Planerinnen haben auch noch ein RL, deswegen kann es mit den Antworten etwas dauern.

    Ich habe dir einmal den Alno.-Grundriss an den eingestellten angepasst, damit es nicht zu Begiffsverwirrungen kommt. Da es sich um eine offen Küche handelt, habe ich den Grundriss vergrößert.

    Wo genau befindet sich der Wasseranschluss, abe meinem Grundriss von der planoberen linken Ecke gemessen? Ist eine Verlegung vollkommen ausgeschlossen?
     

    Anhänge:

  6. Memphis

    Memphis Mitglied

    Seit:
    27. Nov. 2014
    Beiträge:
    16
    Hallo Mela,

    Ich hatte mich schon darauf eingestellt dass es mit den Antworten etwas dauern kann und finde es klasse dass ihr euch hier überhaupt so viel Mühe macht.

    Danke für den erweiterten Grundriss, ich werde zwar langsam mit dem Alno-Planer warm aber die freistehende Wand hatte mich an meine Grenzen gebracht.

    Der Wasseranschluss sitzt in Deinem Grundriss 80cm rechts von der linken planoberen Ecke, eine Verlegung ist nicht grundsätzlich ausgeschlossen.

    Liebe Grüße,
    Karl-Heinz
     
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Okay und schön, dass du dich auf Wartezeiten eingestellt hast, denn ich habe z.B. immer noch wenig freie Zeit für das KF. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Nov. 2014
  8. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Memphis,

    deine Variante 1 ist meinem Vorschlag unten ähnlich. Ich finde das U für den Raum nicht schlecht. Wegen der Optik hast du 30-90-30 auf der kochfeldseite gewáhlt. Bei einem 30er US bleben dir innen gerade mal 22cm in der Breite. Das ist gut für Öllflaschen auf der einen Seite und Backbleche und ähnliches in dem anderen.

    Aber weil du alles in der Küche verstauen musst inkl. Vorräte, wären mir breitere US lieber. Soll rechts von der Spüle der GSP sein? Daneben ist dann wieder ein nur 45er US.

    Deine Variante 2 hat nur "schmale" Arbeitsflächen. Zudem ist der Abstand von Kochfeld zur Spüle schon gross mit 1.60m.

    Bei Variante 3 ist die Halbinsel zu schmal. Dir wird alles runterrollen. Hinter einem Schneidebrett bleibt praktisch kein Platz zur Ablage. Und es wird sehr sehr eng in der Küche.

    Der separate Gefrierschrank, 88cm hoch, wo soll der hinkommen?

    Meine Plannung. Die HS habe ich etwas höher gewählt und die US sind im 6er Raster, was bei einer AP Höhe von 95cm gut passt.

    Ich habe mit 3 HS geplant, wobei der HS rechts vom BO für Vorräte gedacht ist, links vom BO der Kühli.

    Auf der Kochfeldseite planunten beginnend

    tote Ecke
    80er US 1-1-2-2 mit Kochfeld rechtsbündig eingebaut
    60er US 1-1-2-2
    tote Ecke

    Das Kochfeld ist nicht mittig auf der Seite gesetzt, damit man planoben den GSP öffnen kann, ohne die person am Kochfeld zu beeinträchtigen. Das grüne Quadrat im grundriss soll die geöffnete Tür darstellen.

    Die Wasserseite habe ich 10cm vorgezogen. Nach der toten Ecke

    GSP
    60er US 3-3 für Spüle
    40er US 3-3 für MUPL
    60er US 1-1-2-2 für Besteck und Geschirr.
    Wange

    Im OS dann Gläser und Tassen.

    Thema: Offene U-Küche für's erste Eigenheim - 312500 -  von Evelin - Memphis21.JPG Thema: Offene U-Küche für's erste Eigenheim - 312500 -  von Evelin - Memphis22.JPG Thema: Offene U-Küche für's erste Eigenheim - 312500 -  von Evelin - Memphis23.JPG Thema: Offene U-Küche für's erste Eigenheim - 312500 -  von Evelin - Memphis24.JPG Thema: Offene U-Küche für's erste Eigenheim - 312500 -  von Evelin - Memphis25.JPG Thema: Offene U-Küche für's erste Eigenheim - 312500 -  von Evelin - Memphis26.JPG Thema: Offene U-Küche für's erste Eigenheim - 312500 -  von Evelin - Memphis27.JPG
     

    Anhänge:

  9. Hesefrau

    Hesefrau Mitglied

    Seit:
    5. Dez. 2013
    Beiträge:
    61
    Mein Vorschlag für die Wasserseite planrechts beginnend:Geschirrspüler, Spüle (Ablaufbrett nach rechts gedreht, falls überhaupt gewünscht), MUPL, tote Ecke.

    Vorteile: Geschirrspüler ist außen und kann beim Kochen offen stehen, MUPL samt Schnippelplatz ist vorm Fenster.
    Gruß
    Hesefrau
     
  10. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    tja, dann bleiben zum Schneiden gerade mal 40cm zwischen Spüle und toter Ecke wollte ich den MUPL direkt nutzen.
     
  11. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Evelin,
    ich würde auch ein U vorziehen, jedoch die Spülenseite anders aufteilen.

    Ab toter Ecke, vorgezogen wegen Wasserverlegung:
    60er US
    40er MUPL
    Spüle
    GSM
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Evelins Plan mit Melas Änderung der Spülenzeile *2daumenhoch*
    [​IMG]

    Ab toter Ecke, vorgezogen wegen Wasserverlegung:
    60er US
    40er MUPL
    Spüle (wenn Abtropfe, dann nach planrechts über GSP, damit über MUPL und vorm Fenster alles frei ist)
    GSP

    Und dann könnte man soger die Zeile planlinks von unten:
    - tote Ecke
    - 40er Auszugsunterschrank
    - 100er Auszugsunterschrank, Kochfeld darauf linksbündig. Dann ist das Kochfeld halbwegs in der Mitte und die tote Ecke-Nische planunten links ließe sich besser als Abstellfläche nutzen.
     
  13. Memphis

    Memphis Mitglied

    Seit:
    27. Nov. 2014
    Beiträge:
    16
    Hallo zusammen,

    Erstmal vielen Dank für den Vorschlag von Evelin und die rege Diskussion.

    Zuerst zu Evelins Fragen:
    Der Gefrierschrank sollte unter den Backofen, ich tendiere aber mittlerweile eher dazu ihn aus der Küche in den Wasch-/HW-Raum zu verbannen wegen des Stauraums.
    GSP sollte wie vermutet rechts vom Spülenschrank unter die Abtropffläche.

    Zu Evelins Planung:
    6er Raster finde ich sehr gut, ist damit gesetzt.
    Die zwei 30er fliegen auch raus, sinnvoller Stauraum ist wichtiger als symmetrische Optik.
    Das Vorziehen der Wasserseite finde ich interessant, ist die zusätzliche Tiefe bei der täglichen Arbeit stark zu merken?
    Zuletzt zu den Hochschränken: Ich bin mir bewusst dass ich mit halbhohen HS Stauraum verliere, aber aktuell steht an dieser Wand ein HS und wenn man vom Gang nach links in die Küche geht läuft man gefühlt gegen die Wand. Ich hatte gehofft dass die niedrigeren Schränke diese Ecke optisch etwas öffnen.

    Allgemein zur Planung:
    Ich habe eine wichtige Sache vergessen zu erwähnen (findet sich nur implizit im Grundriss und in meinen Planungen wieder): An der planoberen Wand beginnt 238cm rechts von der planoberen linken Ecke eine Natursteinwand die ein paar cm "absteht" und den Raum an dieser Stelle auch optisch trennt. Daher sollten wenn möglich die Küchenmöbel hier enden.

    Die Wasserseite von Hesefrau würde sehr gut zu dieser Begrenzung passen und der Schnippelplatz vor dem Fenster würde mir auch sehr zusagen. Ein Kompromiss um den Schnippelplatz zu vergrößern wäre Spüle nach planrechts ohne Abtropffläche, GS daneben und links dann den 40er neben die tote Ecke.
    Was wäre euch aus der Erfahrung sinnvoller bei der gegebenen Fläche?

    Die Enge im G hatte mir ursprünglich auch Sorgen bereitet, eine Freundin von uns hat aber eine vergleichbare Küche (etwas größer, 280x260) und dort habe ich mich in der Küche sehr wohl gefühlt. Die Arbeitsfläche vom G könnte man noch etwas tiefer gestalten (ca. 60cm), das Problem des Wegrollens wird aber vmtl weiter bestehen aufgrund der fehlenden Begrenzung nach hinten (guter Einwand).

    Wäre der zweite Vorschlag evtl mit übertiefen Schränken auf der Kochfeldseite wieder interessanter (Vorschlag von Vanessa)?

    Liebe Grüße,
    Karl-Heinz
     
  14. Hesefrau

    Hesefrau Mitglied

    Seit:
    5. Dez. 2013
    Beiträge:
    61
    @Memphis
    schau bitte gelegentlich mal ganz oben rechts unter "Unterhaltungen".
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Da hast du doch aber kaum noch Platz. Da fehlen ja dann fast 60 cm in der Fensterzeile. Kann man diese Natursteinwand nicht kürzen? Kannst du mal ein Foto einstellen?

    EDIT:
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)

    Hast du mal eine Stauraumplanung gemacht?
     
  16. Memphis

    Memphis Mitglied

    Seit:
    27. Nov. 2014
    Beiträge:
    16
    Erstmal sorry Kerstin dass ich Deinen Post in meiner letzten Antwort übergangen habe, ich war da schon am tippen und habe den Thread nicht mehr aktualisiert vor dem absenden.

    Ich kann aktuell keine Fotos hochladen, hole das Foto der Steinwand aber heute Abend nach. Kürzen wäre mit viel Aufwand verbunden und um dem Esstisch nicht in die Quere zu kommen sollte die Fensterseite auch max 250cm lang sein. Für die zusätzlichen 10cm wird sich der Aufwand nicht lohnen?

    Stauraumplanung habe ich mal grob auf einem Blatt Papier gemacht und würde auch mit der kurzen Fensterseite und den halbhohen Sideboards halbwegs hin kommen.
    Das schließt dann Geschirr, Besteck, Töpfe, Schüsseln u.ä. und Lebensmittel ein. Die große Küchenmaschine wird in den Keller verbannt und die besonderen Gläser ziehen in ein Sideboard im Durchgang zwischen Wohnzimmer und Gang. Nachdem euer Votum bzgl. der Form aber jetzt recht eindeutig ist werde ich heute Abend mal die Stauraumplanung in ein jpg packen.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Diese Variante:
    [​IMG]

    ist aber 285 cm an der planoberen Wand, d. h. da werden 50 cm entfernt und dann reduziert sich eben die Arbeitsfläche und es bleibt kaum noch nennenswerte Arbeitsfläche.
     
  18. Memphis

    Memphis Mitglied

    Seit:
    27. Nov. 2014
    Beiträge:
    16
    Ich verstehe dass die von Euch erweiterte Variante von Evelin bedeutend mehr Arbeitsfläche hat als eine 235cm Spülseite. Aber wenn ich die Natursteinwand kürze bekomme ich als nächstes Probleme mit dem Tisch weil planoben rechts in der Ecke der Holzofen steht und den Tisch weiter nach planlinks zwingt als in Evelins Plan.

    Das Arbeitsflächenproblem sehe ich auch, aber vmtl muss ich damit leben wenn ich nicht die restliche Wohnraumplanung umwerfen will. Deshalb auch meine Alternative mit dem G.

    Ich werde heute Abend mal messen wie weit ich die Spülenseite aus Esstisch-Sicht noch verlängern könnte, mache mir da aber keine allzu großen Hoffnungen. Was wäre denn Dein Vorschlag wenn die 238cm als Grenze bleiben müssen?
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Du solltest als erstes mal einen Grundriss mit allen maßlichen Gegebenheiten, auch Fensterbreite etc. einstellen. Und dann mal ein Foto von der Seite. Wie soll man sonst sich nach und nach hier alle Daten zusammensuchen und weitere Vorschläge machen? ;-)
     
  20. Memphis

    Memphis Mitglied

    Seit:
    27. Nov. 2014
    Beiträge:
    16
    Außer der Fensterbreite sind bereits alle relevanten Maße (auch die 238cm) in den Gesamtgrundriss eingezeichnet, hast Du den übersehen oder verstehe ich Deinen Wunsch falsch?

    Die Fensterbreite habe ich im Grundriss leider vergessen, ist aber richtig in meinen Alno-Planer Daten eingetragen. Hier trotzdem nochmal zur Übersicht: Fensterbreite 120cm

    Anbei habe ich ein Bild der Wand angehängt auf dem man auch einen Teil der aktuellen Küche, den Ofen und den Tisch sieht.

    Thema: Offene U-Küche für's erste Eigenheim - 312647 -  von Memphis - IMG_20141201_193602.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dez. 2014
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen U-Küche mit offenem Durchgang in schmaler DHH Küchenplanung im Planungs-Board 11. Mai 2016
offene U-Küche in Neubau Einzelhaus Küchenplanung im Planungs-Board 18. Okt. 2015
Offene U-Küche mit Kochhalbinsel Küchenplanung im Planungs-Board 15. Nov. 2014
Offene U-Küche 3mx3m im RMH mit Arbeitshalbinsel Küchenplanung im Planungs-Board 2. Okt. 2014
"Halboffene" U-Küche mit Dachschrägen Küchenplanung im Planungs-Board 27. Apr. 2014
Halboffene U-Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 1. Feb. 2014
Fertig ohne Bilder halbe U-Küche in halboffener Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 2. Juni 2013
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen