1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue offene Wohnküche im Bestandsbau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von dn1305, 25. Sep. 2016.

  1. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121

    Hallo zusammen,

    nachdem wir die letzte Küchenplanung - obwohl schon final fertig - nicht umgesetzt haben, haben wir uns jetzt nochmal an den Plan gesetzt. Die alte Planung war gut, aber um ehrlich zu sein, es hat einfach nicht klick gemacht, siehe Grundrissanhang.

    Jetzt haben wir das WZ komplett umgestellt und auch ein paar andere Prämissen geändert.
    So soll die Küche komplett offen und integriert werden. Der Küchen- und Essbereich wird somit zum zentralen Bestandteil.
    Nach wie vor möchten wir ein modernes und eher reduziertes Design umsetzen.
    Offen und unentschlossen sind wir noch was die Farbe bzw. Farbmix angeht. Ich könnte mir für die Insel gut einen schönen, satten Holzton vorstellen und die HS dann uni (grau oder weiß).

    Die Wasseranschlüsse gibt es noch nicht, sie sollen aus dem Keller gezogen werden und zwar möglichst in Wandnähe. Somit komme ich der Fußbodenheizung nicht in die Quere, was bei einer echten Insel ein Problem sein könnte. Stromanschlüsse müssen wir noch schauen, aber sollte alles möglich sein. Als Kochlösung soll es eine Bora Professional (Induktion+Teppan) in der Abluftvariante werden. Dazu soll der Wanddurchbruch für die Kaminfrischluft genutzt werden.
    Der jetzige Kamin muss bei dieser Planung leider weichen. Ist blöd, aber nicht zu ändern. Das Bild vom zurückgebauten Kamin ist aus 2012. Jetzt würde es ähnlich aussehen.
    Die Insel habe ich als Halbinsel geplant. Dadurch kann ich die tiefenreduzierten US planoben für Technik benutzen, vor allem Wasser und Bora Abluft. Wie genau, muss noch mit Küchenstudio und Installateur geklärt werden.

    Die Details schreibe ich in den nächsten Post.

    Viele Grüße,
    DN

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 181, 165
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): -
    Fensterhöhe (in cm): 235
    Raumhöhe in cm: 270
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 86
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Wärmeschublade, Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 220x100
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Gelegentliches Essen, für zweite-dritte Person bei Kochen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller, Abseiten
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam und gerne auch mit/für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Alte Küche wird zum Zimmer umgebaut
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Häcker Systemat gefällt gut bisher, aber nicht festgelegt
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Miele, Bora, Offen: Liebherr
    Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
     

    Anhänge:

  2. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121
    Hier die Details zu meiner Planung.

    So soll die Küchenansicht aussehen:
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400727 -  von dn1305 - Blick aus Essbereich.JPG Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400727 -  von dn1305 - Blick aus Wohnbereich.JPG Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400727 -  von dn1305 - Blick von Flur.JPG

    Hochschränke
    310x60

    5x 60er; Höhe müssen wir sehen, aber ich denke eher höher, von oben und seitlich eingekoffert
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400727 -  von dn1305 - Hochschränke.JPG
    Aufteilung:
    Kühl - Gefrier
    Griffmulde vertikal
    Vorrat/Ablage + BO + Wärmeschublade
    Vorrat/Ablage + GSP hochgestellt
    Vorrat/Ablage + DGC (mit Festwasser) + Blende für WSL
    Griffmulde
    Vorrat/Ablage

    Offen ist noch die Positionierung der großen Wärmeschublade. Denkbar ist es über GSP oder unter BO, dann mit Blende in gleicher Optik unter DGC. Mal sehen was das Küchenstudio sagt. Hier hab ich es unter die Heissgeräte geeplant. So finde ich es ok.
    BO und DGC sind 60er. Könnten aber am Ende noch 45er werden.
    GSP soll entweder knock-to-open werden oder mit einem Blum Servo drive flex ausgestattet sein. Möchte ungern Griffe haben. Deswegen will ich auch schauen ob ich die Miele ArtLine einsetze (völlig ohne Griffe).

    Insel:
    425x120
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400727 -  von dn1305 - Halbinsel.JPG
    von links:

    Blende
    100 Spülenschrank 2-2-2
    40 MUPL 2-2 verstiftet - 2
    60 1-1-2-2
    100 Bora Prof. 1-1-2-2
    60 1-1-2-2
    Seitenwange

    Inselrückseite
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400727 -  von dn1305 - Inselrückseite.JPG
    von links

    90 3-3
    90 3-3
    Sitzen 185
    Weinkühlschrank (noch offen) oder ein weiterer Sitzplatz

    Technikschrank:
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400727 -  von dn1305 - US für Technik.JPG

    2x 60er tiefenreduziert (50cm Tiefe)
    mit Drehtür erstmal eingeplant; hängt von Studio ab, was möglich ist

    Sonst keine weiteren Hängeschränke oder Regale.
    Es sei denn jemand hat eine tolle Idee.
     

    Anhänge:

  3. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121
    Angehängt sind jetzt hier die Pläne.

    Beleuchtung schwebt mir vor direkt mit Aufsatzspots so wie hier für die Insel:
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400729 -  von dn1305 - Insel.jpg


    Und insgesamt im gesamten Zimmer indirekte Beleuchtung wie hier:
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400729 -  von dn1305 - Indirekte Beleuchtung.jpg


    Zusätzlich zwei Lampen für Esszimmer, z.B.
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400729 -  von dn1305 - Esszimmer.jpg
     

    Anhänge:

  4. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Mir gefällt es.
    Die Insel würde ich wohl noch etwas länger machen und die 60er gegen 90er tauschen.
    Und über die Position des GSPs würde ich noch mal nachdenken. Ich würde ihn wohl nach rechts setzen.
    LG Anke
     
  5. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121
    Hi Anke,

    Da ich den Abstand Insel zu Hochschränke jetzt bei ca. 130cm habe, könnte der GSP auch ganz nach rechts. Ich muss mir da aber erst die genauen Zeichnungen des *kfb* ansehen. Zum einen wegen des Fugenbildes und zum anderen wegen der Griffmulden. Ich denke, wenn er so bleibt geht es auch noch. Man kann ja weiterhin drumherum arbeiten, wenn er auf ist und der Weg von Spüle zu GSP ist noch zu schaffen.

    Warum würdest du die Insel verlängern? Einfach weil es der Raum hergibt?

    Wenn man sie verlängert, wie wäre die folgende Aufteilung?
    Insel front von links
    90 Spüle 2-2-2
    40 MUPL 2-2-2
    90 US 1-1-2-2
    90 Bora 1-1-2-2
    90 US 1-1-2-2

    Rückseite von links
    90 US 3-3 (wahlweise auch 1-2-3)
    90 US 3-3 (wahlweise auch 1-2-3)
    3 Sitzplätze insgesamt 220
    60 Weinschrank
    So könnte es aussehen:
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400790 -  von dn1305 - Insel 460.JPG Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400790 -  von dn1305 - Insel 460_2.JPG Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400790 -  von dn1305 - Insel 460.jpg


    Vom Gefühl her, könnte es schon ein wenig zu lang sein.
    Andererseits gefällt es mir fast durchgängig nur mit 90er US zu planen. Zusätzlich hätte man jetzt 3 Sitzplätze auch wenn das nicht ausschlaggebend wäre.

    Würdest du was an der Wand planoben machen oder bewusst so lassen?
     
  6. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Ja, weil der Raum es her gibt, sonst vorne so viel freie Fläche ist und 90er einfach super zu bestücken sind.

    Muss jetzt leider weg.
     
  7. Dieentebertram

    Dieentebertram Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    456
    denke nicht das sie zu lang wird, wir haben jetzt eine normaltiefe zeile in der geschlossenen küche wo spüle und kochfeld auf 4 metern sind, könnte gerne noch länger sein ;-)
     
  8. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Auch von mir ein Willkommen im Forum.

    Eine längere Insel finde ich per se auch gut, wo man verlängert kommt aber etwas auf eure Gewohnheiten bzw. die zukünftige Nutzung. Werden oft Kekse usw. gebacken oder Nudeln selbst gemacht, macht es Sinn seitlich des Kochfeldes eine große Fläche übers Eck zu haben. Bereitet ihr oft zu zweit vor, würde ich eher die Fläche oberhalb der Spüle vergrößern, sodass zwei Arbeitsplätze mit Wasserzugang entstehen.

    Zudem würde ich eine Doppelspüle einplanen, so kann man auch mal ein paar dreckige Teile in einem Becken "verstecken" und hat während des Kochens immer ein freies Becken mit Wasserzugang.

    Bei eurer Raumgröße würde ich eine frei stehende Insel planen, das wäre optisch noch schöner und die Insel wäre von allen Seiten nutzbar. Die Rohre werden eh aus dem Keller hochgezogen, der Mehraufwand entstünde nur durch die Fußbodenheizung. Um diese nicht zu beschädigen, kann der Estrich an entsprechender Stelle geöffnet werden oder ggf. kann man die Heizschlagen sogar mit einer Wärmebildkamera aufspüren.

    Grüße
     
  9. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121
    Ich hab jetzt mal die Insel auf 480 Gesamtlänge gezogen. Ich schaue gleich mal, ob es noch ok ist vom Raumgefühl her. Der Platz vor der Insel reicht noch gut zum durchgehen.

    @Nilsblau
    Die Idee mit der Doppelspüle ist gut. Auf die schnelle hab ich diese von Blanco gefunden. Gibt es hier Erfahrungen mit Herstellern und Modellen?
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400855 -  von dn1305 - Doppelspülbecken.jpg


    Freistehende Insel bin ich absolut bei dir. Wäre auch aus meiner Sicht viel schöner.
    Folgendes spricht aus meiner Sicht dagegen:
    - Wasser brauche ich nicht nur auf der Insel sondern auch auf HS Seite für DGC (nicht zwingend, aber doch praktisch) und Zu/Abfluss GSP
    - Somit bräuchte ich 2 Kellerdurchbrüche; sicherlich technisch machbar (auch neben der Fußbodenheizung), aber unter dem Keller ist ein Sauna/Duschbereich + stillgelegter Pool, der umfunktioniert werden soll; demnach wären die Rohre dann relativ mittig im Kellerraum und vielleicht nicht so schön, selbst wenn man sie verkleidet.
    - Bora hätte ich lieber Abluft als Umluft (verschiedene Gründe)
    - Bei freistehender Insel müsste ich dann Bora als Umluft nehmen und mit Halbinsel kann ich wahrscheinlich den vorhandenen Frischluft-Durchbruch vom Kamin mit Außenmotor nutzen

    Morgen früh ist ein Termin mit Wasserinstallateur. Mal sehen was er sagt.

    Die angesprochene Verlängerung der Insel entsprechend der Nutzung ist ein wichtiger Punkt. Kekse backen und co. stand bisher nicht auf der Agenda, aber könnte sicherlich kommen.
    Deswegen der Versuch eines Kompromisses:

    Insel von vorne links:

    60 1-1-2-2
    90 Doppelspüle 1-1-2-2 (mit Verstiftungen)
    60 MUPL als 1-1-2-2 (mit Verstiftungen)
    60 1-1-2-2
    90 Bora 1-1-2-2
    60 1-1-2-2

    Alternative zu 2 einzelnen US (60 MUPL und 60 daneben) wäre ein Samy Schrank mit durchgehendem 2er Auszug unten und darüber 1*60 MUPL und 1*60 Auszüge
    oder 1*40 MUPL und 1*80 Auszüge

    (PS: wie man sieht mag ich eine "saubere" Linienführung; 2-2-2 Aufteilung würde sicherlich auch gehen ;-), mindestens beim Spülenschrank und MUPL)

    Vorteile:
    - Platz links und rechts neben Spüle (reichen li 60?)
    - Doppelspüle
    - "besserer Laufweg" Spüle --> GSP
    - APL zwischen Spüle und Kochfeld: 120 (+ 120 tief)
    - genügend Platz rechts neben Kochfeld (ist mir grundsätzlich wichtig, damit die Pfannenstiele Platz haben und eine Ablage da ist; jetzt reicht es wahrscheinlich nicht mehr für alle anderen Beispiele, aber was spricht dagegen dies zwischen Spüle und Kochfeld zu machen?)

    Nachteile oder alternative Vorschläge?

    Rückseite wie gehabt nur sind die US 100er
    Hier kann man die Anordnung aber sicherlich noch verändern.

    So würde es aussehen:
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400855 -  von dn1305 - Insel 480.jpg Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400855 -  von dn1305 - Insel 480.JPG Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400855 -  von dn1305 - Insel 480_2.JPG
     

    Anhänge:

  10. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Bei der Spüle kommt es ganz darauf an, welches Material du fürs Becken und auch für die APL möchtest. Fürs Becken haben sich alle Materialen bewährt (Edelstahl, Quarz, Keramik), aber alle müssen unterschiedlich gepflegt werden. Je nach APL entscheidet sich, wie die Spüle eingebaut werden kann (aufliegend, flächenbündig, untergebaut) und danach entscheidet sich auch, welche Becken Sinn machen. Bei einer bündigen oder untergebauten Spüle würde ich z.B. zwei separate Becken bevorzugen.

    Bei der Insel legst du zu viel Wert auf Symmetrie, die wirst du gar nicht sehen können da du nie weit genug von der Insel weg stehen kannst. Daher würde ich mehr Wert auf Nutzbarkeit legen, also Spülenschrank nur so groß wie nötig, 40er MUPL und daneben einen breiteren US. 60cm als Zweitarbeitsplätze sind aber gut.

    Verstiftungen bei MUPL und Spüle würde ich vermeiden und in 2-2-2 planen. Führt die Linien genauso fort, aber du vermeidest schwer zu reinigende Fugen.

    Rückseitig der Insel müssen die Schränke aufgrund der Abluftführung des Bora wahrscheinlich tiefenreduziert sein, daher reicht es dort aus mit Drehtüren-Schränken zu planen.
     
  11. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121
    Hi Nilsblau,

    danke für die Ausführungen.
    Bisher hatte ich Silestone Gris Expo 2cm favorisiert.
    Jetzt muss ich schauen, wie es farblich passt und zudem muss ich mir mal ansehen, wie die Trennfugen aussehen, denn ich würde auf jeden Fall eine bzw. sogar 2 haben.

    Unabhängig vom Material will ich keine aufgesetzten Spülen. Untergebaut, aber wahrscheinlich noch lieber flächenbündig gefällt mir mehr. Corian werde ich mir aber auch genauer anschauen.

    Wo ist der Unterschied zwischen 2 separaten Becken und meinem Beispiel?
    Und ich gebe dir recht, Spülenschrank nicht größer als nötig, aber die 90cm wären bei dem Beispielmodell notwendig. Welche Becken kannst du empfehlen? Und welche Größe pro Becken?

    Die Symmetrie ist irgendwie ein Tick. Keine Ahnung, ich mag es einfach so. ;-)

    Wenn ich dich richtig verstehe, ist dein Vorschlag folgender (von links)
    60 1-1-2-2 (oder 2-2-2)
    90 Spüle 2-2-2
    40 MUPL 2-2-2 (bzw. 4-2)
    80 1-1-2-2
    90 Bora 1-1-2-2
    60 1-1-2-2

    Würdest du MUPL und 80er zum Samy Schrank unten zusammenlegen?

    Die 100er auf der Rückseite würde ich nach Rücksprache und Detailzeichnung vom Studio auf Drehtüren ändern, aber hast grundsätzlich recht mit dem Einwand.
     
  12. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121
    Ich bin aber beruhigt zu sehen, es gibt noch verrücktere als mich was Symmetrie angeht ;D

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Kleiner Tipp: GSP...
     
  13. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Ich bin auch ein Fan von schöner Optik, aber halt dort wo man es auch sieht. Und Symmetrie ist auch gar nicht immer erstrebenswert, persönlich finde ich Asymmetrien sehr schön und würde z.B. die HS Wand dementsprechend gestalten. Hier mal ein Beispiel

    Ok, bei Silestone ist Unterbau und flächenbündiger Einbau kein Problem. Fugen sind, wenn sie denn gut gemacht sind, kaum sichtbar. Hier mal ein Beispiel für zwei einzelne Becken, finde ich persönlich noch etwas schöner und man ist bei der Aufteilung der Becken flexibler. Bei Blanco gibt es eine ganz gute Auswahl an Beckengrößen, aber die Website funktioniert gerade nicht

    Ja die Aufteilung der Schränke meinte ich genauso. Einen 120er Auszug halte ich persönlich für zu groß, beladen ist dieser sehr schwer und man muss beim Öffnen immer auf der gesamten Länge zur Seite gehen.

    Man könnte auch die Auszüge unterm Kochfeld kürzen, diesen Stauraum halte ich aber für wichtiger als den auf der Inselrückseite. Daher der Vorschlag mit weniger tiefen Schränken und Drehtüren
     
  14. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Ich würde den 80er auch als 90er planen.
     
  15. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121
    Die HS Wand ist gelungen, keine Frage. Werde mir noch Gedanken machen.
    Grundsätzlich mag ich auch die komplett grifflose HS Wand. Lese mich gerade in den Thread ein.
    Den GSP mittig finde ich jetzt ganz gut passend zur Anordnung der Spüle. Was spricht dafür ihn nach oben zu setzen?

    Ich schaue mir noch zusätzlich die APL aus Kompaktschichtstoff an. Da soll es Längen bis 5m geben?

    Die beiden Becken brauchen aber auch entsprechende US. Findest du die Doppelspülen als zu klein mit 2x 40x40?

    Anke, 90er wäre auch denkbar, aber dann sind wir bei 490 Länge. Ich hab mal die 480 nachgestellt und es ist nicht ohne. Ich muss mir das überlegen.
     
  16. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121
    Mal ne andere Frage: wie bekomme ich es im Alnoplaner hin unterschiedliche Oberflächen für verschiedene Möbel zu wählen? Also HS und Insel unterschiedlich?
     
  17. Dieentebertram

    Dieentebertram Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    456
    erklärung aus version 13a: du muss auf den reiter 3d+farben gehen dann rechts steht dort ein mal "frontfarbe 1 (hauptfront)" und "fronfarbe 2 (einstreufront)"
    die arbeitsplatte kann aber so weit ich weis nur einheitlich sein
     
  18. Dieentebertram

    Dieentebertram Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    456
    ach vergessen, wenn du dir deine frontfarben jeweils ausgesucht hast muss du auf jedes entsprechende stück klicken (auch im 3d+farben modus). unten kann man dann auswählen ob frontfarbe 1 oder 2
    Thema: Neue offene Wohnküche im Bestandsbau - 400936 -  von Dieentebertram - Unbenannt.JPG
     
  19. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Die Position des GSPs in der Mitte passt zu Spüle und MUPL, aber er ist halt mitten im Weg - auch bei 1,30m Abstand der Zeilen. Wenn ihr den GSP also beim Arbeiten häufig offen stehen lasst, dann muss er immer umschifft werden, weshalb ich ihn nach oben setzen würde.

    Ich nehme an, du hast die Proportionen schon mal nachgestellt oder auf dem Boden angeklebt? Dann stell doch noch mal was hin, dass die offene Tür repräsentiert und simuliere euer Arbeite in der Küche, ist natürlich nie wie in echt, aber vielleicht ein Anhaltspunkt zum Überdenken.
     
  20. dn1305

    dn1305 Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2015
    Beiträge:
    121
    @Dieentebertram
    Danke für den Tipp!

    @Anke Stüber
    Wir lassen ihn heute eigentlich nie offen stehen, aber ich werde mal trotzdem die Tür nachstellen. Wir haben jetzt die Halbinsel mit Kartons nachgebaut. Wie viel Platz muss ich für die Tür einplanen? Soll ein xxl GSP sein. Im Plan hab ich jetzt die Fronttürblende mit 78 eingezeichnet. Ist das auch das Maß was nach vorne offen steht?


    Übrigens war der Installateur heute morgen da. Der jetzige Plan würde aus seiner Sicht so funktionieren. Wir gehen in der Nische mit dem Wasseranschluss hoch aus dem Keller, verteilen dann nach links und rechts (Spüle und HS). Abwasser geht dann aber an einer anderen Stelle runter. Wahrscheinlich hinter dem ersten HS planunten. Hat was mit der Situation im Keller zu tun. Er meinte technisch kein Problem.

    Noch was: weiß jemand ob die Abflüsse für Dampfgarer besondere bzw. andere sein müssen wegen der Wassertemperatur, die vom DGC kommt?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Warten neue offene Küche mit Essbereich Küchenplanung im Planungs-Board 12. Okt. 2016
Warten Offene Küche für unser neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 30. Sep. 2016
Neue offene Küche in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 14. Aug. 2016
Neue Küche in offenem Küchen-/Essbereich geplant Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016
Neue offene Küche in neuem Bungalow Küchenplanung im Planungs-Board 8. Aug. 2016
Status offen Neubau (DHH) + neue, offene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 4. Juli 2016
Status offen Offene Küche in neuem EFH Küchenplanung im Planungs-Board 25. Mai 2016

Diese Seite empfehlen