Küchenplanung neue offene Küche in bestehender Doppelhaushälfte

formatec

Mitglied

Beiträge
11
neue offene Küche in bestender Doppelhaushälfte

Hallo,
wir haben vor wenigen Jahren gebaut und unsere Bestandsküche umgezogen. Nun habe ich die notwendige Zeit eine neue Küche zu planen.

Gegebenheiten:
Der Grundriss entspricht den Gegebenheiten einer Doppelhaushälfte.
Breite ist 2,7m, Länge ca 3m, siehe den Bildern. Besonderheit ist ein Schacht, der die Küche zum Wohnzimmer abtrennt. Dort ist ein Monitor auf Augenhöhe integriert. Die Küche ist zum kombinierten Wohn- und Esszimmer hin offen. Ein ausbreiten der Küche geht auf Kosten des Wohnraums. Der Boden ist Fliese mit Holzoptik. Decke wird von mir noch abgehängt und es können Leuchten frei installiert werden.

Wunsch:
Die Küche soll modern und funktional sein. Farben sollen eher hell sein damit nicht zuviel Licht geschluckt wird.
Das Lichtkonzept soll gut werden. Ich habe im Haus schon steuerbare LED Technik selber verbaut und möchte eigene Installation (zB LED Bänder) mischen mit Elementen vom Küchenhersteller, dort wo sinnvoll (zB Innenschränke).
Wir brauchen Stauraum für Teller, Küchenutensilien etc.
Einbaukühlschrank soll es geben, ein Gefrierschrank ist im Keller vorhanden.
Ideen wie eine durchgehende Insel werden sich vermutlich nicht realisieren lassen, bin aber offen für grundlegend andere Planunsideen.
Budget habe ich mir aktuell keines gesetzt, es soll aber im Rahmen bleiben mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Sonderausstattung mit Aufpreis bewerte ich im Einzelnen. Was ich schon sagen kann ist, es soll eine Grifflose Küche sein.

Planung bisher:
Wir haben im Möbelhaus eine Nobilia Küche geplant. Die Küche ist in etwa so wie ich sie in den Bildern hier präsentiere. Grundform ist ein U bzw. eher G.

-Der Eingang ist mit einer Art Insel verstellt um Stauraum zu erhalten, zB für Teller Richtung Esszimmer

-rechte Seite mit Oberschränken die nach oben klappbar sind mit Glaselementen wg. dem modernen Look.
-darunter breites Induktionskochfeld, symmetrische Schränke mit Schüben

-An der Fensterseite ist 1m von rechts der Wasseranschluss. Hier ist Spülbecken mit Abtropfeinrichtung nach Links und vollintegrierte Spülmaschine. Danach noch ein Lückenfüllerschrank.

-Nach links ein halbhoher Schrank wegen der schöneren Optik. Darin ist Kühlschrank und Ofen der Mikrowellenfunktion haben soll.
Rechts vom Ofen entweder ein Hängeschrank oder ein Rolladenfach.

-alle Ecken sind Tote Räume


Wo ich momentan noch Überlege:
-Arbeitsplatte , aus welchem Material
-Die Dicke der Arbeitsplatte, bei dünnem Material keine obere Schublade wg. Kochfeld (sagt Verkäufer)
-Dunstabzugshaube oder Muldenlüfter , Verkäufer rät von Einbau Muldenlüfter unter Oberschrank ab wg. Feuchte
-Material der Fronten
-Flächenbündiger Einbau sinnvoll?, dazu habe ich noch wenig Information

Meine Frage heute wäre, sind die Angaben und die Planung soweit sinnvoll, wo gibt es Ideen und Verbesserungen?

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 170 und 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 120
Fensterhöhe (in cm): 106
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90 oder 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Thermomix, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
selten Menüs, schnelle Küche, am WE mehr
Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Familie

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nobilia wurde uns angeboten, aber keine Festlegung
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 10000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • planung_wandschrank.jpg
    planung_wandschrank.jpg
    87,7 KB · Aufrufe: 153
  • planung3 spuelen.jpg
    planung3 spuelen.jpg
    111,8 KB · Aufrufe: 147
  • planung2 kochen.jpg
    planung2 kochen.jpg
    97,5 KB · Aufrufe: 146
  • planung 1_eingang.jpg
    planung 1_eingang.jpg
    79,7 KB · Aufrufe: 167
  • grundriss_eg.jpg
    grundriss_eg.jpg
    64,4 KB · Aufrufe: 141
  • wand kueche ost.png
    wand kueche ost.png
    17,1 KB · Aufrufe: 119
  • grundriss_kueche.jpg
    grundriss_kueche.jpg
    56,9 KB · Aufrufe: 124
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,
deinem Eingangspost entnehme ich, dass ihr in dem Haus wohnt.
Breite ist 2,7m, Länge ca 3m, siehe den Bildern

es dürfte dir doch dann möglich sein, die Wände zu messen. Die Maße im Etagenplan sind Rohbaumaße.

Auch ist es hilfreich bei der Menge von Anfragen, wenn ein Grundriss gleich ausgerichtet sind.
 

Anhänge

  • Wasseranschluss checkliste.jpg
    Wasseranschluss checkliste.jpg
    13,6 KB · Aufrufe: 19

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
danke für die Pläne.
Das Lichtkonzept soll gut werden.
ich dachte, du möchtest eine Küche?
-rechte Seite mit Oberschränken die nach oben klappbar sind mit Glaselementen wg. dem modernen Look.
Glaselemente sind ein Relikt der Vergangenheit, du hinkst der Zeit hinterher ...

-darunter breites Ceranfeld
auch hier hinkst du der Zeit hinterher, Kochen in slow motion ... da hilft dir auch keine Beleuchtungsinstallation

-Dicke Arbeitsplatte , bei dünnem Material keine obere Schublade
-Dunstabzugshaube oder Muldenlüfter , Verkäufer rät von Einbau unter Oberschrank ab
warum zu 1 warum zu 2?
-Der Eingang ist mit einer Art Insel verstellt um Stauraum zu erhalten, zB für Teller Richtung Esszimmer
und wie kommen diese Teller vom Spüler auf die andere Seite der Insel? Brauchst du nicht hin und wieder mal einen Teller auch in der Küche?

Viele deiner Aussagen machen keinen Sinn.
formatec1.jpg
 

formatec

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Glaselemente sind ein Relikt der Vergangenheit, du hinkst der Zeit hinterher ...
-Wenn ich die aktuellen Katalloge aufschlage und durch Küchenausstellungen schlappe ist aber alles voll mit Glas.
-Ich meine natürlich Induktion statt Ceran. Ich verstehe deinen Einwand "slow motion" in Zusammenhang mit Beleuchtung nicht.
-Zu 1: sagt der Küchenplaner, wg. Dicke Kochfeld keine obere Schublade
Zu 2: weil Muldenlüfter nicht komplett absaugt und dadurch die Schränke feucht werden, seine Erfahrungswerte
-Wofür eignet sich deiner Meinung die südlichen Schränke am besten?
-Und welche Aussagen ergeben keinen Sinn?
-Deine Planung sieht einene Verschiebung Richtung Wohnzimmer vor. Hast du dir den Grundriss_eg angeschaut, empfiehlst du wirklich dass die halbe Etage zur Küche wird?
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.304
Manche deiner Aussagen waren auch für mich nicht ganz verständlich. Dachte beispielsweise der KFB rät vom Einbau von Dunstabzugshauben in Oberschränken ab oder beispielsweise schriebst du dicke Arbeitsplatte bei dünnem Material keine obere Schublade…?
Jetzt ist es ein bisschen klarer, von Muldenlüftern unter Oberschränken wird hier auch meist abgeraten. Abgesehen von der Feuchtigkeit finde ich es auch unnötig, wenn ich gute und „unsichtbare“ Dunstabzugshauben in Oberschränke integrieren kann und als Draufgabe beim Kochfeld mehr übrigbleibende Fläche habe. Aus deinen Worten entnehme ich, dass du auch eher nicht zum Muldenlüfter tendierst. Wieso dann dickes Kochfeld? Magst du das erklären?
Wie lang sollte die Küche maximal sein? Du hast wenig Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld und wenig breite Unterschränke. Der Stauraum Richtung Esszimmer ist eher fürs Festtagsgeschirr, da es viel zu weit weg vom Geschirrspüler ist.
Wie sieht deine jetzige Küche aus, was stört dich daran, was passt gut?
Mein grundsätzlicher Gedanke, bei einer Küchenbreite von 270 empfinde ich persönlich solche quergestellten oft als Barriere, auch die planlinke Seite ließe sich mehr nutzen.

Und noch etwas, Evelin macht das in ihrer Freizeit und gibt sich immer sehr Mühe auch den ganzen Raum miteinzubeziehen, daher fand ich deine Aussage mit der halben Etage Küche etwas deplatziert- du hast doch auch bis zur Säule geplant, in ihrer Planung sind es nur 60cm mehr .. lg
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.133
Ich möchte gar nicht in die Kerbe modern/unmodern einschlagen, ich bin gerne eigensinnig, dennoch rate ich meistens von Glasfronten / Glaseinsätze ab, weil man dahinter penible Ordnung halten muss, damit es auch hübsch aussieht. Milchglas ist nich gemeiner, weil man bei bunten Inhalte nur Farbklekse sieht.

Dicke Arbeitsplatte für Schublade unterm Kochfeld ist keine mathematische Gewissheit, sondern hängt vom gewählten Hersteller/Korpus und auch Kochfeld. Bei mir z.B. ist die Arbeitsplatte 2 cm hoch (also eher dünn) und unterm Induktionskochfeld sieht es so aus:
Bild ansehen 144329
Die Aussage zu keine Wandschränke über Muldenlüfter stimmt, zumal kaum jemand immer den Abzug 5 Min vor dem Kochen startet und dann nachlaufen lässt und damit sind die Wandschränke automatisch gefährdet.

Die „smarte“ Beleuchtung sei Dir gegönnt, ich würde Empfehlen erst die Küche fertig planen und dann das Beleuchtungskonzept darauf abzustimmen.

Damit man versteht, was gemeint ist, beziehen wir uns immer auf dem Plan und sagen „planunten“/“planoben“... zumal sehr oft sind die eingestellte Pläne nicht genordet oder einfach zufällig gedreht.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
Eine Umluft muss nicht hinter die Schränke geblasen werden, man kann sie auch über einen Kanal durch den Sockel nach vorne in den Raum blasen. Dazu muss die Zeile min 70cm tief sein.

In deiner Planung soweit wie ich es erkennen kann, gibt es nur sehr wenig Stauraum, 3 Ecken. Wo sind deine Vorräte?

Es gibt kaum Platz zum Arbeiten zwischen in Spüle und Kochfeld.

Ich vermute, weiß es aber nicht, dass du so geplant hast
formatec21.jpg
die Ovale sollen eine Person darstellen.

Und noch ein Tip. Ich würde Ecken vermeiden, wo es möglich ist. Keine zwei Wände stehen im rechten Winkel und nicht jeder Monteur ist in der Lage, die AP perfekt einzubauen. Man liest hier wöchentlich, dass irgendetwas schiefläuft. Einzelne Platten sind kein Problem, aber die Ecken schon eher. Es ist auch ein Unterschied, wer die Platte am Ende einbaut. Hat der Laden, wo kaufst eigene Monteur oder bemühen sie Subunternehmer? Und, zur Zeit herrscht Hochbetrieb, was die Anfragen von Küchen betrifft. Viele Geräte stehen auf Monate hinaus nicht zur Verfügung, zB Geschirrspüler, Kochfelder, KS usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

formatec

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Manche deiner Aussagen waren auch für mich nicht ganz verständlich. Dachte beispielsweise der KFB rät vom Einbau von Dunstabzugshauben in Oberschränken ab oder beispielsweise schriebst du dicke Arbeitsplatte bei dünnem Material keine obere Schublade…?
Jetzt ist es ein bisschen klarer, von Muldenlüftern unter Oberschränken wird hier auch meist abgeraten. Abgesehen von der Feuchtigkeit finde ich es auch unnötig, wenn ich gute und „unsichtbare“ Dunstabzugshauben in Oberschränke integrieren kann und als Draufgabe beim Kochfeld mehr übrigbleibende Fläche habe. Aus deinen Worten entnehme ich, dass du auch eher nicht zum Muldenlüfter tendierst. Wieso dann dickes Kochfeld? Magst du das erklären?
Wie lang sollte die Küche maximal sein? Du hast wenig Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld und wenig breite Unterschränke. Der Stauraum Richtung Esszimmer ist eher fürs Festtagsgeschirr, da es viel zu weit weg vom Geschirrspüler ist.
Wie sieht deine jetzige Küche aus, was stört dich daran, was passt gut?
Mein grundsätzlicher Gedanke, bei einer Küchenbreite von 270 empfinde ich persönlich solche quergestellten oft als Barriere, auch die planlinke Seite ließe sich mehr nutzen.

Und noch etwas, Evelin macht das in ihrer Freizeit und gibt sich immer sehr Mühe auch den ganzen Raum miteinzubeziehen, daher fand ich deine Aussage mit der halben Etage Küche etwas deplatziert- du hast doch auch bis zur Säule geplant, in ihrer Planung sind es nur 60cm mehr .. lg
Ich habe den Eingangspost umformuliert, so dass es hoffentlich klar wird.
Die Küche darf so lange sein wie bis zum Schacht und ihn allerhöchstens einbauen. Sonst wird das Wohnzimmer zu klein, wie du auf dem Grundriss zum EG siehst. Oder denkst du nicht?
Die jetzige Küche ist ähnlich, nur weniger Schränke, keine Insel, einige Lücken, dafür ein freistehender Kühlschrank. Also insgesamt noch weniger Stauraum. Einiges, wie zB Teller sind deswegen ins WZ ausgelagert.

Ich tendiere auch dazu die Halbinsel wegzulassen und dafür links zu verlängern. Ich plane das mal...
 

formatec

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Eine Umluft muss nicht hinter die Schränke geblasen werden, man kann sie auch über einen Kanal durch den Sockel nach vorne in den Raum blasen. Dazu muss die Zeile min 70cm tief sein.

In deiner Planung soweit wie ich es erkennen kann, gibt es nur sehr wenig Stauraum, 3 Ecken. Wo sind deine Vorräte?

Es gibt kaum Platz zum Arbeiten zwischen in Spüle und Kochfeld.

Ich vermute, weiß es aber nicht, dass du so geplant hast
Anhang anzeigen 343481
die Ovale sollen eine Person darstellen.

Und noch ein Tip. Ich würde Ecken vermeiden, wo es möglich ist. Keine zwei Wände stehen im rechten Winkel und nicht jeder Monteur ist in der Lage, die AP perfekt einzubauen. Man liest hier wöchentlich, dass irgendetwas schiefläuft. Einzelne Platten sind kein Problem, aber die Ecken schon eher. Es ist auch ein Unterschied, wer die Platte am Ende einbaut. Hat der Laden, wo kaufst eigene Monteur oder bemühen sie Subunternehmer? Und, zur Zeit herrscht Hochbetrieb, was die Anfragen von Küchen betrifft. Viele Geräte stehen auf Monate hinaus nicht zur Verfügung, zB Geschirrspüler, Kochfelder, KS usw.
Hallo Evelyn, ich habe im Keller einen Vorratsraum, kleinere Lebensmittelgebinde, Gewürze.. sind dann in der Küche.
So wie du das Beschriftet hast dachte ich es mir auch.
Zwischen Spüle und Kochfeld ist in der Tat wenig platz. Wie würdest du es optimieren? Und wie kann ich die Ecken sinnvoll vermeiden?
Geschirrspüler ist mir erst kürzlich gestorben. Die Wartezeit habe ich schon hinter mir. Ich werde bis auf KS einiges übernehmen. Macht der Küchenverkäufer auch, nur nicht beim Muldenlüfter ( da hoher Einbauaufwand für ein Fremdgerät)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
Kannst du mal in deine vermaßte Handskizze einzeichnen, wo die restliche Möblierung steht, möglichst maßgerecht? Die Steckdosen in der Küche stimmen so? Dh, die beiden in Schachtnähe enden ca bei 80cm vom Schacht?

Wo ist die Haubensteckdose?

Die Tischgröße wäre auch wichtig. Ich pass meinen Plan entsprechend an.
 

formatec

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo Evelin, ich habe neue Zeichnungen gemacht mit Bemassung. Leider kann ich den Eingangspost nicht mehr editieren und dort alles zentral aktualisieren.
Tisch ist fix, da unter einem Deckenleuchter. Steckdosen haben ich korrekt positioniert und wo relevant bemasst. Wand Nord hat kein extra Bild. Danke dass du mir hilfst!
 

Anhänge

  • grundriss_eg.jpg
    grundriss_eg.jpg
    72,5 KB · Aufrufe: 53
  • grundriss_kueche.png
    grundriss_kueche.png
    25,6 KB · Aufrufe: 52
  • wand kueche ost.png
    wand kueche ost.png
    24,9 KB · Aufrufe: 51

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
danke für die Pläne.

mit den Steckdosen würde es planrechts mit meinem Plan gut passen. Ein Problem sehe ich aber planlinks.

Soll planlinks nicht der KS und der BO eingebaut sein? ich sehe nur eine Steckdose dafür. Ich gehe davon aus, dass die untere Steckdose 55cm von der Ecke für etwas anderes gedacht ist?

Auch wollte ich für alle Fälle neben der Steckdose für einen(1) BO zumindest noch eine Steckdose für ein weiteres Heizgerät vorsehen. Man weiß ja nicht, was die Zukunft bringt und dann scheitert eine Idee an einer fehlenden Steckdose.

Wer hat denn die Steckdosen vorgegeben? Vielleicht sind die beidem unter dem Fenster auch etwas zu weit in der Ecke. Ich decke neben dem Fenster wäre vielleicht günstiger. Nicht alle Kleingeräte haben lange Kabel.
 

formatec

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Ich habe noch einen alternativen Grundriss entworfen:
-ich verzichte auf die Insel - neg:weniger Arbeitsfläche, pos: dafür ist der Raum offen und nicht allein der Küche zugeordnet
-links eine Schrankzeile auf ca 180 Höhe
-Zentral der Backofen
-links daneben Kühlschrank
-bis zur Wand noch ein extra Schrankelement
-zu überlegen wäre den Geschirrspueler auf Ofenhöhe rechts danaben einzubauen und dafür ein Müllsystem zu installieren
 

Anhänge

  • alternative_grundriss.jpg
    alternative_grundriss.jpg
    57,4 KB · Aufrufe: 70
  • alternative_u3.jpg
    alternative_u3.jpg
    97,9 KB · Aufrufe: 66

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
aber auch hier wäre die einzige Steckdose planlinks an der falschen Stelle (in ca 220cm Höhe) und zuwenig und die 120er Schränke planrechts ein no-go. Man blockiert 120cm. Es ist besser, wenn man das etwas unterteilt wie ich es gemacht habe, 80-90-80. Auch wären in deiner Planung die beiden Steckdosen in Schachtnähe hinter dem Kochfeld, das geht auch nicht.

Wie hoch sollen den HS werden?
 

formatec

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Soll planlinks nicht der KS und der BO eingebaut sein? ich sehe nur eine Steckdose dafür. Ich gehe davon aus, dass die untere Steckdose 55cm von der Ecke für etwas anderes gedacht ist?

Auch wollte ich für alle Fälle neben der Steckdose für einen(1) BO zumindest noch eine Steckdose für ein weiteres Heizgerät vorsehen. Man weiß ja nicht, was die Zukunft bringt und dann scheitert eine Idee an einer fehlenden Steckdose.

Wer hat denn die Steckdosen vorgegeben? Vielleicht sind die beidem unter dem Fenster auch etwas zu weit in der Ecke. Ich decke neben dem Fenster wäre vielleicht günstiger. Nicht alle Kleingeräte haben lange Kabel.
Ich habe eine vergessen einzuzeichnen, Plan ist aktualisiert. Zweite Steckdose lässt sich einfach später noch setzen, hauptsache die Leitung ist vorhanden und die el. Leistung übersteigt nicht.

Steckdosen sind alle schon fix, das Haus steht ja.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
hab ganz vergessen, dass das Haus schon steht.

Wenn der Zipfel wegfällt, dann würde ich so stellen.

formatec31.jpg

man hätte auf jeden Fall mehr Stauraum.

Die Zeile planrechts 75cm tief mit übertiefen 80er US. Ein normal tiefer 90er US mit Muldenlüfter. OS nach Wunsch.

Auf der Fensterseite passt kein MUPL rechts von der Spüle. Ich würde dann aber trotzdem den 50er US links von der Spüle als allgemeinen "Müllschrank" nutzen. Er ist gut zu erreichen. Unter der Spüle dann normaler Stauraum, zB für Geräte.

Rechts neben den GS Schrank muss man eine Deckseite wegen dem GSP einplanen.

Der Zeilenabstand von 140cm ist ok, ich habe 136cm.
 

Anhänge

  • formatec33.jpg
    formatec33.jpg
    87 KB · Aufrufe: 61
  • formatec32.jpg
    formatec32.jpg
    73,3 KB · Aufrufe: 61

formatec

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
-GSP mit Timelight hochgebaut, geht das ?
-Abtropffläche nach links oder rechts?
-Ist der 80er Schrank unter dem Spülbecken nutzbar?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
zu 1) keine Ahnung, brauche ich nicht
zu 2) immer weg von der Hauptarbeistfläche, also hoer nach planlinks
zu 3) ganz normaler Stauraum, für Getränke, Geräte. Es gibt x Bilder dazu beo den Fertigen Küchen, ist mir aber zuviel Arbeit zu suchen.

Unter der Spüle hat man gewöhnlich einen flachen, tiefengekürzten Auszug für zB Müllbeutel, Putzlappen usw.

Darunter ist ein ganz normaler 3er Auszug. Unter der Spüle ist es sauber, sauberer als in der Spüle und vielen KS.
Auszug unter Spüle Beosu.jpg
Das ist unter der Spüle von Beosu. Schau dir ihre anderen Bilder an Kleine Ballerina-Küche für DHH| Küchenplanung einer Küche von Ballerina
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben