Küchenplanung Neue offene Einbauküche für EFH-Neubau

_Kato_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
aktueller Status:
Neben einem Planungsgespräch bei einer KFB für LEICHT-Küchen in der letzten Woche (Vorschlag/Angebot noch ausstehend) hatte ich heute ein Planungsgespräch für eine Ballerina -Küche. Bei annähernd gleicher Planung (Geräte, Schränke) zur bisherigen Planung (Schüller ca. 24k €) sind wir bei ca. 29,5k € für die Atelier-Front (in schneeweiß hochglanz) gelandet. Die gleiche Küche mit der Smart -Front läge bei ca. 27k €.

Fragen:
1. Der Verkäufer ist überzeugt von Ballerina-Küchen (was ich auch nicht infrage stellen möchte), aber rechtfertigt dies bei gleicher Planung einen Aufpreis von 5,5k €?

2. Von der Haptik etc. hat mir die Atelier-Front besser gefallen. Die Smart-Front hat neben dem preislichen Vorteil die Möglichkeit Griffe zu verwenden. Beide können bei den Griffleisten nur die Aufgesetzten (welche uns nicht gefallen) oder die komplett sichtbare Griffkehle (N500). Die versteckten Varianten (N700/N775) sind nicht möglich.
Seht ihr hier noch andere Möglichkeiten neben den oben genannten?
Auch wenn die Ballerina-Küche die augenscheinlich bessere zu sein scheint, tue ich mich schwer damit auf das Echtglas zu verzichten und die (für uns) unschöneren Griffleisten/Griffkehlen zu verwenden, nur um auf den Preis der Schüller-Küche zu kommen.

3. Als Alternative preislich passend zur Schüller-Küche, hätte er noch Häcker (mit Glas) im Angebot. Wie ist Häcker von der Qualität her einzustufen (zu Schüller, Leicht, Ballerina)?

4. Anstelle des Bora Pure X (PUXU, verkauft er ebenfalls) hat der KFB die Berbel Downline mit Permalyt-Filter empfohlen, aufgrund der geringeren Folgekosten (Filterwechsel) und der besseren Durchtrocknung des Systems. Die Empfehlung konnte ich insoweit nachvollziehen. Teilt ihr diese oder habe ich da etwas übersehen? (das Bora PUXU ist eigentlich unser oberes preisliches Limit ...gern weniger ;-) )
 

_Kato_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo zusammen,

zwischenzeitlich sind wir beim Thema Küche zum Abschluss gekommen, wovon ich in den nächsten Tagen berichten werde.
Da morgen für unseren Neubau die Baubesprechung für Sanitär (und Heizung/Lüftung) ansteht, habe ich noch eine wichtige Frage:
Wo positioniere ich bestenfalls den Festwasseranschluss und die Steckdose für einen Side-by-Side Kühlschrank?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben