1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche im alten Bau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von SIR_ESME, 9. März 2013.

  1. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43

    Hallo!

    Erst einmal großes Lob für dieses Forum. Ich lese schon seit einiger Zeit mit und habe schon die ein oder andere gute Anregung bekommen. Vielen Dank allein schon dafür.

    Nun ans Eingemachte:
    Vor 5 Jahren haben meine Frau und ich ein Häuschen erworben. Nun soll die 20 Jahre alte Küche einer Neuen weichen. Nach ersten Überlegungen und einem ersten Besuch vom Küchenfachmann gibt es einen Entwurf, den ich hier gerne zur Diskussion stellen würde.

    Zu erwähnen ist, daß wir vorher auch noch etwas umbauen werden. Insofern sind wir bei der Elektrik flexibel. Was fix ist sind das Fenster (schon neu gemacht) sowie Wasser und Abwasseranschluss (unter der Spüle, ca. 95 von der Wand entfernt) In dieser Küchenversion haben wir schon einen geänderten Türanschlag berücksichtigt. Rechts neben dem Fenster befindet sich im Übrigen noch ein Heizkörper, weshalb hier die Front nicht verkleidet ist. Wenn es eine Möglichkeit gäbe das Ganze optisch etwas ansprechender zu gestalten ohne das der Heizkörper an Leistung verliert wären wir für Hinweise ausgesprochen dankbar.
    Rechts neben dem Herd ist ein Eckschrank (Magic Corner oder LeMans) vorgesehen für die Töpfe und Pfannen (den Beitrag Tote Ecken = Gute Ecken haben wir gelesen)

    Da wir beide sehr groß sind habe ich recherchiert wäre eine Arbeitshöhe von 105 cm wohl optimal. Leider können wir wegen des Fenster nicht mehr als 94-95 machen...was aber sicherlich besser ist als die aktuellen 86 cm. Der APL soll dann auch in die Fensterlaibung reingehen.

    In den relevanten Ansichten habe ich außerdem bereits gekennzeichnet was wo untergebracht werden soll.

    Der Schrank für die Vorräte ist im Übrigen kein Apotheker sondern einer mit Drehtür und einzelnen Auszügen.

    Ich hoffe erst einmal die wichtigsten Eckpunkten genannt zu haben und freue mich auf Euren Anregungen.

    Vielen Dank! :o)


    Gruß Haiko




    Checkliste zur Küchenplanung von SIR_ESME

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180-190 cm
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 95
    Fensterhöhe (in cm) : 123
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : keine
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : keine
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : wenig Staumöglichkeiten, niedrige Arbeitstiefe, wenig Auszüge
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Haecker
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2013
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Willkommen im Küchenforum!

    Du schreibst, dass ihr "Warum tote Ecken gute Ecken sind" gelesen habt. Ich lege es euch ans Herz, diesen Thread noch einmal und noch einmal zu lesen, bis es klick macht. Bei mir hat es nämlich gedauert, bis ich es verstanden hatte. Nein, ich bin nicht blond. ;-)

    Am Wochenende waren wir bei meiner Tochter zu Besuch, die momentan noch die neue Einbauküche benutzt, natürlich mit LeMans für die Töpfe. Die Auszüge waren einfach schwer zu handhaben, um einen Topf herauszuholen - es ist natürlich immer der Letzte - musste ich das ganze Tabelar herausfahren. Bei einem Auszugsschrank hätte ich die Schublade geöffnet und von oben den gewünschten Topf herausgehoben.

    Deinen Auszugsschrank mit Innenschublade empfinde ich als zu schmal. Durch die Technik verlierst du ja auch Stauraum.

    Insgesamt würde ich deine Küche als 2-Zeiler planen und den Heizkörper unter das Fenster vesetzten.

    Edit: Wie sind die genauen Maße des Heizkörpers, Höhe, Tiefe und Breite? Wäre ein Austausch evtl. möglich?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2013
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Leider kann man die Beschriftungen deiner Stauraumplanung nicht lesen. Kannst du das nochmal mit größerer Schrift einstellen?

    Ich sehe halt keinen einzigen breiten Unterschrank.

    Heizung ... vielleicht könnte man auch oberhalb der APL planrechts vom Fenster einfach einen Handtuchheizkörper wählen.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Staubsauger/Wischer müssen unbedingt in der Küche mit untergebracht werden?
     
  5. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Hallo!

    Erst einmal vielen Dank für Euer Feedback und natürlich die nette Begrüßung :o) Zu den Punkten:

    Wir haben gestern mal Grundrisse unserer Töpfe und Pfannen erstellt und sind damit ins Küchenstudio. Ergebnis: Sowohl in den LeMans mit den zwei Böden als auch den alternativen 60er Unterschrank mit drei Auszügen passen jeweils alle Töpfe mit aufgelegten Deckeln nebeneinander sowie die Pfannen ineinander gestapelt. Der LeMans wäre halt im Vorteil wenn man das Volumen nutzen würde, indem man auch Töpfe ineinander stapelt...was ja aber nicht sehr ergonomisch sein dürfte. Zudem ist ja auch der LeMans wohl gewichtsmäßig nicht so stark belastbar...wobei das vielleicht nicht gerade der limitierende Faktor für das Töpfe-Stapeln wäre. Der mutmaßlich höhere Preis und die potentiell anfälligere Technik mal außen vor gelassen.
    Ich denke meine Frau und ich werden uns aber noch einmal darüber unterhalten.

    Im Küchenstudio hatten wir uns auch einen 30er Vorratsschrank angeschaut (allerdings Apotheker). Viel geht da ja wirklich nicht rein :o( Insofern ist das sicherlich eine gute Idee zu versuchen den Vorratsschrank zu vergrößern.

    Den Gedanken mit der zweizeiligen Küche finde ich sehr interessant. Das hätte den Vorteil, daß wir die Arbeitsplatte weiter erhöhen könnten ohne auf das Fenster zu achten. Wenn man sich für einen Auszugsschrank für die Töpfe und Pfannen entschiede könnte man diesen rechts neben den Herd stellen. Durch den Wegfall der Ecke gewinnt man 5cm. Wenn man den Putzschrank lediglich 45cm breit macht könnte man den Vorratsschrank anstelle von 30cm auch 45cm breit machen. Das sollte doch dann eigentlich genug Stauraum bieten, oder? Die Frage ist nur, ob dann die Arbeitsflächen ausreichen!?

    Den Heizkörper könnte man grundsätzlich versetzen oder tauschen. Der Aktuelle hat die Maße 103x25x60 (BTH). Wenn ich ihn in der derzeitigen Höhe mittig unter das Fenster versetze, werde ich aber wohl keinen wie auch immer gearteten Unterschrank, der an die Außenwand grenzt aufbekommen.
    Statt des aktuellen Heizkörpers könnte man aber sicherlich auch einen schmalen, hohen nehmen und diesen oberhalb der APL zwischen Fenster und Wand anordnen... zwar zulasten eines Oberschrankes. Dafür könnte man dann die Unterschränke einmal komplett rumführen, hätte die Front geschlossen und Stauraum gewonnen. Die Heizungsrohre könnte man dann durch die tote Ecke führen.
    Bei einer zweizeiligen Küche würde es aber vermutlich weniger Sinn machen den Heizkörper über die APL zu versetzen. Wenn ich die entstehende Lücke zur Wand nutzen wollte müsste man sich jedenfalls etwas bzgl. der Heizungsrohre überlegen (z.B. schmaleren Schrank mit Passstück). Auf der anderen Seite sieht das aber vielleicht doch besser aus, als wenn der Heizkörper aus dem Unterschrank „herauswächst“….Die Frage ist aber auch wie das zusammen mit den Oberschränken aussähe. Und ich sorge mich auch, daß die Küche bei zwei Zeilen zu lang und schmal wirkt. Werde ich aber mal planen.

    Ein breiter Unterschrank ist in der Tat nicht vorhanden...wenn man von dem Kochfeld vielleicht mal absieht. Muß mal ganz doof als Neuling fragen: Wozu ist der denn wichtig?
    Eventuell könnte man Anstelle des 60er Unterschrankes für das Kochfeld und des 40er Unterschrankes links daneben einen 100er Unterschrank nehmen. In Verbindung mit dem größeren Vorratsschrank sollte man trotzdem noch alle Sachen unterbekommen. Ich hätte nur auch links von dem Kochfeld gerne noch etwas Abstellfläche. Vielleicht könnte man ja das Kochfeld im 100er Unterschrank etwas weiter rechts einbauen!? Es müsste ja auch so sitzen, daß das mit der Abzugshaube noch klappt
    Eine andere (theoretische) Möglichkeit wäre auf der anderen Küchenseite den Unterschrank mit den Schubladen mit dem Unterschrank rechts daneben zusammenzulegen. Das Problem hierbei ist, daß bei uns recht viel Verpackungsmüll anfällt, den wir direkt in einem gelben Sack sammeln. Wenn gefüllt hat dieser ca. 40 cm im Durchmesser und ist ca. 80 cm hoch. Der Gedanke war diesen komplett in einem großen Auszug zu stellen und so verschwinden zu lassen.

    Den Putzschrank würde ich im Übrigen sehr gerne behalten. Aktuell stehen der Staubsauger und der Wischer auf dem Absatz zur steilen und engen Kellertreppe und ich habe ständig Angst, daß einer von uns über diesem stürzt und dann die Treppe runterfällt...deshalb wäre es mir extrem lieb, wenn sich sowohl Staubsauger als auch Wischer in der Küche unterbringen ließen. Aber dazu reicht vielleicht eben auch ein 45er Seitenschrank.

    Ansonsten noch eine Frage zur Arbeitshöhe. Häcker Systemat hat ja 78 cm Korpushöhe. Wenn ich da noch 4 cm APL zureche bin ich bei 23cm Sockel um auf eine Arbeitshöhe von 105 cm zu kommen. Sieht das noch vernünftig aus?
    Meine Frau hat heute Morgen jedenfalls nach kurzer Zeit in unsere Küche wieder über Rückenschmerzen geklagt. Insofern wäre es bestimmt schon sehr wichtig auf die richtige Arbeitshöhe zu kommen. Ich selber versuche es ja immer mit dem Modell Giraffe: Beine breit auseinander und mit dem Kopf am Oberschrank abstützen. Ich kenne es halt auch nichts anders.

    @KerstinB: was hältst Du denn von der Zweizeiler-Idee?

    Ansonsten habe ich die Beschriftungen der Stauraumplanung vergrößert. Ich hoffe, daß es jetzt leserlich ist. Sorry für den missglückten ersten Versuch und vielen Dank für Eure Hilfe! :o)


    Gruß Haiko
     

    Anhänge:

  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Nur erst mal kurz.
    Du solltest probieren, ob du Staubsauger etc. auf einer Innenbreite von ca. 40 cm unterbringen kannst. (45er Hochschrank)

    Heizung .. in der Datei hast du sie auf eine Tiefe von 25 cm gesetzt. Es gibt ja auch moderne flachere Heizkörper. Könntet ihr euch da die Ersatzbeschaffung vorstellen? So würde ein Heizkörper nur ca. 12 bis 15 cm in den Raum stehen.

    2-Zeiler wirkt in einem 310 cm langen Raum nicht zu schlauchig ;-) .. Meine Küche in der vorherigen Wohnung war 307 cm lang und sogar nur 210 cm breit ... 2-Zeiler ist da richtig gut.

    Ihr seid ja groß .. könntet ihr euch vorstellen, dass der Backofen erst auf einer Höhe von ca. 116 cm beginnt ... über einer leicht erhöhten GSP? Das ist nämlich auch sehr angenehm.

    Und dann reicht euch vielleicht ein Kompaktbackofen mit integrierter Mikrowelle --> Bericht Kompaktbackofen

    Dies sind alles Erfahrungen aus meinem Küchenleben ;-)

    Bei Häcker oder Schüller sollte es möglich sein, die Korpusse dann evtl. in 7rasterig, also 91 cm Höhe zu bekommen. Noch eine Stauebene mehr. 91+4+10 cm Sockel wäre doch ideal.

    Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann, insbesondere auch 80 bis 100 cm breite Auszüge:
    Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
    Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
    Küche von Moiree
    Küche von KerstinB und nach dem Umzug
    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche
    Magnolias Küche
    Vanessas Küche
    Hemerocallis Küche
    Littlequeenies Küche
    Angelikas Küche
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von träumerle
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Ach ja, ist die Tür eine richtige Tür oder nur ein Durchgang? Wenn Tür, ist sie dann z. T. durchsichtig? Oder geht sie evtl.nach außen auf?
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Und noch etwas, wo ist der Griff am Fenster? Planrechts oder planlinks?
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Sorry, dass ich mit den Fragen so tröpfele ... gibt es den Stand-Alone-Kühlschrank schon oder könntet ihr euch auch einen integrierten vorstellen?
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Hallo Heiko - ich halte 2-Zeiler für eure Küche für eine sehr gute Idee - die Arbeitszeile dann in übertiefe - da bekommt ihr bis zu 50% mehr Dinge gestaut. Bei eurer Grösse hängen einem dann auch die Hänger nichtmehr so nah vor dem Kopf - Giraffe funktioniert dann nicht mehr - dafür wird die Arbeitsflläche dann auber auf einer für euch funktionierenden Höhe sein.

    Einige Hersteller bieten für grosse Menschen XXL-Korpusse an; Nobilia z.B. im 6er-Raster mit 86cm Korpushöhe, Schüller, Häcker und viele andere im 7er-Raster. Schau mal durch die fertiggestellten Küchen, da sind inzwischen einige dabei mit extra hohem Korpus.

    Es gibt schöne flache Heizkörper, welche ganz od. teilweise in die Fensternische passen. Wenn Du breitere Passleisten benötigst, könnten diese auch als Klapptürchen ausgeführt sein, und Du nutzt den Platz für Bleche, Tabletts, Roste, Brettchen o.ä.

    Breite Unterschränke sind wichtig:
    - einerseits verlierst Du durch jeden zusätzlichen U-Schrank ca 8cm Stauraum in der Breite( Schrankseite & SchubkastenWand & Zwischenraum x 2)
    - Teile eine beliegige Fläche in zwei und schaue, ob Du da noch genauso viel unterbrings wie vorher ... wirst Du nicht! den der unproduktive Randbereich verdoppelt sich - dazu kommen die 8cm Stauraumverlust von oben. Viele Dinge in der Küche haben nunmal eine runde Grundform.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    *w00t* Kerstin war in allen Punkten schneller und ausführlicher *clap*.. bis auf die Uebertiefe Arbeitsfläche ;-)


    Ausserdem kann man einen Raum optisch verkürzen, so man das möchte - wenn die Fensterwand in einer knalligen Farbe gestrichen wird, dann kommt sie Dir entgegen.
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Wg. der übertiefen APL habe ich nach der Griffposition des Fensters gefragt .. Brüstungshöhe nur 95 cm, rechts vom Fenster 69 cm Platz, links 60 cm Platz ... das muss also erstmal geklärt sein :cool::cool:

    Und, ich glaube nicht, dass es eine Nische unter dem Fenster gibt, sondern die Heizung steht vor der Wand.
     
  13. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Hallo Kerstin!

    Du antwortest ja quasi bevor ich frage...ist ja fast unheimlich ;o)

    Verstehe ich Dich richtig, daß Du tendenziell daran zweifelst, daß der Staubsauger reinpasst und ich das besser ausprobieren sollte? Kann ja mal den Staubsauger vermessen. So breit ist der aber nicht.

    Der Heizkörper ist in der Tat 25 cm tief...stand auch so schon im Text. Neu ist er bereits und hat die Größe und damit das Volumen wegen unserer Wärmepumpenheizung. Ein Flachheizkörper wäre da hydraulisch nicht günstig. Das ist aber ein anderes Thema und wir sind ja nicht im Haustechnikdialog :o)
    Ich werde aber nochmal schauen!

    Den Backofen etwas höher zu haben und den Geschirrspüler darunter könnte zumindest ich mir gut vorstellen. Hatte ich bisher nicht erwogen...ich glaube vor allem wegen des fehlenden Korpus im Alno-Planer. Gibt es denn sowas von Haecker oder wäre das eine Sonderanfertigung.
    Ich nehme an Du denkst schon an eine bestimmte Lösung dir dadurch möglich würde?

    Mit den Geräten haben wir uns noch wenig beschäftigt. Nach dem Lesen Deines Artikels könnte aber so ein Kompaktbackofen völlig ausreichend sein. Und 7er-Raster wäre wohl wirklich ideal!
    Das Einzige was zu überlegen wäre ist, ob man dann die Oberschränke kürzer macht oder die ganze Küche etwas höher. Wir haben nur Angst, daß zu hohe Schränke zu drückend wirken. Und die Nische darf ja nicht kleiner werden.

    Noch zu den anderen Fragen:

    Aktuell handelt es sich um eine richtige Tür. Die wollen wir aber neu machen. Die Neue Tür soll keine Glaseinsätze mehr haben, und nach innen aufgehen, sodaß der Putzmittelschrank hinter der Tür ist. Die Tür nach Außen zu öffnen fände ich spontan eher weniger schön. Aber man kann ja über alles reden :o)

    Der Griff am Fenster ist planrechts.

    Den Kühlschrank gibt es schon und außerdem finde ich es gut, hier flexibel zu sein. Deshalb haben wir keinen Integrierten vorgesehen.

    Gruss Haiko
     
  14. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Hallo!

    Ja...eine Fensternische gibt es nicht. Die Heizung ist vor der Wand...25 cm.
    Da ich gearde auf Arbeit bin: eine Übertiefe Arbeistplatte hatte 70cm?

    Das mit den Unterschränken leuchtet ein. Die Frage ist wirklich nur wohin. Aber vielleicht fügen sich Eure Anregungen bei mir zuhause nochmal zu einem neuen Gesamtbild :o)

    Auf jeden Fall habe ich allein an dieser Stelle schon mal einen Sack voll Anregungen.

    Gruß Haiko
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    übertiefe ist je nach Hersteller 70cm - 75cm (APL-Tiefe) - der Korpus ist dann ca 65-70cm tief (je nach Hersteller).

    Gut, wenn der Heizkörper 25cm in den Raum ragt, und bereits neu ist, dann kommt mein Vorschlag mit den 30cm- Türchen zum Zug und ihr hättet alle eure Brettchen, Tabletts, Bleche & Roste untergebracht oder Platz für den Handtuchhalter.


    Hochgebauter GSP ist immer ein Sonderschrank; aber es gibt wohl keinen Hersteller mehr, der dass nicht inzwischen quasi täglich realisiert.
     
  16. berta8

    berta8 Mitglied

    Seit:
    30. Aug. 2012
    Beiträge:
    192
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Zu dem 45er-Putzschrank, ich habe einen 50er, Innenmaß ca 47. Da geht ein normaler 10 lt. Eimer rein unter die Körbe für die Putzmittel, ganz hinten Besen + Schrubber, umgedreht. Handfeger etc links an die Aufhänger oben. Ja und dann paßt unten links noch gerade soeben der Staubsauger hin. Man muß sich aber schon Mühe geben, alles akkurat zu plazieren. Also 45er Putzschrank halte ich für sehr knapp wegen des Innenlebens, das man braucht, schließlich will man idR auch die Putzmittel da unterbringen.
    Na gut, ich habe vor den Eimern noch einen Tütensammler stehen, wenn der woanders wäre, hätte der Staubsauger etwas mehr Platz.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Ich habe mal den 2-Zeiler geplant.

    Dazu würde ich aber unbedingt die Tür entweder nach außen aufgehen lassen, oder evtl. eine außen laufende Schiebetür oder wenigstens eine Tür mit Glaseinsatz erwägen. Sonst ist die Kühlschrankposition ziemlich blöde, da könnte es immer mal zu Kollisionen führen.

    Der Aufbau des 2-Zeilers entspricht im Grunde fast meiner neuen Küche.

    Ich habe die Bilder beschriftet, so daß man erkennen kann, was angedacht ist.

    Ich würde eine Decken-DAH wählen, die sorgt für echte Kopffreiheit.

    Die Heizung nach planlinks versetzen, dann dürfte die GSP-Klappe gerade noch so aufgehen. Unter dem überstehende Stück APL könnte man dann noch einen Haken setzen und die Küchenhandtücher hinhängen.

    Die ganze Planung jetzt mit dem erwähntem Kombibackofen, das befreit die APL dann auch von der Mikrowelle.

    Die APL planrechts 70 cm tief, dann gibt es auch keine Probleme mit dem Wasseranschluß.

    Und, alles 7rasterig mit 105 cm Arbeitshöhe.
     

    Anhänge:

  18. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Hallo!

    Habe jetzt das Ganze mal überarbeitet:

    - zwei Zeilen
    - Putzschrank 50cm
    - Vorratsschrank 60cm
    - breite Unterschränke
    - neuer Heizkörper oberhalb der APL

    Extratiefe APL habe ich nicht berücksichtigt. Ich habe keine Idee, wie ich das mit dem Fenster dann machen sollte.

    Mikrowelle habe ich noch einmal auf die APL gestellt auch wenn die dann durch den Kompaktbackofen eventuell wegfällt.
    Den hochgestellten Geschirrspüler habe ich ebenfalls mangels an Ideen wie man den anschließen sollte nicht eingeplant. Jetzt ist er zwar nur von einer Seite zugänglich, das ist aber aktuell schon so und stört uns nicht sonderlich.
    Links unter dem Heizkörper fehlt noch ein Passstück. Wusste auf die Schnelle nicht wie ich es erstellen sollte.

    Anbei noch einmal ein paar Ansichten, der Grundriss und die Dateien.

    Meinungen? :o)


    Gruß Haiko
     

    Anhänge:

  19. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Uiii...muß ich mir mal in Ruhe anschauen...aber nicht mehr heute :o)

    Aber vielen, vielen Dank für die investierte Arbeit!! :o)

    Gruß Haiko
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neue Küche im neuen Bau

    Sieh dir meinen Plan an ;-)

    Da könnte man natürlich den Putzschrank und den Vorratsschrank auch jeweils 50 statt 45 wählen. Dafür könnte dann der 100er Unterschrank mit Kochfeld nur 90 breit werden.

    Heizkörper so hoch geht aber dann nur mit einem schönen flachen Wandheizkörper, der müßte dann also neu gekauft werden.

    Spülmaschine würde ich nicht nur in kleinen Küchen immer an den Rand setzen. Ist doch viel angenehmer, in eine Richtung auszuräumen und nicht immer um die Klappe herumzumüssen. Meine GSP steht ja im Grunde auch so am Rand, die kann ich bei größeren Aktionen auch mal offen lassen und alles, was ich nicht mehr brauche, gleich dort verstauen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen