Fertig mit Bildern Neue Küche im alten Fertighaus

isabella

Mitglied
Beiträge
14.561
@Slawek, der Clou ist, dass bei einem Unterschied von nur 6-8 cm eine ganze Schubladenreihe mehr dazu kommt, was den Raum in der Vertikale effektiver ausnutzt.

Vielleicht hilft die Visualisierung:

full




Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.

Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm

In
Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 10 cm Sockelhöhe
-----------------
= 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

Typische Hersteller wären Schüller , Häcker , Ballerina , Bauformat , Beckermann , Leicht usw...


Wg. Hohen Sachen und Auszüge solltest Du das hier lesen:* Stauraumplanung *
 

Slawek

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Hallo,

danke für die Vorschläge. Ich verstehe den Vorteil von 6er-Raster, dennoch wird es ggf. sehr knapp unter dem Fenster, da ich dort noch Spülbecken habe - dies trägt zusätzlich zu der Gesamthöhe bei und geht mit einem 10cm Sockel nicht. Ob und zu welchen Konditionen 8cm Sockel gehen würde, kläre ich am Wochenende.
Momentane Planung sieht wie folgt aus:
Die Küche wird als Grifflos (mit eingefrästen Griffmulden) ausgeführt, Arbeitsplatte - Holznachbildung
Links:
links.jpg
US 60
US 90 mit 80cm Induktionskochfeld
US 40
Tote Ecke

Oben
OS 60
DA90
OS 90-100

Mitte:
mitte.jpg
US 60
Apotheckenschrank 15cm (ggf. doch als erster in der Reihe)
GS 60
US 50cm mit Waschbecken (BLANCO Elon 45 S )
Blende
Tote Ecke

Rechts:
rechts.jpg
Blende
OS 60cm
HS 60 mit Mikrowellenbackofen + Dampfgarer 45cm. Der untere Auszug knapp 35-40cm hoch, für Wasserkiste.
HS 60 mit Kühlgefrierschrank (175cm)

oben.jpg Grundris.jpg

Alle Geräte kommen von Siemens .
Apothekenschrank kam wg. Aufbewahrung von Öl/Essig - leider die untersten Auszüge sind innen nur 27cm hoch - dies reicht nicht aus.
Die Nischenrückwand wird umlaufend und in der AP-Farbe.

Grüsse

Slawek
 

Anhänge

  • Küche2018v8_5raster_holz.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 88
  • Küche2018v8_5raster_holz.POS
    9,2 KB · Aufrufe: 81

Slawek

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Hallo,

die Küche wurde gekauft.
Es ist eine grifflose Schüller geworden und wir sind sehr zufrieden. Wir sind bei dem 5er-Raster doch geblieben und haben eine kleinen Apothekenauszug für unseren Öl/Essig-Problem bekommen.

Hier ein paar Ansichten:
links.jpg Mitte.jpg rechts.jpg Oben.jpg

Erstens vielen Dank an die Forum-Mitglieder für die sehr hilfreichen Vorschläge.

Was vielleicht für einige interessant sein kann, ist meine Entscheidungsgeschichte..

Ich habe insgesamt 5 Küchenstudios besucht - davon waren ein großes Möbelhaus, 2 mittelgroße Küchenstudios und 2 kleine Küchenstudios - alle Vertreter anderen Möbelhersteller.
Die Planung habe ich u.A. aufgrund hier unterbreiteten Vorschläge im Form eines mehrseitigen PDF-Dokuments erstellt. Dies hat recht präzise Küchenbeschreibung (Schränkenbreiten und deren Nutzungsart, Gerätehersteller/Ausstattung aber keine Modellnummer, usw. aber mit ein paar "oder" Optionen), sowie ein paar von mir erstellten Ansichten enthalten. Sonst kann man es wohl kaum vergleichen...
Es gab insgesamt 3 Versionen der Planung, da wir in der Zwischenzeit die Idee mit Granit-APL verworfen hatten.
Die meisten der Planer haben die Planung blind umgesetzt. Es gab nur 2, die wirklich evtl. Verbesserungsvorschläge gebracht haben. Bei 2 gab es sogar grobe Planungsfehler, auf die ich selbst hingewiesen hatte.
Nach der ersten Iteration gab es (bis auf ein Küchenstudio , mit komplett überzogenen Preisen) recht vergleichbaren Ergebnisse, was Preise anging, dennoch war die Austattungslevel recht unterschiedlich (ich wollte z.B. alles von BSH , es kamen aber Geräte von AEG ).
Selbstverständlich hab ich recht stark verhandelt - hierbei fand ich interessant, dass in meisten der Fälle, ein Rabatt immer auf meine Kosten ging. D.h. der Preis war niedriger nicht weil man Rabatt gewährt hat, sondern es würde etwas schlechteres eingebaut und schub-die-wupp, war der Preis niedriger.
Am Ende haben wir uns, gegen der hier häufig verbreiteten Meinung, nicht für das kleine Küchenstudio aus der Nachbarschaft, sondern für großes Möbelhaus entschieden. Die Gründe hierfür waren: sehr gute Beratung und der Preis (Unterschied von über 10% trotz besseren Geräten).
Ob die Entscheidung korrekt war, werde ich in der Mitte 2018 berichten - da wird die Küche eingebaut...

Grüße

Slawek
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.561
Gratuliere zur Bestellung!

Allgemein gesehen sind die reinen Küchenstudios oft besser, weil spezialisiert, das bedeutet aber nicht, dass es immer so ist und es schließt nicht aus, dass es superkompetente Küchenplaner und -verkäufer in größeren Läden gibt. So wie es aussieht, bist Du an einem guten Möbelhaus geraten.

Ich hoffe, Du versorgst uns dann mit Fotos, wenn es soweit ist!
 

Slawek

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Hallo,

nach langen Pause wollte ich mich wieder melden.

Die Küche ist seit Mitte Juli da und am Wochenende werde ich einige Fotos laden. Es ist wirklich gut gelungen und wir haben noch einige kleine Änderungen eingeführt (z.B. die Arbeitsplatte ist jetzt schwarz).

Wie es so manchmal ist, ein paar Kleinigkeiten sind nicht so gelaufen wie man es sich wünscht (paar Sachen wurden nicht mitgeliefert, es gab einen Schubladenfront mit Riss und einen Front mit abgeplatzte Ecke). Das größte Problem stellte allerdings die Installation von der Gefrierkombination dar. Entgegen der Planung wurde diese etwa 15 cm höher montiert, da man noch eine zusätzliche Belüftung eingebaut hat. Dies hat zu folge, dass die Griffleiste um diesen Abstand nach oben versetzt ist und - was das Hauptproblem ist, meine Frau nicht den obersten Regalboden erreichen kann. Das haben wir alles bei der Planung geprüft und berücksichtigt und man kann den Unterschied zwischen "ist-Zustand" und Planung ohne Probleme nachvollziehen. Den Sachstand habe ich natürlich sofort bemängelt und lt. Service wäre es möglich es zu versetzen und so einzubauen, wie es geplant war. Nun war am Freitag der Service-Team mit neuen angepassten Fronten und Fehlteilen da. Man hat aber festgestellt, dass der Umbau so nicht geht - ein neuer Schrank muss her. Dies wurde allerdings heute seitens Hersteller als nicht möglich (es gibt so einen Schrank nicht) abgelehnt. Ich habe es mit einer zweite Mängelanzeige begrüsst und warte auf die Reaktion vom Küchenstudio ...

Das ich erstmals 8 Wochen vertrustet wurde (ist doch Sommer, Hersteller hat Ferien), mit Falschinformationen gefuttert wurde (haben wir schon gemacht, kriegen wir hin) und so erst jetzt mit Wahrheiten konfrontiert werde, bringt mich erst richtig in Angry-Modus...

Grüsse

Slawek
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.533
@Slawek ... Zeige mal ein Foto vom Schrank (geöffnet) im Jetzt-Zustand und verlinke das gewählte Gerät zur Herstellerseite. Dann können die Profis hier mal die Einbausituation beurteilen. Könnte sein, dass eher ein anderer Kühlschrank gewählt werden muss.
 

Slawek

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Hallo Kerstin,

danke für Rückmeldung.
Bei dem Kühlschrank handelt sich um Siemens KI86NVF30. Die Küche ist eine Schüller Alea in Kristalleiß hochglanz mit Griffmulden.
Hier die Fotos des Schrankes:
IMG_5994.jpgIMG_5995.jpg

Hier sieht man auch deutlich den Unterschied zu der Planung - die Griffmulde bei dem Kühlschrank sollte max. auf der Höhe der Arbeitsplatte sein:

Griffmulde.jpg

Grüsse

Slawek
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.533
Wenn ich mir die Einbauzeichnung KI86NVF30
ansehe, sehe ich keinen Grund, warum der Kühlschrank innerhalb des Umbauschrankes hochgesetzt wurde.
 

Slawek

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Hallo,

das ligt an der unter dem Kühschrank vom Schüller integrierter Belüftung. Dies wertet den Aufbau auf, da man vorne kein Lüftungsgitter sieht - dies befindet sich unter dem Gerät und kann belüftet über den Überstand zwischen unteren Gerätefront und der Bodenblende. Leider wird durch so eingebautes Lüftungskanal das Gerät selbst um einige cm höher gesetzt. Und das ist mein Problem, da es so ein 177cm hohe Kühlkombi oben bei über 200cm endet...
In der Planung wurde offensichtlich eine andere Lösung vorgesehen.
Ehrlich gesagt - ein Gitter von 200cm2 in der Bodenblende (Siemens -Belüftungsvorgabe) wurde mich wenig stören als der momentane Stand.

Gruss

Slawek
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Würde mich auch weniger stören ein Gitter.

@Slawek zur Info (und Frage an die Experten): vielleicht ginge es, statt ein Lüftungsitter zu verwenden, die Sockelblende auf gesamter Breite (Beginn Sockelblende unter toter Ecke bis planrechte Wand = ca. 135 cm) oben zu kürzen - quasi eine Schattenfuge von ca. 1,5 cm (1,5 cm x 135cm = 202.5 cm²). Die Lüftung wäre dann zwar nicht komplett vor dem KS sondern teilweise etwas versetzt - ich meine aber, dass es bei knapp raumhohen Hochschränken unter der Raumdecke auch so ähnlich gemacht werden kann. Je nachdem wie weit der Sockel insgesamt rückversetzt ist und wie weit der Betrachter wegsteht wäre das vielleicht gar nicht zu sehen.
 

Tabaluga27

Mitglied
Beiträge
58
Hallo,
warum ist das nicht vor dem Bau der Möbel kommuniziert worden? Die Frage würde ich stellen...
Bei uns war es so, dass LG für unseren SBS vorchreibt, dass nicht nur oben, sondern auch seitlich jeweils 5cm frei bleiben müssen.
Das hätte unsere ganze Optik zerstört

Daher habe wir bewustt die Vorgabe (mit Unterschrift) missachtet und die Küche so bauen lassen wie vorgesehen.
Im Nachhinein die richtige Entscheidung. Mag sein, dass der Kompressor öfter läuft als mit dem Platz, aber er läuft nicht immer und ich musste bisher (trotz Megasommer 2018) auch noch nicht die angedachte Lösung der PC-Lüfter hinter dem Hängeschrank über dem SBS einbauen...

Kurz gesagt, was spricht dagegen, die im Schrank eingebaute Zwischenebene einfach "rauszureißen"?
 

Slawek

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Hallo,
warum ist das nicht vor dem Bau der Möbel kommuniziert worden? Die Frage würde ich stellen...

Hallo,

leider wurden wir vor den vollendeten Tatsachen gestellt. D.h. man hat den Kühlgefrierschrank anders eingebaut als es geplant war und ich habe es erst nach dem Einbau festgestellt. Info bzgl. Änderung habe ich weder erhalten noch sowas freigegeben.
Zum Glück habe ich die Planungsunterlagen, die es auch beweisen..
 

Slawek

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Hallo,

nach kleiner Pause möchte ich mich wieder melden.
Dank intensiver Informationsaustausch mit unserem Küchenstudio , wurden endlich die Mängel verstanden und wir bekommen die Küche so wie sie aussehen sollte. Ich kann in ähnlichen Fällen nur zu sorgfältiger Vorbereitung, umfangreicher Dokumentation und Verzicht auf die unnötige Rhetorik raten. Nur die harten Fakten...
Jetzt bleibt uns wieder ein paar Wochen warten.

Ich habe in der Zwischenzeit ein paar Bilder aufgenommen:
IMG_6323.jpgIMG_6324.jpgIMG_6325.jpgIMG_6326.jpgIMG_6327.jpgIMG_6328.jpg

Wie schon angesprochen, haben wir uns am Ende für eine schwarze (Lava) Arbeitsplatte entschieden und zusätzlich an die Nischenverkleidung einen Reling von Linero2000 installieren lassen.
Wir hatten auch einige Sorgen ob die Küche doch für uns (3) nicht zu klein wird - jedoch durch Optimierung und Auslagerung von selten benutzten Teilen ist es jetzt perfekt.

Gruss

Slawek
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.533
Der Kühlschrank ist jetzt aber nicht nochmal umgebaut worden - oder?

Auf jeden Fall wünsche ich euch trotzdem viel Spaß und gutes Kochen in der neuen Küche :2daumenhoch:
 

Slawek

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Hi,

Nein - der Kühlschrank ist noch falsch. Leider dauert die Lieferung des neuen Möbelschranks noch ein paar Wochen. Immerhin wird es ausgetauscht.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben