Status offen Küchenplanung im Neubau mit vielen Fenstern

Lobster88

Mitglied

Beiträge
36
Hallo zusammen,

meine Frau und ich planen gerade die Küche für unseren Neubau - Fertigstellung 2018.

Noch haben wir die Möglichkeit den ersten Grundrissentwurf des Architekten auch auf die Küche anzupassen, und nicht nur andersrum.

Uns glühen jetzt schon die Köpfe weil wir noch in keinem der Küchenstudios in der Nähe eine Variante gesehen haben die uns gefällt.

Dann haben wir gesehen was manche von euch hier für großartige Ideen haben. Wir würden uns sehr freuen gemeinsam mit eurer Hilfe eine Idee zu entwickeln.



Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?: 0 (2 geplant in den nächsten Jahren)
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 175 und 180 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung:
Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Side by Side wenn möglich sonst Einbau
Kühlgerät Größe:
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Dunstabzugshaube:
Backofen etc. hochgebaut?:
Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?:
Kochfeldart:
Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform:
1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte:
Küchenstil:
Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Sowohl als auch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): etwa 10.000 €
 

Anhänge

Beiträge
7.444
Wohnort
Schorndorf
Hallöle, und erst ein Mal ganz herzlich :welcome:hier.
Schöne Threderöffnung, wohl alles drin was unsere Planer/Innen so brauchen.
Gut dass Ihr zu einem frühen Zeitpunkt die Küchenplanung angeht.
Wenn Ihr richtig mitmachen wollt, wäre es vorteilhaft sich mit dem Alnoplaner zu beschäftigen.

Derzeit ist wieder viel los hier, deshalb bitte nicht ungeduldig werden.
Bis dahin viel Spass im Forum und viel nützlichen Input wünscht
Küchenschreiner Samy
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.773
@Lobster88 ... hmm ... was soll denn unter der Treppe abgestellt werden, wenn da schon 2 Türen sind?

Im Wohnbereich ist zwischen Essen und Wohnen ja der große Freibereich ... bestimmtes Ziel dabei?
Schon mal darüber nachgedacht, den Wohnbereich zu privatisieren und die Küche an die Terrasse zu legen, also Wohnen und Kochen zu tauschen?

Die Checkliste habt ihr ja nicht besonders liebevoll ausgefüllt. Was sollen es denn für Heißgeräte sein? Backofen, Mikrowelle, Dampfbackofen?

Warum einen SbS-Kühlschrank? Und das zusammen mit Landhaus-Stil? Landhaus-Stil, stellt ihr euch da Kassettenfronten vor? Dann sind 10000 Euro eher sehr sportlich zu sehen, denn Folienfronten empfehlen wir nicht, die andere Variante für Kassettenfronten ist Holz bzw. lackiertes Holz.

Solltet ihr schon Ideen haben, dann ruhig mal eine Skizze einstellen. Wie schreinersam schon schrieb ist hier aktuell viel los und es ist ein Mitmachforum. Wir kennen euch nicht und anhand von Skizzen etc. erkennt man schon besser, wie ihr so tickt.
 

Lobster88

Mitglied

Beiträge
36
Guten Morgen und erstmal vielen Dank für den netten Empfang und die ersten Rückmeldungen :-[

@Lobster88 ... hmm ... was soll denn unter der Treppe abgestellt werden, wenn da schon 2 Türen sind?

Im Wohnbereich ist zwischen Essen und Wohnen ja der große Freibereich ... bestimmtes Ziel dabei?
Schon mal darüber nachgedacht, den Wohnbereich zu privatisieren und die Küche an die Terrasse zu legen, also Wohnen und Kochen zu tauschen?

Die Checkliste habt ihr ja nicht besonders liebevoll ausgefüllt. Was sollen es denn für Heißgeräte sein? Backofen, Mikrowelle, Dampfbackofen?

Warum einen SbS-Kühlschrank? Und das zusammen mit Landhaus-Stil? Landhaus-Stil, stellt ihr euch da Kassettenfronten vor? Dann sind 10000 Euro eher sehr sportlich zu sehen, denn Folienfronten empfehlen wir nicht, die andere Variante für Kassettenfronten ist Holz bzw. lackiertes Holz.

Solltet ihr schon Ideen haben, dann ruhig mal eine Skizze einstellen. Wie schreinersam schon schrieb ist hier aktuell viel los und es ist ein Mitmachforum. Wir kennen euch nicht und anhand von Skizzen etc. erkennt man schon besser, wie ihr so tickt.
Der Raum unter der Treppe soll als kleine Speisekammer genutzt werden. Konserven, Vorräte und eventuell noch ein paar Getränke.

Der freie Bereich im Wohn- Essbereich sieht größer aus als er wirklich ist. Wir planen einen großen Esstisch mehr in der Mitte des Raumes um dann auch links von der Küche direkt auf die Terrasse gehen zu können.

Wir haben lange darüber nachgedacht ob wir die Küche vom Wohn- Essbereich abtrennen oder Küche und Essbereich vom Wohnzimmer - letztendlich überwiegen bei uns die Vorteile die Küche abzutrennen, auch wenn sich manche "Nachteile" nicht von der Hand wiesen lassen.

Wir sind noch recht am Anfang der Planung, daher sehen manche der Punkte etwas lieblos aus. Das liegt ehrlich gesagt nur daran das wir viele Entscheidungen noch nicht getroffen haben.

Wir haben das lange Wochenende genutzt um uns über die ersten Punkte etwas mehr Gedanken zu machen und haben zusätzlich den Weg ins Küchenstudio gefunden. Gerne würden wir parallel dazu gemeinsam mit euch einen Entwurf erarbeiten da wir uns nicht alleine dem Verkäufer anvertrauen möchten und hier die Möglichkeit sehen das ganze objektiv zu betrachten.

Der SbS Kühlschrank zum Beispiel war ein Wunsch - bei dem wir eingesehen haben das er nicht wirklich Sinn macht und vor allem auch nicht in das Gesamtbild passt.

Gerne teile ich mal mit euch die ersten Ideen, vielleicht können wir darauf aufbauen. Fabrlich möchten wir noch deutlich heller werden. Ob wir bei einem grauton bleiben oder richtung weiß gehen ist noch offen. Die Arbeitsplatte soll dann entweder hell oder sehr dunkel werden aber nicht in einer Holzoptik. Ganz genaue Vorstellungen gibt es zugegeben noch nicht, die entwickeln sich gerade.

Wir sind für alle Anregungen und Ideen sehr dankbar :-)
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.773
Was ist denn da so alles verplant worden? Insbesondere auch Dunstabzug?

Der Zugang zum Teil unter der Treppe ist so aber auch recht erschwert und durch die beiden Türen schlecht nutzbar. Ich würde den Platz unter der Treppe eher für Putzsachen etc. nutzen und vielleicht Jahreszeitendeko unter der Schräge oder auch Schuhe etc. Dafür im HWR ein Vorratsregal/Getränkekistenständer platzieren. Ist viel besser zugänglich.

Ist der Grundriss eigentlich genordet? Oder wo ist Norden?
 

Lobster88

Mitglied

Beiträge
36
Noch haben wir nicht genau besprochen was beispielsweise für eine Dunstabzugshaube eingesetzt werden soll. Aktuell warten wir auf den ersten finalen Entwurf aus dem Küchenstudio - da sollte man dann auch vernünftig drauf aufbauen können.

Was nachher genau wo hin kommt wird sich dann zeigen. Wichtig war uns weitere Abstellfläche im EG zu schaffen um nicht alles auf dem Dachboden unterbringen zu müssen.

Der Grundriss ist nicht genordet. Der Eingang wird im Osten liegen und die Küche haben wir bewusst zur Auffahrt und Straße in den Süden gelegt. Die Terrasse liegt somit im Westen.
 

Lobster88

Mitglied

Beiträge
36
Wir haben jetzt ein erstes Angebot bekommen.

Die Aufteilung, welche wir mit "L-Form" und Kochinsel an der Wand, vorgegeben haben gefällt uns - der Rest leider noch nicht so richtig.

Aktuell wäre ein "Muldenlüfter" geplant ... ob dieser am Ende in das Budget passt müssen wir besprechen :-)

Eventuell wäre es noch eine Möglichkeit die Küche in "U-Form" zu planen und eine Insel quer durch den Raum zu stellen. Dann hätten wir die Möglichkeit die Kochstelle aus Sicht des Bildes nach links an die Wand zu legen und würden um eine aufwendige und/order teure Haube rumkommen. Ob der Platz für eine Insel quer im Raum reicht kann ich noch nicht richtig beurteilen.

Ich habe mal alle Details die wir haben beigefügt. Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee die etwas Licht in unsere Planung bringt? Wir wären euch so dankbar :rose:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
10.185
Ein U mit Insel sehe ich in diesen Räumlichkeiten nicht, außerdem fände ich das ziemlich unpraktisch. Das Kochinselchen ist auch nicht wirklich praktisch, zum Kochen etwas zu wenig Platz um Sachen neben dem Kochfeld abzustellen und für die Gäste ein „spritziges“ Sitzplatz.
Die ganze Regälchen, die geplant wurden, sehen zwar nett aus, aber es ist vergeudetes Stauraum und auch noch umständlich zu putzen.
Warum wollt Ihr bei so einen großen Wohnzimmer den Tisch umständlich an die Wand planlinks klatschen? Und dann auch noch Sitzbänke... überlegt Euch wie das Hinsetzen und Aufstehen funktioniert, wenn mehrere Leuten am Tisch sitzen.
 

Lobster88

Mitglied

Beiträge
36
Ehrlich gesagt sehen wir da auch noch kein U, das war nur ein Ansatz um nochmal zu betonen das wir keineswegs auf eine Form festgelegt sind.

Die Kochinsel an der Wand sollte das ganze eigentlich etwas auflockern denn nur ein L fanden wir etwas langweilig. Möglich auch das diese nur als Arbeitsfläche dient. Die Stühle sollen nur eine kurzfristige Möglichkeit geben mal schnell einen Kaffee zu trinken oder jemand in der Küche sitzende Gesellschaft zu leisten.

Die Regale stammen aus der Feder des Küchenstudios. Finden wir nicht schlecht aber überzeugen uns auch (noch) nicht.

Der Tisch und die Sitzbänke gehören nicht zum Plan, sollen das ganze wahrscheinlich nur anschaulicher machen. Wir planen einen Durchgang zu Kücke (eventuell mit Schiebetür) und dann einen großen Esstisch im Wohn- Essbereich. Dieser wird weder an der Wand stehen noch Sitzbänke haben ;-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.185
Man könnte auch eine Spüleninsel vorsehen... allerdings bevorzuge ich Layouts ohne Ecken, also Zeile + Insel, Zeile + Halbinsel und generell habe ich eine persönliche Abneigungen gegen Möbelstücke die als Trennwände Räume abgrenzen. Habt Ihr Euch ein bisschen in den fertiggestellten Küchen umgeschaut?
 

jatoma

Mitglied

Beiträge
25
Bin (leider) kein Planungsexperte, aber ich wollte mal einen Kommentar bzgl. Muldenlüftung abgeben. Wir haben auch lange mit einen (Abluft)Muldenlüfter geliebäugelt, aber aufgrund der Gegebenheiten (wären 2 Knicke --> 50 % Leistungsverlust) und den damit verbunden Kosten haben wir uns bewusst gegen einen Dunstabzug entschieden. Denn ganz ehrlich mit gutem Lüften kommst Du auch gut hin und durch das nicht ausgegebene Geld für einen Muldenlüfter o.ä. kannst Du Dir für den Rest Deines Lebens regelmäßig die Küchendecke streichen lassen.

Und auch nicht zu verachten, es sieht auch ohne Abzug besser und offener aus.
Wollt ich einfach mal loswerden ;-)
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.474
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
bewusst gegen einen Dunstabzug entschieden
Das ist eine schlechte Entscheidung.

Denn ganz ehrlich mit gutem Lüften kommst Du auch gut hin
Das stimmt so nicht. Der Dunstabzug dient in erster Linie der Fettfilterung, welches ansonsten auf den Möbeln landet. Es ist einfacher, die Fettfilter im Gsp zu reinigen als das Fett von den Schränken zu wischen.
Erst in zweiter Linie geht es um die Beseitigung von Gerüchen. Diese erfolgt bei Abluft durch die Ableitung der Wrasen nach außen. Bei Umluft kann diese auf verschiedene Arten erfolgen, die gängiste ist per Aktivkohlefilter.

Wichtig bei Abluft und Umluft: Haube vor dem Kochen einschalten und die Haube nachlaufen lassen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.185
Ich finde auch den Verzicht auf eine gute DAH eine ganz schlechte Idee.

Ganz konkret habe ich gut 8 Jahre in einer Küche gekocht, in der eine sehr schlechte DAH installiert war: Nachdem ich die Küche beim Einzug mit dem Einsatz von 5 Flaschen Chlorreiniger von den Fettresten des Vorbesitzers befreit habe (das Fett war überall, auf jede Oberfläche, in jede Ritze und Fuge, verharzt und einfach widerlich) habe ich dann gemerkt, dass das ganze sehr schnell wieder von einem schmierigen Film auf Fett und Staub bedeckt war. Es war zum verzweifeln, zumal Fett verharzt relativ schnell und sollte daher zeitnah beseitigt werden.

Aus diesem Grund habe ich besonders viel Wert auf eine sehr gute DAH gelegt und seit der Anschaffung der neuen Küche ist das Thema erledigt. In meinen Augen die beste und lohnenswerteste Investition in der gesamten Küche.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.773
Wir planen einen Durchgang zu Kücke (eventuell mit Schiebetür) und dann einen großen Esstisch im Wohn- Essbereich
Wollt ihr das wirklich?

Wenn ich mir euren vermaßten Gesamtgrundriss ansehe


und dann dieses Planungsbild,

Dann wird es ja recht eng rechts und links vom Fenster. Sind Rolladen geplant? Wie werden die bedient? Rolladengurt-Platz steht hier zur Debatte.
Außerdem finde ich die Position der Mikrowelle recht hoch.

Oder ist die Fensterposition planlinks nicht fix? Was ist mit den anderen Fensterpositionen?

Und, was sollen das alles für Schränke auf der Spülenseite sein?



Und nochmal zur DAH .. wenn Abluft, dann ist die Abluftführung der geplanten Halbinsel ja nicht so einfach. Schon drüber nachgedacht, wie die dann bei Muldenlüftung geschehen soll?

Ist euch da Nobilia angeboten worden? Welches Frontmaterial?
--------------------------------------------------------

Wir haben lange darüber nachgedacht ob wir die Küche vom Wohn- Essbereich abtrennen oder Küche und Essbereich vom Wohnzimmer - letztendlich überwiegen bei uns die Vorteile die Küche abzutrennen,
Ich will nochmal darauf zurückkommen. Nenn doch mal die Vorteile, die für euch zählen. Wie gesagt, wir kennen euch nicht, und ihr wollt ja Empfehlungen, die zu euch passen.
 

Lobster88

Mitglied

Beiträge
36
Hallo Kerstin,

Danke für deine Rückmeldung - genau auf solche Ansätze habe ich gehofft denn da sind sicher einige Punkte dabei die wir so noch nicht bedacht haben.

Bisher sind die Planungen mit dem Architekten und mit dem Küchenstudio separat gelaufen, das wird sich am Donnerstag ändern. Bis dahin haben wir noch die Zeit genau solche Ansätze mitzunehmen und gemeinsam mit dem Archtikten Lösungen dafür zu finden. Irgendwann kommt dann der Punkt wo wir die Küche dem Grundriss anpassen müssen, noch können wir da gezielt Einfluss nehmen.

Um deine Fragen auch direkt zu beantworten. Noch steht auch die Raumaufteilung zur Diskussion, fest steht nur das wie die Möglichkeit haben möchten den Küchenbereich vom Wohn- und Essbereich abzutrennen.

Wir haben einen großen Familien und Freundeskreis. Das heißt wenn wir zum Essen Einladen oder zum Beispiel eine „wer kommt der kommt“ Geburtstagsfeier machen dann sind wir immer schnell 40+ Personen. Gerade an solchen schönen Tagen möchten wir vom möglichst großzügigen Wohn- Essbereich profitieren. Wenn wir Freunde oder Familie zum Abendessen da haben möchten wir die Küche mit den dreckigen Töpfen zumachen um noch gemütlich das ein oder andere Glas genießen zu können.

Es sind eketrische Rolladen geplant. Wieviel Platz die „Bedieneinheit“ braucht kann ich noch nicht sagen, müssen wir erfragen.

Angeboten würde uns eine Häcker Küche.

Wie würden ihr mit Euer Erfahrung die Sache angehen? Wir würden uns sehr über einen Vorschlag freuen :-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.185
Rolladenschalter würde ich immer in Türnähe bei den Lichtschalter positionieren, damit man nicht jedes Fenster immer wieder abklappern muss. Die Bedieneinheiten sind normale Schalter aus dem Schalterprogramm Eurer Wahl, pro Rollladen ein 2-Taster.

Wie was angehen? Wenn Ihr Lust darauf habt, Euch mit dem Thema Küche auseinanderzusetzen (nicht ketzerisch gemeint, es lohnt sich zwar aber macht viel Arbeit), dann hier planen und haargenau die entstandene Planung von unterschiedlichen Küchenstudios anbieten lassen. So kriegt man ein Gefühl für Preise und Möglichkeiten.

Spüleninsel auf keinem Fall?
 

Lobster88

Mitglied

Beiträge
36
Die Rolladenschalten für den jeweiligen Raum zentral an eine Stelle zu legen ist eine gute Idee. Auch wenn ich davon ausgehe das man die selten alle unten hat braucht man dann nicht alle 10 Fenster im EG abzulaufen.

Wenn wir gemeinsam mit Euer Hilfe zu einem Entwurf kommen welchen wir uns anschließend anbieten lassen können wäre das großartig. Wir haben neben einem großen Küchenstudio auch 2-3 kleine Läden und einen Spezialisten der alles selber baut (in dem Fall würden wir dann E Geräte etc. selbst besorgen und einbauen) an der Hand.

Die Spüle, vielleicht sogar einen Spülstein, in die Kücheninsel zu legen wäre sicher auch eine Möglichkeit. Wir sind da wirklich noch flexibel, in Vordergrund steht das die Aufteilung möglich viel Sinn in der alltäglichen Benutzung machen :-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.475
Wohnort
Perth, Australien
ich habe mir deine Pläne schon ein paar Tage angeschaut, aber ich wüsste jetzt nicht, wie ich die Küche sinnvoll möblieren könnte. Es passt einfach nicht.

Nach deinem letzten Beitrag bez der Gäste/Besuch, würde ein L plus eine freistehende Insel die beste Lösung sein. Aber das passt nicht in den Raum.

Ich schiebe später noch mal, auch Wände, um darzustellen, wie ich es mir vorstellen könnte.
 

Lobster88

Mitglied

Beiträge
36
ich habe mir deine Pläne schon ein paar Tage angeschaut, aber ich wüsste jetzt nicht, wie ich die Küche sinnvoll möblieren könnte. Es passt einfach nicht.

Nach deinem letzten Beitrag bez der Gäste/Besuch, würde ein L plus eine freistehende Insel die beste Lösung sein. Aber das passt nicht in den Raum.

Ich schiebe später noch mal, auch Wände, um darzustellen, wie ich es mir vorstellen könnte.
Hallo Evelin,

wir würden uns sehr freuen wenn du da noch ne Idee zu hättest. Morgen sitzen wir mit der Architektin zusammen und könnten da weitere Ideen ansprechen und eventuell die Wände verschieben.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.185
Also, ohne diese Tür die von der Küche in den Abstellraum führt, könnte man eine Zeile planrechts mit Hochschränke und Kochfeld planen und davor, in ca. 1 m Abstand, eine Spüleninsel. So als Inspiration eine Küche, die mir sehr gut gefällt, mit diesem Layout: https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/vorschlaege-fuer-unsere-neue-traumkueche.16634/page-4#post-310759

Vorteile:
- Arbeiten mit dem Gesicht zum Fenster
- seitlichem Blickkontakt mit Esszimmer möglich
- große, von drei Seiten erreichbare Arbeitsfläche auf der Insel, super zum Plätzchen Backen, Pizza ausrollen usw., alleine oder auch mit Kinder/Freunde...
- Spüle in der Nähe dieser Arbeitsfläche ist sehr praktisch
- Kochfeld an die Wand erfordert keine superteuere DAH-Lösung (Muldenlüfter)
- ansprechendes Erscheinungsbild

Wollt Ihr nicht versuchen, den Raum im Alno anzulegen und ein wenig schieben? Das hier ist ein Mitmachforum...
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben