Unbeendet völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Musti

Mitglied
Beiträge
90
Hallo zusammen,

ich hatte hier schonmal supertolle Tips für eine Küchenplanung bei einer Mietwohnung bekommen und hoffe daher wieder auf Eure Unterstützung bei unserer Küchenplanung bei unserem Neubau.
Dabei steht erstmal nur der Grundriss fest. Darüber hinaus haben wir die rechte Seite als "Sitzecke" festgelegt. Aber sonst können wir komplett frei planen, also egal ob L-Küche oder eine Insellösung, alles ist möglich. Wir können auch die Fenster platzieren wie wir wollen und auch die Fenstergrößen selber bestimmen.
Ich füge schonmal den Grundriss sowie erste Überlegungsskizzen anbei, einmal als eine L-Küche und einmal eine Insellösung. Wir würden schon sehr gerne eine Kücheninsel haben, wissen aber nicht wie wir diese am besten platzieren sollten und ob überhaupt genug Platz dafür vorhanden ist.
Wo wir auch Probleme haben liegt in der Festlegung der Fenstergrößen: Natürlich bringen große Fenster auch viel Licht rein, aber dann fragen wir uns wo wir Hängeschränke anbringen sollen oder die Dunstabzugshaube platzieren sollen (wäre ein Problem weniger bei einer Inselküche).

Daher sind wir für alle Tips sehr dankbar!

Viele Grüße
Musti


Checkliste zur Küchenplanung von Musti

Anzahl Personen im Haushalt : 3
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 175, 170
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : egal
Fensterhöhe (in cm) : egal
Raumhöhe in cm: : 275
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Side by Side
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät :
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? :
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 5 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : egal
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : gemeinames Frühstück und Abendessen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : gut bürgerlich, deftig und ab und zu convenience. Auch gerne Kuchen und anderes Gebäck.
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist allein
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Wenig Platz auf Arbeitsplatte, daher diesmal mit viel Platz, damit man oft aber auch selten benötigte Geräte Platz finden können.
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
__________________________NEU ab 19.09.2012 --> hier
Checkliste zur Küchenplanung von Musti

Anzahl Personen im Haushalt : 3
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 175, 170, 50 :-)
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 90
Fensterhöhe (in cm) : 150
Raumhöhe in cm: : 275
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Einbaukaffeeautomat, Wärmeschublade
Küchenstil? : grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : kA
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Für Frühstück und Abendbrot
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Schön deftig orientalisch
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist allein
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Mehr Arbeitsfläche bieten
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
91832d1348020945-voellig-freie-kuechenplanung-beim-neubau-grundriss_eg.jpg

__________________________
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Hallo Musti,
schade, dass wir das letzte Ergebnis gar nicht bewundern durften ;-) ;-)

Zum Grundriss .. ist das schon der Eingabeplan oder ist das erstmal eure Grundrissplanung fürs Haus? Was ist links von der Treppe für ein Raum? Und, Fenster wirklich völlig frei verschiebbar? Keine Abhängigkeiten zum Obergeschoß?

Kannst du die Küche mal komplett vermaßen, also auch die Nischen, rechts, planoben?

Soll es von der Küche keinen Ausgang in den Garten/Terrasse geben? Was ist mit Grillen, Sommerzeit usw.?

Warum soll es unbedingt ein SbS werden? Soll der Wasseranschluß (Eiswürfel/Wasserspender) haben?
 

Musti

Mitglied
Beiträge
90
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Hi Kerstin,

Der Grundriss ist erstmal nur eine Planung, aber einige Sachen sind schon fix (z.B. Hauseingang, Treppenhaus, tragende Wände). Verschiebbar oder "weglassbar" sind die Wände zum Wohnzimmer und zur Abstellkammer.
Links von der Treppe ist kein Raum sondern das Treppenhaus zum Keller, da fehlt leider die Tür in der Zeichnung.

Einen Ausgang in den Garten gibt es natürlich: Das eingezeichnete Fenster direkt unter der Essecke ist eine Terrassentür und öffnet sich natürlich zum Garten hin (falschrum eingezeichnet) :-)
Die Nische (rechts, bzw. Plan oben) habe ich selber einfach mal so eingezeichnet, weil ich sonst keine richtige Ecklösung hinbekommen habe. Die Maße wären wohl 70x70cm, damit man da die Standardgeräte in 60cm schön versenken kann. Man kann aber die Nische auch komplett weglassen und ne gescheite Ecklösung anbringen..
Side by Side fanden wir einfach modern und praktisch so mit Flaschenraum usw. Ist aber sicher nicht unbedingt notwendig (Eiswürfel braucht man sehr selten).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Hi,

ich halte es für wenig sinnvoll, vor so schöne große Terrassentüren ein Sofa zu stellen. Da könnt Ihr ja gleich normale Fenster einbauen. Außerdem ist der Weg von der Küche zur großen Essecke oben rechts viel zu weit.

1.) Also würde ich schonmal den Esstisch runterschieben, neben die Küche und dafür das Sofa nach oben. Ist dann auch beim Fernsehen etwas leiser, wenn jemand in der Küche klappert.

2.) Die Wand zwischen Küche und Essen würde ich dann weglassen. Kann man diese Ecke mit der "kleinen" Terassentüre nicht noch weiter Richtung Wohnzimmer schieben? Also die Küchenzeile nach rechts verlängern bzw. den Durchgangsbereich verbreitern?

3.) Die Küchentüre dann mehr in die Wandmitte setzen und als in der Wand laufende Schiebetüre ausführen. Dafür die Insel weiter in Richtung Wohzimmer schieben, damit der Durchgang links größzügiger wird. Man kann ja einen kleinen Essplatz z.B. an der Insel planlinks beim Fenster integrieren mit zwei bis drei Stühlen.

4.) Weiß nicht, wie es im OG aussieht, aber die Treppe scheint mir recht dunkel. Da könnte man in die Mauer zum Wohnzimmer doch so schöne kleine Bullaugen bzw. kleinere Fensterchen einbauen. Bringt Licht vom WZ ind Treppenhaus und sieht hübsch aus.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Musti - damit wir in Deinem Grundriss sinnvoll schieben können (nicht nur die Küche :cool:) erstelle bitte (Hand)Skizze des Hauses mit UMGEBUNG (Garage, Anbauten, Strasse, Zufahrt, Garten, Norden, Aussicht etc.) Der Grundriss ist m.E. unbefriedigend gelöst.
 

Musti

Mitglied
Beiträge
90
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Hier erstmal die Skizze vom Architekten mit den Angaben wo sich Garage und der Anbau befindet.
Die Straße befindet sich Richtung Norden, also die Wand mit Eingang, Kammer, und Küche. Leider habe ich auch keinen Vorgarten, o.ä. sondern direkt die Straße vor der Nase :'(
 

Anhänge

Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Wenn der Architekt nicht mit Puppenmöbeln geplant hat, dann würde das mit dem Esstisch ja passen, bischen eng vielleicht. Den tät ich halt noch ein gutes Stück weiter nach rechts schieben, bis vor die Fenster. Und eben diese Ecke an der Terasse zwischen Küche und Essbereich quasi nach außen umdrehen...
 

Musti

Mitglied
Beiträge
90
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Hi,

ich halte es für wenig sinnvoll, vor so schöne große Terrassentüren ein Sofa zu stellen. Da könnt Ihr ja gleich normale Fenster einbauen. Außerdem ist der Weg von der Küche zur großen Essecke oben rechts viel zu weit.

1.) Also würde ich schonmal den Esstisch runterschieben, neben die Küche und dafür das Sofa nach oben. Ist dann auch beim Fernsehen etwas leiser, wenn jemand in der Küche klappert.
War auch ursprünglich so geplant, wird wohl letztlich auch so bleiben, obwohl wir lieber im "Hellen" sitzen würden statt oben im "Dunkeln" :(

2.) Die Wand zwischen Küche und Essen würde ich dann weglassen. Kann man diese Ecke mit der "kleinen" Terassentüre nicht noch weiter Richtung Wohnzimmer schieben? Also die Küchenzeile nach rechts verlängern bzw. den Durchgangsbereich verbreitern?
Da hat leider die Dame des Hauses was dagegen: Es könnten Geräusche und Gerüche ins Wohnzimmer gelangen was die Besucher evt. stören könne. Ich persönlich würde es genauso machen wie Du es vorschlägst. Muss ich mal Überzeugungsarbeit leisten :-) Den Vorsprung zu verschieben muss ich mal den Statiker anfragen, notfalls macht man da einfach eine gerade Wand ohne einem Vorsprung. Noch besser oder?

3.) Die Küchentüre dann mehr in die Wandmitte setzen und als in der Wand laufende Schiebetüre ausführen. Dafür die Insel weiter in Richtung Wohzimmer schieben, damit der Durchgang links größzügiger wird. Man kann ja einen kleinen Essplatz z.B. an der Insel planlinks beim Fenster integrieren mit zwei bis drei Stühlen.
Ohje in die Wand laufende Schiebetüren scheinen schon ziemlich teuer zu sein, müsste ich mal mit dem Budget abgleichen. Dies hatten wir zwischenzeitlich an die Wand zwischen Küche und Wohnzimmer als Kompromiss angedacht, dann wieder wegen den Kosten verworfen.
Was wir aber auf jeden Fall benötigen ist ein Essplatz in der Küche, da wir bei gemeinsamem Frühstück und Abendessen diesen Platz verwenden wollen und den grösseren Essbereich wenn viel Besuch da ist. Obwohl sich das ja wieder relativiert wenn wir die Wand weghaben.. Müssten wir uns mal überlegen.

4.) Weiß nicht, wie es im OG aussieht, aber die Treppe scheint mir recht dunkel. Da könnte man in die Mauer zum Wohnzimmer doch so schöne kleine Bullaugen bzw. kleinere Fensterchen einbauen. Bringt Licht vom WZ ind Treppenhaus und sieht hübsch aus.
Keine schlechte Idee, oder wir machen direkt eine offene Treppe. Die zum OG gefällt mir nämlich sowieso nicht so richtig, am liebsten hätte ich diese an den Eingang verschoben und die Abstellkammer dafür weg, oder was meinst Du?
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Ja gut, wenn die Flächen Abstellkammer/Treppe halbwegs passend sind, würde ich da wohl auch tauschen. Etwas verbreitern müsste man wohl. Aber dann kann man auch gleich die Kellertreppe mit da hinverlegen und dafür die Garderobe in die Mitte anstelle der jetzigen Kellertreppe. *find*

Eigentlich hätte ich ja auch eher den Essbereich vom Wohnzimmer irgendwie getrennt... Hmmm.

Also mal angenommen, man könnte wirklich die Fensterfront/Wand planunten von der Küche aus grade weiter bis nach rechts ziehen (wäre halt eine kleinere Terrasse)
-> dann hätte ich folgenden Vorschlag:

völlig freie Küchenplanung beim Neubau - 183677 - 12. Mrz 2012 - 18:13
Wenn man zum WZ reinkommt gleich rechts eine halbhohe Mauer mit obendrauf Festverglasung. Senkrecht um die Ecke könnte eine raumhoheMauer stehen. Das dürfte den Lichteinfall nicht sooo sehr behindern. Dann folgt wieder eine Festverglasung in Türhöhe oder wieder halbhoch und dazu eine Glasschiebetüre. Oder umgekehrt. Die Dinger bekommst im Baumarkt für ca. 200-400 Euro incl. Edelstahlbeschlägen offen oder geschlossenen Laufschienen in Alu...
Alternativ kann man aja uch die Abtrennung quer rüberziehen, müsste dann halt das Fenster zur Pergola ändern. Gäbe evtl. noch einen gemütlichen Lieblings-Sessel-Sitzplatz in der Ecke planrechts-unten mit großer Pflanze und Leselampe dazu... ;-)

Die Küche als Zeile unterm Fenster + Insel + Hochschränke in Nische (braun).
Oder als L mit kleiner Arbeitsinsel in der Mitte.
Für den Esstisch wäre genug Platz und man könnte sich den kleinen Zusatztisch wirklich sparen.

Die Küchentüre hab ich mal etwas verschoben. Ist aber trozdem blöd, wenn die nach innen öffnet. Also hier eine Schiebetüre wäre schon prima.
 

Musti

Mitglied
Beiträge
90
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Vielen Dank für die Ausarbeitung, hast dir wirklich Mühe gemacht.Wir hatten vorhin ein Gespräch mit der Baufirma und haben auch gleich die Punkte angesprochen. Leider ist nicht alles so prickelnd gelaufen wie wir uns das vorgestellt hätten: Nimmt man die Vorsprünge unten weg, rechnet die Firma direkt mit einigen Quadratmetern mehr (unten und oben) und kommt so direkt auf einige Tausend Euro Zusatzkosten, da ja mehr Wohnfläche geschaffen wird. :'(Wegen der Umstellung der Treppe muss er noch Rücksprache halten, da könne es theoretisch Probleme mit der Größe des Treppenauges geben..?Dann lässt sich die Dame (mit Unterstützung der Baufirma, ist unpraktisch, will mittlerweile wieder keiner mehr, keine Privatsphäre, usw usf.) partout nicht für eine offene Küche überreden. Auch wollen wir ungern auf den Essbereich im Wohnzimmer verzichten, aus Angst dass bei hoher Besucherzahl ein Essbereich nicht ausreicht und man dann lieber zwei Gruppen bildet.Leider sind deine Ausarbeitungen daher nicht mehr so passend. Einige Anregungen habe ich mal übernommen, z.B. die Schiebetür in die Küche, Essen unten und Wohnen oben. Die Treppe führt jetzt über dem Kellerluftraum rechts im Uhrzeigersinn nach oben. Um die Verwinkelungen rauszubekommen haben wir nun auf die Abstellkammer verzichtet (dafür kommt ein kleiner Schuppen hinter der Garage) und die Küche etwas nach oben hin vergrössert. Leider kriegen wir auch in dieser Form keine Insel hingestellt, weil es sofort eng aussieht :( Das Ergebnis sieht dann nun so aus:
 

Anhänge

Beiträge
5
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Ohje in die Wand laufende Schiebetüren scheinen schon ziemlich teuer zu sein, müsste ich mal mit dem Budget abgleichen. Dies hatten wir zwischenzeitlich an die Wand zwischen Küche und Wohnzimmer als Kompromiss angedacht, dann wieder wegen den Kosten verworfen.
Also ich habe gerade hier bei denen geschaut und muss sagen, dass es einige ganz gute
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
gibt für Schiebetüren. Ist natürlich die Frage, wie euer Budget aussieht. Wir konnten das noch integrieren und sind sehr zufrieden, weil man dadurch einfach deutlich mehr Platz schafft und auch der Übergang von Wonzimmer in Küche irgendwie majestetischer erscheint. Mir zumindest :-)
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Hmm, also das gefällt mir noch weniger als vorher.
Kritikpunkte:

- ein riesen Ballsaal von Eingangsbereich. Braucht kein Mensch. Überlegt mal, wieviel Geld Ihr da in nutzlose Verkehrsfläche steckt.
- Das funzt so nicht mit dem Essbereich in der Küche. Wie soll man sich denn da an den Schmalseiten vorbeiquetschen? Wenn, dann gedreht.

Den Weg zum Esstisch im Wohnzimmer derart zu verlängern ist einfach Quark, sorry. Und Zusatztische für 20 Gäste zu Weihnachten lassen sich auch gut im Keller oder Schuppen in Form von Bierbänken oder Eiermann-Gestellen mit Platten lagern. Oder rman kauft sich gleich einen großen ausziehbaren Esstisch, den Platz dazu hättet Ihr ja ohne Weiteres.

Hier mal kurz andere Vorschläge:

völlig freie Küchenplanung beim Neubau - 183840 - 13. Mrz 2012 - 18:31

1. Gäste-WC kann man gut weiter vorziehen und die Dusche (so das eine sein sollte) zum Teil aus der Nische rausragen lassen.
2. Garderobenschrank im Flur
3. Abstellkammer wieder eingeführt. In der Breite sollte das alternativ aber auch als Treppenhaus gehen. Zur Not eben die Garderobe zu "4" rüber, die Nr. 3 etwas verbreitern und die Abstellkammer dann statt der jetzigen Treppe.
4. Treppenhaus gedreht, damit wenigstens ein wenig Licht vom Eingangsbereich aus rankommt. Oder wie gesagt, gleich tauschen mit Nr. 3.
5. Hochschränke in der Nische, wie zu Anfang
6. Halbinsel mit zwei Sitzplätzen an der Ecke
7. Überflüssigen Esstisch streichen
8. Dafür eine weitere Schiebetüre. Das sollte doch wohl genug "Intimsphäre" für's Wohnzimmer sein, oder?
9. Wohnzimmertüre bei gedrehter Treppe kann weiter nach außen versetzt werden. Bringt ggf. nochmal Stellfläche für Bücherregale
10. Sofa umstellen, damit die Nische der ehem. Dusche zugänglich wird.
11. Hier ist wiederum Platz für versenkten Schrank/Musikanlage etc...
12. Küchenfenster etwas nach links verschieben wegen der Halbinsel.

Der Zugang zur Terrasse von der Küche aus wäre dann wieder ohne Weiteres möglich.

Du siehst, mit streichen diese blöden Tisches in der Küche kann man sich das Leben schon deutlich leichter machen.
 
Beiträge
909
Wohnort
Rheinland Pfalz
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Damit alle mit schieben und gucken können hier mal der nicht mehr so leere Leerplan.
Die Maße müssen geprüft werden.
Ich habe den Schornstein, oder was das in der linken oberen Küchenecke ist, vergessen merke ich gerade.

Die neuesten Planungen müssen auch noch rein, Treppe und so
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Elke, da beim Esstisch soll planunten eine Terrassentür sein.

Da setzt auch mein Hauptkritikpunkt an der bisherigen Küchenplanung ein, diese Terrassentür wird kaum gescheit nutzbar sein, wenn da so ein Esstisch steht.

Andrea *clap* ... ich hatte eben beim Lesen auch diese Idee:
73781d1331571825-voellig-freie-kuechenplanung-beim-neubau-eg-architektenplanung.jpg


Oben im Wohnbereich Fernsehen etc. und unten rechts in der Ecke ein gemütlicher Leseplatz
__________________________

Grundsätzlich sollte aber der Architektenplan Basis bleiben, insbesondere, da die eine oder andere Wand sicherlich auch wg. Statik etc. mit dem OG zusammenhängt:
73760d1331566164-voellig-freie-kuechenplanung-beim-neubau-eg-architektenplanung.jpg


Was ich daran nicht verstehe? Warum nicht die beiden Treppen in einem gemeinsamen Treppenhaus übereinanderlegen? Da könnte man doch fast sogar eine bequeme Podesttreppe hinbekommen (hängt natürlich vom OG ab.

Abstellraum *top*

Diese Nische im Wohnzimmer für den Esstisch wie breit ist die eigentlich gedacht? Auf jeden Fall Esstisch weiter nach rechts planen und Schiebetür zwischen Küche / Essen und dann einen kleinen Sitzplatz in die Küche.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Tja, wie ich mittlerweile beim Chefkoch gelesen habe, gibt es da noch eine ominöse Galerie über dem Bereich im Wohn-Esszimmer planunten... Leider wussten wir hier bisher nichts davon. Somit würde irgendwelche Wände und Schiebetüren in dem Bereich wegfallen.
Und die Kellertreppe soll wohl auch schon existieren.

Ehrlich: mit so halbgaren Infos macht das Planen dann auch keinen Spaß mehr.
 

Musti

Mitglied
Beiträge
90
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Hi Andrea,

es ging mir ja erstmal nur um die Küchenplanung, also ob wir irgendwie eine Inselküche hinzaubern können oder nicht. Ob jetzt plan rechts unten im Wohnbereich sich eine Galerie oben befindet oder nicht war mir dafür jetzt nicht so wichtig? Diese kleine Galerie hat ja erstmal überhaupt keine Berührungspunkte mit der Küche. Eine Schiebetür passt da natürlich auch rein (haben wir jetzt auch dank den Tips eingeplant, siehe neuen Anhang), aber leider nicht so weit rechts wie du sie gezeichnet hattest, das ist richtig.

Die Einschränkung mit der Treppe hatte ich aber schon erwähnt (siehe mein zweites Posting).

Also wir würden uns natürlich freuen wenn du uns bei der Küchenplanung auch weiter helfen könntest :-)

VG
Musti
 

Anhänge

Beiträge
63
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Mahlzeit,

habt ihr hier schon angesprochen die nutzlose Wand Küche:Eingangsbereich wegzuplanen?

Denn dann ist es eigentlich relativ trivial das WHZ wie auf deinem letzten Bild zu lassen sowie deine Inselküche samt Sitzplätzen zu erhalten.

Denkt einfach nicht nur eckig :-)


Und mal Gruß an euren Archi, is nit schön geplant, zumindest nicht Eigentümerfreundlich.:knuppel:
 

Musti

Mitglied
Beiträge
90
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Aargh die Beiträge mit den Tips von Andrea und Elke habe ich jetzt erst gesehen, die werde ich mir jetzt natürlich genauer anschauen und Feedback geben! Vielen lieben Dank für die Mühe schonmal vorab!
 

Musti

Mitglied
Beiträge
90
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

Tomgar
Die nutzlose Wand vom Eingangsbereich zur Küche dient dazu die Küche zu schliessen :-) Sonst wäre sie ja zumindest Fluroffen, was die Dame nicht will ("Jeder der reinkommt sieht dreckiges Geschirr und wird mit Zwiebel- und Knoblauchduft begrüsst.." ). Was meinst du was ich bei der Architektenzeichnung erstmal rausgelöscht hatte: Genau diese Wand :-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: völlig freie Küchenplanung beim Neubau

*seufz*

Ok, dann einfach mal nur wieder die Kritikpunkte: ;-)

- Leute, Ihr könnt keinen Esstisch so knapp vor einen Durchgang quetschen! Wie soll man denn da halbwegs passabel ins Wohnzimmer kommen? Mal ganz abgesehen davon, dass sich mit dem Platzangebot eher nur eine Eckbank realisieren ließe. Aber gut, dass die se Ecke zur Terrasse jetzt weg ist *2daumenhoch*

- Und wie oben schon oft erwähnt, braucht es keinen so großen Tisch mehr in der Küche, wenn der noch größere Esstisch direkt zwei Meter weiter steht. Integriert Euch dann lieber zwei-drei Sitzplätze an der dann vll. möglichen Insel. Wenn alle Familienmitglieder am Essen sind, kann man doch im Wohnzimmer niemanden mehr stören. Wenn weniger Leut was zwischendurch essen, können sie dies auch gut an den Inselsitzplätzen tun.

- Immernoch ein Ballsaal von Eingangsbereich. Teure Platzverschwendung. Oder habt Ihr zwei große Kinderwagen, die da die nächsten 30-40 Jahre stehen müssen?

- Vergrößert doch einfach diese Abstellkammer. Und wenn sie groß genug ist, macht halt ein Büro oder kleines Gästezimmer draus und bringt den Staubsauger und den Wischmop in einem Einbauschrank unter... Würde sich eh anbieten, wenn das Gästebad auch da in der Nähe ist. Vorräte bringen wir dann schon in der Küche unter...

- Wo genau verläuft denn nun die schon vorhandene Kellertreppe? Bitte skizziere das einfach mal genau im Grundriss. Mit Richtung. Die Treppe nach oben sollte dann einfach nur genau da drüber und in die gleiche Richtung laufen. Das ist am einfachsten.

Nächster Vorschlag daher:

völlig freie Küchenplanung beim Neubau - 183996 - 14. Mrz 2012 - 16:25

- Mal zur Abwechslung gleich vom Eingang her schräge Mauer gezogen. Warum nicht? Mit der Ecke kann man im Flur eh nix anfangen. Gibt ein kleines Gästezimmer/Büro. Fenster fehlt halt noch.
Oder, was auch super wäre: keine gerade, sondern hier ein ehalbrunde Mauer in z.B. einem schönen Dunkelrot oder so. DAS gibt einen Hingucker.

- Tisch in der Küche weg, stattdessen große Halbinsel mit drei bis vier etwas erhöhten Sitzplätzen.

In der Küche somit massig Platz, da könnte man gut mit einer übertiefen Zeile links arbeiten.

Auf jeden Fall solltet Ihr ins Wohnzimmer eine Glastüre vorsehen, sonst wird das Eck da zu dunkel. Oder vielleicht könnt Ihr Euch noch ein paar Details leisten, wie z.B. Fensterchen/Bullaugen von Küche zum Flur, Oberlichter an den Türen (!!). Halt einfach etwas, was das Ganze trotz "altmodischem" Grundriss nicht so neubacken und dunkel wirken lässt.
 

Ähnliche Beiträge

Oben