Umbau Bestands-Kücheninsel von Häcker

o_ton

Mitglied

Beiträge
184
Hallo zusammen!

Wir haben uns entschlossen mit unserer Küche umzuziehen und wissen dank euch hier im Forum auch schon wie die alte Küche in seiner neuen Arbeitsstätte ausschauen soll (siehe Bilder)

Es handelt sich hierbei um einen Anbau zur Gartenseite hin, dort entsteht ein warmer Wintergarten. In den Bildern ist der grau geflieste Bereich der Neu/Anbau und der Parkett-Bereich unser Wohnzimmer. Neben dem Anbau ist die Bestands-Terasse, die in der Front zum Anbau erweitert werden soll. Ganz links ist eine Terassentür geplant, also entsteht dort ein weiterer Ausgang zur Terasse.

Stand Anbau heute: Fundament steht, Warten auf Holz-Konstruktion.

Jetzt kommt der Part wo ich um eure Tipps bitten würde. Der grobe Ablauf ist ja nun folgender (nur den Küchenabbau und Aufbau betreffend):

1. Granitplatte der Insel abbauen, einkürzen und wieder auf fertig gestellte Küche montieren. Kennt jemand einen Handwerker/Küchenfirma im Raum Duisburg der mir das machen kann? Die Granitplatte hatte ich damals über das Küchenstudio in Oberhausen Centro bekommen (Subunternehmer). Das Studio ist allerdings nicht mehr da und oder hat den Besitzer geändert? Heisst auf jeden Fall jetzt Meda Küchen. Ich weiß nicht ob die noch Unterlagen zu meiner Küche aus dem Jahr 2011 haben.

2. Ich bräuchte einen Küchenbauer der im Raum Oberhausen/Duisburg tätig ist. Natürlich ist mir bewusst das das nicht gerade ein interessanter Auftrag ist bei dem Fachkräftemangel zZt. Aber ich probiere mein Glück hier über dieses Forum. Es muss also eine Häcker Classic Küche abgebaut und wieder aufgebaut werden.

3. Jetzt geht es um das Kürzen der Insel-Granitplatte. Die Insel besteht aus 6x80er Unterschränken mit einer flächenbündig eingebauten Kochplatte. Nun kann man ja

1. entweder links oder eben rechts von dem mittigen 80er Unterschrank (wo auch die Kochplatte flächenbündig integriert ist) kürzen, um die Kochplatte zu erhalten. Nachteil ist natürlich der das die Kochplatte entweder zu nah (also unsymetrisch) links an der Wand oder rechts zur Raummitte landet.

2. Oder man verzichtet auf beide benachbarte 80er Unterschränke und kauft

a) zwei neue Häcker Classic Unterschränke in 40cm Breite mit ggf. neuer Front in anderer Farbe (wegen eventueller Farbunterschiede zur Bestandsfront weiß lackiert)

oder b) man kauft wieder zwei neue 40er Unterschränke aber lässt diesmal die 80er Bestand-Fronten kürzen und die Schnittkanten lackieren (stelle ich mir vielleicht zu einfach vor)

In beiden Fällen muss man die Granitplatte kürzen lassen. Da brauche ich wie gesagt jemanden der mir das macht im Raum Duisburg. Vielleicht hat das ja schon mal einer für euch gemacht?

Hab ich was vergessen? Worauf sollte ich noch achten damit alles reibungslos über die Bühne geht?

Vielen Dank!!



Garage1.jpg
Küche.jpg

Küche2.jpg
Küche1.jpg
 

Jette

Mitglied

Beiträge
239
Kann dir leider niemanden empfehlen, nur ein kurzer Hinweis - das Programm Häcker Classic gibt es so nicht mehr , heißt mittlerweile Häcker concept 130.
das sinnvollste wäre wahrscheinlich zu schauen ob das küchenstudio noch häcker führt , sonst eins suchen, das häcker führt. Alternativ bei Schreinereien schauen ob die Küchen planen und dort die Möglichkeiten abfragen.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.284
Wohnort
Bamberg
Ich befürchte, dass sich sowas niemand antun wird. Und wenn doch, werden die Kosten so hoch sein, daß du die Insel auch gleich neu kaufen kannst. Ich kenne jedenfalls niemanden, der freiwillig alte Granitplatten kürzen möchte. Sowas ist vor Ort praktisch nicht machbar. Allein die Bruchgefahr durch die ganze Transportierei

Häcker Classic ist längst ausgelaufen, das Rastermass von Häcker C130 ist völlig anders. Alte und neue Schränke passen nicht nebeneinander.
Eine neue Insel wird vermutlich mindestens 3000 +X Euro kosten. Eine umgebaute und/oder gekürzte Insel mit neuen Schränken eher mehr.

Alleine schon, weil du mindestens 2 Arbeitstage für die Monteure rechnen musst, das sind schon mal rund 1000 EUR extra für die Demontage und Transport for nothing
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
8.966
Wohnort
Ruhrgebiet
Und wer soll das Risiko tragen,wenn irgendetwas beschädigt wird.Flächenbündiges Kochfeld und Spüle zum Beispiel.
 

tidubu

Mitglied

Beiträge
108
Schreib mich mal an, wenn du trotz allem einen Küchenbauer suchst. Ich kenne einen. Er hat seinen Job bei mir ganz gut gemacht. Billig war aber anders.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben