Küchenplanung Tischlerküche im Neubau (Meinungen + Vorschläge)

GerBor

Mitglied

Beiträge
3
Tischlerküche im Neubau (Meinungen + Vorschläge)

Hallo liebes Küchen Forum,

seit ein paar Tagen Plane ich unsere Tischlerküche für unseren Neubau, welchen wir (hoffentlich) im Herbst starten.

Ich habe im Internet ein wenig „herum gestöbert“ und bin auf dieser Seite, beim inspirieren lassen, gelandet und habe dieses tolle Planungsboard entdeckt.

Beruflich bedingt (Tischler, Holztechniker) hatte ich vor, unsere Küche in Eigenleistung zu planen und zu montieren (Die Herstellung erfolgt in dem Betrieb, in dem ich arbeite). Hierbei ist zu beachten, dass unser „tägliches Geschäft“ nicht die Herstellung von Tischlerküchen ist und ich somit nicht die üblichen Küchen-Planer Erfahrungen behersche aber dennoch ein paar Grundkenntnisse habe.

Über eure Meinung zur Küche bin ich deshalb sehr gespannt.

Dafür ein großes Dankeschön im Voraus!!!


(Zur Zeichnung: Ich Zeichne 2D mit Autocad und 3D mit SketchUp)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 199cm, 180cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92 - 97cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Nicht festgelegt
Fensterhöhe (in cm): Nicht festgelegt
Raumhöhe in cm: 259cm
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 122cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 80 x 140cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstück, Mittag, Kaffe, und Abendessen (+gelegentliche Mahlzeiten)

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine (gelegntlich gemeinsam)

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Tischlerküche
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens , Falmec (sind aber offen für alles)
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wir waren bis jetzt immer sehr zufrieden.
Preisvorstellung (Budget): ca. 12.000,-€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.JPG
    Grundriss.JPG
    123,7 KB · Aufrufe: 339
  • Ansicht 1.JPG
    Ansicht 1.JPG
    152,9 KB · Aufrufe: 386
  • Ansicht 2.JPG
    Ansicht 2.JPG
    138,3 KB · Aufrufe: 308
  • Ansicht 3.JPG
    Ansicht 3.JPG
    161,5 KB · Aufrufe: 291
  • Ansicht 4.JPG
    Ansicht 4.JPG
    121,8 KB · Aufrufe: 281
  • Ansicht 5.JPG
    Ansicht 5.JPG
    130,1 KB · Aufrufe: 284

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.191
Wohnort
Schweiz
:welcome:

Bitte gönne uns doch einen Gesamtgrundriss.

Sind die Türen zum HWR und zum Wohzimmer verschiebbar? Sie sitzen beide super ungünstig.

Die zum WoZi sollte weiter nach planunten, die zur Speis weiter nach Planoben.

Die Kochinsel ist viel zu klein um darauf richtig kochen zu können, schon nur für 4 Personen anzurichten dürfte nicht einfach werden.

Die Eckschränke sind super aufwändig herzustellen, aber bieten kaum Stauraum, das will gut überlegt sein; auch die anderen schmalen Unterschränke sind nicht besonders Stauraumgünstig.

Wenn Du schon selber baust, könnte man das deutlich besser gestalten.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.101
Hallo und ein herzliches :welcome: im Küchenforum!

Die Planung ist... verbesserungswürdig ;-) aber irgendwo muss man anfangen. Ich gehe gerne methodisch vor, also fange ich mit der Checkliste an.

Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 199cm, 180cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92 - 97cm

...
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Nicht festgelegt
Ihr seid beide groß, ich würde erstmal schauen, dass die optimale Arbeitshöhe des Hauptnutzers/der Hauptnutzerin bestimmt wird. Wenn beide gleichermaßen in die Küche arbeiten, sollte man über zweiunterschiedlich hohen Bereiche nachdenken.

Die BRH kann dann so geplant werden, dass die Arbeitsplatte in die Fensterlaibung laufen kann, das macht gleich eine cleane Optik und eine schöne Fläche. Abhängig von der optimalen Arbeitshöhe.
Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Konzeptionell finde ich die Einteilung in drei Blöcke Kochen - Arbeiten/Abstellen - Hochschränke sehr gut. Die Aufteilung ist in meinen Augen verbesserungswürdig. Folgende Punkte sehe ich besonders kritisch:
- Die Insel ist definitiv zu klein, auch ohne Kochfeld wäre sie zu klein, mit Kochfeld katastrophal klein, es ist kaum Platz für ein Kochlöffel an der Seite. 25 cm sind nichts. Verschlimmert wird das durch die aufgesetzte Theke, die den kleinen Rest an Arbeitsfläche vernichtet und die Nutzung weiter erschwert.
- 80 cm zwischen Spülenzeile und Kochinsel ist zu knapp.
- Sitzplätze an der Insel unmittelbar neben dem Esstisch sind nicht besonders sinnvoll
- Der GSP im Hochschrank ist zwar nett, aber viel zu weit von Spüle und Müll
- Wo stellst Du in dieser Küche die Einkäufe ab, um sie in den Kühlschrank einzuräumen?
- Brauchst Du wirklich den direkten Zugang von der Küche in den HWR ? Wozu?
- Brauchst Du den direkten Zugang vom Flur in die Küche? Diese ganzen Türen machen die Möblierung nicht unbedingt einfach, da muss der Nutzen groß sein.
- Die schräge Regale und Abschlüsse machen die Küche nicht unbedingt schöner, vielleicht kriegt man eine Planung hin, die darauf verzichten kann.

Generell würde ich empfehlen, weniger Firlefanz einzubauen, auf bequeme Zeilenabstände (1 bis 1,2 m sind bequem, insb. bei mehreren Leuten die gleichzeitig arbeiten) und Arbeitswege Spüle-Kochfeld-GSP-Müll zu achten. Die Hauptarbeitsfläche ist in Spülennähe, idealerweise zwischen Spüle und Kochfeld.
Für den Bio- und Restmüll hat sich für viele Forumnutzer (mich eingeschlossen) das Konzept der Müll unter der Arbeitsplatte (Forumskürzel: MUPL ) bewährt, schau ihn Dir an.

Ich weiß, es ist sehr viel Input - vielleicht kannst Du mal eine Skizze des Hausgrundrisses posten und mal die Überlegungen hinter der Planung erläutern, dann kann man gemeinsam schauen, wo die Reise hingehen könnte.
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
1.234
Wohnort
Wien
Servus Kollege!

Eine Küchenplanung beginne ich normalerweise, indem ich die Positionen von 1. Spüle und 2. Kochfeld entscheide.

Dann die Arbeitshöhe .

Dann schauen wie ich eine gescheite Arbeitsfläche planen kann, ggf. die Positionen nochmal hinterfragen.

Es wurde schon gesagt, dass die Insel mit dem Kochfeld nicht empfehlenswert ist, dem schließe ich mich an. Sowas sieht cool aus, kann aber die Erwartungen nicht erfüllen.

Wichtig ist auch, den Kühler nicht zu weit weg zu stellen, hier ist er sehr weit weg von der Spüle/Arbeitsfläche.

Die Damen hier machen das schon, ich kann mich in solche Planungen leider nicht so tief einbringen.

Grüße

Rüdiger
 

Wolfgang Cornelius

Auch von mir ein hallo Kollege,
Das Bedürfniss, selber zu bauen, kann ich gut verstehen. Willst du das Innenleben denn auch aus Massiv oder Tischlerplatte bauen?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.101
Je mehr ich den Grundriss anschaue, umso mehr komme ich zu der Überzeugung, dass die Hochschränke planrechts gehören, dort als tischlerische Herausforderung solltest Du eine “Geheimtür“ zum HWR bauen. @Michael hat mal Fotos dazu gepostet, wie er sowas realisiert hat: Backofen unter Kochfeld mit Absaugung - und hier noch ein Beispiel: "Durchgang" in der Einbauwand -

Parallel zur Hochschrankwand dann eine Halbinsel mit Spüle und Kochfeld, es würden etwa 320 cm Länge passen und man hätte 1m Durchgang und den direkten Zuganz zum HWR. Abstand HS-Zeile zu Halbinsel 1,20 m - dann kann man sich bequem bewegen.

Die BRH so planen, dass die Insel-APL in die Fensterleibung läuft.

Eine moderne, geradliniege, funktionale Planung.

Layoutbeispiel: Grifflose Häckerküche mit Halbinsel und Bora| Küchenplanung einer Küche von Häcker
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
ich würde mir auch Gedanken machen, wo die Terrassentür und Wozi Tür hinkommt. Ich sehe keine 4 Personen an einem Tisch 80x160 in der Ecke.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.191
Wohnort
Schweiz
Das was Du entworfen hast, kannst Du mit jedem Küchenhersteller realisieren; Wenn Du Dir schon die Mühe machst selber zu bauen, dann sollten da auch Dinge verwirklicht sein, welche ausserhalb der Reichweite von Nobilia und Co liegen. Anregungen kannst Du Dir dazu bei den TopHerstellern holen; z.B. Eggersmann oder auch Leicht etc.

Bewährt sind z.B: unten einen Auszug über die breite von 2 Schränken zu haben währen man oben teilt etc.
Auch sind übertiefe Unterschränke wundervoll.

Bevor wir uns aber an eine detail-Küchenplanung machen, sollten wir mal euren Hausgrundriss sehen, denn der Küchengrundriss ist verbesserungswürdig.
 

Singbegeistert

Mitglied

Beiträge
367
Hallo! Ich hab auch eine Küche vom Tischler, Link ist in meiner Signatur. Toll wenn du die Küche selber machst, so bist du viel flexibler. Wir haben zB in jeder Zeile Übertiefe so tief wie möglich (auf der Fensterseite so dass ich gerade noch bequem den Fenstergriff erreiche) und die Auszugshöhen sind genau auf meine Bedürfnisse abgestimmt.
 

GerBor

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo liebes Forum,



vorweg, vielen lieben Dank für die ganzen Nachrichten, Kommentare und Äußerungen. Selbstverständlich bleibt es nicht bei nur einen Post. :-[



Eure ganzen Tipps, Änderungsvorschläge und (zurecht berechtigte) Kritik versuche ich gerade neu Umzusetzen.



Ein neuer Plan und ein Grundriss vom Haus folgen sehr wahrscheinlich am Wochenende.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.191
Wohnort
Schweiz
fein.. bei einer Tischlerküche können wir uns so richtig mit Ideen austoben, da freuen sich viele drauf.
 

GerBor

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo zusammen,

wie angekündigt, hier nun mein zweiter (leicht geänderter) Plan unserer Tischlerküche.

Ebenfalls mit beigefügt unser (Teil-)Grundriss. Hierzu sei gesagt, ich habe nur ein Teil des Grundrisses hochgeladen, da ich nur ungern möchte, dass es hier zu einer Diskussion des Grundrisses kommt.

Folgend versuche ich auch noch einmal auf einzelne Äußerungen / Kritikpunkte zum ersten Plan einzugehen:
  • Verschiebbare Türen und Fenster: Wie im Grundriss zu erkennen, sind die beiden Türen links und rechts noch geringfügig verschiebbar. Zu beachten ist aber, dass die linke Tür nicht viel weiter nach unten kann, da ein gewisser Abstand zum Ofen eingehalten werden sollte und die Tür rechts nicht viel weiter nach oben kann, da hier bald die Heizung anstoßt). Ebenso das Fenster-Element zur Terrasse ist auch noch leicht verschiebbar.
  • Aufwendige Eckschränke: Ist schon richtig aber genau das macht doch eine Tischlerküche aus und der Mehraufwand ist nicht bedeutend höher.
  • Zu kleine Insel: Da habt ihr schon Recht. Aus Platzgründen ist nur leider keine größere Insel im ersten Plan möglich gewesen. Hierbei ist zu erwähnen, dass wir auch mit einem 60er Kochfeld leben könnten und somit 10cm an beiden Seiten gewinnen würden.
  • Abstände der einzelnen Blöcke: Auch hierbei habt ihr selbstverständlich nicht Unrecht. Wie ein Punkt höher beschrieben, war leider auch hier nicht mehr Platz zur Verfügung. Dennoch kann ich erfahrungsgemäß sagen, dass 80cm noch gerade reichen. Ebenfalls sei hierzu gesagt, dass wir nur gaaaanz selten gemeinsam Kochen und meist nur eine Person im Arbeitsbereich steht.
  • 122cm Kühlschrank: Dieser sollte meiner Meinung nach reichen, da wir eventuell vorhaben einen weiteren für Getränke etc. im HWR zu positionieren.
  • Geheimtür HWR: Super Sache. Durch eure zugesendeten Links habe ich viele schöne und attraktive Einfälle / Lösungen gesehen und habe kurz überlegt, dies auch in unserer Küche mit einzuplanen. Dennoch bin ich zu dem Entschluss gekommen, dies doch nicht umzusetzen, da der Zugang zum HWR und somit auch zur Garage sehr wahrscheinlich unser täglicher „Hauptweg“ nach draußen sein wird und ein schneller und optimaler Griff zur einfachen Türklinke sinnvoller sein wird als der Griff zur Drehtür welche ebenfalls durch empfindlichere Bänder/Beschläge wie bei einer Zimmertür gelagert ist.
So, jetzt bin ich wieder einmal sehr gespannt über eure Anmerkungen, Änderungen, Vorschläge und Kritikpunkte.

Dafür nochmals ein großes Dankeschön.
 

Anhänge

  • Grundriss Ausschnitt (Küche).JPG
    Grundriss Ausschnitt (Küche).JPG
    138,6 KB · Aufrufe: 253
  • Grundriss 2.JPG
    Grundriss 2.JPG
    123,2 KB · Aufrufe: 246
  • V2 Ansicht 1.JPG
    V2 Ansicht 1.JPG
    126,9 KB · Aufrufe: 228
  • V2 Ansicht 2.JPG
    V2 Ansicht 2.JPG
    121,5 KB · Aufrufe: 228
  • V2 Ansicht 3.JPG
    V2 Ansicht 3.JPG
    162 KB · Aufrufe: 218
  • V2 Ansicht 4.JPG
    V2 Ansicht 4.JPG
    146,6 KB · Aufrufe: 213
  • V2 Ansicht 5.JPG
    V2 Ansicht 5.JPG
    133,3 KB · Aufrufe: 200

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.661
Wohnort
Frankfurt
3 verschiedene Sitzgelegenheiten auf den paar qm? Muss das wirklich sein? Hinterm Kochfeld zu sitzen stelle ich mir beim Kochen auch nicht so angenehm vor, wenn es dampft und spritzt.
Den Sinn hinter der abgerundeten Ecke neben der HWR-Tür kann ich verstehen, allerdings ist das eher unmodern.
Mit 4 Türen ist es nicht einfach, den Raum sinnvoll zu möblieren....
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.101
Ok, dann kann ich leider nichts hilfreiches Beitragen. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Projekt - wir freuen uns immer auf Bilder und Erfahrungsberichte, ganz besonders bei individuellen Projekten!
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
Wie Isabella kann auch ich nichts beitragen, denn ich würde die Küche so nicht möblieren. Du scheinst feste Vorstellungen von deiner Küche zu haben.
Ich habe auch eine Schreinerküche und wir betreten das Haus durch die Terrassentür bei der Küche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.191
Wohnort
Schweiz
Warum benötigt ihr zwei Essplätze und noch Sitzen an der Kochinsel?

Die Türen im HWR sollten sich gegenüber liegen - so produziert ihr primär viele Laufwege aber keinen Stauraum.

Zwischen Küche und Essen würde ich eine Schiebetüre planen und diese maximal weit nach Planunten verschieben - auf diese Weise wird der nutzbare Bereich für die beiden Esstische nur zusätzlich eingeengt.

Wozu man ein grosses Esszimmer benötig, direkt daneben noch einen Esstisch und dann noch an der Kochinsel sitzen will, verstehe ich auch nicht.

Ich würde zwischen Küche und Essen zusammenlegen, eine grosszügige Küche planen mit viel Arbeits und Abstellfläche und wenn es denn gewünscht ist zwischen Küche & Essen eine zweiflüglige Schiebetüre einplanen. Bei eurem Bau geht sehr viel Geld für Türen & Wände drauf und dabei kommen dann relativ kleine Räume raus und alles wird irgendwie eng - und das ganz ohne Not.

80cm Zeilenabstand 'geht' wenn man keine Alternative hat in einem Altbau oder einer Kombüse. Das in einem Neubau zu planen ist schlicht nichts anderes als Pfusch.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben