1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

neues Haus, neue Küche :o)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Jini, 26. Nov. 2012.

  1. Jini

    Jini Mitglied

    Seit:
    25. Nov. 2012
    Beiträge:
    58

    Guten Abend ihr Lieben,
    ich habe mich ja schon mal gemeldet zum Thema Mülltrennsysteme und hier nun meine Küchenplanung. :-) Ich habe mich mit dem Alnoplaner reneuiv schwer getan, daher noch ein paar Anmerkungen. Auf der Seite der Abzugshaube ist keine Wand. Der Teil ist komplett offen zum Esszimmer und über die Länge der Küche soll ein Tresen angebracht werden. Auf der anderen Seite, neben dem Apothekerschrank ist eine Schiebetür, also eher ein Durchgang. Zwischen der Spüle und dem Geschirrspüler soll eine Blende von 5 cm, die habe ich im Programm irgendwie nicht gefunden. :'(
    Zu den Schränken:
    Auf der Seite zum Esszimmer ist erst ein 30 cm Schrank mit Auszug, dann der 90 cm Herd, links daneben der Müll. Dann kommt die Eckspüle und der Geschirrspüler. Daneben ist ein Schrank mit Auszügen (bei dem bin ich noch unschlüssig). Dann der Eckschrank mit einem Schwenkauszug für die Töpfe. Daneben sind noch 80 cm für einen Schrank mit Türen und dann kommt schon der Apotheker. Einzeln auf dieser Seite kommen die Hochschränke mit Mikrowelle, Backofen und Kühlschrank. Ich hätte den Apotheker gern auf die Seite, passt aber leider nicht wegen der Tür. :'(

    Ich hoffe, es ist einigermaßen ersichtlich wie das mal aussehen soll. Wie gesagt, ich habe mich ein wenig schwer getan, war aber auch der erste Versuch! :pc:


    Checkliste zur Küchenplanung von Jini

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 172 und 180
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 110
    Fensterhöhe (in cm) : 60
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Zum Frühstück und mit Freunden
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Allein, zu zweit und mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : -
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nobilia
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    • Thema: neues Haus, neue Küche :o) - 223358 -  von Jini - Bild.jpg
      Bild.jpg
      Dateigröße:
      60 KB
      Aufrufe:
      140
    • PLAN1.POS
      Dateigröße:
      5,4 KB
      Aufrufe:
      26
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Du musst immer beide Alno-Dateien anhängen. Schau mal nach, da gibt es .pos und .kpl
     
  3. Jini

    Jini Mitglied

    Seit:
    25. Nov. 2012
    Beiträge:
    58
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    So, hier alle Datein, die ich habe. ;-)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27. Nov. 2012
  4. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Ok und nun für alle, die keinen Alnoplaner haben vielleicht ein paar Bilder und den Grundriss? :cool:

    Ein genau vermaßter Grundriss (notfalls per Hand und eingescannt) mit genauen Positionen von Wasser, Strom, Fenstern usw. wäre dann auch noch prima. Für die nicht Alnoianer.
     
  5. Jini

    Jini Mitglied

    Seit:
    25. Nov. 2012
    Beiträge:
    58
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Bekomme ich die Bilder und den Grundriss aus dem Planer als jpg abgespeichert????
     
  6. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Zuerst einmal
    :welcome:
    herzlich willkommen im Küchenforum.

    Hmmmm, sagen wir einmal so, dein Grundriss bietet Potential.

    Ich stelle einmal für dich den Grundriss und die Bilder deiner Planung ein. Hinter dem HS befindet sich in deiner Planung freier Raum. Soll das Wandelement daneben die Schiebetür symbolisieren.

    Ich empfehle dich durch die

    Link-Liste - Küchen-Forum

    zu lesen, denn du hast alles verbaut, wovon wir hier im Küchenforum abraten.

    Ich wünsche dir viel Spaß, eine erfolgreiche Kommunikation und Planung für deine neue Küche.
     

    Anhänge:

  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
  8. Jini

    Jini Mitglied

    Seit:
    25. Nov. 2012
    Beiträge:
    58
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Danke für das Bereitstellen der Bilder. *top*

    Was heißt hinter dem HS?
    Das Wandelement sollen Regalböden werden, 3 Stück an der Zahl in Korpusfarbe. Das gab es bei der Planung leider nicht.

    Neben den Hochschränken ist noch eine Schiebetür aber auch die konnte ich nicht finden um die einzufügen, daher ist dort eine kahle Wand.

    Beim Betrachten der Bilder ist mir aufgefallen, dass die Griffe alle unterschiedliche Höhen haben. Das wird natürlich nicht so sein. Jeder Unterschrank hat eine obere Blende oder eben ein Schubfach in der Farbe der Arbeitsplatte. Das habe ich in der Planung vergessen. Sorry!
     
  9. Jini

    Jini Mitglied

    Seit:
    25. Nov. 2012
    Beiträge:
    58
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Ich habe gerade entdeckt wie ich die Bilder speichern kann. Verrückt was so ein Programm alles kann!
    Hier noch einmal aktualisiert:
     

    Anhänge:

  10. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Um es kurz zu machen: fang am besten nochmal ganz von vorne an. Aber vorher solltest Dich durch die wichtigsten Beiträge der Linkliste lesen.

    Was ist denn mit dieser Fresswarze im Hausgrundriss? Diese offenbar verglaste Ausbuchtung, dort wo der Esstisch steht? Gibt es die nicht mehr? Wenn nicht vorhanden, dann ist der Essbereich etwa einen halben Meter zu eng. Man rechnet für einen Tisch mit Platz zum Stühle rücken und dran vorbeilaufen etwa 3,0m

    Wenn ich das auf dem Hausgrundriss richtig entziffere, hat der Raum an der breitesten Stelle mit Fresswarze um die 6,20m Breite.

    Kritikpunkte:
    - Wozu braucht Ihr diese monströse Theke, wenn doch direkt daneben der Tisch steht? Mal abgesehen davon, dass man das nicht in 60cm Tiefe machen kann, da wäre wohl die Hebelwirkung viel zu groß. Und zum Barhocker hinstellen ist es wie gesagt zu eng.

    - Jedes Fetttröpfchen vom Kochfeld wird hinten auf dem Boden landen, weil die Insel für ein Kochfeld nicht tief genug ist. Mindestens 90cm dafür einplanen!

    - Eckspüle und GSP daneben. Bei offenem GSP vor der Spüle stehen und vielleicht nochmal schnell was abspülen geht kaum, schon gar nicht, wenn der Müllschrank (halb) offen ist. Weil ganz auf wird der bei offenem GSP nicht gehen, höchstens 30cm.

    - Apotheker: Suboptimal. Man bewegt überflüssigerweise jedesmal das ganze Gewicht, nur um eine Kleinigkeit herauszuholen. Außerdem wird Platz verschwendet, weil die Böden immer einen großen Abstand haben müssen, damit man die Sachen gut rausnehmen und reinstellen kann.
    Besser sind Schränke mit Innenauszügen

    - Abgeschrägter Schrank: teuer, bringt nicht viel Stauraum. Auch Geschmacksache, aber ich finde, der lässt das Ganze eher neubacken aussehen.

    - Backofen direkt an der Wand ist sehr ungünstig zum Bedienen, keine Ellbogenfreiheit.

    - Eckschrank/Rondell: Stauraumvernichter. Man hat nur zwei Ebenen, die umständlich zu bedienen sind und auch nicht schwer beladen werden dürfen. Kochtöpfe & Co. sind unter dem Kochfeld in Auszügen besser aufgehoben, Geschirr ist zu schwer, Vorräte erst recht und Kleinteile und Plastik fallen beim Drehen auch mal hinten runter. Viel Spaß beim Rausfischen.
    Tote Ecke und dafür breitere Auszugschränke sind die bessere Wahl.

    - Inselsesse. Teuer, Man kann genausogut mit einer günstigeren Wandhaube in der Wandzeile kochen und bei Besuch zusammen mit diesem auf der Insel alles (schön kommunikativ) vorbereiten.

    - Drehtüren-Unterschränke: ich nehme an, die sind drin, weil das Bugdet durch teure Eckschränke, abgeschrägtes Teil, Theke, Inselsesse und Apotheker schon überstrapaziert sein könnte? Da würde ich doch wirklich lieber auf den teuren Klimbim verzichten und in ergonomische und bequem zu bedienende Auszugschränke investieren.

    Wo genau befindet sie der Wasseranschluss? Bitte den Abstand von der Wand zum Treppenhaus angeben.

    Wird diese Trennmauer erst noch rausgenommen? Wie weit seid Ihr mit den Elektroanschlüssen? Alles schon vorgegeben oder wird noch gemacht?
     
  11. Jini

    Jini Mitglied

    Seit:
    25. Nov. 2012
    Beiträge:
    58
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Erstmal danke für die Anregungen.
    Hinter dem Tisch sind bodentiefe Fenster und diese sind in einer Ausbuchtung, sieht man gut auf dem Grundriss.
    Aktuell steht dort auch ein Tisch und man kann bequem drum herum laufen. Der Tresen soll eine Tiefe von ca. 50 cm haben. Dieser wird auch nicht auf der Arbeitsplatte direkt montiert, sondern auf einer Wand. Die steht da aktuell noch und soll bis zur Höhe des Tresen weg. Sieht man gut auf dem Grundriss.

    Die Theke möchte mein Freund haben, da er nicht immer ins Esszimmer gehen möchte um zu Frühstücken. Für einen Tisch direkt in der Küche ist es aber ein wenig eng, daher der Tresen.

    Das mit der 90'er Breite beim Herd ist ein echt guter Hinweis, danke dafür.

    Die Anschlüsse im Haus sind fest, das heißt, ich möchte die bestehende Anordnung nicht ändern, außer eben der Backofen. Da muss eh ne neue Steckdose, die einzeln abgesichert ist, her. Das könnte man also auch woanders unterbringen.

    Bisher ist der GSP, die Spüle auch an dem Platz und da wir die Besitzer des Hauses sehr gut kennen, habe ich schon oft in der Küche gestanden. Du hast vollkommen recht, man muss erst den GSP schließen um an die Spüle zu kommen aber damit kann ich leben.

    Den Apotheker überdenke ich nochmal, die Auszugsvariante gefällt mir! :-)
    Den Backofen werde ich auch mit dem Kühlschrank tauschen. Das mit den Ellbogen habe ich nicht bedacht! Danke! :-)
    Diesen Eckschrank würde ich auch ersetzen aber ich weiß nicht so recht womit. Ich bräuchte da noch nen Schrank mit 2 Auszügen. Also lieber einen eckigen nehmen? Ist der günstiger?

    Ich weiß nicht genau was du mit den Drehtüren Unterschrank und mit der Inseless meinst. Bei der Inseless kann ich mir deinen Vorschlag nicht bildlich vorstellen. Kannst du das noch nen bisschen genauer machen? Wär ganz lieb.

    Ich setz mich heut Abend mal ran und aktualisiere meine Planung. :-)

    Schon mal vielen Dank! Ich plane zum ersten Mal eine Küche und ich bin dankbar für jeden Hinweis.
     
  12. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Mit Fresswarze meinte ich diese bodentiefe Fensterausbuchtung für den Essbereich...
    Du hast die im Alnoplaner unterschlagen und da wir nicht wissen, ob es sich um einen aktuellen oder nur mal angedachten Grundriss handelt... :rolleyes:

    Also dann stimmt diese Aussage aus dem Eingangspost nicht? Wie hoch soll dieser Mauerrest denn nun sein? Und warum soll der stehen bleiben? Wenn man eh schon Sauerrei macht, dann ist es doch grad egal, ob man da mal schnell die Wasseranschlüsse freilegt und rüber in die Außenwand packt. Sofern die Anschlüsse dort sind. Das wissen wir ja nun immer noch nicht.

    Das Gleich gilt für den Stromanschluss für's Kochfeld. Sowas ist sehr einfach zu verlegen, auch aufputz im Sockelbereich der Schränke.

    Warum um alles in der Welt will Dein Freund einen Tresen, um den er ja auch rumlaufen muss? Das ist doch dann völlig wurscht, ob man mit seiner Tasse die paar Schritte zum Tisch geht oder auf die andere Seite der Theke rennt. *w00t* Der Weg ist gleich weit.

    Mit einer Mauer dahinter allerdings wieder überflüssig. Die dient ja dann als Spritzschutz.

    .
    Eine Inselesse ist eine DAH, die frei im Raum hängt. Unnötig teuer, bildet immer einen störenden Block vor'm Kopf und die Position zum kochen kann u.U. auch blöd sein, weil durch Querströmungen die Luft so verwirbelt wird, dass das die Esse kaum packt.

    Du hast doch rechts vom Apotheker einen Schrank mit Drehtüren. Sowas ist absolut unergonomisch und den sollte man auf jeden Fall durch etwas mit Auszügen ersetzen.
     
  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Ist das eigentlich schon mit dem statiker abgeklärt, dass die wand raus kann? Wundere mich etwas über die Stärke im Hausgrundriss von 17,5cm. Das ist normalerweise Rohbaumaß und somit ist diese Mauer ca. 20cm dick. Ungewöhnlich.

    Könnte ja evtl. was Tragendes sein?

    Und kommt der Mauerteil Richtung Essbereich an der Nische, wo im Hausgrundriss die Sitzplätze sind, auch weg?
     
  14. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Ich hab mal versucht, den Bestand nachzubauen. Kommt das so hin?
     

    Anhänge:

  15. Jini

    Jini Mitglied

    Seit:
    25. Nov. 2012
    Beiträge:
    58
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Die Wand ist nicht tragend und ist eine Ytong-Wand. Alle Wände im Haus wurden so gebaut, dass man sie entfernen kann. Es kommt nur die Wand bis zur Hälfte raus, wahrscheinliche Höhe ca. 1,05 m. So hoch ist dann auch der Tresen, da die Küche ja ca. 91 hoch sein soll. Die Wand soll bis zur Hälfte weg, weil ich es als einfacher empfinde als alle Anschlüsse zu verlegen. Zudem müssten wir, wenn wir sie ganz wegreißen, Schränke nehmen, die die Rückwände dann in Korpusfarbe haben und ich denke, dies ist relativ kostspielig?!
    Ich kann dir leider nicht die genauen Maße der Anschlüsse geben, weil ich sie noch nicht habe. Da wir aber die Geräte von den Positionen nicht ändern möchten, empfand ich das auch nicht als extrem notwendig.

    Mein Freund möchte gerne einen Platz in der Küche und er wollte auch schon immer einen Tresen. Was soll ich sagen, wenn er damit glücklich ist, soll es eben so sein.
    Die Küche ist zwar eher mein Raum aber er soll sich ja auch Wohlfühlen, vllt. kocht er dann auch mehr. ;-)

    Den Schrank werde ich mal ersetzen und mir das dann anschauen.

    Nochmal zur Inseless: Welche Alternativen gibt es denn zu der, die ich ausgewählt habe. Da der Tresen bleiben wird, bleibt mir ja nur eine freie DAH?!?!!?!?
     
  16. Jini

    Jini Mitglied

    Seit:
    25. Nov. 2012
    Beiträge:
    58
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Der Grundriss sieht so aus allerdings ist die Tür zum Esszimmer nicht ganz richtig. Da ist nämlich gar keine Wand mehr, die wurde früher schon entfernt. Es steht momentan nur noch die Wand wo auf dem Grundriss die Küchenschränke davor stehen und die ist 2,20 Meter lang. Der Rest ist offen.
    Sorry, wenn ich so viel Verwirrung stifte! :-)
     
  17. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Anstatt Inselesse kannst natürlich auch eine Deckenhaube einbauen. Die kostet aber mit Drumrum so ab 2000,- aufwärts. Und wenn nichtmal eine rückseitige Verkleidung einer Insel aus Kostengründen in Frage kommt, dann wird es die Deckenhaube sicherlich auch nicht.

    Ich frage mich grade, warum Du überhaupt eine Planung einstellst, wenn die neue Küche von den Schränken und der Anordnung her genauso sein soll, wie die Alte. Da will man eine Wand rausnehmen - was wirklich eine riesen Sauerei ist - aber das Aufputz Verlegen von ein paar nach Abriss freigelegten Anschlüssen darf es dann nicht sein? Das steht m.E. nach in keinem Verhältnis. Ist wie den Ferrari kaufen und dann mit angezogener Handbremse fahren, weil man Angst vor der Geschwindigkeit hat ;-)

    Was genau soll oder kann denn überhaupt verändert werden?

    Nochmal: diese Planung halte ich - und sicher auch einige ander Planer hier - für ziemlichen Murks. Gründe siehe oben. Und Du hast so viele unnötige Kostentreiber drin, dass damit einige andere Möglichkeiten von vornherein gestorben sind.Das muss eben nicht sein.

    Ich hab halt keine Lust, meine Zeit in eine möglicherweise sinnvollere Planung zu investieren, wenn ich von vornherein weiß, dass man von der Spülen-Kochfeldanordnung, Eckschränken usw. sowieso keinesfalls weg will...

    Mal sehn, vielleicht bau ich nachher noch einen Vorschlag. Nur um es mal gesehen zu haben...
     
  18. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    So, hier mal meine Variante 1. Die Mauer ist ganz rausgeflogen, die Wasseranschlüsse liegen einfach an etwa der gleichen Stelle in der Wand. Stomanschluss für's Kochfeld hinter der Sockelleiste o.ä. rüber gelegt auf die andere Seite.

    Kochzeile:
    - 3 x übertiefe Auszugschränke in 2 x 80er und 1 x 40er. Töpfe, Pfannen, Geschirr, Kochbesteck, Gewürze.
    - Ganz normale DAH

    Hochschrankblock:
    - durch das Drehen ist Platz für 4 Schränke + ggf. noch eine schmale Trockenbauwand an der Seite als Einkofferung.
    - Backofen, Kühlschrank, Mikrowelle, Dampfgarer, Vorräte, Geschirr, Putzzeug...

    Insel:
    - auf der Spülenseite ganz an der Wand der 60er GSP, dann die 60er Spüle. Mit oder ohne Müll.
    - Dann zwei übertiefe Auszugschränke in 1 x 40er + 1 x 80er.
    - Inselrückseite an der Ecke die ersten 120cm frei gelassen, AP-Überstand können bequeme 40-45cm sein.
    - Dann kommen 2 x 60er in normaler 60cm Tiefe mit Einlegeböden oder Innenauszügen.

    Somit hätte Dein Freund seine Theke, auch wenn sie an dieser Stelle genauso überflüssig wäre wie vorher. Aber wenigstens hat man durch die 120cm breite Arbeitsplatte massenweise Platz zum sich beim Kochen ausbreiten oder mal eine große Zeitung lesen. Es können auch keine Kaffeetassen oder Marmeladegläser mehr abstürzen.
    Das war vorher auch ein Problem: fällt was Hartes von der erhöhten Theke auf das Kochfeld, isses u.U. hin. Mal ganz abgesehen davon, dass es sich so etwas bequemer sitzt,als auf den noch höheren Barhockern.

    Der Tisch hat hier mal 90cm x 160cm. Könnte ja dann auch gut auf 3m oder so ausgezogen werden.
     

    Anhänge:

  19. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    @ Andrea: Das sieht richtig schick aus *dance*, hast Du gut hingekriegt *kiss*
     
  20. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: neues Haus, neue Küche :o)

    Danke Magnolia,

    Noch eine Frage: wo ist denn das Loch für die Ablufthaube derzeit? Gibt es das überhaupt oder wolltet Ihr eh ein Neues machen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warten Offene Küche für unser neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 30. Sep. 2016
Neue Küche Neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2016
Warten Neues Haus, neue Küche Küchenplanung im Planungs-Board 29. Mai 2016
Unbeendet Küche für ein neues Zuhause in der Natur Küchenplanung im Planungs-Board 28. Feb. 2016
Status offen Neue Küche für unser neues Haus :-) Küchenplanung im Planungs-Board 8. Nov. 2015
Neue Küche für neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 17. Sep. 2015
Neues Haus, neue Küche (offen) Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2015
Unbeendet Offene Küche für unser neues Traumhaus Küchenplanung im Planungs-Board 2. Aug. 2015

Diese Seite empfehlen