Küchenplanung Neue Küche in 25 Jahre altem Haus :)

Lian_La

Mitglied

Beiträge
10
Neue Küche in 25 Jahre altem Haus :-)

Hallo Zusammen,

wir stehen gerade am Anfang bei der Planung unserer neuen Küche und dabei bin ich auf dieses Forum gestoßen. Habe schon einige Beiträge gelesen und bin begeistert von euren Ideen :-)

Deshalb bin freue ich mich auch schon auf Vorschläge für unsere neue Küche (ich selbst habe immer nur die alte Küche im Bild und bin etwas ideenlos...)

Ich habe den Grundriss im Alnoplaner erstellt, habe es aber leider nicht ganz richtig geschafft (wie kann ich das Fenster + Heizkörper an der schrägen Wand platzieren?)

ad. Abluft/Umluft: aktuell haben wir Abluft, wenn aber Umluft (im Kochfeld verbaut?) besser ist um eine praktische Planung zu ermöglichen, dann wären wir da offen.

Danke und liebe Grüße,
Lian_La

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 162cm, 179cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 88 (aktuelle Arbeitshöhe) --> evt 91 besser?!

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 91
Fensterhöhe (in cm): 126
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:
Kleine Bank damit Kinder beim Kochen dabei sein können

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche + Backen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gekocht wird teilweise alleine oder zu zweit, bzw mit Kinder

Spülen und Müll

Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Backofen + Dampfgarer (wenn möglich hochgestellt); praktische Abläufe ermöglichen, evt. Steinarbeitsplatte,
Preisvorstellung (Budget): 15.000€ bis 18.000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.001
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

die kpl Datei hilft niemandem, es fehlt die pos Datei. Aber auch das reicht nicht, wir brauchen ein paar Ansichtsbilder sowie ein Grundrissbild deiner Planung.
 

Lian_La

Mitglied

Beiträge
10
Hallo Evelin,
danke für deine schnelle Antwort und die Info - habe die pos Datei zugefügt. Ich kämpfe gerade noch mit dem Alnoplaner um euch meine Idee zu zeigen (habe mal meine Handskizze oben eingefügt).
 

Lian_La

Mitglied

Beiträge
10
Hier mal mein erster Versuch mit dem Alnoplaner (leider kann ich bei der schrägen Wand kein Fenster einzeichnen und den Heizkörper schräg stellen, zudem ist die Tür auf der linken Seite eigentlich eine Schiebetür Richtung Esszimmer)

Ich weis nicht, ob es mit dem U nicht zu eng wird in der Küche?
Die Idee mit dem U entstand deshalb, damit ich zu meinen Kindern schauen kann, wenn ich z.B. schneide und die Kinder auf der Bank sitzen (kann man eine Bank im Alnoplaner einzeichnen?)
Aber vielleicht ist meine Küche einfach zu klein und ich sollte bei einem L bleiben?
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.001
Wohnort
Perth, Australien
wie bedient ihr die Spüma, da sie hinter der Tür ist? oder gibt es die Flurtür nicht mehr?

lian0.PNG

wenn du ein Kochfeld vor dem Fenster einbaust, müsstest du ein Kochfeld mit Muldenlüfter nehmen, Dh, die Zeile müsste dann meist 70cm tief sein, das Kochfeld ist dann 80cm+ breit.

Im Grunde hast du dann in der Planung 3 x US im U stehen. Egal wo jemand steht und eine 2. Person braucht was aus einem Auszug, muss einer immer zur Seite treten. Zu viert, ist das eine Katastrophe.

du willst zuviele DInge in der Küche realisieren, die Kinder brauchen da nicht zu sitzen und wenn die größer sind, sind die verschwunden. Die Jungs meiner Tochter, 4 + 6, machen auch gelegentlich in der Küche mit, aber da gibt's keine besondere SItzgelegenheit dafür. Der kleine steht auf einem Hocker. Es gibt in der Küche eine Theke, aber die ist eben auf der Außenseite der Insel, da steht oder sitzt kein Kind, die stehen neben der Mutter IN der Küche.

Warum willst du einen Arbeitsraum (Küche) kindgerecht machen? Die sind schneller weg, als du glaubst, du musst aber 10-20Jahre mit einer unpraktischen Küche leben.

Ich würde ringsrum US stellen, Kochfeld mit Muldenlüfter, die Heizung durch eine Sockelheizung ersetzen.
 

Lian_La

Mitglied

Beiträge
10
Doch die Türe gibt es weiterhin, diese ist aber immer geschlossen. Haben jedoch heute mit einem Freund gesprochen, dass man die Türe mit wenig Aufwand ausbauen und umdrehen könnte, also dass sie nach außen öffnet. Das werden wir machen.

Das die Kinder nicht ewig dabei sind ist mir schon bewusst, ich habe es nur selbst sehr positiv in Erinnerung, da ich als Kind immer bei meiner Mutter in der Küche saß und ihr half bzw. jeden Tag dort gefrühstückt habe während sie Pausenbrot hergerichtet hat... Also eine Bank wäre mir schon wichtig.
Aber du hast recht alle US sind im U und dann wird es schwierig...
Die Idee mit der Sockelheizung finde ich sehr gut - da muss ich mich gleich mal näher damit beschäftigen.

Wir haben heute von einem Freund noch eine ganz andere Idee zur Raumordnung bekommen. Werde gleich einmal versuchen diese im Alnoplaner zu realisieren und hochzuladen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.320
Ein Screenshot der Planungsansicht wäre für die Mac- und Mobile-User sehr hilfreich. Die 3d-Ansichten sind i.d.R. nicht hilfreich.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.320
Danke. Was mir an dieser Planung nicht gefällt ist, dass man am Kochfeld im Türbereich steht. Jetzt überlege ich was passiert, wenn einer gerade seine Béchamel am Kochfeld rührt und ein anderer an der Spüle will. Irgendwie unangenehm.
Wozu braucht man eine Küchentür in der Diele? Mit den vielen Raumöffnungen ist es mit der Planung schwierig und das kleine Raum braucht keine zwei Zugänge.
 

Lian_La

Mitglied

Beiträge
10
Die Türe links ist eine Schiebetüre die immer offen steht und in den Essbereich geht. Aber meine Bedenken sind auch, dass man vielleicht das Gefühl hat „im Gang zu stehen“ wenn man beim Kochfeld steht...
Aber die zwei Türen sind fix und da wollen wir auch nichts ändern. Aktuell wird die Türe zur Diele viel und regelmäßig benutzt...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.320
Probiert mal, die Tür ein paar Tage geschlossen zu halten und schauen, wie schmerzlich das ist, wenn man den Umweg über den Esszimmer nehmen muss. Gewohnheiten sind bequem, ich weiß, aber wenn man die gewohnte Pfade nicht verlässt, wird man auch nichts Neues entdecken. Tür zu, schönes Einbauregal in der Nische, vielleicht ein Spiegel und schon sieht auch die Diele hübscher aus.
 

Lian_La

Mitglied

Beiträge
10
Du hast recht - manchmal muss man Gewohnheiten einfach ändern :-)
Aber die Türe zumachen kann ich mir überhaut nicht vorstellen. Immer durch Ess- und Wohnzimmer durch wenn man z.B. nur kurz auf die Toilette muss oder Gemüse/Kräuter aus dem Garten holt... Finde aber die Idee gut es einfach einmal ein paar Tage zu probieren, bin gespannt wie das wird.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.320
Vielleicht würde ich was Verrücktes machen wie ein L mit dem Kochfeld planunten, Spüle planrechts und eine verrückte fünfeckige Arbeitsinsel, die die Raumform aufgreift, ausprobieren. Hauptsache, nicht in der Hauptverkehrsader stehen beim Kochen.
Wenn die Bereitschaft grundsätzlich da wäre, könnte ich mir am WE etwas Zeit nehmen, mich in den Raum hineinzudenken. Ich bin allerdings weder Archi noch Küchenprofi, deswegen beteilige mich mit Anregungen, Meinungen und Ideen, aber nicht mit Planungen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.001
Wohnort
Perth, Australien
lian2111.png lian2111.png

lian22.PNG lian23.PNG

Der GSP in einem HS ist nur ein Beispiel, wahrscheinlich besser nicht so hoch, weil sonst zu erdrückend, wenn man reinkommt auf beiden Seiten HS.

Ich sehe den Durchgang nicht ganz so problematisch und würde die Flurtür belassen, zumal der Abstand zwischen HS und Halbinsel auf jeden Fall 110cm sein kann.

30cm MUPL ist etwas schmal, ich wüsste aber nicht, wie man es anders macht, zumal ich einen 60er US für Besteck und Geschirr wollte. 50er ist zu schmal, aber die Einteilung der Zeile kannst du ja machen, wie es dir gefällt.
 

Anhänge

Lian_La

Mitglied

Beiträge
10
Wir haben die letzten zwei Tage versucht ohne Türe auszukommen und sind zu dem Entschluss gekommen, dass diese definitiv bleibt.

Danke Evelin für die Planung!
Beim GSP würde ich auch keinen HS nehmen. Vorallem sehe ich auf dem hochgestellten GSP schon meine Kaffeemaschine stehen :-)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben