Küchenplanung Neue Küche für 70er Jahre Haus

thegoodmilks

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Liebe Evelin, ich danke Dir sehr! Das sind beides tolle Vorschläge!

Ob wir an die Inselrückseite auch Schränke stellen, oder nur von der Küchenseite her zu öffnende übertiefe US nehmen, wird sich aus den genauen Maßen auf der Seite (Brüstungshöhe in der Essecke etc.) ergeben. Da auch noch ein Geschirrschrank in die Diele kommt, hatte ich bisher ohne Schränke auf der Inselrückseite geplant.

Ins Liftfach über den Geschirrspüler würden wir wohl unsere Uralt-Mikrowelle stellen, die uns jetzt schon seit Ewigkeiten begleitet - sie hat keinen unnötigen Firlefanz und für alle Jubeljahre mal benutzen reicht sie völlig hin. Sie ist nur eben keine Schönheit. Alternativ könnten wir die aber auch in der Vorratskammer hinter der Küche unterbringen.

Die Kaffeemaschine soll dagegen bewusst draußen stehen, die läuft praktisch ständig. Und da die ihre Einfüllöffnung für Wasser auf der rechten Seite hat, hatten wir gedacht, sie linkerseits in die Nische zu stellen.

Über die schwarze Insel denken wir auf jeden Fall noch mal nach. Ich hoffe sehr, dass demnächst wieder Besuche im Küchenstudio möglich sind, so dass wir die dunklen Fronten mal "am lebenden Objekt" ansehen und auch anfassen können. Was mir bei Spexs Küche vor allem super gefallen hat, war die Leicht-APL mit dem schwarzen Kern. Der 70er Jahre Bau, den wir gekauft haben, ist nämlich auch schwarz-weiß gehalten. Mit viel geweißtem Kalksandstein und z.B. einer schwarzen Innentreppe. Insofern wollten wir diese Farbkombi auch bei der Küche aufgreifen.

"Greifen" ist dann auch ein gutes Stichwort. Grifflos soll die Küche nicht werden. Ich hatte an eingefräste Griffleisten gedacht. Also etwa so:

53988E89-55B7-440C-B2A0-191961354807.jpeg
80D8AA60-2209-4237-BB8C-8A733145A1CB.jpeg
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben