Unbeendet Neue Küche. Von Poco zu Ikea, von Ikea zu ... ?

waassdd

Mitglied
Beiträge
2
Neue Küche. Von Poco zu Ikea , von Ikea zu ... ?

Seid gegrüßt und schönen Sonntag!
Ich hatte schon vor wenigen Wochen einen unkonkreten Beitrag zu einer neuen Küche gepostet.
Da wir neu in diesem Küchen-Spiel sind, weil wir zum ersten Mal eine eigene Wohnung beziehen und das auch noch unsere erste Wohnung ist, sind wir blauäugig zu Poco gegangen.
Wir hatten zu Anbeginn ein Budget von 2.500€, sind dann durch Poco auf 3.500€ gegangen.

Wir hatten vorgestern einen Küchenplanungs-Termin bei Ikea. Die Gestaltung ging eigentlich ruckzuck, daher ist das Konzept eher unausgereift, aber dafür wesentlich ansprechender, sodass wir mit Ach und Krach ein Budget von 6.500€ zur Verfügung stellen können.

Mit dem Ikea-Konzept sind wir anschließend auch zu Poco, und kamen dort auf 6.700€ (Verhandlungen haben nicht funktioniert, zumindest nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Zumindest nicht in einem realistischen Rahmen ("Eigentlich würde die Küche 15.00000€ kosten, aber ich gebe sie euch für 6.700€").

Da ich hier fleißig mitlese und auf euer Schwarmwissen setze, hoffe ich, dass ihr uns etwas helfen könnt, was diese Küchenplanung anbelangt.
Etwa auch, ob sich der Gang zu einem Küchenstudio lohnen würde.

Und ein riesen Problem, was uns Bauchschmerzen bereitet: Die Spüle.
Dort sind Leitungen und Rohre, die uns nicht einmal die Vermieterin erklären kann, mit einem Anzeigegerät, welches nicht funktioniert oder zumindest nichts anzeigt). Die aktuelle Spülecke nimmt so viel Platz durch die Rohre ein, was verschenkter Platz ist. Eine 45-er Spülmaschine würde darunter, zwischen den Rohren, passen, aber für Schubläden/Schränke wäre rechts und links kein Platz. Nur fragen wir uns, ob wir dort auch eine Spülmaschine anschließen könnten. Wir hatten zumindest vor. Die Spül- bzw. Waschmaschine war beim Vormieter ganz links; er hat die dafür extra eine Leitung verlegt. Wir wissen nicht, wie, wieso und weshalb, aber wir haben etwas Sorge, dass man darunter gar keine Spülmaschine anschließen kann. Vielleicht könnt ihr uns genaueres zu diesem Rohrensalat sagen, weil wir da absolut keine Ahnung haben.

Wir haben sozusagen absolut keine Ahnung, was welche Anschlüsse sind und was diese können, und was mit ihnen in welchem Rahmen möglich wäre. Und da wir neu hier hingezogen sind, kennen wir leider auch niemanden. Ich hoffe, ihr könnt das dem Bild entnehmen.

Der o.g. Preis für die unten angeführte Küche beträgt 6.5000€ und paar Zerquetschte, ohne Montage und Lieferung. Ist das ein vernünftiger Preis, könnte da ein Küchenstudio (ohne albernes Verhandeln, das raubt einem echt viel Energie, vor allem wenn man darin ungeübt ist und auch nicht auf Erfolg stößt) einen besseren Preis oder etwas ähnliches für gar denselben Preis aufbringen? Wir trauen uns da nie rein, weil diese schon sehr luxuriös und einschüchternd aussehen. :girlsigh: Obwohl wir hier in Goslar ohnehin kaum bis gar keine haben, aber wir würden dafür selbstverständlich etwas weiter fahren.

Da die Liste der einzelnen Produkte zu lang ist, werde ich das hier nicht einfügen, aber falls erwünscht, kann ich das irgendwie separat einfügen.


Küchenzeile 1: 390 cm
Küchenzeile 2: 194 cm










Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 189, 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 191

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 84
Fensterhöhe (in cm): 127
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank
Einbaukühlgerät Größe: 158cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Thermomix, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Abseiten in Dachschrägen

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Menüs und Snacks
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam, seltener mit und für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll, Plastik

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 6500-7000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2024-04-21 um 14.58.11.jpg
    Bildschirmfoto 2024-04-21 um 14.58.11.jpg
    64,9 KB · Aufrufe: 157
  • Bildschirmfoto 2024-04-21 um 14.59.49.jpg
    Bildschirmfoto 2024-04-21 um 14.59.49.jpg
    61,7 KB · Aufrufe: 154
  • 4B297FCE-E139-4DC7-A3D8-F568710E875D.jpeg
    4B297FCE-E139-4DC7-A3D8-F568710E875D.jpeg
    305,1 KB · Aufrufe: 169
  • IMG_1959.jpeg
    IMG_1959.jpeg
    330,1 KB · Aufrufe: 170
  • IMG_1958.jpeg
    IMG_1958.jpeg
    146,1 KB · Aufrufe: 160
  • IMG_1957.jpeg
    IMG_1957.jpeg
    211,9 KB · Aufrufe: 155
  • IMG_1757.jpeg
    IMG_1757.jpeg
    181,2 KB · Aufrufe: 164
  • IMG_1756.jpeg
    IMG_1756.jpeg
    174,9 KB · Aufrufe: 153
  • IMG_1758.jpeg
    IMG_1758.jpeg
    211,8 KB · Aufrufe: 165
Zum Preisvergleich können die Küchenprofis wenig sagen, wenn sie die Ausstattung der Schränke und die Geräte nicht kennen.

Habt ihr mal im Küchenplaner die Fronten geändert, angefangen mit Vallstena und die Preise verglichen?
 
Und die Glaseinsätze und unnötigen Beleuchtungen etc. entfernt, die der Planer gern reinhaut? Die Höhe der MAXIMERA reduziert (hinter 40 Fronten reichen fast immer mittlere statt hohe)?

Bei diesen verrückten Rohren könnte man eventuell mit Übertiefe der Arbeitsplatte arbeiten?
 
Hi, ich bin kein Installateur, aber der Rohrsalat ist im oberen Bereicht Kaltwasser und Warmwasser und im unteren Bereich Heizung.
Ein Kaltwasserzug geht links hinter dem Spülenanschluss in die Wand und kommt beim Wasseranschluss links der Türe wieder raus. Ich habe im Bild unten die Warm- und Kaltwasserläufe farbig markiert. Ich hoffe das gibt euch eine Idee davon was da fließt.
Es ist nicht gut zu sehen, aber der Kaltwasseranschluss bei der Spüle sieht aus als ob es inkl. Eckventil für die Spülmaschine wäre. Und das Abflussrohr der Spüle hat zwei Blindstopfen, da kann einer für die Spüli verwendet werden.

Der Installateur hat einen Kreativitäts-Preis verdient und gut Kupfer verlegt :cool:
 

Anhänge

  • 1713721919117.jpg
    1713721919117.jpg
    111 KB · Aufrufe: 92
Die Anschlussecke ist nur 65 cm tief, da kann die Zeile höchstens 5 cm tiefer werden.
Außerdem sollte wohl das Heizungsanschlusszeugs zugänglich bleiben.

Links von der Tür (also planoben rechts) gibt es einen Kaltwasseranschluss und einen Ablauf. Wie groß ist der Durchmesser des Ablaufs?

@waassdd, kannst du bitte folgende Maße angeben:
Wand planrechts mit allen Einzelstrecken (Wandstück, Tür mit Zargen, Wandstück mit Angaben zu den Anschlüssen)
Tiefe des Heizungsanschlusses planrechts unten
Wand planoben (Wandstück bis zum Fensterbrett, Breite des Fensterbretts und der Heizung, Wandstück)
Tiefe des Fensterbretts, Tiefe der Heizung und des Thermostatventils

Noch was: Eine Kombi aus Hochschrank mit Einbaukühlschrank ist normalerweise teurer als ein freistehender Kühlschrank. Wenn das Budget knapp ist, würde ich den Kühlschrank freistehend aufstellen und das Geld l für den Hochschrank anders einsetzen.
 
Ich würde beide Arbeitsplatten deutlich übertief wählen; nur schon aus dem Grund dass der Abstand zwischen den Zeilen zu gross ist um angenehm arbeiten zu können.

Freistehender Kühlschrank vor den einzelnen Wasserhahnen - wenn das Wandstück breit genug ist.

Die Spülenarbeitsplatte bis hinter die Türe ziehen, da passt dann noch ein Regal drunter oder so. Den Platz auf der Spülenseiten vor der wahnwitzigen Installation für Putzsachen und Müllsammlungen nutzen.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben