1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

L-EBK in länglichem Raum 5,58 x 2,2 m

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von embe, 9. Feb. 2016.

  1. embe

    embe Mitglied

    Seit:
    9. Feb. 2016
    Beiträge:
    27

    Hallo,

    für unsere neue Küche planen wir aktuell die Einbauküche, dabei finden wir folgende Aspekte schwierig:

    - Raum sehr länglich, es geht eigentlich nur eine L-Küche
    - es soll ein Esstisch mit im Raum stehen, der Platz für den Tisch schränkt aber die Länge des L's ein, wenn er vor dem Fenster stehen soll wie im Bild dargestellt
    - wir sind nicht sicher, ob er Stauraum reicht, es kommt uns wenig vor

    Eine Planung liegt uns schon vor, die zur Diskussion steht (siehe unten).
    Marke derzeit Nobilia.
    Geräte von Bosch.

    Weitere Infos:
    der Raum liegt im 1. OG eines Einfamilienhauses,
    eine große Schiebetür soll den Raum vom nebenan liegenden Wohnzimmer trennen. Komplett offen wollen wir es nicht haben wegen Geruch/Geräusch/möglicher Unordnung in der Küche.

    Der Heizkörper ist vor dem Fenster, vor dem der Esstisch steht, geplant.

    Preisvorstellung incl. Einbaugeräten Herd, Ofen, Abzugshaube, Geschirrspüler max. ca. 8000 €
    (Kühlschrank und Mikrowelle sind vorhanden)

    Fragen
    • hat jemand Vorschläge/Anmerkungen zur Aufteilung insgesamt?
    • Wie ist der Stauraum zu beurteilen - kann ich irgendwo die Innenmaße von Nobilia-Auszügen finden, um zu schauen, wie viel dort hineingehen würde? (Aktuell haben wir praktisch nur Drehtürschränke)

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 185 und 170 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    Heizung:
    Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
    Spülenform:
    1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: Esstisch min. 120 cm x 80 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Mahlzeiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 96
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Getränkekisten
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, Vorkochen für Einfrieren
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens alleine, ab und zu mit Kindern, seltener mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: bisherige Küche von Vormietern übernommen und wild zusammengestückelt, Ofen/Herd mit schlechter Leistung (alte Kochplatten, brauchen sehr lange), kaum Auszüge, viele Drehtürschränke, daher schlechter Zugang zum Stauraum unten/hinten
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia bevorzugt
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Bosch bevorzugt
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Kann die Tür Flur-Küche wegfallen oder zumindest auf halber Höhe zugebaut werden (Durchreiche)? Wenn ja könnte man über einen Zweizeiler nachdenken.
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Herzlich willkommen, embe!

    Der Raum ist wirklich sehr schmal. Mit diesen vorgegebenen Parametern fällt mir da auch nichts wesentlich anderes ein. Evtl den Solokühlschrank an das kurze Wandstück planoben stellen, dafür die Zeile um einen Unterschrank erweitern.

    Wird es denn im Wohnzimmer einen weiteren Esstisch geben?

    Überlegt mal, wo der Mittelpunkt eures Familienlebens ist. Bei uns war das immer der Esstisch, das Esszimmer. Ab und zu auch das Wohnzimmer, aber gemeinsames fernsehen/lesen/lümmeln dort fand eher selten statt, dafür wurden auch Gesellschaftsspiele immer am Esstisch gemacht.
    Sollte es bei euch ähnlich sein, dann fände ich die Küche+Essbereich eindeutig zu klein im Vergleich zu WoZi und Büro.
    Wie ich sehe, wird es neue Wände und Schiebetüren geben. Da könnte man nochmal über eine andere Aufteilung nachdenken.
    Fenster sind fix, besonders das große Wohnzimmerfenster?
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Das waren wohl zu viele Fragen ;-)

    231 cm für einen Esstisch halte ich auch für zu knapp bemessen.
     
  5. embe

    embe Mitglied

    Seit:
    9. Feb. 2016
    Beiträge:
    27
    @all: vielen Dank für Eure Antworten/Rückfragen!
    Ich bitte um Entschuldigung, dass ich jetzt erst antworte - irgendwie hatte ich den Thread nicht abonniert und habe nicht mitbekommen, dass sich jemand gemeldet hat.

    @kloni: auf die Tür zum Flur wollen wir nicht verzichten.

    @menorca: der Esstisch ist schon wichtig. Im Moment (andere Wohnung) haben wir im Wohnzimmer einen größeren Esstisch, den wir aber nur beim Feiern mit Gästen zum Essen verwenden und sonst eben für Brettspiele, etc.
    In der zukünftigen Wohnung wird das anders sein - insofern ein guter Hinweis.
    Die große Schiebetür soll es ja ermöglichen, normalerweise Küche und Wohnzimmer getrennt zu halten, aber wenn Besuch da ist, den Raum zu öffnen und dann mehr Platz zum Sitzen mit Gästen zu haben.

    Die Fenster sind (leider) fix - die Räume gibt es schon (wir sanieren und versuchen, es so weit wie möglich an unsere Bedürfnisse anzupassen.)

    @KerstinB: den Esstisch auf 2,31 m hat der Architekt reingezeichnet. Wir würden den Tisch - wenn schon - ganz ans Fenster schieben und dann mit nur 4 Stühlen drumherum sitzen.

    dieser schmale Küchenraum erfordert leider viele unschöne Kompromisse. :-(
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Na, deine Planung sieht ja gerade noch ca. 130 cm für den Esstisch vor.

    Die Schiebetür halte ich für relativ überflüssig. Wenn man da nur halbwegs bequem um einen Tisch von 120x80 sitzen will, wo man dann neben dem Kühlschrank auch noch reinrutschen will, dann wird man doch diese Schiebetür, die ja auch sehr aufwändig ist, kaum nutzen.

    Die Tür Flur/Küche halte ich auch für sehr überflüssig bzw. würde wie kloni schon vorgeschlagen hat dort eine Durchreiche machen.

    Außerdem würde ich überlegen, 1 Hochschrank einzusparen. Und zwar den Backofenhochschrank. Dafür über der leicht erhöhten GSP einen Kompaktbackofen mit int. Mikrowelle zu stellen.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    [​IMG]

    Leider sind da ja etwas widersprüchliche und dann fehlende Auskünfte.

    Gibt es das Abluftloch schon? Wenn ja, wo? Hat es idealerweise 15 cm Durchmesser? Wo ist der Wasseranschluß aktuell?

    Was ist mit den Heizkörpern?

    Dann mal die Küchenwand planoben genau vermaßen, also von rechts Wand-Tür, Wand.

    Gibt es nach den 273 cm noch einen Unterzug, weil dort mal eine Wand rausgenommen wurde?
     
  8. embe

    embe Mitglied

    Seit:
    9. Feb. 2016
    Beiträge:
    27
    @KerstinB:

    unsere aktuelle Planung sieht mittlerweile etwas anders aus als oben auf dem Bild, ich versuche ein Bild hochzuladen.

    zu Deinen (berechtigten) Fragen:

    die Brüstungshöhen im Plan stammen aus der professionellen Vermessung, sollten also richtig sein.
    Raumhöhe ca. 2,45 m.
    Der Heizkörper ist vor dem Fenster auf der linken Seite im Plan geplant (also dort, wo auch der Tisch stehen soll).

    Abluftloch gibt es noch nicht, können wir nach Bedarf machen lassen.

    Bei der großen Öffnung (2,73 m) gibt es keinen Unterzug, volle Raumhöhe.

    Sanitäranschlüsse - liegen im Moment in der Außenwand im Plan am linken Rand der eingezeichneten Spüle.
    "vollkommen variabel" war ein bisschen zu optimistisch.. in der langen Außenwand sind sie definitiv variabel.
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    @embe, so, jetzt mal ein Versuch, die Küche im 288cm - Bereich zu lassen. Dazu:

    • Küchentür vom Flur so schmal machen, dass planoben ein Küchenblock von 155 cm (incl. Seitenteilen) hinpaßt.
    • Schiebetür im Flur laufen lassen.

    Dann ein L und einen Kochblock. Die Decke im Küchenbereich habe ich jetzt einfach mal um 20 cm abgehängt, dann kann die Abluft nach planunten links vom Fenster geführt werden.

    Generell würde ich bei einer Arbeitshöhe von 96 cm eher auf einen Hersteller wie Schüller, Häcker, Bauformat mit 6 Rastern setzen.
    * 6 Raster - was heißt das? *

    Von oben rechts:
    • Blende
    • 30er Vorratsschrank mit Innenauszügen
    • 60er Standalone
    • Wange
    • 60er GSP erhöht mit Kombibackofen und integrierter Mikrowelle darüber
    • Wange
    • tote Ecke .. dort Hängeschrank zur Nischenbildung, da kann dann die Küchenmaschine in der Ecke stehen.
    • 80er Auszugsunterschrank Raster 1-1-2-2 ... insbesondere Messer, Küchenhelfer, Folien, Besteck, Geschirr, Tupper etc. Leider etwas ungünstig mit der GSP, weil die Auszüge beim Ausräumen nicht geöffnet werden können. Daher könnte man überlegen, GSP und 30er Hochschrank zu tauschen, erfordert halt einen sehr langen Schlauch.
    • 40er * MUPL *, oben Bio/Rest/Gelber-Sackmüll, unten Öl/Essigflaschen und anderes hohes
    • 100er Spülenschrank, oberer Auszug ist dann mit einer Art Ausschnitt und reicht für küchentypische Putzmittel, Handtuchvorrat, evtl. Korb für Altpapier. Im unteren Auszug dann Getränke und Behälter mit Altglassammlung.
    • Spüle so etwas wie die BLANCO ELON XL 6 S | BLANCO .. so eingebaut, dass planlinks der Spüle noch ca. 40 cm bleiben und die Mini-Abtropffläche mit ca. 18 cm über dem MUPL liegt.
    Kochblock planoben aus
    • 50er Auszugsunterschrank Raster 1-1-2-2, insbesondere Gewürze und Kochkleinkram
    • 90er Auszugsunterschrank Raster 1-1-2-2, insbesondere Kochbesteck, Töpfe, Pfannen, Deckel, Auflaufformen, Backformen etc. 60er Kochfeld hier linksbündig eingebaut.
    • So bleiben rechts 30 cm und links 50 cm neben dem Kochfeld.
    Sollte es noch für irgendetwas an Platz fehlen, könnte man z. B. neben der Spülenzeile eine deckenhohe 45 cm breite tiefenreduzierte Kombination aus Hängeschränken für gute Gläser, gutes Serviergeschirr etc. schaffen. Farblich vielleicht etwas abgesetzt .. Farben aber generell eher Schall und Rauch ;-)

    So bleibt Platz für einen 150x90 cm großen Tisch. Idealerweise planunten eine Bank, dann muss nicht jeder Stuhl akurat eingeschoben sein, wenn man mal die Trennwand schließen will. Könnte ja auch sein, einer bekommt Besuch und will einen Spielabend machen, der andere will in den TV sehen ;-). Dann will man sich ja auch noch bewegen können.
     

    Anhänge:

  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    Raumtausch!
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Na ja, einen Wohnbereich kann man in der Küchennische aber auch nicht unbedingt sinnvoll unterbringen.
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    Ne, aber das Büro
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    @embe, geht es hier noch weiter?
     
  14. embe

    embe Mitglied

    Seit:
    9. Feb. 2016
    Beiträge:
    27
    Hallo,
    @all: vielen Dank für Eure Kommentare und Vorschläge, bitte entschuldigt, dass ich mich in der Zwischenzeit nicht mehr gemeldet habe.

    Der Stress war groß, wir haben schließlich eine Planung gefunden - ich schreibe in den nächsten Tagen noch, wie es ausgegangen ist.
    Im Moment ist noch die endgültige Entscheidung für die Elektrogeräte offen...
     
  15. embe

    embe Mitglied

    Seit:
    9. Feb. 2016
    Beiträge:
    27
    Ich habe ein Bild von der aktuellen (endgültigen) Planung angehängt. Wir haben uns nun doch für ein "langes L" entschieden, wobei wir den alten Stand-Kühlschrank behalten werden.
    Müll-Auszug unter der Arbeitsplatte unter dem Fenster. Alles andere sollte eigentlich aus dem Bild hervorgehen.
     

    Anhänge:

  16. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.891
    Mhm... schade, dass der GSP die Arbeitsfläche mittendrin unterbricht. Und, dass so wenig Platz zwischen Kochfeld und Spüle ist. Evtl lässt sich die Hochschrank-Konstruktion nach rechts verschieben, das würde weniger zerstückelt aussehen. Und die Spüle wäre auch besser rechts vom Fenster untergebracht, so wie auch in Eurem Grundriss engezeichnet. Dann hätte man die Hauptarbeitsfläche schön am Fenster und genug Platz zum arbeiten.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    @embe, sorry, aber die Planung ist jetzt nicht wirklich euer Ernst - oder? *w00t**w00t* Was ist mit dem Sitzplatz für 4 Personen?
     
  18. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.294
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Sorry, aber ein *kfb* der sowas ohne Not plant gehört erschossen.

    LG
    Sabine
     
  19. embe

    embe Mitglied

    Seit:
    9. Feb. 2016
    Beiträge:
    27
    @isabella, @KerstinB:
    danke für Eure Kommentare.

    Die Lösung mit den "2 Türmen" (die Hochschränke mit der Arbeitsfläche dazwischen) war nun auch nicht unbedingt unser Traum, aber um eben den Tisch für 4 Personen noch unterbringen zu können (so dass man den GSP auch mal offen stehen lassen kann und trotzdem noch drumherum laufen), schien uns das die einzige für uns passende Lösung zu sein.

    Das Kernproblem ist meiner Meinung nach der hochgebaute GSP, der schwer unterzubringen ist.

    Wenn man den GSP neben die Eingangstür macht, kollidiert er dauernd mit der Türe.
    Wenn man vor dem Fenster eine größere Arbeitsfläche hat, muss man den GSP entweder nach links an die kurze Wand verschieben (s.o.) oder nach rechts neben den Kühlschrank. Dann ist aber neben dem Kühlschrank keine Abstellfläche mehr, wo ich Sachen sammeln kann, die ich ein- oder ausräumen will.
     
  20. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    NRW
    @embe : Wo steht denn jetzt der Tisch?
     

Diese Seite empfehlen